finanzen.net

Jinko Solar vor einer Neubewertung ?

Seite 1 von 684
neuester Beitrag: 17.01.20 11:29
eröffnet am: 21.11.14 12:00 von: ulm000 Anzahl Beiträge: 17090
neuester Beitrag: 17.01.20 11:29 von: Lire Leser gesamt: 3949990
davon Heute: 186
bewertet mit 45 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
682 | 683 | 684 | 684   

21.11.14 12:00
45

15337 Postings, 4137 Tage ulm000Jinko Solar vor einer Neubewertung ?

Ich bin kein großer Freund von vielen Threads für eine Aktie, aber seit 3, 4 Wochen wird der Jinko-Thread von 2, 3 User dermaßen voll gespamt, dass er wirklich schlecht lesbar ist und richtige, interessante Diskussionen wie in der Vergangenheit kaum noch aufkommen. Auch ist der Threaderöffner des alten Jinko-Thread nicht mehr an der Diskussion beteiligt, so dass keiner darauf schauen kann wie es im Jinko-Thread auf und zu geht.

Außerdem bietet sich in der Tat ein neuer Thread an, denn Jinko hat in dieser Woche einen 225 Mio. $-Deal vertraglich abgeschlossen für sein Power-Geschäft und wird wohl bis Mitte nächsten Jahres einen YieldCo, der dann über ein Portfolio von um die 900 MW verfügen wird, an die US-Börse bringen.  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
682 | 683 | 684 | 684   
17064 Postings ausgeblendet.

04.01.20 18:28

970 Postings, 2248 Tage Trader LeoTolles Jahr 2020

Es könnte ein tolles Jahr werden ,2019 war ja auch nicht schlecht für die Märkte.
ABER nur wenn es auch im Nahen Osten nicht weiter eskaliert.
Jinko wird sich dem Druck der Märkte nicht wirklich entziehen können.
Von den Fundamentaldaten müßte es wirklich Richtung $30 gehen,bis Ende des Jahres.  

06.01.20 08:52

356 Postings, 1917 Tage mkid555..Jinko..

..also der ÖL-Preis steigt (Iran-Krise) aufgrund der IRAN-Krise.

Das sollte doch auch Jinko in die Karten spielen, denn PV ist dezentral, unabhängig, unpolitisch etc. pp. Und der Business-Case geht in immer mehr Regionen der Welt pro Solar aus. Leider nicht in D, da kommt nicht viel im Winterhalbjahr raus und mit Speichern (haben ich alles aufm Dach/bzw. Keller) macht das kaum Sinn.

Sehr viel spricht für Jinko. Ich meine die Zahlen sind alle sehr solide, (ZACKs1, Levermann: 4). Und im wesentlichen ja die PPTs der GF mit Umstellung auf Mono und den gesunkenen Herstellungskosten.
Habe mir parallel noch Canadian Solar angesehen, aber deutlich unfocussierter und soweit ich das lesen kann mit höheren Kosten, wenn auch breiter aufgestellt.

Seid Ihr noch in anderen Solar-Aktien investiert, wenn ja welche??

Jedenfalls habe ich heute morgen noch für 19,70 deutlich nachgetankt.... mal gespannt.



 

06.01.20 09:13

411 Postings, 1494 Tage stokerDie neuen Aggressionen

der USA sollten sich in der Tat nicht sehr negativ auf den Solarmarkt auswirken.
Solar wird in den nächsten Jahren wahrscheinlich viel größer werden, als die meisten hier denken. China geht von jährlichen Zubauzahlen jenseits der 1000 GW aus, im Solar Outlook 2050, erstellt von der Chinesischen Regierung und Longi. Auch die Kostenreduzierung wird weiter voranschreiten, getrieben von höheren Wirkungsgraden. Wenn man heute sein gesamtes Vermögen in Solaraktien investieren würde und dann 20 Jahre später Bilanz zieht....
Hier noch der Link zu dem Outlook
https://en.longigroup.com/uploadfile/network/2019/...121576120986.pdf  

06.01.20 09:25

880 Postings, 3055 Tage Flaterik1988Was meint ihr?

Steigt ihr wieder aus bei jinko? Wie tief fällt Sie wieder zurück?  

06.01.20 09:40

880 Postings, 3055 Tage Flaterik1988Krank

Minus 7 Prozent,  wo sind die nächsten chart marken.

Habe die schnautze voll denke verkaufe heute scheiss drauf. Mich fuckt es nur noch, brauch ne pause  

06.01.20 09:49

154 Postings, 1802 Tage Lokator777:-(

Jinko trifft es immer am härtesten... bin zum Glück aber das erste mal letzte Woche um die 20,30? fast komplett raus aus Jinko. Habe glücklicherweise umgeschichtet. Bin aber nach wie vor sehr bullisch und denke bereits wieder über den  Wiedereinstieg nach.
 

06.01.20 09:53

944 Postings, 1606 Tage omega10000Was habt ihr

erwartet ,steigt immer weiter ? Von November 13?- 21? ist doch klar das es hier mal ordentlich scheppert!  

06.01.20 10:35
1

356 Postings, 1917 Tage mkid555...Jinko und Volatil / 1000 GW

..also, der DAX geht um 3 % runter, weil ein Terrorist im Irak "erledigt" wurde.
Lächerlich. Am Ende des Tages wird Trump vollkommen zu Recht den Schwanz einziehen und die "Arabischen Kinder des Nahen Ostens" können sich dort unendlich lange die Köpfe einschlagen. Darin haben Sie ja lange Tradition.

Das hat weder auf die deutsche Wirtschaft (ok, die Politik ist vollkommen führungslos) noch auf die Solar-Modul Produktion einen signifikaten Einfluss. Ganz im Gegenteil; die Welt ist den Kampf ums Ölk einfach nur leid. Aber die Sonne scheint, sagen wir mal südlich Frankreich ausreichend gut mit wenig Jahreszeitlichen Wechseln.

Ich habe mir mal das BenBan Projekt, eine ganz phantastische Sache in Ägypten (Indien macht es auch toll) angesehen.
Wenn man das zu Ende denkt, wird klar, daß die chinesische Prognose von 1000 GW Zubau im Jahr 2050 KEIN Science Fiction ist, sondern ein NO-Brainer.

Der Jinko-Kurs ist prima, und sackt gerade weg (jetzt irgend 19,30,nach Dip 18,70) - zuschlagen !!!!!

Ja, klar die Konkurrenz ist auch da; aber der alte Preiskampf ist nicht mehr in dieser enormen Form erforderlich, weil die Investitionen in Solar sich rechnen. Die ganzen Power-Firmen (EDF etc.) steigen massiv ein.  Die Batterietechnik wird jedes Jahr um 10 % günsiger, und das wird das Thema weiter boosten, und die gigantischen Kraftwerke in den subtropischen Zonen (mit PowerToX) werden kommen !!!!


JINKO ist ein ganz klarer Kauf
TESLA long, Daimler Short, Albermarle, Aumann, Hyundai  LONG  

 

06.01.20 11:22

3776 Postings, 2957 Tage Taktueriker81Geht

doch immer wieder schneller als man denkt und Jinko ist und bleibt eine Trader Aktie.
Und Gewinnmitnahmen hat bei dieser Aktie und auch sonst noch nie geschadet.
Freue mich aktuell eigentlich fast mehr wieder einzusammeln als das Sie weiter gestiegen wäre.
Die 21$ sollten aber möglichst gehalten werden.

Vg
Taktueriker  

06.01.20 11:47

3693 Postings, 4904 Tage brokersteveKlare Kaufgelegenheit, habe gekauft

Der Abverkauf ist völlig irre und hat mit dem Geschäft von Jinko rein gar nichts Zumutung.

Der Kurs müsste befinden ölpreisanstieg eher steigen.

Jinko ist zum Spotpreis zu haben, für mich ein glasklarer Kauf. Auch beim Zackrankung ist Jinko auf Rang 1 aufgestiegen.

Eine 50% Chance, meine Meinung.

Hat mal jemand wieder was von Ulm gehört?  

06.01.20 12:05

411 Postings, 1494 Tage stokerWer verkauft denn ab?

Der deutsche Vormittagsmarkt. Das hat nun kaum Bedeutung. Mal sehen, was die Amis machen. Das ist noch vollkommen offen.  

06.01.20 12:09
1

11741 Postings, 2654 Tage H731400Klare Kaufgelegenheit...

Naja, die Profis verkaufen gerade alle Ihre Aktien oder sichern sie ab, wenn es im Nahen Osten richtig los geht verlienren alle, das hat heute wohl auch weniger mit Jinko zu tun.......  

06.01.20 12:24

3776 Postings, 2957 Tage Taktueriker81Wenn

die Gesamtmärkte weiter einbrechen, wird auch Jinko weiter verlieren.
Das darf man trotz super Solar Aussichten nie außer acht lassen.
Derzeit schaut es eher danach aus das die Märkte erst mal weiter federn lassen...  

06.01.20 12:31

411 Postings, 1494 Tage stokerKann sein

dass die Gesamtmärkte einbrechen werden, aber bestimmt nicht nachhaltig wegen dem Nahost-Konflikt. Der dürfte sich zumindest auf die US Wirtschaft positiv auswirken, daher gibt es ihn ja.
 

06.01.20 18:58

356 Postings, 1917 Tage mkid555...war es das mit dem Einbruch..???

..wieder auf knapp 20 (19,98) EURO - sehr schön, damit wieder auf dem Niveau der Vorwoche (Montag).

Nichts ist besser, als ein Rebound, nach externen negativen Faktoren.  

Sehr schöne Stabilisierung und fast 3 % Gain auf die nachgekauften Aktien.  

Das macht Mut.



 

07.01.20 08:14

411 Postings, 1494 Tage stokerAsiens Börsen sind grün

das sollte heute Jinko helfen, auf dem gestern gebauten Rebound-Fundament zu steigen.  

08.01.20 08:09

356 Postings, 1917 Tage mkid555..wieder mal ein einbruch...

...von gestern 20,45 € US-Märkte, auf heute ca. 19,50 € - vorbörslich.  
So ist das wenn keine Liquidität im Markt ist und wenige Grössere Business abstossen.

Ergo: ziemlich klare Kaufgelegenheit.

Spätestens ab 15:30 dreht das ganze dann auch hier wieder positiv.

 

08.01.20 08:29

411 Postings, 1494 Tage stokerDa wäre ich mir heute nicht sicher...

Asiens Börsen sind schon mal stark im Minus
Iran Krieg weitet sich aus und drückt die Indexe runter
Was am Montag kurz angetestet wurde, könnte heute realisiert werden.
Warten wir es ab.  

10.01.20 09:48

411 Postings, 1494 Tage stokerModulpreise im Januar

Sehr stabile Modulpreise im Januar aufgrund einer stabilen Nachfrage weltweit deuten einen guten Start ins neue Solarjahr an.
Es ist auch nicht von Nachteil, dass das Neujahrsfest diesmal bereits im Januar liegt und dadurch der normalerweise stärkere Februar unterbrechungsfrei ist.
 

13.01.20 12:08

588 Postings, 1637 Tage HundlabuMomentan

Fehlt die power um nach oben auszubrechen. Wann kommen die ersten Zahlen von der solar Branche. JINKOSOLAR kommt ja meistens zum Schluss.  

15.01.20 19:00
1

970 Postings, 2248 Tage Trader LeoAbgeprallt !

Sind wir erstmal am hoch vom letzten Sommer abgeprallt und holen Luft.
Denke im zweiten Anlauf sieht es dann schon besser aus. Das Marktumfeld stimmt,
also Jinko go !  

17.01.20 10:23

313 Postings, 1833 Tage Bernd-kNach meiner Meinung nicht abgeprallt

am Hoch vom letzten Juni, denn das war 24.84$, und der Höchstkurs am 14.1. war 24.36$.

Grund für den Rücksetzer (wie überhaupt für die Volatilität) von JKS waren mal wieder Aktivitäten von shortern, auf level2stockquotes.com klar zu sehen.
Die shorter versuchen  halt, sich mit Wandelanleihen und Hebelpapieren bei hoher Volatilität fetten Reibach zu generieren, was ihnen auch immer noch gelingt.

Das wird nach meiner Meinung aber nicht mehr lange gut gehen und auch den generellen Aufwärtstrend von JKS nicht beeinträchtigen, denn:

- die Preise halten sich stabil

- die globale Nachfrage zieht immer weiter an. Ulm hat mal wieder recherchiert und  folgendes gefunden:
"Das amerikanische Energieministerium, Energy Information Administration (EIA), erwartet für 2020 42 GW an neuen Solar- und Windenergiekapazitäten. Davon 18 GW aus Wind (2019: 11 GW) und 24 GW aus Solar (2019: 14 GW). Auch 9 GW an neuen Gaskraftwerken sollen in 2020 dazu kommen.
11 GW an Stromerzeugungskapazitäten werden laut dem US-Energieministerium in 2020 stillgelegt. Darunter 5,8 GW an Kohlerkraftwerkskapazitäten und etwas über 1 GW an Atomkraft.
Für 2021 erwartet das US-Energieministerium weitere 26 GW an neuen Solarstromkapazitäten, aber nur noch 5 GW an neuen Windstromkapazitäten, da die ITC Subventionen für Wind ab 2021 weg fallen."
https://m.facebook.com/...99%3A-6174060199300267735&__tn__=%2As-R

- und jetzt auch noch:
"JinkoSolar Breaks World Record for P-type PERC and N-type HOT Bifacial Modules Conversion Efficiency.
JinkoSolar ... today announced that the maximum conversion efficiency of its P-type PERC and N-type HOT bifacial solar modules reached 21.82% and 22.49%, respectively, ... for its mass produced modules"

Also nicht für irgendwelche Labormodule, sondern für die massenproduzierten.
Jinko sollte also höhere Preise erzielen können als der Durchschnitt.

---

Das alles deutet darauf hin, dass die bisher gehandelten 5$ EPS für 2020 doch eher zu vorsichtig kalkuliert sind, und was das dann - selbst bei einem mageren KGV von 7 - für den Kurs bedeutet, kann sich jeder ausrechnen.
Insgesamt stehen da wohl üble Zeiten für shorter an. Mag ja sein, dass sie weiterhin den Kurs volatil halten und daran verdienen können, aber den generellen Kursanstieg werden sie nicht verhindern können. Da stehen dann wohl schon sehr bald etliche Millionen Aktien zum Kauf an für die shorter.

Vielleicht gehts heute schon los.  
 

17.01.20 11:29

313 Postings, 1833 Tage Bernd-kUnd noch was oben drauf:

Dank wieder an Ulm!

" Dass Solar in diesem Jahr deutlich wachsen wird ist klar, aber dass BNEF Solarneuinstallationen von 154 GW prognostiziert für dieses Jahr ist dann schon überraschend bullish."

https://m.facebook.com/...999%3A7756583361869568625&__tn__=%2As-R

Wenn man allerdings die aktuelle Entwicklung der "öffentlichen Meinung" beobachtet, kann es gut sein, dass die 154GW noch deutlich übertroffen werden.
Extremwetter, Waldbrände...führen inzwischen sehr zeitnah zu lautstarkem Protest "der Wähler". Politiker werden sich also wohl nicht mehr lange auf wohlfeile und salbungsvolle Lippenbekenntnisse beschränken können, wenn sie noch mal gewählt werden wollen. Man wird schnell und effektiv mit "Projekten" reagieren müssen.
Was aber vor allem noch völlig unterbewertet wird ist das rasche Wachstum von H2 in der Energiewirtschaft. H2 wird man ja erneuerbar erzeugen müssen, und dafür braucht man massenhaft PV und Windmühlen.
Also bei aller Begeisterung für Jinko auch z.B. Nordex nicht vergessen ;-)  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
682 | 683 | 684 | 684   
   Antwort einfügen - nach oben

  9 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: clever und reich, der boardaufpasser, diplom-oekonom, manchaVerde, Onkel Lui, Qasar, stockpicker68, WALDY_RETURN, waschlappen

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Ballard Power Inc.A0RENB
NEL ASAA0B733
Varta AGA0TGJ5
Deutsche Bank AG514000
Microsoft Corp.870747
Daimler AG710000
TeslaA1CX3T
Apple Inc.865985
EVOTEC SE566480
XiaomiA2JNY1
BASFBASF11
Amazon906866
CommerzbankCBK100
PowerCell Sweden ABA14TK6