finanzen.net

Dick und Doof im Netz für zick-zock

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 29.09.03 12:47
eröffnet am: 29.09.03 10:36 von: Levke Anzahl Beiträge: 8
neuester Beitrag: 29.09.03 12:47 von: Reila Leser gesamt: 2115
davon Heute: 3
bewertet mit 0 Sternen

29.09.03 10:36

7149 Postings, 7390 Tage LevkeDick und Doof im Netz für zick-zock

Nein, ich habe keine Schadenfreude verspürt, als die Windows-Welt neulich wieder
von Würmern befallen wurde, obwohl diese dauernde Wiederholung schon Slapstickcharakter hat. Denn wie Windows-User immer wieder mit dem gleichen Trick reingelegt werden, erinnert an ein absurdes Theaterstück.
Man schickt einfach eine Mail, hängt einem hinterhältigen Code dran und schreibt:
"Hey, klick mal drauf, es wird Dir gefallen"
Da passt es wiedereinmal, daß der Autor des Wurmes ein dicker 18 jähriger Teenager
war. Klar, wer jetzt wieder den Part des Doofen übernimmt = der Windows-User.
Auch wir Mac-User werden oft mit sinnlosen Mails bombardiert, aber diese Biester
sind auf den Macs elendig verhungert.
Aber wer räumt die Matsche hinterher wieder weg ?
Und so spüren auch wir die Auswirkungen, wenn durch blödsinninge Attacken von gekapterten Aldi-PC's das Netz überlastet wird.
Man sagt der Stromausfall in den USA ist auch auf ausgebremste Windows-Kisten in irgendwelchen Kraftwerken zurückzuführen.
Nennen wir also das Problem beim Namen: MICROSOFT !!!!
Mit 95% Marktanteil für Ihre Betrünsysteme ist diese Firma zur Bedrohung des gesamten
Internets geworden. Denn nur dank Bill Gates' Rechnermonokultur können sich Viren
innerhalb von wenigen Stunden rund um den Erdball verbreiten.

Halten wir es deshalb mit Martin Luther und helfen der Evolution auf die Sprünge:
Auch wenn wir wissen, daß morgen das Netz erneut zusammenbricht, wir pflanzen
wieder unseren Apfelbaum in diese Monokultur.
Denn nur die Vielfalt der REchnerwelten - Mac Os, Unix und Linux - kann helfen,
das Internet zu bewahren.  

29.09.03 11:54

9123 Postings, 7220 Tage ReilaNaja, Levke, aber wenn das Netz zusammenbricht

gibt es auch keine Kinderpornografie mehr im Internet. Und Millionen Pornoseiten werden verhungern.

Und scheiß was auf die Stromnetze. Hast Du bei Trittin noch kein eigenes Windrad bestellt? Wir wissen dann, immer wenn Du postest gibt es frischen Wind.

 

29.09.03 11:59

4561 Postings, 6516 Tage lutzhutzlefutzGibt´s eigentlich eine Randgruppenförderung

29.09.03 12:02

9123 Postings, 7220 Tage Reilalutz: 1 x grün

Es gibt eine moralische Förderung: Randgruppen dürfen überproportional häufig auf ARIVA posten, um so das Gefühl zu bekommen, daß ihre Meinung irgendwie zählt. Was sie nicht wissen: Es posten nur Randgruppen auf ARIVA.  

29.09.03 12:17

7149 Postings, 7390 Tage LevkeReila, da Du klug bist

hier mal ein kleines Beispiel zum besseren Verständnis.

Bleiben wir beim Obst und vergleichen die Windows-Rechner mal mit
Bananen. Denn auch die in riesigen Monokulturen angebauten Bananen
wird es nicht mehr lange geben. Im Falle von Chiquita & Co. ist es ein
einziger Schädling, der Pilz Black Sigatoka, der ihr den Garaus machte.
Genau wie Microsofts Windows ist die Frucht seit ihrer Kultivierung
blöderweise parthenokarp (das bedeutet jungfräulich).

Mit anderen Worten: Die Banane klont sich selbst, sie bildet Früchte,
ohne zuvor befruchtet worden zu sein. Und ohne Bedruchtung keine genetische
Anpassung und kein Schutz vor einem vor Fertilität geradezu strotzenden Pilz,
der mittlerweile sogar resistent gegen Petizide sein soll.

Was hat das mit Windows zu tun:
Auch mit der Microsoft DNY ist es nicht allzu sehr her, wie der immer massivere
Schädlingsbefall beweist. Mit seinen proprietären Standards ist dieses System
im übertragenen Sinne ebenso parthenokarp wie die Frühstücksfrucht.

Alles klar ?

Dein grüner Hamburger  

29.09.03 12:30

9123 Postings, 7220 Tage ReilaLevke, lach mal wieder!

Und freu dich auf den 30. Mai kommenden Jahres.
Ich vermute, die Mac-User werden überleben, wenn die Welt untergeht. Und für Euch reichen dann auch die restlichen Bananen.  

29.09.03 12:42

4561 Postings, 6516 Tage lutzhutzlefutzBei Vanille fukntioniert´s aber

mit der Selbstbestäubung. Dos-User scheinen irgendwie auch mental anders eingestellt zu sein, denn ich kenne keinen Mac-Hasser, andersrum aber schon.  

29.09.03 12:47

9123 Postings, 7220 Tage ReilaLevke, habe ich das richtig verstanden?

Microsoft hat Schuld an dieser Bananenpilzgeschichte?
Oder wolltest Du sagen, der Pilz entwickelt sich ständig weiter wie ein Mac?
Oder sind Macs gut gegen Pilze?
Oder werden die Macs bald Microsoft verdrängen, weil Macs sich paaren während Microsoft-Rechner geklont werden?
 

   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
BayerBAY001
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Ballard Power Inc.A0RENB
Deutsche Bank AG514000
CommerzbankCBK100
Daimler AG710000
Lufthansa AG823212
Plug Power Inc.A1JA81
Amazon906866
Deutsche Telekom AG555750
NikolaA2P4A9
BASFBASF11