Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Seite 1 von 6547
neuester Beitrag: 10.08.22 21:09
eröffnet am: 04.11.12 14:16 von: permanent Anzahl Beiträge: 163655
neuester Beitrag: 10.08.22 21:09 von: Coronaa Leser gesamt: 22845865
davon Heute: 22266
bewertet mit 108 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
6545 | 6546 | 6547 | 6547   

04.11.12 14:16
108

20752 Postings, 6835 Tage permanentÖkonomen streiten über Verteilungsfrage


Wirtschaftswissenschaften : Ökonomen streiten über Verteilungsfrage 13:15 Uhr Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Die Einkommensungleichheit destabilisiert die Volkswirtschaften, sind

... (automatisch gekürzt) ...

http://www.handelsblatt.com/politik/international/...age/7328592.html
Moderation
Zeitpunkt: 06.10.14 08:32
Aktionen: Kürzung des Beitrages, Threadtitel trotzdem anzeigen
Kommentar: Urheberrechtsverletzung, ggf. Link-Einfügen nutzen
Original-Link: http://www.handelsblatt.com/politik/...gsfrage/7328592.html

 

 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
6545 | 6546 | 6547 | 6547   
163629 Postings ausgeblendet.

10.08.22 13:16

2187 Postings, 713 Tage Coronaasorry, es waren die Geparden und nicht die Leos.

später die Füchse, dann die Mäuse und anschließend die Ameisen. Solange bis der Zoo aus finanztechnischen Gründen geschlossen wird.  

10.08.22 13:25
2

313 Postings, 2741 Tage Sigi F.Katzenpirat

Bei der YPG stimme ich dir zu.

Bei Wagner erhalten diese ja auch zusätzliche Waffen, von Putin, von daher gleicht sich dieses wieder aus.
Russland hat Syrier abgeschlachtet, auch da war Wagner vor Ort.

Besser unsere Scheinheiligkeit als die russische oder chinesische. Bei beiden Systemen dürftes du dich in Foren gar nicht kritisch äußern. Es geht immer um das kleinere Übel, die Welt in der nur Wattebäuschen geworfen werden und alle sich lieb haben gibt es nun mal nicht.

Ihr könnt ja auch mal nach China einreisen und dort leben und euch vor Ort über die Coronamaßnahmen beschwerern, da werdet ihr euch sehnlichst zurück in den "bösen" Westen wünschen mit seiner  "Diktatur".

Zusammengefasst:
Meckern auf hohen Niveau, es sein euch vergönnt.



 

10.08.22 13:36
2

1077 Postings, 4859 Tage Keyser Sozedu kannst ja in die ukraine reisen sigi

bring leberwurst für melynk mit
-----------
War is over if you want it. Fight for Ukraine Fill

10.08.22 13:43

451 Postings, 553 Tage Febsqueeze2021Wagner vs Asow

sollte ein ?gut analysiert? sein und kein ?witzig?  

10.08.22 13:59

3830 Postings, 2129 Tage Katzenpiratsollte ein ?gut analysiert? sein und kein ?witzig?

Gut, ich habe es wenigstens in ein interessant umgewandelt... :-)  

10.08.22 14:19
3

3830 Postings, 2129 Tage Katzenpirat"Besser unsere Scheinheiligkeit als die russische

oder chinesische."

Ich muss die Misstände dort anprangern, wo ich lebe und am ehesten Einfluss nehmen kann. (Das hat schon Che Guevara dem Schweizer Sozialisten Jean Ziegler geraten, als dieser mit Che in den bolivianischen Urwald ziehen wollte.) Mein Einflussbereich liegt nun mal bei uns im Westen. Und die meisten Toten (Millionen) haben in den letzten 200 Jahren mit der Kolonialisation, der Sklaverei, den beiden Weltkriegen und den NATO-Interventionen immer noch die Europäer und die Amerikaner pruduziert. Und nicht die Russen oder die Chinesen.

Ich bin mir bewusst, dass ich in Russland keinen Orden erwarten könnte, eher eine One Way Ticket nach Sibirien. Und die chinesische Gesellschaft ist dermassen ein pathologisches Trauerspiel, dass es mir die Stimme verschlägt. Die gute Nachricht ist, sie schaffen sich gerade ab. (s. unten)

 

10.08.22 14:26
2

3830 Postings, 2129 Tage KatzenpiratNull-Covid, Null-Kinder! ("Wir schaffen uns ab!")

In China verleidet die strikte Null-Covid-Politik immer mehr Frauen den Kinderwunsch. Die Fertilität liegt bei nur noch 1,16 Geburten pro Frau. Das geht jetzt rasch bergwärts mit der Anzahl Chinesen.

https://fundscene.com/...corona-politik-truebt-kinderwunsch-in-china/

Claire Jiang etwa änderte ihre Lebenspläne während des wochenlangen Lockdowns in der Wirtschaftsmetropole Shanghai: Sie will in China keine Kinder mehr bekommen. ?Ich möchte auf keinen Fall, dass meine Kinder mit der Unsicherheit in einem Land aufwachsen, in dem die Regierung einfach an deine Tür kommen und tun kann, was sie will?, sagt die 30-Jährige, die in der Medienbranche arbeitet. Studien haben gezeigt, dass Pandemien und wirtschaftliche Unsicherheit die Geburtenraten in der ganzen Welt beeinträchtigen. Aber speziell in China könnte die Null-Covid-Politik, bei der jeder Ausbruch sofort mit strengen Kontrollen des Lebens der Menschen unterdrückt wird, den Kinderwunsch der Menschen tiefgreifend beeinträchtigt haben, sagen Demografen.

Während der Lockdowns in Shanghai und andernorts in China häuften sich Berichte über Menschen, die Einkommensverluste erlitten oder keinen Zugang zu medizinischer Versorgung oder Lebensmitteln hatten, oder über Behörden, die gewaltsam in Häuser eindrangen, um Menschen, darunter auch Ältere und Kinder, in Quarantänezentren zu bringen. Im April und Mai ging der Hashtag ?Wir sind die letzte Generation? in den chinesischen sozialen Medien viral, bevor er zensiert wurde. Der Satz sollte an die Reaktion eines Mannes erinnern, der von Behörden in Schutzanzügen aufgesucht wurde, die drohten, drei Generationen seiner Familie zu bestrafen, wenn sie die Corona-Vorschriften nicht einhielten. ?Das hat mich sehr getroffen?, sagt Jiang.

(...)

Die Vereinten Nationen haben in einem Bericht im Juli prognostiziert, dass die chinesische Bevölkerung von 1,4 Milliarden Menschen bereits im nächsten Jahr zu schrumpfen beginnen könnte und Indien die Volksrepublik als bevölkerungsreichstes Land der Welt ablösen wird. Die UN-Experten gehen davon aus, dass Chinas Bevölkerung bis 2050 um 109 Millionen Menschen zurückgehen wird ? mehr als das Dreifache des noch 2019 prognostizierten Rückgangs...

(...)  

10.08.22 14:28
1

6250 Postings, 4396 Tage MurmeltierchensigiF

das kleinere übel - da stimme ich dir zu...

nur wie lange wird es noch so bleiben ??? was in den letzten 2 jahren abgelaufen wird ist schon norm für das relativ offene D. meist entwickeln sich solche dinge progressiv...symbolisch dazu die maskenpflicht - der maulkorb  

10.08.22 14:59
4

74782 Postings, 6670 Tage Anti Lemming# 637

Sind die Chinesen auch noch prüde/enthaltsam im Lockdown?
In D. sorgten die Lockdowns für eine Kinderschwemme:

https://www.iwkoeln.de/presse/pressemitteilungen/...uer-babyboom.html

Geburten: Zweiter Lockdown sorgt für Babyboom

Im vierten Quartal 2021 wurden knapp sieben Prozent mehr Kinder geboren als im selben Zeitraum 2019 ? im gesamten Jahr 2021 kamen zudem so viele Kinder auf die Welt wie schon seit 1997 nicht mehr. Eine neue Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) zeigt, in welchen Regionen es einen Corona-Babyboom gab ? und in welchen nicht.
 

10.08.22 15:02

2187 Postings, 713 Tage Coronaaja, ich auch

Demonstrationen: Verfassungsschutzpräsident Kramer erwartet Massenproteste - Thüringen - inSüdthüringen https://www.insuedthueringen.de/...b-6eae-4560-b456-3912220132e7.html
 

10.08.22 15:33
3

3830 Postings, 2129 Tage Katzenpirat"Corona-Babyboom in Deutschland"

Und der nächste Babyboom steht schon bevor. Wenn es im Herbst so richtig kalt wird in den Wohnungen und alle sich unter den Decken zusammenkuscheln müssen, wird es auch ganz viele Babys geben. Nicht "Coronials", sondern "Natural Gas Babys".  

10.08.22 16:02
1

3830 Postings, 2129 Tage KatzenpiratDie Nullcovid-Strategie der Chinesen

geht nicht auf. Für jeden vor dem Coronataod geretteten Chinesengreis kommen 10 glückliche, strahlende Chinesenbabys weniger zur Welt. Weil die jungen Paare die Lebenslust verloren haben und krank vor Angst geworden sind. Verständlich, wenn ich Angst haben muss, dass mir der Staat das Kind weg nimmt, wenn es hustet...  

10.08.22 16:11

3830 Postings, 2129 Tage Katzenpirat"Ja, ich auch!"

Coronaa, wenn euch im Herbst die Wut auf die Strasse trägt, dann lasst sie aber nicht an Flüchtlingen, Solarzellen und Hausarztpraxen aus, sondern richtet eure Proteste gegen die wahren Übel wie die NATO und die Extraprofite der Energiekonzerne.  

10.08.22 16:22

2187 Postings, 713 Tage CoronaaKatze

kein Punkt von den genannten trifft zu.
Auf das Naheliegendste scheinst du nicht zu kommen.  

10.08.22 16:23
1

3830 Postings, 2129 Tage Katzenpirat"Was wurde aus..."

Um den Bayer mach ich mir weniger sorgen, aber um Shlomi...  

10.08.22 17:03
2

7812 Postings, 4637 Tage SufdlShlomi

Du findest ihn bei Instagram:
https://www.instagram.com/shlomo_silberstein/?hl=en
shlomo_silberstein

half polite / half german
Munich/Warsaw/TelAviv


Er hortet gerade Instantnudeln...  

10.08.22 17:10

1077 Postings, 4859 Tage Keyser Sozehalf polite....passt :-)

again what learned
-----------
War is over if you want it. Fight for Ukraine Fill

10.08.22 17:46

2187 Postings, 713 Tage Coronaadas müsste man den Amis vorschreiben

Mitten in der Urlaubssaison hat die spanische Regierung einen Gesetzentwurf als Teil eines Versuchs, den Gasverbrauch des Landes um 7 Prozent zu senken verabschiedet, der den Energieverbrauch vieler Einrichtungen reguliert.

Der Gesetzentwurf soll den jüngsten Energievereinbarungen der Europäischen Union zu Gute kommen, um die Abhängigkeit von russischem Gas zu verringern.

Nach den neuen Energiesparmaßnahmen der Regierung dürfen Büros, Geschäfte und Gaststätten ihre Kühlsysteme im Sommer nicht mehr auf unter 27 Grad Celsius einstellen und die Heizung im Winter nicht mehr auf über 19 Grad Celsius erhöhen.

Außerdem müssen die Geschäfte ihre Türen geschlossen halten und ihre Schaufensterbeleuchtung nach 22 Uhr ausschalten.  

10.08.22 17:57

3830 Postings, 2129 Tage KatzenpiratShlomi auf Instagram

Der letzte Beitrag ist aber auch vom 8. Mai...  

10.08.22 18:07
1

2187 Postings, 713 Tage Coronaaukrainischer Erpressungsversuch ?

weil Zahlungen der EU ausbleiben ?

Der Südstrang der Druschba-Pipeline versorgt vor allem Ungarn, die Slowakei und Tschechien mit Öl. Das stammt meist aus Russland und fließt durch die Ukraine - angeblich wegen neuer europäischer Sanktionen nicht mehr reibungslos. Zwei Raffinerien aus der Slowakei und Ungarn springen ein.

Die Lieferung von russischem Öl über die Pipeline Druschba (Freundschaft) nach Ungarn, Tschechien und in die Slowakei könnte bald wieder aufgenommen werden. Die Ukraine und Russland hätten einem Kompromiss zugestimmt, teilte der Sprecher der slowakischen Raffinerie Slovnaft, Anton Molnar mit. Demnach bezahlen vorerst die ungarische Raffineriefirma MOL und ihre Slowakei-Tochter Slovnaft die Transitgebühren an die Ukraine. Slovnaft habe eine erste Zahlung bereits überwiesen, erklärte Molnar.

Durch die Druschba-Pipeline fließt nach Angaben der russischen Betreiberfirma Transneft seit vergangenem Donnerstag kein Erdöl mehr durch die Ukraine nach Europa. Das Staatsunternehmen hatte die Ukraine für den Lieferstopp verantwortlich gemacht: Demnach verlangt sie für die Durchleitung russischen Öls Vorkasse. Getätigte Zahlungen seien allerdings wegen neuer europäischer Sanktionen zurückgewiesen worden, sagt Transneft. Der ukrainische Pipeline-Betreiber Ukrtransnafta habe daraufhin das Durchpumpen von Öl über den Südstrang der Druschba am 4. August um 6.10 Uhr morgens vollständig gestoppt, heißt es.  

10.08.22 18:56

13 Postings, 1 Tag udomulichenOhh

Wenn das AKW Saporischschja in der Ukraine gesprengt wird, ist die Umwelt im Arsch,
wäre es schlimmer als Tschernobyl 1986.  

10.08.22 19:20
1

74782 Postings, 6670 Tage Anti LemmingKönnen die Oligarchen nicht

einfach ihren Rasen sprengen?  

10.08.22 20:00

2187 Postings, 713 Tage CoronaaTraumtänzer

Ukraine-Krieg im Liveticker
+++ 19:44 Selenskyjs Stabschef: Ukraine braucht Kriegsende vor Winter +++
Die Kämpfe in der Ukraine müssen nach Einschätzung Kiews dringend noch vor Beginn der nächsten Heizperiode beendet werden.

wenn dort der Krieg vorbei sein soll, fängt er bei uns an.  

10.08.22 20:10
1

22148 Postings, 7573 Tage lehna#32 Jep Sigi

Der handelsübliche Ariva Freak tickt oft so.
Er wünscht sich einen Obermacker wie Putin oder Xi, der dem Fussvolk erklärt, wos lang geht.
Alle die hier über unsere Demokratie schwadroniern, haben aber niiiiemals den Mumm, dorthin auszuwandern.
Denn dann wär mit Kritikpalaver an der Obrigkeit Schluss. Bei Corona würde die Bude gehütet, bis  Xi wieder besser drauf ist und den Daumen hebt....





 

10.08.22 21:09

2187 Postings, 713 Tage Coronaanimm dir ein Beispiel lehna

selbst die Amis kommen langsam dahinter.

Die amerikanische Presse, so Cortes weiter, breche zunehmend das Schweigen zur Korruption, die in der Ukraine auch hinsichtlich amerikanischer Finanz- und Militärhilfen stattfindet. Seit Selenskij spürt, dass die Unterstützung für ihn sogar im Weißen Haus schwindet, hat er sich auf die Suche nach neuen Patronen begeben und biedert sich an China an.  

In einem Interview mit der in Hongkong erscheinenden South China Morning Post, erinnert der Newsweek-Beitrag, richtete Selenskij einen Appell an China und bat darum, China solle die Ukraine bei ihren Kriegsanstrengungen und beim "Wiederaufbau" unterstützen. In einem früheren Telefonat mit dem chinesischen Staatschef habe Selenskij China die Ukraine als dessen "Brücke nach Europa" angeboten. Damit, urteilt Cortes, werbe Selenskij "offen um den gefährlichsten Gegner der Vereinigten Staaten, die Kommunistische Partei Chinas" und verwirke "den Anspruch, als Vorbild für die Menschenrechte zu gelten", endgültig.

Als besonders fragwürdig sieht der frühere Präsidenten-Berater die finanzielle und militärische Hilfe für die Ukraine an:

"Die amerikanischen Steuerzahler leihen sich also zig Milliarden Dollar, die ihr Land nicht hat, um dem nicht rechenschaftspflichtigen Führer eines korrupten Landes ein Vermögen zukommen zu lassen, nur um einen Krieg zu eskalieren, an dem Amerika kein vitales nationales Interesse hat",

schreibt Cortes.

Der Kampf "zwischen Putin und Selenskij", resümiert der Experte, betreffe kein wesentliches nationales Interesse der USA. Schlimmer noch:

"Bidens Einmischung schadet Amerika und verschlimmert die Notlage des ukrainischen Volkes, das zum Spielball einer Schlacht der Schwarzmeer-Oligarchen geworden ist."

Sein Rat: Amerika sollte auf Dialog, Verhandlung und Deeskalation bestehen. Wenn sich die Parteien weigern, dann ist es Zeit für einen amerikanischen Ansatz des Realismus und der Zurückhaltung, denn:

"Dies ist einfach nicht unser Kampf und Selenskij ist ganz sicher nicht unser Kämpfer."

Steve Cortes ist in den USA bekannt als TV-Moderator und politischer Kommentator, der unter anderem für CNBC und CNN arbeitete. Im Jahr 2016 agierte er bei der Wahlkampagne Donald Trumps als Berater und Manager. Nach dem Amtsantritt Trumps kehrte Cortes zurück in den Journalistenberuf und die Finanzwelt, blieb aber bis heute "informeller Berater" unter anderem zu wirtschafts- und außenpolitischen Themen  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
6545 | 6546 | 6547 | 6547   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln