EM.TV, mein Vertrauen in Einzelwerte des NM ist...

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 11.10.00 23:11
eröffnet am: 10.10.00 18:05 von: Allenstein Anzahl Beiträge: 17
neuester Beitrag: 11.10.00 23:11 von: short-seller Leser gesamt: 4057
davon Heute: 6
bewertet mit 3 Sternen

10.10.00 18:05
3

335 Postings, 7928 Tage AllensteinEM.TV, mein Vertrauen in Einzelwerte des NM ist...

verloren gegangen.

Von längerer Krankheit halbwegs erholt, die ich mir zweiffelos durch zu hohe Arbeitsbelastung zugezogen habe, melde ich mich kurz zurück um meiner Enttäuschung Ausdruck zu geben.

Meine Investitionen in Einzelwerte des NM beruhten in der Regel, von wenigen spekulativen Abenteuern abgesehen, auf einer rein fundamentalen Betrachtungsweise des Unternehmens. Ich habe versucht, diese Unternehmen aus der Sicht einers Unternehmers zu sehen, der ich selbst bin und zu urteilen, ob ich eine derartige Geschäftsidee/politik/ausrichtung/etc. für interessant und kaufenswert halte.

Beispiel EM.TV:

Mein einstige Lieblingsaktie war für mich in punkto Management und Vision vorbildlich. Auch die großen Investitionen in die Zukunft, wie die Formel1-Beteiligung, machten mir keine Angst. Ganz im Gegenteil. Ich wusste, das große Investitionen ungeheure Vorlaufkosten implizieren. Insofern war mir klar, daß das Ergebnis 2000 unmöglich in gleichem Tempo mitwachsen konnte, wie der Umsatz. Hohe Kreditzinsen und Goodwill-Abschreibungen, hohe im Umlauf befindliche Aktienpakete durch Kapitalerhöhungen gegen Sacheinlagen sind ganz normale Folgen einer großen Expansion. All dies, wie auch der dadurch gedeckelte Kurs, kurz- und mittelfristige Kursrückgänge oder gar Stürze haben mich nicht im geringsten beängstigt.

Ich war überzeugt, daß die Sahne früher oder später abgeschöpft werden kann, Mut zum Risiko und Mut zur Expansion, auch gegen eine Herrschar von Analysten wird belohnt werden.

Davon bin ich bei EM.TV auch immer noch überzeugt, aber:

- Warum wird der Anleger nicht im Voraus darüber sachlich informiert, daß das Ergebnis 2000 schwächer ausfallen wird, die Früchte erst 2001 oder 2002 geerntet werden können. Dies erinnert mich an die "blühenden Landschaften", vielleicht versteht einer diesen Zusammenhang.

- Warum werden Quartalsergebnisse rigoros geschönt, um sie dann wenige Wochen später scheinheilig zu korrigieren?

Ich erinnere mich an meine Zeit in den Kreditabteilungen einer deutschen Großbank, in der ich meine Ausbildungzeit verbrachte:

Wäre damals ein Finanzvorstand einer Gesellschaft mit einer solchen Informationspolitik zu uns gekommen und hätte um Kredit nachgesucht, wir hätten ihm die Tür gezeigt.

Kredit ist es aber auch, was jedes junge, noch so erfolgreiche Unternehmen
bei den Anlegern am neuen Markt haben muß, um an der Börse prosperieren zu können. Diesen Kredit zu verspielen ist viel gefährlicher, als durch eine seriöse Jahresplanung den Anlegern reinen Wein einzuschenken. Vielleicht ist das Ergebnis im Kurs zunächst das gleiche. Die dann folgerichtige Erholung des Kurses setzt aber gerade dieses Vertrauen und den Kredit voraus, den EM.TV zumindest teilweise verspielt hat. Eigentlich dumm und eigentlich schade.

Ich kann daraus nur meine Schlußfolgerung ziehen und meine Einsätze in Einzelwerte des NM beenden. Ich bin kein Analyst, sondern arbeite täglich für mein Auskommen, gelegentlich auch für mein Einkommen.

Fazit: Die von mir glücklicherweise erworbenen Fondsanteile der Vergangenheit lassen mein Depot gut aussehen. Meine Performance der Investition in Einzelwerte ist grauenhaft. Ich werde daher meine verbliebenen Einzelwerte (Dt. Telekom, EM.TV, Highligt, Singulus, Telefonica, Qualcomm, Infineon) nach und nach verkaufen und nur noch in Fonds und andere Vermögensanlagen investieren.

Vielleicht richtet Ariva ja mal ein Forum für Fondsanleger ein, wo ich dann auch mitdiskutieren könnte. An der Besprechung einzelner Aktien ist mir seit gestern die Lust vergangen. Ich werde alles tun, damit diese Lust nicht wiederkommt.

Es grüßt alle herzlich Eurer enttäuschter, aber genauso zufriedener

Allenstein.  

10.10.00 19:17

2742 Postings, 7779 Tage FluffyHallo Allenstein,

schön, mal wieder was von Dir zu lesen.

Du bist enttäuscht, aber zufrieden ? Dann ist´s bestimmt die richtige Entscheidung, den Einzeltiteln den Rücken zuzuwenden.

Und auch wenn´s platt klingt:





Dass Du das bleibst wünscht Dir von Herzen


Fluffy  

10.10.00 22:38

10682 Postings, 7939 Tage estrichHallo Allenstein

Erinnerst Du Dich als wir das letzte Mal über EM.TV diskutiert haben? Du sagtest ich solle kaufen und ich sagte, ja, aber erst unter 42*.
Ich wundere mich darüber, daß Du nun so verunsichert bist und Dich von der allgemeinen Panik, die um EM.TV entstanden ist beeindrucken läßt. Wenn ich die Meldung von EM.TV richtig verstanden habe, dann ist lediglich ein Gewinn ins das falsche Quartalsergebnis verbucht worden, am prognostizierten Jahresergebnis soll sich nichts ändern. Aufgrund dieser Nachricht (weil sich die Sekretärin vertippt hat) verliert EM.TV, der Wert mit der größten Marktkapitalisierung des NM mehr als 25% seines Wertes.

Diese panische Reaktion der Anleger läßt sich nur im Zusammenhang mit der allgemeinen sehr emotionalen Zustand der Anlegerschar erklären, die große Verluste von inzwischen allen Schwergewichten hinnehmen muß und wie Du ins Zweifeln gerät.

Ich muß Dir sagen, daß ich seit heute wieder EM.TV Aktionär bin und auch nachkaufen werde, wenn sich dieser Spuk, und nichts weiter ist es vorerst,  nicht legt.  

10.10.00 23:19

67731 Postings, 7904 Tage KickyLieber Allenstein

ich wünsche Dir vor allem gute Besserung und hoffe ,es hat Dich nicht zu schlimm erwischt.Das mit EM TV ist schon ärgerlich,man hat den Eindruck,dass sich die Analysten geadezu freudig auf die Downgrades stürzen,denn leichter wird ja der erwünschte Abstieg des Nemax nicht erreicht als durch kritische Aüsserungen zu den grossen Werten Intershop und EM TV.Jedoch ist der Buchungsfehler natürlich schon sehr peinlich,jetzt suchen sie einen neuen Finanzvorstand.
Ich finde ja Fonds auch sehr interessant und werde jetzt wohl dort auch einsteigen.Vielleicht sollten wir einfach wöchentliche Fondthreads aufmachen
Habe mir mal den Henderson HF GI Technology und Julius Baer MS Sp Swiss Stock näher angesehen sowie den DWS Biotech 976997. MfG  Kicky  

10.10.00 23:48

609 Postings, 8082 Tage SchtonkTypische Baisse-Erkenntnisse...

...mehr nicht. Allenstein würde ich empfehlen, sich mehr mit Börsen- und Allgemeinpsychologie auseinanderzusetzen, anstatt resigniert Banken zu unterstützen.

Eine *fundamental* orientierte Aktienauswahl gestützt mit den Methoden der Technischen Analyse (also z.B. nur bei erkennbaren Trends/Trendwechseln agieren) bringt immer noch weit mehr, als alles andere.

Anstelle von Fonds würde ich allemal Index-Zertifikaten den Vorzug geben, z.B. NEMAX50 oder eines der vielen aus diesen Werten abgeleiteten Zertifikaten (z.B. STARS-Familie der GZ-Bank, die gibt es inzwischen sogar schon ohne Laufzeitbegrenzung).

Auch bei Anlage in Zertifikaten kann eine TA-Orientierung die Performance erheblich erhöhen bzw. in Zeiten wie diesen Gewinne sichern helfen.

Aber das Wichtigste ist ein klarer Blick und den gewinnt man am besten durch intensives Selbststudium :-).

Gruss,
Schtonk  

11.10.00 01:31

3516 Postings, 7728 Tage baanbruchAllenstein, mein Vertrauen in Fonds ist längst weg

Brandaktuell: Seit soeben ist mein Julius Bär im Minus. Super-Guru Ochner
hat mächtig immer genau die schlechten Aktien gekauft und jetzt habe ich die Scheiße.
Warum hatte ich mir überhaupt Special German gekauft?
Weil Ochner seit Anfang, also nicht nur in einer Übertreibungsphase,
eine konstante gute Performance aufwies. Und weil er angeblich nicht nur
in den Neuen Markt investieren wollte.

nordasia.com ist inzwischen unter 50 Euro gerutscht. In knapp 9 Monaten das
halbe Vermögen der Erstzeichner vernichtet! Und dafür 5% Eintrittsgebühr!!!

Ich wünsche Dir alles Gute. Und bitte lass die Finger von Fonds!

Happy Trades.
 

11.10.00 08:13

335 Postings, 7928 Tage AllensteinAn Alle, vielen Dank, Antworten heute Abend...

ich muß jetzt mal wieder was tun.

Gerne werde ich mich zu EM.TV auch ausführlicher äussern.

Sehr interessiert wäre ich an einer Diskussion über

"Fondsanlage kontra Einzelanlage"

wobei ich Schlagworte und Allgemeinplätze dabei nicht hilfreich finde.

Auch über das Thema "Baisseerkenntnisse" sollte gesprochen werden.

Bis heute Abend und einen schönen Tag wünscht Euch

Euer Allenstein  

11.10.00 08:57

17 Postings, 7787 Tage blueberryFonds sind unsexy, liebr Allenstein

Die IDs Allenstein und estrich in einem thread zu lesen macht mich immer wehmütig, erinnert es mich doch an eine Zeit im Board, als die Optimismus an der Börse ebenso ungebrochen war wie die Begeisterung über das Potential dieses Forums. Mittlerweile schaue ich nur noch selten in die meist sehr banalen threads, und als ein von EM-TV (seit 57E) und Kinowelt(65E) Enttäuschter stelle ich mich auf börslichen Winterschlaf ein. Ich gebe zu, auch ich hatte die Hoffnung, dass sich beide Werte im Laufe dieses Jahres eher verdoppeln statt sich zu halbieren, wusste aber als Branchenkenner, dass besonders EM-TV eine ziemlich frech vermarktete Luftblase ist. Wenn man mit dem Feuer spielt...
Leider ist meine Lehre aus diesen Abstürzen die Einsicht, dass das Casino NM absolut ungeeignet für steuerfreie Langfrist-Anlagen ist. Zu kurzfristigen Zockerspielen fehlen mir die Nerven und die Zeit. Aber Fonds halte ich in diesen Zeiten auch nicht für eine vernünftige Alternative, ausserdem sind Fonds verdammt unsexy.
Ich sehe die Entwicklung des NM sehr pessimistisch, und vermutlich werden noch viele Luftblasen platzen müssen, bis den letzten klar ist, welch absuredes Spiel Banken und Unternehmen in den letzten Jahren da inszeniert haben.  

11.10.00 10:36
1

2316 Postings, 7884 Tage furbyIhr Lieben

Also, lieber Alleinstein:

es ist schön von Dir wieder zu hören, - auch wenn Dein Anlaß eher leider betrüblich ist. Zunächst mal stimme ich Fluffy zu, daß die Gesundheit am wichtigsten ist und dahinter jede Diskussion über Aktien zurücktritt.

Zu Deinen Aktienengagements möchte ich nur kurz anführen:
- EM-TV: kaufte viel mit eigenen Aktien, die dann von den Neueigentümern auf den Markt geworfen wurden. Die Börse liebt eher auf Kernkompetenzen fokussierte Unternehmen, - EM-TV diversifizierte dagegen, - mit wem soll nun EM-TV verglichen werden? Walt Disney, Pro Sieben, Canal+, keiner paßt richtig. Schließlich noch die von Dir noch diskutierten Bilanzfehler. Auch wenn EM-TV die prognostizierten Jahreszahlen noch schafft, das Vertrauen ist erst mal den Bach hinunter. Nicht besonders gut für einen Wert, der immer noch  - trotz auch guter Gewinne - von der Phantasie lebt. Daher ist EM-TV für mich bestenfalls eine Halteposition und in schwierigen Börsenzeiten wie derzeit jedoch eine weitere Kursabstrafung nur allzuwahrscheinlich, so daß ich eher zu einm Verkauf raten würde.
-Highlight: hierzu weiß ich nur, daß Highlight ebenfalls der Medienbranche zugehört. Und wenn der Leitwert EM-TV stolpert brechen sich alle anderen Medienwerte am NM ebenso das Bein.
-Dt.Telekom: ich mag Ron Sommers Managementstil nicht besonders, charttechnisch soll angeblich etwas für die DT sprechen. Sollte Scheuerle tatsächlich mal vor die Tür gesetzt werden - ich will es als Verbraucher nicht hoffen - so dürfte dies der DT Auftrieb und der Liberalisierung des deutschen Marktes Abtrieb verleihen. Daraus wächst m.E. noch die größte Phantasie.
-Telefonica: Mal sehen wie sich der neue Vorstand bewährt...von daher etwas riskant. Die Lateinamerikapositionierung ist sicher ausgezeichnet und UMTS Gebühren werden im Ausland mit Partnern geschultert und im Inland fielen gar keine an. Telefonica kann natürlich auch einem Branchendruck unterliegen.
-Qualcom: dazu weiß ich zuwenig
-Infineon: die Ausrichtung von Chips auf mobile Anwendungen halte ich für sehr attraktiv. Nur ist hier der Branchendruck durch Intel immens und der Chipsektor unterliegt natürlich noch einem Schweinezyklus, wobei sich Analysten dabei zu übertreffen versuchten als erste das Ende des Boomzyklus für Chips zu prognostizieren - auch nicht gut für Infineon.
-Singulus: wird auch weiter nachgeben, weil zuviele auf Steag schauen und Steag wird frühestens im Frühjahr 2001 über eine bessere Auftragslage berichten - es sieht also für Steag schlecht aus und darunter scheint Singulus zu leiden, obwohl klar ist, daß Singulus- wie hier schon öfter diskutiert - ausgezeichnet verdient, und das nicht nur wegen des starken Dollars. Singulus ist ein Wert Deines Depots (ggf. noch Qualcom), der seinen Boom mit Sicherheit noch vor sich hat. Ich gebe allerdings zu auch Singulusaktionär zu sein. Das Mangement und die bisher stets konservativen Prognosen von Singulus gefallen mir ausgezeichnet. Singulus hat seit Notierung am NM allg. Börsenschwächen in begrenztem Umfang stets nachvollzogen, so wohl auch diesmal. Ich werde Singulus bei einem betimmten Niveau nachkaufen, daß jetzt noch nicht erreicht ist.

So Verzeih, doch etwas länger geraten die unerwünschte Diskussion um Einzelwerte. Ich fürchte man muß Aktien die man mal gekauft hat täglich beobachten und das Investment bei jeder News hinterfragen, um größere Verluste zu vermeiden, deshalb favorisiere ich auch Fonds, rein aus Zeitgründen. Deine Entscheidung ist m.E. richtig, muß jedoch von jedem selbst getroffen werden. Übrigens mein Verhätnis realisierte Gewinne zu realisierten Verlusten sieht auch nicht gut aus (hauptsächlich jedoch kurioser Weise wegen eines Fonds - nordasia.com).

Liebe Kicky: eine Fondsboardabteilung, wär schon nicht schlecht. Ist nur die Frage, ob typische Fondanleger täglich über Fonds diskutieren. Wir sind wohl eher untypische Fondfantypen. Zu Biotechfonds gefällt mir auch der Pictet, wobei der DWS Biotech Typ 0 auch durch seine o% AA-Gebühr besticht. In schlechten Zeiten hält sich der Zürich Life Science (eine "langweilige" aber gut krisenstabile Mischung aus Pharma und Biotech) regelmäßig recht gut. Auf Biotech ruhen meine größten Hoffnungen für die nächsten Jahre...

Lieber Schtonk: So generell würde ich nicht Zertifikaten vor Fonds den Vorzug geben. Einerseits weiß man genau die Zusammensetzung andereseits muß jeder selbst durch einen Verkauf reagieren, wenn die ausgewählte Branche nicht mehr läuft, da das Zertifikat im Gegensatz zum Fond von sich aus nicht in der Zusammensetzung auf Marktnews reagiert. Im Biotechbereich haben z.B. die meisten Fonds die meisten Zertifikate klar abgehängt, - es gibt dort offenbar zu viele News und Dynamik, die berücksichtigt sein wollen. Dagegen bewahrte mich ein Fiber-Optik Zertifikat vor größeren Verlusten gegenüber einem Einzelengagement. Zertifikate werden entsprechend neuen Trends auch schneller aufgelegt als Themenfonds. Ieal wäre der Internationale Aktienfond, dessen Manager von sich aus neue Trends erkennt und entsprechend sofort reagiert, so daß die eigene Arbeit vollständig abgenommen wäre.

lieber baanbruch: Der nordasia litt darunter, daß zum falschen Zeitpunkt in das falsche Thema für die falsche Region investiert wurde. Man könnte sich also selbst zumindest einen Teil der Schuld zuschieben, da man ja Zeitpunkt, Thema und Region mit diesem Fond gezielt selbst so wollte. Interessant fand ich, daß Herr Kuhnwalt nach miesem Start das Management an einen Kollegen abgab, so daß sein Name nicht mehr länger litt, komischer Stil, nicht? Wer jedoch auf Biotech oder Pharmafonds dieses Jahr setzte machte in der Regel mehr als 50% Gewinn und das trotz der vielen Einbrüche. Es gibt halt wie bei allem gute und schlechte Fonds, deshalb kann ich mich Deiner allgemeinen Meinung nicht anschließen.

lieber blueberry: ja ich bin auch recht pessimistisch für etwa 20% aller NM-Werte gestimmt. NM-Werte sind nicht für die steuerfreie Langfristanlage geeignet? Das sehe ich teilweise anders. Man muß wohl versuchen herauszufinden welche Werte für Zocker zu unsexy sein könnten und welche auch in vergangenen Krisen ohne massive Einbrüche auskamen und da bleiben schon noch mindestens 50 Werte übrig. Es ist halt immer das Gleiche, in schwachen Börsenzeiten sucht jeder das minimale Risiko und in Haussezeiten wird die größte auch nur irgendwie versprochene Phnatasie gesucht. Die Rechnung kann nicht aufgehen. Zu Deinem Statement: Fonds sind in diesen Zeiten auch nicht zu sexy, - ja kann sein, derzeit sollte man wohl eher eine Konsolidierung abwarten als unbedingt den günstigsten Zeitpunkt zu erwischen. Cash ist derzeit sicher erste Wahl.

Gruß furby  

11.10.00 11:00

Clubmitglied, 46490 Postings, 7585 Tage vega2000Allenstein

Ziemlich wirres Zeug was du da schreibst.
Da sich EM.TV in den letzten Jahren sehr gut entwickelt (in der Spitze 18000% plus), kann ich die Enttäuschung über den relativ kleinen Kursverlust nicht nachvollziehen !

Gruss  

11.10.00 11:04

1995 Postings, 7834 Tage IZHi Allenstein!

toll, daß du wieder da bist.
ich kann deine enttäuschung bzgl. der nachrichtenpolitik
von em.tv verstehen - da bin ich auch von haffa enttäuscht.
aber: über den kursverlauf wundere ich mich nicht.

gruß
IZ  

11.10.00 11:06
2

3 Postings, 7576 Tage Der MillionärALLENSTEIN fühlt sich wohl zu ALLEIN!!

Lieber Allenstein,
mit Schrecken und Entsetzten betrachte ich Deine Wiederkehr auf unser
SIEGER, Entschuldigung Arivaboard.

Damals hast Du doch Deinen Abschied vom Arivaboard so melodramisch angekündigt und uns hoch und heilig versprochen unser Arivaboard nicht
mehr mit Deinen LEERGEWAF zu überschütten.

Hast wohl Dein ach so großes Privatvermögen ("Ich habe ein Privatvermögen,
das nicht mal einige Vorstände von NM-Unternehmen haben und allein der
Schmuck meiner Frau ist schon Millionen wert." am NM verzockt und gehst
jetzt auf Mitleidstour im Arivaboard.

Frag doch mal unseren SIEGER, ob er Dir nicht ne warme Suppe ausschenken kann. Auch wegen einem neuen Job kannst Du unseren Bauunternehmer mal
höflich fragen, da er auch einige Steinbrüche besitzt für die er ständig
hochqualifizierte Arbeiter sucht. Vorzugsweise Phantasiemillionäre und
Arivafreunde.

Na dann leiber Allenstein denk an Dein einstiges Versprechen und verlasse
unser schönes Arivboard wieder, oder machst Du etwa nur leere Versprechungen
und wirst wortbrüchig.

Es grüßt Dich mit tiefster Hochachtung

Ein SIEGERFREUND  

11.10.00 11:07

826 Postings, 7756 Tage KAWAMAN@ Allenstein

Zuerst einmal, ein Hallo !

Ich gebe Dir in punkto Fonds recht, wenn Du sagst einen Teil dort anzulegen.
Am besten mit einem Fondsansparplan, da Du dort den "cost average" Effekt hast. Ich habe derzeit 5 solcher AS-Pläne laufen.
2 Europa - Fonds
1 Fonds Amerika
1 D - Fonds
1 Fonds Weltweit

Aber das eigene Traden ist viel spannender !
Also, wenn Du Geld hast, das Du nicht unbedingt in der nächsten Zeit brauchst, dann würde ich Dir ebenfalls raten, weiter zu machen.

Nichts ist spannender als die Börse. Na ja, fast nichts !!! :-)

PS: Fonds einmalig zu kaufen ist gleichzusetzen, wie Du kaufst Aktien eines Unternehmen !! Also auch nicht besser.

Ciao.
KAWAMAN  

11.10.00 11:46

871 Postings, 8049 Tage chf1Ich halte meine EM.TV weiter

Sicher werde ich NICHT zu tiefstkursen Verkaufen.
Mein durchschnittlicher Einstandskurs von (auf Schweizer Franken bereinigt) ?38.21 wurde unterschritten. Doch bei meinem Einstandskurs 2 (unter Berücksichtigung von happigen Gewinnmitnahmen und einem Teilverkauf bei über 100% Profit) von ?-2.31 (ja, man hat mir ?2.31 bezahlt, dass ich die Titel nehme) sehe ich dieser Korrektur gelassen entgegen.

Vielleicht sollte mancher enttäuschte Anleger, der von über 100% wieder ins Minus abgerutscht ist, sich überlegen, bei Euphorie etwas Gewinne mizunehmen. Mich tröstet dieses Vorgehen wieder über Kursrückgänge hinweg. Okay, wenn der Titel weiter steigt, hat man weniger Gewinn. Aber wenn ich sehe, wie viele High-Flyers über 50% ihres Wertes eingebüsst haben, sehe ich das als ein sehr taugliches Vorgehen an. Für mich irgendwie erstaunlich, wie viele Anleger immer nur ganze Pakete kaufen und dann wieder nur das ganze zusammen verkaufen. Überlegt euch einmal, gestaffelt einzukaufen und dann wieder gestaffelt zu verkaufen!

Zu Qualcomm noch. Diesen Titel werde ich in ein paar Tagen dazukaufen. Er ist auf der Liste der 10 Gesellschaften, die die Welt regieren werden.

Grüsse, CHF  

11.10.00 13:15

1601 Postings, 7931 Tage jopiusAusstieg Großaktionär bei EM.TV .....

EM.TV: Austieg von Großinvestoren bestätigt


Der US-Großinvestor Hellman & Friedman hat sich von seinem EM.TV-Aktienpaket getrennt. Dies bestätigte der Vorstandsvorsitzende der EM.TV & Merchandising AG, Unterföhring, Thomas Haffa, in einem Interview mit dem Magazin ?Die Telebörse?.

Die Henson-Familie, ein weiterer Großinvestor, habe einen Teil ihrer 9,1 Mio verkauft und halte noch 5,3 Mio Anteile, erklärte Haffa. Weiteren Kursdruck durch den Verkauf dieser Anteile sehe er jedoch nicht. ?Die Haltefrist endet am 28. Februar 2001, und auch danach darf Familie Henson nur in Absprache verkaufen,? betonte Haffa

Trotz der Kurseinbußen in den vergangenen Tagen prophezeit Haffa eine Verdreifachung des EM.TV-Kurses auf 120 Euro. Um dies zu erreichen, setzt EM.TV auf Formel 1 und Internet. So soll gemeinsam mit einem Distributor ein Kinder- und Jugendportal aufgebaut werden. Konkrete Abschlüsse kündigte Haffa für Anfang des kommenden Jahres an.

Auch in der Formel 1 stecke ?noch erhebliches Wachstumspotenzial. Haffa rechnet der ?Telebörse? zufolge mit einer Beteiligung der führenden Automobilhersteller an der Formel-1-Holding SLEC, die zu je 50 Prozent EM.TV und der Familie von Bernie Ecclestone gehört. SLEC soll ?frühestmöglich im Jahr 2001? an die Börse gebracht werden.


11.10.2000 10.32 Uhr  

11.10.00 19:55

335 Postings, 7928 Tage AllensteinGuten Abend zusammen, Antworten...

Offensichtlich habe ich mich in meinem Beitrag mißverständlich ausgedrückt:

Es ist keineswegs der Kurssturz von EM.TV, der mein Vertrauen beschädigt hat, sondern die Politik des Unternehmens. Kursstürze (auch längerfristig dauernde) habe ich bei anderen Aktien in viel größerem Umfang wegstecken müssen. Der Kursrückgang bei EM.TV trifft mich z.Zt. noch gar nicht so sehr, da mein Einstandskurs nicht so erheblich höher liegt. Aber das nur am Rande.

Lieber Fluffy, vielen Dank für Deine netten illustrierten Wünsche!

Mein lieber estrich, schön daß wir uns mal wieder in einem Thread treffen. Wie ich in meinem Beitrag schrieb, bin ich über die Zukunftsaussichten von EM.TV überhaupt nicht verunsichert, sonst hätte ich verkauft! Ganz im Gegenteil: ich schrieb, daß ich immer noch davon überzeugt bin, einmal die Sahne abzuschöpfen. Wie oben erwähnt, hat mich die gestrige AdHoc enttäuscht mit all ihren börsenpsychologischen Folgen. Ich finde es absolut richtig, daß Du EM.TV gekauft hast, sicherlich ein Schnäppchen. Es ist allerdings kein Spuk, daß EM.TV sein Image bei vielen Anlegern nachhaltig beschädigt hat.

Hallo, liebe Kicky, mich hat es nicht bedeutend, aber langatmig erwischt, ich muß auf meine Gesundheit achten. Ich bin ganz Deiner Meinung, daß wir häufiger über Fonds sprechen sollten, auch wenn hier im Board der Fondsanleger eher belächelt wird. Ich habe damit aber sehr gute Erfahrungen gemacht. Auch bei der Fondsanlage ist eine gute Strategie, Auswahl, Ein- und Ausstiegszeitpunkt wichtig. Den DWS Biotech habe ich auch im Depot, der JP Swiss Stock ist meines Wissens dieses Jahr sehr gut gelaufen und wird zukünftig auch von mir beobachtet.

Lieber Schtonk, doch mehr als nur Baisse-Erkenntnisse, da muß ich Dir widersprechen. Vielleicht vergisst Du eines: Menschen sind alle anders, anders als Du und können andere Anlegestrategien haben als Du. Ich glaube nicht, daß es mit Allgemeinpsychologie getan ist, meine Enttäuschung über eine Firmenpolitk zu besänftigen. Im übrigen bin ich keineswegs resigniert, sondern genauso tatkräftig wie vorher. Ich habe lediglich meine Anlagestrategie überdacht, die meinen persönlichen Anforderungen am ehesten gerecht wird. Ob man bei der Fondsanlage Banken unterstützt ist eine Frage, die ich gerne mit Dir in einem anderen Thread diskutieren würde, daß würde hier zu weit führen. Zertifikate habe ich auch in meinem Depot, hier bin ich ganz Deiner Meinung. Deinen Schlußsatz unterschreibe ich mit: Jawoll!

Lieber baanbruch, Du hast zwei Negativbeispiele aus den Fonds herausgesucht, die sicherlich zweifeln lassen können, es gibt übrigens mehr. Umsomehr meine ich, daß auch die Fondsanlage kein Kinderspiel ist, sonst Research bedingt. Übrigens habe ich beide Fonds im Depot und genau beide sind diejenigen mit der schlechtesten resp. Negativperformance.

Lieber blueberry, von Dir habe ich lange nichts gelesen oder überlesen. Ariva ist auch heute noch sehr interessant und von sehr guten Beiträgen geprägt. Schau mal gelegentlich intensiver hin, Du wirst schon sehen. Deine Einsichten verstehe ich natürlich, wie zuvor geschildert, allerdings widerspreche ich Dir in der Auffassung "Fonds sind unsexy". Wenn gute Performance sexy ist, dann ein Bespiel, ich erwarb im Herbst 99, also gut vor einem Jahr Nordinvest EuropGrowth bei 61 ?, heute um 120?, in der Spitze dieses Jahr weitaus höher.

Lieber Freund furby, Deine Ausführungen bestechen wie immer. Keinen Widerspruch und für mich die Bestätigung, wie ähnlich wir denken und offensichtlich auch oft handeln.

Hallo vega2000, so wirr fand ich meinen Beitrag gar nicht, aber das will ich nicht beurteilen, allerdings solltest Du ihn auch genauer lesen, bevor Du mir antwortest.

Lieber IZ, herzliche Grüße auch an Dich.

Lieber Kawaman, der Cost-Average-Effekt ist tatsächlich sehr gut, ich kaufe auf diese Weise schon lange diverse Fondsanteile, auch für meine Kinder und habe dabei die besten Erfahrungen gemacht. Gerade diese auf diesem Weg gekauften Anteile machen heute die größte Freude!

Lieber CHF, ich habe EM.TV nicht verkauft und habe dies auch nicht vor, auch wenn mein Einstandskurs höher liegt als Deiner, interessant fand ich Deinen Beitrag zu Qualcomm, war mir neu.

Lieber Jopius, ich finde, eine gute Nachricht, die zumindest etwas Unsicherheit aus dem Titel nimmt.

Ansonsten wünsche ich einen schönen Abend

Euer Allenstein.  

11.10.00 23:11

3148 Postings, 7844 Tage short-sellerHallo Allenstein, oder

wie sagt man neuerdings ?  "@Allenstein", wobei ich doch eine persöliche Anrede bevorzuge.

Bei EM.TV habe ich so meine Zweifel, daß die letzte Ad-hoc so ganz der Wahrheit entsprach. Der Kursverfall der letzten Monate war zu konstant und läßt auf nichts gutes schließen. Meistens weiß man immer erst hinterher warum ein Kurs laufend fällt. Ich glaube, daß die großen Zeiten der EM.TV vorbei sind und man sich lieber auf die Suche nach einer neuen "EM.TV" machen sollte. Sicherlich werden in der nächsten Hausse noch Kurssteigerungen drin sein, aber ich in den nächsten Jahren eher mit "Marketperformer".

Daß eine Artnet enttäuschte war sicherlich keine große Überraschung. Aber ausgerechnet der einstige Highflyer ? Aber, leider muß man sich den Gegebenheiten anpassen und die besten Neuengagements suchen.

Ich wünsche Dir privat wie beruflich alles Gute.

Grüße
Shorty  

   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln