EADS - Pullback oder Ausbruch?

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 15.03.11 12:45
eröffnet am: 05.10.07 01:25 von: Cash B Anzahl Beiträge: 6
neuester Beitrag: 15.03.11 12:45 von: LordBischof Leser gesamt: 12119
davon Heute: 4
bewertet mit 3 Sternen

05.10.07 01:25
3

15 Postings, 5143 Tage Cash BEADS - Pullback oder Ausbruch?

Ist das erneute Testen der labgjährigen Aufwärtstrendlinie bei EADS ein Pullback und die Aktie schmiert weiter ab, oder kommt jetzt der Ausbruch? Was denkt Ihr?

Greetz Cash  

06.10.07 22:17

131 Postings, 5544 Tage africatwinfatEs geht Aufwärts

Bin bei 20,20 rein.Bis jetzt läufts ja nicht schlecht und wenn der 22er Widerstand nachhaltig gehalten werden kann sind sicher bald 24/26 in Sicht.
Dazu kommt noch die Erstauslieferung der A 380 an Singapore Airline am 15 Oktober, was
sicher mit Interesse Erwartet wird.
(Ansonsten bei 20,00 - 20-50  nachkaufen und einen Stop bei 19,00 setzen !!!!!! )                                                                                                                                                                                                                                          .  

22.02.11 15:10

26553 Postings, 5011 Tage brunnetaRückkauf von Aktien

http://boersenradar.t-online.de/Aktuell/Aktien/...durch-24461478.html
-----------
Nur meine Meinung, keine Kauf-/ Verkaufsempfehlung !

25.02.11 09:41

768 Postings, 3913 Tage CramerJimNun der Tankerauftrag ist an Boeing gegangen

Was bei weitem nicht überraschend war. Boeing hat ganz einfach die größere Lobby im Pentagon sitzen,  die hätten auch mit einer Propellermaschine von 1960 gewonnen...

Die Frage ist, inwiefern war diese eigentlich vorher bekannte Entscheidung der Auftragsvergabe schon eingepreist?

EADS hatte mit dem A330 Tanker das deutlich bessere Produkt, pro Liter übergebenem Sprit verbraucht die Boeing 44% mehr Treibstoff, sodass die 1% Preisvorteil sehr schnell aufgebraucht sein dürften.
Eine Lehre für EADS sich nicht mit den Haus- und Hoflieferanten der Amerikaner anzulegen, zumal Boeing diese zusätzliche Subvention dringendst für die Querfinanzierung des maroden 787-Programmes braucht.  

25.02.11 11:57
1

73 Postings, 5033 Tage rrmboerseVerlorener Tankerauftrag hat auch

seine Vorteile für EADS. Erstens weiss niemand, ob bzw. wie profitabel der deal für Boeing wirklich ist und zweitens wird es sehr viele Ressourcen bei Boeing erfordern, die an anderer Stelle möglicherweise fehlen. Denn so ein Desaster wie mit dem Dreamliner kann sich Boeing beim Tankflugzeug nicht leisten!
Übrigens habe ich zum 'Vergabeprocere' noch die Vermutung, dass der 'versehentliche' Versand der Bietunterlagen an den jeweiligen anderen Wettbewerber dazu geführt hat, dass Boeing danach wusste, dass sie preislich (und sonst?) schlecht positioniert waren und nachbessern mussten!  

15.03.11 12:45

65 Postings, 4052 Tage LordBischofWindpark

Eigentlich müsste die EADS  Aktie ja auch nach oben gehen!!!!!

 

 

Astrium: EADS macht nun auch Windenergie

Quelle: Handelsblatt Unternehmen

Der europäische Luft- und Raumfahrtkonzern EADS   will über seine Satelliten-Sparte Astrium in die Windenergiebranche  einsteigen. Astrium solle künftig auch Rotorenblätter für Windanlagen  herstellen und in diesem Geschäft zum Branchenprimus in Europa  aufsteigen
 

 

23.12.10

 

   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln