finanzen.net

Osram Licht (WKN: LED400)

Seite 1 von 155
neuester Beitrag: 21.04.19 18:04
eröffnet am: 08.07.13 09:16 von: BackhandSm. Anzahl Beiträge: 3854
neuester Beitrag: 21.04.19 18:04 von: The Brain Leser gesamt: 513849
davon Heute: 229
bewertet mit 29 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
153 | 154 | 155 | 155   

08.07.13 09:16
29

26157 Postings, 5163 Tage BackhandSmashOsram Licht (WKN: LED400)

Weltweit größter reiner Lichtkonzern startet in den Handel

Die OSRAM Licht AG startet heute unter dem Börsenkürzel "OSR" an der Frankfurter Wertpapierbörse und an der Börse München in den Handel. "Das heutige Listing schlägt ein neues Kapitel in der über 100-jährigen Unternehmensgeschichte auf und eröffnet große Chancen für die künftige Entwicklung des Unternehmens", so der Osram-Vorstandsvorsitzende Wolfgang Dehen. Das Management war zuletzt auf Roadshow an wichtigen internationalen Kapitalmärkten und hatte bei rund 400 Fonds und Banken für Osram geworben.

mehr unter:
http://www.osram.de/osram_de/presse/...ankfurt-und-muenchen/index.jsp  
Angehängte Grafik:
osram.gif
osram.gif
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
153 | 154 | 155 | 155   
3828 Postings ausgeblendet.

30.03.19 21:30

676 Postings, 2642 Tage Elvis123FAZ Interview

Die Aussage, dass die Gespräche weiterlaufen und angeblich auch konstruktiv sind, hatte für mich - insbesondere unter Berücksichtigung des bisherigen Standes, dass diese bis Ende März dauern könnten - einen höheren Informationswert als die Aussage, dass die Automobilindustrie derzeit so ihre Probleme habe.

 

31.03.19 12:41

740 Postings, 483 Tage DolphinsFAZ Artikel

Ich wundere mich schon was Hr. Berlien mit solchen Interviews bezwecken will. Sachlich und objektiv finde ich diese stark pessimistisch Haltung nicht, vor allem die Prognose aus Januar im März bereits so drastisch zu senken erschließt sich mir beim besten Willen nicht.
Er sagt zwar dass nun eher eine pessimistische Prognose abgegeben wird aber wieso vorher dann anscheinend eine ?best case? Entwicklung für 2019 veranschlagen?! Das macht doch keinen Sinn!
Dann gehe ich doch gleich eher konservativ ins Rennen!
Mein Bauch sagt mir die Übernahme kommt.



 

31.03.19 13:25
1

1212 Postings, 1877 Tage Mister86So oder so...

So oder so, bei Osram hat man einfach das Talent, den Aktienkurs mit einer unvorsichtigen Bemerkung abrupt nach unten zu schicken.

Olaf Berliens Vorgänger Wolfgang Dehen war besonders berüchtigt dafür, dass die Aktie mal schnell aus dem Stand drei bis fünf Prozentpunkte verloren hat wenn er einfach nur den Mund aufgemacht hat. Aber wirklich besser ist Olaf Berlien nicht.

In dem Unternehmen gibt es einfach keine Kultur des shareholder value, und man hat dies auch nie gelernt seit der Abspaltung von Siemens Anfang 2013. Vielleicht ist das auch gerade das Problem in solchen Unternehmen, die vorher nie mit Aktionären auf dem freien Markt zu tun hatten. Nur eben haben es andere Siemens-Abspaltungen sehr viel besser hinbekommen, und dies sofort quasi aus dem Stand nach der Erstemission. Infineon zum Beispiel hatte eine ganze Zeitlang ein absolut klasse Händchen dafür, Ad hoc-Meldungen oder andere Unternehmensnachrichten genau im richtigen Moment rauszugeben sodass der Aktienkurs gestützt wurde oder die Aktie mal eben zwei Prozent zugelegt hat. Das war in der Zeit eine reine Freude, dort Aktionär zu sein.

Bei Osram scheint man sich einen Dreck um solche Erwägungen zu scheren, und man sieht dies mehr als deutlich.

Bin mal gespannt, wie der Osram-Kurs morgen auf das Interview reagiert. Wird wohl mal wieder zwei drei Prozent runter gehen.

Leute, kauft Aktien die solche Probleme nicht haben, sag ich nur. Stellt eure Depots so zusammen, dass ihr in die altbewährte creme de la creme der deutschen Wirtschaft investiert seid. Unternehmen, die seit Jahrzehnten einen sehr guten Ruf bei Aktionären haben und  die Produkte herstellen, die immer gebraucht werden.

So eine Möchtegern-Hightech-Bude wie Osram die Aktionäre mit Füßen tritt und seit Jahren rumeiert um endlich eine profitable langfristige strategische Richtung zu finden, ist erwiesenermaßen pure Geldvernichtung.

Ich werde wahrscheinlich in Zukunft auch Osram-Produkte boykottieren, denn ich habe mich selten dermaßen über ein Unternehmen geärgert.  

31.03.19 22:59

1648 Postings, 325 Tage stockpicker68Irgendwann fährt ein Chinese mit dem

Benz vorbei und sagt njam..njam ;) Vielleicht bei ? 25  ?  

01.04.19 08:46

448 Postings, 508 Tage DekeRiversOlaf Berlien Kontraindikator

Da sieht man ja halt schon wie gut das Management und die Prognosen sind. Man macht permanent Prognosen im best case aber es trifft der worst ein. Jetzt stellt man sich hin und glaubt an einen Einbruch in der Autoindustrie, obwohl man das schon Ende letzten Jahres sah das 2019 eher schwierig wird.

DAs Herr Berlien nun eine Prognose über den Autoabsatz macht ist ja fast schon Ironie, er kann nicht mal sein eigenes Unternehmen einschätzen glaubt aber zu wissen was bei anderen passiert :-) ha ha ha. Wahrscheinlich liegt er damit jetzt auch schief und es läuft besser.


Für mich sind die Aussagen kein cent wert. Der Mann genießt bei mir kein Vertrauen mehr und insofern weiß ich nicht wie man so jemanden am der Führungspitze lassen kann.  

02.04.19 08:32
3

298 Postings, 6374 Tage gandalf012Vielleicht

Bekommt er auch Kohle dafür den Kurs runterzuwirtschaften damit die Übernahme billiger über die Bühne gehen kann?! Zuzutrauen wäre alles... anders kann man sich sein imbeziles Verhalten nicht erklären  

02.04.19 10:27

1196 Postings, 4256 Tage rotsOder er macht Unternehmen schlecht

Damit es nicht übernommen wird.......  

02.04.19 11:53

31 Postings, 66 Tage Salat19Ich gehe da mit Gandalf012´s Verdacht

03.04.19 17:53

67 Postings, 2647 Tage Frapin#3837 eine Frage.

Die Besserwisser. Bist du einer von ihnen?.  

03.04.19 18:11
1

31 Postings, 66 Tage Salat19#3838 Wie kann ich ein BESSERwisser sein,

wenn ich der Meinung eines anderen (gandalf012) folge?  Ich kann damit nur mit gandalf gleichziehen... Ist Logik  nicht so dein Ding Frapin?  :-)  

03.04.19 18:34

67 Postings, 2647 Tage Frapin#3839

hab ich doch recht gechabt.                                                                                                                                                                                                                                                                                        

03.04.19 18:58

63 Postings, 3351 Tage CarnifexDie Übernahmehoffnung ist wohl das einzige,

was Osram jetzt noch so hoch hält, bzw. steigen lässt.
Sonst wäre der Kurs gerechtermaßen jetzt schon bei unter 30?.

Ein hohes Risiko, da man nicht davon ausgehen kann, dass bei einer Übernahme aufeinmal z.B. 40? pro Share gezahlt wird, vorallem nicht nach den letzten Zahlen...

 

09.04.19 15:32

1212 Postings, 1877 Tage Mister86@Carnifex

Ein hohes Risiko, da man nicht davon ausgehen kann, dass bei einer Übernahme aufeinmal z.B. 40? pro Share gezahlt wird, vorallem nicht nach den letzten Zahlen...

Völlig richtig, auch für einen Investor der Osram übernimmt stellt sich die Frage, bei was für einem Preis für die Aktien sind die möglichen Risiken aus einer weiterhin mauen Geschäftsentwicklung abgedeckt. Hinzu kommt dann halt noch das grottenschlechte Osram-Management, welches jederzeit für weitere Gewinnwarnungen sorgen könnte, und die allgemein immer noch negative Entwicklung des gesamten Automotive-Sektors, der ja bei Osram immerhin 40 Prozent des Umsatzes ausmacht. All das kann den fairen Einstandspreis je Aktie aus Sicht eines Investors noch weiter nach unten ziehen.

Als reine Finanzbeteiligung ist Osram auf mittlere Sicht uninteressant, zumindest auf dem jetzigen Kursniveau.

 

09.04.19 23:08
1

124 Postings, 992 Tage Pitmanhm

bei 21 EUR werde ich wahrscheinlich nachkaufen, um meinen Einstandskurs von 44 EUR zu verbilligen.

Wenn ich den Durschnittsgewinn der vergangenen Jahre hernehme, habe ich bei einem Kurs von 21 EUR ein KGV von annehmbaren 10.

Sobald die USA-Zölle vom Tisch sind, das Handelsabkommen USA-China steht und der Brexit durch ist, wird Osram wieder mehr Aufträge von Kunden bekommen, was sich positiv im Ergebnis niederschlagen wird. Dann sollte der Kurs wieder anziehen. Voraussichtliche Zeitspanne 1 bis 2 Jahre.  

10.04.19 21:25

1212 Postings, 1877 Tage Mister86Analyse

http://www.aktiencheck.de/exklusiv/...en_Koepfe_Aktienanalyse-9769938


Die Kommunikationspolitik von OSRAM-CEO Olaf Berlien sei unterirdisch und für einen MDAX-Wert nicht angemessen. In den letzten Wochen habe er die eigene Prognose mehrfach infrage gestellt. Jetzt sei endlich die "offizielle" Anpassung gefolgt. Diese gleiche einem Desaster. Anstatt eines Umsatzplus von 0 bis 3% rechne Berlien mit einem Rückgang von satten 11 bis 14% im Gesamtjahr. Die EBITDA-Marge solle sich auf nur noch 8 bis 10% belaufen. Der Gewinn implodiere somit weiter. Innerhalb von zwölf Monaten hätten die Münchner nun wieder die Prognose reduzieren müssen. Die Art und Weise der Kommunikation sei nicht zu akzeptieren. Der Aufsichtsrat sollte jetzt sofort handeln. Berlien und/oder CFO Ingo Bank seien nicht länger tragbar. Derzeit lebe OSRAM nur noch von einer Übernahmefantasie, die die Experten aber für wenig wahrscheinlich halten würden.


Osrams Probleme, sauber und treffend auf den Punkt gebracht. Und solange wie sich daran nichts ändert, wird der Osram-Vorstand vor allem eins machen, nämlich das Geld der Anleger vernichten.

 

11.04.19 08:40
1

124 Postings, 992 Tage Pitman@Mister86

inwiefern, hätte die Kommunikation deiner Meinung nach besser laufen können?

Glaubst du, Berlien hat schon nach der ersten Gewinnwarnung gewusst, wie sich der Markt entwickel wird und hat das bewusst verschwiegen? Falls ja, was würde es ihm bringen, die Anleger nach und nach zu verschrecken?

Oder hätte sich Berlien von vornherein mit Prognosen zurückhalten sollen und darauf verweisen, dass der Markt momentan unberechenbar ist. Wäre das besser gewesen?

Ich lese immer, dass die Kommunikation schlecht war, aber nie konkret, was damit gemeint ist.

Was hätte Berlien konkret besser machen können? Das ist nicht zynisch gemeint.

 

17.04.19 09:07

448 Postings, 508 Tage DekeRiversÜbernahme

und still ruht der See. Eigentlich sollte doch bis Ende März was passiert sein. Aber nix hört man. Entweder verhandelt man immer noch oder das ganze wird wie vermutet ne Luftnummer.

Wahrscheinlich wird aufgrund der beschissenen Informationspolitik nicht mal bekannt gegeben das keine Übernahme statt findet, sondern man sagt einfach nix und es verläuft im Sand, damit der Kurs nicht noch auf 25 Euro fällt.


 

17.04.19 11:55
1

7367 Postings, 6408 Tage gvz1Vielleicht wäre bei 25,00 ? die Übernahme durch!

-----------
Grüne Sterne beruhen auf Gegenseitigkeit!

18.04.19 09:15

56 Postings, 693 Tage ChrisAAAWas ist denn hier schon wieder los?

Konnte nix finden?
Hat jemand mehr zu Infos?  

18.04.19 09:16

56 Postings, 693 Tage ChrisAAAHab es gefunden:

Osram nach Bericht des "Manager Magazins" zu Skepsis von Bain/Carlyle unter druck. Aktuell auf L&S -4,55?%, bei ?31,36.  

18.04.19 10:36

385 Postings, 1003 Tage Epi89...

alle locker bleiben, jetzt kann man schön schnelle 10-20% plus machen wenn eine positive Meldung kommt  

18.04.19 10:56

124 Postings, 992 Tage Pitmanhm

nach dem Bericht vom Mangermagazin wird es hier keine Übernahme geben :).

Vielleicht auch besser so, bevor Osram verscherbelt wird.  

18.04.19 11:05

448 Postings, 508 Tage DekeRiversmüssen Aktionäre zustimmen ?

werden denn auch wie Kleinaktionäre gefragt wenn ein Übernahme Angebot kommt. Laut aktuellem artikel halt AIG 10 % der Anteile für im Schnitt 50 Euro. Eine Übernahmeangebot für 30 Euro wäre wenig attraktiv.

Auch ich würde für 30 Euro keine meiner 200 Aktien abgeben. Kann auch durch Verweigerung des Angebotes eine Übernahme scheitern ?
Ich glaube jetzt schon das da nix passieren wird. Die ganze Sache ist geplatzt. Oder werden meine Anteile dann zwangsveräußert ?

 

18.04.19 17:44

1196 Postings, 4256 Tage rotsZweifel, na dann kann es ja endlich hochgehen

Bald........  

21.04.19 18:04

420 Postings, 5547 Tage The BrainOsram dementiert Bericht

Osram dementiert Bericht über wachsende Skepsis zu Übernahme
Reuters
Reuters
18.04.2019, 11:12
München (Reuters) - Osram will nichts von wachsenden Zweifeln zweier Finanzinvestoren an einer Übernahme des Münchner Lichtkonzerns wissen.

"Das kann ich nicht bestätigen", sagte ein Sprecher von Osram zu einem Bericht des "Manager Magazins" am Donnerstag der Nachrichtenagentur Reuters. "Wir sind seit Monaten in guten Gesprächen mit Bain Capital und Carlyle. Daran hat sich nichts geändert." Die Transaktion sei nicht unsicherer geworden. Osram habe aber stets darauf hingewiesen, dass der Ausgang der Gespräche offen sei. Das Magazin hatte berichtet, die Übernahme drohe zu platzen, weil Bain und Carlyle wegen der verdüsterten Gewinnaussichten bei Osram weniger Kredite für den Kauf bekämen und deshalb weniger für das Unternehmen zahlen wollten.


Quelle: https://www.businessinsider.de/...sende-skepsis-zu-uebernahme-7387447
-----------
Gruß
The Brain

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
153 | 154 | 155 | 155   
   Antwort einfügen - nach oben

  8 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: A14XB9, AlexisMachine, Bezahlter Schreiberl, MarketTrader, rallezockt, Talismann, uljanow, WatcherSG

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie f?r nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er ?bernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kosteng?nstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Wirecard AG747206
Scout24 AGA12DM8
Apple Inc.865985
Amazon906866
Allianz840400
AMD (Advanced Micro Devices) Inc.863186
TeslaA1CX3T
BMW AG519000
E.ON SEENAG99
CommerzbankCBK100
BASFBASF11
BayerBAY001
adidasA1EWWW