finanzen.net

2020 QV-GDAXi-DJ-GOLD-EURUSD-JPY

Seite 463 von 564
neuester Beitrag: 10.07.20 17:27
eröffnet am: 26.12.19 08:09 von: lo-sh Anzahl Beiträge: 14081
neuester Beitrag: 10.07.20 17:27 von: WahnSee Leser gesamt: 1348742
davon Heute: 7016
bewertet mit 44 Sternen

Seite: 1 | ... | 461 | 462 |
| 464 | 465 | ... | 564   

29.05.20 14:23
8

12343 Postings, 1625 Tage Potter21@Pechvogel35, zu # 11548: Scheine sind nicht egal!

Dein Long-KO-Schein auf Gold  hat einen Spread von 10 Cent, dann schaue Dir mal bitte diesen an bei annäherend gleicher KO-Schwelle:  SR9LFW 
Bei diesem KO-Schein hast du im EK schon bereits 8 Cent an Spread eingespart. Muss man seinen Trade auflösen, weil die Tradingidee nicht funzt und der Goldpreis gegen einen läuft, ist die Bank definitiv mal wieder im Vorteil. Deinen KO-Schein beurteile ich daher als mangelhaft, denn dieser versaut Dir Dein CRV bei Deiner Tradingidee.

 

29.05.20 14:35
3

12343 Postings, 1625 Tage Potter21Zur Info:

"Die Inflationsrate lag im Euroraum nach Angaben des Statistikamts Eurostat im Mai nur noch um 0,1 Prozent höher als ein Jahr zuvor. Das ist die niedrigste Rate seit Juni 2016. Die Kernrate blieb 0,9?Prozent hingegen unverändert. Im Monatsvergleich ging das Preisniveau im Mai um 0,1 Prozent zurück. ?Der weitere Rückgang der Inflation in der Eurozone im Mai brachte die Jahresrate auf einen Wert von nahezu Null, und der Abwärtsdruck auf die Preise wird anhalten, während die Nachfrage schwach bleibt und die Arbeitslosigkeit steigt, kommentierte das Analysehaus Capital Economics. Die Kernrate blieb im Mai 0,9?Prozent hingegen unverändert.

Nach Einschätzung der DZ Bank koppeln sich die Finanzmärkte immer weiter von der Realwirtschaft ab. Die Assetklassen profitierten von den weltweit niedrigen Zinsen, den sehr niedrigen Zinserwartungen bei gleichzeitig unerschöpflicher Bereitstellung von Liquidität, hieß es in einem Kommentar von Chefvolkswirt Stefan Bielmeier. Dazu kämen die staatlichen Hilfspaketen. Die Folge seien hohe Bewertungen in allen Assetklassen. ?Hohe Bewertungen waren zu keiner Zeit ein Risikofaktor. Wichtig war, dass die Zentralbanken jederzeit bereit sind die Finanzmärkte zu stützen. Doch die Handlungsfähigkeit und die Glaubwürdigkeit der Zentralbanken werden im Zeitablauf sinken?, erwartet Bielmeier. Somit werde man in der Zukunft den Punkt erreichen, dass die Bewertung der Märkte durch den Glauben an die Zentralbanken nicht mehr gedeckt sei."

Quelle: www-godmode-trader.de

 

29.05.20 14:40
2

12343 Postings, 1625 Tage Potter21Zur Info:

"Die Inflationsrate lag im Euroraum nach Angaben des Statistikamts Eurostat im Mai nur noch um 0,1 Prozent höher als ein Jahr zuvor. Das ist die niedrigste Rate seit Juni 2016. Die Kernrate blieb 0,9?Prozent hingegen unverändert. Im Monatsvergleich ging das Preisniveau im Mai um 0,1 Prozent zurück. ?Der weitere Rückgang der Inflation in der Eurozone im Mai brachte die Jahresrate auf einen Wert von nahezu Null, und der Abwärtsdruck auf die Preise wird anhalten, während die Nachfrage schwach bleibt und die Arbeitslosigkeit steigt, kommentierte das Analysehaus Capital Economics. Die Kernrate blieb im Mai 0,9?Prozent hingegen unverändert.

Nach Einschätzung der DZ Bank koppeln sich die Finanzmärkte immer weiter von der Realwirtschaft ab. Die Assetklassen profitierten von den weltweit niedrigen Zinsen, den sehr niedrigen Zinserwartungen bei gleichzeitig unerschöpflicher Bereitstellung von Liquidität, hieß es in einem Kommentar von Chefvolkswirt Stefan Bielmeier. Dazu kämen die staatlichen Hilfspaketen. Die Folge seien hohe Bewertungen in allen Assetklassen. ?Hohe Bewertungen waren zu keiner Zeit ein Risikofaktor. Wichtig war, dass die Zentralbanken jederzeit bereit sind die Finanzmärkte zu stützen. Doch die Handlungsfähigkeit und die Glaubwürdigkeit der Zentralbanken werden im Zeitablauf sinken?, erwartet Bielmeier. Somit werde man in der Zukunft den Punkt erreichen, dass die Bewertung der Märkte durch den Glauben an die Zentralbanken nicht mehr gedeckt sei."

Quelle: www-godmode-trader.de

 

29.05.20 14:42
2

12343 Postings, 1625 Tage Potter21Zur Info:

"Die Inflationsrate lag im Euroraum nach Angaben des Statistikamts Eurostat im Mai nur noch um 0,1 Prozent höher als ein Jahr zuvor. Das ist die niedrigste Rate seit Juni 2016. Die Kernrate blieb 0,9?Prozent hingegen unverändert. Im Monatsvergleich ging das Preisniveau im Mai um 0,1 Prozent zurück. ?Der weitere Rückgang der Inflation in der Eurozone im Mai brachte die Jahresrate auf einen Wert von nahezu Null, und der Abwärtsdruck auf die Preise wird anhalten, während die Nachfrage schwach bleibt und die Arbeitslosigkeit steigt, kommentierte das Analysehaus Capital Economics. Die Kernrate blieb im Mai 0,9?Prozent hingegen unverändert.

Nach Einschätzung der DZ Bank koppeln sich die Finanzmärkte immer weiter von der Realwirtschaft ab. Die Assetklassen profitierten von den weltweit niedrigen Zinsen, den sehr niedrigen Zinserwartungen bei gleichzeitig unerschöpflicher Bereitstellung von Liquidität, hieß es in einem Kommentar von Chefvolkswirt Stefan Bielmeier. Dazu kämen die staatlichen Hilfspaketen. Die Folge seien hohe Bewertungen in allen Assetklassen. ?Hohe Bewertungen waren zu keiner Zeit ein Risikofaktor. Wichtig war, dass die Zentralbanken jederzeit bereit sind die Finanzmärkte zu stützen. Doch die Handlungsfähigkeit und die Glaubwürdigkeit der Zentralbanken werden im Zeitablauf sinken?, erwartet Bielmeier. Somit werde man in der Zukunft den Punkt erreichen, dass die Bewertung der Märkte durch den Glauben an die Zentralbanken nicht mehr gedeckt sei."
Quelle: www-godmode-trader.de

 

29.05.20 14:52
2

230 Postings, 367 Tage BhweInflation

Wenn es schon kurz im Inflation geht, anbei Graphik von DB... das Japan Szenario bleibt also das Szenario mit größter Wahrscheinlichkeit, ergo auch die Assetprreisinflation  
Angehängte Grafik:
inflation1.jpg (verkleinert auf 50%) vergrößern
inflation1.jpg

29.05.20 14:56
3

204 Postings, 121 Tage KauwiInflation - Nahrungsmittel 4.6 %

Und das braucht jeder
 
Angehängte Grafik:
nahrungsmittel_statistik.png (verkleinert auf 62%) vergrößern
nahrungsmittel_statistik.png

29.05.20 14:58
2

204 Postings, 121 Tage Kauwi@Potter21 - Danke

... für deinen Input bezüglich Scheinen
LG  

29.05.20 15:29
1

12343 Postings, 1625 Tage Potter21Thema KO-Scheine: Bei den Ko-Scheinen darf man

genauso wenig schlampig sein, wie mit der Charttechnik. Immer das Beste für sich  (oder andere) herausholen. Habe erst kürzlich selbst einen Bock geschossen.  

29.05.20 16:07
2

4 Postings, 859 Tage Mehr BargeldKO Scheine:


Der Spread ist nur ein Aspekt. Oft passiert es, daß der im Live Trading angegeben Kurs nicht akzeptiert wird. Bis die nächste Anfrage gestellt werden kann, vergeht wertvolle Zeit.  Kann auch sein, daß der Kurs wieder abgelehnt wird,und so fort. In so einer Situation denkt man sich, hätte ich besser einen "Teureren" Schein gekauft.  

29.05.20 16:08
1

5936 Postings, 1641 Tage Pechvogel35@Potter

Du hast natürlich Recht, da wäre (obwohl ich sonst mit Citi und deren Spread) zufrieden bin, ein günstigeres Scheinchen zu finden gewesen. Normal suche ich auch weiter aber heute hat die Zeit gefehlt. Und den Zug (wurde zwar nur ein Bummelzug) davon fahren lassen,  wollte ich auch nicht.  

29.05.20 16:35
5

15037 Postings, 2850 Tage DAXERAZZIHallo zusammen

Kurse bis 11.570 luden heute ein, die Shorts (11.720-11.760), wie angekündigt zu 50% versilbern.

Die 11.280-11.400 sind für mich noch nicht vom Tisch und sollten hoffentlich in den kommenden Wochen weitere TPs liefern.

@allen ein schönes langes WE!  

29.05.20 16:57
4

19009 Postings, 4237 Tage WahnSeeDaui short ...

....(der 619er, s.o.) SL auf 280. Macht 339 Punkte sicher. TP auf 190. Und wenn nicht, dann fliegt er heute halt noch manuell.  
-----------
Hier ist Werbepartner freie Zone

29.05.20 17:00
3

5936 Postings, 1641 Tage Pechvogel351734,6 1/2 Gold LO, 1. Ziel Punktlandung

29.05.20 17:02
2

5936 Postings, 1641 Tage Pechvogel351733 Rest auch LO

29.05.20 17:04
3

19009 Postings, 4237 Tage WahnSeeTP auf 090,...

...nicht 190. Tztztztz.  
-----------
Hier ist Werbepartner freie Zone

29.05.20 17:35
3

5936 Postings, 1641 Tage Pechvogel3525178 DJ LI, SL 25140

29.05.20 17:45
2

19009 Postings, 4237 Tage WahnSee@ PV....

....nicht doch, im 15er gerade ebend mit frischem shortsignal.....Also, aufgepasst....:-).  
-----------
Hier ist Werbepartner freie Zone

29.05.20 17:48
2

19009 Postings, 4237 Tage WahnSeeDaui SL auf....

...239 nachgezogen (wäre jetzt piemladosenbier der regelkonforme SL im 15er). Wären dann jetzt 380 Punkte sicher.  
-----------
Hier ist Werbepartner freie Zone

29.05.20 17:57
1

12343 Postings, 1625 Tage Potter21Im 5er könnte der Dow noch bis ca. 24.250 bis zum

oBB, welches momentan im 5er deutlich nach unten drückt.  

29.05.20 18:02
1

12343 Postings, 1625 Tage Potter21Im 60er zeigen das mBB + uBB im Dow nach unten

29.05.20 18:03
3

16715 Postings, 3235 Tage lueleynur das nasdaq

ist wieder strong und gibt die 380 nicht auf... reswitch in safe haven tech, lol

Gold und Silber nun an neuralgischen Marken, Silber bei 1785 sehr interessant  

29.05.20 18:10

12343 Postings, 1625 Tage Potter21Hält das mBB nicht im 5er beim Dow, sollte es

schnell zur 24.150 laufen. Dann weiter guggen.  

29.05.20 18:10
5

16715 Postings, 3235 Tage lueleyWas zum Lesen

weils so spannend ist... NICHT ;-)

Alle warten auf Donnies Hasstirade gen China

https://www.btc-echo.de/...ert-ripple-und-iota-treten-auf-der-stelle/

Da ich nun tatsächlich auch Einahmen durch Klicks generiere, profitiere ich  nun unmittelbar darüber ;-)
So kann ich mir auch mal wieder ne Mantaplatte bei Wahni am Büdchen gönnen.  

29.05.20 18:16
1

9 Postings, 1631 Tage Lakshmi@WahnSee

Glückwunsch zum SL... Dein Short lebt noch, hat nicht mal ein halber Punkt gefehlt!  

29.05.20 18:32
1

19009 Postings, 4237 Tage WahnSee@ Lue....

...die Mayo ist dir sischa.  
-----------
Hier ist Werbepartner freie Zone

Seite: 1 | ... | 461 | 462 |
| 464 | 465 | ... | 564   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
NEL ASAA0B733
Ballard Power Inc.A0RENB
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Amazon906866
Daimler AG710000
TeslaA1CX3T
Lufthansa AG823212
Deutsche Bank AG514000
BayerBAY001
Plug Power Inc.A1JA81
NikolaA2P4A9
TUITUAG00
NIOA2N4PB
Allianz840400