EM-TV

Seite 2 von 2
neuester Beitrag: 25.04.21 13:32
eröffnet am: 06.09.99 15:30 von: Kassi Anzahl Beiträge: 37
neuester Beitrag: 25.04.21 13:32 von: Ulrikebqfpa Leser gesamt: 11340
davon Heute: 16
bewertet mit 0 Sternen

Seite: 1 |
 

08.09.99 19:39

3007 Postings, 8090 Tage Go2BedCHF, hat Finanz und Wirtschaft auch eine Website? o.T.

08.09.99 19:39

10682 Postings, 8035 Tage estrichRe: an CHF, zu einfach

hi CHF, was ist ein angemessenes kgv, und was soll der theoretische aktienkurs aussagen?  

08.09.99 20:11

871 Postings, 8145 Tage chf1Nein, nicht zu einfach! Ich bin nur auf die Anfrage von Dietrich eingegengen.

Also, muss ich das jetzt wirklich noch vorrechnen?

"theoretischer Aktienkurs" ist was wir ausrechnen wollen. Die ursprüngliche Frage war doch, wie viel der Kurs wäre bei einem KGV von so und so.
"angemessenes KGV" ist was ronin meint, sei die "eine ausrichende Bewertung", also 30-40
"Gewinn pro Aktie" können wir bei Ariva nachschauen. Für 1999 0,53 ?

"theoretischer Aktienkurs" = "angemessenes KGV" mal "Gewinn pro Aktie"
"theoretischer Aktienkurs" = 30 * 0,53? = 15,9 ?
"theoretischer Aktienkurs" = 40 * 0,53? = 21,2 ?
Auf der Schätzung von 1999 ergäbe sich also bei einem KGV von 30-40 ein Kurs für die Aktie zwischen 16 und 21 Euro auf der Schätzung von 1999. Für die Schätzung von 2000 kannst du selbst ausrechnen.

Gruss, CHF

 

08.09.99 20:20

871 Postings, 8145 Tage chf1Go2Bed - URL

http://www.finanzinfo.ch/index.asp

Ist aber nicht besonders überwältigend. Die wollen ja die Zeitung verkaufen und nicht, dass jeder gratis die Artikel nachliest.

Gruss, CHF  

08.09.99 20:31

871 Postings, 8145 Tage chf1Ich bin der Meinung EM.TV wird in 10 Jahren bei 1000 ? stehen! (o.T.) Gruss,

08.09.99 21:07

3839 Postings, 8090 Tage HAHAHA1000 Euro in 10 Jahren - Glasskugel oder Kaffesud ??

08.09.99 21:46

45 Postings, 8057 Tage FroschkopfRe: EM-TV

Bin auch der Meinung von CHF, einer der Besten des neuen M.

Quack  

09.09.99 00:40

10682 Postings, 8035 Tage estrichRe: immer locker bleiben

bei ariva kann man das hier lesen:

Eine weit verbreitete Methode bei der Aktienanalyse ist der Vergleich des KGV's für das folgende Jahr mit der durchschnittlichen jährlichen
Gewinnwachstumsrate der folgenden 5 Jahre. Sind beide Zahlen in etwa gleich groß, so gilt die Aktie als fair bewertet. Ist die Wachstumsrate wesentlich
größer als das KGV, liegt in der Regel eine Unterbewertung vor und im entgegengesetzten Fall eine Überbewertung. Zu beachten ist dabei, daß in der Tabelle
nur Schätzungen für die beiden verglichenen Werte vorliegen. Daher können die in der Tabelle angegebenen Zahlen ein falsches Bild von der Bewertung des
Unternehmens vermitteln.

Warum Wachstumsrate und KGV in etwa gleich sein sollten, kann kurz am Beispiel einer langlaufenden Anleihe erklärt werden. Wäre diese so konstruiert,
daß die Zinszahlungen in den 5 folgenden Jahren um n (n groß z.B. 40) Prozent steigen, würde sie mit dem ca. n-fachen der für das nächste Jahr anstehenden
Zinszahlungen bewertet werden. Denn bei diesem Kurs ist der Gewinn, der am Laufzeitende anfällt, in etwa so groß wie der bei einer gleichlang laufenden
Anleihe mit einem festem marktüblichen Zins und gleichem Kurs.

Der theoretische Wert einer Aktie wird am 01.04. eines Jahres als Produkt aus Wachstumsrate und Gewinn/Aktie für das folgende Jahr berechnet. An den
folgenden Tagen wird der Gewinn für das übernächste Jahr entsprechend der Anzahl der abgelaufenen Tage des Jahres berücksichtigt. Beim theoretischen
Wert in 2 Jahren wird der aufgrund des Wachstums zu erwartende Gewinn/Aktie in 2 Jahren und die um 20% reduzierte Wachstumsrate verwendet. Die
Reduzierung der Wachstumszahl um 20% entspricht der konservativen Annahme, daß die Gewinnwachstumsrate in den beiden letzten der 5 Jahre, für die die
Zahl gilt, halb so hoch ist wie in den 3 davorliegenden. Das theoretische Potential ist in beiden Fällen der Unterschied zwischen theoretischem Wert und
aktuellem Kurs in Prozent. Da auch diesen Zahlen nur Schätzungen zugrunde liegen, muß sich die Kursentwicklung einer Aktie nicht an diesen Werten
orientieren.  

09.09.99 08:01

871 Postings, 8145 Tage chf1Hallo GAST gast. Ich bin dir noch eine Antwort schuldig

Deine Frage: "Du bist also der Ansicht, daß man langfristig gesehen (7 Jahre) EM-TV bei einem jetzigen Enstiegsniveau kaufen sollte. "

Für mich stellen sich in erster Linie 2 Fragen.
1. Willst du EM.TV Aktien?
2. Hast du bereits EM.TV Aktien und willst den Bestand aufstocken?

Wenn du keine EM.TV Aktien willst, dann kauf etwas anderes. Oder noch besser behalte dein Cash bis zur nächsten grossen Korrektur und kaufe dann die wirklich Guten NASDAQ-Titel Intel, Microsoft, Cisco, Sun Microsystems.

Wenn du aber EM.TV in deinem Depot haben willst, dann interessiert, ob du schon hast. Wenn ja, würde ich mit Zukäufen noch zuwarten. Mein früher genanntes und offen belachtes Kursziel von 40 ? wird unterdessen von anderen unterboten. Da heisst es Chart beobachten und das ENDE der Bodenbildung abwarten. Wenn du aber noch keine EM.TV hast, kannst du schon heute vorsichtig (d.h. mit max. dem Drittel des einzusetzenden Geldes) kaufen. Dann bist du mal mit einem Fuss drin. Wenn es dann weiter runter geht, zukaufen; wenn es wider Erwarten rauf geht, bist du auf jeden Fall dabei. Wenn der Chart gut aussieht, halt zu höheren Kursen zukaufen.

Wo die Aktie aber in 7 oder 10 Jahren steht, kann niemand sagen. 1000 ? ist nur eine persönliche Meinung von mir und auf die musst du nicht alzu viel geben, denn mit einer Performance von minus 10% für 1999 bisher bin ich noch schlechter als Prior (der hat nur -2%).

Gruss, CHF

p.s.
Wie wäre es, wenn du dich registrieren würdest. Als GAST gast, weiss ich gar nicht, wie ich dich ansprechen soll. Nenne dich doch dann einfach "E."!  

03.07.03 22:47

10218 Postings, 6839 Tage big lebowskyNa dann ist ja alles klar,

Ariva Analysen lügen nicht!  

04.07.03 09:04

242 Postings, 6748 Tage SchmoekerGlaskugel

Es könnt durchaus sein das die Firma EMTV in 10 Jahren 1000 Euro wert ist!  

09.07.03 11:35

5535 Postings, 7957 Tage sir charlesEs könnte auch sein, daß es die Firma in 10 Jahren

nicht mehr gibt. Siehe Kirch  

Seite: 1 |
 
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln