finanzen.net

WDI Forum für Verantwortungsbewusste

Seite 3 von 47
neuester Beitrag: 21.09.19 13:05
eröffnet am: 16.06.15 09:36 von: hgschr Anzahl Beiträge: 1151
neuester Beitrag: 21.09.19 13:05 von: a.m.le. Leser gesamt: 277856
davon Heute: 535
bewertet mit 10 Sternen

Seite: 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 47   

05.04.18 13:27

685 Postings, 1593 Tage hgschrSehr gute Zeichen

Unterproportionales Sinken der WDI Aktie in den letzten harten Tagen, heute deutlich überproportionaler Anstieg. Die kommenden 2017 offizielle Zahlen zeigen bereits Wirkung.  

05.04.18 14:18

670 Postings, 1501 Tage matze91Erwartungen an die Zahlen von WC

Ich glaube, dass die Q1-Zahlen 2018 noch spannender werden als die Jahresdaten 2017.  

05.04.18 14:38

849 Postings, 1193 Tage v0000vIch

glaube auch wieder an eine Prognoseanhebung.
Nicht nur wegen dem Crédit Agricole Deal.

Crédit Agricole Payment Services ist Frankreichs führender Anbieter von Zahlungslösungen mit fast 30% Marktanteil.
Markus Braun, CEO von Wirecard, fügt hinzu: "Die Crédit Agricole Gruppe ist führend im französischen Zahlungsverkehrsmarkt.
Mit einem Marktanteil von rund 30 Prozent und über 40 Jahren Erfahrung ist Crédit Agricole Payment Services in Frankreich führend auf dem Zahlungsmarkt und unterstützt die Entwicklung der Gruppe in einem Geschäft, das im Mittelpunkt des universellen kundenorientierten Bankenmodells steht. Das Unternehmen verarbeitet pro Jahr über 10 Milliarden Transaktionen und hat 2017 rund 19 Millionen Karten herausgegeben.  

05.04.18 14:40

685 Postings, 1593 Tage hgschr2017 ist

nur spannend, da die Entwicklung der Akquisitionen deutlicher wird. Ich hoffe, Indien legt stark zu und Apac, MyGate und US liegen über den Erwartungen bei Kauf  

05.04.18 17:56

284 Postings, 755 Tage cheffix100...

Schaffen wir sie heute noch?  

06.04.18 08:46

685 Postings, 1593 Tage hgschrEntwicklung vor Zahlen

Ich glaube an musterhaftes Anlegerverhalten. Daher betrachte ich regelmässig die historischen Kurse von WDI und versuche zu ermitteln, in welchem Jahr wir ein ähnliches Szenario hatten. Hohe WDI Kurse nahe dem damaligen KGV in der Nähe der Ebitda-Wachstumsaussicht. Und da gab es in der Vergangenheit vor den offiziellen Jahreszahlen einen Schub um ca.  5% und vor den Q1 Zahlen noch einmal. Schaun mer mal, ob das wieder so passt.  

06.04.18 09:15
1

685 Postings, 1593 Tage hgschrInteressantes am 30.04. zu erwarten

Im Investor Relations Überblick ist u.a. Neuigkeit eingefügt.

"Nichtfinanzielle Erklärung
(Veröffentlichung am 30. April 2018)"

Was das wohl sein mag?  

06.04.18 15:40

670 Postings, 1501 Tage matze91Nichtfinanzielle Erklärung

@) hgschr

Es steht ja kein Ort dabei.

Diese Messe ist zu dieser Zeit, vielleicht wird ja da eine Neuigkeit verkündet?

Dates: 29.04.2018 09:00 - 02.05.2018 18:00
FASTER PAYMENTS 2018 von NACHA

"Die PAYMENTS 2018 ist der ideale Ort zum Informationsaustausch für alle, die gemeinsame Ziele durch die Förderung und Umsetzung innovativer Zahlungslösungen und -verfahren vorantreiben möchten. Diese Konferenz fördert den Branchendialog und soll die anhaltende Stärke und Integrität des ACH-Netzwerks und des US-Ökosystems für Zahlungslösungen sicherstellen."

 

12.04.18 07:44

685 Postings, 1593 Tage hgschrEbitda Erhöhung

dann werden wir in diesem Jahr noch weitere Prognoseanhebungen sehen, denn es werden trotzdem ca. 600 Mio.  

12.04.18 07:46

1193 Postings, 1347 Tage OS286DGAP-News

Wirecard AG: Ziele für das Geschäftsjahr 2017 erreicht

- Konzern-Umsatz um 44,9 Prozent erhöht (Vj.: +33,3%)

- Anstieg des Transaktionsvolumens um 47,5 Prozent (Vj.: +36,5%)

- 34,2 Prozent Anstieg des EBITDA (Vj.: +35,2%)

- Dividendenvorschlag in Höhe von EUR 0,18 je Aktie

- EBITDA Guidance 2018 erhöht  

12.04.18 07:49
1

31095 Postings, 7016 Tage Robinalles super

außer Dividendenvorschlag. Da wurde etwas mehr erwartet . Sonst alles gut  

12.04.18 11:07
1

403 Postings, 4723 Tage philschaUnterstützung bei ner Frage...

Hallo, hab bereits ein Thema im Börsenforum aufgemacht...leider ohne Feedback, und das obwohl man zumindest die Möglichkeit hat dumme Kommentare loszuwerden...trotzdem nur Stille. Eventuell möchte sich ja hier jemand sachlich äußern.

Es wurde mir angeboten mir jetzt schon Aktien von Xiaomi zu sichern. Zu einem festen Preis von 12,50 bei einem Mindestvolumen von 5000 Euro. Es wird ein Kaufvertrag über dieses Transaktionsvolumen geschlossen. Es scheint ein Vermittler zu sein der diese Verkäufe tätigt. Der "Kaufvertrag" kommt angeblich zwischen dem Käufer und Goldman Sachs zustande. Im Vertrag, den ich aktuell noch nicht vorliegen habe, wird laut Aussage der Vermittler garantiert, dass ich mein Geld zurückbekomme, wenn der IPO zum Beispiel nicht stattfinden sollte. Dieser Vermittler hatte mir auch vorab ein Kontingent von Spotify angeboten, was ich aber ablehnte und von DropBox, wo mich aber die Papiere nicht interessieren. Was ist denn davon zu halten? Gibt es einen seriösen "Handel" dieser Art überhaupt? Vielen Dank schon vorab.  

12.04.18 12:36
1

685 Postings, 1593 Tage hgschrwenns kein anderer tut

dann lobe ich mich halt selbst. am 06.04. bei kurs um 99 - 100 habe ich einen schub bis zu den zahlen von ca. 5% erwartet. und heute ca. 105 euro. nicht schlecht. schulterklopf. aber noch besser, dass ich meine invest Strategie danach ausgerichtet hatte. was mache ich jetzt mit dem ganzen schotter?  

13.04.18 11:37

685 Postings, 1593 Tage hgschr@philscha

solchen handel kenne ich nicht, was nichts heissen will, da ich mich  noch nie dafür interessiert habe oder angesprochen worden wäre. gib mal bekannt, wenn du mehr in Erfahrung gebracht hast.  

13.04.18 19:18

51 Postings, 1831 Tage Daisy D. Duck@philscha

Für mich hört sich das sehr nach "grauer Markt" an. Genaue Kenntnis habe ich nicht, ich mache mir nur so meine Gedanken.
- Warum sollte GS Aktien anbieten, mit denen sie beim IPO gute Gewinne machen können?
- Xiaomi ist ja keine Pommesbude, da sollte es doch genügend institutionelle Investoren geben, bei denen man größere Pakete platzieren kann. Anstatt auch "homöopathische" 5.000 Euro zu bauen.
- An dem Preis von 12 Euro / Aktie will der Händler auch noch verdienen.
- Angenommen, der IPO kommt nicht - wer haftet dann? Wen könnte man bei Nichteinhaltung der Rückzahlung verklagen?

Für mich ist das sehr dubios.

Lass uns mal wissen, wie Du weitermachst.

Grüße
DDD  

18.04.18 14:19

403 Postings, 4723 Tage philschaDanke! für das Feedback...ich halte euch auf dem..

Laufenden  

04.11.18 11:14

685 Postings, 1593 Tage hgschrKursziel Dezember 2018 ca. EUR

Mein Forum hatte ich in 2015 eröffnet. Es ist mir aber nicht gelungen, weiteres Interesse zu entwickeln. Mein Versagen. Vielleicht ist das Forum jetzt von Interesse, da wieder eine kritische Situation entstanden ist, die nun Köpfe (rationale Bewertungen) statt Bäuche (Hoffnung, Gier) benötigt.
Den Hype um den Dax - Aufstieg hatte ich deutlich unterschätzt. Ich bin ca. April bei 133 ausgestiegen und habe natürlich daher mit Entsetzen den Anstieg auf 200 miterlebt. Nun scheint der Investor vernünftig geworden zu sein und ich frage mich, wann denn nun der beste Zeitpunkt zum Wiedereinstieg gegeben ist. Gehe ich von der Vision 2015 aus, die ein durchschnittliches Wachstum von 30 berücksichtigt, so müsste ich zunächst auch für 2018 ein 30-er KGV ansetzen. Bei einem zu erwartenden max. EPS von 3 ergäbe das einen Kurs von 90. Das ist natürlich völliger Unsinn, denn 2018 ist vorbei und ich neige dazu, den fairen Wert bereits heute auf Grundlage der 2019 er Zahlen zu setzen. Bei 30% Wachstum wäre ich dann bei Kurs 117 (90 per 2018 mal 1,3). Warum sollte ich dann die heutigen 150 zahlen?  

04.11.18 11:22

685 Postings, 1593 Tage hgschrFortsetzung

Nun gut. Mir kann entgegengehalten werden, dass ein KGV - Ansatz von 30 zu niedrig sei. Korrekt. Was nehmen wir denn dann? 40? Warum sollte ich das tun, wenn doch per 9 2018 nur  + 36% erzielt wurden? Selbst bei Ansatz von 40 wäre ich dann immer noch für 2018 nur bei Kurs 120 (EPS 3 mal 40)und für 2019 nur bei (EPS 2018 3EUR *1,4 * 40 = 168) 168. Bei Annahme eines Wachstums von 40% wäre ein Anstieg also heute bereits empfehlenswert, wenn ich bereit bin, ein Jahr vorauszuzahlen mit dem Risiko, dass die + 40% nicht kommen.  

04.11.18 11:28
1

685 Postings, 1593 Tage hgschrFortsetzung

entscheidend ist also, wie hoch das Wachstum ausfallen wird. An die 40 glaube ich derzeit nicht. In 2018 bislang +36%, die aber auch durch die Akquisitionen Mitte 2017 zustande kamen. Ich erinnere an den USA - Einstieg und an Acia Pacific.
Nun zu den Akquisitionen in der Vergangenheit. Acia Pacific ist bezogen auf das Volumen recht klein. Da spielt ein Wachstum von 50% keine grosse Rolle, wenn sie denn kommen. USA? scheint sich gerade nicht wirklich deutlich positiv zu entwicklen und man befindet sich ja auch in einem verteilten Markt. Für Ingenico ist USA der bedeutendste Markt und berichtet kleine Zuwächse.
Also Indien? Da hört man leider recht wenig über die Entwicklung und Wirecard berichtete ja in der Vergangenheit, dass die älteren Akquisitionen in das "organische Wachstum" eingehen. Hoffentlich wird dennoch separat berichtet, damit man sehen kann, wie sich das entwickelt.  

04.11.18 11:32
1

685 Postings, 1593 Tage hgschrFortsetzung

Eine weitere Beobachtung: Abschreibungen auf Kundenstamm werden erst seit 2018 in allerdings noch unbedeutender Grössenordnung vorgenommen. Bei verteiltem Markt muss man davon ausgehen, dass es zu Wechsel von Kunden kommt, daher ein Wertberichtigungsbedarf immer grösser wird. Neue Kunden werden das zwar kompensieren, aber damit auch weniger zum Wachstum beitragen. Und wo sind neue Kunden? Die big deals sind doch irgendwie alle schon gelaufen. Wird nun ein Kampf um die Kundschaft zu erwarten sein, der auf die Margen drückt?
 

04.11.18 11:35
1

685 Postings, 1593 Tage hgschrFortsetzung

Der noch nicht besetzte Markt ist China. Ist dort was möglich? Unermessliches Volumen, aber dort ist Alipay. Gehen wir nach China, dann wird Alipay uns whl die Freundschaft kündigen. Für mich der einzige Grund, warum Wirecard dort noch nicht aktiv ist. Aber die Chinesen sind keine verlässlichen Geschäftspartner. Was wenn Alipay einfach mal so eben Worldpay oder Ingenico schluckt?  

04.11.18 11:37

685 Postings, 1593 Tage hgschrFortsetzung

bleibt das prognostizierte Ende des Bargeldes, also mobile payment kommt. Ein riesiger Kuchen auf den sich Wirecard bereits 2015 mit der Entwicklung von wallet - Lösungen vorbereitet hatte. Das haben aber jetzt irgendwie alle. Sparkassen mobile App, MasterCard mit pay-Funktionen (Einkäufe unter 20 EUR ohne Unterschrift).  

04.11.18 11:39

685 Postings, 1593 Tage hgschrFortsetzung

also, Bargeldersatz ist noch nicht in Sicht, Wirecard hatte angekündigt, künftig nur organisch zu wachsen, China ist unklar.
Ich bitte doch einmal alle Interessierten, hier sowohl positive als auch negative Gedanken zu äusseren. Was spricht für und was gegen Wachstumsraten von 30%.  

04.11.18 11:44
1

685 Postings, 1593 Tage hgschrNutzungshinweise

Ich bitte um aussagekräftige Beiträge. Ich erlaube mir, Beiträge ohne Gehalt zu löschen.  

04.11.18 17:55

695 Postings, 470 Tage gdchsmeiner Meinung nach wäre 120

ein ganz guter Einstiegskurs, nur bin ich nicht sicher ob man da so bald hinkommt.
Einen Kurs zwischen 130-140 noch zu sehen bis es wieder hoch geht, fände ich etwas wahrscheinlicher.

Sehe Aktuell Schätzungen von einem 2019er  Ergebnis/Aktie von  4,20  -  das wäre dann wenn es so eintrifft  ein 19er KGV  von gut 28  wenn man die angenommenen 120 zu Grunde legt.

Wirecard war aber in den letzten Jahren meist  mit einem deutlich höheren KGV in den hohen 30ern oder sogar über 40 bewertet (Aktuell sogar über 50 , ok das ist schon heftig und darum wundert mich auch die momentane Korrektur nicht).

Auf der anderen Seite ist z.B.  der Konkurrent Worldpay vom KGV  deutlich günstiger - da wäre also die nächste Frage ob "der Markt" dauerhaft  Wirecard im Vergleich zur Konkurrenz so eine hohe Bewertung zubilligt.  

Seite: 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 47   
   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: BÜRSCHEN

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Microsoft Corp.870747
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
Apple Inc.865985
Wirecard AG747206
Amazon906866
Thomas CookA0MR3W
Allianz840400
E.ON SEENAG99
BMW AG519000
TeslaA1CX3T
NEL ASAA0B733
BASFBASF11
adidasA1EWWW