finanzen.net

MOLOGEN AG : Wichtige Meilensteine

Seite 1 von 94
neuester Beitrag: 15.07.19 21:22
eröffnet am: 12.05.10 09:09 von: Tiger Anzahl Beiträge: 2330
neuester Beitrag: 15.07.19 21:22 von: Tobi_Info Leser gesamt: 553746
davon Heute: 71
bewertet mit 9 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
92 | 93 | 94 | 94   

12.05.10 09:09
9

10425 Postings, 6469 Tage TigerMOLOGEN AG : Wichtige Meilensteine


MOLOGEN AG erreicht weitere wichtige Meilensteine

MOLOGEN AG / Quartalsergebnis

12.05.2010 09:00

Veröffentlichung einer Corporate News, übermittelt
durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber
verantwortlich.

--------------------------------------------------

- Phase 2 Studie für Darmkrebsmedikament genehmigt
- Fördermittel für Entwicklung eines Impfstoffes gegen Hepatitis B
- Kapitalerhöhung sichert geplante Aktivitäten und klinische Studien bis
ins Jahr 2011

Berlin, 12. Mai 2010 - Im laufenden Geschäftsjahr hat die MOLOGEN AG
weitere wichtige Meilensteine erreicht: Das Unternehmen hat im März die
Genehmigung zur Durchführung einer klinischen Studie der Phase 2 für das
Krebsmedikament MGN1703 von den zuständigen Gesundheitsbehörden in
Deutschland und Österreich erhalten. Es wird erwartet, dass die Studie
zeitnah begonnen werden kann. Erste Ergebnisse der Phase 2 Studie werden
nach einer Zwischenauswertung bereits in etwa neun bis zehn Monaten
vorliegen.

Auch im Bereich der DNA-basierten Impfstoffe hat MOLOGEN weitere
Fortschritte erzielt. Das Unternehmen hat eine Zusage für Fördermittel zur
präklinischen Entwicklung eines Impfstoffes gegen Hepatitis B erhalten. Das
Forschungsprojekt wird zusammen mit der Firma Synvolux Therapeutics B. V.
aus den Niederlanden durchgeführt und soll bis Ende 2012 abgeschlossen
werden. Außerdem erhält MOLOGEN eine finanzielle Förderung für die
Entwicklung eines DNA-Impfstoffes gegen Leishmaniose. Derzeit werden erste
präklinische Tests mit dem neuartigen Impfstoff durchgeführt.

Neben den wichtigen Fortschritten in der Entwicklung der eigenen
Produktkandidaten ist es MOLOGEN darüber hinaus gelungen, mit der
erfolgreichen Durchführung einer weiteren Kapitalerhöhung im Januar 2010
alle geplanten Aktivitäten und klinischen Studien bis ins Jahr 2011
finanziell abzusichern.

Wirtschaftliche Entwicklung im Plan

Die wirtschaftliche Entwicklung der MOLOGEN AG entsprach auch im ersten
Quartal 2010 den Planungen. Insgesamt wurden in den ersten drei Monaten des
Geschäftsjahres 2010 1,2 Mio. EUR für Forschungsvorhaben eingesetzt, nach
0,7 Mio. EUR im Vorjahr. Die Erhöhung der Ausgaben im FuE-Bereich ist
insbesondere auf die Vorbereitungen für die Phase 2 des Krebsmedikaments
MGN1703 zurückzuführen. Der Fehlbetrag erhöhte sich im Berichtszeitraum im
Vergleich zum Vorjahreswert erwartungsgemäß auf -1,6 Mio. EUR. Die
Vermögenslage der MOLOGEN ist nach wie vor von einem hohen Anteil liquider
Mittel an der Bilanzsumme gekennzeichnet.

Über MOLOGEN

Die MOLOGEN AG, ein biopharmazeutisches Unternehmen mit Sitz in Berlin, ist
auf die Erforschung und Entwicklung innovativer Arzneimittel auf Basis von
DNA-Strukturen spezialisiert. Im Fokus der Aktivitäten stehen
Produktentwicklungen für die Behandlung von Krebs sowie Impfstoffe gegen
schwere Infektionskrankheiten.

MOLOGEN wurde 1998 gegründet und gehört weltweit zu den wenigen
Biotechnologie-Unternehmen mit einem gut verträglichen DNA-basierten
Krebsmedikament im klinischen Entwicklungsstadium.

Die Aktie der MOLOGEN AG ist im Prime Standard der Deutschen Börse gelistet
(ISIN DE 0006637200).

Risikohinweis zu den Zukunftsaussagen
Bestimmte Angaben in dieser Meldung beinhalten zukunftsgerichtete Ausdrücke
oder die entsprechenden Ausdrücke mit Verneinung oder hiervon abweichende
Versionen oder vergleichbare Terminologien, diese werden als
zukunftsgerichtete Aussagen (forward-looking statements) bezeichnet.
Zusätzlich beinhalten sämtliche hier gegebenen Informationen, die sich auf
geplante oder zukünftige Ergebnisse von Geschäftsbereichen,
Finanzkennzahlen, Entwicklungen der finanziellen Situation oder andere
Finanzzahlen oder statistische Angaben beziehen, solch in die Zukunft
gerichtete Aussagen. Das Unternehmen weist vorausschauende Investoren
darauf hin, sich nicht auf diese Zukunftsaussagen als Vorhersagen über die
tatsächlichen zukünftigen Ereignisse zu verlassen. Das Unternehmen
verpflichtet sich nicht, und lehnt jegliche Haftung dafür ab, in die
Zukunft gerichtete Aussagen zu aktualisieren, die nur den Stand am Tage der
Veröffentlichung wiedergeben.



MOLOGEN AG
Kontakt: Jörg Petraß
E-Mail: investor@mologen.com
Telefon: +49-30-84 17 88-13
Fax: +49-30-84 17 88-50

Kirchhoff Consult AG
Dr. Kay Baden
E-Mail: baden@kirchhoff.de
Telefon: +49 40 60 91 86 39







12.05.2010 Ad-hoc-Meldungen, Finanznachrichten und Pressemitteilungen
übermittelt durch die DGAP.
Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de

--------------------------------------------------

Sprache:      Deutsch
Unternehmen:  MOLOGEN AG
             Fabeckstraße 30
             14195 Berlin
             Deutschland
Telefon:      030 / 841788-0
Fax:          030 / 841788-50
E-Mail:       info@mologen.com
Internet:     www.mologen.com
ISIN:         DE0006637200
WKN:          663720
Börsen:       Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr
             in Berlin, München, Düsseldorf, Stuttgart, Hamburg

Ende der Mitteilung                             DGAP News-Service
Moderation
Moderator: ks
Zeitpunkt: 16.05.10 14:17
Aktion: -
Kommentar: bitte bestehende threads nutzen. Z.B. : http://www.ariva.de/MOLOGEN_Jetzt_t248977

 

 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
92 | 93 | 94 | 94   
2304 Postings ausgeblendet.

08.07.19 20:45

616 Postings, 894 Tage KalleZTobi

neuer Deal wird evt. bald kommen.
OK und TW wollen eine saubere HV und dann gut dastehen.
Herr Greif hat da ja auch mittlerweile ein Auge drauf. Und er ist nich allein !!
Die Kurse werden zur HV höher sein.
Es sollen ja keine Klagen kommen.... ;-))).
Und wenn die Phase 3 demnächst die Ergebnisse der Phase 2 bestätigt ist der Kurs eh vervielfacht.  

08.07.19 22:00

68 Postings, 579 Tage Tobi_InfoKalle

du beschreibst den Idealzustand. Wäre wirklich schön, wenn bei Mologen mal was läuft wie geplant.

Warum ist Herr Greif nicht allein? Hat sich AR Schultz mit Greif gegen Krautscheid verbündet???

Das wäre der Hammer und mal eine Meldung wert!!!  

09.07.19 19:55

5144 Postings, 2455 Tage derbestezockerMoin,

bin heute mal bei Mologen eingestiegen, ließt sich alles super mit der 3 Phase die in Kürze erscheinen soll und als sehr erfolgreich sein soll wie aus der Presse zu lesen war.
Könnte jeden Tag eintrudeln, wo dann der Kurs wohl eröffnet ich denke so um die 5? und dann gehts Richtung 10.00 ?, allen ein gutes Gelingen beim Einstieg.  

09.07.19 23:49

20 Postings, 57 Tage Expert_Xsuper Zock...

Na wenn Du meinst...bisher war die Aktie nur ein riesen Verlustgeschäft. Hoffe Du hast nur Geld investiert das Dir bei Verlust nicht weh tut. Im Sommer kommen die Ergebnisse...also ich hoffe die meinen auch den Sommer 2019 :-)  

10.07.19 07:22

5144 Postings, 2455 Tage derbestezockerAuszug aus wo

Der Aufsichtsrat von Mologen besteht damit aus den Herren Krautscheid, Greif und Michael Schult. Bisher hat wohl noch keine Sitzung stattgefunden. Greif könnte es auf eine konstituierende Sitzung des Aufsichtsrats anlegen und den Vorsitzenden des Aufsichtsrats neu wählen lassen und damit Krautscheid angreifen. Ein Kompromiss als neuer ?Chef im Ring? wäre Schult, der zumindest bis zur nächsten Hauptversammlung das Zepter dann auch als Versammlungsleiter übernehmen sollte, um den zerstrittenen Aktionären ein Signal zu senden und zum Wohle von Mologen zu agieren. Spätestens bis dahin dürfte Mologen-CEO Stefan Manth gute News mitbringen. Vielleicht schon schneller. Es stehen Top Line-Daten der wichtigen Phase III IMPALA-Studie zur Veröffentlichung an. Angeblich sollen diese Daten sehr gut ausfallen. Wer Spaß am Zocken hat, spekuliert auf diese Daten.

Kommen gute Phase III Daten? : MOLOGEN: "Greif" den "Krautscheid"?! | wallstreet-online.de - Vollständiger Artikel unter:
https://www.wallstreet-online.de/nachricht/...logen-greif-krautscheid  

10.07.19 08:24

61 Postings, 13 Tage tobixxxdas ist

aber auch schon wieder eine woche alt

es passiert nichts, keine daten, keine einladung, keine ar sitzung, nichts

von dem greif hört man auch nichts  

10.07.19 10:07

616 Postings, 894 Tage KalleZTobi_Info

Herr Greif wird die Wende sein. Ihm wird sicher mit Infos und Daten zugearbeitet, die er braucht.
Verlässlich und klar.
Es waren ja nicht alle für TW und OK . Siehe auch die Gegenanträge in den letzten Jahren.
TW und OK wollten sicher vor den Ergebnissen und dem neuen Deal Molo für kleines Geld einsacken.
Zours wurde ruhig gestellt, ganz klar. Wie wohl ?
Und das Ruhigstellen eines Herrn Zours ist sicher nicht ganz billig !
Also lohnt es sich hier einen Herrn Zours wohlwollend zu machen.
Ich sehe nur noch höhere Kurse, um einigermassen da rauszukommen.
Ansonsten Klagen, Klagen , Klagen auch gegen Söhngen usw..
Denn es werde Licht. Einer redet immer , und wenn es der Nikolaus ist ;-)).
Was für eine Show.  

10.07.19 19:29

5144 Postings, 2455 Tage derbestezockerAlso

die schummeln da beim Kurs nicht zu fassen.  

10.07.19 20:00

5 Postings, 45 Tage LanokostyMal wieder viel Wind

um nichts?  Lange bleibe ich nicht mehr investiert.  

10.07.19 21:29

5144 Postings, 2455 Tage derbestezockerAdios

wir kassieren alleine ab!  

11.07.19 09:19
1

20 Postings, 57 Tage Expert_XLanokosty...

ich sehe auch eher "mehr Wind" um nichts....ein Los im Lotto hätte wahrscheinlich eine höhere Gewinnaussicht. Vielleicht wird nur versucht mit schnellen Gewinnmitnahmen den Schaden zu begrenzen. Und...eventuell finden die tatsächlich nen Dummen, der das ganze kauft. Aber das halte ich eher für unwahrscheinlich. Je genauer man sich medizinisch das Produkt anschaut, umso uninteressanter wird es.
Aber schön, daß es noch Optimisten gibt :-)

Spätestens mit Bekanntgabe der Ergebnisse III wirds interessant...man sollte die Auswertung jedoch nicht Mologen überlassen....denn was dabei rauskommt kann an der Geschichte der Firma abgelesen werden.  

11.07.19 12:40

616 Postings, 894 Tage KalleZaus

WO , Danke !!

https://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S2352396419304402

@ Expert : Die Phase drei wird extern ausgewertet.  

12.07.19 22:07

5144 Postings, 2455 Tage derbestezockerKursdrecksbande

13.07.19 21:42

68 Postings, 579 Tage Tobi_InfoKalle

dein Link bezieht sich auf die HIV Studie. Oder?
Ich lese da was von Ole Sogaard.  

14.07.19 10:53

616 Postings, 894 Tage KalleZTobi

ja es ist vom 09.07.2019 zur HIV Studie ....  

14.07.19 11:34
1

68 Postings, 579 Tage Tobi_InfoKalle

schon komisch, bisher wurden ausnahmslos alle Mologen Veröffentlichungen auf der wissenschaftlichen Plattform SicenceDirect auch mit viel Tamtam auf der Mologen-Website unter "wissenschaftliche Publikationen" abgelegt.
Nur diesmal nicht!
War das ein Alleingang der Wissenschaftler Burghardt Wittig und Ole Sogaard???
Gibt es Kompetenzgerangel bei Mologen???
siehe:
 

15.07.19 13:50

68 Postings, 579 Tage Tobi_InfoKalle

das ist ja krass!!!
Lefitolimod schafft es ins "Journal of clinical Oncology" und wieder keine Erwähnung durch die Verantwortlichen bei Mologen.
Ist das wieder ein Alleingang von Wittig???  

15.07.19 14:01

616 Postings, 894 Tage KalleZTobi

wissen tun sie es sicher - der TW und der OK.
Wenn die Alles erwähnen würden , dann ginges doch hoch mit dem Kurs.
Vielleicht soll es ne Überraschung werden vom Nikolaus .....

 

15.07.19 14:28

68 Postings, 579 Tage Tobi_InfoKalle

dann würde der Kurs nur steigen, aber dass will keiner.
Steigende Kurse sind nicht gut für Oliver Krautscheid und Thorsten Wagner.
Der Nikolaus kommt erst am 11.11.
Bis dahin noch warten.  

15.07.19 14:40

10425 Postings, 6469 Tage TigerGeduld ist angesagt..

15.07.19 20:09

616 Postings, 894 Tage KalleZTobi

15.07.19 21:22

68 Postings, 579 Tage Tobi_InfoKalle

seit wann hat der CMO Baumann seine Zahlen im Griff???
9 Überlebende sagst du.
Wo steht das???
Ich kann leider nichts finden.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
92 | 93 | 94 | 94   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
NEL ASAA0B733
Amazon906866
BayerBAY001
CommerzbankCBK100
BASFBASF11
Microsoft Corp.870747
Infineon AG623100
TeslaA1CX3T
Airbus SE (ex EADS)938914
Apple Inc.865985
EVOTEC SE566480
Deutsche Telekom AG555750