Gazprom 903276

Seite 1 von 2416
neuester Beitrag: 21.04.21 19:01
eröffnet am: 09.12.07 12:08 von: a.z. Anzahl Beiträge: 60391
neuester Beitrag: 21.04.21 19:01 von: Lucky79 Leser gesamt: 12666699
davon Heute: 9662
bewertet mit 120 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
2414 | 2415 | 2416 | 2416   

09.12.07 12:08
120

981 Postings, 5407 Tage a.z.Gazprom 903276

hat einen Thread verdient, der nicht nur "schlachten" oder den Wert "forever" hochjubeln will.
Der Chart (hier im Jahresüberblick) erscheint mir im Moment bemerkenswert:
mit Phantasie ist eine Formation ähnlich S-K-S zu erkennen, und das Hoch vom Januar (37,- ?) wurde signifikant genommen. Die Indikatoren (TrendFOLGE!) sehen natürlich gut aus. Die Bollinger sind weit offen.
Das alles zusammen sollte ein weiteres Aufwärtspotential indizieren - vielleicht nach einer kleinen Erholung auf dem derzeitigen Niveau.

Ich bin mit einem Hebelprodukt investiert und würdemich über weitere Meinungen und Fakten freuen.

Na sdrowje!
-----------
Gruss - az
Angehängte Grafik:
gaz.png (verkleinert auf 60%) vergrößern
gaz.png
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
2414 | 2415 | 2416 | 2416   
60365 Postings ausgeblendet.

21.04.21 09:22
2

4273 Postings, 691 Tage immo2019eiegntlich kommen nur noch gute News

schöne Dividende
GAZP kommt mit dem verkaufen von Gas kaum nach
Wasserstoff könnte nochmal den Turbo bringen
China kauft bei GazP den Laden leer

Lager in EU bei 29%

NS2 fast fertig

jun 2020 war der RUB/EU bei 77

dann wäre gaz aktuell 5,88

Kursziele liegen ja schon bei ?7,20
 

21.04.21 09:24
3

163 Postings, 3000 Tage insectChina benötigt Verdoppelung der Gasimporte

Gazprom steigert Gasexport nach Frankreich seit Jahresbeginn um das 1,5-fache

Die chinesische Wirtschaft benötige in hohem Maße eine Erhöhung der Erdgaslieferungen aus Russland, sagte der Vorstandsvorsitzende von Gazprom Viktor Subkow am Mittwoch gegenüber TASS und fügte hinzu, dass der russische Gasproduzent bereit sei, diese ständig wachsende Nachfrage zu befriedigen.
Lesen Sie auch
Gazprom steigert Gasexport nach Frankreich seit Jahresbeginn um das 1,5-fache

"Der Verbrauch auf dem chinesischen Gasmarkt steigt alle zwei Jahre um ein Volumen, das mit der gesamten Exportkapazität der Power of Siberia vergleichbar ist, die sich auf 38 Mrd. Kubikmeter pro Jahr beläuft", sagte er. "Folglich sind wir davon überzeugt, dass China zusätzliche Gaslieferungen aus Russland benötigt, und Gazprom ist bereit, diese zu liefern", bemerkte Subkow.

Die Volksrepublik China ist zum Hauptimporteur von Erdgas und zum drittgrößten Gasverbraucher in der Welt (nach den USA und Russland) geworden, betonte er. "Es wird auch in absehbarer Zukunft der vielversprechendste Gasmarkt bleiben", sagte der Gazprom-Chef und fügte hinzu: "Der Gasverbrauch in China kann sich in den kommenden 15 Jahren im Vergleich zum heutigen Niveau verdoppeln."

Selbst im Jahr 2020 werde der Gasverbrauch Chinas trotz der Coronavirus-Pandemie weiter wachsen und mehr als 20 Mrd. Kubikmeter erreichen, bemerkte er.
https://tass.com/economy/1280703

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)  

21.04.21 09:44
2

707 Postings, 966 Tage DocMaxiFritzNS2 wird trotz allem gebaut

Falls es einen NS2-Ausschalter geben sollte, würde sich D ins eigene Fleisch schneiden, indem es auf die dringend benötigte günstige Energielieferung verzichtet und woanders teuer einkaufen muss. Und wofür? Für die doofen UKRAS, die uns nichts angehen und damit die AMIS absahnen?

"Akademik Czerski baut noch nicht Nord Stream 2? Die Deutschen bereiten einen Putin-Rohr "Schalter" vor
21. April 2021, 06:00 Uhr
AUFMERKSAM
Akademik Czerski im Hafen von Mukran, Foto: Youtube
Akademik Czerski im Hafen von Mukran, Foto: Youtube

Das Schiff Akademik Czerski bereitet sich darauf vor, ab Ende März Nord Stream 2-Rohre in dänischen Gewässern zu verlegen. Die Amerikaner verlängern die Sanktionen nicht weiter und die Deutschen ziehen sich nicht aus diesem Projekt zurück, aber ihre Anwälte sollen je nach russischem Verhalten an einem "Wechsel" dieser Gaspipeline arbeiten.

Die russische Website Neftegaz.ru informiert, dass sich Czerski trotz früherer Vorschläge, dass er bereits die erste Leitung der umstrittenen Gaspipeline von Russland nach Deutschland verlegen würde, noch auf die Arbeit vorbereitet . Zuvor hatte der Betreiber der Nord Stream 2 AG mitgeteilt, dass er eine separate Pressemitteilung herausgeben werde, in der er über den Beginn der Arbeiten dieses Schiffes informieren werde. Neftegaz.ru teilt mit, dass Czerski bisher die an Bord befindlichen Geräte und Systeme getestet und überprüft hat und dass die Inspektionsphase erst jetzt zu Ende geht. Die Fortuna-Barkasse legt weiterhin Nord Stream 2, obwohl sie auf der US-Sanktionsliste steht, und legt eine zweite Linie in der Nähe von Bornholm.

US-Präsident Joe Biden gab zu, dass er alles tun würde, um Nord Stream 2 zu "zerstören", was er als schlechten Vorschlag für Europa ansah. Dennoch gab sein Außenminister Antony Blinken zu, dass das Schicksal dieses Projekts letztendlich "von seinen Erbauern" abhängt. Die neue "schwarze Liste" der Unternehmen, die US-Sanktionen unterliegen, wird voraussichtlich am 17. Mai erscheinen, und das Weiße Haus hat sie trotz der Aufrufe beider Parteivertreter im Kongress noch nicht veröffentlicht. Biden gab zu, dass Nord Stream 2 ein kompliziertes Thema in den Beziehungen zu Verbündeten, einschließlich Deutschland, ist. Eine der Alternativen ist ein Moratorium für Nord Stream 2, dem Berlin zustimmen müsste .

Deutschland selbst zieht seine Unterstützung für Nord Stream 2 trotz wachsender Kritik an der russischen Eskalation in der Ukraine, der Misshandlung des russischen Oppositionellen Alexei Navalny und der Opposition gegen dieses Projekt in verbündeten Ländern wie Polen oder den USA und Partnerländern nicht zurück. wie die Ukraine. Bundeskanzlerin Angela Merkel verteidigte auf einer Sitzung des Europarates die Beteiligung Deutschlands an Nord Stream 2 und räumte ein, dass dies Gegenstand eines Streits mit den USA sei. - Nord Stream 2 soll das Potenzial der russischen Gaslieferungen nach Deutschland deutlich erhöhen, ist aber auch einer der Hauptstreitpunkte in den deutsch-amerikanischen Beziehungen - gab sie zu.

Während der Debatte des IFRI-Think Tanks und des Konrad gab die deutsche Verteidigungsministerin Anna Kramp-Karrenbauer zu, die sich in der Vergangenheit für ein Moratorium für Nord Stream 2 oder die Schaffung eines Mechanismus entschieden hatte, dessen Verwendung vom Verhalten Russlands gegenüber der Ukraine abhängig gemacht wurde Adenauer Stiftung, dass es zum gegenwärtigen Zeitpunkt schwierig sein würde, den Bau dieser Gasleitung zu stoppen. Daher sollte ihrer Meinung nach das Liefervolumen über Nord Stream 2 von russischen Maßnahmen abhängig gemacht werden. Sie teilte mit, dass deutsche Anwälte sich mit diesem Fall befassen. BiznesAlert.pl teilte im Februar mit, dass eine solche Lösung in den Gesprächen zwischen den USA und Deutschland in Betracht gezogen wird .

Neftegaz.ru/Deutsche Presse Agentur / Wojciech Jakóbik"  

21.04.21 11:33
1

50094 Postings, 2522 Tage Lucky79Zwei verdächtige "Fischerboote" umkreisen scheinba

die Fortuna...

"Antares" u. die "Christin-Bettina"...

und das schon seit 6 Tagen...!

Irgendeine "Umweltorganisation" oder Spionage...?  

21.04.21 11:43
2

1426 Postings, 312 Tage SousSherpaGazprom innovative Technologieführerschaft

Gazprom entwickelt und implementiert weiterhin innovative Projekte: Gazprom konzentriert sich auf die Technologieführerschaft und die kontinuierliche Entwicklung des Produktionspotenzials....Im Jahr 2020 konzentrierten sich die Bemühungen von Gazprom insbesondere auf die Schaffung von Technologien für die weitere Entwicklung von Feldern auf der  Halbinsel Yamal ,  Ostrussland  und dem Festlandsockel, Technologien zur Herstellung von Wasserstoff und Methan-Wasserstoff-Kraftstoff, um das System der langfristigen Marktprognose zu verbessern und Kostenmanagement
https://...rom-ru.translate.goog/press/news/2021/april/article527279/

https://...bluhuaa-ac4c6men2g7xr2a-vniigaz-gazprom-ru.translate.goog/https://vniigaz.gazprom.com/
 

21.04.21 11:44
4

1426 Postings, 312 Tage SousSherpaFischerboote

@Lucky79: das sind Absicherungsboote, die die Baustelle absichern müssen.  

21.04.21 11:46
2

1426 Postings, 312 Tage SousSherpaGazprom wird Keyplayer im Wasserstoffmarkt

> https://www.ariva.de/forum/...om-903276-312389?page=2403#jumppos60087

Gazprom wird weiterhin vorrangige Bereiche der auf Erdgas basierenden Wasserstoffenergie entwickeln: Gegenwärtig produzieren die Unternehmen der Gazprom-Gruppe mit verschiedenen Technologien mehr als 350.000 Tonnen Wasserstoff
https://...rom-ru.translate.goog/press/news/2021/april/article527281/  

21.04.21 11:52
2

1426 Postings, 312 Tage SousSherpaGazprom Forschung und Entwicklung

Gazprom Forschung und Entwicklung
https://...niigaz-gazprom-ru.translate.goog/research-and-development/

Warum braucht Gazprom Platz? In diesem Video erklären Ihnen Mitarbeiter des Zentrums für Geoinformation und Weltraumtechnologien von Gazprom VNIIGAZ LLC, warum die Gasindustrie Weltraumtechnologien benötigt.
https://...-vniigaz-gazprom-ru.translate.goog/press/news/2021/04/688/
Welttag der Luftfahrt und Kosmonautik
https://...gaz-gazprom-ru.translate.goog/press/chief-journal/2021/19/

https://vniigaz.gazprom.com/
 

21.04.21 12:26
1

9516 Postings, 1671 Tage raider7Bisher stiegen Gaslieferungen um 30% in 2021

21.04.21 12:45
3

1426 Postings, 312 Tage SousSherpaErdgas-Future: Still und leise nach oben

...Erdgas-Future mit Plus 13 Prozent in wenigen Tagen ... Interessant zu beobachten ist, dass der Kursanstieg im Erdgas-Future von einem Aufbau von Long-Positionen der Produzenten begleitet wird....Long-Position von +30.990 Kontrakten
https://www.deraktionaer.de/artikel/kolumnen/...ch-oben-20229177.html  

21.04.21 13:18
2

9516 Postings, 1671 Tage raider7Da sieht man sehr gut

was Gazprom für eine Leistung vollbringt soviel Gas nach Europa zu liefern, denn

die NS1 war ja ausgelegt für 55 Mrd m3 Gas+++++  liefert also 25% mehr Gas  auf nun 70 Mrd m3

Gazprom lieferte in diesem Jahr absolutes Maximum.!?

http://www.gazprom.de/projects/nord-stream/

https://www.gazprom.com/investors/disclosure/actual-supplies/

 

21.04.21 13:27
2

1426 Postings, 312 Tage SousSherpaFrohe Botschaft des Präsidenten entfesselt Gazprom

Der Gewinn des gewerblichen Sektors im Jahr 2021 verspricht Rekorde:  "Ich werde jetzt eine wichtige Sache sagen, aber nichts Neues, das Geschäft weiß bereits davon. Der Gewinn des Unternehmenssektors in diesem Jahr verspricht trotz aller Probleme einen Rekord zu werden
https://...onicle/poslanie-prezidenta-federalnomu-sobraniyu-2021.html
Putin sagte, dass die Menschen nicht für die Gasversorgung an die Grenze ihres privaten Geländes bezahlen sollten: "Viele russische Familien leben in Siedlungen, an die bereits Gasnetze angeschlossen sind. Aber ihre Häuser haben aus unbekannten Gründen keinen Zugang zu Gas. Es scheint, als gäbe es eine Leitung, aber es gibt kein Gas im Haushalt Ich fordere die Regierung auf, einen klaren Plan für die Vergasung solcher Haushalte auszuarbeiten, und ich unterstütze hier die Initiative des Vereinigten Russlands: Die Menschen müssen nicht für die Gasversorgung direkt an der Grenze eines Grundstücks in einer Siedlung bezahlen "
https://...4c6men2g7xr2a-www-interfax-ru.translate.goog/russia/762456

Im Jahr 2020 half Gazprom bei der Identifizierung der Eigentümer von 1,46.000 km inhaberlosen Gasnetzen
https://...rom-ru.translate.goog/press/news/2021/april/article527280/

Zum Gasifizierungsprogramm:
https://hp5qlpciqswdjcu7kpvkzzngnq--gazprommap-ru.translate.goog/
https://www.ariva.de/forum/...om-903276-312389?page=2402#jumppos60054
https://www.ariva.de/forum/...om-903276-312389?page=2292#jumppos57318  

21.04.21 14:17
2

159 Postings, 145 Tage SeefürstEs geht weiter

aber hoffentlich nicht mit den Grünen. Lafontaine über Baerbock: ?Als Kanzlerin für mich ein Horror?
13:34 21.04.2021
Grünen-Chefin Annalena Baerbock (Archivbild) - SNA, 1920, 21.04.2021
© REUTERS / LEON KUEGELER
Abonnieren

- SNA
Armin Siebert
Moderator und Redakteur bei SNA Deutschland
Alle Materialien
Oskar Lafontaine, ehemaliger SPD-Vorsitzender und Ex-Ministerpräsident im Saarland, schreibt auf Facebook: ?Die Vorstellung, die US-gesteuerten Grünen stellten bei einer sich verschärfenden Krise an der russisch-ukrainischen Grenze mit Annalena Baerbock die Kanzlerin, ist für mich ein Horror.?
Der Linken-Politiker Oskar Lafontaine äußerte sich am Dienstag auf seiner Facebook-Seite zur Kandidatin der ?Grünen? für das Amt der Bundeskanzlerin, Annalena Baerbock:
?Eine führende Vertreterin dieser kriegsfreudigen grünen Partei ist die neue ?Kanzlerkandidatin? Annalena Baerbock. Sie bejaht völkerrechtswidrige Kriege, weitere Aufrüstung, Waffenlieferungen, die Einkreisung Russlands durch die USA und ist selbstverständlich gegen Nord Stream 2.?

Baerbock: Gegen Putin und Nord Stream 2, für Aufrüstung
Baerbock hat sich in der Vergangenheit wiederholt kritisch gegenüber Russland geäußert. In einem Interview mit dem ZDF bekannte Baerbock, Deutschland brauche ?dringend eine klare außenpolitische Haltung gegenüber dem russischen Regime? und forderte ?schärfere Sanktionen? gegen das ?System Putin?.
Bestattungen in Mecklenburg-vorpommern: Junges Unternehmen krempelt Branche um
beerdigungskosten.org
4 Gründe für ein Upgrade auf macOS Big Sur
MacKeeper
Dieser Rechner zeigt in 3 Minuten, wie viel Ihr Haus wert ist
Hausfrage.de
Genial: Neuer Verkehrswert-Rechner hilft Eigentümern beim Hausverkauf
Hausverkauf
Zahnversicherung: Schützen Sie Ihr Lächeln!
Findwhit.me | Gesponserte Links
 por Taboola Enlaces Patrocinados
Die Pipeline Nord Stream 2, die Gas über die Ostsee in die EU bringen soll, laufe, so die Kandidatin der Grünen, ?den geostrategischen Interessen der EU? zuwider, ?destabilisiere die Ukraine? und ?konterkariere den klaren Russlandkurs auf EU-Ebene?.
Baerbock tritt außerdem für höhere Ausgaben für Verteidigung und Bundeswehr ein und befürwortet zusätzliche Auslandseinsätze der Bundeswehr.
Die Co-Vorsitzende der Grünen, Annalena Baerbock, hält eine Rede während der Ankündigung ihrer Kanzlerkandidatur, den 19. April 2021 - SNA, 1920, 19.04.2021
?Ja, ich war noch nie Kanzlerin und Ministerin, aber...?: Kandidatin Baerbock gefeiert und abgelehnt
19 April, 14:53
Grüne mit militaristischer Tradition?
Lafontaine sieht bei den ursprünglich aus der Friedensbewegung entstandenen ?Grünen? durchaus inzwischen eine gewisse militärische Tradition, die vor über zwanzig Jahren mit dem grünen Außenminister Joschka Fischer begann, und schreibt auf Facebook, was er bereut:
?Mit Heinrich Böll, Petra Kelly und Gert Bastian demonstrierte ich in Mutlangen gegen die Pershing II. Die rot-grüne Koalition mit Schröder und Fischer kam wesentlich auf mein Betreiben zustande ? Schröder wollte eine große Koalition. Diese Entscheidung habe ich bereut. Nicht nur wegen der Agenda 2010, sondern auch wegen der Beteiligung Deutschlands am völkerrechtswidrigen Jugoslawien-Krieg, die wesentlich von Joschka Fischer und den Grünen durchgesetzt wurde. Seitdem haben sich die Grünen von einer Friedenspartei in eine Kriegspartei verwandelt. Die Heinrich-Böll-Stiftung sollte in General-von-Clausewitz-Stiftung umbenannt werden.?
?US-gesteuerte Grüne?
Die Grünen-Spitzenkandidatin Baerbock, die selbst im ?Europa/Transatlantik Beirat? der Heinrich-Böll-Stiftung aktiv ist, will außerdem dem neuen US-Präsidenten Joe Biden ?ein ambitioniertes Angebot für eine erneute transatlantische Agenda unterbreiten?.
Lafontaine drück auf Facebook seine Besorgnis darüber aus:
?Die Vorstellung, die US-gesteuerten Grünen stellten bei einer sich verschärfenden Krise an der russisch-ukrainischen Grenze mit Annalena Baerbock die Kanzlerin, ist für mich ein Horror.?
Hinreichend qualifiziert?
Abschließend zweifelt der Linken-Politiker auf Facebook die Qualifikation der Grünen-Kandidatin für das Kanzleramt an:
?Und da ist noch etwas: Es wäre in der Wirtschaft undenkbar, dass jemand Chef von sagen wir VW, Daimler oder BASF wird, der noch nie in einem kleinen Betrieb Geschäftsführer war, oder in einem mittleren Unternehmen Abteilungsleiter oder Vorstandsmitglied. Die Grünen und viele ihre Anhänger im Journalismus sind mit Annalena Baerbock offensichtlich der Meinung, wenn man Mitarbeiterin einer grünen Fraktion war und zwei Kinder großzieht, sei man hinreichend qualifiziert, Bundeskanzlerin der größten Wirtschaftsnation Europas zu sein.?  

21.04.21 14:37
2

504 Postings, 325 Tage waswiewower Grün wählt

wählt Faschismus und Krieg  

21.04.21 16:37
1

1426 Postings, 312 Tage SousSherpaAchim Development Produktion in Block 5A

Achim Development beginnt die Produktion in Block 5A der Achimov-Sedimente der Urengoy-Lagerstätte im Rahmen der umfassenden Funktionsprüfung
https://www.achimdevelopment.com/de/press-centr/news/-184/
https://www.achimdevelopment.com/de/

Hintergrundinfo: Gazprom besitzt 74,99% von Achim Development, Wintershall Dea - 25,01%.
https://www.ariva.de/forum/...om-903276-312389?page=2362#jumppos59071  

21.04.21 17:02
1

1426 Postings, 312 Tage SousSherpaNo Oil Producing and Exporting Cartels Act (NOPEC)

H.R. 2393: No Oil Producing and Exporting Cartels (NOPEC) Act of 2021
https://www.congress.gov/bill/117th-congress/.../2393?overview=closed
Amendment of the  Sherman  Act
https://www.grassley.senate.gov/imo/media/doc/...0Act%20of%202021.pdf
Versuch den Pedro Dollar noch irgendwie zu retten. Mal sehen ob das funktioniert:  US Dollar?s Status as Dominant ?Global Reserve Currency? Drops to 25-Year Low
https://wolfstreet.com/2021/03/31/...e-currency-drops-to-25-year-low/  

21.04.21 17:12
1

1426 Postings, 312 Tage SousSherpaOpec+ vs. NOPEC: Das Ende des Petro Dollars

Die Vereinigten Staaten haben die Verabschiedung eines Gesetzes erneut eingeleitet, das Klagen gegen die OPEC erlaubt: Der Rechtsausschuss des US-Repräsentantenhauses genehmigte das No Oil Producing and Exporting Cartels Act (NOPEC). Die OPEC-Führung beabsichtigt, den Gesetzentwurf in naher Zukunft mit einer Reihe von OPEC + -Mitgliedern zu erörtern.
https://...prinyatie-zakonoproekta-dopuskayushchego-iski-protiv-opek/
 

21.04.21 17:32
1

1426 Postings, 312 Tage SousSherpaOpec+ vs. NOPEC (cont.)

Noch ein kleine Hintergrundstory dazu: "470MM Barrel mit Volumen von 22,5 Mrd. USD  Short Position bei Ölkontrakten von 54 Händlern aus der Kategorie "anderen Investoren"




https://cms.zerohedge.com/s3/files/inline-images/...20reportables.jpg

Da hat sich das Stupid Wallstreet Money aber eine ganz blutige Nase geholt! Dieser Kampf ging ganz klar an die Opec+ (und ein paar der Einsatzchips auch an mich). Also auf zur nächsten Runde: https://www.ariva.de/forum/...om-903276-312389?page=2413#jumppos60331

 

21.04.21 17:43
1

9516 Postings, 1671 Tage raider7KK immer die selbe.!

http://www.aktiencheck.de/exklusiv/...hlechter_Aktienanalyse-12958443

KK scheint voll auf die Rettende Aserbaidschan Pipline zu setzen

oder hat sie noch einen Jocker im Ärmel.?  

21.04.21 18:22

144 Postings, 2070 Tage phönix555Putin warnt Ausland vor Provokationen


https://www.spiegel.de/politik/ausland/...dc75-4b7e-abfb-d29a154afe71

Rede zur Lage der Nation

Putin warnt Ausland vor »Provokationen«
Kein Staat soll Russlands »rote Linien« überschreiten: In seiner Rede zur Lage der Nation hat Kremlchef Putin angekündigt, bei »Provokationen« anderer Länder hart und schnell zu reagieren.

Kein Staat soll Russlands »rote Linien« überschreiten: In seiner Rede zur Lage der Nation hat Kremlchef Putin angekündigt, bei »Provokationen« anderer Länder hart und schnell zu reagieren.

Die Ukrainekrise und der Fall Nawalny: Die Beziehungen Russlands zu den USA, der EU und der Nato sind so schlecht wie seit dem Kalten Krieg nicht mehr. Staatschef Wladimir Putin hat das Ausland in seiner Rede zur Lage der Nation vor jeglicher Provokation gewarnt.

Russland werde hart und schnell reagieren, sagte Putin im Parlament in Moskau. Der Kremlchef sprach von andauernden und grundlosen unfreundlichen Handlungen gegen Russland, die bis in den Sport hineinreichten. Moskau strebe zwar gute Beziehungen zu anderen Ländern an und sei zu Dialog bereit, er hoffe aber, dass kein Staat Russlands »rote Linien« überschreiten werde, sagte Putin. Russland werde immer einen Weg finden, seine Interessen zu verteidigen.
 

21.04.21 18:32
1

1426 Postings, 312 Tage SousSherpaWarum Erdgas nicht so schnell ersetzt wird

Die Berichte über den Tod von Gas erweisen sich als stark übertrieben.
https://oilprice.com/Energy/Natural-Gas/...Replaced-Anytime-Soon.html
GECF Global Gas Outlook: Natural gas will be the only hydrocarbon resource to increase its share. Natural gas is projected to rise by 1.3% per annum to 5966 bcm by 2050.
https://www.gecf.org/events/...bal-gas-outlook-2050-launched-in-doha-
Global gas outlook to 2050: outlook for gas and LNG shows strong growth
https://www.mckinsey.com/industries/oil-and-gas/...s-outlook-to-2050#
Shell LNG Outlook 2021: Gas and LNG have a key role to play in a decarbonising world
https://www.shell.com/promos/...1f9534a2944/nsr-r-fact-sheel-2021.pdf
 

21.04.21 18:46
3

707 Postings, 966 Tage DocMaxiFritzDämlicher Abschaltmechanismus für NS2=QUATSCH

Wirtschaftswoche:
STREIT UM DAS GASPROJEKT
Mit einem Abschaltmechanismus droht Nord Stream 2 das Aus
von Angela Hennersdorf
08. Februar 2021
Die USA schlagen einen Abschaltmechanismus vor. Wenn Russland sich etwa in Bezug auf die Ukraine nicht an die Abmachungen halte, sollten die Deutschen die Zufuhr von Erdgas über die Gasleitung von Nord Stream 2 abschalten. Quelle: REUTERS
Die USA schlagen einen Abschaltmechanismus vor. Wenn Russland sich etwa in Bezug auf die Ukraine nicht an die Abmachungen halte, sollten die Deutschen die Zufuhr von Erdgas über die Gasleitung von Nord Stream 2 abschalten.

Bild:  REUTERS
Die USA signalisieren, die Sanktionen gegen Nord Stream 2 aufzuheben und schlagen einen Abschaltmechanismus vor. Ein abstruser Vorschlag. Er würde das Aus für das deutsch-russische Erdgasprojekt bedeuten. Die Russen bauen weiter an der Leitung.

Die gute Nachricht ist: Die neue US-Regierung unter Präsident Joe Biden ist zu Gesprächen über die Ostseepipeline Nord Stream 2 bereit. Auch die Amerikaner haben ein Interesse daran, diesen geopolitischen Zankapfel aus der Welt zu schaffen. Leicht wird das nicht, denn schließlich wollen alle in dem seit Jahren andauernden Streit um die deutsch-russische Gasleitung Nord Stream 2 ihr Gesicht wahren. Deutschland müsse Zugeständnisse machen, fordern die Amerikaner.

Die Bundesregierung ist mit Vorschlägen in Sachen Nord Stream 2 nicht vorgeprescht. Dafür aber die Amerikaner. Zum einen sollen die Ukraine und andere osteuropäische Staaten davor geschützt werden, von Russland als Transitland abgehängt zu werden. Deutschland hat sich allerdings schon als Schlichter für die Ukraine eingesetzt. Es gibt immerhin einen Fünfjahresvertrag zwischen Russland und der Ukraine in Sachen Gastransport. Das reicht den Amerikanern offenbar nicht.

Außerdem schlagen die USA ein Abschaltmechanismus vor. Wenn Russland sich etwa in Bezug auf die Ukraine nicht an die Abmachungen halte, sollten die Deutschen die Zufuhr von Erdgas über die Gasleitung von Nord Stream 2 abschalten. Das hört sich nach einem knallharten Druckmittel an. So effektiv, dass die Amerikaner auf ihre Sanktionen gegen Nord Stream 2 verzichten?

Russland-Beziehungen: Deutschland zwischen Nord Stream 2 und Nawalny: nach außen Kritik, nach innen Konsens
RUSSLAND-BEZIEHUNGEN
Deutschland zwischen Nord Stream 2 und Nawalny: nach außen Kritik, nach innen Konsens
PREMIUM
Nach der Verurteilung von Alexej Nawalny wächst der Druck auf Russlands Präsident Wladimir Putin. Gleichzeitig hält Berlin an Nord Stream 2 fest und die deutsche Wirtschaft bereitet neue Projekte in Russland vor.
von Daniel Goffart, Max Haerder
Entweder meinen die Amerikaner diese Idee nicht ernst, sondern haben sie nur mal so als Spielball in die Gemengelage geworfen, um zu sehen, wer darauf wie reagiert – es kann aber auch das Gegenteil der Fall sein. Denn so ein Abschaltmechanismus würde das Aus für das Erdgasprojekt bedeuten, ein Sterben auf Raten. Die USA hätten ihr Ziel erreicht und könnten ihre Sanktionen gegen westliche Firmen in der Causa Nord Stream 2 getrost aufheben.  

Spielball der Amerikaner

Es sind westliche Unternehmen, die zukünftig Erdgas aus Russland über Nord Stream 2 kaufen wollen. Solange sie das nicht tun, fließt auch kein Erdgas durch die Rohre. Sind Lieferverträge gemacht, Rechnungen bezahlt, dann soll – im Fall der Fälle auf Druck der USA – die Bundesrepublik, in der Praxis also vielleicht die Bundesnetzagentur, auf den roten Knopf drücken und diese Gaslieferungen an der Grenze zu Deutschland stoppen?

Darunter leiden vor allem die westlichen Energieriesen, die ihre Rechnung an die Russen begleichen müssen, sich aber nicht mehr sicher sein können, ob der Rohstoff tatsächlich kommt, weil die Politik jederzeit eingreifen könnte. Wer würde noch das Russengas kaufen wollen unter diesen Bedingungen? Eben. Wohl niemand. Insider rechnen nicht damit, dass diese Idee der Amerikaner mit einem Abschaltmechanismus wirklich eine Chance hat, umgesetzt zu werden. Aber sie zeige, wie ernst es die Amerikaner damit meinen, Nord Stream 2 stoppen zu wollen – Gesprächsbereitschaft hin oder her.

Die USA sehen das Projekt kritisch und hatten noch unter der Administration von Donald Trump Sanktionen gegen am Bau beteiligte westliche Firmen verhängt. Auch zahlreiche osteuropäische Länder sind gegen die Pipeline. Sie fürchten eine noch größere Abhängigkeit von Russlands Energielieferungen. Wie sein Vorgänger hält auch US-Präsident Joe Biden die Pipeline für eine „schlechte Idee“.

Catherine Belton: „Putin gehen die Kunststücke aus“
CATHERINE BELTON
„Putin gehen die Kunststücke aus“
PREMIUM
Erneut erschüttern landesweite Proteste Russland. Die Autorin Catherine Belton über die bröckelnde Macht des russischen Präsidenten Wladimir Putin, zweifelhafte deutsche Gasdeals und bedrohte Oligarchen.
von Sascha Zastiral
Die Bundesregierung steht aber offiziell weiter zu dem Projekt. „Da ist die Haltung der Bundesregierung bekannt und hat sich nicht verändert“, betonte Sprecher Steffen Seibert erneut. Die Bundesregierung hält an ihrem Standpunkt fest, die Gasleitung müsse erstens fertig gebaut werden, außerdem sei sie ein privatwirtschaftliches Projekt.

Angesichts der Verurteilung des Kreml-Kritikers Alexej Nawalny hatte unter anderen Hamburgs Umweltsenator Jens Kerstan das sofortige Aus für den Bau der umstrittenen Gas-Pipeline Nord Stream 2 gefordert. „Genug ist genug“, schrieb der Grünen-Politiker bei Facebook. Die Bundesregierung müsse das mit Russland geplante Pipeline-Projekt durch die Ostsee jetzt „sofort und endgültig stoppen“. Mit seiner Fertigstellung würde „ein autoritäres Regime mit Milliardengewinnen belohnt, das permanent Bürgerrechts- und Menschenrechtsverletzungen begeht“, schrieb Kerstan. Zudem untergrabe das Pipeline-Projekt die europäische Solidarität mit den osteuropäischen Nachbarn und mache diese erpressbar. Energiepolitisch sei das Projekt „schon immer völlig überflüssig und schädlich“ gewesen.

Auch der Grünen-Politiker Reinhard Bütikofer sagte, es sei längst der Zeitpunkt überschritten, an dem man noch in den Spiegel gucken könne als deutsche Bundeskanzlerin, ohne zu sagen: Ich entziehe dem politischen Projekt Nord Stream 2 die politische Unterstützung, die ich ihm so viele Jahre gewährt habe.

Inhalt  

21.04.21 18:58

1426 Postings, 312 Tage SousSherpaNews vom Boao Forum

Gazprom nutzt, das Boao-Forum, um strategische Fragen zu erörtern
https://...-ac4c6men2g7xr2a-tass-ru.translate.goog/ekonomika/11202213
China National Petroleum Corporation: cooperation between Russia, China to keep growing: Cooperation with Russia has always been an important component of China?s interaction in the energy sphere with other countries. Scales of our joint activity in this area are steadily growing. I am confident there will be growth in this year and in subsequent ones"
https://tass.com/economy/1281137
Xi Jinping Keynote Speech at the Boao Forum for Asia Conference: Report and Analysis
https://www.silkroadbriefing.com/news/2021/04/21/...ort-and-analysis/

 

21.04.21 18:58
1

561 Postings, 318 Tage Zerospiel 1Ich finde die Abschaltvorrichtung cool,

NS2 in ruhe fertig bauen und alles ist gut. Wer sagt denn, das der Knop je gedrückt wird.
Wir brauchen das Gas, also wird auch nicht gedrückt, die Amis dürfen sich dann mit der Deutschen Regierung absabbeln. ;-)  

21.04.21 19:01
1

50094 Postings, 2522 Tage Lucky79Putin warnt den Westen...

https://www.t-online.de/nachrichten/ausland/...vor-provokationen.html

Man sollte nie die rote Linie des anderen überschreiten...
das gebietet der Anstand u. ist ein Zeichen gegenseitiger Akzeptanz u. Toleranz.

 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
2414 | 2415 | 2416 | 2416   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln