finanzen.net

SGL Carbon,bitte Callen sie jetzt,Kursziel 20 ?

Seite 7 von 23
neuester Beitrag: 30.04.15 14:27
eröffnet am: 25.04.06 08:41 von: Peddy78 Anzahl Beiträge: 558
neuester Beitrag: 30.04.15 14:27 von: plejadenrausc. Leser gesamt: 103462
davon Heute: 2
bewertet mit 11 Sternen

Seite: 1 | ... | 4 | 5 | 6 |
| 8 | 9 | 10 | ... | 23   

21.11.06 17:08

17100 Postings, 5203 Tage Peddy78Wirtschaftswoche - SGL Carbon empfohlen

Wirtschaftswoche - SGL Carbon empfohlen  

13:54 20.11.06  

Düsseldorf (aktiencheck.de AG) - Für die Experten der "Wirtschaftswoche" zählt die Aktie von SGL Carbon (ISIN DE0007235301/ WKN 723530) zu den Empfehlungen der Woche.

Das Geschäft mit Grafitelektroden sei ein Wachstumsmarkt. Die Nachfrage werde von zwei Seiten angeschoben: Aus der momentan ohnehin starken Stahlkonjunktur und dem wachsenden Anteil des Elektrostahls. Das sei ein gutes Umfeld für ein Unternehmen wie SGL Carbon, welches den größten Teil seiner Gewinne aus dem Geschäft mit Grafitelektroden ziehe. Wie stark die Nachfrage momentan sei, verdeutliche der 50-prozentige Gewinnanstieg, den die zentrale SGL-Abteilung "Carbon und Grafit" allein im Sommerquartal verbucht habe.

Auch für das vierte Quartal sei die Unternehmensführung optimistisch. Insgesamt dürfte SGL in diesem Jahr einen Umsatz von bis zu 1,2 Mrd. EUR verbuchen. Auf der Gewinnseite müsse das Unternehmen jedoch noch Altlasten aus einem Kartellverfahren aus dem Jahr 2003 verdauen. Der Nettogewinn 2006 dürfte dabei um 36 Mio. EUR gedrückt werden. Entsprechend hoch sei das KGV von 24 für dieses Jahr. Offen seien noch zwei weitere Kartellverfahren mit möglichen Strafen von 18,5 Mio. EUR und 23,6 Mio. EUR (für letzteren Betrag sei bereits eine Hinterlegung erfolgt).

Aus Kostengründen wolle sich SGL Carbon von der New Yorker Börse zurückziehen. Negative Folgen für den US-Markt seien nicht zu erwarten. Kürzlich habe SGL vom Flugzeugbauer Boeing einen Großauftrag mit einem Volumen von fast 150 Mio. USD erhalten.

Für die Experten der "Wirtschaftswoche" zählt die SGL Carbon-Aktie zu den Empfehlungen der Woche. (Ausgabe 47) (20.11.2006/ac/a/d)


 

04.12.06 23:26

17100 Postings, 5203 Tage Peddy78Die Actien-Börse - SGL Carbon ein Neukauf

Die Actien-Börse - SGL Carbon ein Neukauf  

09:58 04.12.06  

Düsseldorf (aktiencheck.de AG) - Für die Experten von "Die Actien-Börse" ist die Aktie von SGL Carbon (ISIN DE0007235301/ WKN 723530) ein Neukauf.

Der Titel sei an ein/zwei Tagen verstärkt unter Druck geraten. Anleger, die herausgefallen seien, sollten das Papier sofort zurückkaufen. Nach Informationen der Experten seien neue Fonds bei SGL Carbon eingestiegen.

Das Unternehmen solle ein Weltspezialist für Werkstoffe werden. Dies impliziere eine Diversifikation von der momentan recht einseitigen Orientierung auf Carbon und Graphit. Dafür dürften Akquisitionen im geringeren Umfang getätigt werden, aber primär dürfte der Ausbau des bisherigen Know-hows im Kerngeschäft im Mittelpunkt stehen.

Für die Experten von "Die Actien-Börse" ist die Aktie von SGL Carbon ein Neukauf. (Ausgabe 48 vom 02.12.2006) (04.12.2006/ac/a/d)

 

11.12.06 11:06

17100 Postings, 5203 Tage Peddy78SGL Carbon bestätigt Wachstumsziele für 2007

SGL Carbon bestätigt Wachstumsziele für 2007 / Umsatzanteil der Region Asien am Konzernumsatz soll von 15 auf 25 Prozent steigen (EURO)
11.12.2006 10:05:00


   
Robert Koehler, 57, Vorstands-Chef des Herstellers von Graphitelektroden und Kohlefaserverbundwerkstoffen SGL Carbon bestätigt die Wachstumsziele für 2007. "Wir rechnen mit einem Umsatzanstieg von fünf bis zehn Prozent gegenüber 2006. Der Gewinn sollte mehr als zehn Prozent zulegen. Unsere Kunden aus der Stahlbranche sind positiv gestimmt und unsere Auftragsbücher voller als vor Jahresfrist. Auch im Carbonfaser- und Verbundwerkstoffbereich erwarten wir profitables Wachstum", sagte Koehler dem Wirtschaftsmagazin ?uro, Ausgabe 01/2007, die am 13. Dezember 2006 erscheint.
Der Umsatzanteil der Region Asien, wo das im M-Dax-Index der Deutschen Börse notierte Unternehmen aktuell 15 Prozent des Konzernumsatzes erwirtschaftet, soll bis 2010 auf 25 Prozent vom Konzernumsatz steigen.

A SGL Carbon wird nach Analystenschätzungen im Jahr 2006 den Umsatz auf rund 1,2 Milliarden Euro und den Nettogewinn auf 35 bis 40 Millionen Euro steigern.
 
 

11.12.06 11:07

17100 Postings, 5203 Tage Peddy78Vorstands-Chef der SGL Carbon Group: Volle Bücher

Alle Aktien in diesem Artikel: SGL Carbon AG

Interview mit Robert Koehler, Vorstands-Chef der SGL Carbon Group: ?Volle Bücher? (EURO)
11.12.2006 10:07:00


   
Robert Koehler, 57, ist Vorstands-Chef der SGL Carbon Group. Das Unternehmen produziert Graphitelektroden für die Stahlschmelze und Kohlenfaserverbundwerkstoffe für Hightech-Anwendungen. Analystenprognosen zu Folge hat SGL 2006 den Umsatz auf rund 1,2 Milliarden Euro und den Nettogewinn auf 35 bis 40 Millionen Euro gesteigert.
?uro: Herr Koehler, bleibt SGL Carbon 2007 auf Wachstumskurs?

Robert Koehler: Wir rechnen mit einem Umsatzanstieg von fünf bis zehn Prozent. Der Gewinn sollte mehr als zehn Prozent zulegen. Unsere Kunden aus der Stahlbranche sind positiv gestimmt und unsere Auftragsbücher voller als vor Jahresfrist. Auch im Carbonfaser- und Verbundwerkstoffbereich erwarten wir profitables Wachstum.

?uro: Wie wird sich SGL langfristig entwickeln?

Koehler: Wir partizipieren an steigenden Rohstoff- und Energiekosten. Denn unsere Carbonfaser- und Verbundwerkstoffe lösen zunehmend herkömmliche Materialien ab. Damit lassen sich der Energieverbrauch etwa von Autos und Flugzeugen erheblich reduzieren.

?uro: Kürzlich haben Sie den Bau eine Werkes in Malaysia beschlossen. Warum?

Koehler: In Malaysia werden wir ab 2008 Graphitelektroden herstellen. Hier hält SGL in Südostasien 25 Prozent Marktanteil, beliefert die Kunden aber aus Europa. Um den Marktanteil zu halten, müssen wir in diesem Währungsraum produzieren. Mittelfristig wollen wir in dem Werk auch einen Großteil der anderen SGL-Produkte herstellen.

?uro: Bringt das Werk Kostenvorteile?

Koehler: Es wird das modernste und kostengünstigste der Branche. Zudem liegen die Lohn- und Energiekosten, die 40 Prozent der Herstellkosten ausmachen, cirka 50 Prozent niedriger als in Europa.

?uro: Wie wird sich Ihr Umsatz in Asien entwickeln?

Koehler: Der Anteil am Konzernumsatz soll von heute 15 auf 25 Prozent im Jahr 2010 steigen.

Interview: Mario Müller-Dofel



 

17.12.06 21:33

17100 Postings, 5203 Tage Peddy78Nochmal + 5 %, nächste Woche könnten wir ja eigent

lich die 20 ? sehen.

Dann hätte es 8 Monate gedauert,
aber wäre schon OK.

Jetzt kommt gleich noch mein Beitrag zur aktuellen ?aS,
hoffe das sich das warten und das ertragen meiner unzähligen Postings gelohnt hat.

Bei SGL hätte sich das mitlesen und beachten aufjedenfall gelohnt.
Gleich seit ihr erlöst,
für heute.  

22.01.07 12:02

893 Postings, 4903 Tage bulls_bSGL 2007, Eure Meinungen

Finanzkalender 1 HJ

8.3.2007       Veröffentlichung Jahresabschluss Bilanz-Pressekonferenz und Analystentreffen, Conference Call

25.4.2007       Veröffentlichung 3-Monatsabschluss Conference Call

27.4.2007       Hauptversammlung


Vielleicht kann jemand aus charttechnischer Sicht noch etwas beisteuern.

Greets  

30.01.07 14:44

893 Postings, 4903 Tage bulls_bSGL Carbon sieht sich vor deutlicher Wachstumsphas

WIESBADEN (Dow Jones)--Der Graphitspezialist SGL Carbon sieht sich in den
kommenden Jahren in einer deutlichen Wachstumsphase. "Wir gehen von einem
stetigen überdurchschnittlichen Wachstum aus", sagte Vorstandsvorsitzender
Robert Koehler im Gespräch mit Dow Jones Newswires. Koehler kündigte an, auf
der Bilanzpressekonferenz am 8. März konkrete Wachstumsziele für die nächsten
fünf Jahre zu benennen. Es gilt als sehr wahrscheinlich, dass das in Wiesbaden
ansässige MDAX-Unternehmen dabei auch seine Margenziele anheben wird.

Koehler deutete an, dass das Unternehmen für 2007 vor dem Hintergrund des
erwarteten überproportionalen Wachstums bei EBIT und Jahresüberschuss erstmals
wieder über die Zahlung einer Dividende nachdenken wird. Die Frage stelle sich
in der Tat, sagte er. "Wir werden uns das für 2007 sehr genau anschauen", fügte
er hinzu.

Für 2006 bestätigte der Konzernlenker die Prognosen. "Es gibt kein Ziel,
dass wir nicht erreichen werden", sagte Koehler. Auch die Prognose für 2007
bekräftigte der Manager.

Wachstumschancen sieht Koehler in allen Geschäftsfeldern. In der
Kernsparte Carbon and Graphite (CG), in der hauptsächlich Graphitelektroden
für die Stahlerzeugung und Kathoden für die Produktion von Aluminium erzeugt
werden, sind nach seinen Angaben die Auftragsbücher voll. Die Preise lägen
erheblich über Vorjahr. Der Manager zeigte sich daher zuversichtlich, dass
Umsatz und Ergebnis im CG-Bereich 2007 über den guten Zahlen von 2006 liegen
werden.

Graphitelektroden steuern etwa 80% zum Spartenumsatz bei. "Eine
Abschwächung der Stahlkonjunktur ist derzeit nicht erkennbar", erklärte
Koehler. Die Aluminiumindustrie, die etwa 20% des CG-Bereichs abnimmt, sieht
Koehler in einer starken Wachstumsphase. Sie wird seiner Einschätzung nach die
nächsten 5 Jahre anhalten. Auch bei Kathoden sei SGL Carbon daher für 2007
ausgebucht mit Preisen, die im Durchschnitt 20% über Vorjahr lägen, sagte er.

Wachstum im CG-Bereich will SGL Carbon auch mit dem geplanten neuen
Fertigungsstandort in Malaysia erzielen. Die 100-prozentige SGL-Carbon-Tochter,
die mit erheblich günstigeren Kosten arbeiten wird, als die bisherigen
Konzernstandorte, soll im Zeitraum von etwa 5 Jahren zum integrierten
Vollstandort ausgebaut werden. Die erste Ausbaustufe für die
Graphitelektrodenproduktion soll bereits 2007/2008 fertig sein, mittelfristig
soll die weltweite Kapazität von derzeit 200.000 bis 210.000 Tonnen um 30.000
Tonnen wachsen.

Nach Koehlers Angaben plant SGL Carbon dabei nicht die Erhöhung ihres
Marktanteils bei Graphitelektroden. Vielmehr handele es sich um eine
Verlagerung der Produktion nach Asien. Die frei werdenden Kapazitäten,
hauptsächlich in Europa, sollen zur Produktion von Kathoden für die
Aluminiumindustrie genutzt werden. "Wir können so stärker am Wachstum der
Aluminiumindustrie partizipieren", sagte der Manager.

Neue Pläne hegt das Unternehmen für die Sparte SGL Technologies, in der
bisher die Entwicklung innovativer Materialien und Produkte für neue
wachstumsstarke Märkte gebündelt werden. "Der Bereich wird neu geordnet und in
eine Geschäftsaktivität überführt, die sich auf Carbonfaser- und
Compositeprodukte konzentriert", sagte Koehler. In der neuen Sparte sollen
ausschließlich die Hochleistungsmaterialien zusammengefasst werden, die vor der
Kommerzialisierung stehen.

Die Sparte soll nach Koehlers Angaben ein Standbein des neuen
Geschäftsbereichs "Advanced Materials" werden und die Carbonfaser basierten
Materialien umfassen. Die zweite Säule bilde im Wesentlichen der bisherige
Bereich "Specialties", der die graphitbasierten Materialien umfasst.

Die Hochleistungsmaterialien, die hauptsächlich an die Automobil,Luft- und
Raumfahrtindustrie sowie an die Wind-, Solar- und Kernenergieindustrie
geliefert werden, versprechen nach Koehlers Aussage hohe Wachstumsraten. "Die
zunehmenden Energieprobleme und die Rohstoffknappheit verstärken die
Notwendigkeit, Hochleistungsmaterialien einzusetzen", sagte Koehler.

Einige Forschungsprojekte von SGL T werde SGL Carbon einstellen, einige
gingen zurück in die Zentralforschung, kündigte der Manager weiter an. Die
Neustrukturierung des Bereichs, soll dem Konzern weiteres Gewinnwachstum
bescheren. "Auch für diesen Bereich werden wir eine klare Indikation geben, wie
wir uns das Wachstum längerfristig vorstellen und Margenziele am 8. März
nennen", erklärte Koehler.

"SGL Technologies ist eigentlich ein Forschungs- und Entwicklungsbereich,
dem wir aber eine GuV-Struktur gegeben haben und der daher einige Jahre
Verluste produzierte", begründete der Manager die Neuordnung. Das sei auch
dadurch belegbar, dass SGL Carbon in der Bilanz 2005 nur Forschungs- und
Entwicklungskosten von unter 2% ausgewiesen habe. Da nun einige Produkte die
Marktreife erreicht hätten sei das Unternehmen nun in der Lage, diese Struktur
aufzulösen.

Für 2006 erwartet SGL Carbon im Konzern ein Umsatzplus von bis zu 10%. Das
EBIT soll ohne die Berücksichtigung der Sonderbelastung Kartellstrafe um 40%
bis 50% zulegen, der Jahresüberschuss soll sich mehr als verdoppeln. Für 2007
hat SGL Carbon bereits ein Umsatzwachstum von 5% bis 10% und ein
überproportionales Wachstum bei EBIT und Jahresüberschuss in Aussicht gestellt.
Zuletzt hatte SGL Carbon für das Geschäftsjahr 1998 eine Dividende von 2,35 DM
je Aktie gezahlt.

Webseite: http://www.sglcarbon.de

-Von Heide Oberhauser-Aslan, Dow Jones Newswires; +49 (0)69 29 725 113,
heide.oberhauser@dowjones.com

DJG/hoa/mim  

01.02.07 16:23

50235 Postings, 4997 Tage RadelfanHeute ein ganz toller Lauf

SGL kennt heute kein Halten mehr. Aktuell bereits bei 20,80 ?, d.h. Kursplus gegenüber gestern schon >5%. So kann es weitergehen!  

01.02.07 17:20
2

11057 Postings, 5753 Tage fuzzi08Verdacht auf Break

So wie es aussieht, hat SGL heute (ENDLICH) den Break des Mai-Hochs geschafft.
Damit dürfte zugleich ein neues viereinhalb-Jahreshoch markiert sein. Ich warte
die Bestätigung des Breaks noch ab und bringe dann einen Chart mit der weiteren
Prognose.
Falls der Break bestätigt wird, wäre das ein enorm starkes Signal, das zunächst ein Hebelzertifikat lohnen würde. Das nächste Kurszieldürfte dann bei über 30,-EURO
liegen.

Mein Einstieg lag übrigens bei 8,-EURO. Damals galt SGL als Krücke. Man sieht:
auch mit Krücken kommt man ans Ziel...

 

04.02.07 16:29

17100 Postings, 5203 Tage Peddy78Und auch hier galt: S hort G ehen L ohnte nicht!

Auch wenn der Zeitpunkt der Eröffnung des Threads verkehrt war,
mittlerweile aber auch wer dort gekauft hat deutl. im Plus,
bei der Aktie sowieso,
und wer einen Call mit lang genuger Laufzeit gekauft hatte auch.  

05.02.07 17:26

50235 Postings, 4997 Tage RadelfanHVB erhöht Kursziel auf 26,00 ?

05.02.2007 16:07
SGL Carbon AG: buy (HypoVereinsbank)
München (aktiencheck.de AG) - Christian Obst, CEFA der HypoVereinsbank, stuft die Aktie von SGL Carbon (ISIN DE0007235301 (Nachrichten/Aktienkurs)/ WKN 723530) weiterhin mit "buy" ein.

Die gute operative Ergebnisentwicklung des mit Abstand bedeutendsten Segmentes Carbon&Graphite sollte sich auch in den kommenden Quartalen fortsetzen. Damit sollte sich der operative Cashflow auch weiter gut entwickeln. Die Nettoverschuldung lasse nach. Mit der sehr wahrscheinlichen Rückzahlung des High Yield Bonds im Februar 2008 würde die Zinsbelastung sinken und sich die finanziellen Spielräume des Unternehmens deutlich erhöhen. Zudem werde SGL von der Steuerreform profitieren, da knapp ein Drittel der Umsatzerlöse in Deutschland anfalle.

SGL Carbon spreche in der Guidance für 2006 von einer Steigerung des operativen Ergebnisses von 40% bis 50%. Zudem werde für 2007 ein weiterer Umsatzzuwachs von 5% bis 10% prognostiziert und eine überproportionale Ergebnisentwicklung. Die Analysten würden bei ihren Prognosen für das operative Ergebnis (EBIT) für 2006 von EUR 169 Mio. bleiben. Dies gelte für den Wert vor den Belastungen des EuGH-Urteils in Höhe von EUR 23,5 Mio. Für 2007 würden die Analysten ein EBIT von EUR 187 Mio. und EUR 200 Mio. für 2008 prognostizieren.

Die Marktkapitalisierung der SGL Carbon habe sich von den Tiefständen in den Jahren 2002 und 2003 schon wieder deutlich erholt. Zeige man die Entwicklung der Marktkapitalisierung des Konzerns zusammen mit der Entwicklung des Ergebnisses vor Steuern, so werde klar, dass die Ergebnisschätzungen wieder zu früheren Größenordnungen zurückkehren würden. Die Kursentwicklung habe dies bislang noch nicht im gleichen Maße nachvollzogen. Dies könne an überzogenen Bewertungen in der Vergangenheit liegen oder an der Skepsis gegenüber der Entwicklung in 2007 und 2008. Die Analysten würden damit rechnen, dass die Wahrheit, wie so oft, in der Mitte liege.

Die Analysten der HypoVereinsbank bleiben bei ihrem "buy"-Rating für die SGL-Carbon-Aktie. Das Kursziel erhöhe man von EUR 20 auf EUR 26. (05.02.2007/ac/a/d)
Offenlegungstatbestand nach WpHG §34b: Das Wertpapierdienstleistungsunternehmen oder ein mit ihm verbundenes Unternehmen handeln regelmäßig in Aktien des analysierten Unternehmens.

Analyse-Datum: 05.02.2007
 

07.02.07 12:15

17100 Postings, 5203 Tage Peddy78WestLB erhöht Kursziel für SGL Carbon auf 26 Euro

und schließt sich damit beim Kursziel der HypoVereinsbank an.

News - 07.02.07 12:10
ANALYSE: WestLB erhöht Kursziel für SGL Carbon auf 26 Euro - 'Buy'

LONDON (dpa-AFX) - Die WestLB hat das Kursziel für die Aktien von SGL Carbon  von 20 Euro auf 26 Euro angehoben und die Einschätzung mit 'Buy' bestätigt. Wie die Analysten in einer Studie am Mittwoch schreiben, rechnen sie für die am 8. März anstehenden Geschäftszahlen mit starken Fundamentaldaten für das Geschäftsjahr 2006 und Aufwärtspotenzial für den Ausblick auf 2007.

Die neue mittelfristige Margenprognose für die Geschäftsbereiche und eine neue Berichtsstruktur für SGL Technologies könne einen Kursschub auslösen. Ein weiteres Aufwärtssignal für den Markt sei die Aussicht, dass erstmals seit acht Jahren eine Dividende ausgeschüttet werden könnte.

Mit der Einstufung 'Buy' geht die WestLB davon aus, dass sich die Aktie in den nächsten zwölf Monaten im Vergleich zum Index um mehr als 20 Prozent besser entwickeln wird./chr/dr

Analysierendes Institut WestLB.

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
SGL CARBON AG Inhaber-Aktien o.N. 22,20 +1,00% XETRA
 

09.02.07 11:25

50235 Postings, 4997 Tage RadelfanChart: Rallye wird fortgesetzt

09.02.2007 10:55
SGL CARBON - Rallyefortsetzung läuft bereits

SGL CARBON (Nachrichten/Aktienkurs) WKN: 723530 ISIN: DE0007235301

Intradaykurs: 21,97 Euro

Aktueller Wochenchart (log) seit 05.12.2003 (1 Kerze = 1 Woche)

Rückblick: Die SGL CARBON Aktie befindet sich seit dem Tief bei 4,55 Euro aus dem Oktober 2002 in einer langfristigen Aufwärtsbewegung. Bis August 2003 zog die Aktie zunächst auf ein Hoch bei 18,90 Euro. Dieses Hoch attackierte die Aktie im Mai 2006. Zwar kam es zu einem neuen Hoch bei 20,70 Euro, jedoch scheiterte die Aktie an einer inneren Trendlinie, welche seit März 1999 Bestand hat. Nach einem deutlichen Rücksetzer bis auf die Unterstützung bei 13,30 Euro, welche bis September 2006 dauerte, ging die Aktie wieder in eine mittelfristige Aufwärtsbewegung über. Diese führt den im MDAX gelisteten Wert in dieser Woche über das Hoch aus dem Mai 2006 bei 20,70 Euro.

Charttechnischer Ausblick: Die SGL CARBON Aktie sollte in den nächsten Wochen ihre mittelfristige Aufwärtsbewegung fortsetzen. Ziel ist 29,50 Euro. Voraussetzung dafür ist, dass die Aktie die laufende Woche in etwa auf dem aktuell Niveau beendet. Fällt sie aber doch wieder unter 20,70 Euro zurück, wären Abgaben bis 18,90 Euro zu erwarten.  
Angehängte Grafik:
coruscant1032.GIF (verkleinert auf 80%) vergrößern
coruscant1032.GIF

16.02.07 18:40

17100 Postings, 5203 Tage Peddy78 SGL Carbon schickt MDax abwärts

Aber wer so gut gelaufen ist darf auch mal ein paar % abgeben,
sind warscheinlich eh nur Gewinnmitnahmen vorm Wochenende.

News - 16.02.07 18:10
MDax & TecDax Schlussbericht: SGL Carbon schickt MDax abwärts

Die Nebenwerte an der deutschen Börse sind mit Kursverlusten aus dem Handel gegangen. Im MDax gewannen die Aktien des Finanzdienstleisters MLP, während SGL Carbon-Aktien auf dem Index lasteten.


Der MDax ging mit einem Abschlag von 0,4 Prozent auf 10.129 Punkten aus der Handelswoche. Der TecDax fiel ebenfalls und beendete mit minus 0,2 Prozent den Freitagshandel bei 847 Zählern.

MLP  -Werte kletterten um 5,1 Prozent und belegten die Spitzenposition im MDax. Klöckner & Co  stiegen um 1,7 Prozent. Mit 38,48 Euro erzielte die Aktie im Handelsverlauf einen neuen Rekordpreis. Die Papiere von Rhön Klinikum verteuerten sich um 1,3 Prozent auf 42,04 Euro. Das Unternehmen profitierte von einer Kurszielerhöhung durch die UBS von 43 auf 48 Euro.

Weit unten standen die Papiere von Salzgitter  . Der Stahlkonzern möchte den kanadischen Konkurrenten Algoma übernehmen, um auf dem nordamerikanischen Markt zu wachsen. Bislang honorierten die Anleger diese Ambitionen nicht, die Aktie verlor 2,7 Prozent. Lediglich die Aktien von SGL Carbon  verbilligten sich mit minus 3,1 Prozent noch mehr.





Solarwerte tauchen unter

Das Biotechnologieunternehmen GPC  setzte sich mit einem Plus von 5,6 Prozent hinter Evotec (plus 7,3 Prozent) an die zweite Position im TecDax. Anleger belohnten, dass GPC einer Zulassung des Krebsmittels Satraplatin in den USA näher gekommen ist. Satraplatin wäre das erste Medikament, das das Unternehmen auf den Markt bringt.

Am TecDax-Ende verlor IDS Scheer 2,5 Prozent. Der Netzbetreiber QSC  lag dahinter: Die Titel verbilligten sich um 2,1 Prozent. Wie bereits am Donnerstag verloren Solarwerte weiter an Boden. Conergy  und Solarworld  rutschten um 0,9 Prozent ab, Q-Cells  verloren 1,2 Prozent.



Von Thomas Spinnler und Sven Lilienthal (Frankfurt)





Quelle: Financial Times Deutschland

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
CONERGY AG Inhaber-Aktien o.N. 60,00 -0,89% XETRA
GPC BIOTECH AG Inhaber-Aktien o.N. 24,90 +5,55% XETRA
Klöckner & Co AG Namens-Aktien o.N. 37,73 +1,67% XETRA
MLP AG Inhaber-Aktien o.N. 18,10 +5,05% XETRA
Q-CELLS AG Inhaber-Aktien o.N. 47,81 -1,24% XETRA
QSC AG Namens-Aktien o.N. 5,60 -2,27% XETRA
SALZGITTER AG Inhaber-Aktien o.N. 102,30 -2,66% XETRA
SGL CARBON AG Inhaber-Aktien o.N. 21,17 -3,07% XETRA
SOLARWORLD AG Inhaber-Aktien o.N. 56,49 -0,86% XETRA
 

19.02.07 17:59

50235 Postings, 4997 Tage RadelfanVerkaufen?

"16:07 19.02.07

Rating-Update:

Graz (aktiencheck.de AG) - Die Experten von Jaindl & Mautz empfehlen die Aktie von SGL Carbon (ISIN DE0007235301/ WKN 723530) zu verkaufen. (19.02.2007/ac/a/u)


Quelle: aktiencheck.de"

Mein Kommentar: Das nenn' ich mal eine gut begründete Meldung! Sicher stehen die Experten von J&M schon bereit, um die großen Mengen von SGL-Aktien aufzukaufen!
 

19.02.07 23:15

11057 Postings, 5753 Tage fuzzi08Jaindl u. Mautz - noch alle an der Waffel?

Öhm...tja...wenn so eine Weltfirma wie Jaindl & Mautz (*) schon zum Verkauf rät,
sollte man da nicht... - hat doch dann wohl alles kein Zweck mehr, oder?

@Radelfan: mir scheinen die Jungs nicht mehr alle an der Waffel zu haben. Jetzt,
wo SGL den Turnaround geschafft hat, wo sie charttechnisch wie ein Engel von
Boticelli aussehen, verkaufen?

O.k., ab 50,-EURO denk ich drüber nach, vorher nicht. Ich bin 120 Prozent im Plus.
300 sollten's schon sein. Wer darüber lacht, soll den Langfristchart gucken...
____________________
(*) wer zum Henker sind die denn???  

24.02.07 11:44

893 Postings, 4903 Tage bulls_bSGL Carbon AG: Veröffentlichung gemäß § 26 Abs. 1

ist zwar schon ein wenig älter, wurde hier aber nicht reflektiert und ist auch nicht sooo wichtig, also nur für den record


SGL Carbon AG / Veröffentlichung einer Mitteilung nach § 21 Abs. 1 WpHG (Aktie)



Veröffentlichung einer Stimmrechtsmitteilung nach § 21 WpHG Abs. 1
übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------


Die Fidelity International Limited, Hamilton, Bermuda, Vereinigtes
Königreich, hat uns gemäß § 21 Abs. 1 WpHG am 26. Januar 2007 mitgeteilt,
dass ihr Stimmrechtsanteil an der SGL Carbon AG am 24. Januar 2007 die
Schwelle von 3% unterschritten hat und nun 2,86% beträgt. Die Stimmrechte
werden der Fidelity International Limited gemäß § 22 Abs. 1 Satz 1 Nr.6
WpHG zugerechnet.

Wiesbaden, 29. Januar 2007

SGL Carbon AG  

25.02.07 11:33
1

893 Postings, 4903 Tage bulls_bZeit der Ernte - FAZ-Artikel v. 23.02.2007

FRANKFURT, 23. Februar. Es sind Spekulationen, dass sich Hedge-Fonds für SGL Carbon interessierten - jedenfalls bis jetzt. Derzeit gibt es allerdings keinen Hinweis darauf, dass in diesen Wochen bei dem Graphithersteller und -verarbeiter jemand mit mehr als 3 Prozent eingestiegen ist......

Den Rest müsste man sich kaufen, ich habe ihn in Print-Form. Der Artikel gibt eigentlich das wider, was hier in den Threads schon mehrfach gesagt wurde.

Reorg des Konzerns und Turnaround gelungen
Gerüchte um Hedge Fonds
boomendes Geschäft mit Graphitelektroden
sehr gute Aussichten der Kohlefaser nächste Cash Cow zu werden
Konkurrenz in USA und Asien
Zahlen am 08.03.
evtl. Dividende


Greets  

25.02.07 15:01

11057 Postings, 5753 Tage fuzzi08bulls - bitte genauer

Will der Artikel sagen, daß (nach dem offensichtlichen Rückzug der Heuschrecken)
der Wert nun ins Dümpeln übergeht?

Du sagst, der Artikel gebe "das wieder, was hier schon mehrfach gesagt worden
sei". Was meinst Du damit? Es wurde hier nämlich schon vieles gesagt...

Bitte etwas genauer; zwei Sätz reichen.  

25.02.07 21:53

893 Postings, 4903 Tage bulls_bOK, hier ein Abriss

Der Artikel greift Gerüchte auf, wonach Hedge Fonds sich für SGL interessieren, bisher aber kein Anteilseigner mehr als 3 Prozent hält und der Steubesitz bei 50% liegt.

Also sagt der Autor, dass die Unternehmensentwicklung bisher für den Kursanstieg verantwortlich ist, die Arbeit des Vorstandes, der aus einem Einproduktunternehmen mit losen und weltweit versteuten Tochterunternehmen einen profitablen Konzern gebaut hat, der mit den mittlerweile serienreifen Kohlenstoffprodukten  den Nerv der Industrie getroffen hat (Autos, Flugzeuge, Windkraftanlagen, Raumfahrt usw.).

Es gibt heute 8 Kohlenstoffhersteller in der Welt, der einzigste europäische ist SGL mit 10% marktanteil.

Koehler sieht SGL auf einem langjährigen Wachtumspfad, SGL denkt erstmalig wieder an die Ausschüttung einer Div. für dieses Geschäftsjahr.

Greets



 

25.02.07 22:24

893 Postings, 4903 Tage bulls_bMein Nachschlag ....

.... sehr guter Artikel, alles richtig, die Aktie ist zurück und wird kontinuierlich steigen, solides Investment, unerwähnt bleibt nur das Engagement bei den Hochtemperaturreaktoren in Südafrika, in Verbindung mit dem Energiebedarf der Welt und den Klimaproblemen ein interessantes 3. Standbein, wird bisher vom Markt wenig beachtet.

Der Vorstand hat letztes Jahr auf der HV bestätigt, dass hier ab 2010 ein enormes Umsatzpotenzial besteht (Voraussetzung die Tech. setzt sich in Südafrika  durch, aber wozu machen die das sonst).


Ich freue mich wieder auf die HV Ende April.

Greets
 

25.02.07 22:27

11057 Postings, 5753 Tage fuzzi08besten Dank, bulls

was mich aber wundert, ist die Ankündigung von Hedgefonds. Bernecker hat schon
vor zwei Jahren geschrieben, daß "mindestens fünf Heuschrecken an Bord" seien.
Das passt irgendwie nicht zusammen.  

26.02.07 07:48

893 Postings, 4903 Tage bulls_b@fuzzi08

wir hatten solche Gerüchte schon einmal Ende letztes Jahr, da zog der Kurs kurz einmal an, angebliche waren Hedgefonds dafür verantwortlich

13.09.2006

SGL Carbon weist Spekulationen über mögliche Offerte für Morgan Crucable zurück, Aktie legt deutlich zu

kann man unter den Nachrichten nachlesen...

Vielleicht hat da jemand ein kurzfristiges Interesse im Vorfeld der Zahlen am 08.03. und der HV

Greets  

26.02.07 16:51

893 Postings, 4903 Tage bulls_bGibt es aus Charttechnik eine Meinung ?! o. T.

28.02.07 12:23
1

17100 Postings, 5203 Tage Peddy78HypoVereinsbank - SGL Carbon "buy"

Chance nach Korrektur jetzt sicher gut,
und bis zum Kursziel sind über 30 % Kurspotenzial.
Und wie wärs dann vielleicht mit nem schönen Call vor den Zahlen am 8.März?
Habt ihr nen guten?

HypoVereinsbank - SGL Carbon "buy"  

16:46 27.02.07  

München (aktiencheck.de AG) - Der Analyst der HypoVereinsbank, Christian Obst, stuft die Aktie von SGL Carbon (ISIN DE0007235301/ WKN 723530) unverändert mit "buy" ein.

Nach Einschätzung der Analysten werde die Gesellschaft am 08. März auf ihrer Bilanzpressekonferenz und der anschließenden Analystenkonferenz über ein gutes Fiskaljahr 2006 berichten. Demnach solle der Umsatz im vierten Quartal 2006 um 10% und das operative EBIT zwischen 40% und 50% gestiegen sein. Die Analysten würden einen Umsatzanstieg von 10,5% sowie eine EBIT-Verbesserung um 47% auf 166 Mio. Euro (vor den Einflüssen aus den Kartellverfahren) prognostizieren. Das Finanzergebnis solle sich auf -50 Mio. Euro belaufen (HVBe: -51,9 Mio. Euro) und die Nettoverschuldung solle bei unter 240 Mio. Euro liegen.

Nach Ansicht der Analysten werde die SGL Carbon-Geschäftsführung neue Wachstumsziele bis 2011 bekannt geben. Des Weiteren würden sie erwarten, dass auch die bisherigen Renditeziele bis 2010 einer Umsatzrendite von 10% bis 15% und eines ROCE von 15% bis 20% adjustiert würden. Sie würden davon ausgehen, dass die oberen Grenzen als Mindestziele angestrebt würden. Ferner würden sie mit positiven Effekten der Unternehmenssteuerreform rechnen. Sie hätten daher ihren Steuersatz für 2007 von 38% auf 33% adjustiert.

Die Analysten seien weiterhin positiv gegenüber dem Titel eingestellt. Dies würden sie mit einer anhaltend positiven Entwicklung des Kerngeschäftsfeldes Carbon & Graphite, einer zunehmend dynamischeren Geschäftsentwicklung bei Advanced Materials, sinkenden Overhead-Kosten und zu erwartenden rückläufigen Finanzierungskosten (hoher Cash-Flow sollte Rückkauf des High Yield Bonds in 2008 ermöglichen) begründen.

Die Analysten der HypoVereinsbank bekräftigen ihr "buy"-Rating für die SGL Carbon-Aktie und sehen das Kursziel unverändert bei 26,00 Euro. (27.02.2007/ac/a/d)

Offenlegungstatbestand nach WpHG §34b: Das Wertpapierdienstleistungsunternehmen oder ein mit ihm verbundenes Unternehmen handeln regelmäßig in Aktien des analysierten Unternehmens.


Quelle: aktiencheck.de
 

Seite: 1 | ... | 4 | 5 | 6 |
| 8 | 9 | 10 | ... | 23   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
NEL ASAA0B733
Apple Inc.865985
Microsoft Corp.870747
Amazon906866
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
CommerzbankCBK100
BASFBASF11
Infineon AG623100
SAP SE716460
Aurora Cannabis IncA12GS7
TUITUAG00
Allianz840400