finanzen.net

Die verbotenen Antworten zu Sunwin

Seite 3 von 13
neuester Beitrag: 12.04.20 20:29
eröffnet am: 14.11.11 19:58 von: deluxxe Anzahl Beiträge: 321
neuester Beitrag: 12.04.20 20:29 von: 51Mio Leser gesamt: 61303
davon Heute: 15
bewertet mit 0 Sternen

Seite: 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 13   

18.11.11 16:35

8906 Postings, 5115 Tage deluxxeWILD ist Minderheits-Aktionär bei Sunwin,

dass hat aber keine Auswirkungen auf die Umsatz- und Gewinnbeteiligung der Kooperation WILD Flavors und Sunwin International.

Wenn also hauptsächlich WILD Flavors die Gewinne einstreicht, bleibt für Sunwin nicht viel übrig und somit auch nicht viel für den Freefloat-Aktionär.  

18.11.11 16:41
1

8524 Postings, 5594 Tage sts091280falsch Wild hat mit der Bonus Option die Mög-

lichkeit seine Beteiligung in Sunwin USA von 45% auf 51% zu steigern.

Desweiteren an Sunwin International besteht die Möglichkeit durch die Optionen auf 46,66 Mil. Aktien zu kommen...

Es besteht also sehrwohl Interesse seitens Wild, das sich die Firma Sunwin prachtvoll entwickelt denn dann haben sie viel mehr davon....

und Wild will global sehr wachsen wie du bestimmt weisst... unter anderem besonders in China wollen sie rein....

und mit KKR ist sehr Börsengang von Wild schon in vollem Gange was du eigentlich auch wissen müsstest...  

18.11.11 17:01

8906 Postings, 5115 Tage deluxxeOptionen müssen

doch nicht ausgeübt werden. Und wenn, sind Optionen eh Geschenke, die im Bedarfsfalle vergoldet werden können, wenn der Kurs über dem Bezugpreis liegt.

Daher ist ja auch  die Minderheitsbeteiligung so billig und risikolos für WILD (siehe Unit Price), denn ansonsten hätte WILD ja auch gleich eine Mehrheit haben können bzw. auch  am Markt dazukaufen können. Nee, Optionen sind Geschenke für Feiglinge, die sich damit ihren Einstand einer Minderheitsbeteiligung nochmals verbilligt haben.

Kannst ja bei WILD mal anrufen, ob er deine Sunwin-Aktien zu 0,40 Euro haben will, jetzt wo das mit der europäischen Teilzulassung von Stevia klar ist. Viiiieel Spaß!

Eventuell hat ja WILD bereits einige Optionen ausgeübt, die neuen Stücke zu 35 US-Cents bezogen und zu Kursen oberhalb von 0,35 Euro in Frankfurt verkauft. Wer weiß.....
Jedenfalls könnten die Gewinne daraus bereits einen guten Teil des investierten Betrages ausmachen, den WILD ursprünglich beim Private Placement reingesteckt hat.

Dann wäre WILD quasi zu null Euro an Sunwin beteiligt und damit risikolos. Aber auch die gehaltenen alten Aktien von WILD liegen ja schön im Gewinn, insofern ist die ganze Sache für WILD kein Problem, im Gegensatz zum Freefloat-Aktionär, der gerade überteuert eingestiegen ist.  

18.11.11 18:32

8524 Postings, 5594 Tage sts091280Wild ist kein Investmenthaus welches es nötig hat

in irgendwelche Firmen zu investieren um dort nen paar Milliönchen Kapital rauszusaugen...

Wild will einsteigen in das Geschäftsfeld Stevia deswegen sind sie in sunwin eingestiegen...
Wild arbeitet hinter verschlossenen Türen, die haben es nicht nötig sich mit irgendwelchen voreiligen news zu pushen...

Die machen schon ihr Ding !

Desweiteren wenn Wild Optionen einlöst, dann wird dies offiziell in einem Filling bekannt gegeben...

Du scheinst Wild mit irgendeiner kleinen Investmentklitsche zu vergleichen was absolut nicht gerechtfertigt ist wie ich finde...  

18.11.11 18:54

8906 Postings, 5115 Tage deluxxeVerstehs doch endlich

Das Risiko von WILD bei Sunwin ist sehr überschaubar.
Und dann kassiert auch noch WILD Flavors den Löwenanteil bei der Gewinnmarge, wenn irgendwann überhaupt was hängen bleibt.
Als größter Aktionär bei Sunwin stellt er lediglich sicher, dass die Vereinbarungen eingehalten werden und WILD im Bedarfsfalle mit Naturstevia beliefert wird.
Aber die Akquisition von Kunden und das Veredeln von Stevia (auf chemischer Basis) hat WILD übernommen und das machen die bestimmt nicht kostenlos....  

18.11.11 19:02

8524 Postings, 5594 Tage sts091280sorry da bin ich absolut nicht deiner Meinung

Wild sichert sich nur die Beteiligung an einem Steviaproduzenten und macht diesen und damit sich selber zu einem player in diesem geschäft an dem sie auch noch selbst fett beteiligt sind....

aber in einem hast du recht geht es schief haben sie nicht viel verloren,
vergessen tust du jedoch, geht es gut dann haben sie auch sehr viel davon....

chance/risiko .... ich seh beides ... du siehst leider nur die eine seite...  

18.11.11 19:16

8906 Postings, 5115 Tage deluxxeDas Chance-Risikoverhältnis

WILD Flavors vs Freefloat-SunwinAktionär ist einfach schlecht verteilt - das war der Tenor.
Nicht, ob sich die Steviageschäfte hinreichend durchsetzen oder nicht!  

18.11.11 19:24

8524 Postings, 5594 Tage sts091280ähm freefloat aktionäre kommen nie sogut rein

wie teilhaber... wo lebst du denn ?  

18.11.11 19:34

8524 Postings, 5594 Tage sts091280naja was solls wir kommen eh nicht auf einen

Nenner ...
ich sehe chancen bei sunwin du eben nicht ....

das heisst nicht das ich kein risiko sehe aber ich gehe es eben ein da ich auch grosse chancen sehe...

letztendlich ist es eh egal was wir hier schreiben, die zukunft wird es zeigen...  

20.11.11 10:11
1

8906 Postings, 5115 Tage deluxxeWILD vs Sunwin

Also nochmal:

Weil hier immer wieder auf WILD Flavors eingehackt wird.

Ihr seid mit euren Aktien nicht an WILD Flavors beteiligt, sondern nur an der kleinen chinesischen Firma namens Sunwin.

Sunwin stellt sich für mich immer mehr als ein x-beliebiger Zulieferer heraus, der jederzeit ersetzt werden könnte - mit seinem Rohstevia.

Sunwin war wohl zur Zeit des Einstiegs von WILD nur käuflich "verfügbar" (auch als börsennotiertes Unternehmen) mit der richtigen Größe (also nicht zu groß, nicht zu teuer).

Wenn aber eh alles über WILD läuft, die chemische Veredlung, das Know-how (Patente) und das Marketing (über den "Markenname" WILD),

dann dürfte auch nur WILD den Löwenanteil der Früchte aus der Kooperation Sunwin-WILD beziehen.

Sunwin ist scheinbar doch nur so ein x-Beliebiger Stevia-Anbauer, die es in Asien zuhauf gibt.

WILD macht die ganze Sache. Klar, wenn die veredelten Produkte am Markt abgehen, macht auch Sunwin mehr Umsatz, aber die Margen dürften winzig sein,

da ja WILD das Naturstevia von Sunwin billig bezieht und dann erst noch veredelt. Aber erst die Veredelung ist doch das Sahnehäubchen, mit der Sunwin nichts zu tun hat, insofern erhöht sich nur die Abnahmemenge, den richtigen Profit macht WILD flavors.

Klar ist WILD strategisch an Sunwin beteiligt und hat Optionen, die Mehrheit an Sunwin zu erwerben, aber mir scheint das zunehmend mehr in Richtung Stimmenrecht zu gehen (damit niemand anderes reinquatschen kann, damit die Vereinbarungen eingehalten werden können und in Richtung Preis- und Mengenkontrolle zu gehen), als an langfristiger Wertsteigerung des Unternehmens (höherer Aktienkurs).
Denn eine gestiegene Marktkapitalisierung von Sunwin würde für WILD nur dann etwas bringen, wenn er sich von Anteilen trennt, was aber wiederum dazu führt, dass sein Einfluss auf Sunwin vermindert wird. Und dies könnte dazu führen, das Sunwin andere Preise will und durchsetzt, wenn WILD keinen stimmrechtlichen Einfluss mehr hat.
Sunwin eine billige Arbeitskraft aus China, die billiges Stevia anbauen kann und an WILD weitergibt???

KIK, der Bekleidungshersteller aus Bönen hatte schon ähnliche Gedanken. Die billigen Zulieferer aus Bangladesh über Tochtergesellschaften zu kaufen, um sich die günstigen Einkaufspreise langfristig zu sichern.
Denn gerade am Beispiel China zeigt sich, dass dort die Textilfirmen, die teilweise auch Markenfirmen beliefern, immer höhere Preise verlangen und durchsetzen.  

20.11.11 10:43
1

18623 Postings, 5096 Tage HirschmannEs ist aber nun immer so....

das ein Lieferant seine Produkte verkauft und der verarbeitende Betrieb(Käufer der Produkte) macht mit dem Material oder hier der Rohstoff sein eigenes Ding.

Beispiel: Ein Lieferand für Baumwolle gibt sein Produkt an eine Firma X weiter und ob dieser nun Pullover oder Hosen oder t-Shirts macht , ist doch sein Ding und interessiert den Lieferanten in keinster Weise.
Verdienen tut der Hersteller des Rohstoffs mit dem Verkauf seiner, in diesem Falle, Baumwolle. Ob der Klamottenhersteller diese noch mal veredelt ist ebenfalls seine eigene Sache.


Zurück zu Stevia : Sollten diese Produkte auf dem europäischen Markt anklang finden, so verdienen die Anbauer mit dem Verkauf ihre Kohle und je mehr Großfirmen auf den Geschack von Stevia kommen desto mehr wird die Anbaukapazität erhöht und desto mehr wird verdient.....so einfach ist das aus betriebwirtschaftlicher Sicht.

Setzt sich das Stevia nicht durch dann wird auch nicht viel verdient....auch ganz einfach zu verstehen....

Es kommt jetzt auf die Markteinführung drauf an und ob diese fruchtet.

Deswegen ist hier auch ein ganz klares Risiko zu erkennen,dass hier wohl niemand abspricht  aber das ist wohl in jeder Branche gegeben. Obs bei Daimler oder BMW ist. Kommt der neu konzepierte Wagen bei dem Endkunden nicht an, floppen die genauso.


DAS ist eben die Börse und die Spekulation auf ein möglichen Erfolg. Diejenigen, die sehr früh dabei sind weil sie an das Produkt glauben und darin eine Chanche sehen, die verdienen natürlich am meisten wenn die Spekulation aufgeht.....auch ganz einfach....  

20.11.11 14:22
1

8524 Postings, 5594 Tage sts091280@hirschmann nochmal schön einfach dargestellt

aber selbst das wird er nicht verstehen ...

er sieht keine chancen bei sunwin...

nur 100% risiko 0% chance...  

20.11.11 15:53

491 Postings, 3254 Tage Airfly@ deluxxe

Interressanter Thread  

20.11.11 19:00
1

8906 Postings, 5115 Tage deluxxeSunwin - ein Agrarunternehmen aus China

genießt deutsche Publicity:

Sunwin ist ein kleines chinesisches Agrarunternehmen, dass an der kurzen Leine gehalten wird. Mehr nicht.

Übernahme durch WILD? Blütenträume und für WILD völlig entbehrlich, da er ja indirekt schon die Mehrheit hält.

WILD sichert sich durch die Beteiligung stabile und billige Steviapreise.
Externe können ja nicht reinquatschen.
Und der Freefloat-Aktionär ist genau so der Dumme, wie die kleinen Mitarbeiter bei Sunwin, die für Niedriglohn auf den chinesischen Feldern arbeiten.
Und wenn in Europa doch was mit Stevia-Endprodukten laufen sollte, dann vermutlich genauso schleppend wie in den USA, die eine ähnliche Esskulter wie die Europäer haben und von dem Bisschen bekommt dann WILD Flavors den Löwenanteil ab. Für WILD ist das ja eh nur ein Teilbereich des Geschäftes - hat mehrere wirtschaftliche Standbeine.

Klar, über die Vertriebsschiene WILD setzt auch Sunwin mehr Roh-Stevia ab. Aber zu welchen Preis, wenn WILD als Mehrheitsaktionär die Preise quasi diktieren kann?! Insofern steigt zwar der Umsatz bei Sunwin, aber die Gewinne bleiben bei den niedrigen Margen (Stevia ist ja kein konkurenzloses Produkt, sondern ein Naturprodukt!) auf der Strecke.;)

Und ich muss zugeben, dass ich das auch erst vor kurzem kapiert habe!
Vermutlich ist die Erwähnung von Sunwin als das Stevia von WILD nur ein Vertragsbestandteil mit Sunwin, sonst könnte WILD den Zulieferer des Rohstevias ja anonym lassen, aber durch das Marketing erhofft sich Sunwin vermutlich auch einen höheren Bekanntheitsgrad, um neben WILD auch andere Firmen mit Rohstevia beliefern zu können.

Und das Know-how von Sunwin, mit Stevia Medizin für Tiere herzustellen, hat man ja mittlerweile auch ausgelagert, bzw. Zhang hat sich das billig unter den Nagel gerissen. Tausch von privaten Sunwin-Aktien zu gepushten Höchstkursen gegen die Tiermedizinsparte (das interessante Filétstück).

Jetzt wird einem alles klar. Es fällt einem wie Schuppen von den Augen. Und über ein börsennotiertes Steviaunternehmen (Sunwin) hat WILD Flavors eine weitere Marketingplattform, zumal auch im deutschen Freiverkehr gehandelt. Perfekt. Jede News oder Adhoc ist kostenlose Werbung, von der man ja auch schon reichlich Gebrauch gemacht hat. Nur richtig dicke Lebensmittelplayer sind dabei noch nicht rausgesprungen. Aber über mangelnde Aufmerksamkeit kann sich WILD Flavors nicht beschweren.

 

20.11.11 19:36

8524 Postings, 5594 Tage sts091280was deine Meinung zu Wild ist, ist meiner Meinung

nach Schwachsinn.

Wild hätte Sunwin gar nicht gebraucht um in den Steviamarkt einzusteigen.

Wenn es nur darum ginge hätten sie einfach nur eine kleine Stevia-Forschungsabteilung gegründet nen paar Felder Stevia angebaut und ihr Ding alleine gemacht.
Und hätten sich später einfach den Steviagrundstoff von irgendwelchen Bauern anliefern lassen oder sich selber eine Steviaproduktion erschaffen.

Haben sie aber nicht !

Sie haben sich signifikant in Sunwin investiert auch wenn du das nicht wahr haben willst.

Wild hat weiterhin erheblichen technischen und zeitlichen Aufwand über mehrere Jahre investierst.

Oder willst du Michael Ponder als Lügner hinstellen ???

Mr. Michael Ponder, Global Chief Executive Officer of WILD Flavors GmbH, commented: “With Domino Foods and its affiliates as  suppliers of sugar and sweetening systems, WILD, Domino and Sunwin will benefit from the systems approach to drive the growth of the stevia market meeting the consumers’ growing interest for calorie reduction and  “naturalness."  WILD has invested substantial time and technical efforts for several years to develop proprietary taste modification technologies for stevia, sugar, and artificial sweeteners, and looks forward to working with Domino and Sunwin for mutual worldwide opportunities for our companies’ and customers."  

20.11.11 19:48

8906 Postings, 5115 Tage deluxxeChinesen sind billiger

als jeder deutsche Bauer - WILD könnte in Deutschland niemals so günstig Stevia anbauen, völlig unabhängig von den klimatischen Bedingungen.

Ich wünsche dir bei deinem Zock, ähm Investment jedenfalls viieeeel Glück.
Und sorry, dass ich mir meinen sarkastischen Ton nicht verkneifen kann......  

20.11.11 19:55

8524 Postings, 5594 Tage sts091280hallo ? wo schrieb ich wild soll in D anbauen ?

wild is global aktiv.... auch in china  

20.11.11 20:04

8524 Postings, 5594 Tage sts091280zock und investment ...passt schon danke ;-)

21.11.11 12:31
1

8906 Postings, 5115 Tage deluxxeSchaut euch die Verzweifelten an,

die alle nachgekauft haben wollen:
http://www.ariva.de/forum/sunwin-wird-laufen-389839?page=161

Spätetens wenn Sunwin wieder ein paar Cents gestiegen ist, stehen die wieder auf der Abgeberseite. "Nachkaufen" konnten die zu diesen Preisen schon das ganze Jahr über.

In keinem Thread, weder hier bei ariva, als auch bei W:O wird derart penetrant darauf hingewiesen, dass man Stücke kauft, dass man Stücke nachkauft (egal wo der Kurs gerade ist) und das es doch viele Leute möglichst gleichtun sollten.

Man sollte eins bei der investierten Userflut bedenken. Viele sind schon investiert, vermeintlich sogar dick (ständige Nachkäufe), dass heißt aber auch, dass nur wenige Leute nicht investiert sind, die noch kaufen könnten. Wenige potenzielle Käufer stehen vielen Aktionären gegenüber, die Aktien derzeit halten - und die jederzeit verkaufen könnten.

Die neuen Käufer, die vermeintlich noch kommen sollen, sind durch den Zulassungshype längst drin, fehlen also auf der Käuferseite. Wenige Käufer stehen also vielen potenziellen Verkäufern gegenüber. Was dies über die kurz- bis mittelfristige Kursentwicklung aussagt, sollte auch jedem Börsenneuling klar sein......  

22.11.11 09:47

8906 Postings, 5115 Tage deluxxeBewertungen spielen bei deutschen Zockern keine

Rolle:
http://sec.gov/Archives/edgar/data/806592/...78811000188/suwn10-q.htm

Sie unterliegen weiterhin der Illusion, dass das kleine chinesische Agrarunternehmen irgendwann mal dicke Profite einfahren wird, obwohl sich WILD nur strategisch an Sunwin beteilgt hat, um sich damit langfristig das niedrige Lohnniveau der Chinesen zu sichern. Sie liefern WILD Flavors das Rohstevia, was diese dann veredeln (chemisch maskieren) und vermarkten. Selbst wenn die schleppende Vermarktung von WILD irgendwann mal Früchte trägt, wird natürlich auch nur WILD die größeren Profite einstreichen, denn nur er hält die Patente. Sunwin ist letztendlich nur ein Bauernbetrieb, dass das Naturprodukt (Stevia - in Rohform) liefert, so wie das zig andere asiatische Steviaanbauer auch tun.
Wie hoch werden die Margen für nachwachsende Pflanzenprodukte wohl sein? Zumal ja WILD das Stevia auch besonders billig will - als indirekter Mehrheitsaktionär von Sunwin.
Es kann ja wohl kaum sein, dass der Lohnniveauvorteil der chinesischen Bauern durch zu giere Minderheitsaktionäre bei Sunwin wieder aufgefressen wird....

Fazit: WILD ist knallharter Geschäftsmann und kein Samariter, der nur das Wohl kleiner deutscher Zocker im Auge hat. Wer wirklich vom vermeintlichen Steviaboom in Europa (ich habe meine Zweifel - siehe US-Geschäft, siehe unpraktikable Höchstmengen, siehe die sehr beschränkte Produktvielfalt) profitieren will,
sollte wohl besser direkt in WILD Flavors investieren (unmöglich - keine Börsennotierung) oder besser Aktien der großen Player kaufen (Purecircle, GLG Lifetech), die bereits Verträge und Kooperationen mit dicken Lebensmittelkonzernen wie Coca Cola, Pepsi Cola usw. abgeschlossen haben.  

22.11.11 10:28

8906 Postings, 5115 Tage deluxxeKleine Stevia-Firmen gibt es in Asien überall

Hier ein Beispiel:

http://en.steviacn.com/newEbiz1/EbizPortalFG/portal/html/index.html

Die Homepage unterscheidet sich kaum von der von Sunwin.

Und auch wenn die Werbetexte von WILD bei Sunwin immer vom "führenden" Stevia-Anbieter sprechen, zeigt doch ein kurzer Blick in die SEC-Filings, dass dem natürlich nicht so ist. Aber klappern gehört bekanntlich zum Handwerk.  

22.11.11 21:43

6588 Postings, 3629 Tage hammerbuywillkommen in club :-)

in sunwin wird laufen thread .. gesperrt worden :-)

das ist eine haufe ... aber echt ey...  

22.11.11 21:45
1

8524 Postings, 5594 Tage sts091280@hammer das is natürlich sehr tragisch lol

23.11.11 09:00

4812 Postings, 5511 Tage Fortunato69Also,

Der Aktionär bleibt dabei !
Alles gut !  

Seite: 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 13   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
TUITUAG00
Lufthansa AG823212
Scout24 AGA12DM8
NEL ASAA0B733
Daimler AG710000
ITM Power plcA0B57L
Airbus SE (ex EADS)938914
Allianz840400
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
BayerBAY001
Shell (Royal Dutch Shell) (A)A0D94M
CommerzbankCBK100
Deutsche Telekom AG555750