finanzen.net

AWD

Seite 3 von 3
neuester Beitrag: 16.10.00 23:10
eröffnet am: 01.10.00 20:18 von: flashboard Anzahl Beiträge: 57
neuester Beitrag: 16.10.00 23:10 von: baanbruch Leser gesamt: 11334
davon Heute: 3
bewertet mit 0 Sternen

Seite: 1 | 2 |
 

16.10.00 08:42

172 Postings, 7352 Tage SeherDer AWD kocht wie alle anderen mit Wasser...

und zockt Kunden mit Ihrer Finanzanalyse wie die anderen auch ab. Gäbe es die Rentenreform nicht, wäre AWD gar nicht an die Börse gekommen. Diese privaten Renten bringen zwar nicht ganz soviel Provisionen wie LV's aber trotzdem strammes Geld. Ich habe mal bei einem Konkurrenten gearbeitet dem Herr Maschmeier mal den Rücken gekehrt hat um das eigene Ding (AWD) aufzuziehen. Dort war er sehr erfolgreich aber als Schönmaler bekannt. Ich halte die Aktie für zu teuer, aber das Goldkind schaukelt das schon.;-(

Übrigens apropos Schönmalerei: "AWD ist Marktführer"???? Da fängt es doch schon an!!!
Dann noch: Kapital-LV 100.000 DM Versicherungssumme = pi mal Daumen 4000DM
ausgeschüttete Provision die noch verteilt wird. Darum sind die Jungs wie Kletten.

cu Seher
(Bis zur ersten ADHOC nach Börsenregeln)  

16.10.00 08:55

12520 Postings, 7113 Tage TimchenAuf alle Fälle muss sich der AWD warm anziehen,

wenn er an die Börse geht. Wenn es dann weiter Klagen und Gerichtsverfahren
geben sollte, wird der Kurs sofort reagieren und Maschi kann dann täglich
in der Zeitung lesen, wie seine Klitsche momentan bewertet wird.

Die Börse kann in solchen Fällen sehr hart sein.

Timchen  

16.10.00 09:00

1956 Postings, 6984 Tage BigBroker@Seher : Nicht ganz richtig !!!

Hi Seher... !

Deine Ausführungen zum Thema "Provisionen" sind nicht ganz richtig.

1)

Für die Vermittlung einer privaten Rentenversicherung ( RV ) zahlen die Versicherungsunternehmen genausoviel Provision, wie für eine kapitalbildende Lebensversicherung ( KapLV ).

2)

Die Provisionen für eine Lebensversicherung ( egal ob kapitalbildend, Risikoversicherung oder auch eine Rentenversicherung, die auch zur Gruppe der LV´s gehört ) errechnet sich nicht aus der Versicherungssumme, sondern aus der sogenannten Beitragssumme und ist zudem auf einen variablen Prozenzsatz eines Jahresbeitrages maximiert !

*Ansonsten aber sehe ich den AWD und dessen "Geschäftsmodell" ( Drückerkolonne ) ebenso kritisch.

BB.  

16.10.00 10:24

363 Postings, 7093 Tage deUhwastehnerzeichnungsfrist verlängert um eine woche

lt. FTD von heute  

16.10.00 18:23

172 Postings, 7352 Tage Seher@BigBroker Waren ja auch...

pi mal Daumen Werte. Ich war um 1991 mal für die OVB tätig. Das war damals ein Richtwert. Die Prov. errechneten sich aus sogenannten Einheiten (EH)damit kam eben ca. 4tsd. pro 100tsd heraus.(incl. versicherungseigene Abwicklungskosten).Also die Summe mit der ein Sparer tatsächlich im Minus anfängt. Beim Beispiel private Rente kann man eigentlich nur von der garantierten Ausschüttung ausgehen. Im Vergleich dazu kamen immer ca. 70% einer vergleichbaren KLV heraus. Aber das kann man sicher nicht verallgemeinern, und so denke ich ist es von Versicherung zu Versicherung anders. So gesehen geben ich Dir unumwunden recht.

Tatsache aber ist wohl: Wenn ich von Provisionen lebe suche ich immer den Kompromiss zw. Kundenerwartung und eigenem Konto. So würde ich auch das Produkt mit der höchsten Provision nehmen. Da nutzen tausende von anderen Produkten nichts, wenn Sie nicht vermittelt werden. So gibt es auch beim AWD einen elitären Kreis von wenigen Produkten die alles Abdecken und besonders für die eigene Kontodeckung bestens geeignet sind. ;-)


gruss an BigBroker

Seher  

16.10.00 20:08

1956 Postings, 6984 Tage BigBroker@seher : Immer noch nicht ganz richtig ! *smile*

Im großen und ganzen hast Du Recht... ich wollte nur mal mit der Mär aufräumen, das ALLE Versicherungsleute IMMER ums Verrecken eine kapLV verkaufen wollen ( statt Rentenversicherung ) weil die angeblich bessere Provisionen bringt... denn DAS stimmt definitiv nicht.

Um es nochmal zu verdeutlichen... ( 1991 ist ja nun schon lange her )... seit Jahren schon ist es GESETZ, daß die Provisionen sich nach der sogenannten Beitragssumme errechnen.

Beitragssume = Monatsbeitrag x 12 x Jahre Laufzeit

Daran kannst Du erkennen, daß es WURSCHT ist, ob der Kunde seine Kohle nun in eine Private Rentenversicherung, oder eine kapitalbildende Lebensversicherung investiert.

Richtig ist, das die verschiedenen Gesellschaften verschieden hohe PROVISIONSSÄTZE ( o/oo ) an Strucki Vertriebe wie AWD zahlen... und richtig ist ( leider ) auch - und DAS ist das Kernproblem - das der AWD-Mitarbeiter DAS Unternehmen anbietet, das eben den höchsten Provisionssatz zahlt.

Immer unter der Prämisse dem Kunden Beiträge zu sparen.

Der Trick dabei ist der :

Kunde hat Versicherung bei Versicherung A ... Beitrag 100 DM ... AWD Mitarbeiter kommt und macht günstigeres Angebot von Versicherung B ... Beitrag 80 DM ... Kunde freut sich ... AWD Mitarbeiter auch ... denn er hat Produkt von Versicherung C, D, E ( ... ), die NOCH günstiger sind nicht anbieten müssen, weil die weniger Provision zahlen... und sollte Kunde DAS merken sagt AWD Mitarbeiter ... tut mir leid - hatten wir nicht im Angebot ... aber ein NOCH VIEL BESSERES jetzt brandneu ( stimmt natürlich nicht ) ... also Vertrag umstellen ... Kunde spart wieder ... AWD Mitarbeiter VERDIENT WIEDER...

Tja... eben reines abzocken !

Bye.. und Gruß... BB.  

16.10.00 23:10

3515 Postings, 7064 Tage baanbruchAWD-Zeichner: Nutzt die Chance zum Absprung!


Einer der unzähligen Börsensprüche lautet: es wird nicht zum Ausstieg
geklingelt.
Hinterher ist man immer schlauer. Wie oft habe ich mich schon über
falsche Entscheidungen geärgert.

Aber so sonnenklar wie diesmal ist es wirklich selten.
Wer jetzt immer noch zeichnen will, darf hinterher wirklich nicht
an dieses Board kommen und Mitleid oder Verständnis erhoffen.
Wer nach Start mit dem Ding zocken will, bitte - wenn ihr es könnt.
Aber dieser Klitsche Euer Geld in den Rachen zu werfen, das kann ich
nur als völlige Verblödung interpretieren.
Ihr habt doch erlebt, was passierte nachdem EM.TV sich blamierte.
Und AWD machen das schon jetzt, bevor es überhaupt angefangen hat.

Zeichnungsfrist verlängern, weil der Prospekt nicht in Ordnung ist !

You have been warned!

Happy Trades  (mit besseren Aktien!)
 

Seite: 1 | 2 |
 
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Braas Monier Building Group S.A.BMSA01
MTU Aero Engines AG Em 2017A2G83P
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Microsoft Corp.870747
Wirecard AG747206
Apple Inc.865985
Amazon906866
Scout24 AGA12DM8
CommerzbankCBK100
Allianz840400
Barrick Gold Corp.870450
TeslaA1CX3T
BASFBASF11
BMW AG519000