finanzen.net

Drillisch AG

Seite 1 von 943
neuester Beitrag: 11.11.19 23:14
eröffnet am: 23.07.13 13:31 von: biergott Anzahl Beiträge: 23561
neuester Beitrag: 11.11.19 23:14 von: Roggi60 Leser gesamt: 5340306
davon Heute: 158
bewertet mit 75 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
941 | 942 | 943 | 943   

23.07.13 13:31
75

39841 Postings, 4983 Tage biergottDrillisch AG

So, das sollte als Argumentation genügen. Der Rest erklärt sich von selbst!

;)

Haut rein!  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
941 | 942 | 943 | 943   
23535 Postings ausgeblendet.

09.11.19 18:29
2

1423 Postings, 5062 Tage muppets158Hallo Roggi

über das Geschäftsgebaren von Enercon bin ich gut informiert...

Zu Vestas - klar stammen die aus Dänemark, aber die produzieren Rotorblätter in Lauchhammer (Brandenburg), genau wie Enercon in Magdeburg also im Osten der Republik.

In Travemünde werden Generatoren hergestellt bei Vestad, auch da liegt die Wertschöpfung in Deutschland. Ist also nicht so, dass das alles in Dänemark läuft. Hier arbeiten ca. 10% der Leute von Vestas und die sind klar die Nummer 1. Sehe fast täglich deren Transporter hier rumfahren. D. h. die haben auch genug Wartungsverträge. Von Deutschland wird viel geplant und fast ganz Mitteleuropa mit Vestasanlagen versorgt. In Dortmund wird geforscht. Ist also mitnichten so, dass die nur in Dänemark tätig sind.

Für die Rahmenbedingungen für Wind ist Vater Staat nur bedingt zuständig. Das Enercon hier nur 65 statt bisher 700 Masten in Betrieb nehmen konnte liegt im Wesentlichen an ihren eigenen Preisen und dem sich nicht anpassen an den Markt. Wenn man selbst so viele Marktanteile verliert und jemand anders die gewinnt (neben Vestas auch Nordex): Siemens Gamesa denkt zwar über einen kleinen Stellenabbau nach, trotzdem sollen die weltweiten Installationen an Windkraftanlagen sich in der nächsten Zeit verdoppeln. Da wird m. E. von Enercon ein "falsches" Spiel gespielt. Da der Wobben sowieso nie was mit den Gewerkschaften am Hut hat, nutzt man jetzt die angebliche Schwäche im deutschen Markt, um einfach woanders zu produzieren. Einfach mal hinterher schauen, wenn die Leute entlassen sind, wo man hingeht und wie viele neue Leute man dann einstellt.

Das ist total perfide, was da von Enercon abgezogen wird. Da bin ich mal auf die Berichte in der nächsten Zeit gespannt. Von den Top 10 der Windbranche ja die einzige Firma, die nicht an der Börse ist.

Und gegen die Wand (ala Solar) gefahren wird da nichts. Nur endloses Wachstum gibt es auch in dem Bereich nicht.

P.S.: auf unseren Neukunden bin ich gespannt. Da Freenet nicht mehr schrumpft ( + 30 k im letzten Quartal bei Postpaid) muss ich meinen Tipp von 230 K auf 200 K reduzieren. Der Rest sollte so bleiben.  

09.11.19 19:22

34 Postings, 5 Tage debt moneyFreigabe erforderlich


Freigabe erforderlich
Grund: Möglichkeit eines Regelverstoßes.
Ein Mitarbeiter-Moderator wird den Beitrag prüfen und anschließend freischalten oder entfernen.


 

09.11.19 20:46
1

1413 Postings, 1072 Tage Roggi60#536

Fahre noch einen Benziner! Nur um damit zur Arbeit zu kommen. 30 km, Miserabler ÖPNV. Wenn Rente, 2025, dann Auto weg!

E-Mobilität via PKW, wg. Batterieherstellung, auch Rohstoffgewinnung, und für mich noch nicht gelöster Nachnutzung, nur bedingt eine Alternative. Aber ganz ohne Verbrenner geht es wohl noch nicht. Weniger Feinstaub und co2-Ausstoß wäre schon ein Erfolg.

Ja, warme Wohnung ist schön. Auf den kalten Winter a la Russland warte ich aber schon lange. Mir gehts auch um moralische Kategorien. Die sehe ich in Russland doch sehr kritisch. Letztendlich gibts da wenige Superreiche und ne Menge Leute in diesem Land, die nichts von diesem Öl- und Gasreichtum haben.

Wo kriegt Putin eigentlich das Geld für seine modernen Waffen her?

Würde mir auch keine Aktien von Aramco (wenn dann irgendwann Börse), BP etc. kaufen. Muss aber letztendlich jeder selber für sich entscheiden.

Drillisch ist in einem ziemlich sauberen Markt unterwegs. Gut so!



 

09.11.19 20:56

1413 Postings, 1072 Tage Roggi60Muppets

Jedes Wachstum ist endlich. Nur die Frage wann und mit welchen Konsequenzen wenn zu spät! Da dt. Firmen im Windmarkt, du wirst es besser wissen, gut aufgestellt sind und international nachgefragt werden, gibt es weltweit noch ne Menge Absatzmärkte. Die Notwendigkeit "sauberer" Energie scheint sich ins Bewusstsein international/global Handelnder einzuprägen.

Bezüglich der Neukundenzahlen wäre ich nicht so skeptisch. Aber selbst 200k wäre doch ganz gut. Freenet weißt seine No-Frills-Kunden im letzten Bericht nicht mehr aus.  Auch hier die Fokussierung auf die Vertragskunden.

Noch 3 Tage!  

11.11.19 08:01
3

34 Postings, 5 Tage debt moneyRoggi60 Dann mach ich mir die Welt,

widdiddiwi, wie sie mir gefällt.;-)
Drillisch ist also in einem "sauberen Markt" unterwegs? Dann ist Mobilfunk sowas wie Naturschutz? Im Ernst, ich kann dieses Russlandbashing bei jeder sich bietenden Gelegenheit nicht mehr ertragen! Als Gazpromaktionär habe ich Russland besucht, um mir ein eigenes Bild von diesem Land und seinen Menschen zu machen und traf auf friedliche, freundliche und fröhliche Menschen. Von russisch sprechenden Freunden begleitet, hatte ich viele Gespräche mit "einfachen" Menschen und hatte stets den Eindruck großer Loyalität zu ihrem Land und ihrer Regierung. Der Flughafen in Sant Petersburg ist einer der modernsten, die ich kenne und dort landen und starten auch tatsächlich Flugzeuge! ;-)
Das höchste Haus Europas, die Firmenzentrale von Gazprom, ist ein Wunderwerk der Technik, nicht zuletzt deutsche Ingenieurskunst machte das möglich. Warum wird nicht nur dies von den deutschen Medien weitestgehend unterschlagen?
Und was eine Welt ohne Erdöl und Erdgas angeht: träum weiter.  

11.11.19 08:11
1

34 Postings, 5 Tage debt moneyMoralische Ansprüche

habe ich auch. Weshalb es mir überhaupt nicht gefällt, wenn ein freies Land von der Nato eingekesselt wird, wenn die USA die Welt mit einem Geflecht von Millitätbasen überziehen, und die amerikanische Armee mit ihren Emissionen die Welt vergiftet. Nur stelle ich mir nicht die Frage, wovon die das alles bezahlen. ;-)
Im Übrigen hat der Vorsitzende der Mittelstandsvereinigung Sachsen- Anhalt erst heute sinngemäß vom größten ihm bekannten Fall asozialer Raffgier gesprochen: er meinte den deutschen Windkrafthersteller und Weltverbesserer Enercon.
Wir sollten uns mit moralischen Urteilen über andere Länder zurück halten.  

11.11.19 08:22

34 Postings, 5 Tage debt moneyUnd um zu Drillisch zurück zu kommen,

sehe ich gerade den Mobilfunkmarkt als einen der härtesten der Welt an, der ganz sicher nicht "sauber" ist! Wenn ich mir allein das Heer von unterbezahlten und sich selbst ausbeutenden Mobilfunk-Vertrags- Verhökerern und Handyshops ansehe, dann spricht das Bände! Vom Energiehunger dieser Branche will ich gar nicht erst anfangen.
Dennoch bin ich hier gern investiert und stehe hinter meinem Investment. Nicht weil das "sauber" ist, sondern weil ich an die Kraft des Marktes glaube. Alles andere ist für mich Folklore.  

11.11.19 12:31
9

37 Postings, 955 Tage TomtomsonRocket, Drillisch und UI

Hallo zusammen,

ich dachte, dass mein Beitrag bei Rocket Internet vielleicht auch für den ein oder andern hier interessant seien dürfte:

Heute morgen kam die Meldung, dass Rocket 5,46% an United Internet erworben hat. Dazu einige Überlegungen:

1. Man kauf sich sehr aggressiv ein. Die 3%-Schwelle wurde am 6.11 überschritten. Nach 2 weiteren Handelstagen hat man nun weitere 2,46% erworben. Das entspricht weiteren 5 Mio. Aktien. Diese wurde nicht alle am Markt gekauft. Umsatz auf Xetra am 7+8.11. waren nur 1,84 Mio. Stück. Selbst, wenn man den 6.11. noch hinzuzieht, wurden weniger als 3,5 Mio. Stück gehandelt. D.H. sie müssen ein größeres Paket erworben außerhalb des Markts erworben haben. Frage mich wer da Verkäufer seien könnte.

2. Ich gehe davon aus, dass UI und RD Drillisch und UI für sehr unterbewertet halten (Insiderkäufe und Rückkaufprogramm).

3. UI kann aber nur in einem gewissen Rahmen eigene Aktien zurückkaufen (darf Kurs nicht beeinflussen und maximal um die 6 Mio. Stück, glaube ich). Aber UI kann aktuell ohne Probleme bei Drillisch aufstocken. Die Meldung, dass sie über 75% halten, kam ja. In der aktuellen Präsentation steht bei Drillisch nur >75%. Ich denke, dass wir morgen in den UI Zahlen sehen werden, dass UI weitere Anteile an Drillisch gekauft hat.

4. Hier kommt dann Rocket ins Spiel. Die haben Geld und keine richtige Anlagemöglichkeit. Sie können ohne Restriktion UI-Anteile kaufen. Das könnte für mich 3 Gründe haben:

4.1. United Internet hält noch 9% an Rocket, also ca. 13,6 Mio. Stück. Deren Wert, 320 Mio. ?, entspricht etwa dem Wert, für den Rocket Tele Columbus und UI Anteile erworben hat. Hier könnte es also zu einem Tausch kommen, UI gibt Rocket die Aktien zurück und Rocket gibt UI die UI und TC Anteile. Vorteil UI: Man konnte die Aktien kursschohnend einsammeln. Die Rocket Beteiligung ergibt für UI nur Semi Sinn. Sie brauchen für 5G Geld und Rocket ist derzeit quasi totes Kapital. Vorteil Rocket: Sie bekommen den Rocket-Anteil quasi zum aktuellen Börsenkurs und entschädigen UI etwas für die schlechte Performance indem sie einen Mehrwert mit dem einsammeln schaffen. Ggf. kann man so UIs Rocket-Anteile erlangen, ohne ein allgemeines Rückkaufangebot an alle Rocket Aktionäre auflegen zu müssen.

4.2. Rocket weiß nicht, was sie mit ihrem Geld machen sollen. Oliver Samwer und RD kennen sich. Oliver Samwer glaubt RD, dass UI unterbewertet ist und sich hier schnelle 20% holen lassen. Die Beteiligung ist nur dafür da Geld zu parken.

4.3. Rocket hat keine Lust mehr massive Summen in Startups zu stecken. Der Markt ist auch nicht gerade billig, was Startups angeht. Man investiert weiter in den ersten Phasen in ausgewählte Startups. Hier brauch man allerdings nicht mehr als 500 Mio. Man schließt sich daher mit UI (in welcher Form auch immer) zusammen und hilft denen beim Aufbau von 5G. Rocket hat ja das Geld dafür. Das dürfte wahrscheinlich mittelfristig mehr bringen als sich für Unsummen bei Unicorns einzukaufen.

Tendenziell würde ich 4.1 mit 50% 4.2 mit 20 % und 4.3 mit 30% Wahrscheinlichkeit bewerten.  Wie seht ihr das?

Beste Grüße
 

11.11.19 12:35
1

2966 Postings, 3287 Tage bagatelaDri?

Telefónica Deutschland Holding AG: Telefónica Deutschland kooperiert mit Deutsche Telekom und Vodafone beim Netzausbau; Partner wollen 6.000 Mobilfunkstandorte koordiniert aufbauen und nutzen.  

11.11.19 13:22

1249 Postings, 1388 Tage Werner01@TomTomson

Vielleicht noch als Anmerkung zu Deinen Überlegungen.
Ich habe Meldungen im Kopf in denen Samwer
1. gesagt hat, dass es schwierig ist neue "Internet" Modelle zu finden die man wie früher entwickeln kann
2. nach denkt RI komplett von der Börse zu nehmen, weil ihn die Kursschwankungen "nerven"

Welche Deiner Varianten letztendlich die Triebkraft sind, ist m.E. egal, denn eines zeigt es mir allemal: Samwer steht hinter dem was RD vorhat und ich vermute mal er weiß mehr als wir.
In #23364 hatte ich überlegt dass RI die restlichen DRI Aktien aufsammeln könnte, aber so ist es auch ok!

Ich bin weiterhin davon überzeugt, hier reift etwas Großes und Geld ist ausreichend vorhanden. Auf uns Kleinaktionäre sind sie nicht angewiesen.  

11.11.19 13:38
1

2966 Postings, 3287 Tage bagatelaDoch

Telekom-Deutschland-Chef Dirk Wössner nannte die Kooperation einen "Meilenstein für den Netzausbau in Deutschland". Die Mobilfunkanbieter verbinde das Ziel, "noch bestehende weiße Flecken im Mobilfunknetz schnellstmöglich zu schließen. Infrastruktur zu teilen ist für uns nicht neu, in diesem Umfang aber ein sehr großer Schritt in die richtige Richtung." Vodafone-Deutschland-Chef Hannes Ametsreiter betonte, die drei Anbieter würden sich im Rest des Landes "weiterhin im starken Infrastrukturwettbewerb gegenüberstehen". Die drei Anbieter luden 1&1 Drillisch ein, sich an dem kooperativen Netzausbau zu beteiligen. Voraussetzung sei die Bereitschaft, in gleichem Umfang am Ausbau mitzuwirken.  

11.11.19 13:49

1411 Postings, 3911 Tage niovsalso RI und RD

das ganze ist wirklich merkwuerdig mittlerweile.

Erschreckend finde ich allerdings, das selbst bei den hohen Umsaetzen und den nun wirklich festen Haenden, UI und DRI nicht wirklich vom Fleck kommen, dass ist doch Wahnsinn wieviel Stueck da fest aufgenommen wurden durch RI, RD und ARP. Blackrock auch noch.

Zu der Zusammenarbeit, da wird RD schon wieder was zu meckern finden, genau wie damals beim Glasfaser 70/30 blabla.

Ich hoffe er wacht mal auf und faengt an auf Kooperation zu setzen.

Leider kann es natuerlich mittlerweile auch nen guter Zug der anderen 3 sein um UI in ein schlechtes Licht zu ruecken, denn sonst waere doch auch was zu Roaming mal so langsam zu erwarten.

Aber scheinbar kommt langsam Bewegung in die Geschichte  

11.11.19 14:10
1

112 Postings, 2611 Tage blackbugEingeladen

Was bedeutet es, dass DRI "auch eingeladen ist" sich ander Kooperation zu beteiligen. Liest sich fast so, als würde DRI nicht wollen, aber man hält denen noch gnädigerweise die Tür offen? Wieso nimmt man diese Einladung nicht gleich an, oder sitzt von Beginn an mit am Tisch?  

11.11.19 15:11
2

34 Postings, 5 Tage debt moneyIch kann mir nicht helfen, aber mit einer

Dartscheibe, auf der RD abgebildet ist, könnte man hier wohl gutes Geld machen. Wie man aus der Formulierung "auch eingeladen" herauslesen kann, dass der Eingeladene nicht "wolle", erschließt sich mir nicht. Wenn euch RD nicht passt, dass solltet ihr eure Aktien verkaufen, denn falls das noch nicht klar ist: DRI ohne RD wird es wohl vorerst nicht geben...  

11.11.19 15:43
1

2560 Postings, 3785 Tage ExcessCashDie Einladung an Drillisch

ist vermutlich  a Watschn für Dommermuth. Macht sie doch klar: Er sitzt nicht mit den Großen am Tisch.
Dass er sich nicht zu gleichen Teilen am gemeinschaftlichen Aufbau beteiligt, hat er früher schon gesagt... hätte ja weniger Nutzer als Telekom... oder so ähnlich.

Die heutigen Headlines lesend, dachte ich schon, es kehrt Vernunft ein bei den 4 Parteien.
Aber D. will wieder ein Extra-Törtchen gebacken bekommen, um der Einladung zu folgen, wetten?
Dabei wäre das jetzt nochmal eine Chance, das eigene Netz irgendwie hinzubekommen. Alleine, auch mit Freund Samwer,  schafft er's nicht!
24,64  

11.11.19 16:02

1411 Postings, 3911 Tage niovsexcess

so sehe ich das auch.
Bei dem Netzaufbau im Mobilfunk kann er aber eigentlich nicht nein  sagen, denn diese 70/30 Aussage bei der telekom war im Festnetz, aber im Mobilfunk muss er sowieso parallel aufbauen. Leider wird ihm das auch nicht viel bringen, da er ja ausser den 5G Frequenzen und den o2 Lizenzen nicht wirklich was zum aufbauen hat, die Lizenzen fuer die Flaeche muss er ja auch erst noch teuer kaufen.

@debt money
Haette ich gewusst, dass RD so eine Katatstrpohe wird haette ich das in der Tat tun sollen, aber nun sind wir eben da wo wir sind und selbst ein RD sollte nun hoffentlich nicht den Karren noch tiefer in den Dreck reiten.
Aber sorry, du meinst ja auch Russland waere frei ;)  
https://www.golem.de/news/...ommt-eigenes-staatsnetz-1911-144754.html
Die Chinesen und Nordkorianer reden auch gut ueber ihr Land. Meinungsfreiheit und Zugang zu freien Informationen haben sie trotzdem nicht. Wir haben es, nur nutzen es halt leider nicht viele.
Egal, gehoert hier eh nicht hin.  

11.11.19 16:08

34 Postings, 5 Tage debt money@niovs

Wann warst du das letzte mal in Russland? Warum pinkelt hier jeder jedem ans Bein? Am liebsten natürlich einem Milliardär? Was soll das?  

11.11.19 16:43
2

1411 Postings, 3911 Tage niovsspielt keine rolle

wann warst du das letzte mal in china?
Wie leute etwas empfinden und wie es wirklich ist sind leider 2 verschiedene Dinge.
Viele moegen auch Trump und Erdogan.
Ausserdem koennen ja Leute trotzdem nett sein, dass hat nichts mit der Regierung zu tun. Wuerde auch nie sagen das alle Nordkoreaner verueckt sind, bin mir super sicher, dass gerade die die wenig haben immer mit am freundlichsten sind.
Ich finde Regierungen in den Letzten Jahren sind immer schlimmer und totalitaerer geworden.
Ein Land ohne freie Wahlen tut mir leid, vor allem, wenn die Leute auch noch nett sind. (was aus meiner Erfahrung heraus eigentlich immer so ist)
Wo Leute eingesperrt weden aus der Opposition oder Demonstranten wie Pussy Riot ist fuer mich einiges schief.

Wie viel der "einfache" Russe davon mitkriegt oder realisiert ist natuerlich was anderes.
Siehe was die Chinesen ueber Hong Kong denken.
Und wie "verbunden" die Leute auch mit ihrem Land sind hat auch was mit dem Schulsystem zu tun.

Egal, ist ne grundsatz und weltanschauungssache.

zu RD,
mit dem geflame muss er klarkommen, dass hat er sich selbst zuzuschreiben mit seinen Taten, Auesserungen und Handlungen der letzten 2 Jahre hat er das ganz klar selbst verusacht.
Ob er Milliardaer ist oder nicht spielt dabei keine Rolle, dass spielt nur dahingehend eine Rolle, dass ihm ziemlich egal sein wird ob er 1 oder 4 Milliarden hat, es geht nicht ums geld sondern wie schon gesagt um ein persoenliches Denkmal.
Das aber so durchzuziehen wie er es bisher macht ist eine Sauerei am Kleinaktionaer und ein tritt in die Kronjuwelen, gerade an di eAktionaere die ihm Glauben geschenkt haben.
Kannst ja ne andere Meinung von ihm haben, steht Dir zu.
Mein Vertrauen ist erstmal weg.  

11.11.19 16:44

2966 Postings, 3287 Tage bagatelaSo

Ein mist aber auch.Jetzt muss ich,der große donnermuth,später oder morgen früh,mal wieder vor allen leuten die hosen runterlassen. :)


 

11.11.19 17:42

34 Postings, 5 Tage debt money@niovs, Hätte gern per BM geantwortet,

funktioniert aber leider nicht bei mir. Ich denke, wir würden im richtigen Leben ganz gut miteinander klarkommen. Man muß ja nicht einer Meinung sein, um sich verstehen zu können. Ich denke, ich sollte einfach mal daran denken, das hier einige auf ziemlichen Buchverlusten sitzen. Da ich das nicht tue, jedenfalls bisher, fällt es mir nicht schwer, relaxt zu sein. ;-)  

11.11.19 18:31
1

4001 Postings, 3893 Tage Diskussionskulturzu RIs einstieg

bei UI und TC: ich würde mal davon ausgehen, dass diese beiden beteiligungen allen beteiligten diverse  handlungsoptionen eröffnen. wenn die einen, zum beispiel, sich irgendwann vielleicht ganz von der börse verabschieden und die anderen irgendwann vielleicht TC übernehmen möchten und ihre aktien jetzt für eher günstig ansehen und sowieso schon länger auch aktien von den einen halten, dann ist das, was da gemeldet wurde, doch ganz, ganz prima für beide und vermutlich auch ein gutes stück günstiger als wenn jeder bei seinem leisten geblieben wäre.  

11.11.19 20:36
2

1423 Postings, 5062 Tage muppets158Hallo Tomtomson

guter Beitrag mit einigen guten Ansätzen...

zu RI bei UI Gekauft hat man wohl bei Black Rock. Dementsprechend fallen die unter 3% am selben Tag.

Oliver und Ralph sind dicke Kumpels. Da bin ich auf die Zahlen die Tage gespannt. Genau was evtl. passiert. Verflechtet man sich weiter mit dem jeweiligen Quereinstieg (UI kauft RI und jetzt kauft RI große Teile bei UI). Eventuell tauscht man auch um sich zu entflechten.

@Debtmoney: 23542 Die Diskussion um das assoziale Verhalten von Enercon geht hoffentlich erst los. Einfach nur auf die Bundesregierung zeigen trifft halt nur die halbe Wahrheit. Ihre Probleme sind hausgemacht. Darum hat Kettwig auch Leute sich an die Seite geholt (Vorstand im September von 1 auf 5 aufgestockt) https://www.enercon.de/de/aktuelles/...-erweitert-geschaeftsfuehrung/

Wenn man Offshore bewusst auslässt wird das irgendwann zum Boomerang.

Aber man spielt ja dann demnächst international wieder mit. Natürlich mit einem neuen Werk. Das passt dann super in die aktuelle Diskussion. Ich vermute aber, dass diese Nachricht noch etwas warten muss. Wahrscheinlich wenn man Zusagen von der Politik hat, sagt man dann, wohin man abwandert. Da hoffe ich, dass man in Berlin konsequent bleibt.

Zur Diskussion um RD und die heute Aktion der anderen 3 Netzbetreiber und die weißen Flecken.

Diese Aktion wurde ins Leben gerufen bevor wir Lizenzen ersteigert haben (irgendwann in 2018). Da gibt es doch auch eine app zum Melden. Da können wir aktuell also gar nicht am Tisch sitzen.

1. Sind wir aktuell kein Netzbetreiber.
2. Geht es um 4G, wo wir keine Lizenzen haben
3. Ging das los bevor wir 5G lizenzen erwarben

Uns da für die Zukunft die Tür offen zu halten ist natürlich gut. Das muss ja sein, da wir über unseren Vertrag mit O2 Zugriff auf 4G haben. Und das noch eine Weile. Da muss man aus meiner Sicht mal abwarten.

Wenn es dabei auch um Standorte und Antennen für 5G geht, sollten wir mit im Boot sein. Aus unserem Vertrag mit Telefonica ist nur der Betreiber verantwortlich. Da sind wir nur MVNO. Und unser Beitrag sollten mit den 150 Mio. aus 2015 abgegolten sein.

Mit dem einstieg von RI bei UI schafft man eine weitere Black Box.

Und ob man Zukäufe von UI bei DRI in der Bilanz sehen kann bezweifle ich. Da die Bilanzpositionen nicht aufgesplittet werden, wird man da gar nichts sehen.

Bin gespannt, wann der Oliver K. auf den Knopf drückt. Ggfs. ja auch erst morgen Abend.  

11.11.19 20:59

1411 Postings, 3911 Tage niovsZahlen

Kommen wohl erst morgen, viel erwarte ich leider nicht, der Einstieg von RI wäre sonst schon irgendwie merkwürdig bei dem Verhältnis zu RD.

Muppets 4g Zugriff und Roaming sind allerdings 2 paar Schuhe, aber 4g Lizenzen sind ja da, 2 Blöcke von o2 gemietet, wurde nach der Auktion doch vermeldet oder irre ich mich da gerade?  

11.11.19 21:32

1423 Postings, 5062 Tage muppets158Hallo Niovs

ja man hat die Möglichkeit 2  Blöcke im 2,6 Ghz Bereich zu mieten. Das ist Auflage der EU. Ob da gemietet wird entzieht sich meiner Kenntnis.

Von Roaming schrieb ich doch gar nichts. Unser noch abzuschließender Roamingvertrag könnte die Lage mit den masten ggf. ändern.

Die großen 3 wollen aktuell die weißen Flecken bei 4G schließen und dabei sich die Kosten für die Masten und den Betrieb teilen. Wie auch immer muss noch geregelt werden. Wir haben aktuell kein Lizenzen für 4G und keine Masten. Sollte sich das über die v. g. Option ändern, dann kann man darüber reden.

Sollte dieser Pakt auch im Bereich 5G angewendet werden, dann natürlich auch. Wie auch immer dann Kosten verteilt werden. Wenn wir da mit weniger als 10% der Kunden (9 Mio von 120 Mio Verträgen) Kosten von 25% schultern sollen, würde ich das als RD auch ablehnen. Aktuell haben wir über unseren MVNO nur Zugriff auf das 4G-Netz von telefonica und die wird als Miete berechnet. und für den Netzausbau haben wir damals 150 Mio. bezahlt. Das ergibt sich aus der Vereinbarung von Telefonica mit der EU. Das hat alles nichts mit Roaming zu tun.

Zahlen stehen ja für den 12.11 im Kalender. Das ist ja auch erst morgen. Dann kann früh um 7.35 Uhr sein oder auch abends nach 22 Uhr.

Auf jeden Fall muss RD wie Baga so schön sagt mal die Hosen runterlassen. Bin schon gespannt, was ihm alles einfällt. Auch auf den Conference Call  

11.11.19 23:14

1413 Postings, 1072 Tage Roggi60Conference Call

wird wohl eher nicht zu nachtschlafener Stunde stattfinden. Also Zahlen wohl doch marktgerecht gegen 8 Uhr. Alles andere wäre peinlich?!

RD muss sich ja auch aufteilen. UI veröffentlicht ebenfalls morgen. Big news?
 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
941 | 942 | 943 | 943   
   Antwort einfügen - nach oben

  2 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: aktienhandel, aktienlord

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Airbus SE (ex EADS)938914
Daimler AG710000
NEL ASAA0B733
Deutsche Bank AG514000
Lang & Schwarz AG645932
bet-at-home.com AGA0DNAY
Viscom AG784686
flatex AGFTG111
Basler AG510200
Apple Inc.865985
Microsoft Corp.870747
Sloman Neptun Schiffahrts-AG827100
AlibabaA117ME
Amazon906866