Intel - ein kurzfristiger Trade?

Seite 1 von 195
neuester Beitrag: 25.11.20 23:27
eröffnet am: 28.09.04 20:27 von: Anti Lemmin. Anzahl Beiträge: 4858
neuester Beitrag: 25.11.20 23:27 von: ZWEIvorEIN. Leser gesamt: 439944
davon Heute: 43
bewertet mit 30 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
193 | 194 | 195 | 195   

28.09.04 20:27
30

65084 Postings, 6051 Tage Anti LemmingIntel - ein kurzfristiger Trade?

In jüngster Zeit häufen sich bei INTEL die negativen Nachrichten:

- zunehmende Lagerbestände bei den Händlern (Intel begründet dies mit höherer Produktivität in der Herstellung)

- leicht gesenkter Ausblick für das laufende Quartal

- thermische Probleme bei den neuen P4 (Prescott) in 90-nm-Technik

- wachsende Konkurrenz durch AMDs 64-bit Prozessoren

- seit heute verwendet HP in Servern keine Intel-Itanium-Prozessoren (64-bit) mehr.

Doch all dies scheint mir inzwischen eingepreist. Insgesamt haben sich die Geschäftszahlen gegenüber dem Vorjahr - als Intel zwischen 28 und 32 USD notierte - kaum verschlechtert.

Intel ist Weltmarktführer bei Prozessoren (Marktanteil 82,7 % gegenüber 15,5 % bei AMD laut Mercury Research, Aug. 2004), hat immer noch 32 Mrd. USD Umsatz pro Jahr, einen Nettogewinn von 1,8 Mrd. USD im letzten Quartal und eine konkurrenzlose Bruttomarge von 59,2 Prozent. Damit ist Intel im Vergleich zu AMD (Bruttomarge: 37,8 Prozent) eine Cash-Kuh. Intels KGV liegt derzeit bei 17,8.

AMD hingegen (KGV: 49,6) verdient deutlich weniger (0,24 USD pro Aktie gegenüber 1,11 USD bei Intel) und droht erneut in die roten Zahlen zu rutschen, wenn Intel seine Margenmacht nutzt. Um die 64-bit-Prozessoren von AMD (Opteron und Athlon-64) ist ein regelrechter Hype entstanden, was zu einer Überbewertung der AMD-Aktie und im Gegenzug zu einer Unterbewertung von Intel geführt hat, die fundamental unbegründet ist. AMDs Opteron und Athlon-64 sind abwärtskompatibel zu 32-bit-Betriebssystemen (Windows XP), Intels Itanium (reiner 64-bit-Prozessor) hingegen nicht. Doch Intel hat reagiert und will seine 64-bit-Prozessoren nun auch abwärtskompatibel machen (hier ist David AMD dem Goliath INTEL z. Z. voraus).

Heute notiert Intel bei 19,70 USD. Damit haben wir gegenüber den Höchstkursen vom  Januar, als INTC bei 34 USD lag, einen Rückgang von über 40 Prozent. Unter 20 USD sieht die Aktie auch optisch billig aus, obwohl der Tiefstkurs im Herbst 2003 bei 15 USD lag.

Das Weihnachtsquartal ist für Intel immer eines der besten - die saisonalen Jahrestiefs finden sich fast immer Anfang Oktober. Mancher Fondmanager wirft die Aktie bereits jetzt - zum Ende des Geschäftsjahrs am 30.9.04 - aus Steuergründen auf den Markt.

Wegen des fallenden Markttrends ist Intel dennoch ein heißes Eisen. Ich habe mir daher nur ein paar Calls für Januar 2006 (Strike-Preis 22,50 USD) zugelegt. Damit hält sich das Risiko in Grenzen.

Ich rechne in den nächsten drei Monaten mit einer Markterholung bei den Halbleitern. Intel könnte bis Januar 2005 wieder auf 25 USD steigen. Mehr als ein kurzfristiger Trade scheint mir aber nicht drin zu sein.
 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
193 | 194 | 195 | 195   
4832 Postings ausgeblendet.

30.10.20 10:30
1

144 Postings, 5376 Tage sulleyBei Intel wird sich der

Bei Intel wird sich der Boden erst bei 25-30? bilden. Davor ist annehme Erholung insbesondere vor dem 2.Q 2021 nicht zu erwarten  
-----------
Steigen die Kurse, kommen die Privatanleger, fallen die Kurse, gehen die Privatanleger.

01.11.20 11:59
1

67 Postings, 111 Tage AktienweltIntel Zusammenfassung 3. Quartal 2020

Hallo zusammen,

interessant ist, dass Intel es trotz den beiden starken Kursrückgängen in den letzten 6 Monaten geschafft hat, den Umsatz bislang im Jahr 2020 um ca. 12 % zu steigern. Natürlich haben sie dennoch einige Probleme. Ich habe die Zahlen zum 3. Quartal in einem kompakten Video zusammengefasst. Hier erfährst du auch, in welchen Bereichen der Umsatz zurückgegangen ist und welche Zahlen für das Jahr 2020 erwartet werden. Anbei der Link:

https://youtu.be/0xmPdvyq9L4

Schönen Sonntag noch =)!  

01.11.20 12:35

2765 Postings, 978 Tage neymarIntel Aktie kaufen?

Aktienanalyse: Intel Aktie kaufen? Marktführer stark unterbewertet? (Chancen und Risiken)

https://aktien-boersen.blogspot.com/2020/11/...ntel-aktie-kaufen.html  

03.11.20 06:59

2781 Postings, 1854 Tage VaiozLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 05.11.20 10:31
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Regelverstoß - Quellenangabe fehlt

 

 

08.11.20 10:28
1

24 Postings, 94 Tage mehrlichtGeld verdienen ...

... am Kursrückgang bei Intel nach den nächsten Quartalszahlen, den nächsten technischen Niederlagen und den nächsten Erfolgen der Mitbewerber? Wie das geht, wird in diesem Video allgemeinverständlich erklärt: https://www.youtube.com/watch?v=ToW2-Ubo4Bo  Viel Erfolg.  

09.11.20 10:36

2781 Postings, 1854 Tage VaiozUnd noch eine Hiobsbotschaft...

09.11.20 15:19

267 Postings, 2264 Tage JimRakete@mehrlicht

Ob der Kommentar BaFin sicher ist, weiss ich gerade nicht :-)
"Geld verdienen", short mit Hebelprodukten & Anleitungs Video + ref-links.  I don´t know about that...
Unabhängig von Aktie/short/long. ich würds zumindest anders formulieren.
 

09.11.20 17:02

8601 Postings, 7700 Tage bauwi@ Vaioz INTC - Kurs zieht an!

Trotz Deiner Hiobs-Botschaften..............den Markt interessiert's nicht, da die Vergleiche veraltet sind!
INTC ist schon längst an nächsten Chipentwicklungen dran.  
-----------
MfG bauwi
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern das er nicht tun muß, was er nicht will.

09.11.20 19:17

211 Postings, 1554 Tage ZWEIvorEINzurückErsten Rocket Lakes Leaks

So, ersten Rocket Lakes Leaks sehen doch vielversprechend aus. Krone geht retour an Intel was die 4-8 Kerner und Gaming betreffen. Bei dem 12 Kerner (5900x) und dem 16 Kerner (5950x) kann Intel nix präsentieren, aber im Gaming chancenlos gegen Intel.

AMD: R9-5950X (16C/16T) vs. Intel I7-11700K (8C/8T):
Single Core: 100% vs. 113%
Dual Core: 100% vs. 116%
Quad Core: 100% vs. 112%
Octa Core: 108% vs. 100%
16 Core: 181% vs. 100%

Beim TDP Verbrauch schlägt das Pendel pro AMD: 140 TDP beim 5950x vs. 251 TDP beim I7-11700K


 
Angehängte Grafik:
intel.jpg (verkleinert auf 24%) vergrößern
intel.jpg

09.11.20 19:21

211 Postings, 1554 Tage ZWEIvorEINzurückNachtrag

 
Angehängte Grafik:
intel2.jpg (verkleinert auf 64%) vergrößern
intel2.jpg

09.11.20 19:57

2781 Postings, 1854 Tage VaiozHmm

@Bauwi Intel +3,5 und Dow Jones +4,5 %... Ob man das nun als wirklich positive Entwicklung deuten kann, sei mal dahin gestellt. Die Verkaufszahlen nächstes Jahr werden die Entwicklung schön darstellen.

@ZWEIVOREINZURÜCK Gehe zwar davon aus, dass die Leaks korrekt sind, nur bevorzugt Userbenchmark Intel CPUs, weshalb das Portal auch mehrfach in der Kritik stand. Würde also mit den Vergleich noch auf andere Quellen warten. Erneut geht man den Weg sich eine hohe Taktrate mit enormer Leistungsaufnahme zu erkaufen. Ob das bei den Kunden noch gut ankommen wird...  

09.11.20 20:21
2

211 Postings, 1554 Tage ZWEIvorEINzurück@ Vaioz

Absolute Zustimmung. Die Bandbreite bei Leaks sind immer mit höchster Vorsicht zu genießen.
Da ich aber die Tiger-Lakes Performance kenne, bei denen Intel aus dem Stand mal eben +20% Leistung aufsattelt, kann ich den Leaks schon Glaubwürdigkeit schenken, erst recht mit den eher mauen TDP Verbräuchen, weil die passen zu 14 Nm+++ perfekt. Hoher Takt schluckt TDP.

Das Narrativ/Momentum bei den PC-Nerds liegt ganz klar auf AMD Seite. Typisch David gegen Goliath. Auf einmal achten AMD Jünger auf Wattverbräche, nachdem es zehn Jahre angeblich keine Rolle spielte bei Navi oder Bulldozer. Wie die moderne Computerwelt so ist, jeder sucht sich seine PRO Argumente raus.

Egal wo Intel im März Launch Leistungstechnisch liegt, wichtig ist, direkt mit Kampfpreisen anzugreifen  und lieber was auf Marge zu verzichten. Wird langsam Zeit nach dem Dornröschenschlag der letzten Jahre den Bock umzustoßen, um zu zeigen, was aus USA oder Südkorea kommt.
 

09.11.20 20:35
1

211 Postings, 1554 Tage ZWEIvorEINzurückSpätestens...

Spätestens wenn Greta auf RTL II Werbung für die Dekarbonisierung mit AMD CPU's macht, wechsel ich ins Lager rot ;-)

 
Angehängte Grafik:
greta.jpg (verkleinert auf 27%) vergrößern
greta.jpg

10.11.20 11:40
3

267 Postings, 2264 Tage JimRakete@ZWEIvorEINzurück

Guter Beitrag. Allerdings frage ich mich: Kaufen die Leute tatsächlich RocketLake mit Sockel LGA 1200, wenn sie wissen, dass der Sockel ein halbes Jahr später eingestampft wird? AM4 scheint da zukunftssicherer zu sein.

Das wird tatsächlich nur über einen Preiskampf gehen. In der Lage dazu wären sie, denn die Margen sind knapp doppelt so hoch.

Ich bin der Meinung, dass Intel in einer Umstrukturierung steckt, weg vom Kerngeschäft Desktop hin zu Server+Cloud+IoT.
Desktop schrumpft overall seit 2011. Ansonsten hätte man ja auch einfach bei TSCM anrufen können und jeden 5+3nm Chip der vom Band fällt bis 2026 bestellen können. Ausserdem brauch nur jmd grosses wie MS einen streamingstick wie firetv/Roku auf den Markt zu bringen + Windows 10 Cloud Client Service als Abo anbieten. Dann würde es eng werden für klassische Desktop Hardware. Gaming könnte kurz darauf folgen, Stadia, Geforce Now, PS Now, XCloud gibt es ja schon. Die Technik dafür gibt es auch schon seit 10 Jahren (z.B. citrix) fehlt nur das Device. MS hat das ja schon mal versucht mit ihren Windows Smartphones + Dongle -> W10 Desktop. Ich glaube Desktop in der Cloud wird def. kommen, die Frage ist nur wann.

Das ist m.M nach auch der Grund warum AMD Xilinx gekauft hat. Desktop ist kein Zukunftsmarkt und sie brauchen mehr Marktanteile im Serverbereich:
https://cdn.mos.cms.futurecdn.net/...9zDKKVjegHz6WjZc-970-80.png.webp

Kurzfristig bleibt Absatz im Desktop Bereich dennoch relevant, mittelfristig bis langfristig sehe ich das jedoch anders.

 

11.11.20 09:29

155 Postings, 267 Tage PiledriverPlatypus Sicherheitslücke

https://www.heise.de/news/...ktion-von-Intel-Prozessoren-4953484.html

Und täglich grüßt das Intel Sicherheitslücken-Murmeltier! Hübsch! :-D  

12.11.20 16:53

430 Postings, 548 Tage thetom200Hier gehts stetig bergab.

Vielleicht doch besser auf AMD umsteigen und die Verluste hier akzeptieren.  

15.11.20 12:13

2781 Postings, 1854 Tage Vaioz@zweivoreinzurück

Und schon stellt sich die oben genannte Vermutung heraus...

https://www.pcgameshardware.de/...-komische-Behauptungen-1361858/amp/

Die Intel CPUs sind trotz unrealistischen AMD-Malus nur minimal davor...  

16.11.20 15:56
3

8601 Postings, 7700 Tage bauwiJetzt hagelt es Heraufstufungen! Das war erst der

Anfang!   Verschiedene Analystenhäuser bringen in Kürze die "good news"!
Anscheinend macht's die Pipeline, die Gewinnsituation und die damit verbundene günstige Bewertung!
INTC ist immer noch eine Cashcow, die sich auf grünen Wiesen den Bauch voll macht.
Die Charttechnik gibt noch einen weiteren Schubser, weshalb ich die Absicherungen löse.  
-----------
MfG bauwi
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern das er nicht tun muß, was er nicht will.

16.11.20 19:51
1

267 Postings, 2264 Tage JimRakete@bauwi

Barron´s ist schon mal ne Ansage. Die sprechen schon ein spezifisches Klientel an. Insgesamt sehr interessanter Artikel, auch wenn nicht wirklich was neues drin steht.

https://www.barrons.com/articles/...stock-can-rise-anyway-51605317412

Mir persönlichen fehlen noch 2-3 Punkte  auf der jeweils pro und contra Seite, aber gut.
1-2 Quartale werd ich noch abwarten. Allein wegen Mobileye will ich die im long Depot haben.

 

17.11.20 07:26

2781 Postings, 1854 Tage VaiozLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 17.11.20 13:20
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Regelverstoß - Quellenangabe fehlt

 

 

21.11.20 17:06

7 Postings, 12 Tage DerDomeBin nun zu 38,36?

auch dabei. Nicht den tiefsten Punkt erwischt, jedoch wird Intel sich in den kommenden Wochen besser als der Gesamtmarkt schlagen. Zahlen schauen immer noch sehr gut aus und CF besondern hervozuheben. KGV niedrig und wer antyzyklisch agiert wird seine Freue mit dem Titel haben. Bin auf die kommenden Wochen gespannt.

Gruss Dom und allen ein schönes Weekend  

22.11.20 15:11
2

2781 Postings, 1854 Tage VaiozWenn das mal so sicher wäre...

Samsung investiert um auf TSMC aufzuschließen WinFuture: "Samsung zettelt Chip-Krieg an: Mit über 100 Mrd. Dollar gegen TSMC."
https://winfuture.de/news,119603.html

Und was macht Intel? Aktien zurückkaufen...

Selten so ein falsches Management gesehen...  

23.11.20 17:50

24 Postings, 94 Tage mehrlichtInteressanter Vergleich Intel vs. Apple M1

Testfazit Computer-Bild, 20.11.: Mit den Apple M1-Prozessoren macht das MacBook Pro einen Temposprung und hängt die Schwestermodelle mit Intel-Prozessoren deutlich  ab. (Da ist schon wieder dieses Wort, das man in Zusammenhang mit Intel immer und wieder liest: "abgehängt".) In ganzer Länge der Test hier: https://www.computerbild.de/artikel/...-Sur-Praxis-Test-29251369.html  

23.11.20 18:13

24 Postings, 94 Tage mehrlicht@Vaioz

Ja, den Unterschied zwischen Intel und Samsung sieht man auch sehr gut im Kursverlauf seit Juni. Super Performance bei Samsung. Da kann man sehen, was passiert, wenn man rechtzeitig kauft nach dem Motto "Trade, was du siehst". Es gibt ja auch Aktienkäufer, die handeln nach dem Grundsatz "Trade, was du von der Zukunft denkst" oder "Trade, was du wünschst". Erfahrungsgemäß führt das in den allermeisten Fällen zu Verlusten. Aber jeder, wie er es für richtig hält. Ist ja das eigene Geld (hoffentlich nicht das der Familie).  

25.11.20 23:27
Sind uns hier glaub ich alle einig, dass der Wind für Intel in den kommenden 3-5 Jahren eisiger wird, aber wann hat man mal die Chance, in die Tanker zu investieren zu einem günstigen Preis? Genau, wenn's schlecht läuft. Und die Fallhöhe ist aktuell überschaubar: 35?, 32?, 25? ... alles harmlos langfristig. Erst recht bei einer Dividende von 3%.

https://www.heise.de/news/...?wt_mc=rss.red.ho.ho.rdf.beitrag.beitrag  
Angehängte Grafik:
screenshot_2020-11-25_232647.jpg (verkleinert auf 82%) vergrößern
screenshot_2020-11-25_232647.jpg

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
193 | 194 | 195 | 195   
   Antwort einfügen - nach oben

  8 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Drattle, Kowalski100, Nutzlos, POWWOW, Shenandoah, W Chamäleon, waswiewo, WernerRoberts

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln