finanzen.net

Deutschland lebt im Gefahr !!!?

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 13.12.01 02:37
eröffnet am: 13.12.01 02:10 von: WorldTrader Anzahl Beiträge: 2
neuester Beitrag: 13.12.01 02:37 von: g.o.d. Leser gesamt: 663
davon Heute: 1
bewertet mit 1 Stern

13.12.01 02:10
1

195 Postings, 6706 Tage WorldTraderDeutschland lebt im Gefahr !!!?


Hallo Leute,

Deutschland macht ein grossen Fehler!!!?
Alle Moscheen, der unter M.Kaplan geführt werden,
wurden heute untersagt.

Dies kann Bösartig enden, ich meine, die Mitglieder können
im Untergrund gehn und zu einem terroristischen Verein bilden.

Mein Apell an alle bzw. M.Kaplans Mitglieder
lass uns kein Gewalt ausüben !!!



Mittwoch, 12. Dezember 2001
Schily verbietet Kalifatsstaat
Kaplan vor Ausweisung  


Bundesinnenminister Otto Schily (SPD) hat am Mittwoch die islamistische extremistische Vereinigung "Kalifatsstaat" verboten. Der als "Kalif von Köln" bekannte Moslemführer Metin Kaplan soll ausgewiesen werden.

Wie Schily vor der Bundespressekonferenz sagte, kann die Ausweisung sofort vollzogen werden. Die Türkei müsse jedoch zusichern, dass die Todesstrafe "zumindest nicht vollstreckt" wird. Dazu werde es Gespräche mit der Regierung in Ankara geben. Kaplan war vor einem Jahr wegen Aufrufs zum Mord zu vier Jahren Haft verurteilt worden.

Schily begründete das Verbot mit Verstößen der Vereinigung gegen die verfassungsmäßige Ordnung und einer Gefährdung der inneren Sicherheit Ddeutschlands. Der "Kalifatsstaat " richte sich in aggressiv-kämpferischer Weise auch gegen das Demokratie- und Rechtsprinzip, sagte Schily. Ferner verstoße die Vereinigung gegen den Gedanken der Völkerverständigung und richte sich gegen die außenpolitischen Belange Deutschlands.

Nach Angaben des Bundesinnenministerium wurden auch die Aktivitäten der zum "Kalifatsstaat" gehörenden Stiftung "Diener des Islam" sowie 19 Teilorganisationen mit insgesamt etwa 1.100 Mitgliedern mit sofortiger Wirkung untersagt. In Nordrhein-Westfalen, Baden-Württemberg, Bayern, Rheinland-Pfalz, Hessen, Berlin und Niedersachsen seien 212 Durchsuchungen anglaufen, darunter 64 Durchsuchungen in Wohnungen von Funktionären. Allein in Bayern waren vier Moscheen betroffen. In Köln räumten Hundertschaften der Polizei die Büros und die Moschee des "Kalifatsstaats". Das Vermögen des Vereins werde eingezogen, teilte Schily mit. Bislang gab es zwei Festnahmen in Wiesbaden. In Ingolstadt wurde bei der Aktion ein Revolver sichergestellt. Zu den beschlagnahmten Beweismitteln zählten auch religiöse Schriften.

Der "Kalifatsstaat" ist die erste Organisation, die nach dem Wegfall des Religionsprinzips im Vereinsrecht verboten wurde. Der Verfassungschutzbericht 2000 hatte ihn wegen seiner "aggressiven, antisemitischen und demokratiefeindlichen Agitation" schon seit mehreren Jahren im Visier. Die Vereinigung soll enge Kontakte zu Terroristenchef Osama bin Laden unterhalten.

Positive Reaktionen der Landesinnenminister

Die Innenminister von Bayern, Hessen und Baden-Württembergs, Günther Beckstein (CSU), Volker Bouffier und Thomas Schäuble (beide CDU), begrüßten das von Schily ausgesprochene Kalifatsstaat-Verbot . Im DeutschlandRadio Berlin nannte Schäuble die Aktion "absolut geboten".

Er zeigte sich zuversichtlich, dass Baden-Württemberg im Bundesrat dem zweiten Anti-Terrorpaket des Bundesinnenministers zustimmen werde: "Wir sagen Ja seitens der CDU; es geht auf jeden Fall in die richtige Richtung."

 

13.12.01 02:37

39 Postings, 6658 Tage g.o.d.völlig korrekt wie ich meine:

denn schon das verbot der neonazi-orgis in deutschland hat nichs gebracht, außer ner menge spinner(meine persönliche meinung zu denen, die ihre meinung nicht verbal, sondern in gewaltexessen ausleben), welche sich jetzt im untergrund organisieren...

verbote sind nur ein "eingeständnis" der politik eine sache nicht mehr im griff zu haben...
verbote bringen uns nicht wirklich weiter, denn sie verwässern nur was wirklich geschieht...
verbote sind scheiße, denn sie beschäftigen sich nicht mit dem eigentlichen problemen, sondern nur mit ihren auswucherungen(ich schneide mir doch auch nicht den ganzen arm ab, wenn mir ein finger weh tut)

 

   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Ballard Power Inc.A0RENB
TeslaA1CX3T
NEL ASAA0B733
Daimler AG710000
Varta AGA0TGJ5
XiaomiA2JNY1
Deutsche Bank AG514000
K+S AGKSAG88
Plug Power Inc.A1JA81
PowerCell Sweden ABA14TK6
EVOTEC SE566480
Apple Inc.865985
Microsoft Corp.870747
BASFBASF11