finanzen.net

Steinhoff International Holdings N.V.

Seite 6 von 7505
neuester Beitrag: 20.06.19 12:53
eröffnet am: 09.01.18 15:22 von: wetterfrosch. Anzahl Beiträge: 187612
neuester Beitrag: 20.06.19 12:53 von: Grisu1 Leser gesamt: 19883620
davon Heute: 20591
bewertet mit 214 Sternen

Seite: 1 | ... | 2 | 3 | 4 | 5 |
| 7 | 8 | 9 | 10 | ... | 7505   

05.09.17 10:02
1

13 Postings, 674 Tage kasimir36Dem schönen MIC

Ich möchte Dir ungern unterstellen, dass Du des Lesens nicht mächtig bist, aber Deine abstrusen Behauptungen deuten leider darauf hin. Oder es ist die schlichte Lust zu Lügen. Der "net cash inflow from operating activities" bereinigt um Dividenden lag bei 650 m? (Dividenden 637 m?) per März 2017. Wahrscheinlich hast Du aber auch überhaupt keine Ahnung von Geschäftsberichten geschweige denn von der Interpretation finanzieller Kennzahlen.  

05.09.17 10:10

918 Postings, 1059 Tage RO-Doktor@kasimir36

Oder dem MIIC verbrennt bald sein Put Knock-out :)  

05.09.17 11:18

834 Postings, 4213 Tage IQ_Mastergeht der Börsengang von Star

mit der angepeilten Bewertung durch, dann ist der aktuelle Kurs sicherlich nicht zu hoch.
Sollte einen positiven Lauf geben bis zum 20.  

05.09.17 12:09
3

909 Postings, 4107 Tage MIICHeikle Bilanz 2

Ich bleibe dabei die Bilanz von Steinhoff ist nicht solide.
Die Bilanzsumme ist innerhalb eines Jahres von 23,5 auf 34,5 Milliarden angeschwollen.
Goodwill und Immaterielle Werte sind von 9,5 auf 17,5 Milliarden hochgeschossen.
Was Goodwill und Immaterielle Werte bei einem Möbelhändler sein sollen ist mir ein Rätsel.
Ich denke dies 17,5 Milliarden sind in Wirklichkeit fast nichts wert, oder glaubt jemand der Name Pocco ist 17,5 Milliarden wert?
Das Eigenkapital beträgt 16,5 Milliarden.
Damit ist Pocco hoch verschuldet.
Der Börsengang in Südafrika muss unbedingt klappen.
Ich vermute das Geld wird dringend gebraucht.
Das letzte halbe Jahr lieferte einen Operativen Cashflow von 13 Millionen bei 10 Milliarden Umsatz.
Das ist fast gar nichts.
Steinhoff  ist wahrscheinlich in finanziellen Nöten.

Ja ich habe mir einen Put gekauft.
Deswegen ist das was ich hier schreibe trotzdem nicht falsch.
-----------
MIIC

05.09.17 12:43

918 Postings, 1059 Tage RO-Doktor@MIIC

Vielleicht solltest du mal eine Grundlagenschulung in Betriebswirtschaft machen, bevor du irgendwleche Put's kaufst und mit solchen Argumenten kommst?

Alleine bei deiner Aussage, dass Steinhoff hoch verschuldet ist, wiedersprichtst du dir selbst.
Deine Zahlen ergeben eine Eigenkapitalquote von knapp 50%, was mit deiner Behauptung von hoch verschuldet nichts gemein hat.
Hier mal zum Nachlesen
https://de.wikipedia.org/wiki/Eigenkapitalquote

Dass der Rest deiner Vermutungen / Interpretationen auch nicht stimmt, wurde ohnehin schon dargestellt und argumentiert.

Aber du musst wissen was du tust, ich würde aktuell nur niemand einen Put empfehlen.



 

05.09.17 13:14
3

909 Postings, 4107 Tage MIICSchlechte Finanzkraft 3

Der Schlüssel der schlechten Bilanz bei Steinhoff sind
die extrem großen Posten Goodwill und Immaterielle Vermögenswerte.
Wären die nicht 17,5 Milliarden groß wäre die Bilanz ein Traum.
So ist die Bilanz ehr ein Alptraum.
-----------
MIIC

05.09.17 13:23

918 Postings, 1059 Tage RO-DoktorDoppelnick?

Und du hörst dich an wie ein zweiter Nick von Iuno71, der in Post #102 und #106 das Gleiche erzählt hat, weil er auf fallende Kurse gesetzt hat bzw. wollte.

Wir wollen hier konstruktiv diskutieren und nicht immer die gleichen Argumente aufwärmen, die eh schon widerlegt wurden, nur aus dem Gedanken heraus, man könnte so den Kurs in seine Interessensrichtung bewegen (in deinem Fall dein Put). Erstens funktioniert das sowieso nicht und zweitens hilft das hier wirklich keinem weiter.  

05.09.17 14:41

2486 Postings, 2172 Tage bayern88Hier kommt Cash für Steinhoff

https://www.euwid-holz.de/news/moebel/...sengang-veroeffentlicht.html


MÖBEL

Steinhoff hat Details zum Star-Börsengang veröffentlicht

05.09.2017 −
Der Steinhoff-Konzern will im Rahmen des geplanten Initial Public Offering (IPO) des afrikanischen Einzelhandelsgeschäfts an der Börse in Johannesburg bis zu 23,19 % des Aktienkapitals an ausgewählte Investoren ausgeben. Wie der Steinhoff-Konzern gestern mitgeteilt hat, sollen zunächst 750 Mio Aktien bzw. 21,74 % des Aktienkapitals der neu gegründeten Holdinggesellschaft Steinhoff Africa Retail Limited („Star"), in der seit dem 1. Juli alle afrikanischen Einzelhandelsaktivitäten zusammengefasst sind, platziert werden. Darüber hinaus besteht die Option, bis zu 50 Mio weitere Aktien bei Überzeichnung bzw. innerhalb des Stabilisierungszeitraums auszugeben. Der Ausgabepreis liegt zwischen 18 und 23 Rand pro Aktie. Mit dem Börsengang könnte Steinhoff bis zu 18,4 Mrd Rand bzw. umgerechnet 1,2 Mrd € erlösen. Die Platzierungsphase läuft vom 4. bis 14. September. Der Börsengang von Star soll am 20. September erfolgen.

Steinhoff hatte den geplanten Börsengang des afrikanischen Einzelhandelsgeshäfts im Mai bekanntgegeben.  

05.09.17 16:01

2486 Postings, 2172 Tage bayern88Steinhoff 4,18 Euro

Damit ist die Aktie seit dem Tief vor ein paar Handelstagen mit der dubiosen und alten - von Steinhoff längst dementierten - Anschuldigung der Bilanzmanipulation durch das managermagazin im Rückwärtsgang bis auf 3,5 € um inzwischen 20 % angestiegen!  

05.09.17 16:32

2486 Postings, 2172 Tage bayern88Steinhoff auf halten von Dt.Bk.?

http://www.finanznachrichten.de/...nv-auf-hold-ziel-4-55-euro-322.htm

Den KAUF der shoprite habe er also noch nicht berücksichtigt, der Analyst Muir-Sands. Aha! Gleicher Analyst hat noch am 1.9.2017 die Aktie von 4,95 auf 4,55 € gesenkt, weil der € angestiegen ist. Der größte Anteil am Umsatz hat das Unternehmen aber im Euro-Raum und untergeordnet im Dollarraum! Mal sehen, was passiert, wenn die durch Draghi mit inflationären Anleihenkäufen erzielte Weichwährung EURO wieder Schwäche gegen Dollar zeigt. Ich vermute mal gar nichts im Bezug auf Steinhoff durch Muir-Sands. Putscheinbesitzer in Steinhoff sind jedenfalls filetiert worden.  

05.09.17 22:38
1

909 Postings, 4107 Tage MIICBilanz eines roten Riesen

Iuno71 bin ich nicht.
Ich habe seine Beiträge nicht gesehen. Kann aber nur voll zustimmen.
Goodwill in der Grössenordnung wie bei Steinhoff ist kritisch.
Da hilft auch kein großer Umsatz.
Da Hilft nur Gewinn.
Mit Gewinn sieht es aber mau aus bei Steinhoff.
Der Börsengang in Südafrika bringt nochmal etwas Geld/Zeit wenns den klappt.
Ich würde einer Firma mit so komplizierter Struktur und so schwacher Bilanz kein Geld leihen...

-----------
MIIC

06.09.17 02:44
1

2486 Postings, 2172 Tage bayern88Steinhoff - Bilanz und ein Troll

Steinhoff International ist nach IKEA der zweitgrößte Möbelhändler auf dem Globus. Es gibt keine problematische Schieflage in der Bilanz! Ich kann jedenfalls keine erkennen. Ansonsten hätte Steinhoff diese längst gefälscht, könnte man süffisant anmerken! Steinhoff wächst organisch als auch durch Übernahmen. Überproportional durch Übernahmen wächst damit selbstverständlich der Umsatz und sinkt die Cashqoute. Das konnte man vor einigen Jahren auch bei Oracle beobachten. Da war es deshalb auch nicht sinnvoll in Putscheine zu spekulieren. Wäre jedenfalls sehr teuer geworden. Es gibt keinen Analysten resp. Bank, die aktuell eine Schieflage in der Bilanz von Steinhoff beobachten kann. Im anderen Fall hätten sich HF längst mit Leerverkäufen in Steinhoff eingedeckt, da hier ja Mrd. von Euro Gewinn generiert werden könnte. Platziert man diese dann an die Börse, wie aktuell in Südafrika, fließt auch wieder cash in die Täsch! Hier wohl weit über 1 Mrd. €.  Zeppelin-Fan mit US-Schriftzug, vielleicht solltest Du die größten Banken der Welt anschreiben und deine Weisheiten den Analysten unterbreiten. Die sind alle noch nicht hinter deinen kruden Gedanken gekommen. Anscheinend alles komplette Idioten, die das Wort Bilanz nicht mal korrekt schreiben können, geschweige den lesen ;) Ich werde jetzt drastischer:

MIIC Du Troll: Ich mache meine Bilanz für mein Unternehmen selbst. Das Eigenkapital ist gleich Buchwert, wenn Du also beklagst, dass das Eigenkapital fast dem Buchwert entspricht und deshalb ein Problem vorliegt, dann zeigt das nur dein vollkommenes Unwissen. Es ist sogar eine Gefahr, da bestimmte Personen wegen deiner stümperhaften und schleifenwiederholenden falschen Thesen ebenfalls Putscheine ordern könnten. (Beginn 4.9.17 23:06 Uhr Beitrag #122) Solltest Du an diesem Tag tatsächlich in ein Putschein auf Steinhoff gesetzt haben, wärst Du besser in eine Spielbank gegangen. Die Chancen wären größer für ein Gewinn. Hier mit falschen Thesen zu arbeiten ist einfach nur unverantwortlich.

Buchwert = gleich auch Substanzwert!!!!!
Böhms Börsenlexikon:
Der Substanzwert entspricht der Summe aller Vermögensgegenstände (Aktiva) eines Unternehmens bewertet zu Marktpreisen und verringert um die Schulden. Es ist der Preis, den ein potenzieller Käufer zu zahlen bereit wäre, wenn er das Unternehmen zerschlagen und die Aktiva (Immobilien, Maschinen, Patente etc.) einzeln veräußern würde. Das bedeutet aber auch, dass dem Unternehmen als solches in dem Fall kein eigener Wert, kein Unternehmenswert (auch „Goodwill“ genannt), zugebilligt wird. Im Normalfall besitzt ein Unternehmen jedoch das Potenzial Gewinne zu erzielen und eine Rendite auf das Eigenkapital zu erwirtschaften. Der Wert eines Unternehmens ist daher in der Regel höher als der seiner Einzelteile.  

06.09.17 03:49
1

909 Postings, 4107 Tage MIICRoter Riese

Bayern88: Du hast Recht in meinem ersten Beitrag habe ich mich verschrieben.
Das kann ich bei ariva leider nicht korrigieren.
In den folgenden Beiträgen habe ich auch nur noch über den kritischen Bilanzposten Goodwill geschrieben.
Vielleicht kannst Du  hier ja auch noch einmal erklären was Goodwill ist.
Diese 17,5 Milliarden Goodwill und Immaterielle Vermögenswerte sind und bleiben kritisch.
-----------
MIIC

06.09.17 04:14

2486 Postings, 2172 Tage bayern88@MIIC

Ist das jetzt dein voller ernst? Du willst von mir Wissen was goodwill ist? Du hast mein Beitrag nicht gelesen! Außerdem zu operativer Cashflow 13 Mio.? (#129 am 5.9.17 12:09) Wo hast Du die Info her? 2016 waren das 1,44 Mrd € und in 2017 wird dies nach den Q3-Zahlen um mögliche 10 % gesteigert. Mache erstmal deine Hausaufgaben und investiere dann dein Geld an der Börse. Steinhoff ist auch nicht POCO, dass ist ein ganz kleiner Teil vom Unternehmen. Du hast hier mit rudimentären Wissen geglänzt. Sehr nett formuliert.  

06.09.17 07:30

918 Postings, 1059 Tage RO-DoktorAlles top

Bayern ich kann deinen Postings nur voll und ganz zustimmen, hast du schön erläutert und dargestellt.

Ich hatte MIIC schon ein Grundlagenseminar BWL empfohlen.

Mit Unwissen einen Put zu kaufen (der ihm wahrscheinlich sein Taschengeld kostet) ist die eine Sache und dann noch versuchen andere mit falschen Fakten und Unwissen mit zu überzeugen, ist die andere Sache. Da fehlen mir die Worte.
Aber glaub mir seine Strafe erfährt er in dem Moment, in dem sein Put Knock-Out zu 0,001 Cent aus seinem Depot fällt. Allein der Gedanke, man könne mit solchen Postings den Kurs beeinflussen ist schon irrsinnig.  

06.09.17 19:02

909 Postings, 4107 Tage MIICDie Wahrheit tut weh

Bayern88, RO-Doktor ich nehme eure aufgeregten Antworten als Hinweis das Ihr ahnt das die Steinhoff Bilanz wegen der 17,5 Milliarden Goodwill bei weitem nicht so gut ist wie es wegen der 50% Eigenkapital auf den ersten Blick aussieht.
Es kommt bei einer Bilanz natürlich auf die Qualität der Aktiva an.
Wenn auf der Aktiva Seite Werte stehen die eigentlich nichts Wert sind, dann geht das bei einer irgendwann notwendigen Korrektur direkt vom Eigenkapital ab.
Das Goodwill meist keinen Wert hat solltet ihr Börsenprofis ja wissen.
-----------
MIIC

07.09.17 07:51

918 Postings, 1059 Tage RO-DoktorStimmt, die Wahrheit wird dir weh tun MIIC...

... wenn dein Put die Knock-Out Schwelle erreichen wird.
Auf den Rest geh ich nicht nochmal ein - hilft hier niemanden wenn Menschen ohne betriebswirtschafltiche Grundkenntnisse immer die gleichen bereits x-mal diktuierten Floskeln zu einer Bilanz loslassen.

Das hat ungefähr das Niveau zu behaupten, Steinhoff wird steigen weil das Gras grün ist.
 

07.09.17 08:48

2486 Postings, 2172 Tage bayern88MIIC

Ich schlage Dir vor, deinen Putschein nachzukaufen. Inzwischen sollte er viel billiger für dich zu haben sein. Immerhin ist er um 63 ct. seit dem Tief gestiegen. Falls Du kein cash mehr hast, nehme doch einen Kredit auf. Bei den günstigen Zinsen derzeit sollte das für dich doch der garantierte Gewinn mit Null Risiko sein. Goodwill beweist, dass Steinhoff eigentlich nix mehr Wert ist. Steinhoff ist doch schon so gut wie Pleite. Deine Argumente sind blitzgescheit - o.k. Du wolltest von mir eine betriebswirtschaftliche Ausbildung. GESCHENKT! Die brauchst Du doch gar nicht! So, jetzt drücke ich dir ganz ganz fest die Daumen, dass dein Putschein nochmal steigt, dass Du beim Nachkauf noch viel mehr Gewinn machen kannst. Mach Dir also keine Sorgen, wenn es zwischendurch als Strohfeuer über 5 € geht. Alles Spacken, die den Kurs nur nach oben treiben, weil sie keine Bilanzen, so wie Du lesen können! Steinhoff geht doch bestimmt in Richtung ein Euro. Ach was sage ich, es wird zu einem Pennystock. Es wird den Weg von ALNO nehmen. 6-8 ct. sind also mittelfristig das Ziel. Du bist die Lichtgestalt unter den Bilanz-Lesern. Sozusagen ein Checker der Buchführung. Irgendwann wird es eine Walhalla der Bilanz-Checker geben und Du wirst als größte Figur in diese Ruhmeshalle verewigt. Du bist jetzt schon so etwas wie der Messias aller Analysten. Du bist der Primus inter pares. Gegen Dich sind wir ganz ganz kleine Lichtlein. Es war mir eine Ehre, dass Du Wirtschaftsgenie - der Nobelpreis dürfte Dir gewiss sein - vom edlen Ross herabgestiegen bist um dich mit mir, dem Wurm der Ahnungslosigkeit, zu unterhalten. Gepriesen seihst Du unter den hellsten Köpfen dieses Planeten!  

08.09.17 12:37

2486 Postings, 2172 Tage bayern884,205 Euro

http://www.moebelkultur.de/news/...oes-durch-afrika-sparte/27407.html

Der Kurs spiegelt sicherlich nicht die derzeitige fundamentale Situation von Steinhoff International wider. Hier ist einfach nur der Faktor Zeit entscheidend um das Vertrauen der Anleger wieder zu gewinnen. Kaufen wenn die Sonne scheint ist relativ einfacher. Sehr viel schwieriger ist es, die Muschel zu finden, bei der eine Perle als Inhalt vermutet werden kann. Für mich steht der Kurs immer noch im Hagelsturm.
 

08.09.17 16:01

4278 Postings, 2102 Tage Foreverlong4,2

Der Kurs nimmt jetzt eine schöne Lauerposition ein. Bei guten News, wie z.B. ein gelungener Börsengang kann der Kurs dann schnell 10-15% steigen.  Ich bin gespannt.  

08.09.17 17:13

2486 Postings, 2172 Tage bayern884,224 Euro

Richtig, Freitag 17 Uhr und Tageshoch bei Steinhoff. Der Boden scheint bei 3,50 € gefunden worden zu sein. Die 15 % Anstieg wird dann aber nicht das Ende der Fahnenstange zu sein. Nach meiner Überzeugung wird die Aktie dann erst auf dem Radar vieler Anleger zu stehen. Als der Kurs vor einigen Monaten - fast einem Jahr - waren die fundamentalen Zahlen noch wesentlich schlechter gewesen. Die 5 € dürften noch in diesem Jahr überschritten werden. Kostolany hat das schön mit Hund und Herrchen beschrieben. Herrchen ist fundamentaler Wert eines Unternehmens. Hund kann vorlaufen oder zurückbleiben=Kurs und nähert sich doch immer dem fundamentalen Wert=Herrchen an. Das wird so auch bei Steinhoff kommen!  

08.09.17 17:18

2486 Postings, 2172 Tage bayern88Steinhoff Jahreshoch

September 2016 Intraday bei 6,20 €. Damals eine Überbewertung. Hund lief voraus! Aktuell 4,219 € Hund läuft weit zurück!  

08.09.17 22:00
1

909 Postings, 4107 Tage MIICSteinhoff viel Risiko wenig Chance

Was kann man von einer Firma erwarten, die Autos, Billigmöbel und Matratzen verteilt über die ganze Welt verkauft ?
Welcher Manager soll so etwas zusammenhalten und effizient führen?
Diese Firma ist bei einem Kurs von Euro 4,2.- jetzt schon mit erstaunlichen 18 Milliarden bewertet.
Wo ist die Focussierung auf ein Thema, das Synergien und effiziente Abläufe ermöglicht.
Wo liegt der Vorteil gegenüber Ikea oder einem anderen großen Möbelhändler?

Zudem gibt Steinhoff neue Aktien wie Konfetti aus.
Gestartet 2015 mit 3,65 Milliarden Aktien
stehen wir jetzt 2017 schon bei 4,3 Milliarden Aktien.
Jetzt wird auch noch das Südafrika Geschäft an die Börse gebracht.
Wie soll eine Aktie steigen wenn ständig neue Aktien auf den Markt kommen.
Dazu noch die vielen teuren Übernahmen, die den wertlosen Goodwill auf 17,5 Milliarden hat anschwellen lassen.
Mir sieht das alles ehr nach Kursziel Euro 0.- als nach 6.- aus.
-----------
MIIC

09.09.17 02:59

2486 Postings, 2172 Tage bayern88@MIIC

Du hast Dir das Unternehmen inzwischen genauer angeschaut! ;) BRAVO! JA, Steinhoff ist nicht nur 17,5 Mrd. POCO. Wie man es dreht und wendet. Ein Pferdefuß ist bei Dir immer dabei. Der Erlös aus dem Börsengeschäft in Südafrika ist natürlich auch total bescheuert. Die 1,2 Mrd. Euro verlängern nur das ELEND. Du hast aber vergessen, dass die 0 € MK beim Weltuntergang erreicht werden. Gruß an Nostradamus. Allerdings solltest Du mal schauen, wie lange dein Putschein läuft. Wie läuft eigentlich das Finale? Meteorit oder 3. Weltkrieg. Mal sehen, ob Du dich in 2-3 Jahren - bestenfalls - wieder melden würdest. Da dürfte der Schein spätestens ausgelaufen sein. Der ertrinkende greift nach dem Strohhalm! Die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt. Übrigens hängen ALLE Analysten an deinen Lippen. Wer investiert ist hat bereits Pippi in der Hose. Schweißperlen läufen wie die Niagarafälle übers Gesicht. Die Angst ist sichtlich greifbar. Irgendwie finde ich deine Beiträge putzig. Mal im Ernst, in der 5. Stelle hinterm Komma eine Veränderung spürbar. Aber  wird nicht nur die 4. Stelle hinterm Komma bewertet? Du bist mir hoffentlich nicht böse, wenn ich Dir kein Erfolg bescheinigen kann. Glück auch nicht. Kollisionskurs mit Meteorit nicht erkennbar und WK ist natürlich nicht ausgeschlossen. Allerdings ist es dann auch egal ob dein Arzt dir nur noch ein Jahr Lebenszeit bescheinigt. Dein Putschein hat dann auch keinen Sinn mehr! Inzwischen solltest Du noch mal nachlesen, was Goodwill genau bedeutet. Bildung schadet bekanntlich nie.  

09.09.17 03:10

2486 Postings, 2172 Tage bayern88@MIIC

ganz vergessen: 2015 bis 2017 20 % mehr Aktien ausgegeben. Vielleicht solltest Du mal die Geschicht von SAP durchlesen. Gegründet von ehemaligen IBM-Mitarbeitern die sich selbständig gemacht haben. Warum hat Steinhoff eigentlich seine Aktienanzahl um diesen Wert vergrößert. Kann es sein, dass Unternehmen aufgekauft wurden und dieser Schritt somit eine logische Konsequenz hat? Deine Argumente sind - cih wiederhole mich, echt putzig. Träume weiter, ist ja auch schon 3:10 in der Nacht! ;)  

Seite: 1 | ... | 2 | 3 | 4 | 5 |
| 7 | 8 | 9 | 10 | ... | 7505   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie f?r nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er ?bernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kosteng?nstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
NEL ASAA0B733
Daimler AG710000
SteinhoffA14XB9
Amazon906866
Infineon AG623100
CommerzbankCBK100
Microsoft Corp.870747
TeslaA1CX3T
Beyond MeatA2N7XQ
BayerBAY001
Lufthansa AG823212
Apple Inc.865985
BASFBASF11