finanzen.net

Mensch und Maschine....Sensationell ?

Seite 7 von 29
neuester Beitrag: 12.12.19 18:08
eröffnet am: 06.02.06 13:51 von: Jigga06 Anzahl Beiträge: 705
neuester Beitrag: 12.12.19 18:08 von: Pleitegeier 9. Leser gesamt: 146990
davon Heute: 8
bewertet mit 15 Sternen

Seite: 1 | ... | 4 | 5 | 6 |
| 8 | 9 | 10 | ... | 29   

23.03.07 15:58

6542 Postings, 4995 Tage charly2Dividende, Bewertung und Wachstum -

alles spricht derzeit für MuM! Einsammeln auf dem aktuellen Niveau
wird sich auszahlen. Kann mir nicht vorstellen, dass wir ewig bei
5 EURO herumdümpeln.  

12.04.07 13:19

273 Postings, 5080 Tage Jigga06Was ist denn jetzt los ?

Was meint ihr, schnell die Aktien abstossen? Wird der Kurs noch weiter fallen, oder lieber warten ?  

12.04.07 13:35

502 Postings, 5018 Tage buckstarIch bleib drin.

Es geht ja nur um 2005. Die Meldung ist natürlich unschön und verunsichert. Aber ändert nicht viel am Wert der Firma und deshalb auch auf längere Sicht nicht viel am Kurs. Könnte kurzfristig schon noch n Stück runtergehen. Aber MuM ist für mich was langfristiges und deshalb bleibe ich.  

12.04.07 13:41

273 Postings, 5080 Tage Jigga06Im RT gehts wieder langsam nach oben....

....hoffentlich ziehen die Märkte nach!!
Also, buy on bad news ;))  

12.04.07 13:47
2

7803 Postings, 6644 Tage gvz1Zahlenberichtigung 2005 wurde schon vor 3 Wochen

gemeldet 21.03.07

Düsseldorf (aktiencheck.de AG) - Klaus Kränzle, Analyst von GSC Research, bekräftigt sein "kaufen"-Votum für die Aktie von Mensch und Maschine (ISIN DE0006580806/ WKN 658080). Die Mensch und Maschine Software SE (MuM) sei nach eigenen Angaben einer der führenden europäischen Anbieter von Computer Aided Design (CAD). Nach endgültigen Zahlen habe MuM seinen Umsatz um 16 Prozent auf 170,3 (Vj. 147,2) Mio. Euro gesteigert. Das Betriebsergebnis EBITA (Gewinn vor Steuern, Zinsen, Firmenwertabschreibungen und Sondereffekten) habe sich auf 6,8 Mio. Euro verdoppelt. Damit sei MuM jedoch am unteren Ende der eignen Prognose geblieben, die einen Wert von 6,5 bis 8 Mio. Euro vorhergesagt habe. Die einzige Korrektur habe das EBIT betroffen, welches mit nunmehr 7,3 Mio. Euro um 0,3 Mio. Euro höher als bei den vorläufigen Zahlen ausgefallen sei. Der Grund liege in der jetzt erfolgten Einigung mit der Deutschen Prüfstelle für Rechnungslegung (DPR), sämtliche Firmenwertabschreibungen in den Abschluss 2005 vorzuverlegen, um Verzögerungen im Abschluss 2006 zu vermeiden. Da der genannte Effekt durch steuerliche Effekte nahezu ausgeglichen worden sei, habe es beim Gewinn nach Steuern und Anteilen Dritter nur einen marginalen Effekt gegeben, so dass der Gewinn je Aktie in 2006 bei den gemeldeten 0,24 Euro geblieben sei. Im Zuge der angesprochenen Einigung mit der DPR seien im Abschluss 2005 zusätzlich 2,1 Mio. Euro an Firmenwerten abgeschrieben worden. Aktive latente Steuern hätten aufgrund der nicht mehr bestehenden Werthaltigkeit dieses Bilanzpostens in Höhe von 2,9 Mio. Euro abgeschrieben werden müssen. Diese zusätzlichen Belastungen von insgesamt 5 Mio. Euro würden dafür sorgen, dass der Jahresüberschuss nach Steuern und Anteilen Dritter mit 0,5 Mio. Euro erheblich kleiner ausfalle als die bislang kommunizierte Zahl von 5,5 Mio. Euro. Aus Sicht der Analysten seien diese bilanziellen "Aufräumarbeiten" nicht negativ für die Einschätzung der Aktie zu werten. Die Analysten würden MuM jedoch jetzt in der Pflicht sehen, dass keine weiteren "Bilanzaltlasten" mehr ans Tageslicht gelangen würden. MuM habe bei der Bilanzpressekonferenz seine Prognose für 2007 mit einem 15-prozentigen Umsatzplus auf 196 Mio. Euro bestätigt. Die EBIT-Marge solle auf mindestens 5 Prozent steigen, was mit einer absoluten EBIT-Zahl in Höhe von circa 10 Mio. Euro korrespondieren würde. Die Ziele würden die Analysten für realistisch halten und würden durchaus Spielraum für ein Übertreffen dieser Zahlen sehen, da die Gesellschaft operativ nach den Umstrukturierungen weiter zulegen sollte. Im Einzelnen würden die Analysten mit einem Umsatz von 198 Mio. Euro und einem EBIT von 10,5 Mio. Euro rechnen. Die geplante Reduktion des Finanzergebnisses auf -1,5 Mio. Euro würden die Analysten in Anbetracht des steigenden Zinsniveaus für ambitioniert halten und würden hier mit -1,8 Mio. Euro mit einem gegenüber dem Niveau von 2006 (-2,2 Mio.) weniger stark verbesserten Wert rechnen. Auch bei der vom Unternehmen geschätzten Steuerlast von 2 Mio. Euro würden die Analysten nach den Erfahrungen von 2006 mit 2,6 Mio. Euro vorsichtshalber einen höheren Wert ansetzen. Aufgrund der von den Analysten erwarteten Steigerungen im operativen Geschäft würden sie den Gewinn trotz der geschilderten Einschränkungen mit 0,47 Euro je Akte nahezu auf dem von MuM geschilderten Niveau sehen. Nach der zusätzlichen Abschreibung auf die Firmenwerte und latenten Steuern für 2005 würden die Analysten die "bilanziellen Aufräumarbeiten" für endgültig abgeschlossen halten und würden von dieser Seite nicht mehr mit negativen Überraschungen rechnen. Für die Bewertung der MuM-Aktie würden die Analysten das 2007er-Durchschnitts-KGV von 15,6 der Peer Group (Unternehmen aus der CAD bzw. PLM-Branche und Vertriebsunternehmen) sowie ein DCF-Modell (Abzinsungszinssatz 7,28%, Ausgangs-Cash-Flow 4,1 Mio. Euro, Ewiges Wachstum 0%) heranziehen. Aus der Peer Group ergebe sich dabei ein "fairer Wert" von 7,28 Euro für die MuM-Aktie, das DCF-Modell führe zu einem Ergebnis von 8,55 Euro je Aktie. In Anbetracht der durch die Restrukturierung bedingten schwierigen Prognose der zukünftigen Cash Flows hätten die Analysten den Wert der Peer Group mit 75 Prozent und den des DCF-Modells mit 25 Prozent gewichtet. Auf dieser Basis würden die Analysten einen fairen Wert von 7,60 Euro für die MuM-Aktie errechnen und würden das Kursziel entsprechend geringfügig nach unten anpassen. Nach der erfolgreichen Restrukturierung sehen die Analysten von GSC Research Mensch und Maschine auf einem guten Weg und empfehlen die Aktie mit einem Kursziel von 7,60 Euro (vorher 7,76 Euro) weiter zum Kauf. Mit der auf Veranlassung der DPR durchgeführten Bereinigung der Bilanz für 2005 sollten die bilanziellen "Aufräumarbeiten" endgültig abgeschlossen sein. Die für die Branche ungewöhnlich aktionärsfreundliche Ausschüttungspolitik mit einer Dividendenrendite von 3 Prozent für das abgelaufene Geschäftsjahr sichere den Kurs nach unten weitgehend ab. (21.03.2007/ac/a/nw)  

12.04.07 14:57

6542 Postings, 4995 Tage charly2Alter Hut

Trotzdem bekamen wieder einige Panik-Attacken. Würde mich nicht wundern,
wenn Drotleff bei 4,90 wieder einige Aktien eingesammelt hätte!    

13.04.07 13:32

6542 Postings, 4995 Tage charly2Eigentlich ist ja die Meldung sogar positiv

Denn nun werden Abwertungen und Berichtigungen, die ja sowieso irgendwann
fällig gewesen wären, in die Bilanz 2005 vorgezogen. Damit sind zukünftig von
dieser Seite keine negativen Überraschungen mehr zu erwarten - und an der Börse wird nun einmal die Zukunft gehandelt!

 

18.04.07 09:29
1

6542 Postings, 4995 Tage charly2Der Ausblick klingt hervorragend

Dazu ist das Management Hauptaktionär und stockt immer wieder auf -
MUM auf dem Niveau ein glasklarer Kauf!

Ausblick
-Mittelfristige Zielsetzung: Organisches Umsatzwachstum / höhere Gewinnmarge

-Ziele 2007:
-Umsatz ~+15% auf EUR ~196 Mio
-EBIT-Rendite>5% (2006: 4,3%) EUR ~10 Mio(~+40%)
-Nettoergebnis: EUR ~6,5 Mio(~+100%;ca. EUR 0,50 pro Aktie
-Dividende EUR 0,20 / Aktie

-Ziele 2008:
-Umsatz ~+15% auf EUR ~225 Mio
-EBIT-Rendite6%: EUR ~13,5 Mio(~+35%)
-Nettoergebnis: EUR ~9,0 Mio(~+40%)
-ca. EUR 0,70 pro Aktie
-Dividende EUR 0,25 / Aktie


Investment Highlights: Mensch und Maschine ist:
-23 Jahre alt, also kein Start-Upmehr
-Börsennotiert und eigentümergeführtMensch und Maschine hat:
-Eine gute Marktposition in einem Wachstumsmarkt
-Ein ausbalanciertes Geschäftsmodell
-Eine konsolidierte Wachstums-Story
-Eine weiter ausbaufähige Gewinnmarge
-Eine sehr moderate Bewertung (KUV <0,4 / KGV08E ~7)
-Eine ordentliche Dividenden-Rendite (2006: ~3%)  

19.04.07 09:01

6542 Postings, 4995 Tage charly2Stille Reserve macht MuM noch attraktiver

-Keine Aktivierung von Entwicklungskosten nach IAS 38.45
-Gesamte Software-Bibliothek mit hunderten von Mannjahren ist stille Reserve  

20.04.07 08:42

2892 Postings, 5587 Tage RockeFällerMuM kaufen !

SES Research - Mensch und Maschine kaufen  

15:49 19.04.07  

Hamburg (aktiencheck.de AG) - Felix Ellmann, Analyst von SES Research, empfiehlt die Aktie von Mensch und Maschine (ISIN DE0006580806/ WKN 658080) zu kaufen.

Das Unternehmen werde am 27. April die Zahlen für das erste Quartal des laufenden Geschäftsjahres bekannt geben. Die Prognosen würden wie folgt lauten: Umsatz (Mio. EUR): 46,35; EBITDA (Mio. EUR): 2,59; EBIT (Mio. EUR): 2,31; Nettoergebnis (Mio. EUR): 1,67; EpA (EUR): 0,12.

Das Geschäftsjahr 2006 habe bei Mensch und Maschine die Erwartungen der Analysten nicht ganz getroffen. Für das laufende Jahr 2007 habe sich das Unternehmen jedoch optimistisch gezeigt. Insofern würden die Analysten glauben, dass das Q1 nicht enttäuschen sollte.

Die Analysten von SES Research sind der Meinung, dass das Rating "kaufen" für die Aktie von Mensch und Maschine auch nach Bekanntgabe der Zahlen Bestand haben wird. Das Kursziel sehe man bei 7,00 EUR. (Analyse vom 19.04.2007) (19.04.2007/ac/a/nw)



Quelle: aktiencheck.de


 

22.04.07 17:48

6542 Postings, 4995 Tage charly215 Lizenzen gingen nach Wien

ecscad ist für ABB langfristig strategisch wichtig
- Insgesamt 15 Lizenzen bei ABB AG in Wien
- Performance überzeugt
- ABB nutzt ecscad in der ganzen Welt

Wessling, 16. April 2007 ? Mensch und Maschine (MuM), einer der führenden CAD-Anbieter in Europa, und ABB AG Abteilung Energy & Automation in Wien haben ihre Zusammenarbeit in Sachen CAE verstärkt. ABB AG hat sich entschieden, die vorhandenen ecscad-Installationen nochmals auszubauen und um weitere Arbeitsplätze und Dienstleistungsaufträge zu erweitern.

Heinz-Stefan Amminger, Abteilungsleiter für Projektmanagement und Engineering bei ABB AG Energy & Automation erläutert die Entscheidung: ?Wir kennen ecscad seit mehreren Jahren als leistungsfähiges CAE-System. Die neue Version ermöglicht uns einen gewaltigen Performance-Sprung. Außerdem schätzen wir die gute Zusammenarbeit und die Bereitschaft des Software-Entwicklers, auf unsere Wünsche einzugehen und vor allem bei Großprojekten schnell Anpassungen vorzunehmen.?

ecscad ist für ABB weltweit ein wichtiges strategisches Werkzeug: In den USA und in Singapur / Malaysia sind jeweils 20 Lizenzen im Einsatz, in China werden 50 Lizenzen genutzt, in Australien immerhin eine ? Tendenz steigend. Kerngebiet von ecscad ist Zentraleuropa: Mehr als 100 Lizenzen verteilen sich auf 15 Standorte und 14 Geschäftsbereiche der ABB in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Darunter sind u. a. die Geschäftsfelder Energie, Druckereitechnik, Utility Automation und Automation Systems.

Informationen über die Software gibt es im Internet unter www.mum.de/elektrotechnik. Dort kann man sich auch zu den kostenlosen, interaktiven Online-Präsentationen anmelden.

 

23.04.07 09:17
1

2892 Postings, 5587 Tage RockeFällerDirectors Dealing!

DGAP-DD: Mensch und Maschine Software SE deutsch  

08:33 23.04.07  

Mitteilung über Geschäfte von Führungspersonen nach §15a WpHG

Directors'-Dealing-Mitteilung übermittelt durch die DGAP.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Mitteilungspflichtige verantwortlich.
--------------------------------------------------

Angaben zum Mitteilungspflichtigen

Name: Drotleff
Vorname: Adi
Funktion: Verwaltungs- oder Aufsichtsorgan

Angaben zum mitteilungspflichtigen Geschäft

Bezeichnung des Finanzinstruments: Mensch uns Maschine Software SE
ISIN des Finanzinstruments: 658080
Geschäftsart: Kauf
Datum: 17.04.2007
Kurs/Preis: 4,89
Währung: EUR
Stückzahl: 4000
Gesamtvolumen: 19560
Ort: XETRA

Angaben zum veröffentlichungspflichtigen Unternehmen

Emittent: Mensch und Maschine Software SE
Argelsrieder Feld 5
82234 Wessling
Germany
ISIN: DE0006580806
WKN: 658080
Index:


Ende der Directors'-Dealing-Mitteilung (c)DGAP 23.04.2007

Die Erfassung dieser Mitteilung erfolgte über http://www.dd-meldung.de bzw. http://www.directors-dealings.de
ID 2090


 

24.04.07 08:12

6542 Postings, 4995 Tage charly2Auch am 18.04. hat Drotleff 4.000 eingesammelt

Wenn er so weiter kauft, wird er bald alleine 50% halten.  

24.04.07 18:40

202 Postings, 4617 Tage Topstar_EureMeinung zu MUM

Hallo zusammen

Da könnten wirklich gute Zahlen für das erste Quartal kommen am 27. bin echt gespannt. Nicht umsonst wird der Gute Herr Aktien nachkaufen.

Eure Meinung dazu? 

 

25.04.07 13:00

273 Postings, 5080 Tage Jigga06Sollten die Zahlen über den Erwartungen....

....der Analysten liegen sollte der Kurs rapide ansteigen!
Bleibt also spannend, aber ich glaub an MuM!!  

25.04.07 22:42

6542 Postings, 4995 Tage charly2Drotleff kauft jetzt wie der Böse,

und wartet dann auf die Ablöse!

MuM ist für mich der Übernahme-Kanditat schlechthin.
Umsatz geht Richtung 200 Mio., Profitabilität steigt,
Stille Reserven in Millionen-Höhe, geringe Bewertung.
Was will man mehr?


 

26.04.07 08:40

6542 Postings, 4995 Tage charly2Gratuliere allen die mit Drotleff gekauft haben!!

Mensch und Maschine Software SE legt Zahlen für Q1/2007 vor

Mensch und Maschine Software SE / Quartalsergebnis

26.04.2007

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Meldung nach § 15 WpHG, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich. -------------------------------------------------- -------

Hohes Wachstum bringt neuen Umsatz- und Ertragsrekord - Je 38% Steigerung bei Erlösen und Betriebsergebnis - Ambitionierte Jahresprognosen klar untermauert

Wessling, 26. April 2007 - Das Geschäftsjahr 2007 begann für den im Prime-Standard notierten CAD/CAM-Spezialisten Mensch und Maschine Software SE (MuM - ISIN DE0006580806) mit einem neuen Umsatz- und Ertragsrekord. Die Erlöse im ersten Quartal 2007 stiegen unerwartet stark auf EUR 64,19 Mio (Vj 46,35 / +38%), das Betriebsergebnis EBIT übertraf mit EUR 4,16 Mio (Vj 3,02 / +38%) ebenfalls das bisherige Rekordquartal Q1/2006 deutlicher als geplant.

Nach Abzug von Finanzkosten in Höhe von EUR 0,49 Mio (Vj 0,48) und Steuern in Höhe von EUR 0,92 Mio (Vj 0,94 / an Jahres-Steuerquote 2006 angepasst) verblieb unterm Strich ein Nettoergebnis von EUR 2,75 Mio (Vj 1,60 / +72%) bzw. EUR 0,21 (Vj 0,13) pro Aktie (unverwässert).

Das Wachstum wurde wie schon im Vorjahr vom starken Handelsgeschäft getragen, das einen Umsatzzuwachs um 44% auf EUR 57,18 Mio (Vj 39,58) und nahezu eine Verdoppelung beim Betriebsergebnis EBIT auf EUR 2,35 Mio (Vj 1,21) aufwies. Hier profitiert MuM von der Konzentration auf den CAD-Weltmarktführer Autodesk und konnte in dem ohnehin starken Umfeld sogar noch Marktanteile hinzugewinnen.

Auch das Geschäft mit eigener Software lief gut. Zwar stiegen die erfolgswirksam verbuchten Erlöse mit EUR 7,01 Mio (Vj 6,76 / +4%) nur moderat, und das EBIT lag mit EUR 1,87 Mio (Vj 1,86) ganz knapp über dem Vorjahres-Niveau. Allerdings zogen die Umsatzabgrenzungen aus periodenübergreifenden Wartungsverträgen stark auf EUR 1,81 Mio (31.12.2006: 0,34) an, der fakturierte Umsatz mit eigener Software kletterte also deutlich zweistellig. Ein großer Teil der Umsatzabgrenzungen wird im Jahresverlauf ertragswirksam aufgelöst.

Ebenfalls erfreulich war die bilanzielle Entwicklung. Die Bilanzsumme stieg aufgrund eines straffen Lager- und Forderungsmanagements nur weit unterproportional zur Geschäftsentwicklung auf EUR 76,5 Mio (31.12.2006: 71,8 / +6%), das Eigenkapital legte dagegen um 19% auf EUR 17,7 Mio (31.12.2006: 14,9) zu, die EK-Quote betrug 23,2% nach 20,8%. Der operative Cashflow lag mit EUR 1,15 Mio um mehr als fünf Millionen über dem Vorjahreswert von EUR -4,34 Mio, die Netto-Bankverschuldung hat sich trotz des starken Geschäfts auf EUR 17,5 Mio (31.12.2006: 18,5) reduziert.
 

26.04.07 08:56

2892 Postings, 5587 Tage RockeFällerJetzt wird's abgehen !

Wo liegt da wohl der "faire Wert"?!?

:-) RF  

26.04.07 09:26

1693 Postings, 7107 Tage EaglemenZahlen sehen recht gut aus

sind hier nur so wenige dabei?Sind ja kaum postings heute  

26.04.07 09:31
1

6542 Postings, 4995 Tage charly2Zahlen werden dem Thread-Titel gerecht

Bei diesen Zahlen müßte MuM eigentlich Richtung 9 bis 10 EURO steigen. Die
geplanten ? 0,50 je Aktie für 2007 sollten klar überboten werden, ein KGV von
15 stellt bei dem vorgelegten Wachstum wohl die unterste Bewertungsgrenze dar!  

26.04.07 10:11

202 Postings, 4617 Tage Topstar_Super Zahlen

Hallo zusammen

Nicht schlecht was MUM für Zahlen präsentiert. Auch ich bin der Meinung, dass diese Aktie wirklich viel Potenzial hat. Wird nicht lange dauern und die Analysten werden das zuletzt genannte Kursziel von 7€ deutlich anheben. 

 

26.04.07 10:16

6542 Postings, 4995 Tage charly2Auf die neuen Analysen bin ich auch gespannt

Ich schätze, heute gegen abend sollten wir bereits 10 bis 15% über dem
gestrigen Schlußkurs liegen:

'Dass wir beim Quartalsumsatz erstmals die Marke von 50 Millionen
übertreffen, hatten wir ja erwartet, aber ein so deutlicher Sprung weit
über die 60 Millionen war doch eine Überraschung' freut sich MuM-Chef Adi
Drotleff. 'Das starke Q1 untermauert unsere ambitionierten Ertragsziele für
das Geschäftsjahr, also eine EBIT-Steigerung auf mindestens EUR 10 Mio (Vj
7,25) und eine Verdoppelung des Nettoergebnisses auf EUR 6,5 Mio oder EUR
0,50 pro Aktie (Vj 3,2 / 0,24). Da der Handel noch stärker läuft als
ohnehin erwartet, dürfte allerdings die ursprünglich geplante
Umsatzsteigerung um 15% auf EUR 196 Mio zu konservativ angesetzt sein, wir
rechnen jetzt realistisch mit Erlösen in Höhe von EUR 210 Mio für 2007.'

Auch für das kommende Geschäftsjahr 2008 wird deshalb die Umsatzerwartung
von bisher EUR 225 Mio entsprechend auf EUR 240 Mio erhöht. Das Ziel für
das Betriebsergebnis EBIT liegt 2008 bei ca. EUR 13,5 Mio (EBIT-Rendite ca.
5,5%), das Nettogewinn-Ziel bei EUR 9,0 Mio oder ca. EUR 0,70 pro Aktie.
 

26.04.07 11:33

273 Postings, 5080 Tage Jigga06WOW...wirklich sehr sehr geil.....

.....da zahlt sich mein jahrelanges Vertrauen in die MuM AG doch noch aus !!
Bin mal gespannt, wo wir Ende nächster Woche stehen, wer noch nicht investiert ist sollte jetzt noch schnell einsteigen!!!

MFG
Jigga  

26.04.07 11:37

2892 Postings, 5587 Tage RockeFällerHa ha ha!

Ich habe eben in mein Depot geschaut, weil ich fest der Meinung war ich hätte nur 1.000 Stk. aber ich hatte dann irgendwann nochmal 1.000 dazugekauft - geil! Ist zwar nicht so viel, wie andere hier haben, aber auch nicht zu verachten.

:-) RF  

26.04.07 13:29

6542 Postings, 4995 Tage charly2Umsatzentwicklung überrascht selbst Drotleff

ARD
26.04.2007 11:56
Bei MuM bleibt ein "Gschmäckle"

Nach überraschend starken Quartalszahlen springt die Aktie von Mensch und Maschine nach oben. Doch es bleibt ein "Gschmäckle": Vorstandschef Adi Drotleff hat vor Veröffentlichung der Zahlen Aktien nachgekauft. Boerse.ARD.de fragte nach.
"Ich kaufe immer dann Aktien nach, wenn sie unter die Marke von fünf Euro fallen", erklärte Drotleff. Das sei in der vergangenen Woche mal wieder der Fall gewesen. Am 17. und 18. April kaufte der Chef von Mensch und Maschine (MuM) jeweils 4000 Stückaktien zum Preis von 4,89 Euro je Papier. Am 19. April legte Drotleff nach und erwarb dieselbe Menge von Aktien zum Preis von 4,92 Euro je Aktie.

250.000 Aktien seit Februar 2006 gekauft
Solche Aktienkäufe seien nichts Ungewöhnliches, meinte Drotleff gegenüber boerse.ARD.de. Er habe in den letzten 14 Monaten rund 250.000 Aktien von Mensch und Maschine erworben. Denn er halte die Aktie für unterbewertet. Inzwischen hält Drotleff nach eigenen Aussagen 43 Prozent der Anteile am Unternehmen.

Ausnutzung von Insiderkenntnissen?
Von einem möglichen Insiderverstoß will Drotleff nichts wissen. Sollte die BaFin hier Untersuchungen einleiten, sieht er dem gelassen entgegen. "Der Vorstand darf Insiderkenntnisse nicht ausnutzen", meint Aktionärsschützer Jürgen Kurz von der Deutschen Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz (DSW) und verweist auf das Wertpapierhandelsgesetz. Da die Zahlen überraschend gut ausgefallen seien, "sollte sich die BaFin dies ansehen", verlangt Kurz. Der Verdacht, hier Insiderkenntnisse genutzt zu haben, liege im Bereich des Möglichen.

Umsatzentwicklung überrascht selbst Drotleff
Der Softwarehersteller hat im ersten Quartal 64,19 Millionen Euro und damit erstmals mehr als 50 Millionen Umsatz erwirtschaftet. "Das hatten wir ja erwartet, aber ein so deutlicher Sprung weit über die 60 Millionen war doch eine Überraschung", gibt Adi Drotleff in der Ad-hoc-Mitteilung zu. Das Wachstum betrug 38 Prozent.

Auch das Betriebsergebnis übertraf mit 4,16 Millionen Euro die Prognosen des Unternehmens. Im Vorjahresquartal hatte das Ebit noch bei rund drei Millionen Euro gelegen.

Jahresprognose angehoben
Angesichts der guten Quartalsentwicklung hob Mensch und Maschine die Jahresumsatzprognose an. "Wir rechnen mit Erlösen von 210 Millionen Euro für 2007", teilte der CAD-/CAM-Spezialist (Computer Aided Design und Computer Aided Manufacturing) mit. Bisher war eine Umsatzsteigerung von 15 Prozent auf 196 Millionen Euro angepeilt. Beim Betriebsergebnis wurde die Jahresprognose bekräftigt. Das Ebit soll auf mindestens zehn Millionen Euro klettern.

Die Aktie von Mensch und Maschine machte am Donnerstag einen Freudensprung nach oben. Das Papier kletterte um über neun Prozent auf 5,58 Euro. So hoch notierte es zuletzt vor knapp einem Jahr. Darüber darf sich vor allem einer freuen: Vorstandschef Adi Drotleff.

 

Seite: 1 | ... | 4 | 5 | 6 |
| 8 | 9 | 10 | ... | 29   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
CommerzbankCBK100
NEL ASAA0B733
Infineon AG623100
Apple Inc.865985
EVOTEC SE566480
Microsoft Corp.870747
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
BASFBASF11
Amazon906866
Deutsche Telekom AG555750
Allianz840400
Aramco (Saudi-Aramco)A2PVHD