finanzen.net

Devisen Trading anhand der Charttechnik

Seite 1 von 3
neuester Beitrag: 19.05.10 13:04
eröffnet am: 31.03.10 11:15 von: domi87 Anzahl Beiträge: 72
neuester Beitrag: 19.05.10 13:04 von: learner Leser gesamt: 8452
davon Heute: 1
bewertet mit 14 Sternen

Seite:
| 2 | 3  

31.03.10 11:15
14

2597 Postings, 4914 Tage domi87Devisen Trading anhand der Charttechnik

Moin,

in diesem Thread wollte ich in regelmäßigen Abständen lohnenswerte Devisencharts vorstellen. Es handelt sich um meist um Tages-& Wochencharts damit man nicht allzu aktiv sein muss:-)

 EUR/JPY

  1. große inv. SKS-Bodenformation mit einem theo. Kursziel von 131 (Strecke Nackenlinie bis zum Kopf)
  2. Nackenlinie ist doppelt wichtig weil dort gleichzeitig eine massive horizontale Widerstandszone liegt(rot)
  3. RSI noch im klaren Trend probt allerdings gerade den Ausbruch & hat viel Spielraum
  4. Momentum über 0 & steigend(Beschleunigung der Dynamik)
  5. übern 50 GD(Kaufsignal)
  6. MACD mit Kaufsignal & Abpraller (sehr schön)

 

 

-----------
DIe Illusion der Zufälligkeit verschwindet nach und nach , wenn die Geschicklichkeit beim Lesen von Charts zunimmt
Angehängte Grafik:
unbenannt.jpg (verkleinert auf 39%) vergrößern
unbenannt.jpg

31.03.10 11:29
3

2597 Postings, 4914 Tage domi87Möglicher Ausbruch im GBP/USD

GBP/USD

  1. möglicher Doppelboden
  2. möglicher Trendbruch (1TP~1,5383  & 2TP rote Downtrend(fallend) in Kombination mit der roten Widerstandszone )
  3. MACD,RSI & Momentum positiv

warum "nur möglich"?

  • es handelt sich um einen Tageschart & der Schlusskurs entscheidet.Somit wären etwaige Positionen erst um 24Uhr legitim nach den Gesetzen der Charttechnik(bestätigter Ausbruch).Wer es allerdings risikoreicher mag kann natürlich vorher einsteigen nachdem Motto "das wird schon":-) ABER Achtung... der Kurzetrendbruch in Gegenrichtung (der den Doppelboden ermöglicht hat) ist der beste Beweis für einen FalseBreak

PS:

Die Gesamtbewegung wird derzeit von leicht besseren Fundamentaldaten aus England gestützt allerdings ist die Wirtschaft dort sehr Bankenlastig....also nicht überbewerten:-)

-----------
DIe Illusion der Zufälligkeit verschwindet nach und nach , wenn die Geschicklichkeit beim Lesen von Charts zunimmt
Angehängte Grafik:
unbenannt.jpg (verkleinert auf 39%) vergrößern
unbenannt.jpg

31.03.10 11:43
3

2597 Postings, 4914 Tage domi87langfristiger EUR/GBP Long

EUR/GBP

  1. Fundamental ist die Inselwirtschaft sehr Bankenlastig=längerfristig noch "Problematisch"
  2. wir befinden uns in einem großen DREIECK
  3. RSI ist noch im Downtrend gefangen(Ausbruch=Kaufsignal)
  4. MACD ist zwar gekreuzt fällt aber derzeit(neutral)
  5. wir befinden uns übern 50GD(positiv)

Szenario "blau":

  • Abrprall am 50GD & Anstieg bis in den Bereich 0,915-0,920 (erneute kurze Konsolidierung)
  • Danach sollte ein Ausbruch ausdem großen Dreieck stattfinden(Ziele sind die roten horizontalen Widerstände+rechnerische Kursziel aufgrund des Dreieck....was sehr sehr weit über 1 liegt;-) )

Szenario "pink"

  • erklärt sich von selbst....


PS:

Der Trade ist " unabhänig" vom GBP/USD weil der EUR hier direkt mitm Pfund konkurriert!

("logik" dahinter  GBP besser als USA aber EU besser als GBP)

-----------
DIe Illusion der Zufälligkeit verschwindet nach und nach , wenn die Geschicklichkeit beim Lesen von Charts zunimmt
Angehängte Grafik:
unbenannt.jpg (verkleinert auf 39%) vergrößern
unbenannt.jpg

31.03.10 11:57
3

2597 Postings, 4914 Tage domi87EUR/USD 4Stundenchart ohne Kommentierung

weil dieser nur aktiv gehandelt werden kann & dies eigentlich nicht Sinn des Threads ist:-)
Dennoch interessant für alle Währungsjunkies.....werde probieren den Chart 1-2x täglich zuposten
-----------
DIe Illusion der Zufälligkeit verschwindet nach und nach , wenn die Geschicklichkeit beim Lesen von Charts zunimmt
Angehängte Grafik:
unbenannt.jpg (verkleinert auf 39%) vergrößern
unbenannt.jpg

31.03.10 12:04
3

2337 Postings, 4403 Tage rogersDeine Aussage:

"Der Trade ist " unabhänig" vom GBP/USD weil der EUR hier direkt mitm Pfund konkurriert!"
ist prinzipiell richtig, aber wenn GBP/USD auf 1,54 hoch gehen soll (laut deinem chart), dann müßte EUR/USD auch auf 1,54 steigen, damit EUR/GBP bei 1,0 stehen kann. Es ist halt alles über Kreuz bei den Währungspaaren....

-----------
Keine Chance für Benziner und Dieselstinker!
Macht den Weg frei für Elektromotoren!
Benzinpreis: 3 Euro pro Liter!

31.03.10 12:20
1

2597 Postings, 4914 Tage domi87@rogers

"es ist halt alles über Kreuz bei den Währungspaaren" ist wohl die beste Aussage um es auf den Punkt zubringen...dennoch ist ein gewisser Spielraum(besonders über die Zeit) vorhanden. Theoretisch hast du natürlich recht....weil sonst könnte man ja mit einer netten "Transferstraße" ohne Risiko Geld erwirtschaften:-)  (deine Aussage kann man übrigens leicht nachrechnen man nehme 1€*£*$=Preis EUR/USD)

aber es handelt sich um 2verschiedene Zeiträume(Wochenchart & Tageschart)

man müsste jetzt EUR/GBP  EUR/USD und GBP/USD  3fach beobachten & ständig in relation setzen:-) dann bleibe ich lieber bei meinem Chart & handel "ohne" Background

letztendlich würde es die Sache enorm erschweren & kaum machbar sein für "Ottonormaltrader" !Dennoch danke ich dir für den wirklichen SINNVOLLEN ersten Post!!!!:-)

 

-----------
DIe Illusion der Zufälligkeit verschwindet nach und nach , wenn die Geschicklichkeit beim Lesen von Charts zunimmt

31.03.10 13:07
1

2597 Postings, 4914 Tage domi87EUR/AUD mögliches Longszenario

EUR/AUD(Australischer Dollar)

  1. extreme Situation (kommen von über 2,10!!!)
  2. unterm wichtigen horizontalen Support  bei ~1,547
  3. seit Wochen am unterem BB
  4. RSI/MACD negativ & am Boden

ABER

  • 2wichtige Trendlinie kreuzen sich & könnte zumindest eine Gegenbewegung ermöglichen!(Doppelboden?) SL sollte unterm Wochentief gesetzt werden....und mögliche Gewinne gestaffelt realisiert werden!

PS:Man beachte die Korrelation zu den Rohstoffen(steigen=gut für AUD  / fallen=schlecht AUD)

-----------
DIe Illusion der Zufälligkeit verschwindet nach und nach , wenn die Geschicklichkeit beim Lesen von Charts zunimmt
Angehängte Grafik:
unbenannt.jpg (verkleinert auf 39%) vergrößern
unbenannt.jpg

31.03.10 13:10
1

44542 Postings, 7031 Tage Slaterwieso überhaupt Devisentrading?

also entweder: Devisenhandel oder Forextrading

Kannst Dich ja beim Begriff nicht mal entscheiden, wenn das beim Handeln auch so ist...  

31.03.10 15:26

2597 Postings, 4914 Tage domi87EUR/USD 4Stundenchart ohne Kommentierung II

-----------
DIe Illusion der Zufälligkeit verschwindet nach und nach , wenn die Geschicklichkeit beim Lesen von Charts zunimmt
Angehängte Grafik:
unbenannt.jpg (verkleinert auf 39%) vergrößern
unbenannt.jpg

31.03.10 16:01

22 Postings, 4238 Tage Kleiner BärAUD/ EURO

Hi,

endlich geht es mit dem Aussi Dollar mal wieder aufwärts. Was meint Ihr, soll ich morgen in Traveller Checks tauschen oder noch warten?

Gruß
Kleiner Bär  

01.04.10 11:59
1

2597 Postings, 4914 Tage domi87Update GBP/USD Ausbruch auf Tagesschlusskurs

GBP/USD

  • gestern gelang es dem GBP aus seinem Abwärtstrend (Start Januar) erfolgreich auszubrechen...nun dürften weitere Zugewinne bis 1,54 möglich sein! Allerdings stehen noch diverse hochkarätige US-Daten an & somit sollte für starke Volatität gesorgt sein!Übergeordnet befinden wir uns weiterhin in einem Bärenmark
  • Indikatoren etc sind weiterhin bullisch
-----------
DIe Illusion der Zufälligkeit verschwindet nach und nach , wenn die Geschicklichkeit beim Lesen von Charts zunimmt
Angehängte Grafik:
unbenannt.jpg (verkleinert auf 39%) vergrößern
unbenannt.jpg

01.04.10 12:02

2597 Postings, 4914 Tage domi87EUR/USD 4Stundenchart ohne Kommentierung

-----------
DIe Illusion der Zufälligkeit verschwindet nach und nach , wenn die Geschicklichkeit beim Lesen von Charts zunimmt
Angehängte Grafik:
unbenannt.jpg (verkleinert auf 39%) vergrößern
unbenannt.jpg

01.04.10 12:46

2597 Postings, 4914 Tage domi87EUR/GBP kurzfristig+längerfristig Long möglich!

EUR/GBP

  • erreicht gerade eine markante Kaufzone im Tages & Wochenchart bestehend aus einer Kombination von GDs(100/200) & der unteren Begrenzungslinie einer möglichen Bullflag --ýkurzfristig&längerfristig bieten sich jetzt Kaufkurse um entweder auf einen Abrapller oder sogar eine neue Aufwärtsbewegung zuspekulieren

Persönliche Anmerkung:

a)Ich halte eine größere Position längerfristiger (6-12Monate) Longs

b)lass ich mich gerade einstoppen bei 0,8850 für einen kurzfristig Abpraller(höher gehebelt)

-----------
DIe Illusion der Zufälligkeit verschwindet nach und nach , wenn die Geschicklichkeit beim Lesen von Charts zunimmt
Angehängte Grafik:
unbenannt.jpg (verkleinert auf 39%) vergrößern
unbenannt.jpg

01.04.10 12:52
2

5913 Postings, 3861 Tage learnerdomi EUR/GBP

Vielleicht noch zu früh für Long. Siehe Wochenchart! Wochenkerze unterhalb des Bollingers.
-----------
Denken Hilft zwar,Nützt aber nichts!
Angehängte Grafik:
wochenchart.png (verkleinert auf 32%) vergrößern
wochenchart.png

01.04.10 13:00

2597 Postings, 4914 Tage domi87@learner

vielleicht... vielleicht auch nicht ;-)
hab in meinem chart kein BBs sondern lediglich die GDs benutzt & zusätzlich wäre halt diese mögliche Bullfag im Tageschart
demnach errechnet sich für mich eine Möglichkeit die man vielleicht probieren sollte!Übergeordnet wäre natürlich ein Ausbruch wünschenswert um Klahrheit zubekommen.
Jeder ließt seinen Chart anders & darin liegt das Interessante...würden alle das gleiche sehen wäre Börse ja 100% steuerbar!
Schau dir mal meinen Wochenchart+Tageschart in Kombination an & sag mir dann bitte ehrlich wie sich das Bild für dich ergibt:-) (Also lass deinen Chart mal außen vor & interpretier nur meinen Chart)
-----------
DIe Illusion der Zufälligkeit verschwindet nach und nach , wenn die Geschicklichkeit beim Lesen von Charts zunimmt

01.04.10 13:28

5913 Postings, 3861 Tage learnerdomi EUR/GBP

Die Chance, dass er jetzt dreht ist durchaus gegeben, da die GD´s ja auch in etwa der Unterstützungslinie einer früheren Seitwärtsphase bilden. Mit engem SL kann man so ein Ding sicher Traden. Falls es drunter läüft würde ich jedoch sofort auf die Shortseite wechseln.

Was ich natürlich nicht weiß, welche Chartelemente die Mehrheit nutzt. Sind es Unterstützungen, sollte dein Szenario eher zum Zuge kommen, ist es das Bollinger, könnte es eher runter gehen.

Gefährlich bleibt die Situation wegen der PIGS. Wird die nächste Sau übers Parkett getrieben geht es weiter runter. Von daher sehe ich keine vernünftige Möglichkeit ein CRV zu definieren. Aber wenn dir 50/50 reicht dann ran!
-----------
Denken Hilft zwar,Nützt aber nichts!

01.04.10 16:30

2597 Postings, 4914 Tage domi87Update EUR/JPY

EUR/JPY

  • gelingt der erfolgreiche Ausbruch über die Nackenlinie einer mehrwöchigen inv. SKS mit TP 131!Mein erstes Ziel wurde gerade erreicht (126,93) & es dürfte jetzt zu einer zumindest mehrstündigen Konsolidierung kommen!Ich habe daher meine Position geschlossen(300pips gewinn ungefähr) & plane eine spätere Wiedereröffnung
-----------
DIe Illusion der Zufälligkeit verschwindet nach und nach , wenn die Geschicklichkeit beim Lesen von Charts zunimmt
Angehängte Grafik:
unbenannt.jpg (verkleinert auf 39%) vergrößern
unbenannt.jpg

01.04.10 18:33
1

2597 Postings, 4914 Tage domi87Mitteilung: VK EUR/GBP Long zu 0,8888

  • Position(KK0,8850) war auf einen Abpraller ausgelegt und dementsprechend hochgehebeltGewinn:38Pips

allg. würde ich die heutige Kerze als Intraday Reversal .....somit bullisch!Poste später einen Chart mit der endgültigen Kerze(Schlusskurs 24Uhr)

-----------
DIe Illusion der Zufälligkeit verschwindet nach und nach , wenn die Geschicklichkeit beim Lesen von Charts zunimmt

01.04.10 18:58

10121 Postings, 4194 Tage musicus1domi, du hast meinen respekt , dieser thread

ist einfach top und das beste was ich über währungen hier im board gesehen habe....... charts und währungen, das macht sinn und  das verstehe ich sogar, danke dir nochmals und weiter so.....  

01.04.10 19:13
1

2597 Postings, 4914 Tage domi87EUR/USD 4Stundenchart Tradingmöglichkeit

EUR/USD

Situation:

  • bereits gestern gelang dem EUR/USD ein klarer Ausbruch im 4Stundenchart über die wichtiger rote Abwärtstrendlinie....ferner sind wir nahezu direkt bis ans obere Ende der II Widerstandszone gelaufen (in Kombination mitdem grünen 100GD) & "erfolgreich" abgeprallt.Im heutigen Handel sahen wir einen erneuten Test des Ausbruchs & konnten diese in Form von 2x Umkehrkerzen bestätigen.Derzeit (Schlusskurs beachten!) liegen wir sowohl über der II WIderstandszone als auch übern 100GD (Achtung BULLISCH)

Tradingmöglichkeit(nur bei 24h handel möglich weil sonst 2 risky)

  • Ich spekulier auf einen möglichen(!!!!) neuen Uptrend & probiere direkt das Top anhand des projezierten Trendkanals das neue TOP zushorten!ACHTUNG der Trade kann auch Nachts ausgeführt werden & ist zunächst nur auf einen Abpraller ausgelegt

 

-----------
DIe Illusion der Zufälligkeit verschwindet nach und nach , wenn die Geschicklichkeit beim Lesen von Charts zunimmt
Angehängte Grafik:
unbenannt.jpg (verkleinert auf 39%) vergrößern
unbenannt.jpg

01.04.10 21:37
3

2597 Postings, 4914 Tage domi87Chartupdate EUR/JPY "was passiert wenn"

falls wir tatsächlich in einem Anlauf (was ich eigentlich für sehr sehr unwahrscheinlich) auch den langfristigen Abwärtstrend überwinden ....sollten Kurse bis knapp 140 möglich sein!
ACHTUNG es ist ein "was passiert wenn szenario" demnach nur eine Möglichkeit die aber eine gewisse % Wahrscheinlichkeit besitzt!

PS:Bin weiterhin Flat(60Pips bisher verpasst....hab bei meinem Anbieter leider kein TrailingSL)
Werde aber gegebenfalls heute Nacht bei 127 eine neue Order aufgeben weil der direkt Durchmarsch durch den horizontalen Widerstand bei 127 extrem bullisch ist!Allerdings sollte jederzeit mit einer 50-100PipKorrektur gerechnet werden!
Targetprice ist / bleibe der rote Downtrend!

Hab das Chartbild angepasst an die Möglichkeit eines Trendbruchs:-) Achja die inv. SKS wäre bei ~131 ausgereizt(Höhe Nackenlinie/Kopf=Kurszielformel)
-----------
DIe Illusion der Zufälligkeit verschwindet nach und nach , wenn die Geschicklichkeit beim Lesen von Charts zunimmt
Angehängte Grafik:
unbenannt.jpg (verkleinert auf 42%) vergrößern
unbenannt.jpg

02.04.10 00:17
2

5913 Postings, 3861 Tage learnerEUR/AUD

Sehr heisses Eisen. Wurde schon ziemlich geprügelt. Die Frage ist, ob dieses Währungspaar es mal über die GD 100 schafft. Der erste Versuch ist gescheitert, aber es wurde immerhin schon mal versucht. das ist ein positives Zeichen.

Die Gefahr ist natürlich immer wieder eine aufflammende PIGS-Diskussion. Ich denke es ist stark abhängig davon, ob die Konjunktur wirklich irgendwann Fahrt aufnimmt, oder eben nicht.
-----------
Denken Hilft zwar,Nützt aber nichts!
Angehängte Grafik:
eur_aud.png (verkleinert auf 32%) vergrößern
eur_aud.png

02.04.10 10:40
3

2597 Postings, 4914 Tage domi87Update EUR/USD 4Stundenchart

Die erhoffte "Asiatischeübertreibung" blieb aus , stattdessen gab es ein langweiliges leichtfallendes seitwärts gedaddel:-)
bei 1,3550 liegt eine Kombination aus Supports ,welche ich gerade eben zum Einstieg eines Longs benutzt habe.Die gesamte Bewegung ähnelt bisher einer Bullflag(kann man erst bei Ausbruch sicher wissen!!!)
Da der Trade aufdem 4Stundenchart beruht ist ein schnelles schließen der Position jederzeit möglich ...so WATCH OUT!

PS:
14:30 kommen enorm wichtige Wirtschaftsdaten....daher hohe Volatilität trotz Karfreitag(!!!)
-----------
DIe Illusion der Zufälligkeit verschwindet nach und nach , wenn die Geschicklichkeit beim Lesen von Charts zunimmt
Angehängte Grafik:
unbenannt.jpg (verkleinert auf 39%) vergrößern
unbenannt.jpg

02.04.10 12:37
3

5913 Postings, 3861 Tage learnerUSD/CAD

Hat erst einmal ein Doppelbodde hingelegt und steht aktuell kurz vor einem Widerstandsbereich bei 1,0155, wo man auf einen Abpraller spekulieren könnte.

@musicus
Ist es nicht so, dass der Dollar solange nicht gegenüber den CAD steigt, solange die Fed an ihrer Zinspolitik festhält?
Widersprüchlich ist allerdings, das im BT auch schon der des öfteren erwähnte Umstand Wirtschaftliche Erholung/Nullzinspolitik.

Als Amateur würde ich denken, dass dadurch die Rohstoffe so lange weiter steigen (somit auch CAD und AUT gegenüber dem Dollar) bis entweder die FED die Zinsen erhöht, oder die Rohstoffpreise eine weitere Steigerung in den Aktienindizes nicht mehr zulassen.

Erhöht die Fed die Zinsen, weil die Wirtschaft richtig anspringt könnte es trotzdem zu fallenden Rohstoffpreisen kommen? Ich meine, dass die Rohstoffpreise schon jetzt relativ hoch sind und nicht ewig steigen können, da dies wirtschaftlich nicht durchzuhalten ist.

Auf jeden Fall verstehe ich, wie die HF´s und Zockerbanken dadurch die Gewinne der realen Wirtschaft abzapfen wollen. Da frage ich mich, wie dann die momentane Kursentwicklung zu interpretieren ist. Unter solchen Bedingungen sind hohe Gewinne in der Realwirtschaft schwer zu generieren. Zumindest dort, wo Rohstoffe benötigt werden.

Da sich Menschen oft nicht anders als Bakterien verhalten werden wieder mal alle an dem Rohstoffboom teilhaben wollen und den "Wirt" bis zum Tot aussaugen. Befinden wir uns in der "ante mortem" Phase?

Besonders hübsch finde ich, dass man ante mortem bei Wikipedia unter der Kategorie "Lateinische Phrase" findet!
-----------
Denken Hilft zwar,Nützt aber nichts!
Angehängte Grafik:
usd_cad.png (verkleinert auf 31%) vergrößern
usd_cad.png

02.04.10 13:13
3

2597 Postings, 4914 Tage domi87USD/CAD möglicher Doppelboden?

USD/CAD

Situation:

  • ein bärisches fallendes Dreieck wurde nach unten verlassen(allerdings fehlte die Dynamik....)
  • Abrall an der unteren Kante des Downtrends
  • möglicher Doppelboden(überschreiten des Zwischenhochs bei 1,03 notwendig als Bestätigung)
  • RSI leicht positiv & im Uptrend
  • MACD neutral weil es nicht sicher ist ob ein VK-Signal rauskommt(Linien kreuzen sich?)
  • BBs sehr eng deswegen könnte Bewegung anstehen
  • Wiedereintritt ins Dreieck ist gescheitert in Kombination mit einem Fehlausbruch übers mittlere BB
  • Die Runde 1 wirkt anziehend ist aber gleichzeitig ein Support
  • Anziehende Rohstoffpreise sind gut fürs CAD
  • Konjunkturdaten aus CAD sind besser als aus den USA(bisher)

Fazit:

Wollte eigentlich genau diesen Abpraller handeln...habs leider verpeilt wegen dem EUR/JPY  & EUR/GBP Trade!Die Situation ist nicht ganz klar...aber solange wir uns im gut formierten Downtrend befinden sollte zumindest kein "Absturz" drohen & ein Test der oberen Kanalgrenze ist möglich.Situation ändert sich natürlich schlagartig sobald der Trend verlassen wird!

-----------
DIe Illusion der Zufälligkeit verschwindet nach und nach , wenn die Geschicklichkeit beim Lesen von Charts zunimmt
Angehängte Grafik:
unbenannt.jpg (verkleinert auf 39%) vergrößern
unbenannt.jpg

Seite:
| 2 | 3  
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
Ballard Power Inc.A0RENB
Daimler AG710000
PowerCell Sweden ABA14TK6
Lufthansa AG823212
Apple Inc.865985
Deutsche Bank AG514000
Microsoft Corp.870747
BASFBASF11
Allianz840400
Deutsche Telekom AG555750
Varta AGA0TGJ5
Amazon906866