Tesla - Autos, Laster, Speicher und Solardächer

Seite 1622 von 1805
neuester Beitrag: 25.05.22 20:01
eröffnet am: 07.09.17 11:26 von: SchöneZukun. Anzahl Beiträge: 45105
neuester Beitrag: 25.05.22 20:01 von: derdendeman. Leser gesamt: 6822790
davon Heute: 8580
bewertet mit 40 Sternen

Seite: 1 | ... | 1620 | 1621 |
| 1623 | 1624 | ... | 1805   

04.12.21 16:47

4614 Postings, 2377 Tage Winti Elite Bbörsianer1

Gratulation du bist das erste mal vor mir im Börsenspiel.

Respekt Alter hätte ich nicht für möglich gehalten.  

04.12.21 17:20
3

1259 Postings, 4240 Tage TH3R3B3LLBin

Mal gespannt was unser Herr Streuen macht, wenn er für seine Aussagen zur Verantwortung gezogen wird! Er hat nie etwas als Meinung gekennzeichnet, und somit sind das klare Kaufempfehlungen. So einfach ist das. Sollte er einmal für seine Aussagen zahlen müssen, wird es ruhiger hier. Ich denke ihm ist das nur nicht klar. NmM. Deshalb weiterhin auf Ignore.

Da ich keine überteuerten Tesla Scheine Dank seiner Hilfe gekauft habe, bin ich da leider der Falsche. NmM  

04.12.21 21:13

508 Postings, 434 Tage Frauke60Nach wie vor der Rat 1

  >>> statt unwissend gegen Tesla zu wettern sich einfach mal ein eigenes objektives Bild machen und sich offen mit den Produkten beschäftigen. <<<

Wie so oft …
Nicht verstanden was gemeint war.
Die Zukunft ist Wunschdenken und heute kein Fakt.
Aus der Vergangenheit die Zukunft 1:1 vorherzusehen, kann keiner der Bären.

Einfach auf die Straße sehen und sich wundern wie viele „dumme“ nicht erkannt haben, dass TESLA das einzig wahre Fahrzeug baut. … und es werden immer mehr die sich kein TESLA kaufen.
Die verpennten fossilen Hersteller holen nämlich auf. Da biegt sich das Wunsch-Lineal nach unten.
 

04.12.21 21:17
2

508 Postings, 434 Tage Frauke60Nach wie vor der Rat 2

        >>> ein eigenes objektives Bild machen <<<
Etwa auf der Seite des Herstellers?
Oder über die „interessierten Kreise“?
Steht da auch der Aktienkurs in 2023 oder 15.000 USD in 2030?

Dass mit seriösen Investoren nicht die hiesigen Kleinanleger mit 0,01 % vom Tagesumsatz gemeint waren, muss anscheinend gesondert erwähnt werden.

Tatsächlich sollten die himmelhoch jubelnden Bären mal überlegen bevor sie etwas behaupten und dann relativieren.
Z. B. Wenn in Grünheide aus 500 K plötzlich sichere 2 Mio werden. Bisher sind nicht einmal 100 K gebaut worden.
oder
Strom ist grün und dann taucht EU-Strom Mix mit Atom und Kohle auf.
oder
Lithium kann billig aus Meerwasser und PV-Anlagen gewonnen werden – ja irgendwann und irgendwo aber nicht heute.
 

05.12.21 01:51

3327 Postings, 1528 Tage StreuenTH3R3B3LL

Du hast wohl zu viele schlechte Anwalt-Serien gesehen, oder? Als ob man ein Beitrag in einem Kleinanleger-Forum eine Finanzberatung wäre.

Was ist eigentlich mit all denen die mit Tesla-Aktien dicke Gewinne gemacht haben nach dem sie hier mit gelesen haben. Bekomme ich da eine Provision? ROFL Bitte alle ne PN mit Gewinnauflistung an mich schicken, ich verteile dann meine Konto-Daten zwecks Überweisung einer Provision.  

05.12.21 09:59

508 Postings, 434 Tage Frauke60Steuern

Stimmt - Gewinne später versteuern geht nicht.

Solange keine Gewinne realisiert werden, stehen die Gewinne nur auf dem Papier und können schnell kleiner werden.
Dann haben sich die + 3.000 % erledigt.
Es gibt keine Garantien, dass das was bisher funktioniert hat, weiterhin so läuft.

Aktuell stockt der Kurs.

Dem Kurs helfen keine Sprüche wie "Alle wollen einen TESLA"
1, 2, 3 Leute und ich wollen keinen.
Also eine von vielen Übertreibungen eines Bären.
 

05.12.21 10:38
2

1050 Postings, 5491 Tage ikaruzTesla Versicherung

Ist schon erstaunlich dass in so vielen Bereichen über all die Jahre wirklich nichts passiert ist.

Our rates after our first month with Tesla insurance went down $174!  This is a huge game changer. We have 2 Plaids and for both it is now less than one with our old company.





https://twitter.com/stargazerplaid/status/1467149068858236929?s=21

 
Angehängte Grafik:
d1123e7f-ace8-424c-acff-d0736da006b7.jpeg (verkleinert auf 53%) vergrößern
d1123e7f-ace8-424c-acff-d0736da006b7.jpeg

05.12.21 12:47

2423 Postings, 5674 Tage K.Platte@ikaruz

dafür darf Tesla ja deien Telematikdaten auslesen. Habe ich bei der HUK auch spare 30% geht aber auch nur wenn dich an die 120 auf der Autobahn hälst bei Tesla genauso. Raser schlechter Score hohe Prämie.  
-----------
"In Deutschland gilt der als gefährlich,der auf den Schmutz hinweist,als der, der Ihn gemacht hat."

05.12.21 12:48

3327 Postings, 1528 Tage StreuenTesla Versicherung

Mein Chef ist da auch sehr interessiert daran. Einerseits natürlich für sein privates Model S, aber auch wegen unseren Fuhrparks. Aber ich bin mir noch nicht sicher inwieweit diese Fahrer-Scoring mit unserem Arbeitsrecht vereinbar ist. In größeren Unternehmen müsste da wohl der Betriebsrat zustimmen, oder?

Für jeden der privat fährt ist das aber natürlich eine exzellente Möglichkeit nicht mehr für all die schlechten und nachlässigen Fahrer mit zahlen zu müssen. Die werden dann wohl zu den herkömmlichen Versicherungen wechseln und dort die Preise noch weiter hoch schrauben.

Ob man diese Art der Disziplinierung gut findet ist gerade in Deutschland natürlich fraglich. Aber einerseits verursachen Menschen im Verkehr,  mehr als 1 Million Tote jedes Jahr, andererseits verursachen unnötige Unfälle Billiarden an Schaden. Insofern sind die Argumente pro Scoring schon sehr schwerwiegend und ich denke ich würde zustimmen.  

05.12.21 12:51
1

3327 Postings, 1528 Tage StreuenK.Platte

Nein, die Geschwindigkeit selbst ist kein Teil des Tesla-Scoring. Auch Beschleunigen nicht. Das wäre in einem Tesla ja ein Killer.

Da geht es um Fliehkräfte in den Kurven, dichtes Auffahren, z.B. Warnungen durch den Notbremsassistenten etc. Kann man alles bei Tesla nach lesen.  

05.12.21 12:52
1

2423 Postings, 5674 Tage K.Platteselbes Prinzip bei Tesla und wer dann von

der Apotheke wie Allianz kommt spart sicher fast 50% im 2 Jahr wenn gut gefahren bzw. bei Tesla sofort weil die Daten ja schon vorliegen. Also wer die typische Tesla-Fahrweise hat ))) könnte bei Tesla an der Versicherung sicher sparen. 

https://www.huk.de/fahrzeuge/kfz-versicherung/telematik-plus.html

-----------
"In Deutschland gilt der als gefährlich,der auf den Schmutz hinweist,als der, der Ihn gemacht hat."

05.12.21 13:03
1

3327 Postings, 1528 Tage StreuenBevor ich wieder gemeldet werde

noch der Link dazu. Unsere lieben Dauermelder haben von der Existenz von Google ja noch nichts gehört. Ein paar Sekunden, die Begriffe  "tesla scoring criteria" eingegeben et voila:

https://www.tesla.com/support/safety-score#five-factors

Die fünf Kriterien sind also:
1. Vorwärtskollisionswarnungen
2. Starkes Bremsen
3. Schnelles Abbiegen
4. Dichtes Auffahren
5. Unachtsame Nutzung der Assistenzsysteme

Aber der Algorithmus ist noch als Beta gekennzeichnet und wird laufend verbessert werden. Gesucht wird nach einer Korrelation zwischen einem Fehlverhalten und der Unfallhäufigkeit.  

05.12.21 13:08

3327 Postings, 1528 Tage StreuenDer Ansatz von HUK

ist ähnlich. Nur muss man dazu extra einen Sensor einbauen lassen. Und HUK hat nur einen Bruchteil der Daten über die Tesla verfügt.

Daher auch statische und primitive Regeln wie Geschwindigkeit und die Beschleunigung und nur maximal 30% Rabatt.

Kein Tesla-Fahrer würde so einen Unsinn mit sich machen lassen. In der Stadt sind 70 km/h schon kriminell viel. Auf der deutschen Autobahn sind bei guten Bedingugnen 120 km/h kein Sicherheitsgewinn gegenüber 130 km/h.

Tesla hingegen hat die unmittelbare Verbindung von Verhalten, Unfall, Unfallschwere, Reparaturkosten etc. kann also den Hebel genau da ansetzen wo er am besten wirkt und muss keine unsinnigen Einschränkungen auferlegen.  

05.12.21 13:13

3327 Postings, 1528 Tage StreuenOb ein paar in Foren aktieve Tesla-Hasser

sich einen Tesla kaufen wollen oder nicht spielt keinerlei Rolle. Bei 8 Milliarden Menschen auf der Welt gibt es jede Menge die sich keinen Tesla leisten können oder wollen. Wichtig ist nur wie viele sich tatsächlich einen Tesla kaufen.  

05.12.21 13:18

3327 Postings, 1528 Tage StreuenConsumer Reports

Die Erklärung des skandalösen Verhaltens von "Consumer Reports" findet man recht einfach wenn man sich die Mitgliederbeiträge anschaut. Es handelt sich ganz klar um ein von Detroit dominierten Lobby-Verein.

Man pickt sich eine einzelne Schwachstelle wie die Flügeltüren des Model X heraus und macht daraus so eine reißerische Story. Zum Glück sind die amerikanischen Auto-Käufer nicht so naiv wie einzelne Foristen hier und können die Propaganda richtig einordnen.

Model Y und Model 3 haben keine hydraulischen Flügeltüren, sind super zuverlässig und schlichtweg tolle Autos und verkaufen sich in den USA wie geschnitten Brot.

Zum Glück haben wir auch bald eine Tesla-Fabrik in Europa, so dass sich auch hier immer mehr Menschen einen Tesla leisten können und Tesla die dann auch liefern kann.  

05.12.21 13:24
1

573 Postings, 637 Tage Sergio44EV-Woche im Rückblick

Tesla inmitten einer Reihe von Nachrichten Elon Musk, CEO von Tesla, hat diese Woche die Aktienverkäufe wieder aufgenommen.  Er übte Optionen aus, um weitere 934.091 Aktien des EV-Herstellers zu verkaufen, was 1,01 Milliarden US-Dollar einbrachte.  Seit dem 8. November hat Musk Aktien im Wert von 10,9 Milliarden US-Dollar verkauft, was dem Urteil seiner Twitter-Follower entspricht, die für eine Liquidation seines Anteils von 10 % stimmten.


https://www.benzinga.com/news/21/12/24445914/...l-appearance-nios-del

 

05.12.21 13:26

3327 Postings, 1528 Tage StreuenFord Foundation

ist der größte Beitragszahler.  

05.12.21 18:43

1050 Postings, 5491 Tage ikaruzIndien

"The government will soon take a decision on Tesla's proposal to lower import duty as a precursor to enter India and eventually set up a local manufacturing plant. India levies 100% duty on imported cars valued above $40,000 and 60% on cheaper cars

Kant said all concerned ministries are studying the proposal and a final decision will be taken by the Ministry of Finance?s revenue department. The government wants US-based EV maker to set up manufacturing units in India, the report added quoting other sources who are assessing the matter.

The Ministry of Heavy Industries is of the view that Elon Musk?s company consider setting up local assembly plants of semi-knocked down units to avail of reduced duties on kids and later scale up to complete manufacturing instead of seeking complete duty waivers. Tesla said it cars cannot be assembled from kits. The discussions in this regard are ongoing.

People aware of the matter told the publication that the government is discussing a temporary reduction in import duties tentatively for three years but for that the company has to submit ?firm? business plans.

However, reduced concession cannot be given on the basis of merely ?intent to invest?. The government wants some commitment from Tesla with respect to its manufacturing plans and is not willing to hand out confessional duties merely on intent to invest. ?Tesla already sources some components then why not manufacture it here. Concessions cannot be given for testing the market,? the report said quoting the unnamed source.
The government fears that an outright concession in duty will result in imports of EVs instead of local manufacture. This might affect employment generation in India."

https://www.timesnownews.com/business-economy/...-cut-proposal/837896

Mal gespannt was da rauskommt, gerade der "Concessions cannot be given for testing the market" Teil  und "government is discussing a temporary reduction in import duties tentatively for three years" ist problematisch für Tesla.

Wenn das klappt wäre es das erste Mal das Indien so etwas durchsetzt. Für keinen Autohersteller wurde so etwas bisher in Erwägung gezogen, also genauso wie China für Tesla zum ersten Mal für ein ausländisches Unternehmen eine Fabrik mit 100% Ownership zugelassen hat. Die Fabriken von allen anderen ausländischen Autoherstellern in China sind bis heute nur Joint Ventures.  

05.12.21 19:41
1

381 Postings, 3061 Tage berndeielon verkauft Tesla Akien....

Ich denke Elon Musk braucht die Kohle für Space X, da soll es aktuell nicht so gut laufen....  

05.12.21 19:53
2

2073 Postings, 712 Tage Micha01@ikaruz

Verstehe ich nicht, wenn Tesla ne Fabrik in Indien bauen möchte, sollen sie das einfach tun. Importzölle zu senken, wäre natürlich schön, aber davon profitieren ja alle Hersteller. Nur für einen Hersteller kann man keine Zölle senken.  

05.12.21 23:05

3327 Postings, 1528 Tage StreuenIndien

hat enormes Potential aus wirtschaftlicher Sicht. Dort einen Fuß in die Tür zu bekommen wäre schon sehr wichtig. Aber halt eher lang- als kurzfristig.

Tesla hat im Moment noch sehr viele Baustellen weltweit und es daher nicht übermäßig eilig. Ich bin sehr gespannt darauf wie lange es noch bis zur Erschließung de indischen Marktes dauert.

 

06.12.21 00:07
1

1050 Postings, 5491 Tage ikaruzHab mir gerade mal die November EV Registrierungen

in Indien gegeben, sind halt schon noch derbe am Anfang. Infrastruktur ist so gut wie nicht vorhanden, EV Zweiräder zeigen aber bereits krasses Wachstum.

Im November wurden registriert: 1,539 Autos (Tata Motors und MG Motors machen 98% der Registrierungen aus), 22,450 Zweiräder und 18,011 Dreiräder.

https://www.thehindubusinessline.com/companies/...article37825856.ece

Mal gespannt was da bei raus kommt, würde mich auch nicht wundern wenn die hier zu keiner Einigung kommen. Tesla kann hier imo. einfach auf Zeit spielen.  

06.12.21 13:14

11643 Postings, 2129 Tage SchöneZukunftNicht zur Nachahmung empfohlen

aber hier scheint jemand sehr viel Spaß mit seinem Tesla im Wasser zu haben.

Gebaut werden die Autos aber nach wie vor für die Straße und nicht als Amphibienfahrzeuge. Also bitte nicht nach machen. Einerseits gibt es keine Garantie dass die Dichtungen halten, andererseits weiß man nie was einen unter Wasser erwartet wegen der fehlenden Sicht.
Dieses Video wird aufgrund Ihrer Datenschutzeinstellungen nicht abgespielt. Wenn Sie dieses Video betrachten möchten, geben Sie bitte hier die Einwilligung, dass wir Ihnen Youtube-Videos anzeigen dürfen.

 

06.12.21 13:27

11643 Postings, 2129 Tage SchöneZukunftMeine Prognose für Shanghai in 2025

Tesla liegt in Shanghai jetzt schon bei > 700.000 Produktionskapazität und nimmt mit mehreren neuen Gebäuden Kurs auf die Million: siehe dazu auch  #40521

Bis 2025 gehe ich davon aus dass die Produktion durch weitere Erweiterungen steigen wird auf 1,5 Millionen Einheiten pro Jahr.

 

06.12.21 13:58

1050 Postings, 5491 Tage ikaruzFSD

Die aktuelle Version 10.6 sieht wirklich gut aus, die erste 10.x Version die mir bisher gefällt, aber immer noch keine Vereinheitlichung des Stacks, also es wird immer noch zwischen unterschiedlichen Softwarekomponenten hin und her gewechselt wenn das Auto vom Highway in die Stadt hinein fährt oder Summon nutzt, diese sollte noch in einer der nächsten 10.x Versionen erfolgen spätestens mit v.11. Wenn diese Vereinheitlichung nicht allzu großen Rückschritt mit sich bringt (das dürfte der letzte große Rewrite sein vor dem public release sein), kann ich mir vom aktuellen Stand gut vorstellen dass die Software bis Ende nächsten Jahres für die Öffentlichkeit freigegeben werden kann. Das Driver Monitoring wurde hierzu nochmal verschärft, wenn der Fahrer nicht aufmerksam ist wird sofort abgemahnt und die Möglichkeit FSD zu nutzen nach 3 strikes entzogen.

Kann mir nur schwer vorstellen was ein auslieferbares FSD für die Margen bedeuten würde, die sind ja auch schon bei einer läppischen FSD take rate wie heute gewaltig.  

Seite: 1 | ... | 1620 | 1621 |
| 1623 | 1624 | ... | 1805   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln