Dialog Semiconductor - weiter zu neuen Höhen

Seite 1397 von 1400
neuester Beitrag: 09.06.21 16:10
eröffnet am: 28.03.13 01:40 von: karambol Anzahl Beiträge: 34993
neuester Beitrag: 09.06.21 16:10 von: JacktheRipp Leser gesamt: 6376252
davon Heute: 175
bewertet mit 64 Sternen

Seite: 1 | ... | 1395 | 1396 |
| 1398 | 1399 | ... | 1400   

10.03.21 13:53
3

722 Postings, 2714 Tage WesHardin@OLD

Auch wenn viele Anleger heute behaupten, Kostolany's  "G" für Geduld würde nicht mehr in die heutige Börsenwelt passen, beweist das Beispiel von Dialog das Gegenteil. Klar, man hätte angesichts der drastischen Kursschwankungen in der Vergangenheit seinen Ertrag optimieren können, wenn man immer im Zwischenhoch ver-, und 50 oder mehr Prozent tiefer wieder gekauft hätte. Aber wer schafft das schon? Meistens fährt der Zug dann irgendwann ab ohne dass man drin sitzt.

Nicht umsonst heisst es: "Das Verkaufen ist das Schwerste am Börsengeschäft". Von daher bin ich froh und dankbar, dass mir Renases eine schwere Entscheidung abgenommen hat.  

10.03.21 14:04

831 Postings, 2087 Tage KostoLeninDa kann...

..ich mich nur anschließen @wes, vor allem wurden wir quasi (den tagesdip zu neuen Markt Zeiten ausgenommen) zum ATH verabschiedet.

Bleibt nach wie vor die Frage, ob wir nun einen "DLG heimatlosen thread" oder wie dlg. es vorgeschlagen hat einen "Bundesanleihen thread"  eröffnen, hier wären wir wie Jack es treffend formuliert hat in Ruhe unter uns, da sich dorthin kaum jemand verirren würde 😂

 

10.03.21 14:36

4760 Postings, 2904 Tage dlg....

Wes, vielen Dank. Von mir ein klares ?Jein? dazu. Bei Evotec, ADVA und Dialog bin ich auch seit über 15 Jahren (immer mal wieder) investiert ? bin also durchaus ein großer Fan von (sehr) langfristigen Anlagen. Aber dennoch muss man, gerade bei Techwerten, das Investment permanent neu analysieren und bewerten. Sehr schnell hat das Unternehmen mal einen Zug verpasst (Nokia, Blackberry), nen Großkunden (teilweise) verloren (Dialog) oder einen Kamikaze-Deal durchgezogen (Daimler/Chrysler, Bayer/Monsanto, AMS/Osram), der die equity story signifikant beschädigen kann. Von Feb 2017 bis Feb 2021 war die Dialog Aktie auch ein ?zero performer?.

Also: langfristiger Kostolany? Ja! Aber dennoch permanent überprüfen, ob man noch beim richtigen Unternehmen investiert ist und ob die ursprünglichen Annahmen noch stimmen

Zum Forum: das wird schwierig...bei jedem Investment, das hier außerhalb der Reihe mal besprochen wurde (Biontech, Morphosys, Energous, SGL Carbon, ADVA Optical), haben wir es nicht geschafft, auf einen gemeinsamen Nenner zu kommen.  

11.03.21 13:10

809 Postings, 2192 Tage -wb--

@dlg., danke für die Rückmeldung.

Natürlich kommt man bei der fundamentalen Betrachtung nicht zwangsläufig auf den geichen Wert. Als der Kurs Richtung 50 maschierte war das für mich nicht mehr nachvollziehbar. Mit dem heutigen Wissen der Übernahme ist für mich klar was den Kurs getrieben hat.
Das Renesas jetzt diesen Übernahmepreis zahlt kann ich auch nicht nachvollziehen, da die ursprüngliche Kerntechnologie PMIC ja mehr und mehr wegdiffundiert. Vielleicht gibt es irgendwelche Schlüsselpatente die denen hier reichen.

Ob die Leute dann lieber bei Apple oder Renesas arbeiten muss sich noch zeigen. In beiden Unternehmen ist es wohl kein Zuckerschlecken. Nur die Automobilindustrie steht gerade vor einem riesigen Wandel und ist dementsprechend unter Druck. Wohingegen Apple wohl glänzend im Konsumentenmarkt dasteht.

Das mit dem langfristigen investieren sehe ich genau wie Du - man muß es permanent überprüfen. Ich habe auch Werte bis zum bitteren Ende gehalten. Dialog habe ich zu früh verkauft. Ich hoffe, dass ich bei MOR einen besseren Riecher habe. Eine gewisse Leidensfähigkeit muß man mitbringen. ;-)  

12.03.21 08:41
2

5055 Postings, 2077 Tage JacktheRipp....

wenn man mal durch die anderen Foren durchblättert, dann zeigt sich schon die Einmaligkeit des Dialog-Forums ...
Sehr schade und eigentlich ist das ein Grund, dass man gegenüber der Übernahme Einspruch einlegen sollte. Übernahme abgesagt wegen kultureller Schäden ;-)

Einen wichtigen Punkt würde ich noch gerne ausdiskutieren:
Nicht weil ich klugscheissen möchte, weil ich ein einziges Mal Recht hatte (Übernahme), sondern weil ich mir noch nicht 100% sicher bin, ob nachfolgende Annahme wirklich fundiert ist (gerne bitte mit der üblichen Kritik antworten ;-) ) :
These: Die Übernahme eines gesunden Halbleiterunternehmens gibt es genau und ausschließlich dann, wenn die Führung des Unternehmens, welches übernommen wird, das möchte !
Ganz unabhängig von tiefen Kursen.
Ich gehe sogar noch weiter: sobald der CEO verkaufen will, wird verkauft. Es gibt immer Unternehmen, die bereit sind, ein anderes Halbleiterunternehmen zu kaufen.

Es macht folglich möglicherweise Sinn, dass man sich Halbleiterunternehmen heraus pickt, wo ein langjährig wirkender CEO mit großen Aktienanteilen kurz vor der Rente steht ;-)
Wäre möglicherweise eine interessante Investmentidee, oder ?  

12.03.21 08:46
3

5055 Postings, 2077 Tage JacktheRipp...

achso : onelucky : ganz herzlichen Glückwunsch zu Deiner verdreißigfachung (oder ähnliches). Freut mich sehr für Dich und natürlich für alle anderen, die ebenfalls nochmals ?Schmerzensgeld? bekamen  ;-)

und @wes hätte vermutlich die Dialog-Aktien noch mit ins Grab genommen, wenn Renesas ihn nicht erlöst hätte :-))  

13.03.21 11:59

831 Postings, 2087 Tage KostoLeninHmmmm...

...wenn deine Theorie @Jack stimmten würde, dann hätte Steiner bei K+S damals den Übernahmeversuch von Potash mit Freuden unterstützen müssen.

Stattdessen hat er sich mit Händen und Füßen gewehrt, und ist anschließend in Rente gegangen. Zugegebener Maßen is K+S kein Halbleiterunternehmen, aber wenn wir deren Salz in Wasser auflösen haben wir auch etwas das Strom leitet.

Die Idee den DLG thread als Kulturgut zu erklären gefällt mir, leider zeigt unsere Gesellschaft gerade aber auch wieviel die Kultur hier Wert ist. Wir können ja bei der UN beantragen dem thread den Status Weltkulturerbe zu verleihen.

Nochmal ein paar Gedanken und Informationen. Unter Investor relations kann man einen fact sheed runterladen, der das Datum von gestern trägt. Lesenwert deswegen weil da doch ein paar witzige Sachen drin sind.

Z.B. steht drin, dass DLG im MDax und SDax gelistet ist. Noch besser wird es am Ende des Dokuments, da steht links der Finanzkalender für 2021, und rechts die Aktionärsstruktur, stand 21. Oktober 2012 (kein Witz)

Wenn ich mir auf der Seite von DLG die Stimmrechtsmitteilungen ansehe, dann ist die Anzahl geradezu explodiert seit der Übernahmemeldungam 08.02.21.

Auffallend Amerikaner und Schweizer steigen ein, Schroders aus London hat sich verabschiedet. Aber von den Amerikaner sind alle nahmhaften jetzt dabei. Was haben die vor?

https://www.dialog-semiconductor.com/...D=investor_news_category%3A22

Goldmann und Sachs haben noch eine Menge Aktien verliehen, die müssen ja wohl noch zurückgekauft werden oder wie seht ihr das?

Ob der freefloat noch bei 85% ist fraglich.

Ich war ja schon bei mehreren Unternehmen dabei als ein Übernahmeangebot reingeflattert ist, aber so still wie bei DLG war es bei keiner Gesellschaft. Irgendwie eine seltsame Übernehme finde ich.

 

18.03.21 08:28

64 Postings, 1485 Tage Bandit581Übernahme

Wie hoch schätzt ihr das Riskio ein das die Übernahme noch scheitert?  

19.03.21 15:25

831 Postings, 2087 Tage KostoLeninhmmmm

Wenn die Zahlen stimmen auf dem schweizer marketscreener, alle anderen Angaben zu DLG sind auf jeden Fall aktuell, dann sind inzwischen über 27 % der Aktien in Händen Institutioneller Anleger.

https://ch.marketscreener.com/kurs/aktie/...R-PLC-444987/unternehmen/

Auf der Homepage von DLG kann ich keine Angaben mehr dazu finden.

Der Kurs fällt immer weiter, und liegt mit 63,74 € aktuell 5,6 % unter dem Übernahmeangebot, wie passt das zusammen?

 

19.03.21 16:31

64 Postings, 1485 Tage Bandit581..

Ja eben weil der Kurs immer tiefer geht,da stimmt doch was nicht oder?  

21.03.21 09:01

4760 Postings, 2904 Tage dlg....

@Bandit, die Übernahme ist mE so gut wie durch. Es ist jetzt fast 6 Wochen her, dass die Nachricht kam und kein anderer Bieter ist reingegrätscht, sprich: die Zeit läuft davon. Auch hat sich hier nicht ein einziger HF engagiert obwohl das bei anderen Übernahmen doch quasi normal geworden ist. Auch der DB Analyst hat letzte Woche seine Erwartung an einen weiteren Bieter eingestellt (das Downgrade auf Hold mit Kursziel 67,50 Euro). Und letzter Punkt: bei Siltronic zB sind die Chipwerte/Nasdaq nach dem ersten Übernahmeangebot noch deutlich gestiegen. Seit der Renesas Ankündigung ging das aber in die andere Richtung (Nasdaq, Cirrus, AMS, STM, etc.).

Was man von meinen Vermutungen halten kann, kann man hier im Forum von Anfang Februar nachlesen als ich eine Übernahme für wenig wahrscheinlich hielt :-).

Ein Gedanke, der mir vorhin kam: im Jahr 2018 hätte eine AMS eine Dialog vllt bei 12,x + >50% Prämie = 20 Euro = 1,4 Mrd. Euro übernehmen können....stattdessen hat man sich den 5 Mrd. Euro Osram-Tanker ausgesucht.  

22.03.21 09:17

64 Postings, 1485 Tage Bandit581.

Aber irgendwie hab ich das Gefühl es könnte noch platzen,weil der Kurs schon so tief steht.  

22.03.21 10:24

831 Postings, 2087 Tage KostoLenin9. April

Hallo @dlg., da bist du dir sicherer als ich es mir getraue.

@Bandit, die Übernahme ist mE so gut wie durch

Beim aktuellen Kurs 63,37 € sind es 6,5 % unter dem Übernahmekurs.

Bis 09.04.21 sind es nochexakt 18 Tage. Gerade da ist es was mich stutzig macht. Das müsste doch für jeden Investor eine Einladung sein wie ein offenes Scheunentor. Wo bekommst du im Moment 6,3% Zinsen in 15 Tagen? (gut nach Abzug der Handelsgebühren noch 6%).

Und wieso werden da plötzlich fast 30% des Stammkapitals in den Händen Institutioneller Anleger aufgeführt? Vor allem ist auch noch die UBS und DWS, auf der Seite von DLG sieht man 10 Stimmrechtsmedungen für die letzten Tage, fast alle stocken auf, aber der Kurs fällt?

Alles sehr seltsam, für mich ist das nicht so sicher ob bei dieser Aktionärsstruktur die wir momentan haben die Übernahme tatsächlich schon durch ist wie du vermutest.

 

22.03.21 10:42

64 Postings, 1485 Tage Bandit581.

Ja so seh ich das auch. Glaub eher das es nichts wird,als schon.  

22.03.21 18:33

4760 Postings, 2904 Tage dlg....

@Kosto, es wären nicht nur 6,3% Zinsen, sondern 6,3% einmalige Performance - auf das Jahr hochgerechnet wäre die p.a. Verzinsung wesentlich höher.  Vllt habe ich in der Tat nicht gut formuliert: mit ?der Deal ist durch? meinte ich insbesondere, dass ich keinen weiteren ?Weißen Ritter? reingrätschen sehe. Wenn das wirklich eine Auktion war, dann werden da wahrscheinlich viele Unternehmen sich das angeschaut haben und wenn die sich 6 Wochen nach Bekanntgabe und wenige Tagen vor der HV immer noch nicht gemeldet haben, sehe ich das auch nicht mehr kommen.

Ich verstehe, dass am 9. April die HV ist, aber was wäre denn der Tag, an dem das Cash an die Aktionäre fließen würde? Das müsste man auch noch in die Überlegung einfließen lassen.

Nicht vergessen: es gäbe ja noch andere Gründe für ein mögliches Scheitern, zB dass die US und/oder Behörden dazwischenfunken, siehe Obama/Aixtron. Mit Adesto & iWatt hat Dialog ja durchaus US Exposure, das dann nach Asien gehen würde.

Die letzten Aufstockungen waren doch nur die ?technischen? Bestände der Investmentbanken - wir müssen aufpassen, dass wir nicht die WDI-Diskussionen zu dem Thema hier fortsetzen :-)

 

22.03.21 20:42

5055 Postings, 2077 Tage JacktheRipp...

Eine Dialog hätte es verdient, dass man weiterhin selbstständig bleibt ( sage ich, nachdem ich einen Großteil verkauft habe ;-) )
Ist schon etwas merkwürdig still und 6 % underperformance ist ebenfalls seltsam.
Da Renesas ein japanisches Unternehmen ist, wird Old-Joe sicher keinen Einspruch einlegen.
Auch Kartellrechtlich kann da normalerweise nichts passieren, denn dazu ist Dialog viel zu klein und unwichtig. Auch eine neue Produkt-Konzentration kann es eigentlich nicht geben, da es kaum signifikante Überschneidungen gibt.
 

22.03.21 21:11

64 Postings, 1485 Tage Bandit581.

Jack wenn du fast alles verkauft hast,dann verkauf ich auch noch welche.Zwar der Kurs schon schlechter,aber wenns scheitert gehts tief.  

22.03.21 22:15

5055 Postings, 2077 Tage JacktheRipp...

das war jedoch keine Verkaufsempfehlung Bandit ...
Wie gesagt: normalerweise müsste das jetzt eigentlich durchgehen, allerdings muss man dann ja auch bis zur offiziellen Freigabe warten, bis Renesas Dir Dein Geld für die Aktien überweist (kann durchaus auch mal 6 Monate dauern)  

23.03.21 06:46

64 Postings, 1485 Tage Bandit581...

Gleich am Anfang hätte man alles verkaufen müssen. Dachte nicht das der Kurs sowrit runtergeht.  

24.03.21 21:31

64 Postings, 1485 Tage Bandit581.

Wir dürfen froh sein mit der Übernahme,wer weiss wo sie hin gecrasht wäre;)  

25.03.21 15:04
1

722 Postings, 2714 Tage WesHardinKursentwicklung

Ich glaube, die Kursentwicklung seit dem 8.2. bewegt sich im normalen Rahmen und stellt wohl nicht nur die Erwartungen des Marktes hinsichtlich eines möglichen Scheiterns der Übernahme dar. Ich vermute, dass der Handel bestimmt wird durch eine grosse Menge von Derivaten, Leih- und Kurssicherungsgeschäften, usw., welche in irgendeiner Form abgewickelt werden müssen. Und die Zeit drängt, denn laut dem Zeitplan der Übernahme könnte im günstigsten Fall bereits der 10 4. der letzte Tag sein, an dem die Dialog Aktien gehandelt werden.
Bei positivem Verlauf des Court Meeting und der HV am 9.4. wird sich der Kurs vermutlich (hoffentlich :-)  ) nicht weit von den 67,50? bewegen.  

26.03.21 11:25

831 Postings, 2087 Tage KostoLenin????

hallo dlg. kannst du deine Aussage näher erklären, was traut sich einer, solche Meldungen gibts doch täglich bei Dialog.

 

26.03.21 11:52

4760 Postings, 2904 Tage dlg....

Kosto, nein, das ist in meinen Augen nicht eine der üblichen Meldungen, die wir in den letzten Tagen/Wochen gesehen haben. Es kommt ja drauf an, WER meldet. Und in diesem Fall ist es eben nicht eine der üblichen Meldungen der Investmentbanken wie MS, GS, BofA, SocGen, etc. (die sind getrieben durch Kunden-Transaktionen), sondern hier ist es ein ganz anderer Investor: ?Pentwater Capital Management LP is a private investment firm focused on investing in event driven strategies with expertise across the capital structure.? (https://pwcm.com/about)

Also entweder wollen die einfach die 3,50 Euro von 64 auf 67,50 Euro mitnehmen (mit ordentlich Fremdkapital kann es hier auch eine sehr schöne Rendite geben) oder aber der setzt auf ein anderes Szenario ? wie auch immer das aussehen mag (gegen den Deal stimmen, höheren Preis aushandeln wollen, etc.)  

26.03.21 12:03

831 Postings, 2087 Tage KostoLeninOb...

...das "wer" eine größere Rolle spielt als das "was", ist für mich fraglich.

Aquisition of share with voringsrights nach 7a ist meiner Meinung wesentlich aussagekräftiger, weil hier der direkte Erwerb von Aktien mit Stimmrechten gemeldet wird.

Das machte JP Morgen am 15.03.21 ca. 2%

https://www.dgap.de/dgap/News/pvr/dialog-semiconductor-plc-release-according-article-section-the-wphg-the-german-securities-trading-act-with-the-objective-europewide-distribution/?newsID=1428616

Die UBS am 12.03.21 um 1,3%

https://www.dgap.de/dgap/News/pvr/dialog-semiconductor-plc-release-according-article-section-the-wphg-the-german-securities-trading-act-with-the-objective-europewide-distribution/?newsID=1428618

und am 15.03.21 nochmal um 09 % (hier allerdings zusätzlich Instrument 0,9 %)

https://www.dgap.de/dgap/News/pvr/dialog-semiconductor-plc-release-according-article-section-the-wphg-the-german-securities-trading-act-with-the-objective-europewide-distribution/?newsID=1428909

Ich würde jetzt nicht sagen dass hier ein großer Unterschied zur heutigen Meldung ist.

 

Seite: 1 | ... | 1395 | 1396 |
| 1398 | 1399 | ... | 1400   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln