Fundamentals nach Doc: Royal Dutch Shell

Seite 1 von 30
neuester Beitrag: 26.10.20 08:24
eröffnet am: 25.06.13 09:12 von: traveltracker Anzahl Beiträge: 750
neuester Beitrag: 26.10.20 08:24 von: Pinguin911 Leser gesamt: 218798
davon Heute: 184
bewertet mit 8 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
28 | 29 | 30 | 30   

25.06.13 09:12
8

6632 Postings, 3129 Tage traveltrackerFundamentals nach Doc: Royal Dutch Shell

Berechnungsgrundlage: 2002-2012

Entwicklungstendenz "Ergebnis pro Share (brutto)": steigend
Entwicklungstendenz KBV: stark fallend
Entwicklungstendenz KGV: stark steigend

Quick Check: KGV*KBV=8,1*1,15=12,5<22,5 (positiv)

Aktueller fundamentaler Kurslimit unten aufgrund historischer Werte: 34,64 EUR
Aktueller fundamentaler Kurslimit oben aufgrund historischer Werte: 64,16 EUR
Rechnerischer Wert pro Share: 45,93 EUR
SK am 25.06.2013: 24,94 EUR
Sicherheitsabschlag am 25.06.2013 zum rechnerischen Wert : ca. 46%  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
28 | 29 | 30 | 30   
724 Postings ausgeblendet.

01.10.20 22:52

951 Postings, 1234 Tage HansiSalamiLetztendlich ist doch shell ueberall

Dick drin. Glaube zwar, dass oel und Gas noch sehr lange benoetigt wird. Aber selbst wenn nicht.
In den erneuerbaren Energien und Wasserstoff sind sie ja auch dick drin. Auch elektrofahrzeuge muessen mal geladen werden.

Auch vermute ich, dass durch den momentan tiefen Spritpreise an den tanken eher mehr gefahren wird. Auch ueberlegt man es sich nicht zweimal ob man einen Diesel kaufen soll oder einen voellig überteuerten stromer.

Auch werden durch den stellenabbau massiv Kosten eingespart. Nicht gut fuer den beschäftigten aber fuer den aktionaer  

02.10.20 09:13
1

1216 Postings, 365 Tage Michael_1980gedanken

Öl wird Tot geredet...
I.f. Panik im Sektor & alle wollen raus.
Weiters werden Fonds Shell werfen da sie sich grüner Aufstellen.

Ich bin überzeugt das dieser Kurs massive Übertreibung nach unten ist.

habe MK von 13,5 & denke weiter aufzustocken wenn sich Boden ausbildet.

Aber offensichtlich investieren viele in Luftbuden aller nikola als in Soliden Unternehmen.
Aber sollte Nikola mal fahren Tankt er Shell Wasserstoff  

02.10.20 09:20

3299 Postings, 1169 Tage CoshaHeute

wird Corona gespielt, die Zahlen steigen überall (Danke & Gruß an die Maskenverweigerer). Dazu die Symbolik des positiv getesteten US-Präsidenten.
Ölpreis schmiert weiter ab, insofern natürlich auch alle Ölwerte, die kaum noch ein Fondmanager zum Jahresende hin und mit Blick auf seine Boni im Depot haben will.
Sollte sich Shell oder auch andere Ölwerte bis Jahresende nicht wenigstens ein bisschen erholen, wird das auch im nächsten Jahr zunächst mal eine Geduldsprobe.
Für Antizykliker sind das Kaufkurse, man braucht aber stark Nerven um die nötige Geduld aufzubringen.

Meinen EK habe ich soeben auf 11,60 ? gesenkt.  

02.10.20 12:15

97 Postings, 90 Tage moneymakerzzzsehe es wie du Cosha

wollte heute auch nachlegen...aber: hier gibts ne negative Dynamik die letzten Wochen (trotz rel. stabilen Ölpreisen). Jetzt fällt Öl. Coronazahlen gehen hoch (könnte Öl weiter fallen lassen). Fonds schwenken um auf Öko. Windowdressing. Da kann die Übertreibung nochmal 20% weiter gehen...andererseits findet man ja selten den Boden :)  

02.10.20 14:55

519 Postings, 2500 Tage SandosTja...

Ich persönlich glaube das der "Gesamtmarkt" bald noch einmal korrigieren wird.
Der DAX wird noch einmal unter die 10.000èr Marke krachen.
In diesem Zuge wird auch wohl (leider) Royal Dutch mit herunter gezogen werden...und
dies obwohl "Fundamental" die Richtung m.E. eigentlich nun schon wieder stimmt.
Ich persönlich werde mein " erstes Körbchen" so um die 8? positionieren.

Es kann natürlich auch ganz anders kommen...wer weiß das schon...Börse halt...deshalb:
Nur meine Meinung. Keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung.


   

02.10.20 17:00
1

47 Postings, 4411 Tage Idefix_1024Shell = Energie (und nicht nur Öl)

Shell ist Energie-Lieferant!
Es geht nicht nur um Öl, sondern um Energie und das hat der Konzern längst begriffen.
“We want to focus on helping our customers decarbonise,” says Ben van Beurden
Shell ist dabei die Energieversorgung zu decken und schwenkt bereits aktiv um. Selbst wenn irgendwann kein Tropfen Öl mehr gebraucht wird, wird Shell mit dieser Strategie weiter gut verdienen.
Ich bin aus diesem Grund erst vor Kurzem eingestiegen und überzeugt, dass Shell eine tragende Rolle in der Versorgung mit alternativen Energieträgern (Wasserstoff oä) spielen wird. Vielleicht sogar eine noch größere als aktuell bei der Versorgung mit Öl. Das Vertriebsnetz ist bereits vorhanden und die Marke etabliert. Das holt ein Startup an dieser Stelle nicht so einfach auf!
(meine Meinung für die ich auch gerne ausgelacht werde, aber wir werden es ja in den nächsten Jahren sehen)
An Nikola und Tesla glaube ich absolut nicht. Firmen die nur von ihrem PR Auftritt leben haben noch nie lange durch gehalten...  

05.10.20 16:58
1

555 Postings, 2917 Tage winhelalternativen Energieträgern (Wasserstoff oä)

Da wird dich in den nächsten Jahren niemand auslachen, da werden viele staunen, wie schnell die Ära Wasserstoff beginnt, ähnlich wie seinerzeit Wind/Solar. Ich beschäftige mich seit fast 2 Jahren ausschließlich mit Wasserstoff und bin in ITM Power (JV mit der Lindegroup) investiert. Shell ist von den Energielieferanten einer der größten Firmen -wenn nicht die größte-, die in Sachen Sonne-Wind-Wasserstoff involviert ist.

https://www.handelsblatt.com/unternehmen/energie/...AcyEjmkBcafmK-ap4

https://www.handelsblatt.com/unternehmen/energie/...as-/25588358.html

""""""""""""Auch einen Elektrolyseur direkt neben dem Windpark auf dem Meer kann sich das Konsortium vorstellen.""""""""""""""

Siehe z. B. Gigawattstudie ITM-Power - Orsted (ehemalige Dong Energie, über 1000 WKA Offshore).
https://www.londonstockexchange.com/news-article/...h-orsted/14206256



 

05.10.20 18:10

555 Postings, 2917 Tage winhelZusatz: Goldman Sachs

https://www.boerse-online.de/nachrichten/aktien/...sollten-1029647156

Auszüge:

Den Angaben von Goldman Sachs zufolge scheint sich grüner Wasserstoff zu einer Chance zu entwickeln, die sich nur einmal in einer Generation bieten wird: Man schätzt, dass damit bis 2050 ein adressierbarer globaler Markt von zehn Billionen Euro allein für die Versorgungsindustrie geschaffen werden könnte.

Dank einer Kombination aus prozentual zweistelligen Umsatzchancen über 30 Jahre und einem vorteilhaften kurzfrisitgen Risiko-Ertrags-Profil seien erstens Anbieter mit bedeutenden Aktivitäten bei Erneuerbaren Energien wie RWE, EDP/EDPR, Enel, Iberdrola, SSE und Orsted hervorzuheben.

(mit den "Großen" SSE, Iberdrola und Orsted arbeiten ITM und die Lindegroup -Linde-Praxair-BOC-und die ITM-Linde-Electrolysis-GmbH in Dresden-zusammen/winhel)

Wer Interesse hat: https://www.wallstreet-online.de/diskussion/...fzelle#neuster_beitrag

 

11.10.20 13:17

855 Postings, 2470 Tage Mr. Gantzerschade

hatte spekuliert, dass wir unter die 10 Euro durchschlagen und nicht abprallen.  

12.10.20 09:46

8 Postings, 7395 Tage SchuechtenerKursunterschied Royal Dutch Shell A und B Aktie

Hallo zusammen,
kann mir hier jemand kurz erklären, warum die Royal Dutch B Aktie aktuell ca 0,5 ? günstiger (10,79) als die A Aktie (11,22) zu haben ist, wie kommt der Unterschied zustande?  

12.10.20 19:10

4170 Postings, 7292 Tage Nobody IIKommt immer wieder die Frage

:-)

Vergleichbar wie bei einer deutschen Aktie zwischen Frankfurt und Xetra.

Hier nur London und Niederlande und durch die verschiedenen Länder noch die andere steuerliche Behandlung. GB Aktien haben keinen Quellensteuerabzug.  
-----------
Gruß
Nobody II

16.10.20 13:54

519 Postings, 2500 Tage SandosNachgekauft...

Viele US Öl-Fracker vor dem Aus...gut für Shell & Co (!?)

Quelle: Sputnik vom 16.10.2020
https://de.sputniknews.com/kommentare/...oelfracker-vergeblich-krise/

Keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung.  

16.10.20 14:33
1

1216 Postings, 365 Tage Michael_1980Gedanken

Mit einem Anlagen Horizont von mehreren Jahren
klarer KAUF  

16.10.20 18:27

1931 Postings, 2157 Tage EtelsenPredatorEbenfalls: Gedanken

17.10.20 13:59

519 Postings, 2500 Tage Sandos#736.Ja, stimmt...aber

Die Aktien von Royal Dutch Shell sind in die Klassen A (ISIN: GB00B03MLX29) und B (ISIN: GB00B03MM408) aufgeteilt. Beides sind gleichwertige Aktien, die sich in Art und Umfang der Aktionärsrechte wie Stimmrecht und Dividendenanspruch komplett entsprechen. Der Unterschied besteht lediglich in der steuerlichen Behandlung der ausgeschütteten Dividenden. Die Aktien der Klasse A unterliegen niederländischem Steuerrecht und damit einem Quellensteuerabzug von 15% auf die Dividendenausschüttung.

Die Aktien der Klasse B unterliegen hingegen britischem Steuerrecht und haben daher keinen Quellensteuerabzug auf die Dividende zur Folge. Da die niederländische Quellensteuer von 15% voll auf die Kapitalertragsteuer-Schuld eines deutschen Anlegers anrechenbar ist, sind die steuerlichen Folgen bei der Dividendenzahlung bei beiden Aktienklassen gleich. Daher sollten Sie gegebenenfalls in die etwas günstigeren A-Aktien investieren. .

Quelle: NYLX vom 22.03.2020  

17.10.20 14:47

305 Postings, 1424 Tage Stefan1607@sandos

Momentan sind die B aktien günstiger?
Sind die daher nun zu empfehlen?
 

17.10.20 14:59
1

855 Postings, 2470 Tage Mr. GantzerSandos

die B-Aktien haben keine Nachteile und da sie tiefer liegen, ist ihre Divi sogar höher als die von der A-Aktie. Die Ausschüttungssumme ist bei beiden gleich.
 

17.10.20 15:06
2

519 Postings, 2500 Tage Sandos#Stefan1607

Ich werde (aus rechtlichen Gründen) keinerlei Empfehlung abgeben.
Bei einem kauf (egal ob Typ A oder B) ist immer die "individuelle (Steuer-) Situation" ausschlaggebend.
Deshalb anhand der "vorliegenden Fakten/Situation" bitte selbst entscheiden....

 

19.10.20 18:11
1

624 Postings, 3665 Tage TH3R3B3LL#743

Völlig korrekt, da man nicht abschätzen kann, was ein Brexit ohne Vertrag so mit sich bringt.  

20.10.20 15:40

1931 Postings, 2157 Tage EtelsenPredatorZur Info

Energie: Vielerlei Risiken für den ÖlpreisDie OPEC-Staaten und deren Alliierte (sog. OPEC+) haben gestern auf ihrem ministeriellen Treffen (JMMC) vorerst keine Änderung der Förderpolitik beschlossen und halten noch an ihrem Ausstiegsplan fest, die Ölproduktion Anfang 2021 um weitere 1,9 Mio. Barrel t ...
 

20.10.20 17:36
1

1117 Postings, 4155 Tage ParadiseBird@ Sandos, #740, A oder B

(Zitat vom Beitrag #740:) "Die Aktien der Klasse B unterliegen hingegen britischem Steuerrecht und haben daher keinen Quellensteuerabzug auf die Dividende zur Folge. Da die niederländische Quellensteuer von 15% voll auf die Kapitalertragsteuer-Schuld eines deutschen Anlegers anrechenbar ist, sind die steuerlichen Folgen bei der Dividendenzahlung bei beiden Aktienklassen gleich. Daher sollten Sie gegebenenfalls in die etwas günstigeren A-Aktien investieren. "

Hier liegt ein Knackpunkt: Der Anleger muss tatsächlich soviel Steuerschuld haben, dass die Gesamtsumme seiner Quellensteuern dagegen verrechnet werden kann. Sind nämlich die gezahlten Quellensteuern höher als die zu zahlenden Steuern, fällt der verbleibende Betrag einfach weg: Pech gehabt. Im Fall der Klasse B - Aktien würde eine Erstattung erfolgen.

Von daher sind die B-Aktien klar vorzuziehen. Diejenigen, die meinen eine höhere Steuerlast zu haben und deswegen die A-Aktien kaufen, sollten bedenken, dass sie diese dann auch für die gesamte Haltezeit haben müssen: Steuerliche Verluste aus anderen Einkunftsarten oder geänderte Lebensumstände können da schnell einen Strich durch machen.  

21.10.20 09:28

658 Postings, 530 Tage Graf Rotzzu 746

Es gibt einen weiteren Vorteil der B-Aktie.
Auf Dividenden fällt in GB keine Quellensteuer an, so dass diejenigen, die Verluste in ihrem Allgemeinen Verlusttopf haben, im Ergebnis (wie bei allen britischen Aktien) die komplette Dividende ohne jeden Steuerabzug aufs Bankkonto erhalten, bis der Verlusttopf leer ist .  

22.10.20 11:04

780 Postings, 3672 Tage jameslabriebottom

24.10.20 21:02
1

4170 Postings, 7292 Tage Nobody IIAlso knapp unter 10 hat

Jetzt 3x gehalten, Aktie klar im Abwärtstrend, wenn die 10 hält könnte das der Beginn einer Bodenbildung sein, wird aber länger Weg.  
-----------
Gruß
Nobody II

26.10.20 08:24

140 Postings, 1530 Tage Pinguin911.

Halten und den (wieder steigenden) Cashflow nutzen.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
28 | 29 | 30 | 30   
   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Bayern-88

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
SAP SE716460
BioNTechA2PSR2
BayerBAY001
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
BYD Co. Ltd.A0M4W9
Amazon906866
Apple Inc.865985
CureVacA2P71U
Lufthansa AG823212
Daimler AG710000
Ballard Power Inc.A0RENB
AlibabaA117ME
Plug Power Inc.A1JA81
XiaomiA2JNY1