Deutsche Bank (moderiert 2.0)

Seite 1 von 1925
neuester Beitrag: 17.08.18 13:58
eröffnet am: 16.05.11 21:41 von: die Lydia Anzahl Beiträge: 48102
neuester Beitrag: 17.08.18 13:58 von: DressageQue. Leser gesamt: 7290448
davon Heute: 829
bewertet mit 69 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1923 | 1924 | 1925 | 1925   

16.05.11 21:41
69

291 Postings, 3134 Tage die LydiaDeutsche Bank (moderiert 2.0)

Hallo, Ihr Lieben.

cagediver2 hat es damals treffend formuliert:

In diesem Thread soll sachlich und fundiert die aktuelle Situation diskutiert werden. Bitte haltet euch an die Forenregeln. Bashen & Pushen ist unerwünscht. Die Moderation soll dazu dienen, einen angemessenen Umgangston zu pflegen.

Leider hat cagediver2 seinen Account gelöscht und moderiert seinen Thread nicht mehr. Mit diesem neuen Thread will ich an seine Arbeit weiterführen.

 

 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1923 | 1924 | 1925 | 1925   
48076 Postings ausgeblendet.

15.08.18 16:29
1

378 Postings, 63 Tage DressageQueenHier wird gerade die Türkei pleite eingepreist

Ich  habe jedenfalls gerade nachgekauft ... Börse nimmt meist vieles vorweg :)  

15.08.18 16:33

2837 Postings, 4042 Tage a.m.le.dressage

was haste gekauft? DBK? sowie Blackrock?  

15.08.18 19:00
2

1346 Postings, 2804 Tage RobertController@Rpm...

... ein wenig Hoffnung habe ich noch, dass die 1,4xx Mrd erreicht werden... wetten werde ich aber nicht drauf.
Auf was ich warte: 2019 Ergebnisse nicht unter 600 Mio netto pro Quartal... und EZB...??
Ich kann einfach nicht glauben, dass die DB solange weiterwurschtelt, bis der Buchwert bzw. Kernkapital tatsächlich wieder eine KE braucht... das nennt man dann Schneeballsystem!  

16.08.18 09:38

752 Postings, 264 Tage Graf YosterSchön wäre

wenn man es bis zum WE "übers Stöckchen" schaffen tät.  

17.08.18 11:08

1346 Postings, 2804 Tage RobertControllerFür mich ist sicher...

... dass die Deuba aus dem EuroStoxx fliegt.
Comba aus dem Dax?
Der Kusrückgang ist aber in diesem Fall wohl doch eher der Türkei geschuldet, da die Comba deutlich mehr betroffen als zB die DeuBa.

Für beide ist aber das einh enormer Prestigeverlust... die Abschläge dafür werden sich aber wohl in Grenzen halten.
Aber auch wieder was, womit ich nie gerechnet hätte, dass dies überhaupt zur Diskussion gestellt wird!  

17.08.18 11:14

378 Postings, 63 Tage DressageQueenVorsicht

Türkische Lira wieder im Sinkflug ... ziehen die Amis mit Sanktionen nach ??


EUR/TRY (Euro / Türkische Lira)
                                        §
6,85157 +3,26%  

17.08.18 11:21
2

938 Postings, 2698 Tage Redbulli200@Robert: Beide fliegen zurecht aus diesem Index

und die Probleme bzw. die Gründe haben die  beiden Banken selbst verursacht.
In Bezug auf Deuba ist die Unfähigkeit und Arroganz des Vorstandes (Ausnahme Sewing, da noch zu neu) dafür verantwortlich, und da nutzen auch keine Träumereien eines einzelnen hier, wie der Deckel fliegt weg und große Neuigkeiten sind im Busch.....
Fakt ist, der Kurs kennt nur eine Richtung, und alle HF bauen Ihre LV Bestände weiter aus. Alle Analysten senken die KZ und all das wird Wirkung zeigen.
 

17.08.18 11:35
1

147 Postings, 215 Tage Luthere2Red Bulli

Natürlich!
Traurig wie die Vorstände der Banken (Coba, Dt.Bank) tatenlos dem Kursverfall und den damit verbundenen Rauswurf aus dem Dax (Commerzbank) und dem Euro-Stocks 50 zusehen,

Denn Möglichkeiten dem entgegenzuwirken  wären vorhanden.
 

17.08.18 11:41

378 Postings, 63 Tage DressageQueenLuthere2?

Welche denn?  

17.08.18 11:45

378 Postings, 63 Tage DressageQueenTippe heute noch auf massiven Abverkauf

17.08.18 11:46

35 Postings, 83 Tage Lost a LotJa, der Deckel fliegt weg....

....leider steht das Gefäss auf dem Kopf ;o)))  

17.08.18 11:46
1

378 Postings, 63 Tage DressageQueenDas sagt alles!

 
Angehängte Grafik:
gggg.jpg (verkleinert auf 95%) vergrößern
gggg.jpg

17.08.18 11:53
1

147 Postings, 215 Tage Luthere2Dress----

Durch Kurspflegemaßnahmen bzw. Kursstabilisierung.
U.a. durch Aktienrückkäufe
Book-Building
oder neuen Investor suchen.
Und und und  

17.08.18 11:58

378 Postings, 63 Tage DressageQueenLöschung


Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 17.08.18 12:03
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 

17.08.18 13:12
1

19173 Postings, 4528 Tage minicooperDie hedgis leisten ganze arbeit...

Und drücken bis zum abwinken.
Das wird aber nicht lange bestand haben. Der druck wächst mit der deutlich besseren geschäftsentwicklung.
Ich werde zu diesen lächerlichen kursen heute fett nachlegen.
Die maktkap ist aktuell bei 21 mrd., der buchwert liegt bei 61 mrd.
Ein witz....das sind absolute schnapperlkurse....


Quelle. Finanzbachrichten


Während alle über Wirecard (WKN: 747206) reden, wird die Aktie der Deutschen Bank (WKN: 514000) zum zweischneidigen Schwert. Einerseits wurde der Kursanstieg vor und nach Bekanntgabe der Halbjahres-Zahlen ? auch dank ?Mithilfe? des miserablen DAX-Verlaufs ? abverkauft, andererseits rechnet der Geldhaus-Gigant mit einer deutlich besseren Geschäftsentwicklung für 2019 und die Folgejahre.

Exklusive Statements zur weiteren Geschäftsentwicklung hat nun DB-Boss Christian Sewing im Conference Call geliefert. Er pocht weiter auf massive Kosteneinsparungen. Während Shortseller die DB-Aktie erneut auf das Massivste shorten, wollen wir Ihnen die CEO-Äußerungen nicht vorenthalten, die ein kräftiger Kurstreiber für die Aktie sein könnten.



Langsam aber sicher geht es wieder aufwärts für die Deutsche Bank. Quelle: Deutsche Bank

Kosten senken Quartal für Quartal
Die Konzentration gilt weiter den Kosten und der Reduzierung dieser, wie CEO Christian Sewing im Conference Call betonte. Konkrete sagte er:

To support our return goals, we have introduced adjusted cost targets, including the ?23 billion target for 2018. To achieve this goal, we intend to manage down adjusted costs on a sequential basis in the coming quarters.

Zur Einordnung: 2017 verbuchte die Deutsche Bank Erträge in Höhe von 24,092 Mrd. Euro.

Nun sollen also die Kosten Quartal für Quartal gesenkt werden. Für 2018 erwartet das Traditionsgeldhaus zudem, dass die Erträge im Vergleich zu 2017 ?im Wesentlichen unverändert bleiben?.

Wie Sewing ankündigte, hat die Deutsche Bank, ?um das angestrebte Kostenziel für 2018 zu erreichen oder sogar überzuerfüllen, zusätzliche Maßnahmen zur Kostensenkung eingeleitet.?

Die Reduzierung der Kosten geht nur mit zusätzlichen Kraftanstrengungen wie der Trennnung von tausenden Mitarbeitern, wie bereits im April angekündigt wurde.

2019 soll die Kostensenkung weitergehen und eine weitere Milliarde Euro eingespart werden.

Wir streben eine weitere Verringerung unserer bereinigten Kosten auf 22 Mrd ? und unserer Belegschaft auf deutlich unter 90.000 Mitarbeiter in 2019 an.

Fazit ? Leerverkäufer drücken
Sollte alles ?normal? laufen und die Bank ihre Kosten wie kommuniziert in Griff bekommen, dann dürften auch Aktionäre davon profitieren. Momentan drücken vereinzelt Leerverkäufer auf den DB-Kurs. So hat der US-Hedgefonds AQR Capital Management am 15. August seine Netto-Short-Position in den DB-Aktien von 2,80 auf 2,93% erhöht.
-----------
schaun mer mal

17.08.18 13:16
1

19173 Postings, 4528 Tage minicooperDressage

Politische börsen haben kurze beine.
Türkei wird im dax und co überbewertet.
Bei deuba sehe ich nur noch  aufwärtspotential, weil alles negative bereits mehr als eingepreist ist, vorausgesetzt es geht nicht irgendwo doch noch die welt unter.
-----------
schaun mer mal

17.08.18 13:16

62 Postings, 403 Tage juergen200000schade daß ich

kein geld mehr übrig habe.....
würde heute sofort alles in die deutsche bank reinpumpen.....
bei diesem kurs kaufen und nur warten....schönes geschäftsmodell....
aber ich habe schon bei 9,00,- euro alles in die db gepumpt.....  

17.08.18 13:28

378 Postings, 63 Tage DressageQueenIch würde die Türkei nicht unterschätzen

Wenn Trump jetzt wieder Öl ins Feuer gießt könnte das die Märkte nochmal durchschütteln (kurzfristig)  ... da muss man am Ball bleiben ... und solche Chancen nutzen.    

17.08.18 13:41

19173 Postings, 4528 Tage minicooperWenn seving so wie angekündigt

Liefert (siehe #48093) plus die massiven insiderkäufe ist das eine klare ansage.
Da können die von hedgis bezahlten analysten noch so rumbashen.
Deuba wird mmn massiv zulegen.
potential nach norden besteht ohne ende, nach unten auf dem ausgebomten niveau eher nur sehr begrenzt....nmm
-----------
schaun mer mal

17.08.18 13:43

378 Postings, 63 Tage DressageQueenSSE Composite Index auf neuen 2 Jahres tief

17.08.18 13:45

378 Postings, 63 Tage DressageQueenMein Bauchgefühl sagt

Finger weg aktuell von Aktien ... lieber an der Seitenlinie warten  

17.08.18 13:57

378 Postings, 63 Tage DressageQueenKlar. Lira Turbulenzen = Goldgrube

17.08.18 13:58
1

378 Postings, 63 Tage DressageQueenAber die Uhrzeit vom Artikel ?

17.08.2018 | 16:19 Uhr    Finde den Fehler  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1923 | 1924 | 1925 | 1925   
   Antwort einfügen - nach oben

  7 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Blacky Jacky, G.A., Idgas, Maydorn, stksat|228920714, Trader-123, Weltenbummler

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Saint-Gobain S.A. (Compagnie de Saint-Gobain)872087
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Apple Inc.865985
TeslaA1CX3T
Scout24 AGA12DM8
Amazon906866
BayerBAY001
Wirecard AG747206
Steinhoff International N.V.A14XB9
Allianz840400
E.ON SEENAG99
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
BMW AG519000
Deutsche Telekom AG555750