Rocket Internet A12UKK

Seite 324 von 326
neuester Beitrag: 22.01.21 22:33
eröffnet am: 24.09.14 12:38 von: Mr-Diamond Anzahl Beiträge: 8142
neuester Beitrag: 22.01.21 22:33 von: mcbain Leser gesamt: 1754941
davon Heute: 44
bewertet mit 25 Sternen

Seite: 1 | ... | 322 | 323 |
| 325 | 326  

12.10.20 03:40

24 Postings, 292 Tage MusicusHelloFresh - Kerzenchart 3y

Teddy97!    [Katjuscha]
Das einzig interessante Quartal war Q2! Momentum Max. Seitdem abfallend RSi, MACD, Momentum fast 0, auch KaufVolumenmessung (unten) fallend!
Interessanter zum möglichen Wiedereinstieg, der Bereich um 35 (200Tagedurchschnitt). Zugleich chattechnischer Widerstandsbereich.


https://www.ariva.de/hellofresh-aktie/...&go=1&quoteType=last

PS: ein bisschen eine Schnappsidee ist HelloF für mich dennoch. Im Supermarkt gibt?s doch genügend in der Tiefkühltruhe (viel billiger & gesünder). Außerdem esse ich manchmal einfach mittags nur ein Butterbrot mit Gemüse, Nüsse, Obst oder irgendwas aus der Milchstraße.  

12.10.20 11:14
2

250 Postings, 654 Tage Teddy97Musicus

dass man auch mal Gewinne mitnimmt, das ist doch ganz normal und man sieht es ja auch am Chart, dass aktuell eine Konsolidierung auf hohem Niveau stattfindet. Dass Hellofresh hochprofitabel ist, das sehe ich an den Zahlen, die HF regelmäßig veröffentlicht. Und wir haben inzwischen keinen Lockdown mehr wie im Frühjahr, sondern lediglich Einschränkungen, die Zahlen von HF sind aber dennoch sehr gut. Übrigens bin ich nicht investiert, das hat aber andere Gründe, und liegt nicht daran, dass ich - wie du - der Zukunft und dem Geschäftsmodell von HF nichts Positives abgewinnen kann. Und wie du bereits festgestellt hast, würde es bei 35?/Aktie sehr interessant werden.

Dass du noch nie das Firmenloge von DH auf der Straße gesehen hast, zeigt mir, dass du dich auch nicht allzu sehr mit DH beschäftigt hast und vielmehr die pauschalisierenden Aussagen der Kritiker verwendest. Kleiner Tipp: Das Geschäftsgebiet von DH liegt außerhalb des deutschsprachigen Raums und umfasst mehrere unter anderem Namen agierende Lieferdienste. Und die Vergleiche mit wirecard stinken wirklich bis zum Himmel. Wirecard hat über Jahre hinweg Umsätze in Milliardenhöhe gefälscht und sich dabei als Gewinnmaschine präsentiert. Es war aber ein Verlustbringer im Gewand eines Goldesels. Schon 2007 kamen die ersten Stimmen auf, dass es hier nicht mit rechten Dingen zuginge. Bei DH hingegen, sagt der CEO selbst, man wisse nicht, wann man überhaupt profitabel sein wird. Merkst du den Unterschied?
Jeder Anleger sollte seine Investments genau prüfen und dann entscheiden, ob es ihm das Risiko wert ist. Spätestens nach Veröffentlichung des KPMG Berichts im April hätte jeder Anleger die Reißleine ziehen müssen, wenn er einen Totalverlust nicht verkraften kann.

Dass du hauptsächlich die Börsenverlierer der letzten Monate und Jahre aufzählst, wundert mich nach deinen vorherigen Aussagen nicht. Aber, dass du akut pleitebedrohte Branchen auflistest, und dich zuerst noch über das defizitäre DH echauffierst, überrascht mich dann doch. Im ersten Absatz glaubst du nicht an die Zukunft von HF, im vorletzten Absatz zählst du Tourismus zu deinen Favoriten. Wenn eine Branche nachhaltigen Schaden durch Corona genommen hat, dann ist es genau diese. Die Schulden, die Unternehmen in diesen Branchen aufnehmen mussten, um überhaupt zahlungsfähig zu bleiben, müssen sie über Jahre mühsam abstottern, für den Aktionär wird nicht viel übrig bleiben. Es könnte ganz ganz wenige Profiteure in diesen Branchen geben, in der Flugbranche fällt mir höchstens noch Ryanair ein, die es in bemerkenswerter Weise schaffen, ihre Kosten fast auf 0 zu fahren. Lufthansa beispielsweise ist m.E. akut insolvenzgefährdet, wenn der aktuelle Zustand noch länger andauern sollte. 50%+x ist mit diesen Werten nur zu schaffen, weil es immer wieder Zocker gibt, die diese Werte für kurze Zeit nach oben hieven. Nachhaltig ist es aber in der Regel nicht. Das Risiko ist dafür umso höher. Und dass man mit derartigen Werten im Depot die Varianz minimiert, erscheint mir auch sehr unwahrscheinlich. Und 2019 war letztes Jahr, die Regeln von damals müssen heuer nicht mehr gelten, v.a. wenn man bedenkt, welche einschneidenden Ereignisse stattgefunden haben. Zeiten ändern sich, und wer nicht mit der Zeit geht,  geht mit der Zeit.  

12.10.20 11:30

101101 Postings, 7621 Tage KatjuschaMusicus, sorry aber das kann doch alles nicht

Dein Ernst sein.

Du fragst ernsthaft wieso HF denn plötzlich hochprofitabel sein soll?
Schon mal die aktuellen Zahlen angeschaut?
10% AEbitda-Marge. Im nächsten Jahr dürfte das die Nettomarge sein können, wenn man nochmal 20-30% wächst, was realistisch ist.


Was DH angeht, bin ich zwar deutlich skeptischer, aber dass das Geschäftsmodell grundsätzlich funktioniert, zeigen ja Ähnliche Konzerne wie Just Eat, die in ihrer Region nun profitabel arbeiten. DH muss halt aktuell in ihren Regionen noch mit Konkurrenz kämpfen. Kommt drauf an, diesen Kampf zu gewinnen. Wenn man es schafft, kann auch DH stark profitabel arbeiten. Da mir das aber zu unsicher ist, würde ich in DH nicht investieren, da zudem auch ein Erfolg eingepreist ist. Allerdings hast du die Frage immernoch nicht beantwortet wieso eine Überbewertung ein Fall für das BaFin sein soll.
-----------
the harder we fight the higher the wall

12.10.20 16:49

942 Postings, 2316 Tage LichtefichteGewinner Nr.2 in diesem Fresshype

ist doch ganz klar die Deutsche Post mit DHL;-)  

15.10.20 00:58

24 Postings, 292 Tage MusicusKatjuscha, Deine Frage hatte ich beantwortet!

?Soll nun immer die Börsenaufsichtsbehörde oder die Justiz wachen oder überregulieren? Wäre kontraproduktiv und behindert unternehmerisches Investieren. Aber falls uns allen oder auch den Aufsehern, Prüfern, Reportern VERDÄCHTIGES auffällt, sollten wir alle handeln und das an den Pranger stellen, damit UNSERIÖSEN das Handwerk gelegt wird.?

Jedes Unternehmen muss sich erstmal gegen harte Konkurrenz behaupten und ein profitables Geschäftsmodell entwickeln. Die Geschäftsführung von DH weiß, welche Geschäftsfelder Ertrag abwerfen & wo man Verluste einfährt.

Bei HF könnte lt Ariva-Statistikzahlen die Gewinnschwelle erreicht werden. Starkes Umsatzwachstum, aber nicht ertragsstark. Wobei ich Zahlen, die ich nicht selbst geprüft habe, nur noch wenig Beachtung setze.

Mich interessieren die Risikomessung (Schwankungsband) und der Chartverlauf. Und der Schwankungsbereich ist bei HF enorm hoch, die 3fache Wegstrecke wie beim DAX wurde nach dem Coronacrash zurück gelegt. Damit ist HF ähnlich risikoreich wie ein Faktorzertifikat mit 3fach Hebel auf den DAX!

Und dass Q2 im Chartbild, das interessanteste war, ist absolut zutreffend. Jeder exponentielle Kerzenchart überhitzt sich irgendwann, weil die Vola immer mehr zunimmt. Außerdem zeigt Chart Svhwächesignale am Gipfelbereich.  

15.10.20 01:27

101101 Postings, 7621 Tage KatjuschaDu solltest dir vielleicht lieber

mal Finanzberichte studieren statt Dich auf Statistiken bei Ariva zu berufen.

HF macht extrem hohe Gewinne. Da muss man kein ?könnte? mehr verwenden.


Und was DH und Rocket angeht, hat das absolut nix mit dem BaFin oder anderen Behörden zu tun. Auch die schwankungsbreite bei HF sind dabei völlig unerheblich. Sonst müsste man ja jede dritte Aktie vom BaFin prüfen lassen.

Und seit wann sind dynamisch steigende Kurse nahe am Hoch Schwächesignale? Das Gegenteil ist der Fall.
-----------
the harder we fight the higher the wall

15.10.20 01:44

24 Postings, 292 Tage MusicusTeddy97

Danke für Deine Erläuterungen zu DH, Unternehmen kannte ich vor dem kometenhaften DAX-Aufstieg gar nicht. Ist aber über die Beteiligungsgesellschaft Prosus (Börse Amsterdam) nun auch im EuroStoxx50 vertreten.

Viele lassen sich zu sehr vom Umsatzwachstum blenden. Umsatz ohne nachhaltige Ertragsstärke interessiert mathematisch nicht.

Teddy97, wirf nicht alles durcheinander. Du fragtest nach Titeln, Branchen, die von den Börsianern aufgrund der Coranakrise abgestraft wurden. Viele zyklische Werte, Banken müssen Risikovorsorge betreiben, Fluglinien, Flugzeugbauer, Hotel & Gaststätten, ... Alle haben unter der Ausnahmesituation zu kämpfen. Dennoch glaube ich nicht, dass Corona dauerhaft den Takt angibt.

Wenn ich solche Papiere beobachte, heißt das nicht, dass ich schon investiert bin. Daimler erreichte im Frühjahr 2020 ein Tief bei 20?. Heute notiert DAI bei 50?. Also weniger volatil als Hochrisikopapier HF!

Schon den 1987-Crash nahm ich unter die Lupe. Weshalb sollte man Aktien am Gipfel kaufen, wenn sie im Tal viel billiger sind? 1990 investierte ich nach dem Crash. 2008/09 genauso während der Angstphobie. Und im Frühjahr 2020 vermutete ich den DAX-Turnaround bei 8000 (schon 2-3Wochen im Voraus, weil er eben über sämtliche Leitplanken hinaus geschossen war, auch das 99%-Bollingerband & stockte so rechtzeitig Calls auf). Mich interessiert eben bloß nüchterne Mathe und nicht Worte = FantasieWelten & MärchenWelten.

Und wenn Du ein schwankungsarmes Portfolio basteln möchtest, brauchst Du schwankungsarme Indizes und ertragsstarke Qualitätswerte [SPX, SMI, Stoxx600, ChinaTop50 - Apple, Nestle, Novartis, Schindler, McDonalds, CocaCola, HomeDepot, Anheuser, Altria, Essilor, JJ, SAP, BASF, Fielmann, Henkel, Church&Dwight, Bechtle, CompassGroup, Verizon, Oreal, LVMH & viele andere Champions] sowie Edelmetalle und Staatsanleihen mit AAA!

Börse soll Spaß machen.

PS: DH und ähnliches, versuche ich (inspiriert durch Euch) zu noch höherem Preisen (leer) zu verkaufen. Bloß ein Gipfelstürmer mit exponentieller Kerze. Beim Wurf nach oben nimmt die Flughöhe quadratisch ab (Physik Mittelstufe), sonst droht Überhitzung & freier Fall!  

15.10.20 01:57

24 Postings, 292 Tage MusicusKatjuscha

Ich hatte zu HF einen langfristig-Chart mitgeschickt. Und falls Du abfallenden RSI, MACD und andere Chartsignale nicht siehst oder nicht sehen möchtest, kann ich auch nicht weiter helfen. Derzeit schwächest HF genauso wie der DAX am waagrechten Widerstand. Falls der Ausbruch in den nächsten Monaten gelingt, ist der Weg nach oben frei.

Allerdings bestimmt nicht unendlich, da unrealistisch!  

15.10.20 02:19
2

164 Postings, 435 Tage GamenickWahnsinn

hier wird seit über 2 Seiten über alles diskutiert, nur nicht über das eigentliche Thema...

Und das alles nur weil der schwäbische Mathematiker mit fancy wikifolio hier angepisst ist, weil er anscheinend (wie viele) mit Wirecard Geld verloren hat und versucht von einer Betrügerei (Wirecard) auf andere zu schließen (Rocket Internet) und nebenbei die Geschäftskonzepte sowohl von Delivery Hero, als auch Hello Fresh nicht kapiert....







 

15.10.20 11:01

1502 Postings, 1174 Tage mcbainum mal wieder was zum Thema

beizutragen...

Bis zum 14. Oktober 2020, 18:00 Uhr (MEZ) (der „Meldestichtag“), ist das Angebot für insgesamt 2.147.838 Rocket Internet-Aktien angenommen worden. Dies entspricht einem Anteil von ca. 1,58 % des zum Meldestichtag bestehenden Grundkapitals und der zum Meldestichtag bestehenden Stimmrechte im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes („WpHG“) der Gesellschaft.

weiteres Blabla hier: https://...23+Abs.+1+S.+1+Nr.+1+Wp%C3%9CG+(DE)+-+15.+Oktober+2020.pdf  

17.10.20 22:43
1

61 Postings, 158 Tage GummersbachAnfechtungsklagen

Auf Twitter gelesen: #RocketInternet erste Anfechtungsklage gegen Rocket auf dem Weg und weitere sollen folgen. Angeblich zahlreiche Erklärungen bezüglich Widerspruch zum Protokoll der HV. Hat jemand eine Idee was da vor sich geht und was das zu bedeuten hat?  

17.10.20 23:59

24 Postings, 292 Tage MusicusIdioten an der Börse

?Die ganze Börse hängt nur davon ab, ob es mehr Aktien gibt als Idioten oder umgekehrt.?
André Kostolany  

18.10.20 01:16

101101 Postings, 7621 Tage Katjuschawas hat der Spruch jetzt mit Rocket zu tun?

-----------
the harder we fight the higher the wall

18.10.20 11:04
1

1502 Postings, 1174 Tage mcbainAnfechtungsklagen

da stellt sich mir doch konkret die Frage: Sind das irgendwelche Eilanträge die ein Delisting womöglich noch verhindern können, weil formelle oder sonstwie geartete Fehler gemacht wurden? Oder wird das - wahrscheinlich anzunehmen - erst verhandelt wenn RI sowieso das Delisting schon durchgezogen hat und es im Grunde letztlich dann sowieso "egal" ist. Viel Zeit bleibt ja nun nicht mehr...  

18.10.20 13:34

176 Postings, 1151 Tage KillerfrogGibt es irgendwo

ein Szenario, welches dafür sprechen könnte die Aktien nicht zu übergeben, vielleicht noch Handelbarkeit in Hamburg oder bei L+S? Oder heist Delisting überall.. dann bliebe ja sinnvoll nix mehr uebrig als Rueckgabe, oder?  

19.10.20 14:07

4182 Postings, 4100 Tage silverfish@Killerfrog

Ich denke das sind 2 Fragen.

< Gibt es irgendwo ein Szenario, welches dafür sprechen könnte die Aktien nicht zu übergeben

Ich denke, es gibt einige Gründe nicht zu verkaufen. Einer davon ist mit Sicherheit, dass der Fundamentalwert der Aktie deutlich höher notiert.

< Oder heist Delisting überall.. dann bliebe ja sinnvoll nix mehr uebrig als Rueckgabe, oder?

Ob es nach dem Delisting tatsächlich noch einen Börsenhandelsplatz geben wird, das weiss ich nicht. Allerdings gehe ich nicht davon aus (bestenfalls noch kurzfristig). Ich würde meine Aktien nur zurückgeben, wenn ich das Geld auch kurzfristig brauchen würde. Du bleibst ja weiterhin Aktionär. Wenn das die Gebrüder S. ändern wollen, dann brauchen sie einen squeeze out. Und der wird definitiv teuer als 18,5x ?. Kann allerdings auch noch ein paar Jahre dauern oder evtl. ist das auch nie der Fall.

 

19.10.20 15:12

24 Postings, 292 Tage Musicus@Katjuscha

Die spannendste & zugleich schwierigste Börsenphase, wenn die Herde losstürmt. Egal ob nun Bullensturm oder Bärentanz. Kostolany beschäftigte sich am Lebensende viel mit Philosophie.  

19.10.20 15:36

24 Postings, 292 Tage MusicusAn die ARIVA-Teamleitung - UMGANGSTON

In allen sozialen Netzwerken ist der wichtigste Verhaltenskodex, dass alle unsere Mitmenschen geachtet werden. Wir leben in dem Rechtsstaat BRD, wo Menschenwürde & gegenseitiger Respekt an oberster Stelle stehen.

Auch die Moderatoren (von ARIVA.DE) sind hieran gebunden & genießen keine Sonderprivilegien! -
Schon eine einzige denunzierende Bemerkung reicht aus, dass sich ein ?Schiedsrichter? selbst disqualifiziert & zugleich sein eigenes Psychogramm öffentlich an die Leinwand projiziert.

?Wie man es in den Wald hineinruft, so liegt man.?
G. Dietrich [Mathematiker]  

19.10.20 15:44
1

101101 Postings, 7621 Tage KatjuschaMusicus, rede doch bitte nicht immer um

den heißen Brei herum, wenn man dir eine konkrete Frage stellt!

Du kommst hier ständig mit allgemeinen Börsenweisheiten und bedienst dich Kostolany, aber kannst es nicht in den Zusammenhang zu Rocket Internet, Delivery Hero oder Hellofresh bringen, geschweige denn dass du begründen kannst, was die Börsenaufsicht bei diesen Aktien hätte tun sollen.

Ist das die in heutigen Zeiten große Freude am rumnörgeln?
-----------
the harder we fight the higher the wall

20.10.20 01:14

24 Postings, 292 Tage Musicus@Katjuscha

Du warst hier nicht der Adressat, deshalb kein Kommentar von mir.  

20.10.20 01:39

24 Postings, 292 Tage MusicusRocket Verkaufsproblem über Xetra

Habe mal ins Finanzportal: Teletrader hineingeschaut! Gibt es auch als App.

Ein sehr umfangreiches Portal, was alle Börsenplätze, Marktdaten, Kennzahlen usw. auflistet, das von vielen Banken genutzt wird.

Haupthandelsplatz bei Rocket Internet: XETRA!
Markttiefe: fast alle wollen Geld (verkaufen), aber nur wenige Brief (kaufen).
Verhältnis gestern: 275000 zu nur 37000 (kumuliert)

Falls ihr überhaupt verkaufen wollt, probiert es mal am frühen Vormittag, da war gesternein größeres Kaufinteresse und dadurch auch kleine Spreads von 0,01 bis 0,04 möglich. Über die Mittagszeit und nachmittags kaum Käufer, nur Verkäufer und Spreads bis 0,4 (zu teuer).

Und es macht meiner Meinung nach auch keinen Sinn, wenn ihr es über Lang&Schwarz oder andere Broker versucht, weil die können auch nur über XETRA handeln. Man kann ja auch einfach warten bis die Abfindung ausgezahlt wird. Vielleicht bekommt man dann sogar einen besseren Endpreis als mit großen Spread.

Schaut am besten einfach mal selbst ins Teletrader-Portal / Markttiefe hinein. Oder ins XETRA-Orderbuch, dann seht ihr wann ungefähr der beste Verkaufszeitpunkt wäre.

PS: beI DEGIRO hier könnte man auch eine Limitorder unbefristet über XETRA platzieren!  

20.10.20 02:24

101101 Postings, 7621 Tage KatjuschaDie Daten zum Orderbuch findest du auch hier

Bei Ariva , wie sich bei vielen anderen Portalen.

Übrigens hast du Geld und Brief vertauscht.
-----------
the harder we fight the higher the wall

20.10.20 09:20

109 Postings, 693 Tage Lord LuxNa dann

warte einfach mal schön. Aber wunder dich nicht, wenn du am Ende gar keinen Spread bekommen hast.  

23.10.20 12:40
1

1126 Postings, 4691 Tage MIICSamwer Brüder sind das hässliche Gesicht der Börse

So wie die Samwer Brüder mit dem legalen Börsenrückzug von Rocket Internet viele Anleger um Ihr Geld betrügen sind die Samwer Brüder ein Beispiel für den skrupellosen Kapitalisten.
Ich hoffe das fällt Ihnen irgendwann mal auf die Füße.
Das so etwas in Deutschland möglich ist haben wir natürlich der Gesetzgebung unserer politischen Laienschauspieler zu verdanken.  

23.10.20 14:40

23 Postings, 186 Tage MichMichinteressant big_boss

wie kommst du auf ? 24,5?

was es hier alles an Meinungen gibt ... bin nicht sehr im Thema ABER:

mich interessiert als Zocker nur eines: kann ich damit Geld machen?

Ich bin mir sicher, dass die den Laden zeitnah auflösen wollen - also spätestens bis Mitte 2021
Institutionelle müssen verkaufen - Privatanleger doch nicht

Bin im übrigen überzeugt, dass die ein besseres Angebot hinterherschieben und ich kann ohne Probleme eine nette Summe ohne Probleme für die nächste Zeit entbehren

Meine Frage an die Runde:

Sind Aktien die man jetzt zu ? 18,58 auf Basis des Delistings  kauft ebenso im Depot wie unter "regulären" Bedingungen?

Lieben Dank für eure Info
 

Seite: 1 | ... | 322 | 323 |
| 325 | 326  
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln