finanzen.net

Yamana Gold. WKN: 357818. Gold-Produzent

Seite 16 von 16
neuester Beitrag: 26.10.19 07:06
eröffnet am: 10.02.14 15:40 von: brunneta Anzahl Beiträge: 388
neuester Beitrag: 26.10.19 07:06 von: amtabor Leser gesamt: 89202
davon Heute: 2
bewertet mit 5 Sternen

Seite: 1 | ... | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 |
 

15.08.19 13:59
3

Clubmitglied, 8794 Postings, 2073 Tage Berliner_Dachsi

hi, ich grüße dich. völlig richtig was du schreibst. ich rechne aber bis März 2020 mit einer Korrektur beim Goldpreis, 1350-1450 USD, und wenn das der Fall wäre, würde die Aktie hier auch korrigieren. <2,50?
Nur meine Meinung!  

16.08.19 08:15
1

11521 Postings, 7254 Tage Lalapomag

sein ...ich habe jetzt meinen Einsatz + Schiffreise als Gewinn rausgenommen ....der Rest der noch bleibt ist der Reingewinn ....
Wird abgesichert nach unten ....
Um 2 bin ich dann bei 0 Stücken ....und das Spiel beginnt wieder ...
Mal sehn ob ich um 1,80 wieder kaufen darf ...

Save


 

21.08.19 14:42

17097 Postings, 2174 Tage Galearisneuer Anschub bei yamaner

scheint zu kommen.
Nix billig  Schiffsreise. Gewinne laufen lassen.
Kein Rat, nur meine Meinung.  

28.08.19 14:56

17097 Postings, 2174 Tage Galearisproud to be a Yamaner

01.09.19 10:14
1

14 Postings, 278 Tage amtaborVerheißungsvolle 3 Monatskerzen

Höchster Monats-Schlusskurs seit 2016.
An der EMA50 schon mal angeklopft.
Nach Überwindung derselben sowie des rising windows folgen 2 widerstandsarme Zonen.  
Angehängte Grafik:
yamana_gold_ariva.png (verkleinert auf 40%) vergrößern
yamana_gold_ariva.png

05.09.19 09:16
1

213 Postings, 240 Tage stksat|229185074Anhebung der Dividende & Zukunftsaussichten

Guten Morgen Leute,

da hat doch Yamana tatsächlich still und leise seine Dividende verdoppelt und das ist fast unbemerkt an mir vorüber gegangen - von 0,005 Dollar (12. Juli) auf 0,01 Dollar (ab 15. Oktober) pro Aktie. Im Jänner 2014 hat man übrigens noch 0,065 Dollar bezahlt und damals stand der Goldpreis niedriger als heute. Das waren freilich die letzten Lorbeeren der großen Gold-Hochs 2011-2012 die man damals noch an die Aktionäre verteilt hat - danach ging es rasant bergab auf 0,005 Dollar - also da wo wir uns gerade noch befunden haben.

https://www.nasdaq.com/de/symbol/auy/dividend-history

Man muss sich mal den USD-Langzeitchart des Goldpreises ansehen, um zu verstehen, dass wir nach 2012 (mit einer kurzen Euphorie 2016) die große Ernüchterung erfahren haben. Fast 10 Jahre gingen die Kurse runter oder bestenfalls seitwärts. Sowas gab es seit dem Ende der 90er nicht mehr und dann haben die Dotcom-Blase, 9/11, Irak- und Afghanistankrieg und der Crash 2008 den Goldpreis kontinuierlich nach oben getrieben bis zur Spitze als Rentner in Griechenland 2011 weinend vor den Banken saßen, weil sie nicht mehr genug Geld beheben konnten um sich ihre Medikamente zu leisten.

Heute 2019 haben wir eine lange Phase der Hochkonjunktur hinter uns. Der allgemeine Konsens ist, dass eine Rezession bevorstehen muss. Die Zinsen sind immer noch auf Null, die EZB hat es verschlafen diese anzuheben und somit ihr Pulver verschossen, sollte die nächste Krise vor der Tür stehen. Der Goldpreis steht bei über 1.500 USD und nimmt gerade erst fahrt auf, denn noch ist alles  gut. Aber schon langsam erholen sich die Minen wieder, eine Industrie welche die letzten 8 Jahre geschlafen hat erwacht sozusagen aus ihrem Winterschlaf.

Die Anhebung der Dividende ist nur ein erstes Zeichen, dass nicht nur der Goldpreis alte und neue Hochs ins Visier nimmt, es ist auch ein Zeichen, dass bei Yamana der Turnaround nach jahrelangen Enttäuschungen begonnen hat.

Ich warte bei dieser Aktie schon sehr, sehr lange darauf. Endlich regt sich etwas im Depot - der schlafende Riese scheint langsam aber sicher zu erwachen. Aber diese Kurse sind mir noch lange nicht genug - dafür verfolge ich diese Aktie schon zu lange, um mich mit solchen Kursen zufrieden zu geben. Da geht noch mehr - VIEL MEHR! :-)  

05.09.19 17:53
4

Clubmitglied, 8794 Postings, 2073 Tage Berliner_Krass

Geht der Goldpreis ein wenig runter, sind die Minen sofort extrem im Minus. -7%.  

12.09.19 07:25
1

213 Postings, 240 Tage stksat|229185074@Berliner_ - Goldpreis und Minen

ist doch nichts neues, dass Minen ein Hebel auf den Goldpreis sind.

2016 hat der Goldpreis 30-40% Plus gemacht, Yamana hat in kürzester Zeit über 150% zugelegt. Dann ging der Goldpreis wieder etwas zurück (jedoch nie auf das alte Tief) und alle Minen - unter ihnen auch Yamana - sind wieder in extremen Ausmaß gefallen.  

18.09.19 21:47
2

85 Postings, 3298 Tage Olli68Auf Messers Schneide

Eine gefährliche Situation, ich bin unsicher ob man nicht mal Gewinne sichern muss... Gold könnte bis 1400 korrigieren und dann gibt,s hier die Rutsche.
Andererseits lauern schon die 1600 im Chart und wir sind bei 5 Euro...  

22.09.19 05:44
1

14 Postings, 278 Tage amtaborGold braucht Zeit zum Entspannen

Das Dezember-Tief 2015 (USD 1.048) markiert mit dem lokalen Tief November 2008 (USD 712) eine Aufwärtstrendlinie, die in den Monaten 08-10/2018 erfolgreich getestet wurde. Im Juni 2019 wurde erstmals seit dem ATH ein Aufwärtstrend etabliert.

Das BB kommt mit diesem Tempo nicht mit und die Monatskerze befindet sich schon stark ausserhalb desselben, was auf eine Konsolidierung bzw. zumindest Verlangsamung des Tempos in diesem bzw. nächsten Monat schliessen lässt.  
Angehängte Grafik:
ariva.png (verkleinert auf 40%) vergrößern
ariva.png

12.10.19 07:05
1

14 Postings, 278 Tage amtaborGold aus aktueller Sicht

Das Edelmetall trifft zeitnah auf eine sehr interessante Konstellation, die ihm zumindest Stabilität auf dem derzeitigen Niveau verschaffen könnte.

Zum Einen hat sich kurzfristig ein fallender Keil (Wimpel-Formation) ausgebildet, der in den meisten Fällen nach oben aufgelöst wird, zum anderen setzt dieser Keil auf eine ausgeprägte Unterstützungszone auf, die eigentlich wie ein Sprungbrett nach oben wirken sollte.

Unterstützt wird diese Formation durch eine aus Anfang Juli stammende Aufwärtstrendlinie. Somit sollte damit gerechnet werden können, dass, selbst wenn es erhöhte Volatilität auf Tagesebene geben sollte, die Wochenkerze stabil und mit dem Drang nach oben ausfallen wird, denn selbst das Momentum bietet eine Unterstützung an. Gelänge Gold eine Umkehr bei diesem Punkt (38er-FIBO), dann spräche das für eine aussergewöhnliche Stärke des Aufwärtstrends.

Allein der MACD liefert ein etwas beunruhigendes Bild.  
Angehängte Grafik:
gold.png (verkleinert auf 40%) vergrößern
gold.png

24.10.19 23:05
1

4079 Postings, 5728 Tage MannemerDie Quartalsergebnisse sind doch ganz ordentlich.

26.10.19 07:06
1

14 Postings, 278 Tage amtaborWenn Goldchart und Q3-Ergebnis 2 Sprachen sprechen

Zur falschen Zeit am falschen Ort.

So könnte man den Quartalsergebnis-Termin im Zusammenhang mit dem aktuellen Goldchart beschreiben. Yamana, als einziger Miner mit einer Super-Performance in einer Goldumgebung, die momentan nicht in der Lage ist, weiteren Brennstoff zu liefern, um diese verflixte Barriere (USD 3,72) per Schlusskurs überwinden zu können und so blieb es auch im mittlerweile 6. Anlauf nur bei einem Versuch.

Doch war es jedenfalls ein sehr kräftiges und eindeutiges Lebenszeichen der Mine, die ein unbedingtes Bestreben zum Vordringen in nördlichere Regionen anzeigt. Immerhin konnte der fallende Keil nach oben verlassen werden, immerhin wurde die EMA 200 per Schlusskurs überwunden und immerhin passierte das ganze mit bestätigendem anziehenden Handelsvolumen.

Ein eindeutiges Bild, dass es nicht unmittelbar weiter aufwärts geht, zeigen auch die Heikin-Ashi-Kerzen. Dennoch: seit beinahe 3 Monaten bewegt sich Yamana in einer Seitwärts-Range, oberhalb des 38er-FIBOs und zeigt damit enorme Stärke an. Im besten Falle konsolidiert Yamana in den kommenden Wochen innerhalb einer 5 Monate alten Aufwärtstrendlinie und dem oben angesprochenen Widerstand. Dann befänden sich sowohl Gold als auch Yamana in einer fitten Chartverfassung, um kräftig nach oben zu schieben.  
Angehängte Grafik:
yamana_zoom.png (verkleinert auf 40%) vergrößern
yamana_zoom.png

Seite: 1 | ... | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 |
 
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
NEL ASAA0B733
Ballard Power Inc.A0RENB
EVOTEC SE566480
Apple Inc.865985
Amazon906866
TeslaA1CX3T
Microsoft Corp.870747
K+S AGKSAG88
Infineon AG623100
Plug Power Inc.A1JA81
BASFBASF11
CommerzbankCBK100