Schafft einer von euch im Bereich Materialanalyse?

Seite 1 von 5
neuester Beitrag: 18.09.12 19:37
eröffnet am: 14.09.12 11:28 von: S.Smith Anzahl Beiträge: 117
neuester Beitrag: 18.09.12 19:37 von: 14051948Ki. Leser gesamt: 1929
davon Heute: 1
bewertet mit 4 Sternen

Seite:
| 2 | 3 | 4 | 5 | 5   

14.09.12 11:28
4

3888 Postings, 3959 Tage S.SmithSchafft einer von euch im Bereich Materialanalyse?

Der Gegenstand 10cm hoch, 5 cm Durchmesser und ca. 1kg sollte dabei nicht zerstört werden!

- metallisch (?)
- leitfähig
- nicht magnetisch
- sehr hohe Dichte

könnte u.U. auch ein Mineral z.B. in Richtung Siliciumcarbid sein.

Wer hat hier die Möglichkeit soetwas zu analysieren? Interessant wäre die genaue Zusammensetzung falls es eine Legierung ist oder einfach nur die Bestimmung bei einem Mineral.  

14.09.12 11:33
1

4048 Postings, 6263 Tage HeimatloserIch tippe auf versteinerten Kuhdung.

Gern geschehen.  

14.09.12 11:34
1

58960 Postings, 6660 Tage Kalli2003also eins kann ich direkt sagen ...

der Gegenstand ist kein "Fass"! Ist zu klein und zu leicht!

14.09.12 11:35
2

129861 Postings, 6389 Tage kiiwiiUran 238 ?

-----------
An intellectual is a person who has discovered
something more interesting than sex. (A.Huxley)

14.09.12 11:36
1

2804 Postings, 3265 Tage DerWerbepartnermöchte kalli widersprechen

könnte ja ein 0,2-liter-faß sein...  

14.09.12 11:37

3085 Postings, 3206 Tage quadrat#1 UFO gelandet?

14.09.12 11:38
1

22890 Postings, 3909 Tage Guntram2010Element 115?

14.09.12 11:39
2

7435 Postings, 4130 Tage no IDPlutonium ?

Kannst ja mal mit den Angaben von Grösse und Gewicht das spezifische Gewicht ausrechnenund dann damit Goooogeln.

nor so ne ID

:-)  

14.09.12 11:48

2804 Postings, 3265 Tage DerWerbepartnerach so - ja klar, kalli

so ein kleines herzkaschperchen kann mich nicht aufhalten - hab dabei auch gleich noch nen werbevertrag mit rathiopharm abgeschlossen und bin 5 minuten nach medikamenteneinnahme schön gepflegt in den saunaclub um die ecke. als ich gesagt habe ich bin von ariva, hat es mich noch nicht mal eintritt gekostet - seltsam...  

14.09.12 12:00

21160 Postings, 8092 Tage cap blaubärfür metall zu leicht alu wär 2,7 datt iss unter 2

also siliciumcarbid also ein schleifirgendwas fällt ja wohl auch aus datt könnteste erkennen
also isset eindeutig ne versteinerte polyestersocke von unterm schrank
blaubärgrüsse  

14.09.12 12:00

3888 Postings, 3959 Tage S.SmithWenn ich euch sage wo ich das her habe

und wie ich dazu gekommen bin und vor allem wie das Teil ausschaut dann steht wahrscheinlich das FBI oder das CIA vor meiner Türe!

Ich kanns ja schlecht auf Strahlung testen, aber beim Flug in die USA würd ich das jetzt nicht unbedingt in den Koffer packen ;-)

Kann ja heute abend mal ein Foto posten!  

14.09.12 12:01

34463 Postings, 3854 Tage Nokturnalzeich mal Foto Smithi...

das sollte man auch so rausbekommen.  

14.09.12 12:06
1

2804 Postings, 3265 Tage DerWerbepartnerklar kannst du es auf strahlung testen

einfach ein 0,2-liter-faß kölsch genießen und dann das entstandene produkt in einem gebündelten STRAHL auf deinen untersuchungsgegenstand richten: wenn es zerbröselt, dann war es wohl ein stein - wenn es sich die nase zuhält und wegrennt, dann war es wohl ein versteinerter nager. sollte es ein duschgel rausholen und anfangen sich einzuseifen und wohlig zu duschen, dann war es entweder grinch oder die ursula...  

14.09.12 12:07

21160 Postings, 8092 Tage cap blaubärdatt könnt ett sein zigarre dranhalten undwegdamit

http://de.wikipedia.org/wiki/RDX
watt hast du den für freunde??
blaubärgrüsse  

14.09.12 12:16
3

7435 Postings, 4130 Tage no ID1 kg und

lt Angaben ca. 0,2 Liter volumen.

Macht ein spezifisches Gewicht von ~5

Da kommen ein paar Metalle und Legierungen in Frage.

z.B. Titanlegierungen / Ti hat 4,5

Alu hat 2,7, Vanadium 6,1, Silizium 2,3

scheint also eine Legierung in diesem Bereich zu sein. Leitfähigkeit spricht auch für ein Metall oder Legierung.

Hilft das weiter?  

14.09.12 12:29
1

17820 Postings, 3528 Tage Sektionschef1@ #1

Das kannst du mittels Spektralanalse genau feststellen. Dafür ist ein Spektometer notwendig.
Jedes Metal hat einen bestimmtne Kurvenverlauf.
Durch den Spektrometer werden alle Kurven angezeigt und somit die Zusammensetzung bestimmt.
Gruß  

14.09.12 12:31
1

Clubmitglied, 46369 Postings, 7552 Tage vega2000Das ist ganz klar ein Blobfisch

-----------
Die Vernunft kann sich mit größerer Wucht dem Bösen entgegenstellen, wenn der Zorn ihr zur Hand geht

14.09.12 12:31
1

3085 Postings, 3206 Tage quadratWasser wurde wg spez Gewicht schon ausgeschlossen

14.09.12 18:22
2

3888 Postings, 3959 Tage S.SmithSo Ihr ehlenden Zweifler!

kleine Korrektur:

- es ist ca. 9,5 cm hoch / dreieckig mit Kantenlänge ca. 4x5x5cm nach oben hin wird es schmaler
- Gewicht: ca. 560g
- NEIN, es ist kein angemalter Stein da es Leitfähig ist! (Sagt erstmal  jeder der es live begutachtet)
- Unmagnetisch also keine Legierung außer Aluminium und dafür vieeeeel zu schwer!!!!
- es fühlt sich dumm erklärt an und sieht aus wie ein Stein aus Metall *mööp*

Es ist kein Ariva-"Fass", kein vertrocknetes Kölschund sicher keine alte Socke!
Laut Stahlarbeiter mit 20 Jähriger Hochofenerfahrung ist es definitiv kein Gusseisen und keine Schlacke
Laut Hobby-Mineraloge ist es kein Stein...er hat sowas in seinen 40 Jahren Stein und Mineralsammlung noch nie gesehen!
Frauenhofer Institut für Silikatforschung wollte erst überhaupt nichts damit zu tun haben und dann auf einmal war das Interesse so groß das die mir hinter her gestalkt sind...keine Begutachtung und Analyse möglich wenn ich dabei bin ...WTF?!...wenn ich denen das dann gebe seh ich das nie wieder oder was? "Herr...wer???...kennen wir nicht...hab sie noch nie gesehen!"

Wie und woher das kommt ist unbekannt! Es wurde von einem Reichsbahnmitarbeiter in den 60er Jahren in der DDR in einem Waldstück in der Nähe eines Güterbahnhofes gefunden. Mehr kann ich nicht sagen da der Finder nicht mehr lebt.

Meine eigene Vermutung:
Könnte ein Werkstoff wie z.B. Siliciumcarbid sein wobei Zeit und Herkunft das fast absolut aus schließt! Möglicherweise doch ein Stück Meteorid...aber es ist unmagnetisch was das auch wieder fast aus schließt da Metallmeteore magnetisch sind  und Steinmeteore wirklich aus sehen wie Stein und nicht wie Metall!
Wenn es ein Stück UFO ist und mir hier jemand zur Analyse verhilft, wird er mit 10% am Veräußerungsgewinn beteiligt! ;-)
Falls es hochgradig Radioaktiv ist wär das natürlich dumm gelaufen, ich hab keine Möglichkeit es zu Messen aber Eile mit Weile, wenn ich in ein paar tagen/Monaten nicht mehr poste dann wissen wir es genauer hehe

Ich brauche halt eine Institution die Materialien Analysieren kann ohne das Objekt zu zerstören und am besten auch in meinem Beisein bitte. Ideen?!  
Angehängte Grafik:
objekt-ws60.jpg (verkleinert auf 67%) vergrößern
objekt-ws60.jpg

14.09.12 18:25
2

3888 Postings, 3959 Tage S.SmithDa noch mal eins von der Unterseite

 
Angehängte Grafik:
objekt-ws61.jpg (verkleinert auf 41%) vergrößern
objekt-ws61.jpg

14.09.12 18:29
1

16758 Postings, 7209 Tage ThomastradamusHat das Ding auch ein CE Zeichen neben

dem "Made in China"?
-----------
Nicht der Mensch ist die Krone der Schöpfung, sondern die Natur.

14.09.12 18:30

129861 Postings, 6389 Tage kiiwiiOMG - das strahlt ja wie sau...

-----------
An intellectual is a person who has discovered
something more interesting than sex. (A.Huxley)

14.09.12 20:08
1

3888 Postings, 3959 Tage S.SmithEin stück strahlendes Made in China...

na wenn das nix iss...ich denk ich werd ne tolle story dazu erfinden...so mit kalter Krieg und Plutonium und das Ding dann bei eBay verticken oder?  

14.09.12 20:10

34463 Postings, 3854 Tage NokturnalDu kannst auch nix smithi....

falsche Seite du Klappspaten....
1.Siliciumcarbid aus der Schmelze als Bruchstück...wo ist der Fundpunkt ?  

Seite:
| 2 | 3 | 4 | 5 | 5   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln