finanzen.net

Baumot AG mit BNox Technik zum Erfolg

Seite 1 von 14
neuester Beitrag: 10.04.18 20:54
eröffnet am: 13.03.18 08:50 von: magmarot Anzahl Beiträge: 329
neuester Beitrag: 10.04.18 20:54 von: Ebi52 Leser gesamt: 61878
davon Heute: 2
bewertet mit 2 Sternen

Seite:
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 14   

13.03.18 08:50
2

3209 Postings, 3946 Tage magmarotBaumot AG mit BNox Technik zum Erfolg

Gier geht es weiter  

13.03.18 08:51

3209 Postings, 3946 Tage magmarotGuten Morgen

erster Tag - doppelter Kurs - halbe Anzalt Aktien! Es bleibt Spannend.

 

13.03.18 08:55
1

3209 Postings, 3946 Tage magmarot"Politik muss emanzipiert genug sein, um Recht....

VW nach dem Diesel-Skandal -
Milliarden-Gewinne bei Volkswagen - trotz Diesel-Betrug und der beharrlichen Weigerung, Kunden zu entschädigen. Der Skandal habe zumindest einen Kulturwandel eingeleitet, sagte Autoexperte Stefan Bratzel im Dlf, doch Forderungen nach Nachrüstung werde der Konzern versuchen auszusitzen.
"Politik muss emanzipiert genug sein, um Recht durchzusetzen"  

13.03.18 08:57

1563 Postings, 6230 Tage hhsjgmrwieso hat tradeg. mit 3,80 eröffnet

war der schlußkurs gestern 1,90 ???  

13.03.18 08:59

3209 Postings, 3946 Tage magmarotVorbörsliche Kurse

bedeuten nicht so viel  

13.03.18 09:11
1

3209 Postings, 3946 Tage magmarotder eigentlich größere Skandal

ist eigentlich das Verhalten der Politik / des Verkehrsminister und Ihr Verhalten gegenüber der Industrie!  

13.03.18 09:33
2

5414 Postings, 1303 Tage xtrancerxBitte KBA

nicht vergessen :    ...Auch darin willigte das Kraftfahrt-Bundesamt ein  ....


Es sei nicht auszuschließen, dass Gerichte das Verhalten von Volkswagen als rechtswidrig einstufen könnten. Daher sei mit dem Kraftfahrt-Bundesamt "möglichst Einvernehmen herzustellen?.



{"selectedIndex":0,"adjustScroll":60}

? Hintergrund



In einem Schreiben an das Kraftfahrt-Bundesamt erklärt VW, wie es die gesetzlichen Normen zur Ermittlung von CO2-Werten auslegt.




Dieses "Einvernehmen? wurde hergestellt - und zwar für VW überaus günstig, wie Frontal 21 recherchierte. Der Konzern durfte den technischen Dienst für Nachmessungen selbst beauftragen. Das Kraftfahrt-Bundesamt bekam nur diejenigen Messergebnisse, die VW genehm waren. Und mehr noch: VW erreichte, dass weitere Nachprüfungen mit einem eigenen VW-Fahrer als Prüfperson durchgeführt wurden. Auch darin willigte das Kraftfahrt-Bundesamt ein und ließ VW sich damit selbst kontrollieren.
 

13.03.18 10:50
1

603 Postings, 5141 Tage kai100Brüssel verzögert jetzt auch

http://www.ariva.de/news/...st-sich-zeit-mit-moeglicher-klage-6865495

"Die nächste Veröffentlichung von Verfahren gegen Mitgliedsstaaten steht erst Ende April an. Ursprünglich wollte sich die Kommission "Mitte März" erneut mit dem Streit befassen."

Mann, Mann, Mann ...
Nachher kommt dann dort auch eine Mooswand raus ;-)  

13.03.18 14:17
1

3209 Postings, 3946 Tage magmarot"Die Industrie muss gezwungen werden, Autos nach..

"Die Industrie muss gezwungen werden, Autos nachzurüsten"


 

13.03.18 15:01

1563 Postings, 6230 Tage hhsjgmrwer kauft und verkauft hier

Letzte Kurse
Handelsplatz   Letzter            Änderung    Vortag§letzte Stk. Tag-Stk. Kursspanne Zeit
 Tradegate 3,62 ? -
-   1.000 48.252 3,57 - 3,858 14:56:24 Hist. Kurse »
 L&S RT 3,67 ? -
-   - - 3,585 - 3,7625 14:58:10 Hist. Kurse »
 Xetra 3,70 ? -
-   1.750 16.194 3,572 - 3,725 14:15:55 Hist. Kurse »
 Stuttgart 3,62 ? -
-   1.950 9.850 3,60 - 3,80 14:17:48 Hist. Kurse »
 Frankfurt 3,64 ? -
-   80 9.580 3,53 - 3,725 13:27:40 Hist. Kurse »
 Hamburg 3,60 ? G -
-   0 0 3,60 - 3,60 08:07:51 Hist. Kurse »
 München 3,60 ? G -
-   0 0 3,60 - 3,60 08:02:07 Hist. Kurse »
 Berlin 3,60 ? G -
-   0 0 3,60 - 3,60 08:01:58  

13.03.18 17:21
2

1152 Postings, 917 Tage Shadow000DUH fordert schnelle Fahrverbote in D´dorf

Umwelthilfe verlängert Ultimatum wegen Diesel-Fahrverboten

dpa/lnw Düsseldorf. Im Streit um Diesel-Fahrverbote hält die Deutsche Umwelthilfe an ihrem Ultimatum fest, hat die Frist aber um 26 Stunden verlängert. Wenn NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) seine Aussagen zu den Fahrverboten nicht bis Mittwoch 14.00 Uhr zurücknehme, werde die Umwelthilfe beim Düsseldorfer Verwaltungsgericht die Zwangsvollstreckung des Urteils zur Luftreinhaltung beantragen. Das teilte der Anwalt der Umwelthilfe am Dienstag auf Anfrage mit.
https://www.bbv-net.de/Welt/NRW/...en-Diesel-Fahrverboten-135089.html  

13.03.18 19:12
1

5414 Postings, 1303 Tage xtrancerxSchaut mal diesen Beitrag an

Diese Frau bzw. der Monteur sprechen die Wahrheit aus ......kein Politiker ,selbst Hendricks , konnte diesen Irrsinn nicht besser darstellen .

Auto würde noch 10 Jahre halten ? trotzdem abgewrackt: Schrotthändlerin zeigt Diesel-Wahnsinn

- Auto mit 180.000km verschrottet ...kein Problem bei Wartung nochmals 180.000km bis 500.000km

-Autos würden mindestens noch 10 Jahre noch halten .

-Umweltprämie ist der Skandal 3.0  aus ökologischer Sicht .  Autos haben bei Produktion Ressourcen verbraucht und Emissionen frei gesetzt ..

Dem ist nichts hinzuzufügen:

"Und sagt: Normalerweise müsste man diesen Wahnsinn stoppen."

www.focus.de/auto/news/abgas-skandal/...nsinn_id_8605566.html  

13.03.18 19:35

930 Postings, 756 Tage sailor53Xtrancerx, stimmt genau,

habe vorhin schon Link an die CDU/CSU-Fraktion geschickt. Bin selbst betroffen mit ´nem Audi, aber auch aus ökologischer und ökonomischer Sicht können das das nur schwachsinnige und verantwortungslose Politiker unterstützen, die Hersteller-Betrüger sind die Verursacher.

Auch wenn hier vielleicht mancher meine Auffassung von ?Betrügern? nicht teilt: zumindest die Hersteller, die das KBA mit großzügigen Thermofenstern getäuscht haben, allemal die, welche Lenkelwinkelerkennungen für den Prüfstand genutzt haben, sind Verbrecher. Ob der Getäuschte oder Abnickende (KBA) das gemerkt hat oder nicht, ist völlig gleichgültig. Wo kämen wir denn auch hin, wenn die Einordnung des Betruges und die böse Absicht des Täuschenden davon abhingen, ob das KBA es gemerkt hat.  

13.03.18 20:55

930 Postings, 756 Tage sailor53VW, Müller und die Gier

Müller hätte nicht über 10 Mio? verdient, wenn VW in Deutschland für den Dieselskandal eingestanden und entsprechende Kosten verursacht hätte, so der Artikel der Zeitung. Ein Schelm, der Böses dabei denkt.

http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/...er-hat-einen-namen-1.3904853  

13.03.18 23:55

1152 Postings, 917 Tage Shadow0008,7 Mio $ zur Nachrüstung von 450 Schulbussen

von der EPA (USA) genehmigt.
https://www.epa.gov/newsreleases/...n-more-450-school-buses-32-states
Man nimmt es den Reichen (VW) und schenkt es den Armen (Schulkindern). So einfach kann Nachrüstung finanziert werden.

Baumot kann langsam mal in den USA "ausrollen". Eine Telefonnummer gibts ja schon.
BAUMOT NORTH AMERICA, LLC
http://solutions.baumot.de/service/vertriebspartner/

 

14.03.18 00:26

1152 Postings, 917 Tage Shadow000SCR-Systeme Zulassungen in USA

Nach der Liste gibts ja fast gar keine Konkurrenz in der AGR von NOx! Und die die Emissionsreduzierung für NOx angeben, arbeiten Off-Road: z. B. Caterpillar (75%), Nett (85 %)
https://www.epa.gov/verified-diesel-tech/...ologies-list-clean-diesel

Wird BNOx auch in den USA bald angemeldet ?

 

14.03.18 08:18
2

507 Postings, 917 Tage timur87wisst ihr eigendlich

dass die DUH ein Verein ist, dass wie auch alle anderen Vereine von Spendengeldern lebt?
Und wusstet ihr, dass der größte Spender an die DUH Toyota ist? (Millionen jährlich)
Ich fand diese Information sehr interessant. Man könnte fast sagen, dass Toyota - wenn auch den Dieselskandal nicht ins rollen gebracht hat, so hat sie ihn zumindest stark mit vorangetrieben.
Der Nutzen für Toyota ist nämlich nicht klein, Toyota-Hybride sind meines Wissens meistverkauften Marken. Und Toyota produziert auch Diesel.
Jetzt rein hypothetisch:

Baum hat soeben eine Kapitalherabsetzung vollzogen.
Auf solche Maßnahmen können in den meisten Fällen Kapitalerhöhungen unter Ausschluss des Bezugsrechts folgen.
Und was wäre wenn: Toyota bei dieser Kapitalerhöhung eine Übernahme von Baumot vollziehen würde?

Bumm, damit ist Toyota der Weltmarktführer bei Herstellung von Dieselfahrzeugflotte mit geringstem Nox-Ausstoß, denn soviel Nox-Ausstoßreduktion erreicht kein anderer Anbieter von Hardware außer Baumot.

Selbst wenn Toyota die Kisten dann nicht nach Europa verkaufen sollte, weil da die gesetzlichen Grundlagen noch fehlen (Zulassungsverlust bei HW-Nachrüstung), so ist noch China vor allem als das "meistverdreckte" Land durch Schadstoffe der ideale Handelsplatz.

Ich bin jedenfalls weiterhin sehr gespannt, wie es sich um Baumot weiter entwickeln wird.  

14.03.18 08:37
2

150 Postings, 956 Tage Astroni@timur #18

"wusstet ihr, dass der größte Spender an die DUH Toyota ist? (Millionen jährlich)"

Nein timur, dass wusste niemand und zwar aus dem einfachen Grund, weil es völliger Quatsch ist. Schau Dir einfach den sehr transparenten Jahresbericht der DUH an, dort findest Du den Betrag von 50-70 TEUR p.a. - weniger als 1% des Jahresbudgets.

Nun gibt es drei Möglichkeiten:
1. Du hast einfach keine Ahnung und keine Lust seriös zu prüfen bevor Du los plapperst
2. Du bist ein Liebhaber von Verschwörungstheorien (wie zB. H. Althusen bei Maybrit Illner)
3. Wes Brot iss, des Lied ich sing  

14.03.18 08:38
1

500 Postings, 5153 Tage forfreeChina hat kein Diesel

14.03.18 08:43

507 Postings, 917 Tage timur87@astroni

wenn du whattsapp hast schicke ich dir ein Video, wo Toyota als Millionenspender der DUH erwähnt wird. Darüber hinaus wird dort auch ganz genau der ganze Sachverhalt um Dieselskandal erklärt.
Wenn du es nicht willst, nun ja, dann heißt es einfach alles was du eben über mich vermutet hast, gilt eher im Hinblick auf dich selbst.

Persönliche Angriffe kannst du hier stecken lassen. Auf so etwas reagiere ich nicht, das zeigt lediglich das Niveau eines Menschen und zeigt, dass man von so jemandem nicht viel erwarten kann.

Sollte ich mich jedoch in dir täuschen, und du Interesse haben (tatsächlich) an nützlichen Informationen zum Dieselskandal, kann ich dir das Video gerne schicken und dann sprechen wir noch einmal drüber.  

14.03.18 08:44

507 Postings, 917 Tage timur87@forfree

und wird China auch dann keinen Diesel kaufen, wenn der fast schon sauberer ist als Benziner?  

14.03.18 08:49

500 Postings, 5153 Tage forfreenein wird China nicht

14.03.18 08:52
2

507 Postings, 917 Tage timur87Nachtrag

"Aber Sie haben eine Kooperation mit Toyota, dem weltgro?ßten Autohersteller.
Ja. Die Kooperation mit Toyota hat 1998 begonnen. Die finanzielle Unterstu?tzung bela?uft sich auf unter einem Prozent des Haushalts der DUH. Toyota fo?rdert mit 60.000 bis 80.000 Euro pro Jahr zwei Projekte: der ?Dienstwagen-Check? bei Politikern, Beho?rden und Firmen. Und die Initiative zur Verbreitung von ?Umwelttaxis?, also Taxen mit emisssionsarmen Antrieben: Erdgas, Benzin (mit Partikelfilter), Elektroantrieb oder Benzin-Hybridantrieben?"

https://orange.handelsblatt.com/artikel/33021

Gut vielleicht habe ich mit Millionen jährlich was falsch verstanden. Ich schaue mir heute Abend das Video nochmal an. Ausgehend von dem Artikel oben ist Toyota seit 1998 Sponsor der DUH mit ca. 80 TEUR jährlich (macht mal 20 Jahre ca. 1,6 Mio. EUR). Fakt ist dennoch, Toyota ist unter den größten Sponsoren der DUH  

14.03.18 08:55
1

500 Postings, 5153 Tage forfreeAus sehr einfachen Gründen @timur87

- Volkswagen hatte ja vor paar Jahren schon den aller saubersten Diesel aller Zeiten Vorgestellt.
 (Natürlich nur mit manipulierter Software ). Alle waren überzeugt ! Hat China dann den Diesel
  kauft?

- Nach den ganzen Skandal um den Diesel weltweit warum sollte denn jetzt China einen Diesel
 kaufen?

-  Also sie haben kein Diesel gekauft wo er angeblich sauber war Wieso sollen sie jetzt einkaufen mit
  irgendwelchen Umbauten damit aus einem dreckigen Diesel (also die Natur des Diesel ) ein
  sauberer Diesel wird.  

Seite:
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 14   
   Antwort einfügen - nach oben

  4 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: JuPePo, karinrosso, Kater Mohrle, mannheim1

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
Lufthansa AG823212
Ballard Power Inc.A0RENB
PowerCell Sweden ABA14TK6
Apple Inc.865985
Daimler AG710000
SteinhoffA14XB9
Microsoft Corp.870747
BayerBAY001
BASFBASF11
Allianz840400
Deutsche Bank AG514000
Amazon906866