finanzen.net

Hypoport - Kurschancen mit dem Finanzvertrieb 2.0

Seite 908 von 949
neuester Beitrag: 15.12.19 09:46
eröffnet am: 26.07.13 11:40 von: Scansoft Anzahl Beiträge: 23718
neuester Beitrag: 15.12.19 09:46 von: AngelaF. Leser gesamt: 4372283
davon Heute: 207
bewertet mit 112 Sternen

Seite: 1 | ... | 906 | 907 |
| 909 | 910 | ... | 949   

20.06.19 23:36
1

25 Postings, 3308 Tage HuehnerdiebNV-Bescheinigung

...ein wissender Forumteilnehmer hat mir noch die Info gegeben, dass man beachten sollte dass bei einem Gewinn ab ca. 6500€ (ohne Gewähr) das Kind selbst krankenversichert werden muss und nicht mehr familienversichert sein kann.  

21.06.19 02:08
12

225 Postings, 2323 Tage robin sane@Boarder

So eine Anfängerfrage ist das garnicht, kann man lange zu diskutieren.
Keule und Hühnerdieb haben schon Infos gegeben. Ich fasse nochmal zusammen.

A) ÜBERTRAG
Der Übertrag an Deine Tochter erfolgt als Schenkung. Beim Depotübertrag ist hier „unentgeltlicher Übertrag“ zu wählen. Je nach Broker ist das mehr oder weniger komfortabel.
Der Schenkungsfreibetrag beträgt 400T€ je Kind alle 10 Jahre.
Die Aktien werden zu Deinem Einstandskurs (inkl. Historie) übertragen.

B) STEUER
Ich empfehle die Schenkung formlos beim Finanzamt anzuzeigen.
In diesem Zuge direkt die NV-Bescheinigung für das Kind beantragen und bei der Depotbank hinterlegen. Die Steuerfreigrenzen liegt bei 9.837.- € (9.000.- Grundfreibetrag, 801.- Sparerpauschbetrag, 36.- Sonderausgabenpauschbetrag).
Grundsatz: Was dem Kind gehört, verbleibt beim Kind. Steuerfreie Verkäufe und Rücküberweisung der Erlöse auf das elterliche Verrechnungskonto sind gerngesehene Themen im 1. Ausbildungsjahr zum Finanzwirt der FA.

C) GKV
Die unschädliche Einkommensobergrenze (aus Kapitaleinkünften) für Kinder in der gesetzlichen KV (Familienversicherung) beträgt 6.141 € (12*445€+801€).

... aber da wir ja alle hier überhaupt nicht verkaufen wollen und sowohl Kinder als auch Erwachsene munter in ihren Hängematten schaukeln, ist dies ja alles nur graue Theorie ;-)

 

21.06.19 09:05
2

170 Postings, 5083 Tage Boarder66Danke!

bin immer wieder überrascht wie schnell und kompetent man hier  "weitergebildet" wird.
Die Fragen waren für mich eh nur interessant, da wir dieses Thema vor ein paar Tagen in der Kneipe diskutiert haben.
Von meiner Hängematte lass ich mich so schnell nicht runter werfen:)
Jetzt weiß ich aber auch, dass ich bei "Dausend" über 150 Kinder brauche um da Steuerfrei raus zu kommen :)

Gruß
Boarder  

21.06.19 11:54

298 Postings, 466 Tage Hein_BlödNa bitte!

Aktie konsolidiert ja heute vorbildlich!!! ;-)  

21.06.19 13:03
1

1295 Postings, 1516 Tage unratgeberwer schon länger dabei ist

muss jetzt in beide Richtungen mit hohen Schwankungen in Euro klar kommen. Und ich fürchte, die Euro-Schwankungen werden künftig nicht kleiner, wenn der Kurs noch höher steigt.

Ansonsten sind mir quick and dirty Konsos lieber als ewiges Geplänkle. Mal sehen, wie es hier kurzfristig weiter geht. Langfristig passt es jedenfalls.  

21.06.19 15:24

6 Postings, 179 Tage Miraculix1264DANKE! Auch an die Mods...

Es hat zwar etwas gedauert, aber Hauptsache erst mal hier drin. In der Hängematte liege ich schon länger, hatte nur den Sonnenschutz über mein Gesicht gestellt, aber euren Unterhaltungen gerne zugehört. DANKE für das hervorragende Infortainment! Der "Dampfer" gestern war übrigens tatsächlich ein gigantisches chinesisches Kontainerschiff. Wirkte richtig bedrohlich. Hätte nicht gedacht, dass es die in dieser Größenordnung überhaupt gibt. Da ich leider nicht persönlich vor Ort war, weiß ich nicht, inwieweit seine Kapazität ausgelastet war oder ist (ich dachte in diesem Zusammenhang an diesen Index Baltic...?). Aber wenn der wirklich so ufernah gefahren ist...? Meinen geplanten longswimm musste ich sofort wieder abbrechen. Die Wasserqualität hatte zu sehr gelitten. Was passiert, wenn so ein Gerät in schwere See gerät? Da Lob ich mir doch unseren absolut seetauglichen Dampfer mit seinen schnittigen Begleitbooten...

War ja klar, dass ausgerechnet wenn ich mich ein wenig bewege, der Wellengang gleich mal zunimmt. Ihr kennt das Phänomen. Das dürfte aber für uns kein Problem darstellen und gehört zu einer längeren Seefahrt doch auch dazu. Bringt ein wenig Schwung in die Matte...

In meinen Einstiegskommentar hatte ich u.a. noch erwähnt, dass München für mich ein Heimspiel wäre und ich mich sehr freuen würde möglichst viele von Euch mal persönlich kennen zu lernen. Das ging offenbar über Bord...

Ciao und Servus
aus dem Zaubergarten  

21.06.19 16:05

298 Postings, 466 Tage Hein_Blöd@ unratgeber

... also komischerweise bin bis dato mit hohen Schwankungen in die eine Richtung, nämlich nach oben besser zurecht gekommen ;-)  schönes WE!  

21.06.19 16:49

298 Postings, 466 Tage Hein_Blödich

kaufe noch ein "ich" und füge noch hinzu: ja ist denn heute Hexensabbat? ;-)  

21.06.19 19:06

6 Postings, 179 Tage Miraculix1264Alternativen zu Hypoport...

gibt es bestimmt, aber m.E. nur auf Kosten der Sicherheit oder (mittel- bis langfristigen) Rendite. Einige scheinen heute Liquidität vorzuziehen. Zocker? Immobilienkäufer? Wäre ja auch o.k.

Auf Bares, Gold, Rohstoffe stehe ich auch nicht so. Sieht hier jemand echte Alternativen.

Ja, vielleicht wurde der Seegang heute verhext...
 

21.06.19 19:16
2

6 Postings, 179 Tage Miraculix1264Bin eher Old School...

auch was moderne Medien betrifft. Muss noch üben...

Offenbar gibt's hier eine AI die mich ausbremst (Wortwahl?). Hab ich aber grundsätzlich Verständnis für.  

21.06.19 23:59
2

6 Postings, 179 Tage Miraculix1264Ach ja, andere Währungen ...

wurden irgendwo empfohlen. Da kenn ich mich (auch) nicht sooo gut aus. Aber, vielleicht ja auch Aktien in anderen Währungsräumen? Da würde mir schon eher etwas einfallen. Aber, natürlich nicht, um Hypoport zu ersetzen, sondern als Ergänzung...

Meinungen?? Würde mich freuen.

Grüße aus dem Zaubergarten
Miraculix ;-)  

25.06.19 16:12

21 Postings, 1007 Tage Dr. QNix für Ungut Miraculix1264, aber..

Währungen und Rohstoffe im Thread eines 'nur' in Deutschland operierenden Fintechs zu diskutieren, fänd ich jetz irgendwie abwegig.  

26.06.19 15:15
7

2473 Postings, 853 Tage CoshaInterview mit Ronald Slabke

Über Selbstorganisation und moderne Unternehmenskultur.


https://www.detecon.com/de/wissen/...hypoport-ein-magnet-fuer-talente  

27.06.19 10:28
2

298 Postings, 466 Tage Hein_Blöd@Cosha

Vielen Dank für den Artikel!
ich arbeite im Konzern Deutsche Telekom und die DeteCon (Interviewer) ist eine Consulting Tochter der T-Systems (Konzern DTAG). Wir beschäftigen uns in der IT gerade sehr intensiv mit dem Thema Agilisierung. Ich bekomme hier von RS sogar noch Denkanstöße für mein pers. Arbeitumfeld, vielen Dank dafür! ;-)  

27.06.19 12:18
2

736 Postings, 1586 Tage matze91Denkanstöße von RS

@ Hein_Blöd ,

aber hallo, dann bitte mal flux deinen Unser-Namen ändern,  z.B. HEIN_KLUG


wink

schönen grünen Tag

Gruß matze

 

27.06.19 17:24

45 Postings, 2237 Tage küstenbewohnerordentliches Volumen heute

Das hätte ich auch gerne zur Verfügung. Na, muss ich wohl noch einige Zeit in der Hängematte verweilen :-)  

27.06.19 21:34

298 Postings, 466 Tage Hein_Blödvolumen heute

jo haste Mal Recht, hab die Stücke gerade nachgezählt.... am Vormittag noch nichts los, aber pünktlich zu Mittag zog der Handel an, fein fein, ab wieder in die Hängematte.... schönen Abend allerseits  

29.06.19 09:02

610 Postings, 1600 Tage RisikoklasseSchneller als erwartet: Ende der Konsolidierung

Ich hatte mit Schlimmeren gerechnet, gehe nun aber davon aus, dass diese Konsolidierung bereits ihr Ende fand. Die Institutionellen scheinen nun wieder eher an höheren Kursen interessiert. Da geht‘s mir ähnlich :-))  

29.06.19 09:58

263 Postings, 582 Tage Der_SchakalDAS habe ich auch schon gedacht!

Einmal mehr zeigt sich: Es ist immer so eine Sache, wenn man versucht, den Markt zu timen. Letztlich weiß man nie, wie es wirklich weiter geht.  

02.07.19 09:22

610 Postings, 1600 Tage RisikoklasseAuswirkungen für EUROPACE

Kann schon jetzt jemand abschätzen welche Auswirkung die verschiedenen Maßnahmen haben werden ?

Integration der Postbank kostet 1300 Stellen

Frankfurt/Bonn, 1. Juli (dpa). Die Eingliederung der Postbank in den Deutsche-Bank-Konzern kostet rund 1300 weitere Stellen. Auf einen Abbau in dieser Größenordnung im Bereich Operations einigte sich das Management mit Betriebsräten und Gewerkschaften, wie beide Seiten am Montag bekanntgaben. Zu dem Bereich gehören Kontoservice, Kreditabwicklung und ähnliche Verwaltungstätigkeiten. Organisiert werden soll der Abbau interner wie externer Stellen bis 2022 ausschließlich über den Abgang von Mitarbeitern, das Auslaufen befristeter Verträge, die Beendigung von Zeitarbeitsverträgen sowie Abfindungen. „Damit wir unsere ehrgeizigen Wachstums- und Kostenziele erreichen, ist es sehr wichtig, dass wir unsere Plattform ebenso effizient wie einheitlich aufstellen“, begründete Privatkundenvorstand Frank Strauß in einem Schreiben an die Mitarbeiter. Darum sollen bis zum 31. August rückwirkend zum 1. Januar 2019 drei Servicegesellschaften verschmolzen werden: die BHW Kreditservice GmbH, die Postbank Service GmbH und die PCC Services GmbH der Deutschen Bank.

Schon vergangene Woche war die Neuaufstellung der Zentrale der DB Privat- und Firmenkundenbank mit Standorten in Frankfurt und Bonn vereinbart worden. Dort werden bis Ende 2020 rund 750 Vollzeitstellen gestrichen.  

02.07.19 09:30
9

2648 Postings, 3631 Tage JulietteFio Systems

"FIO SYSTEMS AG bietet neue Schnittstelle zu OSPlus_neo an

Leipzig, 1. Juli 2019 ? Mit der Multikanal-Lösung OSPlus_neo wurde das bisherige Kernbankensystem der S-Finanzgruppe auf eine neue Stufe gehoben. Die Institute können so sämtliche Vertriebskanäle ? darunter auch die Baufinanzierung ? digital abbilden. Die Softwarelösung FIO S-VERMAKRTUNG ist als einzige Maklerlösung zur Vermittlung von Immobilien seit 2011 in das OSPlus Portal integriert. Mit der neuen Schnittstelle der FIO SYSTEMS AG können die Baufinanzierungsberater nun über OSPlus_neo auf Objekte der Immobilienmakler zugreifen und die Angaben direkt in den Beratungsprozess übernehmen.
...
Bereits über 80 % aller Sparkassen und LBS Immobilien nutzen die webbasierte Softwarelösung von FIO zur Vermarktung von Immobilien....":

https://www.inar.de/...ag-bietet-neue-schnittstelle-zu-osplus_neo-an/  

02.07.19 11:03
17

15 Postings, 2531 Tage bhjdZukauf REM CAPITAL AG

02.07.2019 REM CAPITAL AG wird Teil der Hypoport-Gruppe

http://www.deal-magazin.com/news/2/83497/...-Teil-der-Hypoport-Gruppe  

02.07.19 11:07
1

12748 Postings, 5227 Tage ScansoftScheint so, als ob noch

eine neue Plattform geschaffen wird. Sehr gut. Bis zur 1000 EUR Marke benötigen wir bestimmt noch 2-3 neue erfolgreiche Plattformen.
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

02.07.19 11:24

330 Postings, 1784 Tage Invest123REM CAPITAL AG/ DR. KLEIN Firmenkunden AG

Für 2020 werden bereits 10 Mio ? Umsatz erwartet. Da kann man die Umsatzschätzung schon fast wieder hochnehmen für nächstes Jahr.  

Seite: 1 | ... | 906 | 907 |
| 909 | 910 | ... | 949   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Microsoft Corp.870747
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
Apple Inc.865985
Allianz840400
Amazon906866
TeslaA1CX3T
E.ON SEENAG99
BMW AG519000
NEL ASAA0B733
Deutsche Telekom AG555750
Aramco (Saudi-Aramco)A2PVHD
BASFBASF11