finanzen.net

Nordex vor einer Neubewertung

Seite 1 von 1513
neuester Beitrag: 06.07.20 11:39
eröffnet am: 20.06.13 10:12 von: ulm000 Anzahl Beiträge: 37821
neuester Beitrag: 06.07.20 11:39 von: ZwCN8OG Leser gesamt: 8897695
davon Heute: 319
bewertet mit 93 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1511 | 1512 | 1513 | 1513   

20.06.13 10:12
93

15685 Postings, 4307 Tage ulm000Nordex vor einer Neubewertung

Bin ja eigentlich kein großer Freund von vielen Threads für eine Aktie, aber bei Nordex muss es meiner Meinung nach sein.

Ich habe leider keinen Nordex-Thread gefunden in dem der User meingott nicht schreibt und ich habe wirklich keine Lust mich mit diesem User tagtäglich auseinanderzusetzen. Zumal meiner Meinung nach meingott durch seine Dauerposterei sehr viele Beiträge zuspamt und somit interessante Posts nach hinten verschiebt und die dann eventuell gar nicht gelesen werden.  Mal ganz abgesehen davon, dass meingott sehr gerne polarisiert und polemisiert und auch das ist nun wirklich alles andere als hilfreich für eine sinnvolle Diskussion.

Weniger ist manchmal mehr bzw. Qualität vor Quantität und das soll ja eigentlich das Motto eines jeden Aktienthreads sein.

Letztendlich geht es doch in einem Aktien-Thread um eine sinnvolle Diskussion und sonst um nichts und ich sehe bei Ariva keinen Nordex-Thread wo diese Voraussetzung für mich derzeit gegeben ist. Deshalb und weil ich der Meinung bin, dass Nordex vor einer Neubewertung steht nach dem schwierigen letztjährigen Restrukturierungsjahr mache ich einen neuen Nordex-Thread auf. Ob die Ariva-Mods diesen Thread lange stehen lassen weiß ich nicht, aber wenn sie den löschen, dann werde ich nichts mehr zu Nordex schreiben. da ich keinen anderen Nordex-Thread bei Ariva erkennen kann wo eine sinnvolle Diskussion ohne meingott möglich ist.  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1511 | 1512 | 1513 | 1513   
37795 Postings ausgeblendet.

25.06.20 18:07
1

108 Postings, 7065 Tage LoveMauFiberline Vertrag mi Nordex

Das dänische Unternehmen Fiberline schließt Milliarden-Vertrag über Carbonfaser-Lieferungen an Nordex
(WK-intern) ? Mit einem Auftrag, der mehr als 6.000 MW grüne Energie über 3 Jahre abdecken soll, sichert Fiberline sich einen bedeutenden Anteil am Weltmarkt für pultrudierte Profile für Rotorblattgurte in der Windkraft Industrie.
Seit mehreren Jahren hat Fiberline sich als bevorzugten Entwicklungspartner im Bereich Windkraft positioniert.

https://www.windkraft-journal.de/2020/06/25/...NTOSDc47JCvG-9kHqLhIxs  

26.06.20 13:42

108 Postings, 7065 Tage LoveMausehrt ihr nicht Nordex was ein...

..Markt das ist. Ich habe gekauft und egal was kommen mag ich werde sie mindestens bis nächstes Jahr gleiche Zeit halten. Enorm viele Aufträge, baut Betonwerk in Spanien, denke da wird viel grüner Strom gebraucht für Wasserstoff zu produzieren und Windenergie ist die günstigste und sauberste Stromerzeugung. In ein paar Jahren wir Nordex Vestas aufschliessen oder sogar gekauft von ihr oder die Richtung! Seht die zeichen, so billig wird sie bald nicht mehr sein! Es ist meine Meinung..guten Trade  

26.06.20 15:08
1

295 Postings, 1532 Tage BMCBIKER1Nach all

den Erfolgsmeldungen scheint das was zu geben.

Nur mir fehlt hier der Glaube.

Bin seit Nov. 2013 in Nordex investiert. Bisher noch keine Dividende erhalten und auch sonst

keinen Gewinn.

Wann soll denn hier mal was Gewonnen werden?

 

26.06.20 16:28

96 Postings, 1685 Tage Hanni2kgewinn

kleiner Tipp. wenn man Aktien verkauft, dann bekommt man was zurück. 2016/17 wäre ne gute Zeit gewesen  

26.06.20 21:02

6209 Postings, 5259 Tage beegees06Trump will und wird Corona

nicht in den Griff bekommen - der DOW und Co schmiert daher ständig ab und wir werden wohl mit unserem Nordex Anstieg  noch etwas warten müssen - wenn die Amis husten, dann hat die deutsche Börse eine Grippe

Warten wir halt ab - es wird alles gut  

28.06.20 12:41

428 Postings, 568 Tage Naggamolspielt doch keine Rolle

Hauptsache Klatten bekommt 1 Milliarde pro Quartal. Diese Finanzschweine verarschen uns alle.
Nordex ist eine sehr undurchsichtige Bagasche vergiss es  

29.06.20 08:16

1280 Postings, 3225 Tage Flaterik1988Werd wohl unter 8,20

traurig verkaufen... da wäre 2€ mehr pro share drin gewesen... naha wenigstens ein klwiner gewinn :/ sieht akt alles schlwcht aus... würde halten aber mit der möglichen KE im rücken... nein danke  

29.06.20 11:09

565 Postings, 5353 Tage TageswertAcciona Übernahme

Frag an die Spezialisten hier:
Kann es nicht sein, dass durch die Kapitalerhöhung nicht ein Investor mit ins Boot geholt wird, sondern die Überahme durch Acciona vorbereitet wird?
Durch den bereits jetzt haltenden Anteil von ca. 36% könnten danach doch die 75% erreicht werden, um Nordex final zu übernehmen. Dies hat ja zuvor bei 12,xx? nicht geklappt, da das der Kurs zu jener Zeit war.

Heute stehen die Chancen dazu sicherlich besser. Dazu nutzt man nun die Corona Zeit und versucht die Übernahme so mehr oder weniger unter dem Radar durchzukriegen. Macht das Sinn?

 

29.06.20 11:13

565 Postings, 5353 Tage Tageswert...

Nordex wird spätestens 2021 wieder in die Gewinnzone fahren, die Auftragsbücher sind sehr gut gefüllt, Servicegeschäft boomt mit guter Marge. Für mich würde die Übernahme jetzt Sinn machen, wo der Kurs aktuell noch die Schulden mit eingepreist hat und die negative Profitabilität. Dies wird aber nicht mehr lange andauern und der Turnaround rückt näher. Dann wird die Marktkapitalisierung sich auch zunehmend dem anpassen.  

29.06.20 13:28

1280 Postings, 3225 Tage Flaterik1988@Tageswert

Acconia musste seinerzeit ein Pflichtangebot machen. Daher ist es äußerst fraglich ob Acconia Nordex überhaupt übernehmen möchte  

29.06.20 13:48

565 Postings, 5353 Tage TageswertPflichtangebot

soweit ich weiss, musste Acciona ein Pflichtangebot machen, da Sie Ihren Anteil auf über 30% an Aktien aufgestockt haben. Dies alleine schliesst aber nun die von mir angegebene Vermutung nicht per se aus.

Die Frage ist warum möchte man so eine große Kapitalmaßnahme durchführen? Bisher hat das Management mit Blanko auf mich einen guten Eindruck gemacht und Nordex wieder in ruhigere Gewässer laviert. Die nun angekündigte Maßnahme lässt mich aber rätseln, ob hier vielleicht eine Übernahme durch Acciona möglich wäre. Kann auch einfach ein neuer Ankerinvestor werden.  

30.06.20 10:30

2762 Postings, 2885 Tage US21Spekulationen

Bevor deine Spekulationen vollkommen ins Kraut schießen.

1. Acciona hat nur ein Pflichtangebot abgegeben. Es gibt keinen Hinweis daß sie größeres Interesse haben. Das hätten sie vor ein paar Wochen als der Kurs auf unter 6 fiel leichter gehabt.

2. Wenn Nordex eine ao HV macht wegen Kapitalerhöhung und dies dafür gedacht wäre daß der Großaktionär übernimmt, hätte sich das Management strafbar gemacht, weil sie den freien Aktionären Dinge verschwiegen hätten. So doof ist niemand.

3. Leider sind deine Rechnungen mit 75 Prozent falsch. In deinen Prozentrechnungen sind nicht die Verwässerungseffekte  drin. Wenn jetzt eine KE um 40 Prozent gemacht wird und diese 40 Prozent würden von einer Person gekauft, wieviel Prozent hätte die dann??? Antwort:  Knapp unter 30 Prozent gesamt, weil sich die Aktienzahl auf 140 Prozent erhöht hat. Die alten etwas über 30 Prozent von Acciona würden sich auch verwässern. Acciona läge selbst dann immer noch unter 60 Prozent. Viel unnötiger Aufwand. (Einfach mal nachrechnen)

Nordex hat viele Aufträge. Um die abzuarbeiten brauchen sie viel Geld. Kann man positiv sehen, kann man aufgrund der Verwässerung negativ sehen.
 

30.06.20 14:54

5 Postings, 54 Tage antimanipulatordass sich dieser sch...verein nicht geniert

Habe denen jetzt mit meinem Anwalt und der Bafin gedroht.

 

30.06.20 16:25

13 Postings, 76 Tage ZwCN8OGWas verpasst.

Hab ich was verpasst?
Gibts schon wieder eine Kapitalerhöhung?
Woher habt ihr die Info? Auf der Seite "FINANZMITTEILUNGEN" bei Nordex steht für 2020 nichts dergleichen.  

30.06.20 18:45
1

156 Postings, 386 Tage LuxusasketFehlinvestition

Ich bin lange hinter Nordex gestanden, mittlerweile sehe ich die Entwicklung nicht mehr so positiv. Falls die Kapitalerhöhung in dem angedeuteten Ausmaß kommen sollte, dann wird langfristig investierten Anlegern wie Beegees und mir nochmal richtig in den Allerwertesten getreten. Keine Dividende und stets eingeleidete Schritte seitens Nordex, die einen langfristigen Kursanstieg zunichte machen. Kaum tut sich eine Möglichkeit auf, dass der Abwärtstrend durchbrochen wird, schon kommt die Nachricht mit der Kapitalerhöhung. Charttechnisch sind aktuell sogar langfristig nicht mehr als 12,80 Euro möglich, kurzfristig max. 10,30 Euro. Sollte die Kapitalerhöhung kommen, dann wird der Kurs nocheinmal richtig abtauchen, die charttechnische Unterstützung bei 7,20 Euro wird eher nicht halten. Damit wird es vermutlich bis Mitte 2021 nicht mehr über 10 Euro gehen. Was nützt die Vermeldung von ständig neuen Aufträgen, wenn scheinbar sogar langfristig unterm Strich kein Geld damit zu verdienen ist.  Ständig braucht Nordex frisches Geld um die Aufträge abarbeiten zu können. 2019 war das schon so, 2020 ist das so und 2021 soll dann der Geldregen kommen? Eigentlich sollten die Aufträge so viel Geld bringen, dass die neuen Aufträge finanziert werden können. Bitte korrigiert mich, wenn das betriebswirtschaftlich neuerdings nicht mehr so sein soll. Für Nordex mag das System Geldbeschaffung über neue Aktien ja besser zu funktioneren als wirtschaftlich zu arbeiten. Für die kurzfristigen Zocker ist das scheinbar auch interessant, aber für langfristig Investierten wird da nie etwas rausschauen oder mit viel Glück nicht viel. Wenn die Kapitalerhöhung kommt und ich meine Anteile verdopple, dann komme ich vielleicht mit viel Glück 2021 ohne Verlust aus dem Desaster. Das Ziel jedes Anlegers oder nicht? Aktuell bin ich mir nicht mehr so sicher, ob nicht Wirecard oder Steinhoff eine bessere Investition wären als Nordex...  

01.07.20 12:47

6209 Postings, 5259 Tage beegees06Nordex hüllt sich mal wieder in Schweigen

Für was genau soll die KE sein? Anleger können nur spekulieren - Nordex hat viele Aufträge und braucht daher zur Bewältigung neues Geld - warum der Konzern alles so geheim hält, verstehe ich nicht - dem Kurs tut es leider nicht gut  

01.07.20 13:53

13 Postings, 76 Tage ZwCN8OGQuelle

Könnt ihr bitte nochmal die Quelle oder ein Link nennen wo die Ankündigung oder der begründete Verdacht einer erneuten KE nachzulesen ist? Vielen Dank.  

01.07.20 14:04

14 Postings, 109 Tage ChrissiHKE

in der Ankündigung der außerordentlichen Hauptversammlung  

01.07.20 14:43

13 Postings, 76 Tage ZwCN8OGVielen Dank

Vielen Dank ChrissiH, die Ankündigung hab ich doch glatt übersehen.
Sorry für mein vieles Gefrage aber lese ich das richtig aus der Ankündigung dass wenn der Beschluss durch geht, 42.672.276 neue Aktien ausgeben werden können? Also folglich die bisher ausgegebenen Aktien um bis zu 40% an Wert verlieren könnten? Das wäre ja wirklich ne Hausnummer.  

01.07.20 15:24

2762 Postings, 2885 Tage US21?

Durch die Kapitalerhöhung verlieren die Aktien nicht 40 Prozent an Wert.

Die Firma besitzt dafür ja auch mehr Bargeld mit dem sie arbeiten können.

Aber natürlich tritt ein Verwässerungseffekt ein.

Wenn sie mit dem Geld zukaufen oder investieren steigt der Unternehmenswert.

Wenn sie mit dem Geld weiter unprofitable Aufträge abarbeiten wird der Kurs dadurch natürlich sinken.
 

01.07.20 16:13

156 Postings, 386 Tage LuxusasketDas schon

Eine derartige Kapitalerhöhung wird den Kurs kurzfrist absacken lassen, da werden gewisse Marktteilnehmer bestimmt dafür sorgen. Kurse zwischen 6 Euro und 6,50 Euro sehe ich da gar nicht als unrealistisch. Eine eventuelle allgemeine Marktschwäche ist da noch gar nicht berücksichtigt. Mittel- bis langfristig wird es dann wahrscheinlich wieder steigen, aber so wie Nordex in den letzten Jahren agiert hat, sehe ich für längere Zeit keine Kurse über 10 Euro. Für kurzfristige Zocker aber bestimmt keine schlechten Chancen. Meine Hoffnung liegt nur noch darin, dass ich mich hoffentlich irre.  

02.07.20 16:02

13 Postings, 76 Tage ZwCN8OG@US21

@US21, ja sorry habe mich falsch ausgedrückt. Ich meinte natürlich den Verwässerungseffekt der eintritt, wenn die Gesamtaktienanzahl um 40% steigt und somit "der Kuchen" auf 40% mehr Aktionäre aufgeteilt wird als bisher. Der Unternehmenswert steigt damit ja nicht um 40% bloß weil entsprechend mehr Geld da ist - wichtige Werte stecken ja eher im Humankapital der Angestellten, im KnowHow, Kundenbeziehungen etc etc.  

06.07.20 09:46
1

1280 Postings, 3225 Tage Flaterik1988Noch bin ich drin

mein sl wirde letzte woche knapp veffwhlt im bereich 8,30. Puhhhh.
Könnte mir vorstellen das es diese woche noch was aufwärts geht bei einem positiven gesamtmarkt. Allerdingst lastet die mögluche ke schwer.
Weiter positive könnte sein, wenn nordex wie zu letzt neue aufträge meldet. War häufiger vor einer hv.
Wann waren nochmal die q zahlen?

Überlege sogar deswegen nochmal nachzukaufen.


Naja was wäre wenn es deztlich weniger ankiten werden oder gibt es ein szenario was postiv aufgenommen werden könnte? Kann mir halt nicht vorstellen warum man ca. 2 monate später eine außerordentliche hv einberuft um dann doch keine ke zu machen??? Alles sehr komisch.

Bleibe wohl lieber nur dabei und stocke nicht auf. Lieber auf nummer sicjer gehen und sl nacv ziehen  

06.07.20 11:18

13 Postings, 76 Tage ZwCN8OG@Flaterik1988

>>Kann mir halt nicht vorstellen warum man ca. 2 monate später
>>eine außerordentliche hv einberuft um dann doch keine ke zu machen???

Verstehe den Gedankengang nicht. Die Abstimmung über eine KE steht doch auf der Tagesordnung der AO-HV. Wenn wir (die Aktionäre - insb. Großaktionäre) der Meinung sind, dass die Argumente für eine KE überzeugend sind, dann stimmen wir dem zu - sonst stimmen wir dem nicht zu. Für den Stimmberechtigen Aktionär sind aus meiner Sicht hier 2 Standpunkte am relevantesten:

Sicht 1: eher Großaktionär: Ist die KE notwendig damit es dem Unternehmen gut geht bzw. damit es langfristig überlebensfähig bleibt.

Sicht 2: eher Kleinaktionär: Ist die Rendite der Unternehmensintern investierten Gelder aus der KE höher also wenn ich mein Geld in andere Firmen investiere.  

06.07.20 11:39
1

13 Postings, 76 Tage ZwCN8OGAusbaupotentiale in Europa

Hier übrigens mal ein Artikel über die Windkraft-Ausbaupotentiale in Europa (Bebauung, Landschaft, Windstunden etc bereits eingerechnet) falls ihr den noch nicht kanntet:
https://www.scinexx.de/wp-content/uploads/w/i/windeuropa2g.jpg
https://www.scinexx.de/news/energie/...otenzial-groesser-als-gedacht/

Man kann sich als zusätzlichen Indikator zur künftigen Auftragsvergabeentwicklung auch anschauen, welcher Anbieter in welchen Ländern jeweils einen "guten Stand" (letze zurückliegenden Vergaben) hat und wie deren WKA-Ausbaupotentiale wiederum überhaupt sind...  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1511 | 1512 | 1513 | 1513   
   Antwort einfügen - nach oben

  5 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Leonardo da Vinci, Rubensrembrandt, TheLeo1987, warumist, waschlappen

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
BayerBAY001
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Ballard Power Inc.A0RENB
Deutsche Bank AG514000
CommerzbankCBK100
Daimler AG710000
Lufthansa AG823212
Plug Power Inc.A1JA81
Amazon906866
Deutsche Telekom AG555750
NikolaA2P4A9
BASFBASF11