RWE/Eon - sell out beendet?

Seite 1 von 851
neuester Beitrag: 24.02.21 23:36
eröffnet am: 11.09.11 12:39 von: Bafo Anzahl Beiträge: 21267
neuester Beitrag: 24.02.21 23:36 von: pacorubio Leser gesamt: 3767010
davon Heute: 222
bewertet mit 52 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
849 | 850 | 851 | 851   

11.09.11 12:39
52

3097 Postings, 3966 Tage BafoRWE/Eon - sell out beendet?

Moinsen!

Möchte hiermit mal ein Thema für beide Versorger zusammen einrichten.

Charttechnisch befinden sich beide immer noch in einem langfristigen Bullenmarkt.
Ein kurzer Blick auf den Gesamtchart genügt, um dies zu erkennen.


Aber zu den letzten Monaten braucht man nicht viel zu sagen, da wurde so manchem Anleger wohl das Nervenkostüm weggesprengt angesichts des massiven sell out.
Dass es an der Börse nicht nur eine Richtung gibt ist nicht nur den Bullen bekannt, denn auch Leerverkäufer kommen in bestimmten Kursregionen ordentlich ins Schwitzen.
Viel Platz sehe ich nach unten nicht mehr, denn dann kommen wir in Bereiche, wo ordentliche Gegenwehr zu erwarten ist - vor allem von Investoren, die nicht nur bis um die nächste Ecke denken.
Immerhin bieten beide Werte zZ eine sehr gute Dividendenrendite sowie ein gewisses Maß an Sicherheit angesichts ihres Geschäftsmodells.
Mein persönlicher Favorit unter den beiden ist z.Z. RWE, sollte die drehen ist erstmal ordentlich Platz für einen zünftigen rebound. Werde nächste Woche mal das Geschehen von der Seitenlinie aus betrachten, vor allem die Vola.
Bei RWE könnte man sogar schon Tiefstkurse gesehen haben.
Eon bin ich noch vorsichtig, vielleicht wird die noch in den Bereich 11,30 geboxt.  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
849 | 850 | 851 | 851   
21241 Postings ausgeblendet.

22.02.21 16:33

960 Postings, 121 Tage LionellLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 23.02.21 10:40
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Unbelegte Aussage.

 

 

22.02.21 16:52

23 Postings, 338 Tage windowsfensterIberdrola

Bei Iberdrola sieht die aktuelle Korrektur auf dem 3-Jahreschart ähnlich steil aus wie die vorherige Corona-Korrektur. Die Relationen zwischen Energieversorger und vorgelagerter Anlagenproduktion (Gamesa, Nordex, Vestas, etc.), haben sich seit Corona massiv geändert. Selbiges gilt für diversifizierte Erzeuger vs. grüne Erzeuger. Glaube nicht, dass diese Verschiebung nachhaltig ist.
 

23.02.21 00:12

23 Postings, 338 Tage windowsfensterTexas

Um das Texas-Ausmaß nochmal zu verdeutlichen:

"UPDATE 3-Canada's Just Energy forecasts $250 mln loss from frigid Texas weather"
Link: https://www.reuters.com/article/...frigid-texas-weather-idUSL4N2KS3D3

Zudem erwartet Macquarie wohl ein 10% upside auf das Jahresergebnis, alleine durch den Verkauf von Gasmengen in den vergangenen Wochen in Texas.  

23.02.21 00:13
1

9008 Postings, 5762 Tage pacorubioSauber

Habe rwe mit 12 Euro gekauft und bei 33 verkauft
Hatte mal richtig viele Rwe shares
Habe bei 33 ca 75% reduziert  

23.02.21 10:33
1

101 Postings, 34 Tage TausenderLange Zeit wollte ich

es nicht wahrhaben, aber es ist wohl so: Die Leute haben Angst vor steigenden Zinsen! Versorger werden verkauft und verkauft und verkauft....
Die banken dagegen (siehe Deutsche) gehen nach oben.
E.on sollte endlich die Refi für die in 2021 fällig werdenden Anleihen eintüten mit möglichst langen Laufzeiten.  

23.02.21 10:36

9008 Postings, 5762 Tage pacorubioWo wird rwe

Stoppen bei 25 da wären noch gute 20% minus
Zeit bis zu den Zahlen sind ja noch da  

23.02.21 10:58
1

101 Postings, 34 Tage Tausender@pacorubio

Unterstützung könnte zunächst bei 30 sein. Das war das Tief von Okt./Nov. Dann sehen wie weiter.  Ich habe heute die Hälfte meiner Position mit dickem Verlust verkauft. Ich stecke noch in E.on und schaue mir das Drama an...  

23.02.21 11:11

94 Postings, 5121 Tage mxzptlkaBei E.ON geht diese Woche die Falltür auf

Bei 5 EUR plus x leg' ich nochmal nach  

23.02.21 11:18

101 Postings, 34 Tage Tausender@mxzptlka

Was bewirkt denn den E.on-Crash, den du vorhersagst? Ich bin gespannt...  

23.02.21 11:28

4 Postings, 611 Tage Madien4311.11

Kleiner Karnevalsscherz  

23.02.21 11:51

9008 Postings, 5762 Tage pacorubioTausender

Ich halte noch meinen rest  

23.02.21 13:51

3608 Postings, 6657 Tage ciskaSo was von Überverkauft

Seltenheitswert.....  

23.02.21 15:23

101 Postings, 34 Tage TausenderEs werden jetzt

die "heißen" Titel wie Solar, Wind, SPACs, EV, Cannabis, Biotech  geschmissen, v.a. in New York. Stattdessen geht man in Disney, Kreuzfahrt, Fluglinien, Hotels, Stahl etc. Auch Banken sind gefragt, weil die Zinsen steigen. Kommt der große "Eröffnungs-Boom", wie manche in den USA glauben? Wenn's boomt, braucht man doch auch mehr Strom, oder???
Vor dem Hintegrund sind Aussagen von Fed-Chef Powell heute interessant.  

23.02.21 15:38
Die US-amerikanischen Anleiherendite ist derzeit der einzige Faktor, der den gesamten Sektor bewegt. Schaut euch RWE im 1-Monatschart an und legt die Anleiherenditen drüber. Solange das Thema nicht gebändigt wird, bleibt RWE offensichtlich im roten Bereich.  

23.02.21 15:42

101 Postings, 34 Tage TausenderAch ja:

Bitcoin und Co. wollen wie nicht vergessen!
Aber was macht denn da unsere E.on? Ein paar Leute scheinen noch an die aktie zu glauben...:-))  

23.02.21 16:55

101 Postings, 34 Tage TausenderFed-Chef Powell

bleibt beim billigen Geld noch für längere Zeit. Das hilft. Vielleicht beruhigen sich die Anleihemärkte wieder. E.on sieht ja recht gut aus; RWE hinkt noch hinterher.  

23.02.21 17:28

1465 Postings, 2708 Tage BilderbergEigentlich ist bei mir Freitags Kauftag

mußte mich zwischen RWE und NextraEnergy entscheiden.
Habe wegen des regulierten Marktes hier lieber den US Wert gekauft.
Allen sei ein Gewinn gewünscht nur hier sehe ich ihn nicht wirklich.
Meine Meinung  

23.02.21 18:46
1

797 Postings, 265 Tage DannellMilliarden nicht im RWE Aktienpreis

https://pledgetimes.com/energy-charter-treaty-how-
arbitration-tribunals-threaten-europes-climate-goals/

Der Fall der Aktie fing mit der NL Klage und x0j US Bond Renditeanstieg.
Keiner glaubte Rwe hat eine Chance gegen Nl.
Jetzt dreht sich die Storry voll zum Rwe Vorteil.

Habe ich doch geschrieben... und wurde geloescht weill keine Quelle.
Jetzt ist Internet voll mit Quellen.

Schade wegen Texas. Ich hoffe man hat ne gute Lehre darais gezogen.
Aber da gibt es was auch zu kapitalisieren.

US langfrist junk macht mir keine sorgen.
Ich will gruenes H2 in allen Verwendungsformen abwarten.
Es war eine schwere Woche. Trotzdem habe ich wieder zugekauft obwohl ich auch ans Verkaufen dachte.
Noch sehe ich keine andere bessere Anlageformen und bessere Aktien.  

23.02.21 18:59

797 Postings, 265 Tage Dannell350 milliarden fossile infrastruktur

https://www.buzzfeed.de/recherchen/energiecharta-
vertrag-schiedsgerichte-europa-klimaziele-90214917.html

Ist gerecht. Und soll auch zu Investitionen binden und dienen fuer gruenere Zukunft.
Wir als RWE Anleger sollten nicht einfach so enteignet werden.
 

24.02.21 10:54

56 Postings, 91 Tage windeiDannell hast recht

jetzt könnte man langsam wieder investiren, aber nicht gleich der ganze Topf ;)
 

24.02.21 15:19
1
Kaum steigen die US-Anleihenrenditen geht es wieder steil runter. Ich bin erstaunt wie stark dieser Zusammenhang mittlerweile ist. Solange die Inflationsangst in US umhergeht, bleiben Energieversorger im Keller. Überlege so langsam zu verkaufen, aktuell ergeben sich deutlich attraktive Alternativen.  

24.02.21 16:40

797 Postings, 265 Tage Dannellwindowsfenster : RWE

https://de.investing.com/rates-bonds/usa-government-bonds?
maturity_from=40&maturity_to=290

"...aktuell ergeben sich deutlich attraktive Alternativen"

Das ist doch eine Illusion. Eine tausend mal wiederholte Luege (Propaganda) wird als Wahrheit wahrgenommen.

Erstens, eine Anlage in alles andere als Cash schuetzt vor Inflation. Strom (RWE) kann seine Preise von heute auf morgen anpassen. Wem es nicht passt, muss kein Strom zahlen (verbrauchen), oder halt schauen wo guenstiger ist.

Zweitens, wo sind den diese attraktieve Alternativen? 10 Jahre in USD zu unter 2%?????
Das musst du hier zugestehen wuerdest du dir selbst nie antun wollen. Allein das Waehrungsrisiko. :)
Warum ist das interessant wenn Inflation leicht anzieht? Oder schlimmer noch - stark? :)

Drittens, vergiss dass Anleihe oder Zins Rendite hoch wird. Die westliche Welt wuerde bankrotieren und zu Mad Max Landschaft werden. Das will keine w. Zentralbank.

Statt dessen wird sie gegen 0 tendieren. Vielleich mal auch unter 0. Rendite wird kontrolliert. Das macht die FED und EZB. Die haben die Mitteln dazu. Keiner sonst.

Also, investiere doch in Produktion, Arbeit, Leistung.

Spekulanten, Big Money produzieren Aengste, Euphorie und Misverstaendnisse. Die sitzen noch auf hohen Cash positionen (und koennen Cash Drucken...oder billig leihen)
Dessen muss du dir bewusst sein.
 

24.02.21 16:49

469 Postings, 148 Tage Bayern-88bullisher Tages-Chart

https://www.godmode-trader.de/analyse/...ischem-tagesreversal,9229282

ähnlich hatte ich das im Tagesverlauf auch analysiert.


https://www.godmode-trader.de/analyse/...ischem-tagesreversal,9229282


Börsennews: Mein beitrag:
könnte morgen die gestrige V-Formation nach oben bestätigt werden Bodenbildung bei 8,43 ? möglicherweise abgeschlossen sein. Kauf 8,51 ? tief 8,50 ? Akt 8,56 ? Aber das kann man natürlich erst im Nachhinein beantworten. Ich habe hier aber auch keine Bauchschmerzen, wenn der Kurs unter 8,3 Euro fallen sollte. Ex Dividende 20.Mai dachte bis dahin noch einen Run auf die Aktie geben. Immerhin macht die Aktie auch im Lockdown hohe Gewinne und nach unten abgesichert.

Bodenbildung möglicherweise abgeschlossen und Turnaround Phantasie in einem da xTitel sieht man auch nicht so oft  

24.02.21 21:11

3608 Postings, 6657 Tage ciskaDas gleiche gilt für RWE

 

24.02.21 23:36

9008 Postings, 5762 Tage pacorubioAlso da ich 75%

Bei 33 verkauft habe habe ich schon einen Teil wieder einkaufen können aber ein kurzer Rutsch unter 30 halte ich trotzdem für realistisch  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
849 | 850 | 851 | 851   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln