finanzen.net

Deutsche Wohnen in MDAX nach Arcandor Insolvenz?

Seite 1 von 2
neuester Beitrag: 28.02.15 12:54
eröffnet am: 09.06.09 17:40 von: Triade Anzahl Beiträge: 34
neuester Beitrag: 28.02.15 12:54 von: youmake222 Leser gesamt: 21692
davon Heute: 6
bewertet mit 2 Sternen

Seite: 1 | 2  

09.06.09 17:40
2

402 Postings, 4908 Tage TriadeDeutsche Wohnen in MDAX nach Arcandor Insolvenz?

Heute + 20 %

Deutsche Wohnen DE000A0HN5C6  ist wohl der Gewinner der Arcandor Insolvenz.

Es gibt gute Chancen, daß Deutswche Wohnen schon bald den Platz für Arcandor einnimmt.

Dazu heute noch eine Kaufemnpfehlung.

Alles ohne Gewähr. Ob Kauf/Nichtkauf ist Eure Entscheidung

Gruß Triade

Hier die Meldungen:

INDEX-MONITOR: Mögliche Arcandor-Insolvenz eröffnet Chance für Deutsche Wohnen
14:08 08.06.09

FRANKFURT (dpa-AFX) - Eine mögliche Insolvenz von Arcandor (Profil) könnte für die Aktien der Deutsche Wohnen (Profil) die Tür zum MDAX (Profil) aufstoßen. Sollte der Touristik- und Handelskonzern nach der Ablehnung von Staatshilfen Insolvenz anmelden, müsste die Arcandor-Aktie entweder innerhalb von zwei vollen Handelstagen oder zur nächsten Verkettung den Index verlassen, teilte die Deutsche Börse auf Anfrage mit. Noch ist allerdings offen, ob Arcandor ein Notkredit gewährt wird oder Involvenz angemeldet werden muss.

Sollte über Arcandor ein Insolvenzverfahren eröffnet werden, würden die Aktie ihren Indexplatz zum nächsten Verkettungstermin am Ende des 19. Juni räumen müssen. Sollte hingegen die Insolvenz mangels Masse abgewiesen werden oder sich bereits in der Abwicklung befinden, blieben Arcandor im Anschluss daran lediglich zwei Handelstage im MDAX, wie aus dem Leitfaden zu den Aktienindizes des Börsenbetreibers hervorgeht.

Für Experten ist dann die Namensaktie des Immobilienunternehmens Deutsche Wohnen der erste Kandidat für den Mittelwerte-Index. "Aufgrund ihrer Marktkapitalisierung ? die dann wahrscheinlich den Ausschlag geben wird ? liegt die Deutsche Wohnen deutlich vorn", sagte Indexstratege Manfred Jaisfeld von der National-Bank in Essen. Beim Börsenumsatz würde zwar die Aareal Bank besser abschneiden, dieser fehlen aber bei der Marktkapitalisierung rund 10 Prozent, um an die Deutsche Wohnen heranzureichen. Dem schloss sich auch ein weiterer Experte an und vergab den dritten Platz in der Rangliste an Air Berlin./dr/rum/ck

http://www.ariva.de/...eroeffnet_Chance_fuer_Deutsche_Wohnen_n2993069

--------------------------------------------------

Original-Research: Deutsche Wohnen AG (von GBC AG): Kaufen
15:22 09.06.09


Original-Research: Deutsche Wohnen AG - von GBC AG

Aktieneinstufung von GBC AG zu Deutsche Wohnen AG

Unternehmen: Deutsche Wohnen AG
ISIN: DE000A0HN5C6

Anlass der Studie:Studie GBC Best of SDAX I.2009
Empfehlung: Kaufen
Kursziel: -
Kursziel auf Sicht von: -
Letzte Ratingänderung:
Analyst: Felix Gode

Nur niedriger Prolongationsbedarf der Kredite in den kommenden Jahren -
Aktie deutlich unter NAV
Der größte Unsicherheitsfaktor sind gegenwärtig wohl die zur Zinssicherung
eingesetzten Zinsswaps. Das sinkende Zinsniveau könnte zu
Bewertungsverlusten bei diesen derivativen Finanzinstrumenten führen, die
zwar nicht liquiditätswirksam sind, aber auch in der Höhe nicht
prognostizierbar sind. Schon während des gesamten Jahresverlaufs 2008
resultierten hieraus hohe Ergebnisschwankungen.

Die Bankdarlehen beliefen sich zum 30.12.08 auf über 2 Mrd. EUR. Jedoch
konnte die Deutsche Wohnen langfristige Kreditverträge abschließen, die
dazu führen, dass es in den nächsten drei Jahren nur zu einer Prolongation
von Kreditverträgen in Höhe von 160 Mio. EUR, bzw. rund 7,5 % des
Gesamtkreditbestandes, kommen wird. Zudem konnten bereits in 2008 per Saldo
rund 84,3 Mio. EUR Kredite getilgt werden.

Die Restrukturierung wird in der Folge zu deutlich effizienteren
Kostenstrukturen führen und die Cash-Flow Situation weiter verbessern.
Damit sollte sich die Nachhaltigkeit des Geschäftsmodells bestätigen, auch
wenn der Konzentrationsprozess im Portfolio durch die derzeit schwierigen
Veräußerungsbedingungen verzögert werden könnte. Zum NAV notiert die Aktie
mit einem Abschlag von über 50 % und ist deshalb sehr attraktiv bewertet.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden:
http://www.more-ir.de/d/10802.pdf

Kontakt für Rückfragen
Jörg Grunwald
Vorstand
GBC AG
Halderstraße 27
86150 Augsburg
0821 / 241133 0
research@gbc-ag.de

-------------------übermittelt durch die EquityStory AG.-------------------

Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw.
Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung
oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.


Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

http://www.ariva.de/..._Deutsche_Wohnen_AG_von_GBC_AG_Kaufen_n2994371  
Seite: 1 | 2  
8 Postings ausgeblendet.

24.09.09 09:54

6427 Postings, 3847 Tage butzerlekannst du das auch noch mal mathematisch ausweisen

Immerhin ist der Bezugspreis ja erst seit gestern bekannt gegeben worden und seit heute laufen die Rechte. Wer heute am Markt kauft, hat kein Bezugsrecht, so viel ist klar.

Naja, mal schauen, wie es läuft, habe einen SL gesetzt und entweder Minigewinn nun oder es läuft weiter...  

24.09.09 09:59

6427 Postings, 3847 Tage butzerleHm....

SL gefallen... Nundenn. Mit 5 Euro Gewinn dann erst mal raus. Gibt schlimmeres...  

24.09.09 10:19

20 Postings, 3606 Tage Ischwäsnet@ butzerle

für6,71 € gekauft ? Glaub ich nicht,wo soll denn das gewesen sein? 5,-€ Gewinn,du bist´n Held ,aber Glückwunsch ;o)

gruß und weiter so (Kleinvieh macht auch Mist!)

 

24.09.09 10:19

6018 Postings, 4417 Tage relaxedBezugspreis und voraussichtliche

Verwässerung sind seit dem 22.9. bekannt.

Schau dir die Unternehmensbewertung vom 22.9. bis gestern an. Schau dir an, wieviel Kapital voraussichlich hinein kommt und mache dir deine eigenen Gedanken.  

24.09.09 10:47
1

6427 Postings, 3847 Tage butzerle@Ischwäsnet

09:21:15 6,71 150

Auf Xetra ganz regulär.... Da mir das alles unsicher ist, bei 7 den SL gesetzt, Kurs kam wieder zurück. Bin ja auch nicht stolz darauf, hatte es aber schon ein paar Mal gehabt, Minigewinn nicht realisiert und dann später mit 10% Verlust verkauft, das wollte ich mir ersparen.... Daher, Gewinne absichern, kleinen Spielraum lassen. Zu 40% reißt es den SL, ansonsten läuft es weiter.

Ist schön für den Broker, da gibt es mehr Trades, aber investieren kann man ja immer wieder.

Stolz bin ich nicht drauf und das Ziel war schon höher gesteckt. Zumal der Broker das doppelte ohne Risiko verdient hat  

24.09.09 18:40
1

264 Postings, 3771 Tage Aktie23Eine Frage:

Der Kurs ist ja richtig schön runter gerauscht. Sollte man Eurer Meinung nach Einsteigen, um kurzfristig Gewinne zu erzielen (wenn das überhaupt möglich ist)? Wie ist Eure Einschätzung?  

25.09.09 09:18

497 Postings, 3753 Tage EffancyJa..

geh rein, bin auch drin, denke kurzfristig sind 1-2 euro locker möglich!  

28.09.09 15:30

6427 Postings, 3847 Tage butzerlerauscht noch weiter

von daher sind die 5 Euro Gewinn doch nicht so übel gewesen.....  

01.10.09 15:48
1

297 Postings, 3778 Tage 7thguestRechne ich falsch oder ...

... für 10 Altaktien (= 10 Bezugsrechte) kann ich 21 Neue zum Preis von 4,50 EUR beziehen:
4,50 * 21 = 94,50 EUR Kapitaleinsatz.

Verkaufe ich die 21 Neuen Aktien sofort wieder, würde ich beim derzeitigen Kurs von 7,14 EUR
7,14 * 21 = 150 EUR bekommen.

Abzüglich meines eingestzten Kapitals von 94,50 ergibt sich ein Gewinn von 55,50 EUR (150 - 94,50).

Wenn ich aber die 10 Bezugsrechte verkaufe, würde ich beim derzeitigen Kurs von 5,40 pro Bezugsrecht dafür nur 5,40 * 10 = 54 EUR bekommen.

(= Verlust bei der Ausübung des Bezugsrechts von 1,50 EUR pro 10 Bezugsrechte)

Ist es also nicht besser, die Bezugsrechte zu verkaufen und die Aktien dann direkt an der Börse ganz regulär zu kaufen??  

01.10.09 17:47

259 Postings, 3745 Tage JadenRespekt!

ja Deine Rechnung geh schon auf...bedenke aber das der Kurs heute extrem gestiegen ist!! Gestern lag der Kurs noch bei 6,60 EUR. Fakt ist Altaktionäre erhalten die Chance Aktien für 4,50 zu kaufen. Punkt!!! Hierbei würde ich nicht lange überlegen!!!

Wahnsinn!!! Das heutige Comeback der Deutsche Wohnen, an so einem Tag der enorm unter Druck stehrt  rund 7% zuzulegen, das zeugt echt von enormer Kraft......In 3-4 Wochen werden wir wieder Kurse um die 10 sehen das ist klar, aber meint ihr im 1. Quartal 2010 wäre schon die 20 möglich sein?

 

 

01.10.09 19:25
1

297 Postings, 3778 Tage 7thguest@Jaden

An einem solchen Tag mit Südkursen SUCHEN die Investoren verzweifelt nach Anlagemöglichkeiten, denn sie müssen ihr Geld aus den fallenden Werten abziehen. Da kommt die DW gerade recht als Investment. Deswegen wundern mich der steigende Kurs überhaupt nicht, zumal fundamental sich an der DW nichts geändert hat...  

02.10.09 13:46

6018 Postings, 4417 Tage relaxedDer Anstieg könnte auch

bedeuten, dass die Kapitalerhöhung bei den Altaktionären gut angenommen wird. Ein vielleicht beabsichtigte Veränderung der Aktionärsstruktur ist wohl schwieriger und damit teurer als gedacht. ;-))  

02.10.09 15:18

497 Postings, 3753 Tage EffancyDiese Aktie..

Wird Zweifelsohne bald die 9€ Marke erreichen.  

02.10.09 16:57

297 Postings, 3778 Tage 7thguest9? und dann 15?

Die Aktie hat zweifelsfrei Potential, fällt aber immer wieder auch zurück.
Daher würde ich gerne meine Bezugsrechte verkaufen und mir lieber die Aktien über die Börse beschaffen (siehe meine Rechnung oben).

Frage:
Wie lange werden die Bezugsrechte am Montag (05.10.2009) gehandelt?
Bis zum Ende des Handels oder gibt's da eine Stichzeit, z.B. 12:00??  

02.10.09 20:04

6018 Postings, 4417 Tage relaxedWenn man Kursziele von

15 bzw. 20 EUR angibt, dann sollte man sich überlegen, welcher Bewertung dies im Vergleich zur Peer-Group entspräche. ;-)))  

02.10.09 20:34

297 Postings, 3778 Tage 7thguestHast Recht...

IMHO sehen wir vorerst 15..20? nicht so schnell wieder. Daher will ich auch die Bezugsrechte verkloppen...  

16.10.09 14:55

297 Postings, 3778 Tage 7thguestWas ist DAS für ein komischer Orderbuch-Eintrag?

Stück                     Geld         Kurs
-------------------------------------------------
1.000.000       Aktien im Kauf 0,001
-------------------------------------------------
-----------
Nur meine bescheidene Meinung.
Keine Handlungsempfehlung!

30.11.09 14:55

63 Postings, 3556 Tage EKM77Kurs

Hallo. Kann mir jemand erklären warum der Börsenkurs immer noch so desolat ist, obwohl die Kapitalerhöhung vorbei ist?  

02.12.09 11:48
1

297 Postings, 3778 Tage 7thguestWeil die Immopreise anhaltend down sind...

... und das wird erst mit einem Anstieg der Inflation besser werden.
-----------
Nur meine bescheidene Meinung.
Keine Handlungsempfehlung!

03.12.09 08:24
1

63 Postings, 3556 Tage EKM777thguest, ...nagut aber die Immopreise

waren auch schon vor der KE am Boden! Und bereinigt(na KE) müsste der Kurs doch eigentlich bei 11?-12? stehen....Ich glaube nicht das die Immobilienpreise so eine große Wirkung haben, da die Firma das Geld nicht mit An-und Verkauf von Immobilien verdient. Die Mieteinnahmen sind im Vergleich zum Vorjahr leicht gestiegen obwohl sich der Bestand etwas verringert hat.Und das Unternehemen hat im Vergleich zum Vorjahr einen leicht Gewinn erzielt.(siehe QIII Bericht)...Der Kurs müsste doch nach diesen News abgehen wie eine Rakete...Also warum ist der Kurs so schlecht????  

03.12.09 15:12

297 Postings, 3778 Tage 7thguestIMHO ist der Gewinn...

...  durch Sondereffekte zustande gekommen. Außerdem war dieser 'Gewinn' der KE gezollt ;-). Die Renditeobjekte der Firma liegen vorwiegend in Regionen, in denen kurzfristig keine wesentliche Mietsteigerung zu erwarten ist. Der Aktien-Kurs spiegelt sehr schön die (kurzfristigen) künftigen Erwartungen der Investoren wider...
-----------
Nur meine bescheidene Meinung.
Keine Handlungsempfehlung!

03.12.09 16:17
1

3102 Postings, 5212 Tage DahinterschauerImmobilienpreise steigen wieder

Lt. einem Bericht der "Wirtschaftswoche", welche eine Maklerbefragung vorgenommen hatte, steigen die Preise für Altimmobilien wieder dank der Inflationsängste der vermögenden Bürger. 57 % der befragten Makler hätten eine beträchtliche Zunahme von Käufen privater Anleger bestätigt. Wohingegen die Rendite von Wohnungsbaugesellschaften für Eigenbestände weiter mau sei. Nur, wenn die Gesellschaften Bestände abzugeben hätten, könnten sie momental ein gutes Geschäft machen.  

04.12.09 14:41
1

204 Postings, 3813 Tage Barni22Kaufsignal

Hallo,

habe zwar schon ein neues Thema aufgemacht, aber sollte auch hier her passen.
Konnte vorgestern ein Hammer sehen, was ein kaufsignal sein könnte.
Bin heut bei 6,95 ? eingestiegen.

Grüße SSS  
Angehängte Grafik:
dt_wohnen.jpg (verkleinert auf 97%) vergrößern
dt_wohnen.jpg

Seite: 1 | 2  
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Amazon906866
NEL ASAA0B733
Microsoft Corp.870747
Infineon AG623100
TeslaA1CX3T
BayerBAY001
Airbus SE (ex EADS)938914
Apple Inc.865985
BASFBASF11
CommerzbankCBK100
Deutsche Telekom AG555750
GAZPROM903276