K+S wird unterschätzt

Seite 2268 von 2311
neuester Beitrag: 04.12.21 20:47
eröffnet am: 28.01.14 12:31 von: Salim R. Anzahl Beiträge: 57755
neuester Beitrag: 04.12.21 20:47 von: Shadow000 Leser gesamt: 9379110
davon Heute: 1295
bewertet mit 40 Sternen

Seite: 1 | ... | 2266 | 2267 |
| 2269 | 2270 | ... | 2311   

19.10.21 18:55

1599 Postings, 1673 Tage ArfiHabe mal

nachgeschaut. Magnesiumsulfat von K+S ist glaube nur für die Landwirtschaft tauglich.

Weiß nicht ob man diese Art von Magnesium noch weiter verarbeiten kann.  

20.10.21 06:13

2627 Postings, 1407 Tage timtom1011Guten Morgen wir warten

Fast alle auf die guten News
Müssten doch bald kommen
Q3 zahlen werden Mega gut
 

20.10.21 07:44

742 Postings, 833 Tage Brauerei 66Timtom

Wenn alle der Meinung sind das sie Mega sind , die Zahlen , dann kann es nur eine Enttäuschung geben , , , leider . Heute erst mal unter 13.50 ? .

      Glück allen Investierten  

20.10.21 08:23

742 Postings, 833 Tage Brauerei 66Die Preise ab Oktober

Kleine Milchmädchen Rechnung: von den Preisen jetz( Oktober) 450?/t die Preise vom letzten Jahresende abgezogen 250?/t bleiben 200?/t das multipliziert mit 2 000 000 Tonnen Produktion, das sind 400 Millionen Gewinn. Aber eben Milchmädchen Rechnung.

           Glück allen Investierten  

20.10.21 08:23

2627 Postings, 1407 Tage timtom1011Das ist ja der Witz

Wenige glauben das es Mega  Gewinne
Geben wird deswegen sind soviel Short
Nur deswegen gibt es Hammer Überraschung
Nach den Zahlen müssten wir die 30 Euro leicht stemmen  

20.10.21 08:26

2627 Postings, 1407 Tage timtom1011Ist doch alles ganz einfach kalipreis

8 Millionen Tonnen
Ergibt ca 4millarden  Umsatz
Das wäre doch eine gute news  

20.10.21 08:56

2627 Postings, 1407 Tage timtom1011Leute das sind Schnäppchen Preise

Hier wird gedrückt  da will jemand wieder billig zurück kaufen  

20.10.21 09:12

3053 Postings, 5121 Tage DerLaieIch finde diese Milchmädchenrechnung

entweder peinlich, dreist oder bewusst irreführend:

"...Kleine Milchmädchen Rechnung: von den Preisen jetz( Oktober) 450?/t die Preise vom letzten Jahresende abgezogen 250?/t bleiben 200?/t das multipliziert mit 2 000 000 Tonnen Produktion, das sind 400 Millionen Gewinn. Aber eben Milchmädchen Rechnung. ..."

K+S ist an Verträge gebunden die in der Vergangenheit abgeschlossen wurden. Eine Preisgleitklausel werden Sie da vergeblich suchen.
Ich empfehle einen Abgleich zw. den Geschäftsberichten und der immer wieder gern zit. Preisentwicklung; Sie werden feststellen, dass K+S immer signifikant unter der sog. Preisentwicklung (... und das auch noch inkl. von Frachtraten) lag.

 

20.10.21 09:44

742 Postings, 833 Tage Brauerei 66Laie

Was sind das für Fragezeichen bei Dir , hinter den Zahlen? Die Verträge werden Jährlich gemacht und diese Zahlen beziehen Rückblickend Q4 2020 zu Q4 2021 , das ist aber auch So geschrieben ( letztes Jahresende) . Trotzdem Milchmädchenrechnung und zu Ungunsten des Gewinns gerundet.
Erst lesen dann , nachdenken, Zahlen und Zeiträume beachten und dann Kritisieren.
Alles was nicht ? geht ? interessiert nicht, nur wie es richtig ist , das wäre doch mal interessant.

    Glück allen Investierten  

20.10.21 09:50

1773 Postings, 4008 Tage RobertControllerFür mich ist die...

... Abwärtsbewegung seit gestern nicht gerade prickelnd.
Kann nur hoffen, dass es wirklich nur die Shortys sind und nicht die erwarteten Quartalszahlen!  

20.10.21 09:50

78 Postings, 2451 Tage Patentkalitimtom1011: K+S und Mg

K+S produziert KEIN Magnesium sondern nur magnesiumhaltige Produkte die sie aus dem Rohmineralien gewinnen. Das ist bedingt durch die Lagerstätten in DE (Hartsalz).

https://www.kpluss.com/de-de/geschaeftsfelder-produkte/

 

20.10.21 10:18

1773 Postings, 4008 Tage RobertControllerZur Ergänzung...

... klar ist, dass sich die hohen Kalipreise weder im Q3 noch im Q4 sehr gering bemerkbar machen werden.
Ich rechne erst im Q2 nächsten Jahres mit der vollen Wirkung... so lange habe ich auch vor, die Aktien zu halten.

Wegen der gestiegenen Frachtkosten, kann ich nur hoffen, dass die Preise ohne Fracht gestaltet wurden... wäre nicht gut!  

20.10.21 10:35

478 Postings, 6667 Tage MickymirandaErinnert

mich total an den 19/20.07.21 bei K+S. Kurz vor der adhoc ging der Kurs nach unten, als ob jemand wusste, dass Sie kommt und den Kursanstieg bremsen wollte. Wenn es diesmal wieder so läuft, bin ich glücklich.  

20.10.21 10:51
1

274 Postings, 1017 Tage BierdimpfelYARA: "Starke Nachfrage und hohe Verkaufspreise"

" OSLO (dpa-AFX) - Der norwegische Düngerkonzern Yara  profitiert von einer starken Nachfrage und höheren Verkaufspreisen.

Dadurch konnte der starke Anstieg der Energiekosten infolge hoher Erdgaspreise mit Blick auf den bereinigten Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) im dritten Quartal mehr als ausgeglichen werden. Das bereinigte Ebitda stieg im Jahresvergleich um 37 Prozent auf 765 Millionen US-Dollar (rund 657 Millionen Euro), wie der K+S-Konkurrent am Mittwoch in Oslo mitteilte. Das ist mehr als Analysten im Durchschnitt auf dem Zettel hatten. Der Umsatz legte um knapp 46 Prozent auf 4,5 Milliarden Dollar zu. Nach anfänglichen Kursgewinnen am Mittwochvormittag drehten die Aktien ins Minus.

Unter dem Strich stand allerdings wegen Sonderbelastungen durch negative Wechselkurseffekte und eine Wertberichtigung im Zusammenhang mit dem Verkauf eines Phosphat-Bergbauprojekts in Brasilien ein Verlust von 143 Millionen Dollar an. Vor einem Jahr war es noch ein Überschuss von 340 Millionen gewesen.

Konzernchef Svein Tore Holsether warnte indes vor den Folgen der aktuell sehr hohen Gaspreise, wegen derer Yara bereits die Produktion von Ammonium in Europa gedrosselt hat. Noch könne das aber durch Lieferungen von außerhalb Europas ausgeglichen werden, so dass der Einfluss auf die Herstellung fertiger Dünger begrenzt sei."


 

20.10.21 12:34

2627 Postings, 1407 Tage timtom1011So hier ist der erste Übeltäter

Citadel Advisors LLC
 

20.10.21 12:35

478 Postings, 6667 Tage MickymirandaWie

gestern geschrieben Leerverkäufer geben nochmal Gas. Citadel hat gestern erhöht. Und heute geht es weiter. Nicht verunsichern lassen.  

20.10.21 12:43

1599 Postings, 1673 Tage ArfiBierdimpfel

K+S hat selbst die Energiekosten im Griff. Sie haben eigene Kraftwerke und sind deshalb nicht so sehr von den steigenden Energiekosten betroffen.

https://www.kpluss.com/de-de/nachhaltigkeit/umwelt/energie-klima/  

20.10.21 12:43

144 Postings, 1960 Tage Falkone3Leerverkäufe

Die haben schon ihre Gründe. Schlaumeier Forenbesucher sind natürlich fachkundiger...
 

20.10.21 12:49
1

144 Postings, 1960 Tage Falkone3Arfi

"eigene Kraftwerke"... wenn eigenes Erdgas gefördert würde, könnte man die Situation gelassener sehen.  

20.10.21 13:06

742 Postings, 833 Tage Brauerei 66Energie wird genauso langfristig ausgehalt

wie die Kalipreise . Jetzt könnte das eindecken beginnen. Mit den Amis in gut zwei Stunden wissen wir mehr .

        Glück allen Investierten  

20.10.21 13:08

1599 Postings, 1673 Tage ArfiOK das Wort Kraftwerk

war nicht so geeignet. jedenfalls hat K+S die Energiekosten dadurch besser im Griff.

Während man bei konventioneller Technik einen Großteil der Energie verschwendet, wird diese in KWK-Anlagen noch sinnvoll genutzt. Damit können rund 35 % der Rohstoffe eingespart und CO2-Emissionen vermieden werden. Aber auch aus wirtschaftlicher Sicht ist der Einsatz von KWK von Vorteil.

Die verwendeten Energieträger sind je nach Standort der Bergwerke und Produktionsanlagen unterschiedlich. Die Dampf- und Stromerzeugung in Deutschland basiert zu 85 Prozent auf dem Primärenergieträger Erdgas und zu 15 Prozent auf dem Energiebezug aus einer Müllverbrennungsanlage. Sechs unserer sieben deutschen Kalistandorte verfügen über eigene Kraftwerke, die nach dem Prinzip der Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) betrieben werden. Ihr Brennstoffnutzungsgrad liegt bei 90 Prozent. Zwei von sieben Trocknungsanlagen betreiben wir ebenfalls nach dem KWK-Prinzip.  

20.10.21 13:23

274 Postings, 1017 Tage BierdimpfelGrund für jüngsten Kursrückgang ?

"Die Gründung des Gemeinschaftsunternehmens Reks durch K+S und die Remondis-Tochter Remex zieht sich wegen Bedenken der Wettbewerbshüter hin.

Die EU-Kartellwächter sorgen sich laut einer Mitteilung vom Mittwoch weiterhin wegen einer möglicherweise zu großen Marktmarkt bei der Entsorgung giftiger Flugasche. Die von dem hessischen Düngerkonzern und Remex unterbreiteten Vorschläge hätten nicht ausgereicht, diese zu zerstreuen. Der Fall werde daher an das deutsche Bundeskartellamt weitergereicht, das die Folgen der Marktkonzentration besser beurteilen könne.


Sollte die Prüfung nun länger dauern, könnte das Folgen für die Jahresziele von K+S haben. Denn diese umfassen beim operativen Ergebnis (Ebitda) einen einmaligen Ertrag von rund 200 Millionen Euro aus der Reks-Gründung. Der Aktienkurs des Konzerns fiel am Mittwoch um mehr als zwei Prozent."
 

20.10.21 13:29

160 Postings, 103 Tage 229360526cOb

die K & S Aktie jetzt noch mal unter 10 läuft???

Was meinen die Spezialisten?  

20.10.21 13:48

1599 Postings, 1673 Tage ArfiBin kein

Spezialist ;-).    Aber unter 10 ? wäre übertrieben.  

20.10.21 13:59

1599 Postings, 1673 Tage Arfi@biertimpfel

Dan ist das EBITDA halt ? nur ? 600 Millionen;-)

Vielleicht waren im dritten Quartal die Umsätze ja höher als prognostiziert?  

Seite: 1 | ... | 2266 | 2267 |
| 2269 | 2270 | ... | 2311   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln