finanzen.net

Deutschland droht Milliardenstrafe....

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 13.11.13 13:14
eröffnet am: 11.11.13 15:52 von: Iceman1982 Anzahl Beiträge: 16
neuester Beitrag: 13.11.13 13:14 von: Iceman1982 Leser gesamt: 1120
davon Heute: 1
bewertet mit 4 Sternen

11.11.13 15:52
4

314 Postings, 2448 Tage Iceman1982Deutschland droht Milliardenstrafe....

Wir Exportieren zuviel.

Das gefällt Brüssel überhaupt nicht, da das Ungleichgewicht in der eurozone zu gross wird.

Geile Sache oder?

Mal wieder was absolut sinnvolles aus Brüssel. (Ironie off)

http://www.wiwo.de/videos/boersen-news/...-eu-pruefstand/9058478.html

Gruß  

11.11.13 15:54
1

3875 Postings, 3876 Tage HoloDocpeanuts .....

.... gegen das was fir schon in diverse rettungsschirme geschmissen haben ,,,,,,  

11.11.13 16:43

314 Postings, 2448 Tage Iceman1982Peanut um peanut.....

Wie die Geschichte mit dem Reiskorn und dem Schachbrett.....


Alleine die Überlegung seitens der eu find ich einfach lächerlich.  

11.11.13 16:45
2

41467 Postings, 4284 Tage RubensrembrandtBrüssel braucht einen Sündenbock für

die eigene Unfähigkeit.  

11.11.13 16:58
5

3097 Postings, 3475 Tage Bafodas muss man sich mal vorstellen,

da wird man bestraft, weil man zu gut wirtschaftet :-D

naja, nach Gurkenkrümmung und Länge von Kondomen zeigt Brüssel nochmal, was sie wirklich sind:
Eine Veranstaltung von Scharlatanen und Bürokraten.  

11.11.13 17:06

314 Postings, 2448 Tage Iceman1982Ja...

Die schweinebacken sollen mal lieber sehen wie man die anderen zum besseren wirtschaften bringt.  

11.11.13 17:08

5532 Postings, 2529 Tage newage7Zuerst einmal muss die Strafe tatsächlich

verhängt werden.

Ob die Strafe dann von diesem Land faktisch auch bezahlt wird, ist wieder eine ganz andere Sache.  

11.11.13 17:14
2

129861 Postings, 5818 Tage kiiwiiDas mit der Milliardenstrafe ist Kwatsch

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/...o-zu-tun-haben-12657154.html

Ohne D hätte die EU noch nicht mal ne ausgeglichene Leistungsbilanz.

"Infolge der Krise exportieren fast alle Peripherieländer inzwischen mehr als sie importieren. Zusammen mit dem deutschen Überschuss steht die Leistungsbilanz des Euroraums jetzt im Plus,..."


Wie verquer - weil nationalstaatlich - man allerdings selbst bei der EU in Brüssel  denkt, erkennt man auch gut bei Oli Rehn...  

11.11.13 18:20
6

4343 Postings, 3189 Tage Evermore#1

Die Kommission beschwichtigte aber bereits: Selbst wenn sie eine gründliche Analyse des deutschen Leistungsbilanzüberschusses ankündigen und später Empfehlungen zu dessen Abbau geben sollte, drohe am Ende kein Bußgeld, verlautete aus EU-Kreisen. Die Beschlüsse der EU-Finanzminister vom November 2011 seien auch in diesem Fall gültig.
http://www.welt.de/wirtschaft/article121716483/...tionale-Kritik.html

Wenn sie Deutschland nicht mehr erlauben Waren an andere Euroländer zu verschenken, dann ist vermutlich auch die Bereitschaft der deutschen Regierung zur Schuldentransferunion und zum Niedrigzins auf Kosten deutscher Sparer zu Ende.

Die EU-Kommission ist zahnlos und zeigt schon lange keine echte Bemühung, irgendwelche rechtlichen Normen gegen nationale Widerstände durchzusetzen. Heutzutage wird alles nur noch unter den Regierungschefs und der Kommission ausgemauschelt. Die Fliehkräfte sind so groß, dass man sich nicht mehr traut jemandem weh zu tun. Daher ist man auch reformunfähig.  

11.11.13 19:03
1

129861 Postings, 5818 Tage kiiwiiVon der AfD hört man dazu wieder keinen Mucks

Gibts die noch ?  

11.11.13 19:43

50261 Postings, 5005 Tage Radelfan#10 Ja, wo sind sie denn, die AfD-Trommler?

http://www.ariva.de/forum/...e-fuer-Deutschland-AfD-480635?search=afd
-----------
Es ist nicht ausgeschlossen, dass mein Text auch eine Spur von Ironie enthält.

11.11.13 20:30
3

24541 Postings, 6744 Tage Tony FordIch bin dafür...

das Deutschland aus der EU und dem Euro austritt ;-)  

12.11.13 12:47

1840 Postings, 5726 Tage Wärnapassend dazu die Petition "Raus aus EU/Euro":

12.11.13 20:34

314 Postings, 2448 Tage Iceman1982@Tony

Du sprichst mir aus der Seele.

Bin auch schon länger am überlegen in die Schweiz auszuwandern.

Kann mir den ganzen EU Mist langsam nicht mehr anhören.  

12.11.13 21:36
1

24541 Postings, 6744 Tage Tony Ford@Iceman...

Das Problem bei der EU ist, dass die Frage der Ungleichheit nicht geklärt ist, d.h. man keinen Mechanismus hat, welcher diese Ungleichheiten irgendwie wieder ausbalanciert, so dass das System möglichst lange Bestand haben kann.
Durch eine eigene Währung eines Landes führt die Währung durch Auf- und Abwertung für einen Ausgleich, daher plädiere ich für einen Austritt, weil dann nämlich die deutsche Währung deutlich aufwerten würde, so dass Südeuropa wieder wettbewerbsfähiger wird, wir hingegen an Wettbewerbsvorteilen verlieren.

Innerhalb der EU wäre dies aber eigentlich auch möglich, wenn man eben die Märkte regulieren würde.
D.h. Griechenland, Spanien, usw. dürften eben nur so viel importieren, wie sie auch exportieren.

Nur da fängt das Problem schon an, denn wären wir erfreut, wenn Jene Länder weniger unserer Waren importieren könnten? Wohl eher nicht, daher ist Dtl. eben daran nicht wirklich daran interessiert.  

13.11.13 13:14
1

314 Postings, 2448 Tage Iceman1982So sieht's aus

Der Aufschrei der Industrie wäre zwar anfangs sehr hoch.

Währungsaufwertung-deutsche waren teuer für Export-

Es würden Gründe genannt werden wie z.B Massenentlassungen, Kriegsgefahr usw.

Aber das es langfristig sowieso darauf hinausläuft, bei dem Fass ohne Boden namens EU. Sehen viele nicht.  

   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
CommerzbankCBK100
BASFBASF11
NEL ASAA0B733
Deutsche Telekom AG555750
Microsoft Corp.870747
Infineon AG623100
Apple Inc.865985
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Amazon906866
Ballard Power Inc.A0RENB
BayerBAY001
Siemens AG723610