BAT gehört auf die watchliste !

Seite 46 von 49
neuester Beitrag: 06.05.21 17:17
eröffnet am: 10.10.02 14:59 von: Zick-Zock Anzahl Beiträge: 1218
neuester Beitrag: 06.05.21 17:17 von: Digitale Kun. Leser gesamt: 342204
davon Heute: 710
bewertet mit 9 Sternen

Seite: 1 | ... | 43 | 44 | 45 |
| 47 | 48 | 49  

19.04.21 10:37
1

14 Postings, 72 Tage KollegekarlHype?

Ich denke der Denkfehler liegt daran, das wenn man sagt 30 Mio Amerikaner * 50 Dollar im Monat Konsum = 1,5 Mrd. Dollar.
Und das Pro Monat und lediglich auf die USA gerechnet...da kommt neben Zigaretten noch ein Riesenumsatz dazu....
Das wenn man dann lediglich Hype nennt, ist aus meiner Sicht zu wenig. Das ist ein Mrd. Geschäft...wo sich dann Altria und BAT in den USA wohl hauptsächlich aufteilen können.
Allerdings glaube ich, dass es da auch noch viele kleinere Player geben wird...  

19.04.21 22:12
1

58 Postings, 2852 Tage FrapaNikotinsenkung in den USA geplant

19.04. 22:01
AKTIEN IM FOKUS: Zigarettenhersteller auf Talfahrt - Bericht über Nikotinsenkung

NEW YORK (dpa-AFX) - Die Aktien von US-Zigarettenherstellern sind am Montag nach einem Bericht des "Wall Street Journal" auf Talfahrt gegangen. Die Papiere des Marlboro-Herstellers Altria büßten im späten Handel 6 Prozent auf 49,16 US-Dollar ein und waren damit Schlusslicht im S&P 100 . Philip Morris verloren 1,4 Prozent.

Die US-Regierung erwägt dem Bericht zufolge eine Regelung für Tabakkonzerne, den Nikotingehalt auf nicht süchtig machende Niveaus zu senken. Dies schrieb die Zeitung unter Verweis auf dem Vorgang vertraute Personen./ck/he  

19.04.21 22:32
1

211 Postings, 1792 Tage damiregulierung tabakprodukte

das ist ja genauso ein schwachsinn wie bei dem angedachten generationenverbot für tabakprodukte in neuseeland ... entweder sofortiger bann und abdriften in die illegalität oder freier verkauf an jeden volljährigen ... der gleiche maßstab sollte meiner meinung nach aber für alle produkte mit suchtpotenzial gelten ... also nur noch alkohol light aber dafür auch alle anderen drogen free for all, aber nur in nicht süchtig machenden dosen ... ein verbot von zusatzstoffen a la reinheitsgebot würde ich ja noch für sinnvoll erachten ... aber generationenverbot oder die us spekulation sind doch komplett an jeglichem thema vorbei  

19.04.21 23:15
1

441 Postings, 6466 Tage yahooyoshiVon BARRONS ....

Altria Stock fällt auf Bericht Biden Administration, um Nikotin in Zigaretten zu begrenzen
Letzte Aktualisierung: 19. April 2021 um 16:28 Uhr ET
Erstveröffentlichung: 19. April 2021 um 15:59 Uhr ET

After Market Price von MO liegt im Moment bei 47,90 $ ... ein weiterer Abschlag gegenüber dem regulären Handelsschluß von 2,6 % !!

Ein Verlust gegenüber Freitag von 8,5 Prozent .


https://www.barrons.com/quote/stock/us/xnys/mo?mod=DNH_S

Wichtige Tabakaktien werden am Montagnachmittag niedriger gehandelt, da die Regierung Biden erwägt, den Nikotingehalt von Zigaretten zu senken, wobei Altria den größten Erfolg verzeichnet.

Die Altria Group (MO) fällt bei einem kürzlich durchgeführten Scheck um 7,1% auf 48,58 USD, während Philip Morris International (PM) um 1,1% auf 91,82 USD fällt. Während Altria und Philip Morris weitgehend dieselben Marken verkaufen, einschließlich Marlboro, konzentriert sich Altria ausschließlich auf den US-Markt und Philip Morris auf den internationalen Markt, wie in der Trennungsvereinbarung der beiden Unternehmen vor mehr als einem Jahrzehnt festgelegt.

Das Wall Street Journal  berichtete, dass das Weiße Haus möglicherweise verlangt, dass alle Zigaretten in den USA Nikotinspiegel enthalten, die nicht mehr süchtig machen. Der Schritt kommt, da die Food and Drug Administration vor Ende des Monats entscheiden muss, ob sie Maßnahmen zum Verbot von Mentholzigaretten ergreifen wird oder nicht . Laut anonymen Quellen, die der Situation nahe stehen, kann die Verwaltung entweder auf ein Mentholverbot, eine Nikotinreduktion oder beides drängen.

?Alle Maßnahmen, die die FDA ergreift, müssen auf wissenschaftlichen Erkenntnissen und Erkenntnissen beruhen und die tatsächlichen Folgen solcher Maßnahmen berücksichtigen, einschließlich des Wachstums eines illegalen Marktes und der Auswirkungen auf Hunderttausende von Arbeitsplätzen von der Farm bis zu lokalen Geschäften in der ganzen Welt Land ?, sagte ein Altria-Sprecher in einer per E-Mail gesendeten Erklärung. Von der Wissenschaft geleitet, werden wir uns weiterhin an diesem langfristigen Regulierungsprozess beteiligen. ?

Die Frage nach Menthol in Zigaretten ist nicht neu. Die Bedrohung des Zusatzstoffs geht auf einen FDA- Vorschlag Ende 2018 zurück , der Teil des Versuchs des damaligen Kommissars Scott Gottleib war, das Rauchen von Teenagern zu bekämpfen. Die Idee , den Nikotingehalt zu senken, geht noch weiter zurück, als die FDA erklärte, dass der Nikotingehalt von Zigaretten im Sommer 2017 ?minimal oder nicht süchtig machen? soll.

Es mag zwar keine Überraschung sein, aber es ist ein Schlag für die Aktien, die einen Großteil des Jahres 2020 zu kämpfen hatten und für die die weitere Regulierung ein anhaltender Überhang bleibt. Dennoch würde es wahrscheinlich Jahre dauern, bis solche Schritte in Kraft treten und sich den Herausforderungen der Branche stellen.

Die Idee eines Mentholverbots oder eines reduzierten Nikotingehalts ist jedoch möglicherweise nicht so schädlich wie beim ersten Vorschlag, da große Tabakunternehmen sich für eine rauchfreie Zukunft positionieren . Philip Morris ist dank des Erfolgs seines Wärme-nicht-Verbrennungs-Geräts iQos, das Altria in den USA vertreibt, führend bei Produkten mit reduziertem Risiko. Altria investiert seinerseits auch in rauchfreien Tabak, das Dampfunternehmen Juul und das Marihuana-Unternehmen Cronos Group (CRON).

Eine künftige Regulierung dieser Produkte ist natürlich ebenfalls möglich, und Zigaretten sind nach wie vor ein wesentlicher Bestandteil des Geschäftsmodells, weshalb die heutigen Lagerbestände fallen. Da brennbare Zigaretten in Zukunft wahrscheinlich einen immer kleineren Teil des US-Marktes ausmachen, hat die Entscheidung des Weißen Hauses für traditionelle Produkte heute weniger Gewicht als noch vor einigen Jahren.

https://www.marketwatch.com/articles/...51618862351?mod=mw_quote_news  

20.04.21 00:27
1

441 Postings, 6466 Tage yahooyoshiEwiges Kaufverbot für Tabak...

Ewiges Kaufverbot für Tabak
Neuseeland plant rauchfreie Generation

Was macht die Tabakbranche ohne Raucher?

Rauchfrei bis 2025 - dieses ambitionierte Ziel hat sich Neuseeland selbst gesetzt und die Regierung macht offenbar Ernst: Sie will einer ganzen Generation das Rauchen verbieten - unabhängig vom Alter. Besonders eine Bevölkerungsgruppe soll so vom schädlichen Glimmstängel wegkommen.

Neuseeland will das Verkaufsverbot von Tabak und Zigaretten ausweiten und strebt einen ungewöhnlichen Weg an: Das Land hat Pläne vorgestellt, die Abgabe an derzeit noch minderjährige Jahrgänge zu verbieten - auch wenn sie irgendwann die Volljährigkeit erreicht haben. Von dem Verbot für eine ganze Generation unabhängig vom Alter verspricht sich die Regierung unter Premierministerin Jacinda Ardern offenbar einen größeren Effekt hin zu einer rauchfreien Gesellschaft.

Maßnahmen wie Jugendschutz, Aufklärung und Werbeverbote hätten ihre Wirkung verfehlt, das Rauchen tatsächlich zum Randphänomen zu machen, weshalb das Rauchen in Neuseeland mit einer ganzen Reihe an Verboten weiter beschränkt werden soll. Neben dem Generationen-Verbot erwägt die Regierung zudem, den zulässigen Nikotingehalt in Tabakerzeugnissen erheblich zu verringern, Verkaufsstellen für Tabak stark zu begrenzen, einen Mindestpreis vorzuschreiben und Filter zu verbieten, wie die britische Zeitung "Guardian" berichtet.

"Business as usual bringt uns nicht weiter"
Es brauche eine neue Herangehensweise, sagte die stellvertretende Gesundheitsministerin Ayesha Verrall: "Business as usual bringt uns nicht weiter." Das Verbot gekoppelt an das Geburtsjahr der Menschen soll den Rahmen für eine Politik schaffen, "die den Verkauf und Nachschub von Tabakprodukten für neue Alterskohorten verhindert", heißt es in einem Regierungsdokument, aus dem die britische Zeitung "Independent" zitiert. Jedes Jahr würden etwa 4500 Neuseeländer an den Folgen des Rauchens sterben, so die Gesundheitsministerin, "wir müssen schneller Fortschritte machen, um das Ziel [Rauchfrei 2025] zu erreichen." Sollte das Verbot zum 1. Januar 2022 in Kraft treten, würde das für alle Menschen, die nach dem 1. Januar 2004 geboren wurden, bedeuten, dass sie niemals legal Zigaretten und Tabak in Neuseeland kaufen könnten.


*Datenschutz
Das drastische Vorhaben wurde von mehreren Organisationen im Gesundheitswesen begrüßt. "Dieser Vorschlag geht darüber hinaus, Menschen nur dabei zu unterstützen, mit dem Rauchen aufzuhören", sagte Lucy Elwood, Geschäftsführerin der Cancer Society, laut einer Mitteilung. Darin erklärte die Vorsitzende der neuseeländischen Krebsgesellschaft, dass in finanziell schwächeren Regionen viermal mehr Tabakhändler lokalisiert seien als im Rest des Landes. Zudem sei die Raucherquote in ärmeren Bevölkerungsgruppen am höchsten. "Diese offensichtlichen Ungleichheiten sind der Grund, warum wir zukünftige Generationen vor den Schäden des Tabaks schützen müssen", sagte Elwood. Tabak sei das "schädlichste Verbraucherprodukt in der Geschichte und muss auslaufen".

Viele Raucher unter den Maori
Besonders betrifft das die Maori und andere indigene Bevölkerungsgruppen: Der Anteil an Raucherinnen und Rauchern bei dem Maori ist besonders hoch und Krebs eine der häufigsten Todesursachen in diesem Teil der neuseeländischen Bevölkerung. Shane Kawenata Bradbrook, der sich seit Jahren für ein rauchfreies Leben in Maori-Gemeinschaften engagiert, sagte in einer Erklärung, dass die Pläne der Regierung zum "endgültigen Niedergang von Tabakerzeugnissen in diesem Land" führten. "Zu lange hat die Tabakindustrie unsere Leute süchtig gemacht und um ihr Geld gebracht." Auch El-Shadan Tautolo, Professor für öffentliche Gesundheit an der Auckland University of Technology, sprach von einem "Wendepunkt" in der Gesundheitspolitik.

Doch die Pläne der Regierung stoßen nicht nur auf Zustimmung. Die rechte Partei ACT argumentierte in einer Mitteilung an, ein niedrigerer Nikotingehalt in Zigaretten könnte dafür sorgen, dass Menschen mehr rauchten als zuvor. Kritiker fürchten zudem, dass das Verkaufsverbot von Tabakprodukten Besitzern kleiner Geschäfte schaden könnte und den Schwarzmarkt befeuert. Letztere Entwicklung beobachtet auch die Regierung, wie aus dem Dokument hervorgeht: "Es gibt Hinweise darauf, dass die Menge der nach Neuseeland geschmuggelten Tabakerzeugnisse in den vergangenen Jahren erheblich zugenommen hat und organisierte kriminelle Gruppen am groß angelegten Schmuggel beteiligt sind", hieß es darin.

Ein pauschales Verbot für eine ganze Generationen wirft zudem die Frage auf, inwieweit die Regierung in das Leben der Menschen eingreifen sollte. "Es gibt ein philosophisches Prinzip, dass Erwachsene in der Lage sind, im Rahmen der Vernunft selbst Entscheidungen zu treffen", wie der neuseeländische Journalist Alex Braae in einer Analyse für "The Spinoff" anführte.

Quelle: ntv.de, joh


https://www.n-tv.de/politik/...hfreie-Generation-article22500601.html  

20.04.21 04:47
1

1553 Postings, 1425 Tage HansiSalamiDie Tabakabgabe an Minderjährige ist bei

Uns schon lange verboten  

20.04.21 08:33
1

86 Postings, 140 Tage MeatherBiden

Ich ruf den mal an, diesen Biden. Der hat uns den schönen Aufwärtstrend kaputt gemacht. Aber egal, was willst machen - ich investiere mein Geld trotzdem lieber in Firmen die Geld verdienen.  

20.04.21 09:42
2

35892 Postings, 5079 Tage börsenfurz1Wird dann Zucker und Fett auch verboten.....

da sind die Gefahren wohl deutlich höher...vor allem die Kosten.......immer der gleiche Käse...

20.04.21 09:43
1

203 Postings, 1290 Tage laskallbreit gestreut nie bereut

scheint noch immer seine Gültigkeit zu haben.  Ich investiere nur max. 1500 Euro in einen Einzelwert. Ausfallrisiko einer einzelnen Aktie belastet das Depot dann nur noch wenig.  Die Tabakaktie wird aber wieder steigen. Geraucht wird trotz des vorzeitigen Versterbe Risikos noch immer.  

20.04.21 10:23

79 Postings, 761 Tage SchwaubMacht euch

mal nicht ins Höschen. Die Regierung erwägt es den Nikotingehalt zu senken, die Pläne sind nicht neu... Hab ich schon 2018 was davon gelesen. Erwägen ist nicht gleich beschließen.
Kann mir aber auch nicht vorstellen, dass sich die Amis das Rauchen wegnehmen lassen.  

20.04.21 10:52

1656 Postings, 3510 Tage punkt12Ende des Monats

...."vor Ende des Monats entscheiden muss"

Vielleicht ist dann das Thema dann mal abgearbeitet. Denkbar wäre ja auch, dass garkein Mentholverbot kommt.  

20.04.21 12:01
5

1741 Postings, 6240 Tage Cadillacwann verbieten diese Regierungen zu leben?

schon berechtigt, die Frage, wann auch Zucker & Co verboten wird ... .

Reisen verboten
Konzerte verboten
Kontakte verboten

und und und  

20.04.21 13:05
6

1553 Postings, 1425 Tage HansiSalamiIch bin ein großer Freund von selbstbestimmtem

Leben.

Leider wird uns durch die Politik mittlerweile alles drei und viermal vorgekaut.

Mit den Grünen, wenns denn so kommt, wird diese Entwicklung definitif beschleunigen. Habe noch nie verstanden, aus welchen Beweggründen man als selbstbestimmter Bürger Grün wählen kann

 

20.04.21 13:14
1

5012 Postings, 4606 Tage TiefstaplerIndividuelle Freiheit

hat viele Feinde. So lange man nicht im Kinderzimmer raucht sollte das jeder selbst entscheiden dürfen. Bei solchen Verboten von Nanny-Politikern muss ich immer an "Demolition Man" denken. Eine schöne neue Welt ohne  Umweltverschmutzung und Kriminalität. Aber am Ende sind wir halt Menschen und keine Roboter. Die sollen den Bogen mal lieber nicht überspannen, sonst machen sie nur den Weg für den nächsten Trump frei.
 

20.04.21 13:55
1

13559 Postings, 7792 Tage Lalaposkurril

vielleicht kommt eine Nikotinsenkung ....vielleicht auch nicht ..und wenn wirklich beschlossen ..wie lange dauert das dann bis es real kommt ..wieviel Jahre ...und wenn Nikotin zB halbiert wird ..wer kontrolliert dann ob Raucher dann nicht 2 Zigaretten direkt wegraucht ...was letztlich den Unternehmen noch mehr Umsatz bringen würde.

Das ist doch sowas von dämlich ....also ich fand Trump ja schon vollkommen Banane ...aber Biden schickt sich an der Goldlocke natlos hinterher zu eifern ...  

20.04.21 14:17
2

1656 Postings, 3510 Tage punkt12Grüne

In der Vergangenheit war meine Beobachtung, dass vorallem "Grüne" fast ausnahmslos stark rauchen.  

20.04.21 14:24
1

1553 Postings, 1425 Tage HansiSalamiUnd die Kiffer brauchen auch Tabak.

Eigentlich auch wieder scheinheilige Debatte. Auf der einen Seite sind die Linken und Gruenen geneigt Cannabis zu legalisieren auf der anderen Tabak und andere Sachen die Spass machen verbieten.
Sag immer, wir haben halt sonst keine Probleme. Solch eine Politik kannste Dir nur während Schönwetterzeiten leisten  

20.04.21 14:36

35892 Postings, 5079 Tage börsenfurz1Vorallem liebe ich Ärzte

die Wasser predigen und dann vor die Tür gehen und erst mal Eine anstecken.....

20.04.21 15:27

946 Postings, 2617 Tage Dr. Oetker26 Euro

20.04.21 15:48

86 Postings, 140 Tage MeatherDivi

Na bei 26 Euro ist die Divi dann ja über 10%, klingt eher unwahrscheinlich. Schon wieder völlig schwachsinnig was hier wieder abverkauft wird. Cool bleiben und Browser schließen.  

20.04.21 15:58

134 Postings, 56 Tage Stegodont26?

wäre ein schöner Kurs zum Nachkaufen  

20.04.21 16:06
1

2 Postings, 3465 Tage eastindian nonvalBritish American Tobacco

Klar rauchen die Grünen. Ist ja auch rein pflanzlich.  

20.04.21 16:07

99 Postings, 35 Tage meltupjungs*mädels-

vergeßt mal schnel die sch*divi !-
was heir abgeht ist ein crash!- hier schägt nicht der bär zu-
sondern DER GUTMENSCH...! -auch EU plant ähnlich schweinereien-
die machen die branche platt-über kurz oder lang-
eher über kurz- hier gehts um eine gesundheitsdiktatur...-
meine meinung...  

20.04.21 16:17

946 Postings, 2617 Tage Dr. OetkerCrash auch gerade,

aber jeder Crash ist eine fette Chance. Sobald die Dividendenrendite bei 10% steht kaufe ich weiter ein. Jetzt aber noch nicht. Sollen alle schön vor Panik ihre Papiere verkaufen. :)  

20.04.21 16:26

946 Postings, 2617 Tage Dr. OetkerWeniger

Nikotin? Da muss ich ja noch mehr rauchen und mehr... Tabaksteuer ... Co2 Steuer .... Luxussteuer  und Umweltbelastungssteuer usw. bezahlen.
Nein das gefällt dem Staat überhaupt nicht.  :)
PS: Die Tabaksteuer wurde soeben erhöht.

Kein Staat wird sich groß gegen die Tabak und Ölkonzerne aufstellen. Die verdienen einfach zu viel Steuern an denen.  

Seite: 1 | ... | 43 | 44 | 45 |
| 47 | 48 | 49  
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln