finanzen.net

K+S wird unterschätzt

Seite 1 von 1557
neuester Beitrag: 07.12.19 10:58
eröffnet am: 28.01.14 12:31 von: Salim R. Anzahl Beiträge: 38905
neuester Beitrag: 07.12.19 10:58 von: conte Leser gesamt: 5436951
davon Heute: 2354
bewertet mit 37 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1555 | 1556 | 1557 | 1557   

28.01.14 12:31
37

89 Postings, 3449 Tage Salim R.K+S wird unterschätzt

Als ich im August 2013 über die Aktie K+S eine Analyse unter dem Titel ?Alle Krähen hacken auf K+S?  schrieb, lag ihr Preis zwischen 17?-18?. Es war die Zeit in der viele Analysten über K+S nur negatives geschrieben haben. Als ich die Fakten studierte, stellte ich fest, dass es eine unbegründete Angst ist, die die Aktie herunterzog. Die Spekulation um niedrigen Kalipreise war das Hauptargument. Es schien mir schon damals unlogisch, dass ein tiefer Kalipreis für alle Kaliproduzenten langfristig sinnvoll wäre. Es lag auf der Hand, dass um Kalipreis letztendlich einen vernünftigen Kompromiss geben muss.

Wie ist die Lage jetzt?
Nun seit August letzten Jahres ist eine Menge geschehen. Der Vorstandschef von Uralkali Baumgartner wurde in Ukraine verhaftet. Der Milliardär und Großaktionär von Uralkali, der den Preiskampf wollte, hat auf Druck von Putin seine Anteile verkaufen müssen. Das politische Verhältnis zwischen Russland und Ukraine verbesserte sich enorm. Es stellte sich heraus, dass Kaligeschäft für die Ukraine ein wichtiger Devisenbringer ist.  
Da der russische Präsident Putin seinen guten Verhältnis zum Nachbarland Ukraine weiter stärken und ausbauen will, fällt mir schwer zu glauben, dass er mit einem Kalipreiskampf weiter machen wird. Meine Schlussfolgerung ist: Der Kalipreis wird wieder steigen!

Wie steht es mit K+S?
Das erste, was mir sofort auffiel, war das gute Management von K+S. Ich habe den Eindruck, dass hervorragende Personen an der Leitung von K+S tätig sind. Sie haben sofort ihre Hausaufgaben gemacht. Es wurde ein Sparprogramm in Höhe von 500 Millionen Euro in den nächsten drei Jahren auferlegt. 150 Millionen davon werden im Jahr 2014 zu realisieren sein. Der Kauf von Kali Mine in Kanada wurde klugerweise mit Ausgabe von Anleihen finanziert und nicht Bankkrediten, da in einer problematischen Situation man mit Anleihenbesitzern besser verhandeln und gute Kompromisse schließen kann. Mit den Banken wäre das nicht ohne weiteres möglich.
Der andere Vorteil ist: Sollte, aus welchen Gründen auch immer, der Kurs der K+S-Anleihen fallen, könnte K+S ihre Schulden billiger zurück kaufen. Die Kalimine im Kanada, die 2016 in Produktion geht, wird das Produzieren von Kali viel billiger machen. Das bedeutet mehr Gewinn für K+S.  

Wie ist die Bewertung der Aktie?
In meinem Beitrag von August letzten Jahres ? Alle Krähen hacken auf K+S? sah ich die faire Bewertung der Aktie bei 30?. Diese Bewertung fand in einer Zeit statt, als noch Spannungen zwischen Russland und Ukraine gab. Baumgartner posaunte täglich die Abwärtsspirale des Kalipreises aus. Das Sparprogramm von K+S war noch nicht verkündet worden.
Heute ist die Situation anders: Der Kalipreis wird wieder ansteigen. Der Gewinn von K+S wird sich erhöhen (Sparprogramm, Kalipreisanstieg, Salzgeschäft). Zukunftsvisionen des Managements im Bereich Seltene Erden werden einen positiven Wachstumsschub auf langer Sicht ermöglichen.  Ich sehe aktuell die faire Bewertung der Aktie zwischen 50-60?.
Diese Bewertung habe ich sehr konservativ und fast pessimistisch berechnet. Wenn der brutto Gewinn des Unternehmens für 2013 bei 600 Millionen Euro liegt, und das netto Gewinn ca. 280 Millionen beträgt, dann hätten wir für 2013 einen netto Gewinn von 1,46? pro Aktie.
Nehmen wir pessimistisch an, dass dieser Gewinn in den nächsten drei Jahren auf diesem Niveau bleibt. Dazu kommt durch das Sparprogramm ein brutto von 500 Millionen Euro hinzu. Netto wäre das wahrscheinlich 280 Millionen. Geteilt durch drei Jahre hätten wir pro Jahr 93 Millionen oder 0,49? pro Aktie zusätzlich. Also 1,46? + 0,49? = 1,95? pro Jahr pro Aktie. Bei den Kursen von 50? - 60? hätte die Aktie eine Gewinnrendite von 4% bzw. 3,2%.
Dieser Prozentsatz ist Momentan bei vielen Aktien gar nicht ungewöhnlich!
Und wie hoch ist der aktuelle Preis der Aktie? Nur 23?!
Meiner Meinung nach ist eine Verdopplung bzw. eine Verdreifachung des Aktienkurses nur eine Frage der Zeit und Geduld.
Alle Forum Lesern wünsche ich viel Erfolg und gute Gewinne!
Salim R.
 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1555 | 1556 | 1557 | 1557   
38879 Postings ausgeblendet.

06.12.19 10:13
4

1316 Postings, 2398 Tage conteunfreiwillige komik

also wenn ich hier so mitlese, was diejenigen, die jahrelang laie und woodoo beschimpft haben, jetzt selber an Negativszenarien von sich geben, wird Absurdität wirklich auf die Spitze getrieben. Man sollte auch mal nachlesen, wer hier letztes Jahr fleissig für die Entlastung von lohr gepostet hat, weil der ja ohne Ende geliefert und geleistet hat und deswegen entlastet werden solte. Und dann das kollektive niedermetzeln eines privataktionäres, der es gewagt hatte, eineen Gegenantrag zu stellen. Also d a haben sich ja zwei user hervorgetan, die uns ja doch immer wieder mit postings überraschen, die - wären sie von laie gekommen- zu einem Aufschrei des Wutgeheils der ehemals stattlichen fanboigemeinde geführt hätten. Wobei - auch das ist  nicht auszuschliessen, spätestens vor der HV einer erneute Kehrtwendung möglich erscheint und in gewohnter Weise für Entlastung der Versager geworben wird, weil letztlich nur die HFs an allem schudlig sind. Vermutlch wird es so kommen. Same procedure as last year, same procedure as every year..

Wenn es in an den erschreckenden nachrichten von ks tatsächlich etwas gerechtes gibt, dass sich in der Frage, wer denn nun wirklch peinlich ist und in dauerhaften Urlaub geschickt werden sollte, eine mehr als deutliche Antwort gibt. WER Frauen  beleidigt, ist zwar ohnehin ober peinlich, aber es gibt eben auch eine Beweisführung des Marktes.
. Also zwischen 10 E- sollten sie heute noch gezahlt werden und über 50 E liegen nun mal deutliche Unterscheide, selbst bei grosszügiger Betrachtungsweise. Allerdihgs wird das solche leute auch nicht gross tangieren. Das erscheint gewiss.  Es gibt leider nicht nur Verlierer, nämlich die Aktionäre in toto, sondern auch Gewinner,  nämlich schamlose Manager, die die sich für Totalversagen bestens bezahlten lassen.

In dem Zusammenhang lohnt es sich schon die postings von hugo durchzulesen, der ja als Mitarbeiter sehr gut die Stimmung bei ks wahrnimmt.  Und wenn ich da eines seiner jüngeren postings anschaue, da bin ich ja noch harmlos und zurückhaltend in meiner Kritik.

Zum Thema rating gab es leider auch ein haarsträubendes posting. Also nur soviel dazu. Guckt man mal zurück , was zu Beginn des Jahres von ks zum bestens gegeben wurde, und was nun wohl die Realität ist, dann ist es wohl das allerallernormalse, das ein derart deutliches Verfehlen von Planungen eine Verschelchterung des Ratings bedeutet. nun, auch das wissen wir, das Rating verschlechtert sich, obwohl es sich ja, da man ja so doll und hervorragend liefert und leistet, ja verbessern würden, wenn es denn mit den Aussagen so richtig wäre. Leider ist das Gegenteil der FAll. 2019 ist noch mieser gelaufen als 2018, was kaum zu glauben  ist, angesichts der Tatsache, dass man einen recht ordentlichen Start ins Jahr hatte und wohl null Ausfalltage Dürre in 2019 zu verzeichnen sind.
Und wenn man mal schaut , wie lange es bei free cash flow dieses Jahr recht ordentlich ausschaute, und nun die Ratingagentur sagt nach Gesrpächen mit ks, die das ja auch alles bezahlen, dass da wohl ein netavier free cahs flow dieses Jahr zu erwarten ist, dann kann sich jeder vorstellen, wie das 4. Quartal wohl ausgefallen ist. Also die REaltitä ist dann wohl eher die, es wird kontinuierlich schlechter, aber- da hält ks ja noch dran fest, 203o ist es super. Vermutlch erwartet man, dass sich in 2029 über nacht die Kalirpreise verzehnfachen, oder ähnlches. Oder- noch wahrscheinlicher- dass es die Gesellschaft dann gar nicht mehr gibt.

Ich hatte ja seit Jahren darauf hingewiesen, dass man an den Rtaings noch am folgerichtgsten nachlesen kann, wie es bei ks ausschaut. Weil die eben Einblick einfordern, den wir normal Aktionäre nie bekommen werden. Ansonsten machen sie ihren Job nicht, den ja letztlch die Gesellschaft auch bezahlt. Und wenn die Gesellschaft sich bösartiig ververstanden fühlen würde, was sie natürlich nicht tut, würde sie das auch nicht in Auftrag geben. Gibt ja auch andere Ratingsagenturen, nur auch die können aus miesen Zahlen keine postiven ratings zaubern.  

06.12.19 10:14
1

17888 Postings, 801 Tage damir25 ArDAI

@Pendulum Du hast doch noch ein 50er! Wir kämpfen um den verdammten 10er!!!!;)))  

06.12.19 10:34
1

1761 Postings, 1369 Tage AndtecIm Zeichen der Libelle

Damir, es ist nun Zeit für die Libelle (dragonfly). Die Kerze Dragonfly  Doji wird vorbereitet.  

06.12.19 10:47
1

17888 Postings, 801 Tage damir25 ArDAI

Andy, desto verzweifelter der Mann desto größer die Oase die er sieht!!!!!
Ich kann schon keine Wüste mehr erkennen!;))  

06.12.19 10:57
1

305 Postings, 2304 Tage lafargeconte

Niemand wurde hier wegen seiner Szenarien kritisiert. Auch selten wegen seines Tons. Der maßgebliche Kritikpunkt ist die übertrieben selbstherrliche Darstellung die mit der ständigen Beleidigung und Provokation anderer einhergeht (Beispiele: Pförtnerlobby, Reitz-boys, ...)  

06.12.19 12:43

1501 Postings, 3279 Tage RobertControllerIch bin nicht ganz so...

... pessimistisch wie @conte, teile aber seine Besorgnis...nichtsdestotrotz hatte ich 9,90 als Limit für Dez. gesetzt als modesten Nachkauf.
Heute knapp vorbei!
Wissen kann es keiner sowieso... schaun wir mal!  

06.12.19 13:03

78 Postings, 356 Tage kaohneeslt.Moody's

sollte dann aber auch alles einigermaßen durchfinanziert sein. Deshalb ist auch keine KE erforderlich. Kann man das so hinein interpretieren ??  

06.12.19 13:27
6

62 Postings, 22 Tage Barracuda7Andtec

Das KGV braucht man nicht mit Nutrien oder Mosaic vergleichen. Beide Gesellschaften haben ein wettbewerbsfähiges Geschäft und sind nicht nur vom Umfeld abhängig. Nutrien hat kürzlich eine Senkung der Produktionskosten in Aussicht gestellt. Auch dort stemmt man sich gegen die Marktveränderungen. Zudem hat niemand behauptet, dass Nutrien oder Mosaic nicht auch ein deutliches Abwärtspotenzial besitzen.
K+S tut viel zu wenig, um den Herausforderungen der Zukunft zu begegnen. Nein man eröffnet als Ersatz für zu schliessende Bergwerke lieber einen Innopark, da man ja genügend Geld hat.
Der positive Cashflow wird dieses Jahr aber erreicht. Man streicht einfach so lange Investitionen zusammen, bis es so ist. Nur ist dieser Cashflow dann so lächerlich niedrig, dass keine Rede davon sein kann. Erste Indizien dafür gibt es bereits in der jüngsten Wortwahl. Statt Zahlen verwendet ja K+S ja seit Jahren in der Guidance Adjektive.  Allein das zeigt das völlige Unvermögen dieses Managements. Was bitte soll eine deutliche bzw. moderate Steigerung sein. Wie wärs einfach mit Zahlen?
Bei der Verkündung des positiven FCF wird sich Lohr und seine Truppe dann vor die Kamera stellen und folgendes sagen:
Trotz des schwierigen Marktumfeldes hat sich K+S wacker geschlagen. Man hat das EBITDA erneut steigern können und insgesamt einen positiven Cashflow erreicht. Wir sehen zuversichtlich ins Jahr 2020 und werden weiter an unserer Effizienz arbeiten. Erste Verbesserungen sehen wir bereits mit Shaping 2030.

Persönlich weiss ich auch ehrlich gesagt nicht, wo das Management seit Jahren erste Verbesserungen und Einsparungen sieht. Fakt ist: die Kosten steigen seit Jahren.

 

06.12.19 13:32
4

4079 Postings, 3918 Tage Diskussionskultur#38874

"Ich tippe darauf, dass im Januar eine Meldung kommt, dass ein chinesischer Investor ganz viele Anteile an K+S erworben hat."

Auf so eine Meldung tippe ich auch.

Hier im Forum zum 1. April.  

06.12.19 13:35
1

2807 Postings, 4244 Tage tommi12Es ist

mir völlig unverständlich: dieses Management kann lügen und betrügen, sowie Mrd. ? Unternehmenswert und Kapital der Anleger vernichten....  und wird von nichts und niemandem zur Rechenschaft gezogen  !  Das habe ich auch so noch nie erlebt, außer vielleicht damals bei Solarworld....  

06.12.19 13:42
1

2351 Postings, 1151 Tage And123China

https://www.reuters.com/article/...-in-goodwill-gesture-idUSKBN1YA0FW

DECEMBER 6, 2019 / 7:13 AM / UPDATED 2 HOURS AGO
China to waive tariffs on some U.S. soybeans, pork in goodwill gesture  

06.12.19 14:09

141 Postings, 330 Tage OpasJungLetzte Hoffnung Winter

Am Winter sind schon Napoleon und der selbsternannte größte Feldherr aller Zeiten glorreich gescheitert, hoffentlich scheitern jetzt auch die Leerverkäufer... Herr wirf alles an Schnee runter was da ist..  

06.12.19 14:16
2

2807 Postings, 4244 Tage tommi12Genau

das Wetter wird der K+S-Retter. Bravo. Mehr muss man dazu wohl nicht sagen....  

06.12.19 14:44
2

6447 Postings, 2804 Tage traveltracker@OpasJung

Jo, Schneeflocken fürchtet jeder gottlose Leerverkäufer mehr als der teufel das Weihwasser.
Vergiss nicht noch 'ne Kerze anzuzünden, sicher ist sicher!
 

06.12.19 15:37

1937 Postings, 3316 Tage Geko2010Nun

Da die Chinesen auf Schwein und Soya die Zölle jetzt fallen lassen, werden bestimmt die Zölle die Trump am 15 Dez geplant hat verschoben.


Ein Boost vor Weinachten.....

https://www.cnbc.com/2019/09/01/...-in-chinese-goods-take-effect.html  

06.12.19 16:18

2520 Postings, 2342 Tage bayern88K + S Tages Chart ein Pflänzchen

10,30 € unter Vorbehalt könnte es eine Initialzündung sein weil doch viele den einstelligen Preis befürchtet hatten und sicherlich tiefer Kauforder gesetzt haben so wie ich! Entsprechend könnte es sein alles Konjunktiv, das jetzt bei höheren Kursen eingestiegen wird! Gewagte These aber sicherlich nicht von der Hand zu weisen

Seit 13:25 Uhr und 10,08 EUR geht es ohne signifikanten Rücksetzer auf Tageshoch und das eineinviertel Stunden vor Freitag Xetra Schluss kann sich sehen lassen! Man darf ja nicht vergessen, dass zwischen 10 Uhr und 10,5 EUR sehr viele Aktien ihren Besitzer gewechselt haben! Ich denke mal das zittrige nicht mehr sehr viele in dieser Aktie sind!  

06.12.19 16:38
2

2807 Postings, 4244 Tage tommi12Bravo Bayern !

06.12.19 19:03

17888 Postings, 801 Tage damir25 ArDAI

Dax-Aufnahme sehe ich im 1-2 Quartal als sicher.... hier steht sicher!!!;))
Bloß das Jahr fehlt!

30 Cent = 1 Kalle, Leute! Ab 10,55 ist ein spekulativer Kauf in Betracht zu ziehen!!!  

07.12.19 00:17

5956 Postings, 4001 Tage bernd238Weihnachten 2019 und Kurse unter 10 Euro

Beides wird noch 2019 kommen:
- auf Weihnachten könnt Ihr euch freuen
-  aber Kurse unter 10 Euro könnt Ihr nicht verhindern  

07.12.19 07:56
2

9 Postings, 479 Tage Besa001Auch unter 10

noch zu teuer, interessant wird es erst bei 3-4€.
Einfach Geduld haben und abwarten, die große Krise wurde ja noch garnicht ausgerufen...  

07.12.19 08:43
1

1530 Postings, 4485 Tage rotsWas ist denn jetzt mit dem Tippspiel

11,23 werfe ich in den Ring.....  

07.12.19 08:57
1

78 Postings, 356 Tage kaohneesPilotprojekt

in Bayern. Da wird bei der Herstellung von Salzgurken, das überschüssige Salzwasser zum enteisen der Fahrbahn eingesetzt. Kein Scherz ..
Könnte man doch gleich das entstandene Abwasser beim Kali Abbau ähnlich einsetzen ..?? man..man ..  

07.12.19 09:30
3

25 Postings, 1231 Tage Falkone3Gurkenwasser

Jetzt ist es zu spät, die Salzsparte zu veräußern.
Die Gurkenproduzenten machen das große Geld.
Wissen die Amis das auch schon? Logistikkosten? :-)
K+S bleiben noch die Spezialitäten wie Industriegurkenwasser... gewonnen aus der Lohrgurke... nein, steht unter Naturschutz.
 

07.12.19 10:20

78 Postings, 356 Tage kaohneesmein Vorschlag

.. Develey macht Straßen frei..  

07.12.19 10:58
2

1316 Postings, 2398 Tage conteAuch wenn es

zuletzt einige durchaus witzige Beiträge gab, wobei das mit dem Gurkenwasser ja gerade zu loriotsche Züge at, möchte ich auf ein posting noch mal all diejenigen, die fundamental denken, hinweisen. Weil es mE das mit Abstand interessanteste war und offensichtlich nicht die Beachtung gefunden hat, die es mE verdient hat. und zwar posting 38784 - Danach hat Böckers proaktiv in London das Thema kE angesprochen.
Dafür gibt es dann wohl nur zwei Erklärungen. Entweder ist Böckers, bei Deutsche Bank ein absoluter nobody, bei ks nun Finanzvorstand, offensichtlich aufgrund der gigantisch guten IR-Arbeit ( na ja, nicht meine Meinung) so unqualitifziert, dass es kaum über Zeitarbeitskraft hinausgehen sollte, oder es ist nbei ks asolut Land unter. Dazwzischen geht mE nicht.

Hier wurde ja auch schon von eineigen usern mal das Thema KE gespielt, also einer schreib wohl, KE über 500 mio zur Schuldenreaktion ,dann noch 500 mio rückzahlung aus operativen Geschäft, oder so ähnlich. Wie absurd das alles ist bzw wäre, dazu mal ein paar schnelle Überlegungen.
Also abgesehen davon , dass man wohl 500 mio aus operativen Geschäft nur dann tilgen könnte per annum, wenn sich die Kalipreise mindestesns verdoppeln, akkutell sind sie eher ganz leicht zurückgekommen, brauchte man- wenn man denn überhaupt käufer fände ein Angebot von mindestens 100 mio neuen Aktien. Also aktuell das beste, was möglcih wäre in einem Markt , wo ks jedes Vertrauen verloren hat, wäre vielleicht 2 zu 1 zu 5 Euro. Wobei ich mir nicht mal sicher wäre, ob das platzierbar wäre solange völlige Unsicherheit besteht, wie es mi ks weitergeht, angesichts zwar von sich hyper ten Vorständen, denen inwzsichen ja wohl kau mjemand nur noch ein Wort glaubt, und das gilt dann wohl auch , wenn wir hugo lesen, für die Belegschaft von ks.
Also nehmen wir trotzdem mal an, 100 Mio Aktien neu zu 5 Euro, dann kommen wir von 190 Mio Aktien auf 290 Mio Aktien. Auf die verlteilen sich dann die gigantischen Gewinne der Gesellschaft. Also in 2018 hatten wir - wenn ichs recht erinnere  45 Cent, für dieses Jahr haben die Analysten aktuell  51 Cent geschätzt ( jahr mit null tagen Dürre) einige liegen aber wohl auch deutlich darunter.
https://vara-services.com/k-plus-s/consensus-estimates/?cluster=1

Gut, nemen wir mal die besagten 51 Cent. So hätte man nun statt 190 Mio Aktien 290 Mio Aktien kann jeder ausrechnen, wie doll dann der Gewinn pro Aktie wäre, bzwe lches KGV sich da herauskristallisieren würde. Dem stünden relativ geringe Vorteile beim Zinsergebsnis gegenüber, denn solange die Zinsen so niedrig sind auch für extrem wacklige Unternehmen wie ks, ist das Zinsthema noch relativ unprekär, jedenfalls auf Sicht.
Aus dem Beispiel ersieht man, dass eine KE überhaupt nur dann ein Thema sein kann, wenn es Risiken gibt, die ks in bekanter Weise noch gar nicht angesprochen hat. In dem Zusammenhang empfhehlie ich das wirklch ausgezeichnete posting von barracuda zum Buchwert noch mal nachzulesen. HOffentlich bliebt dieser intelligente user dem Forum noch lange erhalten, da werden die Risiken wirklch gut durchleuchtet.

Das erschütternde bei ks ist abgesehen von der inzwischen kaum noch beweifelten Inkompetenz der Organe die Tatsache, dass die ganze Öffentlchkeitsarbeit so nebulös ist und so retardierend, dass es für Investoren praktisch unmöglich ist, zu sehen, was da tatsächlich abläuft, wie es um die Gesellschaft tatsächlich steht. Vertrauen kann sich da überhaupt nicht aufbauen, und wer inzwischen da noch kauft, macht es letzlich rein unter Kurzzockmotivation heraus.Ich darf erinner, dass noch Mitte des Jahres der Konsens bei den Analysten laut Vara bei rund 1,17 E lag, wenns ich recht erinnere, inzwischen sind es weniger als die Hälfte. Da ist den Analysten kein Vorwurf zu machen. Bei ks änderst sich ja alles manchmal schon im Laufe des Tages. Berenberg vormittags- alles in Ordnung- nachmittags ad-hoc Produktionseinschränkungen- wiederum kurz danach Gewinnwarnung- bei der Bekanntgabe der Zahlen drittes Quartal- positiver Cash flow für 2019, nun wohl nur erreichbar durch Rückführung von Investionen in dieseem Jahr und Verschiebung auf die Zukunft. Vermutlich ist das auch der Grund ,warum man in Sachen Qualitätwsverbesserung Bethune- auch eines der völlig nebulös abgearbeiteten Themen, erst wieder in 2020 in weitere Verbesserung investiert wird. Bis dahin gibts schon mal eine " sichtbare" Verbesserung, die allerdings auch nicht mit Zahlen belegt wird. So wird es wohl so sein, dass jedem Paket Kali ein Bildchen ein Weihnachtsmann beigelegt wird und das Paekt mit einem rosa-Schleifchen auf den Weg geschickt wird.

Es ist wirklich aktuell sehr schwer ein positives Lichtlein auszumachen. Sollte ks tatsächlich an eine KE denken, dann gehen wirklich alle LIchter aus.
Übrigesn hätte jedes andere Unternehmen angesichts der sich zuletzt deutlich verschlechternden Ertragslage ein Sparprogramm aufgelegt. Bei ks wird es auch eines geben, natürlich eines ,das ausschliesslich die Aktionäre betreffen wird. Der Wegfall der Dividendenfolie zeigt eigetnlich , dass die Dividende zumiindestens drastisch gekürzt wird. Obwohl man angeblich so hervorragend da steht und man beim Lesen der Conference Calls transcripts sich immer fragt, warum der Kurs nicht bei mindestens 25 E steht, wenn doch alles so klasse gemanagt wird.

 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1555 | 1556 | 1557 | 1557   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Microsoft Corp.870747
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
Apple Inc.865985
Infineon AG623100
Amazon906866
NEL ASAA0B733
Allianz840400
CommerzbankCBK100
BASFBASF11
EVOTEC SE566480
OSRAM AGLED400
Ballard Power Inc.A0RENB
Deutsche Telekom AG555750