finanzen.net

++ Scholz liefert dt. Aktionäre ans Messer ++

Seite 1 von 5
neuester Beitrag: 13.05.20 12:44
eröffnet am: 21.01.20 14:17 von: Lucky79 Anzahl Beiträge: 109
neuester Beitrag: 13.05.20 12:44 von: Talisker Leser gesamt: 3431
davon Heute: 3
bewertet mit 8 Sternen

Seite:
| 2 | 3 | 4 | 5 | 5   

21.01.20 14:17
8

43898 Postings, 2268 Tage Lucky79++ Scholz liefert dt. Aktionäre ans Messer ++

Sein Vorhaben wäre desaströs....

https://www.welt.de/finanzen/plus204213590/...er-deutsche-Sparer.html

Er gibt vor, die pösen Aktionäre zu bestrafen, die wo "eh so viel Geld haben"... usw... blabla...

In Echt bestraft er aber den Kleinsparer... der mühsam seinen Besitz zusammenhalten muss...
von Altersarmut bedroht und vielen anderen Widrigkeiten, wie Nullzinsen ausgesetzt ist.

KEINE STIMME MEHR DEN SOZIS....!

Der will uns an die Kohle...
Ausbluten soll der Aktionär...

Leistungsträger bestrafen.... das einzige was die Sozis können...!

Sozialneid schüren gegen die "wohlhabenden" Aktionäre....!

Was der meist "nett grinsende" Herr nicht weiß...
85% der dt. sorgen mit Aktien mittlerweile fürs Alter vor...!!!!

Zinsen gibts ja keine mehr... also... einzige Alternative...
Zinsertragssteuer fällt ihm auf Null.....
also erfindet er sich was neues...!!!


AKTIONÄRE VEREINIGT EUCH...!

Gonzo hat einen guten Thread zu einer PETITION gegen diesen Wahnsinn....!

https://www.ariva.de/forum/private-anleger-achtung-567285

Bitte mitmachen...!  

21.01.20 14:34

31927 Postings, 6402 Tage Börsenfander kleine Mann wurde schon immer bestraft

*rumheul
-----------
Defragmentierung unterm Aluhelm, 47% von 100% abgeschlossen...

21.01.20 14:51
8

8569 Postings, 2261 Tage PankgrafSPD

S ammelbecken
P olitischer
D ummköpfe  

21.01.20 14:57
4

43898 Postings, 2268 Tage Lucky79WIr sollten es wie die Bauern tun....

nicht mit dem Trecker...
sondern mit unseren Luxuslimousinen u. SUVs nach Berlin
fahren u. das Finanzministerium einkesseln und hupend drumm rum fahren.....  ;-)


 

21.01.20 15:26
9

2078 Postings, 5242 Tage realityDas ist nicht nur die SPD

Linke = Linksextemisten/Antifa
Grüne = Linksextremisten/Antifa
SPD = Linksradikale
FDP = Fischt dort wo es Stimmen gibt
CDU/CSU = Links/Mitte
AfD = Mitte/Wertkonservativ

Am Ende ziehen für mich die oberen 5 Parteien alle an einem Strang !
Sozusagen Internationalsozialisten. Dem eigenen Volk das Geld aus der Tasche ziehen und das Geld in der Welt verteilen!  

21.01.20 16:00
9

5750 Postings, 523 Tage GonzoderersteHier der link

seriös und hundertprozentig sicher !
https://www.dsw-info.de/steuerirrsinn/pmc/create/Form/#c6904


übrigens sollte sich da eh jeder anmelden,

gibt es seit 1947

Deutsche Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz e.V. (DSW)

oder eben die kritischen Aktionäre

Deutsche Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz e.V. (DSW)

beide Organisationen leicht zu finden im Internet, kostet nicht viel und ist eine echte Hilfe, es gibt jede Menge Informationen, Hintergründe und Insiderwissen, unbedingtes Muss für jeden Kleinanleger oder Rentebesparer  

21.01.20 17:35
1

43898 Postings, 2268 Tage Lucky79#7 sehr guter Beitrag...

Also Leute, meldet Euch an...
tut was für Euch u. Eure Kinder...

Retten wir den Kleinsparer... den Aktionär...!  

21.01.20 18:24
3

17018 Postings, 2710 Tage Weckmann#4: Umweltverpester...

21.01.20 18:39

5750 Postings, 523 Tage Gonzodererstetrotzdem gute Idee

21.01.20 18:56

43898 Postings, 2268 Tage Lucky79#9 Stimmungstöter... ;-)

22.01.20 09:13

43898 Postings, 2268 Tage Lucky79Hat schon wer unterzeichnet...?

22.01.20 10:50
2

5750 Postings, 523 Tage GonzoderersteDie denken doch

Wieder alle das es sich schon von selber richten wird, wird es nicht, es ist wichtig
Jetzt Iniative zu zeigen!  

22.01.20 13:30
1

43898 Postings, 2268 Tage Lucky79Hallo Leute.. vergesst nicht zu unterschreiben...!

DAS IST ECHT WICHTIG...!!!

 

22.01.20 13:40
1

130 Postings, 4431 Tage PictonIch wäre dabei,

wenn wir mit unseren ?Luxuslimousinen? nach Berlin fahren aber leider subventioniert mit keiner den Diesel um zur Demo zu kommen. :-(  

22.01.20 13:48

43898 Postings, 2268 Tage Lucky79Vielleicht kann man die Kraftstoffkosten

von der Steuer absetzen...?

Denke, das müsste gehen.

Wichtiger wäre die Petition gegen diese Sozialdemokratischen Wahnsinn...!

https://www.ariva.de/forum/...naere-ans-messer-567395?page=0#jumppos7

Bitte mitmachen....!  

22.01.20 14:04
1

5750 Postings, 523 Tage GonzoderersteLeute

Hier geht es um eure Altersvorsorge, um das Problem noch einmal plausibel zu machen , es geht nicht nur um die 0,2 Prozent Transaktionssteuer die übrigens nur für Aktienanleger anfällt ( also 0,2  beim Kauf und 0,2 beim Verkauf) sondern auch die Idee den persönlichen Steuersatz in die Rechnung der Steuerlast mit einzubeziehen , das sind die künftigen  Ziele, fast unbemerkt durch gewunken wurde die Besteuerung für Fonds, eine besondere Sauerei,  zb. Bei thesaurierenden wird am Anfang des Jahres ein Gewinn vermutet der in Vorkasse an das Finanzamt zu entrichten ist, verkauft man in dem Jahr nicht, kann man ihn am Ende des JAHRES in die Steuererklärung eintragen als Verlust, dieser wird dann mit dem persönlichen Steuersatz verrechnet, da bleiben beim Spitzensteuersatz zb mehr als 70 Prozent beim Staat, auf welchen realen Gewinn? Das ist Betrug, gerne kann ich per BM mal dem ein oder anderen vorrechnen was das ausmacht, reiner Betrug ist sowas! Und bestimmt anfechtbar  

22.01.20 14:22
3

52097 Postings, 5297 Tage RadelfanUnd hier noch ne Quelle!

https://www.ariva.de/forum/...eger-achtung-567285?page=0#jump26962345
-----------
Keine Signatur mehr, da als Moderationsgrund missbraucht.

22.01.20 14:35
1

3003 Postings, 6282 Tage DisagioNunja

1. Finanztransaktionssteuer is Müll. Da stimme ich zu.
Meines Wissens steht im Entwurf 0,2% nur bei Kauf.

2. Neue Fondbesteuerung kann auch Vorteile bringen.
Durch die jährliche Vorabbesteuerung können Kleinanleger besser ihren Steuerfreibetrag nutzen,
anstatt am Ende den kompletten Gewinn über z.b 10 Jahre zu versteuern, der dann höchstwahrscheinlich die 801? übersteigt, obwohl die ganze Haltedauer evtl. der Freibetrag fast nicht genutzt wurde.  

22.01.20 14:39
2
Scholz - Perfidie - Daumenschrauben
Weg mit dem Gesocks!  

22.01.20 14:48

3003 Postings, 6282 Tage DisagioWas mich nervt

ist, das keiner mehr bei der Berechnung der ganzen  Vorab-, Zwischen-, Abschlusssteuer, Freibeträge, jährlich, von Jahr bis Jahr, Gewinne ab fiktive Neuanschaffung, usw. durchsteigt.
Gerade bei monatlichen Fondsparplänen z.B.

Absolut nicht nachvollziehbar. Nirgends wird das aufgedröselt. Wie, warum wieviel usw.
Man kann nur hoffen das die Depotbank alles richtig macht.
Bei einem Depotwechsel bricht dann spätestens alles zusammen. ;-)  

22.01.20 14:55

5750 Postings, 523 Tage Gonzodererstena ja

bei Fonds relativ einfach , Anfang 2018 wurde ja das neue Schulgesetz eingeführt. Die Steuerfreistellung vor 2018 ist weggefallen und die Fondswerte wurden so veranlagt als wären sie zum 01.01.2018 eine Neuanschaffung, 2019 kam dann das erste Mal die Vorabbesteuerung, nahezu unbemerkt, ich dachte bei meinem Kontoauszug was ist das denn? ohne jede Erläuterung und Voranmeldung  fehlte auf einmal ein höherer 4 stelliger Betrag! Ein gutes der neuen Reform ist es, dass die Fondsbanken verpflichtet sind die Kosten der jeweiligen Anlage  dar zu legen. Habe ich mich gewundert, ein Fonds von der credit Suisse, hier in Deutschland jahrzehntelang bespart, kein Wunder das die Bankentürme immer grösser werden, ich bin bald umgefallen als ich gesehen habe wer da wieviel mitverdient.  

22.01.20 14:55
3

52097 Postings, 5297 Tage Radelfan#22 Das sind nur Programmierungssachen, die

im heutigen Zeitalter sicher zufriedenstellend gelöst werden würden. M.E. kein wirklicher Grund gegen diese sinnlose Steuer zu sein.
Im Übrigen ist auch bei Depotwechsel die Mitnahme der Daten kein Problem (mehr) - wenigstens kann ich dies aus eigener Erfahrung bestätigen.

Viel gravierender ist m.E. die Tatsache, dass diese Steuer völlig am eigentlichen Grund der Einführung vorbeigeht, nämlich er Eindämmung des Sekundenhandels. Dass ein sozialdemokratischer Finanzminister dies nicht erkennt oder erkennen will, zeigt seine eindimensionale Denke!
-----------
Keine Signatur mehr, da als Moderationsgrund missbraucht.

22.01.20 15:07

3003 Postings, 6282 Tage DisagioWie gesagt, sollte alles richtig berechnet werden

Bis 2017 konnte man aber selbst nachvollziehen was da auf den Zetteln stand.
2018 hab ich es aufgegeben.
Und später sollen dann alte Leute alle Daten von Dekaden zusammenkratzen und dem Finanzamt melden
damit sie nicht zuviel Gewinne versteuern. Da bleibt doch garantiert genug unklar damit was beim Fiskus hängen bleibt.

Und Finanztransaktionssteuer wie geplant is Müll. Stimmt.

 

22.01.20 15:09
1

3003 Postings, 6282 Tage Disagio#24 Du hast also kontrolliert welche Daten

beim Depotwechsel mitübertragen wurden? Und das diese korrekt waren?  

Seite:
| 2 | 3 | 4 | 5 | 5   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
BayerBAY001
Daimler AG710000
NEL ASAA0B733
Apple Inc.865985
Amazon906866
Microsoft Corp.870747
Deutsche Telekom AG555750
Lufthansa AG823212
TeslaA1CX3T
Plug Power Inc.A1JA81
Siemens AG723610
Infineon AG623100