Biotech-Star BioNTech aus Mainz

Seite 1579 von 1684
neuester Beitrag: 02.12.21 20:35
eröffnet am: 23.03.20 09:20 von: etoche Anzahl Beiträge: 42082
neuester Beitrag: 02.12.21 20:35 von: 0815trader3. Leser gesamt: 8687045
davon Heute: 2562
bewertet mit 62 Sternen

Seite: 1 | ... | 1577 | 1578 |
| 1580 | 1581 | ... | 1684   

23.10.21 10:39
3

772 Postings, 412 Tage GuthrieFrage ist nun:

Wird der Valneva-Impstoff, mit dessen Zulassung Anf.2022 gerechnet wird, einen deutlich höheren Impfschutz als nur rd. 20% nach Ablauf von 4 Monaten aufweisen, so dass der Valneva-Impfstoff ggf. nur 1x p.a. als Auffrischimpfung  erforderlich sein wird?
Falls dem so sein sollte (bislang ist alles noch unbekannt), dann dürfte Valneva bei Booster-Impfungen gegen Covid-19 in den Folgejahren (beginnend ab 2022/23) eine bedeutende Rolle spielen. Das könnte dann BNTX in einem noch nicht abschätzbaren Ausmass treffen.
Bislang alles nur Spekulation!  

23.10.21 10:42
1

6602 Postings, 617 Tage 0815trader33BNTX von den Indikatoren sieht es aber gut aus

aktuell  sehe keine "Divergenzen" irgendwo und da klare  UP Trend , genauso Volumen steigt an....
nur meine Meinung keine Handelsempfehlung
nur wie gesagt noch aktuell  ein "zartes Plänzchen" das wächst  

23.10.21 11:01
5

3249 Postings, 2598 Tage SanjoGuthrie

Wieder mal  nicht zu Ende gelesen oder einfach nicht gewollt?
„Weiterhin hoher Schutz vor schweren Verläufen
Die Studie ergab aber auch, dass die Impfung mit Biontech/Pfizer weiterhin sehr zuverlässig vor einem schweren Verlauf, einem Krankenhausaufenthalt und Todesfällen schützt. Noch 6 Monate nach der zweiten Dosis werden schwere Verläufe demnach zu 90 Prozent oder mehr verhindert.“
Das und eben gerade das ist der Grund für den 3. Shot!!!
https://www.praxisvita.de/...ent-impfschutz-nach-4-monaten-20205.html
Das ist das was ein Impfschutz machen soll nicht mehr und nicht weniger. Wer glaubt eine Impfung schützt vor einer Infektion generell hat das Thema Impfung nicht verstanden oder hat nur andere Ziel in der Berichterstattung. Komisch das die wichtigen Institutionen das erkennen nur bestimmte Personen nicht.
Long  

23.10.21 11:06
4

3249 Postings, 2598 Tage SanjoGuthrie

Dann spekulieren Sie mal weiter wie sie richtig im letzten Satz ihres letzten Postings selbst angemerkt haben. Ich würde an ihrer Stelle diesen Satz an den Beginn ihrerseits Postings setzten das wäre zumindest ehrlicher.
Long  

23.10.21 12:56
1

772 Postings, 412 Tage GuthrieLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 24.10.21 17:02
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Provokation

 

 

23.10.21 14:44
4

3249 Postings, 2598 Tage SanjoGuthrie

Warum sind sie so aufgeregt, will ihnen nur eigentlich  aufzeigen das sie falsch liegen mit ihren Einschätzungen. Die Artikel  und Schreibereien die sie stets hier anführen haben wissenschaftlich null wert das wissen sie doch, oder?! Dafür ist das Forum doch da bevor sie sich verrennen in einen Impfstoffproduzenten der noch nichtmal am Markt ist geschweige denn klar ist was der Impfstoff für Qualitäten hat in Bezug auf eine Massenimpfung. Sollte da mal was positives daraus werden, was ich medizinisch bezweifle, dann ist hier der Drops bereits schon lange gelutscht und Biontech beschäftigt sich mit anderen Dingen als Corona. Corona ist für Biontech eine laufende Einnahmequelle die den Cashflow bis auf weiteres denkt und da wird kein anderer Impfstoff was daran ändern, das sollte man mal eingestehen dafür ist die Zeit einfach abgelaufen. Gute Wirksamkeit, einfache Applikation, geringste Nebenwirkungen und es muss stets nachgeimpft werden ( spült Geld in die Kasse). Bis sich da ein anderes Procedere abzeichnet ist man Marktführer da sehr gut bekannt und vertrauenswürdig.
Das ist nun mal Fakt. Alles andere ist hätte, würde, könnte, vielleicht, kann ja sein etc. Bleiben sie entspannt ich bin es auch mit Biontech🤗
Long  

23.10.21 15:31
1

3249 Postings, 2598 Tage SanjoSehen sie Guthrie

Das ist der Unterschied unter den Foristen .
Ich habe bisher nichts gemeldet weil ich es aushalten kann!
Schönes Wochenende
 

23.10.21 19:10

2497 Postings, 3493 Tage MedipissDer einzige

der hier falsch ist dieses Arzt oder nicht Arzt Wesen!

Vor allem mit Propagandasätzen wie… Die Studie ergab aber auch, dass die Impfung mit Biontech/Pfizer weiterhin sehr zuverlässig vor einem schweren Verlauf, einem Krankenhausaufenthalt und Todesfällen schützt

Erst vor ein paar Tagen starb Powell an Corona… durchgeimpft… selbst wenn es unwahrscheinlicher Weise Moderna gewesen sein sollte, wäre er an Biontech wohl noch eher verstorben!

Sehr zuverlässig dieses Zeug! Auch aus solchen Gründen steht die Aktie nicht auf 1000 :P
 

23.10.21 19:24

536 Postings, 432 Tage BalkonienLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 24.10.21 17:25
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

23.10.21 19:33

307 Postings, 4602 Tage tilcoxUjujuj

Colin Powell war an Krebs erkrankt und hatte ein geschwächtes Immunsystem. Nur als Info, da nun wieder der Impfung mit BioNTech oder Moderna die Schuld gegeben wird.  

23.10.21 19:39

6602 Postings, 617 Tage 0815trader33#39460 wieso Biontech ? ist in USA Pfizer ;-)

23.10.21 19:40
1

2497 Postings, 3493 Tage MedipissWeiß ich

selber!

Aber da steht „schützt sehr zuversichtlich“….

Da steht nichts von gilt nicht für Immunschwäche!

Wie sagt dieser Arzt immer so schön beleidigend und herablassend .. KÖNNEN SIE MICHT LESEN?  

23.10.21 19:46
1

6602 Postings, 617 Tage 0815trader33How BioNTech Used Cancer Research To Create


How BioNTech Used Cancer Research To Create Its Covid Vaccine
CNBC  heute  

23.10.21 19:53
1

6602 Postings, 617 Tage 0815trader33LANCET Studie Ergebnis:


->  Ergebnis ist, dass weder die Impfung  noch die Infektion einen  dauerhaften Schutz vor Covid bieten.
Zusammenfassung !!!!!!!!!!!!!!!!!!

Does infection with or vaccination against SARS-CoV-2 lead to lasting immunity?

Published:October 21, 2021
Quelle / Link:
https://www.thelancet.com/journals/lanres/article/...00407-0/fulltext
Zusammenfassung:
Viele Länder verfolgen die Einführung von SARS-CoV-2-Impfstoffen als Ausstiegsstrategie aus den noch nie dagewesenen COVID-19-bedingten Einschränkungen. Der Erfolg dieser Strategie hängt jedoch entscheidend von der Dauer der schützenden Immunität ab, die sich sowohl aus der natürlichen Infektion als auch aus der Impfung ergibt. Eine SARS-CoV-2-Infektion löst eine adaptive Immunreaktion gegen eine große Bandbreite viraler Epitope aus, wobei die Dauer der Reaktion mit dem Alter und der Schwere der Erkrankung variiert. Aktuelle Erkenntnisse aus Fallstudien und großen Beobachtungsstudien deuten darauf hin, dass eine schützende Immunreaktion - in Übereinstimmung mit der Forschung zu anderen häufigen Atemwegsviren - etwa 5-12 Monate nach der Primärinfektion anhält, wobei eine Reinfektion bei einer unzureichend robusten primären humoralen Reaktion wahrscheinlicher ist. Marker des humoralen und zellvermittelten Immungedächtnisses können über viele Monate hinweg bestehen bleiben und könnten dazu beitragen, schwere Erkrankungen bei einer Reinfektion abzumildern. Neue Daten, darunter auch Hinweise auf Durchbruchsinfektionen, deuten darauf hin, dass die Wirksamkeit von Impfstoffen gegen neu auftretende bedenkliche Varianten deutlich abnehmen könnte, so dass Sekundärimpfstoffe entwickelt werden müssen, um die schützende Immunität der Bevölkerung aufrechtzuerhalten. Nichtsdestotrotz werden auch andere Maßnahmen erforderlich sein, da aufgrund der Antigendrift, des Selektionsdrucks für neue Varianten und der globalen Mobilität der Bevölkerung weitere Ausbrüche zu erwarten sind.

 

23.10.21 19:57
1

3249 Postings, 2598 Tage SanjoMedipiss und etc

Natürliche gibt es Impfdurchbrüche, wie naiv muss man sein zu glauben dass eine Impfung der komplette Segen ist.
Aber ein nicht zu unterschätzender Aspekt ist sicherlich auch die Gemengelage in der wir uns derzeit befinden und das  tatsächlich nicht jeder geimpft ist der es auch der Gesellschaft vorgaukelt zu sein.
Coronavirus-Liveticker. +++ 19:30 Mitarbeiterin in Apotheke verkauft Hunderte gefälschte Impfausweise +++.
Einfach mal darüber nachdenken das sind bestimmt 1000ende die das machen, auch Ärzte befinden sich unter den Leugnern und handeln strafbar. Kann nicht abstreiten das ich selbst von Patienten Anfragen bekommen habe dies zu tun,wo sie natürlich gerade den Richtigen getroffen haben , wenn sie wissen was ich meine 😉.
Long  

23.10.21 20:16

3249 Postings, 2598 Tage Sanjo0815

Wir kennen diese Studien und sie sind besorgniserregend. Man muss sich wirklich fragen was diesen Virus so gemacht hat wie er ist. Ob es nur natürlich zuging? Wenn man sich die Gensequenzen ansieht kommt man ins zweifeln. Wenn selbst ein durchgemachter Infekt zu keiner langanhaltenden Immunität führt na dann können wir nur hoffen das uns der 3. Booster mehr Zeit verschafft. Wir Mediziner und das Team  sind fast alle mittlerweile 3 fach geimpft und beobachten unsere AK und T Cell Aktivitäten genau. In 6-12 Monaten wissen wir mehr.
Long
 

23.10.21 20:38

3249 Postings, 2598 Tage SanjoAus dem Artikel

„Die verfügbaren Beweise deuten darauf hin, dass eine Reinfektion innerhalb von 5–12 Monaten nach einer Primärinfektion auftreten könnte und wahrscheinlicher bei Personen ist, die für IgG-Antikörper seronegativ sind. “
Also bleibt die kostengünstige AK Bestimmung immer noch ein messbares Mittel zur zumindest partiellen Immunitätsbestimmung, das sahen wir auch schon kritischer.
„Neue Daten zeigen auch, dass die Wahrscheinlichkeit lang anhaltender Symptome (≥28 Tage nach der Infektion) bei denen halbiert ist, die ihre zweite Dosis von BNT162b2, ChAdOx1 nCoV-19 oder mRNA-1273 mindestens 28 Tage zuvor erhalten haben, verglichen bei ungeimpften Personen (Odds Ratio 0,51). Letztlich bestimmt die Dauer der schützenden Immunität gegen natürliche Infektionen und gegen Impfungen die Häufigkeit von Ausbrüchen (z. B. jährlich, zweijährlich oder mehr sporadisch)und die Belastung des Gesundheitswesens Systeme symptomatischer Erkrankungen und prägen in den kommenden Jahren wiederum die Gesundheitspolitik von Nationen auf der ganzen Welt.“
https://www.thelancet.com/journals/lanres/article/...00407-0/fulltext

Sorry also wenn jetzt der Kurs nicht explodiert dann weiß ich auch nicht mehr. Meine Meinung und keine Handelsempfehlung.
Long  

23.10.21 21:47
2

3995 Postings, 2864 Tage eintracht67....bei steinhoff explodiert bei ihm auch schon

seit 3 Jahren der Kurs
nur steht da immer:
long und plopp  

23.10.21 21:58

3995 Postings, 2864 Tage eintracht67Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 24.10.21 20:20
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 

23.10.21 22:01

3249 Postings, 2598 Tage SanjoEintracht 67

Das ist richtig! Hab zwar keine Ahnung vom SH -Geschäft aber genug Hirn- und Menschenverstand um zu erkennen das da eine Perle liegt wollen wir wetten, bis spätestens Januar 2022 werden wir es wissen, vielleicht schon Montag , Ende offtopic
Long und Plopp wenn sie so wollen
P.s. Es gibt noch mehr Perlen aber da müssen sie schon selber suchen und Sanjo anklicken wäre zu einfach um sie zu finden 😉 ein wenig Spielgeld Einsatz ist doch nicht schlimm oder🤑?  

23.10.21 22:05

3995 Postings, 2864 Tage eintracht67meine Perle liegt im Schlafzimmer.....

23.10.21 22:24
1

6602 Postings, 617 Tage 0815trader33Impfung eierlegende Wollmichsau ?

Those who received the Pfizer-BioNTech, Moderna or Johnson & Johnson vaccines are less likely to die from non-COVID-related causes as well as from the virus, a study published by the CDC found.
hilft auch gegen anderes ?  

23.10.21 22:28
1

772 Postings, 412 Tage GuthrieEintracht + Medi

Bin wieder zu Haus (nach Spätdienst) und lese mit Erstaunen, was der Arzt hier an Weisheiten von sich gegeben hat. U.a. schreibt er im Nachbarforum:

"Mal sehen was kommt die Woche, das Papier ist viel zu billig und ich hoffe das die GF von  Biontech den Leerverkäufen was entgegensetzten wird wie Z.B. eine  Dividende oder einen Rückkauf von AK denn dann werden sie endlich einknicken. "

Daraus schliesse ich, dass er keine Ahnung hat, dass

(1) ein Rückkauf von eigenen emittierten Aktien nur unter bestimmten Voraussetzungen und Auflagen möglich ist und ein Aktienrückkauf grundsätzlich der Genehmigung von den Aktionären auf der Hauptversammlung bedarf
(2) ebenfalls allein die HV entscheidet, ob eine Dividende ausgezahlt wird, wobei die Höhe der Dividende vom Vorstand vorgeschlagen und von der Hauptversammlung mit einfacher Mehrheit beschlossen wird .  

Doch bis zur nächsten HV ist es noch lange hin....die findet erst Mitte nächsten Jahres statt.  

23.10.21 22:28
1

6602 Postings, 617 Tage 0815trader33damals Ugur S. und die Änfänge


Entwicklung innovativer Impfstoffe gegen Krebserkrankungen  

Seite: 1 | ... | 1577 | 1578 |
| 1580 | 1581 | ... | 1684   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln