finanzen.net

Neue Zeit - neuer Thread

Seite 11 von 17
neuester Beitrag: 24.03.20 13:24
eröffnet am: 20.08.13 17:09 von: kirschlichkeit Anzahl Beiträge: 417
neuester Beitrag: 24.03.20 13:24 von: soyus1 Leser gesamt: 90374
davon Heute: 10
bewertet mit 2 Sternen

Seite: 1 | ... | 8 | 9 | 10 |
| 12 | 13 | 14 | ... | 17   

05.08.19 11:34

12997 Postings, 5336 Tage ScansoftIch glaube es

ist eine Mischung aus Trend (Abwärts vs Aufwärtstrend), Momentum (jahrelang steigende Gewinne vs. jahrelang stagnierende Gewinne), Aufmerksamkeit im Markt und Liquidität.
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

05.08.19 11:48

160 Postings, 2223 Tage SmylVergleich Datagroup - Katjuscha

das Geschäftsmodell ist doch ein anderes und aus meiner Sicht bei Datagroup zukunftssicherer mit mehr Potential und weniger Risiko, daher würde ich zur Zeit Datagroup bevorzugen  

05.08.19 12:03

97955 Postings, 7325 Tage Katjuschana ja Smyl, für mich zählen erstmal Zahlen

Bei Datagroup wird ja in den Konsensschätzungen für 2019 und 2020 mit jeweils 8-9% Wachstum gerechnet bei stabilen Margen.

Bei A4O wird ähnlich mit 7-8% Wachstum gerechnet bei allerdings steigenden Margen.

Nur weiß ich natürlich nicht, wie stabil diese Konsensschätzungen sind, aber wenn sie halbwegs stimmen, verwundert doch, wieso Datagroup ein doppelt so hohes KGV hat. Das kann man natürlich mit dem höheren Wachstum in den letzten Jahren erklären, aber das sagt ja erstmal nix über die nähere Zukunft aus. Man müsste sich also fragen, ob Datagroup weniger konjunkturabhängig weiter wachsen wird, während A4O das nicht tut. Aber wie gesagt, dafür ist ja der Bewertungsunterschied schon erheblich, der diese Sicht auf beide Aktien schon einpreist.
-----------
the harder we fight the higher the wall

07.08.19 12:03

97955 Postings, 7325 Tage Katjuschain jedem Fall kommt trotz positivem Markt

heute kein Kaufinteresse auf. Man notiert weiter am Mehrjahrestief.

Hoffentlich kein schlechtes Omen für die morgigen Zahlen.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

08.08.19 08:18

1486 Postings, 7081 Tage BörsenmonsterSo, erwartete Gewinnwarnung ist da.

Fällt allerdings moderat aus.  

08.08.19 08:46
2

908 Postings, 2318 Tage Heisenberg2000All for one

allerdings, mickrige Gewinnwarnung. Der Kurs hat deutlich schlimmeres vermuten lassen.

Wichtig ist der Anstieg wertvoller Cloud & Support Umsätze. Top Line bleibt gleich mit Block auf die Strategie 2022.

Meines Erachtens gute Zahlen in einem herausfordernden Marktumfeld bei den Kunden im Bereich Automotive und Maschinen- und Anlagenbau. Irgendwann muss sich auch da der Investitionsstau aufheben, wenn man international wettbewerbsfähig bleiben möchte.  

08.08.19 08:51
1

12997 Postings, 5336 Tage ScansoftAber ist typisch, dass der

Chart die Gewinnwarnung vorhersagt. Ist wirklich ein sehr guter Indikator geworden. Fast immer korrekt.
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

08.08.19 08:59
1

12997 Postings, 5336 Tage ScansoftDer Autoindustrie muss

es richtig dreckig gehen, hatte nicht erwartet, dass es so schnell auch auf IT Dienstleister durchschlägt, weil deren Projekte ja meistens strategisch sind. Die scheinen wohl gar nicht mehr zu investieren...

Könnte sich wahrscheinlich auch noch im Laufe des Jahres verschlechtern, wüsste jedenfalls nicht warum sich die Autoindustrie erholen sollte...
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

08.08.19 09:12
2

908 Postings, 2318 Tage Heisenberg2000Scansoft

um strategische Projekte werden sie mittelfristig nicht herum kommen. Im ERP-Umfeld bedeutet das zum einen die Migration auf S/4 Hana, bei einigen Zulieferern aber auch erstmal eine einheitliche R/3 Landschaft herzustellen auf alle Standorte.

Besonders den kleinen und mittleren Zulieferern scheint es naturgemäß schlecht zu gehen. ABER die OEMS werden wichtige Zulieferer nicht verhungern lassen.

Auch Datagroup hat sehr viele Kunden im Bereich Automobil und konnte das bisher offenbar sehr gut in einem wachsenden Markt für IT Outsourcing kompensieren - die Projekte haben sicherlich ähnlich strategischen Charakter.  

08.08.19 09:18
2

552 Postings, 1361 Tage GaaryA40

Zumal die Autoindustrie, gerade in DE, sehr altertümlich agiert. Da hängt All for One natürlich als Dienstleister erstmal hinten mit dran.
Man muss leider sagen, dass scheinbar viele alte weiße Herren in Deutschland noch nicht begriffen haben, wie elementar IT Systeme, Vernetzung und Agilität im heutigen Zeitalter sind. Die Idee ihr Geschäftsmodell von einem zyklischen hinzu einem nichtzyklischen (Fahrdienstleistungen, Software und Co) mit größtmöglicher Anstrengung weiterzuentwickeln, sieht man allenfalls in Ansätzen.

Aber gut, ich sehe es eher wie Heisenberg und bewerte die Zahlen vor dem Hintergrund positiv. Den Sonderertrag hat man scheinbar direkt in die internen Prozesse investiert. Möglichst viel in diesem Geschäftsjahr noch zu platzieren, halte ich nicht verkehrt, auch wenn 5,1% Ebit Marge schon erstmal ein sehr geringer Startpunkt sind. Hoffentlich die Talsohle, was das angeht.  

08.08.19 09:23
2

97955 Postings, 7325 Tage Katjuschaeigentlich ist die Warnung moderat und mehr als

eingepreist.

Was mich nur stört ist, dass man ja berücksichtigen muss, dass das Geschäftsjahr hier schon im September endet. Das heißt, wenige Monate vor Geschäftsjahresende muss man die Prognose um 3 Mio kürzen. Dann wirkt die moderate Veränderung der Prognose schon etwas wenig moderat. Weil man sich natürlich die Frage stellt, ob sich das aufs neue Geschäftsjahr 19/20 überträgt. Sprich, ist trotz der Bestätigung der Mittelfristziele 2022/23 nun erstmal mit einem Jahr der Stagnation zu rechnen?

Für Leute, die mittel/langfristig mit Sicht auf 3-4 Jahre denken, dürften das hier fast optimale Kaufkurse sein. Wer nur mit Blick auf 6-9 Monate denkt, könnte aber vielleicht noch Risiken sehen oder hoffen, je nachdem wie er investiert ist.

Aber schon heftig was in der Autoindustrie abgeht. Das schlägt wirklich bereits hohe Wellen in diversen IT-Unternehmen. Solange sich das nicht auf weitere Branchen überträgt, aber vielleicht gerade deshalb optimale Kaufgelegenheiten.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

08.08.19 11:15

908 Postings, 2318 Tage Heisenberg2000All for One

Das Orderbuch sieht sehr schön aus. Möchte nicht jemand die 1250 kaufen und wir stehen bei 70 ?? :)  

18.08.19 20:44

552 Postings, 1361 Tage GaaryA4O

Viel Geplänkel am Anfang im Interview. Umsatzmäßig scheint man wirklich on Track, auch der Teil der wiederkehrenden Erlöse, welcher kontinuierlich ansteigt, stimmt mich positiv. Zu 39,60 sind letzte Woche die nächsten Stücke in mein Depot gewandert.
Bin sehr gespannt ab wann hier mal jemand mit finanzieller Power die Hand aufhält  und für eine Gegenbewegung sorgt. Geringes Volumen und Freefloat sollten dann ihr übriges tun.  

28.08.19 13:31

97955 Postings, 7325 Tage Katjuschakomische Aktie irgendwie

Kaum Vola, aber man geht irgendwie stetig aber langsam runter. Es werden immer mal wieder im Orderbuch Verkaufsaufträge nachgeschoben. Und das obwohl man jetzt nah an der Unterstützungszone bei 37-38 ? angekommen ist.

Durch dieses langsame aber stetige gibt es irgendwie nicht diesen Ausverkauf, wo man dann sagen könnte, jetzt ist es überstanden. Vielleicht kommt das ja noch, vielleicht mal 15-20k Aktien, die bei 37-38 ? den Besitzer wechseln und dann mit ner grünen Kerze den Trendwechsel einleiten. Aber aktuell siehts irgendwie nicht danach aus.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

29.08.19 15:19
1

12997 Postings, 5336 Tage ScansoftBin mal gespannt, wo

die Abwärtsreise dann enden wird. Bei 25 EUR hätten wir ein EV/EBIT von 5 für dieses GJ. Spätestens da sollte Schluss sein, wahrscheinlich kommt dann Datagroup und nimmt A4O für 28 EUR von der Börse:-)
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

29.08.19 18:42

97955 Postings, 7325 Tage Katjuschamal grob überschlagen

Aktuell 186 Mio MarketCap.
Wird wohl Ende kommenden Geschäftsjahres auf 175 Mio EV hinauslaufen.

Was kann man im GJ 2019/20 an Gewinnen und Dividenden erwarten?

Die Prognosen bei marketscreener.com find ich leicht optimistisch, zumindest im sich verschlechternden konjunkturellen Umfeld.

https://de.marketscreener.com/...OR-ONE-GROUP-AG-435673/fundamentals/

Dennoch, selbst ich jetzt mal 5% beim Umsatz und 7-8% beim EBitda weniger rechne, käme man etwa auf EV/Ebitda von 5,8 und EV/Ebit von 8,0. Also da sollte jetzt eigentlich mit dem heutigen Downer das Tief gefunden sein.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

30.08.19 12:53

97955 Postings, 7325 Tage Katjuschamal ein paar Charts

Den Anfang macht der Weekly, wo man schon sehr deutlich sieht, wie wichtig der Bereich 37,0-37,8 ? ist. Zumal man im RSI hier auf einem extremen Niveau angelangt ist.

Würde die 37 durchbrochen, gäbe es die nächsten Unterstützungen wieder bei rund 30 und 25 ?. Aber das wäre beides fundamental eigentlich lächerlich, weshalb ich glaube, dass wir die nächsten Wochen eine Gegenbewegung erleben sollten.  
-----------
the harder we fight the higher the wall
Angehängte Grafik:
all5j.png (verkleinert auf 50%) vergrößern
all5j.png

30.08.19 12:56

97955 Postings, 7325 Tage Katjuschajetzt mal der monthly

Da sieht man auch was das bei 37 ? für eine enorm wichtige Marke ist.

Und auch da ist man Weile bei den Indikatoren auf Niveaus angekommen, die man vorher immer nur an bzw. nahe Tiefpunkten hatte.

-----------
the harder we fight the higher the wall
Angehängte Grafik:
a4o20ja.png (verkleinert auf 52%) vergrößern
a4o20ja.png

30.08.19 12:59
3

97955 Postings, 7325 Tage Katjuschazu guterletzt daily

auch da ein ähnliches Bild, wo man im Fazit sagen muss, wenn A4O ein Kauf ist (fundamental wie technisch), dann muss man eigentlich jetzt zugreifen. Es sei denn man erwartet tatsächlich noch Kurse von 30 ? und tiefer. Da hätte man dann einstellige KGVs.

Man hat vom Hoch zum Jahreswechsel 2017/18 nun auch ziemlich genau 50% verloren.
-----------
the harder we fight the higher the wall
Angehängte Grafik:
all15.png (verkleinert auf 54%) vergrößern
all15.png

03.09.19 09:17

1662 Postings, 6783 Tage staycoolInteressant dass ihr alle hier zu finden seid

also alle denen ich gerne Folge und mitlese :)

Warum nicht bei Adesso?  

03.09.19 15:07
2

97955 Postings, 7325 Tage KatjuschaAdesso

Kannst ja hzenger mal fragen, der sich bei Adesso besser auskennt, aber ich fand die Zahlen nicht berauschend, gerade organisch und nach IFRS-Effekten.

Da der Vorsteuergewinn im 1.Halbjahr rückläufig war, warten die Anleger wohl sicherlich das 2.Halbjahr ab, aber es wird wohl im Gesamtjahr eher auf unverändertes Vorsteuerergebnis hinauslaufen. Daher wohl die Zurückhaltung nach den Zahlen. KGV etwa 20.

Ich weiß nicht, ob Adesso konjunkturunabhängiger ist als AllForOne, aber A4O ist zumindest günstiger bewertet.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

06.09.19 15:25
1

97955 Postings, 7325 Tage Katjuschadie 37-38 ? haben sich offenbar als perfekte

Unterstützung und Wendepunkt ergeben.

Ich könnt mir zwar einen Rücklauf dorthin und dann Doppelboden vorstellen falls die Gesamtmärkte nochmal 10-15% verlieren sollten, aber das muss ja nicht so kommen. Aktuell sehen die Märkte charttechnisch bullish aus.

Von den Indikatoren her haben wir jedenfalls jede Menge Luft nach oben. Könnte die nächsten Wochen erstmal bis zu den alten Zwischentiefs aus dem Jahr 2016 bei 49 ? gehen.



-----------
the harder we fight the higher the wall
Angehängte Grafik:
a4o51.png (verkleinert auf 54%) vergrößern
a4o51.png

06.09.19 15:28
2

12997 Postings, 5336 Tage ScansoftIch halte jetzt den Wert

stumpf bis 2022, kassiere jedes Jahr 3% Dividende und hoffe, dass A4O die Untergrenze der Management Prognose schafft. Dann müsste man eigentlich doppelt so hoch stehen, wenn die Märkte bis dahin noch normal bepreisen.
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

19.09.19 12:00

97955 Postings, 7325 Tage KatjuschaSo wie sich bei A4O der marketmaker verhält, ist

es ja kein wunder wenn der Kurs nicht nachhaltig steigt. So kann man als MM bei einer relativ illiquiden Aktie nicht vorgehen wie hier seit Wochen/Monaten.

Ich werd die IR dazu nächste Woche mal anschreiben, dass sie sich da an ihren DS wenden.
-----------
the harder we fight the higher the wall

Seite: 1 | ... | 8 | 9 | 10 |
| 12 | 13 | 14 | ... | 17   
   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Libuda

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Microsoft Corp.870747
Shell (Royal Dutch Shell) (A)A0D94M
Deutsche Bank AG514000
Lufthansa AG823212
Wirecard AG747206
Airbus SE (ex EADS)938914
Carnival Corp & plc paired120100
Daimler AG710000
TeslaA1CX3T
Allianz840400
Apple Inc.865985
Amazon906866
Scout24 AGA12DM8
NEL ASAA0B733
BayerBAY001