finanzen.net

Stahlhersteller - Zykliker

Seite 1 von 40
neuester Beitrag: 23.01.20 11:01
eröffnet am: 03.03.19 22:52 von: Top-Aktien Anzahl Beiträge: 996
neuester Beitrag: 23.01.20 11:01 von: Top-Aktien Leser gesamt: 136555
davon Heute: 379
bewertet mit 5 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
38 | 39 | 40 | 40   

03.03.19 22:52
5

1142 Postings, 1179 Tage Top-AktienStahlhersteller - Zykliker

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
38 | 39 | 40 | 40   
970 Postings ausgeblendet.

20.01.20 21:27

1383 Postings, 2310 Tage aktienhandelkater69

Ehrlich gesagt, bin schon enttäuscht über den bisherigen Kursverlauf. Jetzt ist halt Geduld gefragt.

SZG hat eine gute Bilanz, aber einen zu tiefen Kurs. Mal sehen was die Zukunft bringt. Ein Zusammenschluss mit Thyssen würde Sinn machen.

Das Unternehmen macht über 9 ? Milliarden Umsatz, und Gewinn macht es auch, warum der Kurs so tief steht verstehe ich nicht. Ob hier Algorithmen im Spiel sind???  

21.01.20 11:05

5009 Postings, 1065 Tage gelberbaronBörse ist Wahnsinn

Deutsche Aktien sind nichts mehr wert.....es ist wie verhext. Kein Land will mehr
bei uns investieren nur noch shorten und leerverkaufen.

Die Gründe liegen in Berlin. Die schaufeln uns ein Grab mit ihren ewigen neuen
Gesetzen die uns immer mehr knebeln. CDU ist nun am Sozialismus angekommen.
Die SPD übertrifft sogar die Linken.

Die Grünen sind hysterische Kaputtmacher unserer Industrie.  

21.01.20 11:11

5009 Postings, 1065 Tage gelberbaronden Undank

gegenüber der USA den unsere Nachkommen hier seit 1968 die USA voll spüren lassen
zahlt uns Trump nun zurück mit Wohlwollen und diesmal verteilt er keine Kaugummis
und Rosinenbomber.....

In den USA Banken sitzen Leute denen das gefällt. Und der EU Kommunismus bricht
uns vollends das Genick.

Ich sehe hier keine rosige Zukunft mehr!

 

21.01.20 11:35

304 Postings, 5063 Tage kater69Stahlpreis Warmband steigt

Argus meldet 454,25 ? pro Tonne:

https://www.stahlpreise.eu/2020/01/...uf-454-euro-je-1000-kg.html?m=1
-----------
Wer sich nicht mehr wundern kann, ist seelisch bereits tot.

21.01.20 11:39

150 Postings, 139 Tage Ausnahmefehler@gelberbaron das siehts du alles zu 100 % richtig

nur was machst du daraus??

Wir und die Europa Politik unserer gewählten Nieten gibt uns den Rest. Die Erkenntnis ist nicht schwierig zu treffen. Die Frage ist nur , was willst du tun .  

21.01.20 11:44

1142 Postings, 1179 Tage Top-Aktien" EU Kommunismus "


Deutschlands Kommunismus ( SPD 20,5 % + Linke 9,2 % ) ist mehr ausgeprägt.
In Österreich wurde Kommunismus auf die Oppositionsbank verbannt.

 

21.01.20 11:48

1142 Postings, 1179 Tage Top-AktienBundesfinanzminister (SPD) bekommt Gegenwind . . .


Österreich droht, Finanztransaktionssteuer zu kippen.

https://www.handelsblatt.com/politik/...teuer-zu-kippen/25454966.html


 

21.01.20 12:31

1383 Postings, 2310 Tage aktienhandel...

Jetzt werden hier ideologische Debatten geführt.

Ich halte mich aus dieser Debatte raus.

Nur weil man Geld an der Börse vierliert, sind jetzt irgendwelche Politiker oder deren politische Ausrichtung schuld.  

21.01.20 12:42

353 Postings, 1105 Tage ClintosthutThyssenKrupp für mich extrem unterbewertet

Die Aufzug Sparte wird in jedem Fall verkauft! Man weiß jetzt nur noch nicht ob der Aktienkurs dann 15 ? oder 16 ? sein wird! Das sind die Ängste die den Kurs auf 11,67 EUR halten. In 5 Tagen muss Kone seine Karten aufdecken und dann geht's hier mächtig hoch oder man muss warten welche capital starker Hedgefonds weil dann wahrscheinlich so um die 16 bis 17 Milliarden und schaut mal welche Marktkapitalisierung momentan vorliegt! Das Stahlgeschäft ist nicht mit Verlust zu verkaufen! ThyssenKrupp macht hier minus aber ein Wettbewerber aus Indien oder China in einem Jahr wieder gewinnen! Werden halt 20.000 Arbeitsplätze in Deutschland liquidiert und nur Patente und ähnliches ins Ausland transportiert! Aber die Bundesregierung interessiert das nicht und vergib den Auftrag nach Niederlande unsere Erzfeinde  

21.01.20 12:56

1856 Postings, 3911 Tage kbvlerGelber Baron

gebe Dir Recht, Wall Street und London halten die US und England am ka......

Nur sollte man nicht nur bei anderen die Schuld suchen.

Unsere "Schuld" ..AKtienquote in Deutschland bei Privatanlegern UNTER 8% !!!

Da muss man nicht mehr sagen. Wenn der Grossteil der Deutschen so , sorry, dumm ist und Gelder in Giro, Festverzinsliche ect stecken mit Negativrendite nach Inflation.

Wären europäische AKtien zu über 60% in europischen Händen - hätten die Amerikaner nicht so einen EInfluss auf unsere Werte.

Dax über 35% in US Händen . Deutschland unter 20% muss man da noch mehr sagen?  

21.01.20 12:59

1856 Postings, 3911 Tage kbvlerNachtrag

DIe deutschen Banken haben über 2 MRD an Strafzinsen an die EZB bezahlt...............die Summe auf den Giro s in AKtien......und SZG wäre doppelt so hoch, wir sprechen von 500 Mrd mit Strafzins 0.4%

SZG MK 1 Milliarde.........  

21.01.20 17:34

1383 Postings, 2310 Tage aktienhandel...

glücklicherweise habe ich meine Verluste teilweise abgesichert, aber jetzt schmiert sie schon ab.  

21.01.20 18:16
1

1383 Postings, 2310 Tage aktienhandel...

Ist schon komisch, warum muss JP Morgan innerhalb einer Woche zwei mal die Einschätzung bezüglich des Kursziels veröffentlichen.  

21.01.20 23:05

5009 Postings, 1065 Tage gelberbaronnoch komischer ist

sämtliche Aktien sind bis 40% gefallen und der Dax ist gestiegen wie kann das sein?

Das würde ja heißen dass der Dax nicht unbedingt  die Unternehmen abbildet.

DA STIMMT WAS NICHT!

Auf jeden Fall sind die Kurse am >Arsch und der Dax steht hoch, die Autozulieferer und
Stahlwerte, Banken und klassische Firmen sind am Arsch.

Dann sagen die Spezialisten wehe wenn der Dax sinkt dann gehts runter aber wie?

So kommt mir das vor......INSIDER......gehts hoch der Dax Kurse kleinhalten mit
ständigen Verkaufsbomben und

geht der Dax runter shorten auf Teufel komm raus.

Wenn ich mein Geld wieder habe tue ich einen >Teufel noch mal Aktien zu kaufen.

Das war früher mal interessant aber heute nicht mehr seit der  Hochfrequenzhandel
und Leerverkäufer ständig die Kurse manipulieren.

Und noch bringen Derivate und Anleihen oder Hebelprodukte massig Geld was richtige
Aktien sinnlos machen....zu viel Risiko du sitzt auf Verlusten Jahrelang.

Und die Politik welche nix von Börse versteht sonst würde sie intervenieren macht noch
die Bürger welche Aktien kaufen zum Idioten und Geldesel.

Könnte ich mit dem Vorschlaghammer in Berlin den Reichstag zertrümmern ich täte es.
Es ist sowieso ein Unding dass sie das Ding wo Hitler von Hindenburg ernannt wurde
aufgebaut haben.

Und die heutigen Studenten die gegen alles sind studieren im Gebäude der IG Farben
welche Zyclon B erfunden haben.

Aber wehe du hebst irgend einen Arm.....diese Republik ist echt voll unehrlich.
 

21.01.20 23:17
1

5009 Postings, 1065 Tage gelberbaronaber

Erichs Lampenladen haben sie platt gemacht wegen Asbest sagen sie
aber in FFM der IG Farben war ja kein Asbest lol...aber Prestige!

Wo liegt der Hund begraben?

Wir sind ein kleines unbedeutendes Land was sich hochgearbeitet hatte
mit VW Export....für mich das einzigste Unternehmen mit Benz und BMW
was - noch - nicht kaputt ist.

Unsere Welt Druckmaschinen und Maschinenbau pfeift aus dem letzten Loch.

Und das Ausland will den Mittelstand mit guten Erfindungen aufkaufen.....
so läuft das hier und was macht Berlin?

Mali 100 Soldaten das ist wichtig. Und einige Nasen in Afrika.....

in 2 Jahren ist Atom aus wo kommt der Strom her für angebliche Millionen
E Autos......und fehlenden Stromtrassen. Windkraft,,,,,Senvion kaputt Nordex schwimmt.



mannmannmannmann  

22.01.20 07:53
1

1383 Postings, 2310 Tage aktienhandelgelberbaron

Ich werde aus deinen Beiträgen nicht schlau. Entweder du möchtest uns etwas bestimmtes damit sagen, oder du äußerst lediglich deine Enttäuschung über den Aktienmarkt.

???  

22.01.20 09:36
1

9 Postings, 3 Tage poet83Respekt!

Also wir haben im DAX ein neues ATH und im MDAX auch tagtäglich und hier geht es weiter bergab... es ist zum aufregen. Immer Ruhe bewahren..

 

22.01.20 09:49

1142 Postings, 1179 Tage Top-Aktien# 987 - Übersetzung

-
Land Niedersachsen ist mit 26,5% Hauptaktionär beim Salzgitter Konzern.

25.209  Beschäftigte im Salzgitter-Konzern per 30. Juni 2019    
25.498  Beschäftigte im Salzgitter-Konzern per 30. September 2019  

Die Anzahl der Beschäftigten könnte gesteigert werden und der Jahreslohn ist um 10.000 Euro höher als die Konkurrenz, der Sieg ( SPD ) bei der nächsten Landtagswahl ist gesichert.

Die Mäzen werden im 4 Quartal einen Verlust von ungefähr 5 Euro pro Aktie gerne in Kauf nehmen.

             

22.01.20 12:35

304 Postings, 5063 Tage kater69Stahl

ist nun einmal ein heißes Eisen.
Aus Sicht der Herstellung und aktuell für Investoren ;)
Nur weil der DAX steigt, müssen nicht zwangsläufig die Stahltitel mitziehen.
Und wer glaubt, weil er investiert ist geht es nur nach oben, liegt absolut falsch.
Aber zurück zum Kernthema:
Der gesamte Sektor läuft nicht gut.
Schwache Nachfrage aus verarbeiten Gewerbe und Angebotsüberhang, zum Teil aus Asien bewirken sinkende Kurse.
Das ändert sich auch nicht gravierend, wenn der Stahlpreis um einige Euros steigt.
Grundsätzlich wird Stahl in der Weltwirtschaft benötigt, ob die Konsolidierung bei den Anbietern bereits am Ende ist und ein guter Einstiegspunkt für Investoren da ist?
Anscheinend nicht, wenn man sich die Kurse so anguckt.
Bei Salzgitter rücken die 15 ? und das Tief aus 2019 bei ca. 14,40 ? als Unterstützung in den Fokus.
Werde da die ersten Positionen überdenken.

GT und Grüße  
-----------
Wer sich nicht mehr wundern kann, ist seelisch bereits tot.

22.01.20 14:07

1383 Postings, 2310 Tage aktienhandel...

Ich fürchte Trump macht unsere Wirtschaft kaputt. Ich galube schwierige Zeiten kommen auf uns zu.

 

22.01.20 15:22

5009 Postings, 1065 Tage gelberbaronRolf Morrien

Chinesen sind 21% auf der Welt und Inder 18% auf der Welt.....

aber nur 4,3% USA Bürger und die haben eine Weltkapitalisierung von 55%
aller Aktien auf dieser Welt.....

Deutschland unter ferner liefen......Peanuts sozusagen.....China und Japan
haben die Nase vorne nach den USA

Und das seit 2008....das ist der Anfang des Niederganges...da kamen dann die
Refugees und der Atom Ausstieg und der Dieselkrieg und Umwelt Wahn
die Bestrafung deutscher Firmen wegen Bankenkrise oder Embargo Iran

die AMIs haben uns für immer platt gemacht hier geht es nur noch weiter
mit Strom und Umwelt CO2 und AUSSTIEG aus vielen Industrie Dingen.....
Genter und Ampelmännchen...Frauenquote.....Pamper-Lohn

aber nicht mal um gescheite Rente.....

trotzdem....es scheint so dass die Deutschen nicht so fleissig sind wie
Chinesen Amis Japaner oder Koreaner.

Hier gilt wie in Frankreich erst leben dann arbeiten.

Ich lernte noch von meinem Vater: erst die Arbeit dann die Freizeit da war Deutschland
noch kerngesund.

Deswegen geht Deutschland zugrunde!  

22.01.20 22:56

5009 Postings, 1065 Tage gelberbaronHallstadt

Stadt der Autozulieferer und Maschinenbau...die Angst geht um.....kein Geld für
Strassenbau Schwimmbäder und Kindergärten.

Wie soll man das verstehen?

Die Gemeinden und Kommunen scheinen der oberen Politik (Bund) egal
zu sein.....jedenfalls rührt sich fast nichts es brennt überall.

K+S wurde ungespitzt in den Boden gerammt und ich vermute weiter dass
im Dax und M Dax und S Dax die Minuszeichen von bis 10% Normalität
werden.....

es ist nicht nur ein Saison Problem der Stahlriesen.....welches Management
kann da noch etwas tun wenn die Lawine rollt?  

23.01.20 07:11

1142 Postings, 1179 Tage Top-AktienVergleich - Stahlhersteller

-
161.740  Beschäftigte im Thyssenkrupp Konzern per 30. Juni 2019    
162.372  Beschäftigte im Thyssenkrupp Konzern per 30. September 2019  

25.209  Beschäftigte im Salzgitter Konzern per 30. Juni 2019    
25.498  Beschäftigte im Salzgitter Konzern per 30. September 2019  

51.670  Beschäftigte im Voestalpine Konzern per 30. Juni 2019    
51.275  Beschäftigte im Voestalpine Konzern per 30. September 2019  


Jene Stahlhersteller die in den letzten Quartalen einen Verlust geschrieben haben wurde die Anzahl der Beschäftigten gesteigert, bei einer Konjunkturflaute ist der Bedarf an Versorgungsposten größer.


 

23.01.20 08:13

1383 Postings, 2310 Tage aktienhandel...

Hier eskaliert jetzt alles.  

23.01.20 11:01

1142 Postings, 1179 Tage Top-Aktien# 993


Die BRD wurde erfolgreich in der DDR eingegliedert, der Betriebsratsvorsitzende gibt im Konzern den Ton an.


 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
38 | 39 | 40 | 40   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Ballard Power Inc.A0RENB
TeslaA1CX3T
NEL ASAA0B733
Daimler AG710000
Varta AGA0TGJ5
Deutsche Bank AG514000
PowerCell Sweden ABA14TK6
SAP SE716460
XiaomiA2JNY1
Siemens AG723610
Plug Power Inc.A1JA81
K+S AGKSAG88
Apple Inc.865985
EVOTEC SE566480