finanzen.net

Steinhoff International Holdings N.V.

Seite 7728 von 8131
neuester Beitrag: 23.08.19 20:54
eröffnet am: 09.01.18 15:22 von: wetterfrosch. Anzahl Beiträge: 203274
neuester Beitrag: 23.08.19 20:54 von: Thisismylife Leser gesamt: 22787362
davon Heute: 41533
bewertet mit 222 Sternen

Seite: 1 | ... | 7726 | 7727 |
| 7729 | 7730 | ... | 8131   

16.07.19 22:58

56 Postings, 104 Tage poordad@Dirty

Ironie, alles klar ;) damit hatte ich bei dir nicht gerechnet ;)

ich mach mir jetzt mal lieber ein paar Nudel anstatt Sorgen wegen Steini und gönn mir noch nen Cuba Libre ;) Cheers  

16.07.19 23:00
2

2494 Postings, 282 Tage Dirty JackAufschlag

etf_like diese 15 Prozent beziehen sich aber auf Ablehnung der bestimmter Vorschläge auf der HV.
 

16.07.19 23:05
1

2494 Postings, 282 Tage Dirty Jack15 Prozent

Plus wiederherstellen der alten Forderungen.  

16.07.19 23:07
44

12 Postings, 2660 Tage lazokPepco

Liebe Gemeinde! Bin stiller Mitleser, HA! Immerhin Long. In meinem Posting geht es um eine Seite Steinhoffs, die ich ohne BWL-Studium nachvollziehen kann. Und das ist die immense Wachstumskraft von Pepco Europe.Letzter Zeit ist mir eine krasse Sache aufgefallen:

Egal ob pepco.eu, pepco.pl, pepco.ro, pepco.hr, pepco.bg und die andere 6 oder 7 Länder, die websites sind IDENTISCH! Zufällig spreche ich rumänisch und ungarisch auf Muttersprachniveau (nicht wie Deutsch:( ) und konnte die Contents vergleichen. Die Texte sind identisch, sogar die 2-Wochenbroschüre ist in 11 Ländern identisch!!! Alle Produkte die grad in Estland im Angebot sind, sind in Bulgarien, Ungarn oder Rumänien auch im Angebot.

Könnt Ihr Euch vorstellen, was das für krasse Synergieeffekte hergibt? Was das für eine krasse, noch nie dagewesene Kompetenzniveau an Organisation/Marketing/Logistik bescheinigt? Schauen wir mal die Website von Douglas, Rossmann, dm, kik usw. in verschiedenen Ländern an, es sind völlig verschiedene Layouts, völlig verschiedene Angebote.

Meine Mutter findet das gleiche Pepco Prospekt in Rumänien im Briefkasten wie meine Schwiegermutter in Budapest, bloss auf eine andere Sprache. Ich weiss es, weil ich letzte Woche mit beiden geskypt habe und mir die Broschüre zeigen lassen habe.

Ok, man kann jetzt sagen: na und? die expandieren halt gerade auf Pump um die Investoren zu überzeugen. Von mir aus kann es auf Pump sein, kanns nicht beurteilen. Aber die haben momentan 1675 Shops across Europe! Wie der werte Mitposter aus Poznan festgestellt hat, es sind puristische Ramschwarenläden, ABER DIE STEHEN IN STANDORTE WO DIE MENSCHEN AUF RAMSCHWARE ANGEWIESEN SIND !!!! Ich komme von dort, ich weiss wovon ich rede. Es gibt praktisch keine Mittelschicht bei uns, der H&M in meiner Stadt ist quasi dauerleer. Die einzige echte Alternative in der rumänischen oder ungarischen Provinz sind Secondhand-Läden und Flohmärkte! Geht mal auf Facebook, gibt Pepco Magyarorszag ein; die ungarische Facebookseite hat  242.000 fans, die rumänische über 450.000.Ich habe mir die Postings angeschaut, da sind auch ehem. Schulfreunde drunter, die wie verrückt kommentieren und liken. Meine Schwester findet es eine Wohltat dass sie Kinderkleider für unter 3 € kaufen kann, und nicht mehr auf Babybörsen angewiesen ist. Was soll sie mit Biocottonunterwäsche vom C&A für 12 €, wenn ihr (Akademiker)Gehalt 550 € beträgt?

Der werte Forist aus Poznan hat mich echt inspiriert, ich werde im Sommerurlaub ein paar budapester Stores aufsuchen und auch ein paar in Siebenbürgen, Rumänien. Ausserdem werde ich mit Bekannten reden. Vor allem in Kleinstädten kann es schnell passieren, dass man Infos zur Rentabilität und Auslastung aus erster Hand (Kassier, Geschäftsleiter, Lagerist) im Biergarten bekommt.

Mit diesem ziemlich langen Posting wollte ich die anderen Foristen mit Migrationshintergrund anstacheln, es mir gleich zu tun im Sommerurlaub, und die Eindrücke hier zu teilen.Was ich mir davon erhoffe? Ein besseren Schlaf. Buffet will ja auch nicht mehr (und nicht weniger) als sein Investments zu verstehen.

 

16.07.19 23:11

518 Postings, 276 Tage tuesZur Aktionärsstruktur

Ich  wäre überrascht wenn wütende Aktionäre noch das CVA und LUA Konstrukt smashen könnten.  

16.07.19 23:11
12

6574 Postings, 3519 Tage paioneerh19 zahlen sind raus...

steinhoff lebt. einige bereiche laufen noch nicht nach wunsch, aber im grossen und ganzen ist das resultat mehr als respektabel. da gibt es dax unternehmen, die von solchen zahlen träumen. das ist für mich die wichtigste message.

was bleibt ist die cva einigung (formsache) die schulden (formsache, hat nahezu jedes unternehmen) und die ausstehenden klagen (einzige unbekannte)...

wir haben hier kein von der insolvenz bedrohtes unternehmen, sondern ein gut positioniertes, welches durch kriminelle machenschaften der früheren führung in schieflage gebracht wurde. warum sollten die gläubiger eine solche chance auf überdurchschnittliche gewinne nicht erkennen? hier weiss jeder genau was er tut und zwar seit veröffentlichung der q1 zahlen 19, welche ja auch schon aufzeigten, dass es trotz der schwierigkeiten relativ gut läuft. die zahlen wurden  aber schnell vergessen und sukzessive die schlechten zahlen der vorjahre hinterhergeschoben, welche suggerieren sollten, wie schlecht es um steinhoff steht. ein gefundenes fressen für die ldr, die schmierfinken, die lv's und all die chronischen basher, den kurs immer und immer wieder auf talfahrt zu schicken.

und so krebsen wir halt immer noch bei 8 cent herum und somit kann man sich halt immer noch billigst mit shares vollstopfen, welche die mittlerweile vollkommen entnervten anleger auf den markt schmeissen.

das drehbuch ist schon längst geschrieben und all diejenigen die es lesen durften, werden sich eine goldene nase verdienen. es ist sonnenklar, dass steinhoff niemals 10% oder mehr zinsen zahlen wird. warum sollten die gläubiger dies ums verrecken wollen. damit würden sie doch ihr goldene eier legendes huhn sinnloserweise gefährden.

hier wird extrem auf zeit gespielt und all die news, welche für steigende kurse sorgen werden, kommen genau dann, wenn die zeit reif dafür ist.

steinhoff hängt am tropf, aber wenn dieser nicht mehr nötig ist, was denkt ihr, was dann passieren wird und wer dann die gewinner sein werden???  

16.07.19 23:15
2

2194 Postings, 584 Tage __Dagobert@paioneer

Kurz gesagt:
ICH  

16.07.19 23:49
13

85 Postings, 327 Tage SteiniInvestKursverlauf

Wie immer nach den Events bei STEINHOFF wurde der Kursgewinn wieder abverkauft, was natürlich frustierend ist. Warum das immer so ist? Hier eine kleine Erklärung dazu: Direkt nach wichtigen Veröffentlichungen deckt man sich mit ordentlich Aktien ein und der Kurs wird dadurch meinetwegen 10 oder 15% hochgezogen. Dadurch zieht man auch die automatisch gesetzten Stopp-Loss-Orders der Kleinanleger mit hoch. Dann wirft man die zuvor gekauften Aktien unlimitiert auf den Markt und löst damit wesentlich mehr Stopp-Loss-Orders aus und krallt sich die Anteile der Kleinanleger ohne zu viel bezahlen zu müssen. So wechseln die Aktien die Besitzer ohne dass der Kurs hochgeht. So gehen halt heute viele Fonds oder Shortseller vor. Dadurch, dass der Kurs so lange auf ein niedriges Niveau gehalten wurde, konnten viele große Fonds ihre Anteile aufstocken. Und das ohne, wie bereits gesagt, der kurs hochgeht. Beispiele hierfür waren die Kursverläufe am Tag der Hauptversammlung 2018 oder der Tag nach der Bekanntgabe der Bilanz 2017 mit einer Volatilität von 30, 50 oder mehr Prozent am Tag. Zu erkennen ist das ganze an den Peaks nach unten im Tageschart. Natürlich haben Shortseller auch bei STEINHOFF ihre Finger mit im Spiel. Die Shortquote ist denke ich auch höher als 1,6%, denn in Südafrika muss man keine Leerverkäufe melden.
Die Abwanderung der Anteile von Südafrika nach Luxemburg hat denke ich seine Gründe. Nur welche kann ich nicht seriös beantworten. Während der Handel mit Steinhoff-Aktien in Deutschland ziemlich niedrig geworden ist, ist der Handel in Südafrika relativ hoch. Daraus schliesse ich, dass noch weitere Anteile Richtung Luxemburg wandern werden. Normalerweise funktioniert das nicht so einfach, da hier eine sogenannte Kapitalflucht aus Südafrika stattfindet. Aber mit einem Kurs von meinetwegen 8, 9 oder 10Cent pro Aktie geht das schon eher. Vielleicht ist das einer der Gründe dafür, dass der Kurs unten gehalten wird?(Achtung nur eine Theorie, muss also nicht stimmen...) Es sind seit Dezember 2017 mehr als 2Mrd Anteile(nagelt micht jetzt nicht auf die genaue Anzahl fest) aus Südafrika abgewandert. Mit einem Kurs von 1€ hätte die Regierung wohl dazwischengefunkt, aber bei 10Cent? Wo wir gerade bei Kurs unten halten waren: Auffällig sind natürlich auch die 50.000er oder die 70.000er Blöcke, welche innerhalb von Minuten oder Sekunden hin und her gehandelt werden, was natürlich für einen Maschinenhandel basierend auf Algorithmen spricht. Außerdem, immer wenn Kaufdruck in der Aktie aufkommt, werden einfach kurz über den aktuellen Kurs Verkaufsorders ins ASK gestellt, sodass hier der Kurs ,,gedeckelt" wird. Das zermürbt natürlich jeden Investor. Wer sich aber auf ein längerfristiges Engagement bei STEINHOFF eingestellt hat, sitzt das ganze Spiel einfach aus. Irgendwann lohnt sich das für die größeren Akteure nicht mehr und wenn das Unternehmen den Turnaround schafft, dann wird man dies über kurz oder lang auch am Kurs sehen. Im Moment sind aber noch zu viele Unsicherheiten da, was natürlich auch an der Kommunikation seitens des Managements liegt. Dafür steht demnächst ja auch erstmal der Abschluss für's CVA und der Analysten-Tag an.

PEACE  

17.07.19 00:12

62 Postings, 1144 Tage intally0815Lazok...

Vielen Dank für den Post! Sehr interessant und gut geschrieben!  

17.07.19 01:19
3

92 Postings, 539 Tage JimmyGeminiLagerstellen

Ich habe gestern festgestellt, dass die DiBa als Lagerstelle Südafrika angibt.
Bei Flatex wird Clearstream Lux. als Lagerstelle angegeben.
Gekauft habe ich bei beiden über Tradegate.
 

17.07.19 06:31
3

45 Postings, 514 Tage Mazzee@SteiniInvest

Irgendwie glaube ich nicht an diese Theorie, dass der Kurs extra niedrig gehalten wird, damit hier die großen noch günstig einsteigen können.
Dieses Argument liest man hier schon seit vielen Monaten.
Die großen hätten bereits viele Monate Zeit gehabt um hier günstig einzusteigen.
Wenn hier die großen vor hätten günstig einzusteigen, würde das denke ich mal nicht mit so einem niedrigen Volumen sein.
Es sind einfach viele Kleinanleger die hier handeln und eventuell ein paar Shortseller.
Die ganzen Verschwörungstheorien die man hier teilweise liest,  finde ich etwas übertrieben.
Steinhoff wird erst steigen, wenn die wieder Gewinn machen.
Was bringt der operative Gewinn, wenn die unterm Strich am Ende doch im Minus landen?
Ich hoffe einfach, dass die Kosten der Umstrukturierung bei den nächsten Zahlen niedriger ausfallen werden und vielleicht der Gewinn noch etwas steigt, damit die unterm Strich im Plus laden.
Was den Kurs betrifft, wird selbst das CVA sehr wahrscheinlich ein Non Event werden. Okay, vielleicht wird er wie am Freitag wieder etwas steigen, nur um in den Tagen darauf wieder da zu stehen, wo er war. Für mich persönlich ist das nächste wichtige Event für den aktuellen Kurs, die nächsten Zahlen.
 

17.07.19 06:39
1

444 Postings, 1312 Tage MakeiLöschung


Moderation
Moderator: ame
Zeitpunkt: 17.07.19 17:51
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Spam

 

 

17.07.19 06:49

3302 Postings, 5294 Tage 123456a@All

die vernünftige Diskussionen zum Thema Steinhoff führen wollen.
Wir haben eine geschlossene Gruppe ins Leben gerufen.
Wer Interesse hat, gerne per PN an mich.
Ich hoffe auch, dass sich der User Dirty Jack anschließt.  

17.07.19 07:04
6

1628 Postings, 990 Tage shatoiIch hab es getan

... und mich vom wieder reißerisch formulierten Titel des gestrigen "Der Aktionär" Artikel hinreißen lassen und habe den Artikel gelesen.
Warum möchte man fragen. Tatsächlich implizierte der Titel, dass es neue bad news gebe, die man exklusiv in diesem " Blatt" lesen könne. Wie naiv ich doch war. Abermals habe ich mich von den einst so hoch angesehenen Redakteuren blenden lassen. Tatsächlich werden nur isoliert betrachtete Aspekte aus dem Dokument vom Freitag kombiniert mit negativer Lesart und Spekulation. Nichts neues von Steinhoff. Hätte ich wissen müssen, denn ich habe NOCH NIE irgendwas neues dort gelesen.
 

17.07.19 07:09

4147 Postings, 5273 Tage martin30smDer Kurs von 8 Cent war gestern zu verlockend...

ich musste einfach nochmals aufstocken....  

17.07.19 07:11
2

11148 Postings, 2504 Tage H731400@Mazzee and all Kurs hat recht ! Leider

Ich bin wie gesagt sehr übberrascht das UK und Australien immer noch so schlecht laufen und SH das mit den Beratern nicht hinbekommen hat nach 1,5 Jahren. Da muss man sich auch fragen was das SH Management ohne Berater überhaupt auf die Reihe bekommt ?!

Der Kurs hat völlig recht (leider, muss man sich eingestehen), da das EK bei Nahe 0 liegt und viel schlimmer SH nicht ansatzweise die Zinsen 10% zahlen kann, geschweige denn Gewinne einbehalten und Schulden tilgen.....ich hatte nicht gedacht da SH immer noch so viel Geld verbrennt.

Wir wissen aber danke Gangsta das die Zinsen rückwirkend nach dem Bilanzstichtag reduziert wurden. Und erst mit 10% starten wenn das CVA effective Datum eintritt.

Jetzt kann man nur abwarten was beim CVA wirklich raus kommt. Denn was bringt es den H7 wenn in 2,5 Jahren zusätzlich 2 Mrd Zinsen anfallen und die SH Verschuldung noch weiter gewachsen ist ? Dann kann Sh nämlich Insolvenz anmelden und die Hedgefonds bekommen wo möglich die 4,3 Mrd Aktien und haben 11-12 Mrd Schulden dafür übernommen, wäre ein schlechtes Geschäft für die H7.

Für die H7 macht es nur Sinn wenn Ihre aufgekauften Kredite irgendwann von "normalen" Banken wieder umgeschuldet werden. Und dafür muss eine SH deutlich besser dastehen, deswegen CVA abwarten.
 

17.07.19 07:11
4

41 Postings, 48 Tage WulfBleysorry, wegen der Verwechlung mit TUI

ich gestehe, dass ich mich durch die Überschrift: "Thomas Cook 2.0? Shortseller wettet auf TUI-Absturz" und "Die Aktie von Thomas Cook war in den vergangenen Monaten ein Traum für sämtliche Leerverkäufer rund um den Globus: Innerhalb eines Jahres verloren die Papiere des britischen Reiseveranstalters satte 95 Prozent an Wert. Einige Shortseller konnten sich damit eine goldene Nase verdienen. Klappt das nun auch bei der TUI?"
Diesen kleinen Nachsatz "Klappt das nun auch bei der TUI?" hatte ich in der Eile leider übersehen. Aber bei der Zeitschrift "Der Aktionär" und ihren Pamphleten stehen mir immer die Haare zu Berge, besonders, wenn sie über Steinhoff berichten. Sorry, nochmals für den Fehler.
Zur Aussicht der Klage von Christoph Wiese gegen die Steinhoff Holding werde ich an anderer Stelle demnächst etwas ausführlicher etwas sagen.
Schönen grünen Tag noch.....  

17.07.19 07:23
3

147 Postings, 156 Tage stksat|229185074Löschung


Moderation
Moderator: ame
Zeitpunkt: 17.07.19 17:51
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Spam

 

 

17.07.19 07:45

47 Postings, 66 Tage LuxusasketKurs

Grundsätzlich überrascht mich der Kurs nicht. Wie ich bereits bei Veröffentlichung der Zahlen schrieb und massiv mit negativen Bewertungen abgestraft wurde, waren die Zahlen nicht so gut wie sie einige Investierte haben wollten. Es bringt aber nichts, nur die Rosinen rauszupicken. Der Kurs lässt sich davon nicht beeindrucken. Grundsätzlich zeigen die Rosinen, dass es in die richtige Richtung geht. Ich bin ebenfalls auf die CVA gespannt, erhoffe mir davon auch noch nicht den großen Wurf. Ich denke es wird erst mit den nächsten Zahlen interessanter, falls die Zahlen die positive Entwicklung weiter bestätigen. Ich hoffe ja auch, dass sich meine Investition irgendwann lohnt.  

17.07.19 07:47

431 Postings, 291 Tage B ojeNachtrag zu dem Artikel gestern von Chilliwilli

Ein weiterer Artikel Jayeandra Naidoo & PIC. Platz im Steinhoffboard gekauft.
Artikel ist von heute morgen.

Boje
 

17.07.19 07:52

11148 Postings, 2504 Tage H731400@Boje leider kostenpflichtig der Artikel

wäre sehr interessant zu wissen......  

17.07.19 07:54
4

1978 Postings, 491 Tage BrilantbillAlso

Hier ist ein Schweizer, der (angeblich) in seinem Leben nur Steinhoff gekauft hat, und sich seit 2 Jahren und 5000 Kommentaren davor fürchtete.

Dann kommt noch der Andre, der alle vor Steinhoff warnt und, um sein Können zu beweisen, sein Demokonto postet, dabei ist er  sooo blöd, und löscht nichtmal "Demokonto" oder seinen Namen...

Ich finde es sehr verwerflich dass ihr solchen Leuten das Feld überlassen wollt, na klar nerven sie, aber was ist mit den zittrigen Kleinanlegern, die sich wirklich sorgen um ihr Geld machen?

Sollen die sich von so nem Müll verunsichern lassen, nur weil keiner gegen halten will?  

17.07.19 07:57
1

1207 Postings, 561 Tage DerFuchs123Die Zukunft wird auch bei SNH . .


. . . gehandelt werden, die Frage ist nur, ab wann.
Gute Möglichkeiten dafür sind natürlich die CVA- Implementierung, der Analystentag oder die Hauptversammlung.

Tatsache ist, dass aktuell mit 8 Cent nach wie vor die Vergangenheit und auf Insolvenzniveau gehandelt wird.
Und ich habe es schon einmal geschrieben . . . . . eine Hauptversammlung bei einem Kurs von 8 Cent abzuhalten,  . . . . . . also ich würde dann nicht im Vorstand dabei sein wollen . . . . . .  

17.07.19 08:20

2265 Postings, 3246 Tage olenullnull7der Vorstand

Soll ruhig kommen und rede und Antwort stehen was sie da teilweise verbrochen haben. Die sind die die Millionen für einen ordentlichen Job einstecken.  

17.07.19 08:32

2007 Postings, 1521 Tage XaropeSH: HV

Leute was soll der Vorstand machen, entweder es sind zur HV 8 Cent oder nicht.

Ich gehe von aus das diese selbst bis dahin immer noch nicht kaufen dürfen, weshalb ich auf eine DD Meldung zum "pushen" des Kursen nicht warten würde.

Das einzige was hilft sind entsprechende News und da ist die Frage inwieweit ist der Maulkorb gelegt.

Persönliche Meinung zur HV zwischen 8-10 cent, berechnung kann ich nicht liefern, ist so meine persönliche Einschätzung wie ich SH bisher erlebt habe.  

Seite: 1 | ... | 7726 | 7727 |
| 7729 | 7730 | ... | 8131   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Braas Monier Building Group S.A.BMSA01
MTU Aero Engines AG Em 2017A2G83P
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
CommerzbankCBK100
EVOTEC SE566480
BayerBAY001
Microsoft Corp.870747
Apple Inc.865985
Amazon906866
thyssenkrupp AG750000
NEL ASAA0B733
BASFBASF11
Klöckner & Co (KlöCo)KC0100