finanzen.net

Deutsche Bank - sachlich, fundiert und moderiert

Seite 952 von 1018
neuester Beitrag: 24.08.19 17:06
eröffnet am: 21.05.14 21:51 von: BiJi Anzahl Beiträge: 25446
neuester Beitrag: 24.08.19 17:06 von: joejoe Leser gesamt: 2834165
davon Heute: 2294
bewertet mit 45 Sternen

Seite: 1 | ... | 950 | 951 |
| 953 | 954 | ... | 1018   

19.07.19 14:15

574 Postings, 1367 Tage emerawDeutsche Bank

E i n  Analyst schreibt DeuBa runter und alle hängen sich dran. Wie immer. Wie seit Jahren. Da lob ich mir tatsächlich Trump; der spricht aus, was er denkt. Und in dem Fall denkt er richtig.
Über den hier schreibenden Teilnehmer "Weltenbummler" möchte ich mich nicht äußern.
NB. Natürlich wird das  Q2 eher schlecht ausfallen; das hat aber Sewing, den ich 100%-ig stütze, bereits angekündigt.
 

19.07.19 14:30
1

1105 Postings, 2157 Tage BilderbergEs gibt Unternehmen die sind

auf meiner Blacklist. DB gehört dazu.
Die fasse ich nicht mal mit der Kneifzange an. Die sind unter meinem Niveau.
Mehr möchte ich dazu nicht sagen.  

19.07.19 14:58

118 Postings, 817 Tage HolzfeldEinstandspreis 7,05 ?

....mann o mann, ..das ist ja schrecklich diese Talfahrt,, na ja, ich bin vor kurzem mit knapp 10 K erst eingestiegen und mein Schnitt ist 7,05 Euro, ich hoffe nur dass ich bis Jahresende wieder im Plus stehe..ich geh mal davon aus dass es nicht viel weiter runter geht.
Viel Glück allen Investierten und allseits ein schönes Wochenende.  

19.07.19 15:09
1

1749 Postings, 3487 Tage Zeitungsleser#23778

Die Aktie hupft doch ständig hoch und runter. Sie müssen nur die Reihenfolge beachten. Wenn die Aktie unten ist - dann kaufen. Sofern sie gestiegen ist - verkaufen. Bitte nicht die Reihenfolge verwechseln, andernfalls geht es zu Lasten der Performance und der Finanzminister geht leer aus.  

19.07.19 15:33

202 Postings, 110 Tage SearchDBK

Moin Leute :)
bin immer noch voll investiert - ja, so etwas gibt es - NOCH im Plus mit meiner massiven Langfrist-Posi Ich muss zugeben dass ich mich aber schon frage, ob es nicht klüger gewesen wäre beim massiven Push über die 7,20 zumindest einen Teil rauszuwerfen? Aber beim MINDESTZIEL von 9,65 kommt das nicht in Frage.

Übrigens, meine Trading-Posi mit den kommunizierten Einstiegen bei 6,63 und 6,49 hatte ich zu 6,85 verkauft ? im Rückblick vieeel zu früh, von solchen Zocks lasse ich daher die Finger?

Sieht übrigens so aus, als ob wir die 6,60 rum ansteuern, vor den Zahlen am Mittwoch wird sich keine Seite massiv aus der Deckung wagen ? wir werden daher zwischen 6,30 EUR und 7,25 EUR bleiben.
 

19.07.19 15:40

202 Postings, 110 Tage SearchEine goldene Zukunft sehe ich für die DBK nicht...

... aber Mittelfristig (2-3 Jahre) eine deutliche Stabiliserung mit Gewinnen von 2 bis 3 Mrd; dann bin ich raus, denn ob es die DBK als großen deutsche Bank in 30 Jahren noch SO gibt, steht in den Sternen und ist mir kein Investment wert. Wahrscheinlich ist, dass die dann erholte und geschmückte Braut dann eher übernommen wird oder - wahrscheinlicher - fusioniert; vielleicht dann mit der Coba (Liebe auf den zweiten Blick).
Was mein mittelfristiges Szenario bestärkt: zwei bekannte in Führungspositionen der DBK haben mir versichert, dass Sewing in der Belegschaft mehr Respekt und Rückhalt hat als alle Vorgänger seit der Krise in 2008 - und das trotz laufenden Kündigungen und großer Verunsicherung der Belegschaft.  

19.07.19 15:40
3

4362 Postings, 913 Tage gelberbaronDAX relativ stabil

und trotzdem fallen die deutschen Aktien wie ein Stein....wie kann das sein?

Da stimmt doch was nicht!

Wenn der Dax wirklich einen Schlag bekäme was dann...dann würden die
Aktien weiter überreagieren!

Meine Meinung: es gibt zu viele USA und UK Hedgefonds mit Leerverkäufen!

Diese Staaten sanieren auf unsere Kosten ihre Staatshaushalte auch die
Norweger und Australier mischen mit.

Unsere Obrigkeit ist so dumm wie die Ronneburger Geis und Scholz der Ober....

sooo geht das nicht sagt der Sozialdemokrat und spricht und spricht und spricht
aber was ändern - das will er nicht!

Deutschland schafft sich komplett ab....Druckindustrie am Ende
Stahlindustrie am Ende....Energiewirtschaft am Ende....Banken am Ende....
Autofabriken am Ende....aber Greta kommt nach Berlin und alle fressen Tofu  

19.07.19 15:45
2

4362 Postings, 913 Tage gelberbaronandere Börsen

z.B. Frankreich haben Maßnahmen gegen Leerverkäufer ergriffen dort
schwanken die Aktien nicht so auch nicht in der Schweiz und Österreich

nur bei uns tummelt sich jeder Milliardärsdepp und Billionen HF und raubt
uns völlig aus

und die Bundesregierung macht sich keinen Kopp um nichts....

und Peter Alexander singt sein Lied dazu: hier ist ein Mensch öffne die Tür
du hast ein Haus.....öffne die Tür....öffne die Tür öffne die Tür.....

mannmannmannnmannmannmannmannmannmann  

19.07.19 15:51
2

4362 Postings, 913 Tage gelberbaronam Besten man schmeißt

sein Geld gleich in den Gulli bevor man auch nur eine deutsche Aktie kauft
die ganze Welt beeinflußt Deutschland und Deutschland selber ist so gut
wie tot im Einfluss.....

jetzt erst mal noch Emissions Steuern und KFZ Steuern hoch....ist doch
auch gewünscht.....der Rest Immobilien geht an die Oligarchen.....

und die Deutschen teilen sich dann zu zehnt ein Auto mit UBER und Co....
der Rest stockt seine Mauern auf  

19.07.19 16:03

6406 Postings, 5211 Tage pacorubiogelberbaron

du hast leider so etwas von Recht;-)......  

19.07.19 16:04
1

6095 Postings, 433 Tage DressageQueenMan muss halt die richtigen Aktien kaufen

Wirecard heute mit Top News! Wer da nicht reingeht ist selbst Schuld!  

19.07.19 16:11
1

574 Postings, 1367 Tage emerawDeutsche Bank

Ja, was gelberbaron über die LV's in USA und UK  hier schreibt, "predige" ich seit Jahren. Gehört schlicht und ergreifend einfach verboten.  

19.07.19 16:11

6406 Postings, 5211 Tage pacorubiodressageQue

???? was hat das denn damit zu tun????  

19.07.19 16:13

574 Postings, 1367 Tage emerawDeutsche Bank

Etwas Mut macht mit allerdings die Tatsache, daß die DeuBA vor kurzem, ich glaube auf der gehobenen Führungsebene einen Mitarbeiter von AQR eingestellt hat. Na,wenn das nicht mittelfristig sich auszahlt.  

19.07.19 16:19

6095 Postings, 433 Tage DressageQueenHier geht doch nur ums Geld verdienen ?!

Man kann im Bundesanzeiger doch die Shortquoten nachlesen. Wenns so einfach ist und die Leerverkäufer immer Gewinnen  ... einfach anschließen und ebenfalls auf fallende Kurse setzen.
Ich persönlich habe nichts davon wenn Banken oder die Wirtschaft hier Milliarden verdienen ...
Soll doch alles den Bach runtergehen ... was habe ich davon oder eben nicht?
 

19.07.19 16:22
1

6095 Postings, 433 Tage DressageQueenSoll doch die Wirtschaft zusammenbrechen

Mir ist das sowas von egal.  

19.07.19 16:26

6095 Postings, 433 Tage DressageQueenDas gleiche wie bei irgendwelchen FußballFans

Was hat ein Fan persönlich davon wenn seine Mannschaft gewinnt? Die Spieler bereichern sich indirekt an der Dummheit der eigenen Fans. Kaufen teure Trikots und Karten. Die Spieler fahren mit ihren Ferraris zum Training der Fan der von den Spielern noch belächelt wird kommt mit der Bahn.

Was hab ich davon wenn Mercedes Milliarden verdient oder unsere Banken. Nichts.

 

19.07.19 16:32

202 Postings, 110 Tage SearchHeult nicht über Leerverkäufer....

... übernimmt Verantwortung für eure Anlageentscheidungen.
Wenn es wirklich so ist, das solide Unternehmen durch Leerverkäufe unter Wert gehandelt werden, dann sind es doch Super-Einstiegsgelegenheiten auf lange Sicht, denn gute Unternehen können sicher nicht sehr viele Jahre durch Leerverkäufe am Boden gehalten werden.
An solchen Schwachsinn glaube ich nicht... Leerverkäufe können das Kurzsbild Kurz- bis Mittelfristig verzehren - aber nicht auf lange Sicht.

Bei der DBK gibt es Gründe, warum wir da stehen wo wir stehen... dass es nun einen Plan gibt hat uns kurzsfritig die Bewertung von 12 Mrd (ATL) auf bis zu 15 Mrd. angehoben - mehr Vorschusslorbeeren wird es allerdings nicht geben, man will Ergebnisse sehen.
Ich rechne frühestens mit Q4, eher mit Q1 2020 (also zur HV) mit positiven Impulsen aus dem Zahlenwerk. Bei den Q2 Zahlen am Mittwoch kann es nur darum gehen, wie die Einnahmen sich entwickeln haben - die Zahlen zu den Ausgaben sind soweit bekannt (tiefrot).  

19.07.19 16:38
1

202 Postings, 110 Tage SearchFußballfans assoziieren sich mit dem Team...

... das löst dann negative und positive Emotionen aus (bei Erfolg  und Misserfolg); gibt es beides nur im Doppelpack. Andere holen sich diese Emotionen auch an der Börse :)
Dabei entsprich das DBK-Investment derzeit den Emotionsverläufen des Lautern-Fans oder 1860 München-Fans... viele Jahre Talfahrt und Bedeutungslosigkeit, man schwärmt aber noch von den lange verblassten Erfolgen und hofft noch einmal wieder hoch zu kommen, gerne auch hilfsweise mit Hilfe dubioser Geldgeber.
Fehlt nur noch, dass die DBK noch eine "Fan-Anleihe" herausgibt...

 

19.07.19 16:41
1

4362 Postings, 913 Tage gelberbaronQueen

nach dir die Sintflut...dein Egoismus ist grenzenlos....weil dein Leben
überschaubar lang ist für dich.....

so funktioniert aber Leben nicht....so ist das nur wie im Dschungel....
Löwe - Zebra - Schakal - Gazelle - Wolf - Schaf

wir sind doch Menschen....zivilisiert.....oder doch nicht?  

19.07.19 16:56

6095 Postings, 433 Tage DressageQueenMenschen zivilisiert?

Eher eine Fehlkonstruktion der Natur ...  

19.07.19 16:58
1

202 Postings, 110 Tage SearchDressaeQue - nicht von Dir auf andere schließen :)

19.07.19 17:25
1

352 Postings, 587 Tage ducki2812Wahnsinns Themen!

Und neuerlicher "Tief"gang in diesem Forum... Schade eigentlich... (Gab wirklich schon ausgesprochen fruchtbare Diskussionen bzw. fruchtbaren Gedankenaustausch.)  

19.07.19 17:48
1

157 Postings, 6472 Tage Werni2das Nievau in diesem

Forum passt doch gut zur Deutschen Bank !
Finde aber die Entwicklung der letzten 4 Wochen ganz Okay.....  

19.07.19 18:01

4264 Postings, 2787 Tage FD2012alles nur relativ

WERNI2: Das finde ich auch. Heute vglw. Commerzbank - 2,42%  ING Group - 2,18%   BBVA  - 1,90 %
UniCredit  - 3,65%  - alles auf XETRA -

und die Deutsche Bank mit lediglich  - 1,20 %; geht doch!  

Seite: 1 | ... | 950 | 951 |
| 953 | 954 | ... | 1018   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Braas Monier Building Group S.A.BMSA01
MTU Aero Engines AG Em 2017A2G83P
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Wirecard AG747206
Microsoft Corp.870747
Apple Inc.865985
Amazon906866
Barrick Gold Corp.870450
CommerzbankCBK100
Allianz840400
Scout24 AGA12DM8
BASFBASF11
EVOTEC SE566480
TeslaA1CX3T