finanzen.net

Deutsche Bank - sachlich, fundiert und moderiert

Seite 1 von 1049
neuester Beitrag: 18.09.19 12:24
eröffnet am: 21.05.14 21:51 von: BiJi Anzahl Beiträge: 26219
neuester Beitrag: 18.09.19 12:24 von: RPM1974 Leser gesamt: 2932706
davon Heute: 2035
bewertet mit 45 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1047 | 1048 | 1049 | 1049   

21.05.14 21:51
45

15483 Postings, 3666 Tage BiJiDeutsche Bank - sachlich, fundiert und moderiert

Da mittlerweile kein wirklich moderierter Deutsche Bank-thread mehr existiert und der Wunsch nach einem solchen vermehrt aufgetreten ist, gebe ich nun hiermit die Möglichkeit sich sachlich, fundiert und informativ zu äußern.

Vorab ist jeder herzlich willkommen, der sich zur Thematik Deutsche Bank äußern möchte.

Es soll kein "Rosa-Brillen-thread" sein, Kritik ist ebenso willkommen, nur sollte diese sachlicher Natur sein.

Wichtig ist hier auch das Miteinander: Pöbeleien, unsachliche Beiträge, Spams werden nicht geduldet und führen nach erfolgter Ermahnung zum Ausschluss.

Ich hoffe, damit den an mich herangetragenen Wünschen gerecht zu werden und freue mich auf viele gute Beiträge und zahlreiche Diskussionen!

 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1047 | 1048 | 1049 | 1049   
26193 Postings ausgeblendet.

17.09.19 17:25

4577 Postings, 938 Tage gelberbaronbezogen auf den Restwert

wenn eine Aktie von 100 auf 50 fällt ist das 50% Minus

bezogen auf den Restwert von 50 Euro ist die Differenz 100%
so meinte ich es

denn Neueinsteiger machen dann von 50 zu 100 100% plus.

ich glaube ihr könnt nicht rechnen!

Zu beachten ist immer der Rest-Kurs der übrig ist aber egal man kann
es so oder so sehen.....

Leute die im Minus sind sehen es wie ich!

Wieveil muss die CoBa steigen von unter 5,6 Euro wenn sie 98% verloren hat?

Das sind tausende% gerechnet auf den untersten Wert.....

deswegen ist das Geld ja auch für immer weg!  

17.09.19 17:34
4

3101 Postings, 3507 Tage Faxe27Black Mamba#26194

Das sehe ich genauso-aber nicht nur für die Dt. Bank. Erstens-wie wollen die im Aktiv/Passiv-Geschäft noch die Erträge herbringen angesichts der EZB-Politik. Und wenn Lagarde am Ruder sitzt-wird sich darn definitiv nichts ändern. Dazu möchte ich wissen, wie die DB im Zuge der Bilanzerstellung Risken "schönrechnet", sprich Kreditausfälle etc.

Und wenn Sewing sagt, dass er Kapitalerhöhungen "vorerst ablehne", dann erlaube ich mir folgende Simultanübersetzung ins verständlich deutsche: "Wir werden um eine Kapitalerhöhung demnächst nicht herumkommen, um unser Eigenkapital entsprechend zu stärken. Und mit den operativen, zu erwartenden, organischen Erträgen werden wir keine Eigenkapitaldecke, die die zu vergebenden Kredite quotal decken, erreichen werden!" Ende der Durchsage !
Also welche Kurse werden sich da wohl mittelfristig einstellen ?  

17.09.19 18:07
1

4577 Postings, 938 Tage gelberbaroncum ex

was werden die Börsenhändler an Strafen kriegen? Wen wird man jetzt weiter erwischen?
Es geht um Milliarden die auf Konten krimineller Anleger liegen.

Bei uns verkommen Straßen Schulen und Sozialwohnungen und Krankenhäusern.

Uli Höhnes bekam über 3 Jahre....was kriegen die Milliarden Räuber? Die Spur
führt auch nach London und WallStreet...sind die noch zu fassen?

Uns schröpfte man mit der DB in NY.

Und die noch schlimmeren Täter in den USA was passiert mit denen?

Außerdem: hier im Forum kristallisiert sich immer mehr raus was es für Schreiber
sind. Sie sind nicht besser als die Finanzhaie an der Börse.
Und das macht sie sogar noch stolz.....nach dem Motto was ist Moral?

Moral ist mir egal!  

17.09.19 18:08

219 Postings, 6497 Tage Werni2wenn das alles so klar ist ?

dann singt mal weiter den Kurs nach unten !
Kann vielleicht helfen..........  

17.09.19 18:10

4577 Postings, 938 Tage gelberbaronwenn es einen Gott gäbe

dann würden diese Menschen mit einem Schlag bestraft.  

17.09.19 18:15

962 Postings, 477 Tage telev1@Werni2

mit den kontoksten habe ich echt falsch gelegen, wieder was dazu gelernt. ,)  

17.09.19 18:28

219 Postings, 6497 Tage Werni2@telev1

ist schon Okay !
Bin wirklich von Bank zu Bank gelascht und überall der gleiche "Mist".
Aber das mir dann Wahnvorstellung oder Rotweinmissbrauch vorgeworfen wird,
ist unnötig..........  

17.09.19 18:31

962 Postings, 477 Tage telev1@Werni2

Ich habe doch meinen Rotwein Konsum gemeint.  

17.09.19 19:07
4

282 Postings, 73 Tage cavo73solange "Der Aktionär"

nicht zum Kauf rät, steigt der Kurs.
Wenn die Anfangen eine Kaufempfehlung abzugeben, steige ich aus.  

17.09.19 20:03
3

11 Postings, 131 Tage QuerdenkereckeIch bleib dabei

Die Taten der letzten Wochen und Monate bestätigen den weiteren Kursverlauf.
Somit bleib ich dabei! Im Oktober sehen wir die 8.  

17.09.19 20:11

2752 Postings, 1826 Tage WasWäreWennDer Aktionär denkt der DAX

steigt weiter....hm, das kann ich mir nicht ganz so vorstellen. Aber eins auf jeden Fall, die deutsche Bank wird weiter Richtung Süden laufen...alles andere wäre und ist Nonsens. Die Zahlen der nächsten Quartale sollten das belegen.  

17.09.19 20:42

6625 Postings, 3030 Tage DrEhrlichInvestorbesser kann man das nicht formulieren cavo

der Aktionär ist einer der wirkungsvollsten Kontraindikatoren der existiert.

Nur Maydorn schießt den Vogel noch mehr ab.
-----------
Grüße

Ehrlich

17.09.19 20:44

6625 Postings, 3030 Tage DrEhrlichInvestorDeuba hin oder her

Deuba ist ein EINDEUTIGER KAUF im DAX.

Sonst ist in diesem Index nur Schrott ?.. und teurer Edel......Trüffelwurst.


Kursziel Deuba 9-10

Coba mindestens 8,5


bis Jahresende
-----------
Grüße

Ehrlich

17.09.19 21:58
1

104 Postings, 41 Tage KK2019weil Dr. Ehrlich?

Warum sollte der Kurs bei 10 liegen im Dez.? Die Quartalszahlen werden nicht besser oder gerade deswegen?

https://m.focus.de/finanzen/boerse/experten/...ckeln_id_11147719.html

Noch ist ein Jahr, bis dahin kann alles aber nichts muss  

17.09.19 22:00
1

186 Postings, 793 Tage chrzentraleDer Aktionär...

ist ein katastrophal schlechtes Schmierblatt. Deren "Analyse" ist durch 4-5 Sätze geprägt, die immer das gleiche Muster haben. Wer kauft heute noch so ein Schmierblatt?  

17.09.19 23:01

174 Postings, 798 Tage juergen200000hätte hätte fahrradkette...

könnt ihr euch noch an "euro am sonntag" erinnern....?
das war/ist doch auch so ein schmierblatt...  

17.09.19 23:18
1

4577 Postings, 938 Tage gelberbaronPhantom Aktien

die es gar nicht gibt wurden Steuern zurückerstattet.....Rädelsführer US Banken

wann werden die US Banken von der EU zu Milliarden Strafen herangezogen?

Die Erholung in den USA basierte nur auf Betrug und Gaunerei.

Was ist los mit der Baffin und der EU Steuerfahndung? Sind die
bestochen weil sie nichts unternehmen?  

18.09.19 09:54

1221 Postings, 3093 Tage Redbulli200....ohhh, und das nächste Verfahren kommt :-)

?.das riecht nach einer weiteren Strafzahlung. :-)  

18.09.19 10:16

6574 Postings, 5236 Tage pacorubioMoin

ich fange ab heute an wieder leicht einzukaufen, auf wahrscheinblich tiefere Kurse auch wen ich final für höhere bin viel erfolg heute allen  

18.09.19 11:47
2

4577 Postings, 938 Tage gelberbaronwiderlich

bellende Köter....."Sewing leiht sich Geld beim Fahrer" seit 3 Tagen...

NA UND? blödes Gewäsch!

Und Anleihenscheiße passiert gar nichts ist wieder Verbreitung schlechter
Wunschnachrichten.....

aber das mit den Phantomaktien wo die AMIs unseren Staat plündern da
kommt nichts.....gar nichts.....

die Bankengangster aus den USA haben die Presse und die Portale in Griff
weil heute jeder bestechlich ist......

vor allem die Eingewanderten werden auch in der 3. Generation niemals Deutsche.

 

18.09.19 11:59

4577 Postings, 938 Tage gelberbaronwirecard schleicht sich hoch

DB bröckelt jeden Tag ein bißchen immer weiter es soll einfach nicht sein.....

wenn man die Echtzeit bei Aktien sieht bewegt sich die DB ständig wie ein Mobile
während andere Aktien echt Verschnaufspausen haben......da stecken rund um die
Uhr Programme drin und deswegen verliere ich so langsam die >Hoffnung

die Abzockmaschinen werden morgens angestellt und spät Abends abgestellt....

das ist bei keiner anderen Aktie so.....aber kein Wunder bei Milliarden Aktien.....

würden es nur Millionen sein hätten wir das Problem nicht.,....

und bei einer KE wäre es noch schlimmer dann hätten LV noch mehr Aktien.....

das sieht man bei chinesischen Aktien welche Milliarden Stücke rausgeben im
Centbereich die werden auch nie mehr etwas bringen......

weil Kleinaktionäre 1000 haben und HF haben dann 100 Millionen Stücke das
Ungleichgewicht ist bei der DB genau so miserabel und deswegen ein Chaos  

18.09.19 12:02

4577 Postings, 938 Tage gelberbaronleider

ein Kleinaktionär hat bei der DB Aktie nix mehr zu suchen das war einmal  

18.09.19 12:19

18674 Postings, 4655 Tage RPM1974Sewing hat ausschließlich gesagt

das er ganz sicher eine KE ziehen wird, wenn die Welt in der Mitte auseinander bricht.

In welchen Fällen er vorher noch eine KE zieht / ziehen muss, hat er nicht gesagt.
Ein CEO / CFO schließt keine KE's aus, weil er nie weiß ob der Dritte Weltkrieg ausbricht, oder ein Komet von Mondgröße auf der Erde einschlägt. Er sagt höchstens analog Blessing, wir brauchen keine KE und macht dann analog Blessing eine KE, die er lt. Aussage gar nicht braucht, aber trotzdem macht.

Momentan braucht die DeuBa keine KE.
Eine KE würde ihr mehr Spielraum bei der Kreditvergabe geben.
Aber wer bei 0,3% Marktzins auf Immobilien Kreditrahmen erhöht, muss bescheuert sein, oder Commerzbank sein. Darum hat sie sich ja bekanntlich auch von 2,20  Bio Bilanz und 1,9 Bio Verschuldung in 2008 auf 1,35 Bio EUR Bilanz  und 1,2 Bio Verschuldung in 2018 geschrumpft.

Meine Meinung

 

18.09.19 12:24

18674 Postings, 4655 Tage RPM1974Und die folgenden Quartalszahlen

werden beim Überschuss sicher auch nicht schlechter als die -3,2 Mrd in Q2.

Soviel zu, die Quartalszahlen werden nicht besser.
Alles schaut nur, wieviel Sewing durch den Rauswurf seiner Wallstreet und London Banker eingespart hat in Q3.
Auch meine Meinung  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1047 | 1048 | 1049 | 1049   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
NEL ASAA0B733
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Ballard Power Inc.A0RENB
CommerzbankCBK100
Apple Inc.865985
Microsoft Corp.870747
E.ON SEENAG99
BASFBASF11
EVOTEC SE566480
Amazon906866
Infineon AG623100
Aurora Cannabis IncA12GS7
BayerBAY001