Die Aktie Liquefied Natural Gas, eine Perle!

Seite 1 von 6
neuester Beitrag: 25.04.21 02:23
eröffnet am: 06.06.14 16:05 von: trader--38 Anzahl Beiträge: 132
neuester Beitrag: 25.04.21 02:23 von: Laurajggea Leser gesamt: 16215
davon Heute: 6
bewertet mit 4 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 6   

06.06.14 16:05
4

297 Postings, 3093 Tage trader--38Die Aktie Liquefied Natural Gas, eine Perle!

Die Australische Liquefied Natural Gas liefert ihr Gas per Tank-Schiffe.
Die Aktie hat großes Potenzial und Aussichten, bis Ende 2014 auf ein Plus von 500% zu kommen.
Wegen der derzeitigen Krise eine interessante Aktie!

Primagas; Link
http://www.primagas.de/lng/...os.cfm?gclid=CNi_hKKQ5b4CFYsfwwodkL0Awg
 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 6   
106 Postings ausgeblendet.

19.08.14 21:46

4089 Postings, 3063 Tage MoneyplusRuhig

Hier tut sich ja heute nicht viel.

 

19.08.14 22:35

297 Postings, 3093 Tage trader--38@moneyplus,


einfach mal ne kleine Pause, ganz normal...........  

20.08.14 23:10

548 Postings, 2702 Tage NikGolLNGLF

Schöne Einstiegskurse heute  

21.08.14 17:07

297 Postings, 3093 Tage trader--38es wird wieder bei den Amis

kräftig eingekauft..........  

22.08.14 11:52

548 Postings, 2702 Tage NikGolLNGLF

ASX heute mit fettem Minus.
Wird wohl heute wieder Rot bei den Amis ..  

22.08.14 16:00

297 Postings, 3093 Tage trader--38NikGol,

hast Du von ASX einen Link?  

22.08.14 17:07

297 Postings, 3093 Tage trader--38danke!

22.08.14 21:55
2

548 Postings, 2702 Tage NikGolLNGLF

Crazy, bis 9 % runter heute.
Hat sich aber im laufe des Tages schön entwickelt bei dieser offensichtlich übertriebenen Reaktion am Nachmittag

 
Angehängte Grafik:
3ad3d4c0ecc3d0d6cdd1ff1a9d56c0bf.png (verkleinert auf 66%) vergrößern
3ad3d4c0ecc3d0d6cdd1ff1a9d56c0bf.png

29.08.14 15:47

297 Postings, 3093 Tage trader--38.....es geht wieder aufwärtz......

29.08.14 15:52

297 Postings, 3093 Tage trader--38Starke


Käufe bei den Amis 15:31h 20,5k und 15:33h 24,8k.........  

08.09.14 11:13

297 Postings, 3093 Tage trader--38ich

denke, dass wir die 3,00 ? diese Woche noch sehen werden.

Hier noch interessante News! Flüssig-Gas für Kreuzfahrschiffe!

http://www.n-tv.de/wirtschaft/...iggas-Kraftwerk-article13558326.html

 

09.09.14 12:23

548 Postings, 2702 Tage NikGolLNGLF

ASX , 4,18 AUD!  

09.09.14 13:35
1

297 Postings, 3093 Tage trader--38LNGLF


Frankf;  3,066? !!  

10.09.14 20:07

548 Postings, 2702 Tage NikGolLNGLF

Joa heute Minus,
bei den Amis herrscht momentan einfach nicht genug Kaufdruck, liegt vilt daran das diese Aktie ziemlich unbekannt ist und in OTC - Pink gelistet ist.. was vilt. paar große Investoren abschreckt.
Frag mich warum die nicht höher gelistet sind. Schließlich ist MK: 1,206,016,520$
Und die meisten Kriterien erfüllenen die für ein höheres Listing.
Wollen die nicht etwa nicht deren Verpflichtungen nachkommen?
PS: Ist nur meine Meinung    

15.09.14 17:14

297 Postings, 3093 Tage trader--38die

4,0$ bei den AMIS sind geknackt nur weiter so - Step by step -  

18.09.14 18:37

548 Postings, 2702 Tage NikGolLNGLF

Ja sehr schön, wäre noch besser wenn die Amis nicht so an dem ASX hängen würden ;)
egal... und keiner ne Ahnung wieso die noch Pinky sind?  

19.09.14 08:29
1

297 Postings, 3093 Tage trader--38hier

ein Artikel im Hamburger Abendblatt über LNGF (Seite 21 öffnen)

http://suche.abendblatt.de/ashao/...=19.09.2014&dateTo=19.09.2014


 

19.09.14 10:19
1

297 Postings, 3093 Tage trader--38x - Text vom o.g. Artikel

Luftbild des Elbehafens Brunsbüttel. Die freie Fläche nahe dem Fluss könnte künftig als Standort für ein Gas-Importterminal genutzt werden. Dafür wirbt die Brunsbütteler Wirtschaft Fotos: Brunsbüttel Ports, HA
Mittelfristig gibt es für LNG einen großen Bedarf, etwa in der Schifffahrt. Frank Schnabel, Chef von Brunsbüttel Ports
Brunsbüttel will Flüssiggas-Terminal Regionale Wirtschaft sieht Elbehafen als idealen Standort für LNG-Importe. Abhängigkeit von russischer Energie soll sinken


OLAF PREUSS HAMBURG:: Brunsbüttel wäre ein idealer Standort, um tief gekühltes, ver- flüssigtes Erdgas (LNG) nach Deutsch- land zu importieren. So sieht es die re- gionale Wirtschaft in der Stadt an der Unterelbe. Die Unternehmen, unter- stützt von ihrer zuständigen Industrie- und Handelskammer zu Flensburg, werben für die Idee nun bei der Bundes- regierung. ?Es gibt für LNG in den kom- menden Jahren einen großen Bedarf, vor allem in der maritimen Wirtschaft, zur Versorgung von Küstenschiffen mit Brennstoff oder zur Erzeugung von Landstrom in Häfen?, sagte Frank Schnabel, Geschäftsführer des Bruns- bütteler Hafenbetreibers und Logistik- dienstleisters Schramm Group, dem Abendblatt. ?Vor dem Hintergrund der Krise in der Ukraine geht es auch dar- um, die Abhängigkeit von russischem Erdgas in Deutschland mittelfristig zu senken. Ein LNG-Importterminal kann dazu einen wichtigen Beitrag leisten.? Der weltweite Handel mit LNG (Li- quefied natural gas) ist in den vergange- nen Jahren deutlich gewachsen. In den Exportanlagen wird Erdgas auf minus
164 Grad gekühlt und verflüssigt. Spezi- altanker transportieren das Gas zu den jeweiligen Importstationen. Dort wird es entweder in einen gasförmigen Zu- stand zurückversetzt und in das regio- nale Gasnetz eingespeist, oder aber in flüssiger Form weitertransportiert. In Hamburg etwa soll in den kommenden Wochen eine sogenannte LNG-Hybrid- barge des Unternehmens Becker Mari- ne Systems ankommen. Dieses erste schwimmende Erdgaskraftwerk in Deutschland soll künftig Kreuzfahrt- schiffe im Hamburger Hafen mit Strom versorgen. Um die Barge flexibel einset- zen zu können, werden ihre Gasmoto- ren zur Stromerzeugung mit LNG aus kleineren Kühltanks betrieben. Erdgas setzt bei der Verbrennung weit weniger Schadstoffe frei als Schiffsdiesel. Überall dort, wo es keine ausge- dehnten Erdgasnetze gibt, wird LNG seit Jahrzehnten eingesetzt, etwa in Ja- pan und in anderen Inselstaaten. In Deutschland war LNG bislang nicht konkurrenzfähig, weil das per Pipeline importierte Gas aus Russland, Norwe- gen oder den Niederlanden deutlich bil- liger war. Durch technologischen Fort- schritt aber sank in den vergangenen
Jahren der Preis für die Verflüssigung und den Transport von Erdgas. Zudem gewinnt LNG an Attraktivität, weil Erd- gas in dieser Form vielfältiger genutzt werden kann als bislang üblich und weil neue Importquellen für Erdgas mit LNG-Terminals leichter zu erschließen sind als mit dem Bau neuer Pipelines. In Deutschland gibt es bislang kein Terminal zum Import von verflüssig- tem Erdgas. Ein jahrzehntealtes Projekt des früheren Gasversorgers Ruhrgas ? mittlerweile Teil des Energiekonzerns E.on ? in Wilhelmshaven kam über das Frühstadium nicht hinaus. Die Wirt- schaft in Brunsbüttel will nun ihre Standortvorteile in die Waagschale wer- fen. Es gab bereits Pläne, dort ein LNG- Depot für die maritime Wirtschaft zu errichten. Ein Importterminal wäre ein weit größerer Schritt. ?Brunsbüttel liegt am Nord-Ostsee-Kanal logistisch ideal: Von hier aus sind LNG-Abnehmer an Nord- und Ostsee ebenso zu erreichen wie der Hamburger Hafen?, sagte Schnabel, der auch Sprecher einer Ver- einigung von Unternehmen unter dem Namen ChemCoast Park Brunsbüttel ist. ?Hier in Brunsbüttel sitzen oben- drein eine Reihe von Unternehmen, et-
wa aus der chemischen Industrie, die selbst ein Interesse an einer höheren Versorgungssicherheit durch den Im- port von LNG haben.? Importiertes Erdgas könne in Brunsbüttel ins regio- nale Netz eingespeist werden. Die Unternehmen des ChemCoast Park, darunter der Chemiekonzern Bayer, der Zementhersteller Holcim oder das petrochemische Unternehmen Total Bitumen Deutschland, wenden sich heute in einer gemeinsamen Initia-
tive an Uwe Beckmeyer (SPD), den Par- lamentarischen Staatssekretär beim Bundesminister für Wirtschaft und Energie. ?Wir wünschen uns eine Aus- sage der Bundesregierung zum Thema LNG?, sagte Schnabel. ?Weil LNG in Deutschland neu ist, wird es genehmi- gungsrechtliche Fragen geben. Die Er- schließung eines neuen Importweges erfordert obendrein auch eine energie- politische Begleitung durch den Bund und nicht zuletzt auch die Unterstüt- zung durch öffentliche Mittel, des Bun- des oder der Europäischen Union.? Ein Importterminal für LNG könne leicht eine Investition von mehr als einer Mil- liarde Euro erfordern, sagte Schnabel. Der LNG-Bedarf dürfte in der Regi- on rasch steigen. Vom 1. Januar an gel- ten auf Nord- und Ostsee weit strengere Abgasregeln für die Schifffahrt. Werf- ten, Reedereien und Schiffsausrüster bereiten die Einführung von Schiffsmo- toren mit Erdgasantrieb vor. Um Erdgas in Tanks von gewöhnlicher Größe trans- portieren zu können, kommt nur LNG in seiner stark komprimierten Form in- frage. Importiert wird LNG an der Nordsee bislang im belgischen Zeebrüg- ge und im Hafen von Rotterdam. Luftbild  

30.09.14 20:37

548 Postings, 2702 Tage NikGolLNGLF

I.wie will es bei den Amis nicht nachhaltig über 4$  

03.10.14 18:18

548 Postings, 2702 Tage NikGolLNGLF

Ai wird die runtergeprügelt  

07.10.14 18:22

548 Postings, 2702 Tage NikGolLNGLF

kackt ja seit tagen ab  

25.04.21 02:23

10 Postings, 92 Tage LaurajggeaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 26.04.21 10:56
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Spam

 

 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 6   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln