Dicom !! 20.09.00 !! Kauf von Cardiff anvisiert !!

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 06.10.00 18:45
eröffnet am: 20.09.00 21:06 von: nickisoft Anzahl Beiträge: 12
neuester Beitrag: 06.10.00 18:45 von: nickisoft Leser gesamt: 2808
davon Heute: 1
bewertet mit 2 Sternen

20.09.00 21:06
2

143 Postings, 7600 Tage nickisoftDicom !! 20.09.00 !! Kauf von Cardiff anvisiert !!

NTERVIEW: DICOM entwickelt sich mit der Branche - Kauf von Cardiff anvisiert

FRANKFURT (dpa-AFX) - Das Umsatzwachstum des Software-Herstellers DICOM Group plc. wird sich in den kommenden Jahren nach eigener Einschätzung parallel zum
Trend der gesamten Branche entwickeln. Diese Prognose stellte der Geschäftsführer Christoph Löslein am Mittwoch im Gespräch mit dpa-AFX. Das Branchenwachstum
im Softwaregeschäft liege normalerweise bei 25 bis 30% pro Jahr. Auf Grund des "Jahr-2000-Problems", das sich bis in das vergangene Geschäftshalbjahr ausgewirkt
habe, sei die Wachstumsrate diesmal auf insgesamt etwa 15% bis 20% abgesunken. Im nächsten Jahr werde sich der gesamte Sektor hiervon weitgehend erholt haben
und zu einem Plus von 20% bis 30% zurück kehren. Gewinnerwartungen wollte er nicht äußern.

Innerhalb des nächsten Geschäftsjahres plane DICOM außerdem den Erwerb der Mehrheitsbeiligung an der US-Softwarefirma Cardiff , sagte Löslein. Bislang halte DICOM
6% an dem kalifornischen Unternehmen. Je nachdem, ob Cardiff im nächsten Jahr an die Börse gehe, sei geplant, die Anteile am Unternehmen zu erhöhen, oder es
komplett zu übernehmen. Bislang seien außer DICOM auch Adobe Systems und HarbourVest Partners an Cardiff beteiligt. Weltweit verfüge DICOM bei Softwareprodukten
für die Dokument- und Datenerfassung über einen Marktanteil von 25%, sagte Löslein weiter. Um diesen weiter auszubauen, will das Unternehmen mit der "Virtual
ReScan"-Technologie (VRS) ein neues Geschäftsfeld erschließen. Hierbei handele es sich um ein Softwareprodukt, das die Qualität des Scanning-Prozesses verbessert.
Die VRS Technologie entwickle sich zum Industriestandard für digitale Multifunktionsprodukte (MFP), das sind Produkte, die Kopiergeräte, Scanner und Printer in einem
Gerät vereinen. DICOM will 50% dieser Geräte mit der entsprechenden Software auszustatten.

Die Gefahr, das eigene Unternehmen auf einer der sogenannten Todeslisten wiederzufinden, die vor kurzem von der Unternehmensberatung Price Waterhouse Coopers in
Umlauf gebrachten wurden, hält Löslein bei dem jüngst veröffentlichten Nettobarvermögen von 21,6 Mio. Euro für "sehr, sehr unwahrscheinlich." Im Jahr 1999 lag dies bei
1,8 Mio. Euro. Das Unternehmen habe keine Schulden, und hätte "selbst ohne die Kapitalerhöhung Monat für Monat cash eingefahren."

Am gestrigen Dienstag hatte DICOM seine Ergebnsis für das Geschäftsjahr 1999/2000 vorgelegt. Das Betriebsergebnis stieg um 54% auf 7,6 Mio. Euro. Der bereinigte
Gewinn pro Aktie vor Abschreibungen belief sich auf 0,46 Euro und ist gegenüber dem Vorjahreswert (0,32 Euro) um 44% gestiegen. Der Umsatz kletterte um 22% auf 158
Mio. Euro./sf/av/fl  

21.09.00 11:28

143 Postings, 7600 Tage nickisoftKaufempfehlung 19.09.00 Dicom Kursziel 13,50 Euro

Dicom Kursziel 13,50 Euro AktienResearch


Mit einem 12-Monats-Kursziel von 13,50 Euro empfehlen derzeit die Analysten
von Aktienservice Research die Aktien von Dicom (WKN 931486).
Dicom entwickele und vermarkte Lösungen im Bereich elektronischer Daten- und
Dokumentenerfassung und offeriere den Kunden hierbei ein umfangreiches
Dienstleistungsangebot.
Seit dem Börsendebüt am Neuen Markt habe der DMS-Support-Spezialist zudem
das Geschäftsfeld IT Security/Digital-Security durch eine Kooperation mit
Entegrity weiter ausgebaut. Ferner habe man die Internationalisierung mit
Akquisitionen vorangetrieben, so habe man sich zuletzt mit 60% an PDS S.A
beteiligt, dem führenden Provider von EDC Komponenten und -Services in Italien.
Dicom knüpfe hohe Erwartungen an diese Akquisition. Im vergangenen
Geschäftsjahr weise PDS einen Umsatz von 7,5 Millionen Euro bei einem
Betriebsergebnis von 0,4 Millionen Euro aus.
Sowohl die Charttechnik als auch die fundamentale Entwicklung lasse erwarten,dass man die Tiefstkurse zunächst gesehen habe. Es würden gute Aussichten bestehen, dass die zuletzt gewonnenen Kunden mit beachtlicher
Referenzwirkung als Türöffner für den umfassenden Markteintritt der jeweiligen Branchen fungieren würden.
Hierdurch könnte der moderate Umsatzzuwachs von bisher 20% im kommenden
Geschäftsjahr deutlich forciert werden. Da das Unternehmen zunehmend
profitabel arbeite ? so habe der Gewinn je Aktie im 9-Monatszeitraum um 94%
gesteigert werden können ? offenbare sich zudem ein günstiges
Chance-/Risiko-Verhältnis.
Für ein langfristig ausgerichtetes Investment mit geringer Kapitalgewichtung
spreche auch die günstige Bewertung. So sei der Titel mit einem 2001e-KGV von 13 bewertet, die 2001e-Umsatzmultiple falle mit dem Faktor 1,8 ebenfalls günstig aus. Aktienservice Research gehe davon aus, dass die Trendwende eingeläutet worden sei. Zu den Risiken würden rückläufige Margen aufgrund zunehmender Einzelauftragsvolumina sowie substituierende Technologien zählen. Das Kursziel auf Sicht von 12 Monaten betrage 13,50 Euro.  

25.09.00 20:10

143 Postings, 7600 Tage nickisoftNews DICOM fit für das Internet? 25.09.00 19:04

Auf der Webseite von GatriXX-TV unter http://www.gatrixx-tv.de finden Sie
aktuell ein Interview von

Christoph Löslein
Executive Director, DICOM GROUP plc

zum Thema:
DICOM - Ist DICOM fit für das Internet?  

28.09.00 08:43

1882 Postings, 7775 Tage JohnboyDICOM GROUP plc: Bekanntgabe der vorläufigen Jahre

DICOM GROUP plc: Bekanntgabe der vorläufigen Jahresergebnisse zum 30.06.2000



Frankfurt / London, 19. September 2000 - DICOM GROUP plc ("DICOM"), führender Anbieter von Software und Dienstleister im elektronischen Daten- und Dokumenten Capture ("EDC") Markt, gibt Rekordergebnisse bekannt für das Geschäftsjahr, das am 30.06.2000 endete.

Das Unternehmen operiert in 22 Ländern in Europa, Asien, den USA und in Australien.

Seit April 1996 ist DICOM in London an der Börse notiert, seit Anfang des Jahres auch am Frankfurter Neuen Markt. Darüber hinaus wird das Unternehmen sowohl am techMARK als auch im Nemax all share Index geführt. DICOM ist das einzige Unternehmen, das in beiden Indizes geführt wird.

Die wichtigsten Ergebnisse (nach IAS) im Überblick:
Der Umsatz stieg um 22% auf 158 Mio EURO (1999: 129 Mio EURO), in lokaler Währung betrug das Umsatzwachstum 27%.
Das organische Wachstum belief sich auf 16 %. Akquisitionen trugen mit 11 % zum Wachstum bei.
Das Umsatzwachstum des Kernbereichs EDC belief sich auf 41 %.
Das Betriebsergebnis / EBIT (vor Abschreibungen auf Firmenwert) stieg auf 7,6 Mio EURO (1999: 4,9 Mio EURO) um 54%.
Das Ergebnis vor Steuern nach Abschreibungen auf Firmenwert und Zinsen stieg um 41% auf 5,3 Mio EURO (1999 3,8 Mio EURO).
Der bereinigte Gewinn pro Aktie vor Abzug von Abschreibungen auf Firmenwert und den nicht fortgeführten Geschäftsbereichen beläuft sich auf 0,46 EURO (1999: 0,32 EURO) und stieg somit um 44%
Durch die Akquisition von Kofax und durch die Veräußerung der Local Government Solutions konnte der Fokus auf das Kerngeschäft EDC deutlich verbessert werden
Die Unternehmensgruppe verfügte zum Bilanzstichtag über ein Nettobarmittel von 21,6 Mio EURO (1,8 Mio EURO 1999)
Seit Geschäftsjahresende konnten die folgenden signifikanten Entwicklungen bekanntgegeben werden:
Erwerb von 60% der PDS, dem führenden Anbieter von EDC Komponenten und Services in Italien
Beteiligung an der US basierten Cardiff Software Inc., einem führenden Hersteller von Software Produkten im Bereich von Information Capture und eForms für das Internet
Die vorgeschlagene Schlußdividende beläuft sich auf 2,12 Pence pro Aktie, was gemeinsam mit der Zwischendividende eine Gesamtdividende von 3,18 Pence (1999: 2,76) pro Aktie ergibt und eine Erhöhung von 15,2 % entspricht
Die SGA (Samsung General Agency) konnte ein gutes Geschäftswachstum im ersten halben Jahr erzielen und einen konstanten Geschäftsverlauf im zweiten Halbjahr

Zu den Jahresergebnissen kommentiert Dr. Otto Schmid, CEO und Chairman:
"Das Geschäftsjahr 2000 brachte für die Gruppe eine wichtige Neuausrichtung. Die erfolgreiche Übernahme und Integration der in USA ansässigen Kofax hat die Gruppe gestärkt und unsere führende Position im Kernmarkt EDC weiter ausgebaut. Unser wichtigster Unternehmensbereich EDC trägt nunmehr mit 64% zum Gesamtumsatzes des Konzerns bei. Im abgelaufenen Geschäftsjahr konnten wir deutliche Zuwächse unseres Geschäfts verzeichnen, insbesondere im ersten Halbjahr und zum Ende des Geschäftsjahres. Seit Mai 2000 sehen wir in allen Ländern und Märkten ein gutes Umsatzwachstum.

In den ersten zwei Monaten des neuen Geschäftsjahres liegen wir im Plan.

Die Integration der Kofax verläuft außerordentlich positiv und insbesondere die Software Produkte Ascent und das neue VRS (VirtualReScan) versprechen sehr interessante Perspektiven.

Durch die Kapitalerhöhung Anfang des Jahres ist die Gruppe ausgezeichnet positioniert um in einem interessanten Marktsegment durch Akquisitionen und organisches Wachstum weiter zu wachsen. Der Vorstand und Aufsichtsrat schätzt die Geschäftsaussichten als sehr günstig ein."

Informationen über die DICOM Gruppe

DICOM ist ein global operierender Marktführer im Bereich EDC (electronic Data and Document Capture). EDC bildet als eines der am schnellsten wachsenden Segmente des elektronischen Dokumentenmanagement (DMS) - Marktes den Beginn der Wertschöpfungskette von DMS und Workflow Systemen. Abgedeckt wird die technologische Brücke zwischen nicht digitalen Informationen und verwertbaren Daten beispielsweise für ERP oder E-Commerce Lösungen.

Die Kernkompetenz der DICOM liegt in der Beratung, der Entwicklung, dem Vertrieb und dem Service für EDC Produkte. Das 1991 gegründete Unternehmen operiert heute in 22 Ländern, in Europa, USA, Asien und Australien. Die im Januar 2000 akquirierte Kofax Image Products (USA) bildet das Zentrum für die Produktentwicklung. Das Leistungsspektrum umfaßt Produkte, die es ermöglichen, große Mengen von Dokumenten mit Geschwindigkeiten von bis zu 200 Seiten pro Minute zu erfassen und auszuwerten. Die Kofax Ascent Software erlaubt die multidimensionale, elektronische Verarbeitung von erfaßten Texten, Daten und Bildern. Integraler Bestandteil sind Funktionen, die das ortsunabhängige Erfassen und Verwalten von Dokumenten via Internet erlauben. Die zunehmende Nachfrage nach umfassenden internationalen EDC-Lösungen mit entsprechendem Projektmanagement bestätigt die DICOM in ihrer strategischen Ausrichtung.

In ihren Ursprungsmärkten Schweiz und Österreich ist DICOM mit ihrer "Local Division" als Generalvertreter und Exklusiv-Vertriebspartner für Samsung tätig. DICOM gelang es unter anderem innovative Produkte wie die Hochleistungs-Flachbildschirme (LCD/TFT, Plasma) in diesen Märkten einzuführen.

Die DICOM GROUP plc ist seit 1996 an der London Börse und seit Januar 2000 am Neuen Markt der Frankfurt Wertpapierbörse notiert. DICOM und Kofax haben im Geschäftsjahr 1999 / 2000 gemeinsam einen Umsatz von EUR 180 Millionen erwirtschaftet und 500 Mitarbeiter beschäftigt.

 

29.09.00 15:04

298 Postings, 7634 Tage flashboardJETZT EINSTEIGEN?

Wie ist die Meinung. Ich würd unter 9Euro einsteigen....oder?  

29.09.00 15:07

1882 Postings, 7775 Tage JohnboyKlarer Einstieg für solide Anlage! o.T.

 

29.09.00 21:57

143 Postings, 7600 Tage nickisoftUnter 10 einsteigen und länger halten o.T.

05.10.00 20:25

143 Postings, 7600 Tage nickisoftGZ-Bank: Dicom Outperformer !!!! Endlich !!!!

05.10.00 20:29

143 Postings, 7600 Tage nickisoftHier der Text

GZ-Bank: Dicom Outperformer vom 05.10.00

Die Analysten der GZ-Bank stufen die Aktie der Dicom Group plc. auf "Outperformer" ein. Der Titel sei nach wir vor ein attraktives Investment. Die Experten sehen das Unternehmen als gut positioniert, nach dem Dicom im letzten Quartal einige wichtige Vertragsabschlüße, Kooperationen
und Beteiligungen vermelden konnte.
Im vergangenen Geschäftsjahr habe Dicom den Umsatz um 22,5 Prozent auf 158 Millionen Euro steigern können, der Gewinn pro Aktie habe 0,16 Euro gelegen. Für die Geschäftsjahre 2001/02 werde ein Umsatz von 225/290 Millionen Euro erwartet, der Gewinn je Aktie soll bei 0,56/0,75 Euro liegen.

Weitere Empfehlungen

24.09.00 ·Neue Aktien Weekly: Dicom unterbewertet

14.09.00 ·mainvestor: Dicom langfristig interessant

05.08.00 ·mainvestor: Dicom abwarten

08.06.00 ·SGZ Bank: Dicom unterbewertet
 

05.10.00 23:27

51 Postings, 7449 Tage Jumpin Jack Jokeund noch eine Empfehlung....

29.9.00: NICE-Letter: Mittel- und Lanfristanleger werden mit Dicom noch ihre Freude haben.  

06.10.00 13:31

1431 Postings, 7676 Tage hartmoneywieder heute Empfehlung!!

06.10.2000
Dicom mit Potenzial
aktienzeit  


Die Analysten vom Börsenbrief aktienzeit sehen bei dem Wert der am Neuen Markt notierten Dicom Group (WKN 931486) Potenzial.

Das Unternehmen sei ein Anbieter von Dokumenten-Management-Systemen und der Markt würde interessante Wachstumsperspektiven versprechen.

Neben EDC als Kernkompetenz sei Dicom als Distributor für Samsung-Produkte in der Schweiz und in Österreich aktiv. Die Akquisition mit Kofax zu Jahresbeginn und die das Softwareprodukt Ascent Cature, dass Dokumenten-Management per Internet organisiere, verkaufe sich blendend. Allein 810.000 Euro würde Salomon Smith Barney für diesen Dienst zahlen. Ein weiterer Auftrag aus Großbritannien und eine Marketingvereinbarung mit IBM können als positiv angesehen werden.

Im Geschäftsjahr 1999/2000 habe das Unternehmen einen Umsatz von 157,9 Mio. Euro aufweisen können und somit eine Steigerung von 22 Prozent erwirtschaftet. Der Umsatz im Kerngeschäft EDC lege mit 41 Prozent überdurchschnittlich zu. Je Aktie habe man 0,46 Euro an Gewinn einfahren können und für das kommende Geschäftsjahr prognostiziere man 0,56 Euro pro Aktie.

Mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von etwa 16 lasse der Wert noch viel Raum nach oben offen, da die Aktie sich in einer Bodenbildung befinde. Gelinge der Sprung über die Widerstandslinie bei zahn Euro, sei aus charttechnischer Sicht der Weg bis 14 Euro frei. Allerdings könne die Dicom vom negativen Umfeld des Sektors Dokumenten-Mangement-Systeme nicht entziehen
 

06.10.00 18:45

143 Postings, 7600 Tage nickisoftDICOM gegen den Trend im Plus 18:44 o.T.

   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln