Pro & Contra Aurelius (ohne Spam)

Seite 85 von 99
neuester Beitrag: 11.01.21 20:12
eröffnet am: 11.05.17 15:44 von: zwetschgenq. Anzahl Beiträge: 2453
neuester Beitrag: 11.01.21 20:12 von: Nobody II Leser gesamt: 1070999
davon Heute: 351
bewertet mit 24 Sternen

Seite: 1 | ... | 82 | 83 | 84 |
| 86 | 87 | 88 | ... | 99   

24.07.20 11:40

1423 Postings, 2672 Tage Bilderberg@ crove - eine gute Meldung wäre

Ein kleiner Hinweis der GF , dass ein Verkauf etwas eingebracht hat. Es müssen ja keine zahlen genannt werden. Aber so ist eben auch ein negativer Ertrag möglich. Man sollte meinen, dass die unternehmen die werbetrommel rühren um Investoren zu bekommen. Aber weit gefehlt.
Was soll so auch vor dem Hintergrund des Desasters bei Wirecard aus deutscher Aktien Kultur werden?
Meine Meinung.  

24.07.20 11:49

1423 Postings, 2672 Tage BilderbergDas könnte sich positiv auf die

Beteiligungen in UK auswirken.
https://m.ariva.de/news/...rnehmensstimmung-zeigt-wachstum-an-8604406

Meine Meinung, aber ist es meine oder die der anderen forumsteilnehmer für das Unternehmen schön Wetter zu machen?  

24.07.20 12:07
2

35654 Postings, 4973 Tage börsenfurz1Was gibt es hier zu verstehen?

Außer das der Kurs abwärts läuft braucht man nichts zu verstehen....aber die Dickhäuter finden immer etwas positives....in diesem Sinne......ja der Glaube versetzt Berge......schauen wir mal......was passiert.....!

24.07.20 12:17
1

934 Postings, 2434 Tage BratworschtIch sehe für die Aktie schwarz.

Mal schauen, wann sich die Hedgefonds einklinken. Dann könnt ihr über Kurse um die 5 Euro froh sein.  Die zweite Pleiteaktie nach Wirecard. Kommt mir so vor, dass ich mir immer die faulen Eier rauspicke.  

24.07.20 13:50

185 Postings, 987 Tage DuratschkaUnd wieder

einen Euro weniger, LOL. Eindeutige Nachkaufkurse vermutlich ( wie auch bei den letzen 9 x  

24.07.20 14:11

184 Postings, 1067 Tage CroveDie Nerven liegen bei einigen Blank...

Ja, der Kurs ist nicht schön - Keine Frage!

Bei den Verkäufen wird meistens Vereinbart das der Kaufpreis nicht genannt wird.

Warum der Kurs bei Aurelius so leidet ist einerseits auf den Ausfall der Dividende (größtes Problem) zurück zuführen, Auswirkungen der Pandemie und das der Dow, wegen der Pandemie (Arbeitslosen Zahlen, Wirtschaft) Sozialen Konflikten sowie dem Konflikt mit China in die Knie geht und den Dax mit nach unten zieht!

Die Marktbedingungen sind momentan schlecht aber 2 Verkäufe in den letzten Wochen ist nicht schlecht und ich hoffe das Aurelius bald einige Zukäufe macht!

Viele wollen einen Spektakulären Verkauf oder den Einstieg von einen großen Player aber die halten ihr Pulver nicht nur Trocken sondern Wissen noch nicht wie das ganze Ausgeht und wer Überlebt!

Heute habe ich trotzdem wieder einige Stücke gekauft und das ist keine Kaufaufforderung!

Alte Börsenweisheit: Kein Geld investieren was man nicht verlieren kann und nach der Ebbe kommt die Flut!

Wir sind an anderen Unternehmen investiert und Sitzen die Sache aus!









 

24.07.20 14:18
1

934 Postings, 2434 Tage BratworschtWo sind eigentlich

gerade die Dauerpusher und Schönredner der Aktie? Ich würde sagen, die haben klammheimlich verkauft und überlassen diesen Trümmerhaufen seinen Schicksal. Ich habe aufgrund der recht schlüssigen Begründungen auch bisher an der Aktie festgehalten. Schöner Scheiß!!!  

24.07.20 14:32
1

658 Postings, 264 Tage DaxHHEntweder das Ding geht jetzt unter

wie die Titanic oder in einem Jahr heißt es auferstanden aus Ruinen.  

24.07.20 14:59

352 Postings, 832 Tage PercaTradingposition

Ich habe heute jedenfalls zu 12,90 erst einmal eine kleine Tradingposition eröffnet, neben den langfristig gehaltenen Aktien kann dies aber auch ganz schnell wieder aufgelöst werden, kurzfristig mit Ziel 13,50 und dann ein enger Trailing-Stop. Mal schauen ob es hinhaut, einige Male lief es gut, anderer Male weniger.  

24.07.20 15:06
1

35654 Postings, 4973 Tage börsenfurz1Ja was wären wir ohne alte Börsenweisheiten......

Wo Sie immer wieder herkommen diese Schlaumeier-------bis zum Beweis des Gegenteils .....ist hier nur Sand im Getriebe.......

24.07.20 15:11
1

2887 Postings, 1765 Tage zwetschgenquetsche.Bratworscht

Wenn du verkauftst, wäre es tatsächlich ein Segen. Für dich zuvorderst.  

24.07.20 15:19
4

2887 Postings, 1765 Tage zwetschgenquetsche.Und das OD-Exposure zu verringern

ist absolut richtig.
Ich finde den erneuten Teilexit bei OD eine gute Nachricht.
Die Filetierung war doch immer eine Exitstrategie - auch ohne Corona, weil OD als Solches durchaus zu groß für einen einzelnen Trade-Sale ist.

Ebenso wird der NAV weiter sinken.
Einerseits wegen den OD-Exits, andererseits wegen den Anpassungen/Abschreibungen bzgl. Q2.

Statt hier rumzuheulen, geschieht hier doch nur das, was seit Monaten bekannt ist und den Namen "ausgeprägte Seitwärtsphase" trägt.
 

27.07.20 12:23
1

517 Postings, 1393 Tage Be eROD und NAV

Die Abschreibungen von Office Depot auf den NAV hat doch bereits stattgefunden. Vor dem Deal war die Ansage des Managements, dass OD nur noch 4% des NAV ausmacht. Damit war das bereits im Kurs, der sich am NAV orientiert, eingepreist.
Und ja, für mich persönlich ebenfalls schade, dass OD hier nicht in Gänze wieder hoch zu alter Stärke gefahren werden kann. Es wird aber noch deutlich mehr hängen bleiben als der 1 EUR, den man dafür im Einkauf bezahlt hat.  

27.07.20 14:53
2

2887 Postings, 1765 Tage zwetschgenquetsche.Aber natürlich BeeR, sorry

Ich schätze mindestens 200 Mio. Euro waren die NAV-Abschreibungen auf OD in den letzten Monaten.
Und dito, was die Profitabilität des Deals angeht. Ich gehe auch davon aus, dass die bisherige Filetierung  mehr einbrachte, als man für OD an Kaufpreis und Investitionen hineinsteckte. Zumal, wenn ich das richtig im Kopf habe, OD ja nicht komplett bzw. stark defizitär war.

Kurzum: Man wird mit OD bislang mindestens so viel eingenommen, wie ausgegeben haben (Cash-Betrachtung); aber weniger eingenommen, als man sich mit Beginn des Kaufs erhofft hatte (mit ca. 300 Mio. Euro stand OD mal im NAV) (GuV-Betrachtung).

Wäre toll, wenn Aurelius spätestens im November mit den Q3-Zahlen sich speziell zu OD äußern würde.
Einfach, um weniger Unsicherheit darüber zu haben, wie erfolgreich der OD-Deal seit Kauf für Aurelius verlief.

Eine hoffnungsvolle und positive Meldung zu OD gab es ja zuletzt: https://www.pbs-business.de/news/e-business/...usammenarbeit-mit-sap/

Weitere Artikel zu OD in dem Branchenblatt gibt es hier: https://www.pbs-business.de/schlagwort/office-depot/
 

27.07.20 17:24

658 Postings, 264 Tage DaxHHWenn man so etwas liest weckt das nicht

27.07.20 18:12

845 Postings, 3757 Tage jameslabrieder letzte

macht das Licht aus lol  

27.07.20 21:21
1

1045 Postings, 4725 Tage oranje2008@daxHH: Merkst du noch was?

Das ist eine Meldung aus dem September 2019! Du suchst scheinbar nur noch nach Meldungen, die man gg. Aurelius und die Beteiligungen einbringen kann. So schlecht der Kurs gerade steht, so schlecht sind auch solche Beiträge!  

28.07.20 11:35

63 Postings, 586 Tage xssarrrOffice Depot

Office Depot Europe muss stand heute deutlich besser dastehen als 09-2019, da das Geschäft Spanien und Osteuropa verkauft wurde und somit liquidität gewonnen wurde!  

28.07.20 12:43
1

1423 Postings, 2672 Tage BilderbergAnstieg von Hansejachts sehe ich hier

Im Kurs nicht eskontiert. So gesehen sollte der Kurs bei min. 14,20? stehen.
Die britischen neuen Beschränkungen sehe ich nicht unbedingt als kursdrückend an. Geld ist in der Kasse. Jemand eine Ahnung warum wir dennoch so niedrig stehen?  

28.07.20 13:11
2

2887 Postings, 1765 Tage zwetschgenquetsche.Gründe für den Kursverlauf - zum xten Mal...

Man könnte ja einfach mal zurückblättern und vieles zu einfache mehr...

- Es gibt keinen Grund zu kaufen, weil im HJ-Bericht drinstehen wird, dass der NAV logischerweise nochmals gesunken ist, wegen dem harten Corona-Q2.
- Zudem die Angst vor einer zweiten Corona-/Lockdown-Welle
- Die Zuschreibungen bei den Neuerwerbungen können die Abschreibungen bei den Bestandsfirmen nicht kompensieren
- Der NAV wird naturgemäß auch nur langsam ansteigen, daher sind auch keine großen Kurssprünge zu erwarten. Auch eine hohe Dividende im kommenden Jahr kann man nicht erwarten.
- "hot" sind momentan andere Werte und Branchen
- Aurelius agiert in unterschiedlichen Branchen, Ländern, Währungen, Unternehmensstufen, etc., so dass weder die aktuelle Situation, noch die Zukunft von den meisten Marktteilnehmern nicht leicht einzuschätzen ist
- etc. pp.

Mich stört all das bislang nicht, andere schon und die suchen woanders ihr Glück oder stänkern hier weitestgehend unfundiert rum. Ich erinnere nur an den User Albino, aber der ist ja glücklicherweise wegen diverser Regelvergehen direkt mal für 2 Monate gesperrt worden.  

28.07.20 14:06
1

29 Postings, 4359 Tage SeismikWas ist um 12:30 Uhr passiert,

dass den Kurs hat 4% nach oben springen lassen? Ich sehe keine Meldungen / Nachrichten.  

28.07.20 18:25
1

116 Postings, 2180 Tage SkodaVerkauft.

-70%. Das sagt alles.
Aber schlimmer geht immer.
Euch noch viel Spaß. Vielleicht kommt mal wieder eine gute Meldung vom CEO.
Mit einem tollen Rebonb.
Tschüß  

28.07.20 23:00
5

2887 Postings, 1765 Tage zwetschgenquetsche.Nebeninfo: Albino und HorstSanders

War gerade mal im Forum von wallstreet-online zu Aurelius.
Kann ich grundsätzlich nur empfehlen sich in beiden Foren zu Aurelius zu informieren.
Das Forum auf Wallstreet-online ist, da weniger frequentiert, oft qualitativ hochwertiger.

Dort gibt es den User namnes HorstSanders (https://www.wallstreet-online.de/userinfo/...-horstsanders/beitraege) und wenn man sich dessen Beiträge zu Aurelius durchliesst und dann sein WO-Profil mit dem Profil und den Beiträgen von Albino (https://www.ariva.de/profil/albino) hier auf Ariva vergleicht, ist klar, dass es hinter beiden Nicknames dieselbe Person steckt.

Immer die gleiche Leier, die gleiche ignorante Art und zudem immer nur Postings zu denselben Firmen: Aurelius, Corestate und Evotec. Seine Beiträge zu Evotec von 2017 auf WO und auf Ariva sind ebenfalls deckungsgleich.

Schön sind übrigens die ganzen Beiträge von Albino hier auf Ariva zu Aurelius aus dem Jahr 2017 zu lesen. Was war er da doch noch lobend und auch nicht lernresistent.

Jaja, immer schön seine eigene opportunistische Agenda fahren, mehrere Accounts verwalten und je nach Stimmung und Investitionsziel schreiben...  

29.07.20 17:01
1

106 Postings, 3810 Tage janmoor@zwetschgenq

Lieber zwetchgenq , was wetters du immer gegen albino ? Ein Forum dient dem Austausch von verschiedenen Meinungen, deine Art Aktien zu analysieren finde ich sehr unkritisch und wenn  ich mir deine postings in Wirecardforum anschaue, hattest du auch da probleme mit Teilnehmern die Wirecard gegenüber kritisch waren. Ich will aber hier keine  paraellen zu Wirecard  ziehen. Wenn 2 Menschen eine Bilanz analysieren hat man in der Regel auch 2 verschiedene Meinungen und das ist auch gut so. Ich habe kein problem damit ein Invest von mir auch mal kritisch zusehen, ohne gleich an einen Ausstieg zu denken wenn ich das Geschäftsmodell und der Geschäftsführung vertraue.  

29.07.20 17:40
3

1045 Postings, 4725 Tage oranje2008@janmoor:

Ich bin zwar nicht zwetschge, aber besagter User hat nichts analysiert, sondern nur Fehlinformationen verbreitet bzw. gezielt in die falsche Richtung versucht Interpretationen zu verbreiten.

Ansonsten bin ich bei dir, dass es um den Austausch geht. Der muss dann aber auch erfolgen und ist keine Einbahnstraße fußend auf Fake News.  

Seite: 1 | ... | 82 | 83 | 84 |
| 86 | 87 | 88 | ... | 99   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln