Steinhoff International Holdings N.V.

Seite 12345 von 12565
neuester Beitrag: 15.06.21 18:15
eröffnet am: 20.12.17 22:16 von: Wagemutige. Anzahl Beiträge: 314116
neuester Beitrag: 15.06.21 18:15 von: HAFX55 Leser gesamt: 50099179
davon Heute: 57147
bewertet mit 291 Sternen

Seite: 1 | ... | 12343 | 12344 |
| 12346 | 12347 | ... | 12565   

08.05.21 01:42

6514 Postings, 2279 Tage Taylor1Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 08.05.21 14:15
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Spam

 

 

08.05.21 07:26
1

830 Postings, 444 Tage eintausendprozentLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 08.05.21 14:16
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Spam

 

 

08.05.21 08:31

2740 Postings, 1631 Tage Hai123456Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 08.05.21 14:15
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Spam

 

 

08.05.21 12:02
9

794 Postings, 1107 Tage MBo60Hier prallen gerade Welten aufeinander.

Auf der einen Seite die, die jeden Zweifel beiseite wischen und darauf beharren, dass Steinhoff überleben wird weil alles andere für Sie einfach unvorstellbar ist und einfach nicht sein darf. Diese Gruppe versucht jeden Zweifel ohne wirkliche Argumente zu ersticken.
Auf der anderen Seite die, die Zweifel haben und versuchen hier eine Diskussion über ihre Zweifel in Gang zu setzen.
Ich sehe es so,  dass es genau ein Szenario gibt in dem der GS ohne Probleme umgesetzt werden kann.
Es gibt aber mehrere Szenarien an dem am Ende die Insolvenz steht.

Wer hat Interesse an einem überleben von Steinhof?
Kläger, unbesicherte Gäubiger und uns "Glücksritter" :-) Eine sehr kleine und unbedeutende Gruppe.

Fragen die ich mir stelle:
Wenn das Verfahren in SA scheitert und Hammilton weiter klagt, wie sieht es dann mit dem SoP-Verfahren aus. Kann oder wird das Gericht im SoP-Verfahren entscheiden wenn SA noch in der Schwebe ist? Hammilton hat ja auch das Recht im SoP-Verfahren seine Position zu vertreten.
Da sehe ich durchaus Möglichkeiten für Hammilton und andere umbesicherte Gläubiger.

Dann haben wir die besicherten Gläubiger. Die haben auch in einem erfolgreichen SoP-Verfahren jederzeit das Recht ihre Sicherheiten zu verwerten. Zwar kann das Gericht hier eine Sperrfrist verhängen, die ist aber dannn zeitlich begrenzt.
Ich gaube nicht an das Gute in Hedgefonds. Die wollen eher die schnelle Nummer am Bahnhof als eine lange anstrengende Ehe.
Wenn die großen Zinsgewinne wegbrechen, was soll sie daran hindern ihre Sicherheiten zu verwerten, dass ganze in einer neuen Hoding zu bündeln die frei von Klägern, Gläubigern und Aktionären ist?

Trotz meiner Bedenken und Zweife lasse ich die Sache bis zum Ende laufen, wobei ich den Vorteil habe maximal meine Gewinne zu verlieren.

Soweit mein Senf zu dem Thema. Wilde Theorien und Szenarien die es geben kann.

Wir werden sehen :-)







 

08.05.21 12:24
2

216 Postings, 71 Tage turicumzwei welten, drei meinungen

ja mbo60, das sind die zwei standpunkte.

es gibt allerdings schon auch andere meinungen. ich zum beispiel gehe davon aus, dass im grossen und ganzen sich alle zum weg des settlements bekennen. und sich die ganzen aktuellen streitereien schon länger nur noch darum drehen, wer wieviel beim settlement bekommt. das war bei conservatorium so und ich denke, bei hamilton und trevo läufts aufs selbe raus. die wollen für ihre mandanten so viel wie möglich rausholen und pokern hoch. und obwohl ich dieses verhalten extrem mühsam finde, ist es doch legal und ich kann es akzeptieren. wahrscheinlich würde ich an deren stelle sogar gleich handeln und auch mit totalblockade drohen um eine höhere vergütung auszuhandeln.

mein fazit, es dreht sich schon länger nur noch ums geld.  

08.05.21 12:34
9

1454 Postings, 3780 Tage MSirRolfiDeine Gedanken sind nachvollziehbar

Aber was hat sich die letzten Jahre geändert? Es war immer ein Ritt auf Messers Schneide!
Politisch: Kann man sich eine Insolvenz in Südafrika leisten? Thema PIC!
Wirtschaftlich: Töchter verdienen Prächtig und Mutter wird enthauptet! Haifisch Kapitalismus schafft kein Vertrauen, Verlusttopf auf Jahre keine Steuern zu zahlen verfällt!
Wie viele Aktionäre: teils schlecht geschlafen, teils mit gefiebert, teils viele Verückte hier im Forum kennengelernt! Bin selber einer! :-) Eigentlich eine schöne Zeit!
Frage: hat das neue Managment einmal nicht geliefert? (Gut es gab Verschiebungen aber stets vom Gegner verschuldet!)
Es war für mich immer klar, daß es zum Schluß noch ein Gerangel um den ? gibt?
Dies kann man sehr gut mit Poker vergleichen, alle haben ein Pokerface auf!
Aber wer hat von den Klägern wirklich ein Interesse an der Insolvenz von Steinhoff?
Dann bekommen alle Kläger nix!!!!!!!!!!!!! Macht Sinn?

Dies ist eine Gelegenheit die man vielleicht nur ein einziges mal im Leben hat!
Es wird meine größte Dummheit, oder mein größter Sieg!
SIR  

08.05.21 12:39

15364 Postings, 3167 Tage silverfreakyWieso immer NUll oder Eins?

Es schaut doch eher so aus dass es weder eine Insolvenz gibt, aber auch bei weitem keine Riesenrakete.
Je nach Einstiegsmoment wird man hier gute Gewinne einfahren über der Zeit.Aber bei weitem keine Riesengewinne.  

08.05.21 12:41
8

794 Postings, 1107 Tage MBo60#all

Es wird meine größte Dummheit, oder mein größter Sieg!


Mehr gibt es wirklich nicht zu sagen!

 

08.05.21 12:42
1

241 Postings, 7439 Tage Trader13Ein paar Zahlen

An Unternehmen wie Steinhoff International und Wirecard kann man schön sehen, dass Insolvenz und Überschuldung zwei unterschiedliche Konzepte sind. So war bei Wirecard frühzeitig klar, dass der Konzern insolvent ist und abgewickelt werden muss. ... Informationen rund um News & Analysen, Kurse, Ch ...
 

08.05.21 12:47

215 Postings, 4685 Tage mtbikeQuoten SOP / S155

Kann jemand sagen, ob die Zustimmungsquoten zum SOP bzw. S155 sich aus allen damaligen Shares rechnen, oder nur aus denen, die sich jetzt angemeldet haben?
Heißt berechnen sich die 75% im S155 aus allen damals in ZA gehaltenen Aktien (lt. letzter Meldung ja 75% der 4,3Mrd. Aktien) oder nur aus jenen, die sich jetzt zur Abstimmung angemeldet haben (dies dürften deutlich weniger sein)?  

08.05.21 13:05
2

2214 Postings, 823 Tage Shoppinguinmtbike:

Die 75% berechnen sich aus den bis zum 5 Mai angemeldeten Ansprüchen.

Und hier liegt noch die Restgefahr. Wenn Hamiltion auch keine 25% Anteile hat, was wäre, wenn sie dem zweiten Abweichler einfach die doppelte Summe anbieten würden, damit dieser seine Ansrüche nicht anmeldet ? Oder Hamiltion kauft diese Ansprüche ?

Da könnte der Anteil plötzlich doch bei 25% stehen...

Steinhoff kann sich natürlich aus den bereits erfolgten Zusagen die % ausrechnen. Daher wohl auch schon der IPO von PEPCO.  

08.05.21 13:08

215 Postings, 4685 Tage mtbike@Shoppinguin

danke! Das ist natürlich nicht gut. Meiner Meinung werden sich viele erst gar nicht anmelden (Kleinanleger, die den Verlust längst geschluckt haben)!  

08.05.21 13:10

7295 Postings, 1109 Tage BobbyTHFrage zum Pepco IPO

Steinhoff hält ja 98% der 1.725.000.000 (1,75 Milliarden) Aktien der Pepco Group N.V. mit Sitz in Holland.
Jede Aktie hat einen nominellen Wert von 1 Cent?. Somit ein EK von 17.250.000 ?

Das EK von Pepco Group N.V verringert sich demnach um Rund 20% der ausgegebenen Aktien.

Da die Pepco Group mit Sitz in England ja zu 100% (Bilanziert) zur Steinhoff Group gehört, würde ich gerne wissen ob und welche /oder überhaupt/ Auswirkung auf die Bilanz, also Goodwill usw.  der Steinhoff Group hat.  

08.05.21 13:29
1

2214 Postings, 823 Tage Shoppinguinmtbike: Daher auch das aggressive Erstatten an

Kleinanleger auf der Homepage. Amtlich gebündelt durch den eingesetzten Verwalter. Hierdurch erhält Steinhoff eine perfekte Übersicht, wer welche Aktien gehabt haben könnte. Ab der Menge X, die Kleinanleger gemeldet haben, kann die Restmenge von Hamiltion & Co. gut eingegrenzt werden.  

08.05.21 13:58

3136 Postings, 5955 Tage manhamAus meiner Sicht stellt sich doch auch die

Frage, welcher Klasse wird Hamilton zugeordnet.
Meines Erachtens in die Klasse der ?normalen Aktionäre?. Da würden sie erheblich weniger bekommen, als diejenigen, die Aktien für die Einbringung ihrer Firmen erhalten ten hatten.
Hamilton möchte nun zweierlei:
Zuordnung zur höheren Klasse. Da läuft eine Klage.
Gleichzeitig, falls es mit der Klage nicht klappt, wollen sie den Vergleichsvorschlag ablehnen.
(in der Hoffnung, die Quote würde zu Gunsten der ?normalen Aktienkäufer? verändert.
Irgendwie zwiespältig, diese Vorgehensweise, aber geprägt von dem Willen, in jeden Fall mehr Kohle als bisher vorgesehen zu erhalten.
Wie es ausgeht ?
Spekuliert jeder für sich, es gibt reichlich Argumente für jedes Szenario.
Schaut in die Glaskugel, befragt die alte Frau(Soße wurde ja in Paprikasoße umbenannt) die euch die Karten legt.
Oder legt euch einfach in den Sommerschlaf, nach dem Guten/Bösen Erwachen herrscht dann Klarheit.
 

08.05.21 14:01
5

6949 Postings, 1201 Tage STElNHOFFLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 08.05.21 17:17
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Spam

 

 

08.05.21 15:14
1

174 Postings, 566 Tage SteinpilsPanikmache

das mit dem bezahlen der anderen partei...na die würden sich aber ein böses ei ins nest legen. heute ist gerade mal der 8.mai und ihr glaubt, aus eurer langeweile raus, die müssten jetzt schon was melden. Das wird schon noch dauern bis da solide und sachliche zahlen präsentiert werden können.
Bin mir sicher das da schon längst fachlich und sachlich eine lösung erarbeitet wurde.  

08.05.21 15:29

7295 Postings, 1109 Tage BobbyTHLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 08.05.21 17:16
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Unterstellung

 

 

08.05.21 15:37
1

7295 Postings, 1109 Tage BobbyTHDaytraderdad postete im sharechats

http://www.sharechat.co.za/forum/topic/21083-steinhoff/
Interesting look what I found: So shareholding of all claimants about 20%!!!

https://www.barentsk...n-barentskrans/

South African Institutions back Steinhoff class action run by BarentsKrans
Many of the largest institutions in South Africa have decided to pursue claims on behalf of their clients and funds that suffered losses as a result of the collapse in the share price of global retailer Steinhoff in December 2017.

The institutions include Abax Investments, Allan Gray, Bateleur Capital, Coronation, Denker, Electus, Eskom, Investec Asset Management, Investec Wealth & Investment, Momentum, Old Mutual, Sanlam, Tantalum Capital, Truffle and Visio Capital.

These institutions, whose clients? and funds? holdings collectively represented approximately 20% of the total shareholding in Steinhoff at the time the company?s share price collapsed, are engaging their respective clients. They are informing their clients that they have concluded that the ?class action? case being run in the Netherlands by BarentsKrans, is their preferred legal route. The institutions are proposing to their clients that they participate in the BarentsKrans case, which they have concluded is aimed at achieving an outcome that is in their clients? best interests.

Ich habe bisher nichts zum Veröffentlichungdatum bei https://www.barentskrans.nl/en/news/...off-class-action-barentskrans/ gefunden.  Auf alle Fälle wäre es interessant wenn es zeitnah veröffentlicht wurde.

Shoppinguin Post um 13:29 Uhr könnte man damit in Verbindung bringen, jedoch nur wenn Hamilton/Trevo überhaupt auf 25 und mehr % kommen würden. So wie ich den Bericht von Karens verstehe, kommen die beiden aber gerade mal auf 20%.  

08.05.21 15:39

13933 Postings, 3166 Tage H731400Seit 3 Jahren wird vom umschulden geredet

ist aber nicht möglich, da man von den beiden größten EBIT Lieferanten Pep. demnächst nur noch Aktionär ist und maximal eventuell dann mal wieder ein paar Euro Dividende erhält.

Also lasst das Thema mal mit den 5-6% Zinsen für eine Umschuldung,  

08.05.21 15:42

13933 Postings, 3166 Tage H731400Thailand Bobby

Berichte von 2018, wurden hier schon x-mal gepostet, nicht so tief ins Glas schauen.  

08.05.21 15:43

7295 Postings, 1109 Tage BobbyTHNachtrag zu meinem Post 15:37 Uhr

Barents Bericht ist vom September 2018. Bin halt altersblind, sorry. Jedoch sind die 20%, sofern sie stimmen, doch recht interessant. Angenommen die 20% waren der Höchstwert in 2018, dann bedeutet dass nun nicht dass diese 20% auch zu 100% sich der Sammelklage angeschlossen haben. Bzw., ein paar Prozent unterliegen immer auch der weltlichen Fluktuation.

Aus dem Grund lasse ich meinen vorherigen Post auch nicht löschen.  

08.05.21 15:45

7295 Postings, 1109 Tage BobbyTHLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 08.05.21 17:06
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Provokation

 

 

08.05.21 15:45

13933 Postings, 3166 Tage H73140050% Quote Niederlande

dafür reichen die Stimmen der Gläubiger, PIC, VEB mehr als locker.......  

08.05.21 15:48

13933 Postings, 3166 Tage H731400Thailand Bobby

Die Gläubiger denen SH 11.5 Mrd schuldet stimmen mit ab, das vergessen hier einige, d.h. die % Angabe der Aktionäre könnt ihr gleich mal halbieren.....  

Seite: 1 | ... | 12343 | 12344 |
| 12346 | 12347 | ... | 12565   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln