Dollar ist massiv unterbewertet!

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 25.04.21 03:40
eröffnet am: 04.03.08 23:03 von: OceanPirat Anzahl Beiträge: 17
neuester Beitrag: 25.04.21 03:40 von: Barbarafnfna Leser gesamt: 7154
davon Heute: 3
bewertet mit 6 Sternen

04.03.08 23:03
6

70 Postings, 4849 Tage OceanPiratDollar ist massiv unterbewertet!

an die Waehrungsspekulanten...
kaufen Sie jetzt Dollar!

Euro ist total ueberbewertet, falls die US Demokraten die Wahlen gewinnen wuerden wird Dollar aufjedenfall wieder steigen, die Truppen aus Irak, Afga. werden langsam zurueckgezogen somit wird das Geld in den US Haushalte fliessen...

 

04.03.08 23:09
1

1217 Postings, 4892 Tage käschdem

ersten teil stimme ich zu und dem zweiten nicht.
ich bin auch fest der meinung dass der dollar wiederkommt (selbst wenn zu unrecht).
ich habe aber mit währung keine ahnung.

wer hat denn einen vorschlag, wie ich in die überzeugung eines wiedererstarkenden dollars investieren kann?! da wär ich dankbar für.
(keine os oder ko`s)
-----------
Zwei Wahrheiten können sich nie widersprechen.
Galileo Galilei

04.03.08 23:12

70 Postings, 4849 Tage OceanPiratdas ist die Boerse...

der andere glaubt und der andere nicht daran...  

04.03.08 23:59
1

70 Postings, 4849 Tage OceanPiratVorsicht EURO vor Absturz!

05.03.08 00:06
1

346 Postings, 5574 Tage maggusmDollar fällt noch weiter

die 1.60 sehen wir noch locker. USA haben massig Geld gedruckt und Zinsen gesenkt. Die Abwertung ist fundamental begründet.  

05.03.08 04:09
1

1258 Postings, 6135 Tage JingErst wenn die Amis wollen,

dass der $ wieder steigt, wird er kehrt machen.
Noch sehe ich kein Anzeichen dafuer und Aussage des
USA Finanzministers "a strong $ is a national interest"
(o.s.ae) bezeichne ich als pure Luege.
Wie alles was von der Bushbande kommt.
Aber ist ja normal, dass die Regierungen versuchen
des Sparers Groschen schnellstens zu entwerten.
Der Euro hat auch seine Lasten zu tragen. Die
Verschuldung ist nicht geringer und die erweiterte
EU mit den osteuropaeischen Staaten; Na, da kommt noch
einiges auf die Nettoeinzahler der EU zu.

Gruesse

Jing
 

05.03.08 06:13
1

2378 Postings, 6772 Tage duffyduckboeing vs. eads

warum kauft die luftwaffe der usa bei eads tankflugzeuge?
in welcher währung wird verhandelt und bezahlt und vor allem wann.

ich denke die machen dass nicht zum spass, so ein megaauftrag wird nicht so einfach außerhalb des landes vergeben.  

05.03.08 06:15
3

29411 Postings, 5218 Tage 14051948KibbuzimJetzt wird erst noch kräftig gedrückt

käsch,

da brauchst du kein Währungsspezialist zu sein.Du kommst da sicherlich mit deinem gesunden Menschenverstand,der fundamentalen Sicht der Dinge und etwas Vernunft näher ans Problem ran und damit auch an die sich daraus ergebenden Chancen.

Hier in Europa reden sie solange von Immobilienkrise und wie schrecklich das alles ist,bis sie mit Entsetzem festgestellt haben,daß sie damit in ungeahntem Maße sogar recht hatten.  

Über den Dollar habe ich schon das ganze letzte Jahr die Experten reden hören und das Schreckgespenst der US Rezession mit weitreichenden Folgen soll mittlerweile ebenfalls den ganz gemeinen  Anlegern den Schlaf rauben.

Irgendwie typisch aber,es  wird gleichzeitig Alarm geleutet und  im  nächsten Augenblick zur Selbstberuhigung vor übertriebenen Ängsten gewarnt.

Die Amis haben die Situation denke ich eher realisiert,wissen das es noch recht ungemütlich wird,nehmen es aber pragmatisch hin.

Hier kann man auf Finanzportalen die dollsten Dinger lesen

Manche starten direkt mit ihren Szenarien vom Finanzcrash global & final,dem Versagen der Sicherheitsmechanismen.

Referieren über Gold als künftige Währung und sprechen höchstens verächtlich über so Leute,die mit Papier spekulieren...

Dagegen fast harmlos wirken Leute,die in absehbarer Zeit das Ende des Dollars als weltweite Leitwährung kommen sehen und  so Ideen aufgreifen,von einer Iranischen Ölbörse beiospielsweise: einer gemeinsamen Golfstaaten Währung,und natürlich wahlweise auftauchenden Russen,die dann mit den anderen Rohstofflieferanten den USA den Garaus machen.  

Je mehr Leute sich wenigstens anfällig zeigen für solche Gedankenspiele,und zu dem die Wörter Inflation und Rezession in den Tageszeitungen ihren permanenten Niederschlag finden,desto   mehr Distanz sollte man zu all dem an den Tag legen.

Das die Überschuldung der Privathaushalte in den USA eine Tatsache sind,weis man doch längst,daß sich das ganze in den kommenden Monaten noch deutlich verschlechtern wird ist auch klar und ganz gleich welche Programme eine neue Regierung auflegt und bestimmte Gesetze rückgängig macht,das wird den wenigsten wirklich helfen,die circa. 5 Jahre ihrer Zeit vorraus leben,was den Schuldenstand betrifft.

Die US Wirtschaft wird ganz sicher nicht von der Inlandsnachfrage her sich selbst aus der Krise rausziehen.

Wenn hier in Europa das Geschrei losgeht und wirklich Verunsicherung herrscht,weil sich mal wieder herausstellt,daß Schwellenländer hin,Chinesisches Wunder und Rohstoffreiche Länder her,die Weltwirtschaft sich eben nicht in dem Maße von den USA abkoppeln kann,wie viele meinen,dann wird sich bei den Amis das Blatt längst wenden.

Und solange bleibt der Dollar unten,die US Exporte werden der weltweit flexibelsten Ökonomie auf die Beine helfen und ein rechtzeitiges Investment wird sich doppelt bezahlt machen.

US Bluechips zu Discount Bedingungen kaufen, während hier alle vor dem Weltuntergang warnen.

Denn wenn der mal wieder ausbleibt,ist man bereits positioniert und profitiert sowohl von den steigenden Kursen an der Börse und zusätzlich zum Nachholbedarf realwirtschaftlich,beschert einem der zurückkommende Dollar eine Extra Rendite.  

Wer dann noch bei Kursen oberhalb der 1,51 sich mit gehebelten Zertifikaten auf das Dollar - Euro Pärchen eingedeckt hat....

 

muß jeder selber wissen,und alternativ kann man stattdessen vom Euro als neuer Leitwährung träumen und auch fleissig Goldmünzen zu Höchstkursen kaufen.

-----------
"Ein Deutscher ist ein Mensch,der keine Lüge aussprechen kann, ohne sie selbst zu glauben"(Theodor W. Adorno)
Angehängte Grafik:
boeller_08.gif
boeller_08.gif

05.03.08 07:25

895 Postings, 6798 Tage Feedbackdollar

wird bis auf ein verhältnis 1:2 fallen wenn die usa so weiter machen wie bisher.
ich bin long auf renminbi und indische rupie beide werden den dollar die nächsten jahre outperformen (meine meinung und was die chinesische währung angeht auch die von roger *G*)

und wie kommt man auf ne unterbewertung des dollars?????????????
riesen außenhandelsdefizit. extrem stark gefallene zinsen (damit gestiegene geldmenge) und diese zange wird wohl noch weiter auseinander gehen sollte die us notenbank wieder die zinsen senken (was ja fast schon mit 0,5 erwartet wird)

ne volkswirtschaft IN der rezession.

aber alles nur meine meinung also keinen wert für dollarbullen *FG*

take care

feedback  

05.03.08 07:51

19 Postings, 6068 Tage vipoHabe da mal eine Frage


Ich möchte für eine Reise in 2 - 3 Jahre von dem Dollar Kurs profitieren.
Was würdet Ihr mir Raten ? Kaufen oder noch Warten ? oder ?
Danke für Eure Tipps.
 

05.03.08 09:06
1

4188 Postings, 5152 Tage Shenandoahwas soll diese komische frage?

"fuer eine reise in 2 bis 3 jahren"...vom $ profitieren...

wenn du heute nach USA faehrst hast du schon einen enormen vorteil. die kaufkraftparitaet liegt ca. bei 1,10 bis 1,20....was willst du denn noch? Du kannst auch jetzt deine euros in $ tauschen und auf einem US Konto fuer XXX% anlegen und dann in 2 bis 3 jahren wieder abholen...man man...  

05.03.08 09:27

619 Postings, 4871 Tage oljun80Euro..

Euro: Warten auf US-Konjunkturdaten

Die europäische Gemeinschaftswährung Euro notiert aktuell um die Marke von 1,52 Dollar. Laut Experten stehen am Mittwoch vor allem der Konjunkturbericht der US-Notenbank (Beige Book) am Abend sowie weitere Konjunkturdaten aus Amerika im Blickpunkt. Besondere Beachtung sollte der ISM-Einkaufsmanagerindex für den Dienstleistungssektor auf sich ziehen. Im vergangenen Monat war die Kennzahl unter die Expansionsschwelle von 50 Punkten eingebrochen und hatte damit neuerliche Rezessionsängste in den USA geschürt. In der Eurozone wird mit dem Service-Einkaufsmanagerindex das europäische Pendant zum ISM veröffentlicht.



Stock Overview

 

05.03.08 11:09

19 Postings, 6068 Tage vipo@Shenandoah

"" wenn du heute nach USA faehrst hast du schon einen enormen vorteil ""

Ich fahre nicht heute sondern in 1 - 2 Jahre.
Aber Danke für deine Mühe...??  

05.03.08 14:09

223 Postings, 4987 Tage Rosinenpickerzur morgige EZB-Entscheidung

  EZB-Präsident Jean-Claude Trichet dürfte am Donnerstag keinen einfachen Job haben und rhetorisch vermutlich wieder etwas gegensteuern, nachdem er im Februar zu starke Zinssenkungserwartungen angefacht hatte. WestLB-Volkswirt Holger Sandte meint, Trichet könnte "diesmal deutlicher betonen, dass der EZB-Rat neutral eingestellt ist und keine Neigungen zu Zinssenkungen hat". Commerzbank-Ökonom Schubert glaubt, die EZB werde sich "nicht in die Karten schauen lassen" und kaum neue Hinweise auf die weitere Zinsreise geben.

  Ungeachtet der anhaltend hohen Teuerung erwartet eine Mehrheit unter den Bankvolkswirten und Finanzmarktakteuren, dass die EZB bis Jahresmitte ihren Leitzins um 25 Basispunkte auf 3,75% senken wird. So sagten auch in der aktuellen Umfrage von Dow Jones Newswires 25 von 51 befragten Experten eine Zinssenkung bis Juni voraus, vier glaubten, es werde zwei geben. Hingegen erklärten 21, dass sie bis dahin einen stabilen Leitzins erwarteten. Eine Bank wollte keine klare Festlegung über die März-Sitzung der EZB hinaus treffen.
(END) Dow Jones Newswires March 03, 2008 11:34 ET (16:34 GMT)

Fazit: kommt es morgen zu keiner Zinssenkung, dürfte es mit dem Dollar weiter nach unten gehen!Alles andere ist Kaffeesatzleserei  

05.03.08 14:28

4188 Postings, 5152 Tage Shenandoahin 2 -3 Jahren...

der Dollar ist momentan auf Rekordhoch!!!! Sprich, wenn du in 2 /3 Jahren davon profitieren willst, musst du also "synthetisch" die "jetzige" (heutige) Situation "einfrieren"...und das macht man eben indem du deinen heutigen Euros cash in $ umtauschst. Und diese cash $ entweder auf einem $ Konto bei deiner Bank anlegst oder in USA direkt ein Konto aufmachst...

Warten macht hier ja wohl wenig sinn...  

05.03.08 15:21

19 Postings, 6068 Tage vipo@Shenandoah

Das ist doch mal eine Einschätzung. Danke !
Kannst Du mir eine Bank nennen wo ich Dollars anlegen kann?
Wie hoch sind die Gebühren?  

09.03.08 12:22

560 Postings, 6345 Tage silberIndische Rupie

Frage @ feedback
"...ich bin long auf renminbi und indische rupie.."
Kannst du mir sagen, wie du das machst? WKN oder so angeben.
Überlege ein Währungskonto in Indischer Rupie zu eröffnen,
haltet Ihr das für sinnvoll?
Suche Tipps um vom Anstieg der Währung zu profitieren. Danke
Gruss silber  

   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln