finanzen.net

Wirecard - beste Aktie 2014 - 2025

Seite 1 von 3441
neuester Beitrag: 18.01.20 23:15
eröffnet am: 21.03.14 18:17 von: Byblos Anzahl Beiträge: 86010
neuester Beitrag: 18.01.20 23:15 von: ConsorTen Leser gesamt: 14785815
davon Heute: 379
bewertet mit 130 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
3439 | 3440 | 3441 | 3441   

21.03.14 18:17
130

6263 Postings, 7141 Tage ByblosWirecard - beste Aktie 2014 - 2025

Hier wird die beste Aktie aus dem Techdax "Wirecard" besprichen, beschworen und .....

Kursziel :

2014 - 68 Euro
2015 - 87 Euro
ab 2016 - über 100 Euro !!!

 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
3439 | 3440 | 3441 | 3441   
85984 Postings ausgeblendet.

18.01.20 16:54
2

17 Postings, 921 Tage blink_19Leerverkaufspositionen Bundesanzeiger

Ich glaube es kommt zum großen Türöffner, wenn es ein positives Ereignis gibt (z.B. KPMG Bericht, neue Kooperation, vorgezogene Quartalszahlen, etc.).  Genauso wie hier die Meisten von der Sauberkeit von Wirecard überzeugt sind, genauso sind die Leerverkäufer überzeugt, dass was faul ist. Da ich das Spiel nun seit über 3 Jahren hier kenne, bin ich äußerst zuversichtlich, dass ich keine negative Überraschung erleben werde. Deshalb freue ich mich, wenn der Kurs steig, jedoch die Leerverkaufquote konstant bleibt. Das bedeutet für mich mehr Kurspotential für die mittel-/langfristige Zukunft (Vorausgesetzt der Gesamtmarkt spielt auch mit - Stichwort Blick über den Tellerrand).

Coltrane hat sogar leicht erhöht Ende der Woche...

Marshall Wace LLP Wirecard AG DE0007472060 0,78 % 2020-01-15
Marshall Wace LLP Wirecard AG DE0007472060 0,83 % 2019-12-18
Marshall Wace LLP Wirecard AG DE0007472060 0,73 % 2019-12-11
Marshall Wace LLP Wirecard AG DE0007472060 0,61 % 2019-10-25

Coatue Management, L.L.C. Wirecard AG DE0007472060 0,46 % 2020-01-14
Coatue Management, L.L.C. Wirecard AG DE0007472060 0,67 % 2020-01-09
Coatue Management, L.L.C. Wirecard AG DE0007472060 0,73 % 2020-01-02
Coatue Management, L.L.C. Wirecard AG DE0007472060 0,86 % 2019-12-16
Coatue Management, L.L.C. Wirecard AG DE0007472060 0,72 % 2019-12-13
Coatue Management, L.L.C. Wirecard AG DE0007472060 0,54 % 2019-12-12

Greenvale Capital LLP 0,47% (5.1.20)
Greenvale Capital LLP Wirecard AG DE0007472060 0,55 % 2019-12-16
Greenvale Capital LLP Wirecard AG DE0007472060 0,63 % 2019-12-13
Greenvale Capital LLP Wirecard AG DE0007472060 0,56 % 2019-12-12
Greenvale Capital LLP Wirecard AG DE0007472060 0,62 % 2019-12-11
Greenvale Capital LLP Wirecard AG DE0007472060 0,54 % 2019-12-10

Coltrane Asset Management, L.P. Wirecard AG DE0007472060 0,61 % 2020-01-16
Coltrane Asset Management, L.P. Wirecard AG DE0007472060 0,57 % 2020-01-02

TCI Fund Management Limited Wirecard AG DE0007472060 1,06 % 2019-12-13
TCI Fund Management Limited Wirecard AG DE0007472060 0,93 % 2019-12-12
TCI Fund Management Limited Wirecard AG DE0007472060 0,87 % 2019-12-11
TCI Fund Management Limited Wirecard AG DE0007472060 0,67 % 2019-12-10
TCI Fund Management Limited Wirecard AG DE0007472060 0,54 % 2019-12-09

Slate Path Capital LP Wirecard AG DE0007472060 1,30 % 2019-12-20
Slate Path Capital LP Wirecard AG DE0007472060 1,10 % 2019-12-06
Slate Path Capital LP Wirecard AG DE0007472060 0,94 % 2019-10-18  

18.01.20 17:16

695 Postings, 2993 Tage Bullenridernba

und was sagt dein konto nun ?  

18.01.20 17:43

102 Postings, 226 Tage lifeofphilStimmrechtsmitteilungen ..

.. wie oben schon gefragt werde ich noch etwas konkreter. Kann mir jemand den Screenshot erläutern?  
Angehängte Grafik:
bildschirmfoto_2020-01-18_um_17.png (verkleinert auf 47%) vergrößern
bildschirmfoto_2020-01-18_um_17.png

18.01.20 17:45

102 Postings, 226 Tage lifeofphilFrage

heisst das, dass die Optionen zb bis um 20.03. gezogen werden können von heute an und die Zertifikate genau am 09.10. ausgeübt werden?  

18.01.20 17:51

1886 Postings, 3635 Tage ZeitungsleserAmerikanische Optionen

Amerikanische Optionen könnten vor dem Fälligkeitstag vorzeitig ausgeübt werden. Entscheidet sich der Long-Call-Inhaber zur vorzeitigen Ausübung, so muss der Stillhaber (Theta-Spekulant) vorzeitig liefern.    

18.01.20 17:51

1886 Postings, 3635 Tage ZeitungsleserStillhalter

18.01.20 17:57

904 Postings, 335 Tage TangoPauleUm Schirp & Kollegen ist es ruhig geworden?

Sammelt er noch für ?seinen? 142er oder zieht er mit eingezogenem Schwanz vom Feld?!  

18.01.20 17:59
6

59 Postings, 339 Tage teenbaggerAktien- Neuling

Ich weiß genauso wenig wie du. Glaube sogar die LV haben im Moment selbst kein klares Ausstiegsszenario.
Versuche aber trotzdem mal näherungsweise ne Antwort auf deine Fragen zu geben, so wie ich mir das Ganze vorstelle.

Grundidee war simpel, wurde ja bereits mehrfach erprobt: "Gruselstory" veröffentlich, Unsicherheit/Panik verbreiten, Aktien werfen....
Etwas genauer: die "Storys" waren sicher bereits bekannt....also auch die Folgestorys, Spionageaffäre/Beschattung...und womöglich noch weitere, welche wir noch gar nicht kennen.
Ein Fünkchen Wahrheit ist ja dran (es wurde ja eine Detektei beauftragt usw.). Entscheidend ist, die LV hatten Vertrauen in das Potenzial ihrer Storys. D.h. nicht dass sie selbst auch nur eine Sekunde ernsthaft an einen massiven   Bilanzbetrug geglaubt haben. Nur das sie genug Dreck in der Hand haben, der Wirkung zeigt.
Die Annahme, dass andere auf den Zug aufspringen und die Stimmung wieder völlig kippt war auch berechtigt. Man muss sagen, dies sogar in einem Ausmaß welches ich nie für möglich gehalten hätte! Das der Spiegel, ohne jede Grundlage, Dr. Braun als "dubiosen Manager" betitelt...unfassbar.
Als "Beiwerk" hatten sie sicher auch die Tagespolitik im Hinterkopf ...etwas, irgendetwas, hätte ihnen sehr leicht noch in die Karten spielen können. Gefahren gab/gibt es genug....10 Jahre Hausse, Trump allgemein, Handelskonflikt, Anzeichen für Rezession, Brexit, Zinspolitik der FED usw.
Es war nicht abwegig auf irgendeine Art Korrektur des Gesamtmarktes zu hoffen. Damit haben sie bestimmt nicht geplant, aber es womöglich als "Joker" gesehen, was ihnen zusätzliche Sicherheit gab.
Dann ging es los....ist ja alles bekannt.
Nur das sie es diesmal richtig wissen wollten und die Menge der geworfenen Aktien nochmal höher war wie bei früheren Versuchen.
Ich glaube echt nicht das die Grund-Strategie wesentlich komplexer war.
So, und nun?
Einiges hat eben doch nicht funktioniert.....DWS, Storys verpuffen, deutlich unter 100 drücken, wenigstens unter 105 halten.
Im Gegenteil, Kooperationen durch Softbank absolut Top, wurde zwar erhofft war aber nicht wirklich sicher daß diese Kooperationen so zügig und zuverlässig kommen.
Aber auch das ist ja alles bekannt.

Um es abzuschließen .....die sind im Moment selbst unsicher was zu tun ist. 2 LV treten den Rückzug an, der Rest rätselt noch....kommen kleine, mittlere Verfehlungen ans Licht? Lassen diese sich Ausschlachten? Zünden womöglich vorhandene Storys noch oder geht das auch ins Leere, kommt noch eine Korrektur, macht Trump Blödsinn.....

Aber die "Killer-Lösung" haben sie nicht. Es geht nur noch um Schadensbegrenzung!


 

18.01.20 18:12
1

1833 Postings, 2138 Tage kohlelangRa dürfen ja nicht werben...

"Werbung" im redaktionellen Teil der Presse - also namentliche Nennung der Kanzlei kombiniert mit "Robin Hood - Attitüde," ist für die Masse seriös und für den Werbetreibenden unbezahlbar.

Mehr muss das nicht gewesen sein.  

18.01.20 18:16

1376 Postings, 2019 Tage Mitsch@Investor1968

Super Beitrag, vielen Dank dafür.

Würde mich da aber auch dem User ?Zeitungsleser? anschließen. Hast du eine Quelle für folgendes Zitat von dir?

?Umso bemerkensw­erter sind die Ankündigun­gen von 2019, der größte Wert im DAX zu werden bzw einer Verzehnfac­hung des Umsatzes in den nächsten 10 Jahren."

Mir ist ebenfalls nur die ?Vision 2025? bekannt.  

18.01.20 18:22
2

59 Postings, 339 Tage teenbagger@mitsch

Das Zitat kann ich bestätigen.

Kam glaub ich in einer "nicht-öffentlichen" YouTube Stellungnahme vor.

"....five or ten times bigger"

Wissen andere vllt. noch genauer .....  

18.01.20 18:54
1
kann mich auch erinnern. Größter Dax Wert und 100 Mia Börsenwert in 10 Jahren war die Devise  

18.01.20 18:57

102 Postings, 226 Tage lifeofphilNoch eine Verstädnisfrage..

Bzgl. Der Stimmrechtsmitteilungen. Die ganzen Optionen und Zertifikate.. heißt das, dass die Banken die Optionen etc. selbst halten oder dass sie die Herausgeber sind?  

18.01.20 19:08
10

1663 Postings, 3516 Tage waswesichxxZeitunsleser & Mitsch

Das Statement ist es wert nochmal gepostet zu werden. Ist vom 17.12 und Braun lehnt sdich da schon recht weit aus dem Fenster. Auch was die Shares betrifft.

https://www.youtube.com/watch?v=sdvF82g2jrI#action=share

habs mal uebersetzt

2019 war ein grossartiges Jahr fuer Wirecard. Wir unterzeichneten mehr grosse Vertraege als in allen Jahren zuvor. Wir haben einen neuen Markt fuer uns geöffnet...China..und ein definitiv neues Highlight ist die Partnerschaft mit Softbank, die sich berreits mit full Speed entwickelt. So kann ich auch fuer 2020 einen sehr starken Ausblick  geben.

Zzusätzlich, in strategischer Hinsicht haben wir einen klaren Pfad / Vision wie wir diese Firma zu einer  5-10 fach grösseren Firma entwickeln können.

Ich würde sagen in Bezug auf operativer Qualität und Ausführung sind wir an der Spitze der gesamten Branche .

Und fuer mich, nach 18 Jahren, ist es faszinierend, jeden Tag in die Firma zu kommen und die Innovationsdynamik und Geschwindigkeit zu sehen, die wir hier liefern können.

Auf der anderen Seite möchte ich die Volatilität der Aktie ansprechen, und auch die negative nMedienberichte . Sie drehen sich alle um Vermutungen in 2016 2017 .

Wir haben sie vollständig und umfassend mehrere Male untersucht
und ich kann ihnen volle Gewissheit und Sicherheit geben, das sie ohne Substanz sind

Dennoch, , wir machen nun diese zusätzliche Überprüfung eines externen Prüfers um ihnen zusätzliches Vetrauen zu geben , und ich denke, das ist der richtige Weg, um es anzugehen.

Und ich bin mir sehr sicher dass 2020, auf allen Ebenen, auf der Grundlage dieser Strategie, ein sehr erfolgreiches Jahr werden wird.

Vielen Dank für Ihr Vertrauen und Ihre Unterstützung, und ich wünsche ihnen allen frohe Weihnachten  . und ich denke, 2020 wird ein herausragendes Jahr werden.  

18.01.20 19:25

823 Postings, 312 Tage BackInStock@waswesichxx

"2019 war ein grossartiges Jahr fuer Wirecard. Wir unterzeichneten mehr grosse Vertraege als in allen Jahren zuvor."

Alles in allen Jahren zuvor ZUSAMMEN!

(Das nur zur Ergänzung)

 

18.01.20 19:26

823 Postings, 312 Tage BackInStock*als in

18.01.20 19:44

2 Postings, 10 Tage Investor1968@waswesichxx

bin gerade vom Sport zurück und sehe das du schon für mich geantwortet hast. Vielen Dank dafür. Allen ein schönes Restwochenende  

18.01.20 20:15
6

3 Postings, 58 Tage AllesmeinzuWie wäre das denn?

Ich bin in diesem Forum zwar nicht aktiv aber lese hier schon seit längerem mit. Ich habe WDI seit mehreren Jahren, habe SL gesetzt mal wars gut mal wars schlecht, einfach gehandelt mal zu früh mal zu spät. Hatte Gewinne und Verluste aber immer meine Mindestmenge an Aktien gehalten.

Mit euren Beiträgen habe ich sehr viel neues Wissen dazu gewonnen.
Neben hochinteressanten Beiträge, lächerlichen Einzeiler und emotionalen Reaktionen hat mich die Qualität begeistert.
Das ?nur? mitlesen ist und war spannend wie ein Krimi. Alles ist enthalten, bezahlte Mitwirkende im Forum (von wen auch immer), die Medien (Klick-Suchend, Abschreiben ohne Recherche, LV-gesteuert, usw.), die ?Fachleute mit viel wissen, die kleinen Aktionäre denen der Schweiß auf der Stirne steht und nicht zuletzt die Wichtigtuer.

Ich schlage mal vor aus dem Forumprotokoll einen Film zu machen. Das Drehbuch liegt hier schon vor.
Das ganze Desaster der Kleinaktionäre könnte hier allen auch der Politik bildlich vorgeführt werden. Was macht die BaFin, was soll die geplante TRANSAKTIONSTEUER die nicht für LV und Sekundenhandel gelten soll. Alle reden davon, das die Kleinen Sparer in Aktien investieren sollen aber diese werden den Aasgeier zu Fraß vorgeworfen.
Inhalt eines Filmes muss auch das Eigenleben des Forums zeigen. Die meisterlichen sachlichen Erläuterungen, die Aufbereitung der Zusammenhänge im Börsengeschehen, die Hinweise auf lesenswerte Links, die Reaktion nach dem Todesfall eines Foristen, die Angriffe untereinander und die Entschuldigungen also zusammengefasst die interne Mentalität.

Wir gemeinsam könnten einen solchen Film sogar finanzieren wenn unsere Prognose stimmt.
 

18.01.20 21:58
1

76 Postings, 780 Tage 229116812dDr. Markus Braun im Handelsblatt-Interview

veröffentlicht am 3.10.2018

https://www.handelsblatt.com/finanzen/...916-U5WrJoNdUzQeS5aS4dRJ-ap6


(: , ich sage nur google  

18.01.20 22:05

76 Postings, 780 Tage 229116812dsorry ,für den link

aber , wenn man über google , den Suchbegriff wirecard 100 Milliarden eingibt , kann man das ganze Interview von damals lesen ...  

18.01.20 22:17

7 Postings, 118 Tage milli1Wirecard

Herrlich, ich bin dabei. (beide Daumen hoch!!)  

18.01.20 22:35

466 Postings, 345 Tage heizschnukkeAußerbörslich

Kann man handeln. Bei Bloomberg nennt man es Autobahn und betrifft insbesondere Anleihen. Bei Wirecard ist Xetra die liquideste Börse und wenn man ein echtes Paket von 100.000 oder mehr kaufen will, dann muss man sicherlich einen erheblichen Paketaufaufschlag zahlen und wird sicherlich auf direkten Weg geklärt. Genauso wie man viele OTC Instrumente sieht. Aber da kenne ich mich zu wenig aus. @Towly: das glaube ich auch: es gibt viele Shorts, die von Bilanzunregelmässigeiten ausgehen und nicht covern... sicherlich nicht so wenige.  

18.01.20 22:39

113 Postings, 41 Tage Henry1234Sockenpuppen

18.01.20 23:15
3

261 Postings, 2314 Tage ConsorTenKostoLenin

Ergänzend zu u.g. Auflistung mit alleine insgesamt ca 18 Mio verliehenen Aktien der Hinweis, dass das nur 5 (recht bekannte und finanzstarke) Market -Maker sind, welche sich anhand Stimmrechtsmitteilung offenbaren mussten,

da die 3% Schwelle  (§33/34 WpHG) bzw 5% Schwelle (§38 WpHG)Finanzinstrumente) überschritten/unterschritten wurden.

Neben diesen gibt es noch nachfolgende lt offizieller Tabelle der ESMA (Europäische Wertpapier- und Marktaufsichtsbehörde).

Heisst, da sind noch einige andere bekannte Kandidaten dabei, welche mit Wertpapier(ver)leihen mit Rückübertragungsanspruch unter den o.g. Meldeschwellen agieren könnten



Name of the informing CA: Name of the notifying person:
     BaFin§ABN AMRO BANK N.V.
     BaFin§BANCA IMI S.P.A.
     BaFin§BANCO BILBAO VIZCAYA ARGENTARIA S.A.
     BaFin§BANCO SANTANDER, S.A.
     BaFin§BARCLAYS BANK PLC
     BaFin§BAYERISCHE LANDESBANK
     BaFin§BHF-BANK AG
     BaFin§BNP PARIBAS S.A.
     BaFin§CITIGROUP GLOBAL MARKETS LIMITED
     BaFin§COMMERZBANK AG
     BaFin§CRÉDIT AGRICOLE CORPORATE & INVESTMENT BANK
     BaFin§DANSKE BANK A/S
     BaFin§DEKABANK DEUTSCHE GIROZENTRALE
     BaFin§DEUTSCHE BANK AG
     BaFin§DZ BANK AG DEUTSCHE ZENTRAL-GENOSSENSCHAFTSBANK
     BaFin§GOLDMAN SACHS INTERNATIONAL BANK
     BaFin§HSBC FRANCE
     BaFin§ING BANK N.V.
     BaFin§J.P. MORGAN SECURITIES PLC
     BaFin§JEFFERIES INTERNATIONAL LIMITED
     BaFin§MERRILL LYNCH INTERNATIONAL
     BaFin§MORGAN STANLEY & CO INTERNATIONAL PLC
     BaFin   NATIXIS          §
     BaFin§NOMURA BANK (DEUTSCHLAND) GMBH
     BaFin§NOMURA INTERNATIONAL PLC
     BaFin§NORDEA BANK ABP
     BaFin§ROYAL BANK OF SCOTLAND PLC
     BaFin§SCOTIABANK EUROPE PLC
     BaFin§SOCIÉTÉ GENERALE
     BaFin§UBS DEUTSCHLAND AG
     BaFin§UBS EUROPE SE
     BaFin§UNICREDIT BANK AG

Quelle: https://www.esma.europa.eu/regulation/trading/short-selling


Vielfach wurde hier im Forum angezweifelt, dass Ihor oder boorows genau wissen können wie hoch die LV-Quote wirklich ist. Wie wir alle wissen, ist die im BA angezeigt Quote von Inhabern mit Positionen größer als 0,5% nur bei um die 4%

Ich habe mir heute die Mühe gemacht, und von allen Stimmrechtsmitteilungen der großen 5, (Bank of Amerika, Societé General, Morgan Stanly, Black Rock und Goldmann Sachs), die jeweils letzte und damit aktuell gültige rausgesucht, und alle Rückübertragungsansprüche aus Wertpapierleihe nach §38 WpHG rausgesucht.

Das ist wichtig, da in §38 WpHG klar drin steht, dass es sich ausschließlich um echte Aktien handelt.

dejure.org/gesetze/WpHG/38.html

Bei Rückgabe an den Verleiher ist dies meldepflichtig

Bank of Amerika
3 103 596
Societé General
1 040 145
Morgan Stanley
4 803 064
Blackrock
2 989 955
Goldmann Sachs
6 062 976
Gesamt
17 999 736
Das bedeutet, dass allein die 5 gGroßen 18 Mio Aktien verliehen haben. Da es mit Sicherheit noch viele andere Fonds und Banken gibt die verleihen, ist die Zahl von ca 22 Mio Aktien absolut plausibel.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
3439 | 3440 | 3441 | 3441   
   Antwort einfügen - nach oben

  7 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: AnlegerNr2, el.mo., Bigtwin, GegenAnlegerBetrug, Heute1619, Lanthaler51, watch

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Ballard Power Inc.A0RENB
Microsoft Corp.870747
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
Apple Inc.865985
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
Amazon906866
Varta AGA0TGJ5
E.ON SEENAG99
BASFBASF11
Allianz840400
XiaomiA2JNY1