finanzen.net

Deutsche Aktien vor weiteren Kursverlusten ?

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 19.09.01 23:19
eröffnet am: 31.07.01 22:41 von: short-seller Anzahl Beiträge: 19
neuester Beitrag: 19.09.01 23:19 von: short-seller Leser gesamt: 2415
davon Heute: 1
bewertet mit 1 Stern

31.07.01 22:41
1

3148 Postings, 7262 Tage short-sellerDeutsche Aktien vor weiteren Kursverlusten ?

Zunächst einmal geht es um 2 Umfragen.

1.) http://blau.ariva.de/board/...d.m?a=&search=short-seller&nr=72136&176

Hier kann man zusammenfassend sagen, daß der größte Teil der Anleger noch Aktien besitzt die innerhalb der Spekulationsfrist liegen.

2.) http://blau.ariva.de/board/...d.m?a=&search=short-seller&nr=72136&176

Offensichtlich scheinen noch viele in D-Werte investiert zu sein.

Es nun unterstellt, daß die Umfragen relativ repräsentativ sind. Wie die Praxis bei Ariva oftmals gezeigt hatte, waren es diese in Tat. Auch die Ergebnisse zeigten genau die aktuelle Situation.

Jetzt erinnern wir uns mal an Ende 2000. Damals wurden zahlreiche Auslandswerte aus steuerlichen Gründen verkauft. Denn wer noch in 2000 verkauften, konnte die Kursverluste in voller Höhe absetzen. Seit diesem Jahr aber nur noch zur Hälfte.

Nun, gleiches erwartet uns zum nächsten Jahreswechsel. Nur diesmal dürften vor allem Inlandswerte veräußert werden. Wer von uns hat wohl keine Kursverluste erlitten ? Wenn man die Verluste in 2001 realisiert, sind die Verluste in voller Höhe abzugsfähig. Im nächsten Jahr gilt das Halbeinkünfteverfahren aber auch für die deutschen Werte und somit sind die realisierten Kursverluste nur noch zur Hälfte abzugsfähig.

M.E. sind die Kursverluste bei D-Werte unweigerlich vorprogrammiert. Man sollte die gerade laufende Rally nutzen um kontinuierlich aus D-Werten aussteigen, von denen man sich sowieso trennen wollte. Wer es erst Ende des Jahres tut  läuft Gefahr in den Strudel der allgemeinen Verkaufseuphorie zu geraten.

Grüße
Shorty  

01.08.01 00:13

4312 Postings, 7376 Tage Idefix1So etwas interessiert derzeit überhaupt nicht

Im Moment ist Short-squeezing angesagt, wobei sich der Erholungsprozeß sowieso zunächst wieder mal deutlich verlangsamen dürfte.

Aber ich könnte mir gut vorstellen, daß viele unterinvestiert sind und einen größeren Kursrutsch verhindern. Große Menge Liqui warten auf günstige Kurse und Sonderschnäppchen werden einfach übernommen (Highlight, evtl. auch Utimaco etc. etc.) Außerdem ist das Sentiment negativ, was für eine weitere Erholung spricht. Und schließlich generieren einige Indikatoren ein Kaufsignal bzw. haben schon - allein wegen der Überverkauft-Situation von letzter Woche.

Wahrscheinlich kommt so etwas wie eine kleine Sommerrallye, aber für 1-2 Tage sollte der Gesamtmarkt zunächst nochmals zurücksetzen - sonst WÄRE eh bald wieder alles zappenduster.  

01.08.01 00:19

3148 Postings, 7262 Tage short-sellerDas befürchte ich allerdings auch

Aber zu gegebener Zeit werde ich diesen thread mal wieder hervorholen. Denn auch die momentane Euphorie wird sich bald wieder ins Gegenteil verkehren. Schade daß niemand aus der Vergangenheit gelernt hat.

Grüße
Shorty  

01.08.01 00:21

4312 Postings, 7376 Tage Idefix1Du hast ja gelernt Short-Seller

ob das richtige, hat sich dann wohl gezeigt, wenn Du den Thread wieder vorholst.

Ich hoffe, Du holst ihn in jedem Fall hoch.  

10.08.01 17:55

3148 Postings, 7262 Tage short-selleraus aktuellem Anlaß

Gerade die letzten Verluste im DAX bestätigen meine Annahme, daß die ersten Ausverkaufsaktionen angelaufen sind. Sicherlich haben die schlechten Nachrichten von Bayer den Druck noch verstärkt, aber derzeit wird auf breiter Front verkauft. Aber genau wie letztes Jahr im August wollte auch niemand etwas von weiteren Kursverlusten wissen.

Grüße
Shorty  

20.08.01 22:56

3148 Postings, 7262 Tage short-sellerDeutsche Werte weiter im Abseits

Wer sich mal die Verluste im Dax ansieht, wird ganz schnell feststellen, daß diese erheblich höher als im Dow sind, wobei der Dow fast nur noch seitwärts tendiert.

Gemäß eigener Erfahrung wird ein Ausbruch im Dow aus der Bandbreite mit einer besonders heftigen Bewegung verbunden sein. Aber sollte es wirklich nach oben sein ? Gerade vor dem Hintergrund der schwächelnden Wirtschaft ist wohl eher das Gegenteil zu erwarten.

Nun, wie dem auch sei sollte man den steuerlichen Aspekt niemals außer Acht lassen, der deutsche Werte underperformen lassen wird.

Grüße
Shorty  

12.09.01 22:52

3148 Postings, 7262 Tage short-sellerHuhu Idefix

O.k. ich gebe zu daß da etwas eingetreten ist, was ich nicht berücksichtigen konnte. Aber dennoch sollte man es sich immer wieder in Erinnerung bringen, daß das Börsenleben weiter geht und viele Fonds die bald folgenden Stützungskäufe der Notenbanken nutzen werden um Positionen glatt zu stellen.

Grüße
Shorty  

12.09.01 22:59

4312 Postings, 7376 Tage Idefix1Shorty

Schön, daß Du mal wieder genau weißt, was die Fonds machen werden.

Schön, daß Du in diesen Zeiten Triumphe brauchst. meinetwegen sollst Du sie haben. Sympathien wirst Du deshalb nicht sammeln.

Ich habe seit Monaten lediglich einen einzigen Verkauf gemacht, null Käufe - naja, meine große katastrophe hatte ich schon bis April sukzessive aufgebaut, aber ich will nicht jammern, denn ich glaube langfristig noch immer an meine Werte.

by the way: unsere fonds haben heute gekauft - nicht viel - aber per saldo - nur in Ergänzung zu Deinem phänomenalen Hintergrundwissen.  

12.09.01 23:24

3148 Postings, 7262 Tage short-sellerIdefix

Ich brauche weder Triumphe noch Sympathien. Ich schreibe lediglich das was ich erwarte. Im Gegensatz zu vielen anderen Postern ist meine Tendenz eher negativ. Daran kann ich aber leider nichts ändern und nur um lieb Kind zu machen setzte ich mir keinen Maulkorb auf.

Es sei nur mal darauf hingewiesen was kommen wird. Am Ende des Jahres soll niemand sagen können "ich habe es nicht gewußt".

Ach ja Deine Fonds ! Ich kann mich noch gut an letztes Jahr erinnern. Da behauptest Du auch die Fonds würden kaufen, aber das Gegenteil passiert. Also entweder bekommst Du Falschinformationen oder du arbeitest bei keiner Fondgesellschaft, wobei ich das letztere eher vermute da du bisher noch nie ins Schwarze getroffen hast.

Grüße
Shorty  

12.09.01 23:39

6388 Postings, 6763 Tage schmugglerVerluste abzugsfähig?? Hahahahaha

Abzugsfähig von welchen Gewinnen?  

12.09.01 23:42

3148 Postings, 7262 Tage short-sellerGanz einfach

entweder auf das Vorjahr zurücktragen oder vortragen um mit Gewinnen in den nächsten Jahren verrechnen zu können.

Grüße
Shorty  

12.09.01 23:53

6388 Postings, 6763 Tage schmuggler@Short

Um "Vortragen" zu können müsste man demnach die Verluste schon vorab (2001) auf der Steuerklärung als Spekulationsverluste ausweisen, obwohl man erst in 2002 evtl. gegenrechnen kann?  

13.09.01 23:59

4312 Postings, 7376 Tage Idefix1Shorty

Du bist einfach nur ein Maulheld, der leider vergessen hat, wie peinlich falsch er vor ziemlich genau einem Jahr lag. Daß Du nun mal 2-3 Monate richtig liegst, solltest Du nicht überbewerten.

Ich hab zwar viel verloren, aber ich bin nicht mehr von Börse abhängig.Insofern geht es mir durchaus gut. Ich mache mir allerdings andere Sorgen, z.B. berufliche - da die Fondsbranche einen Schnitt vor sich haben wird (Deine dämliche Anmerkung zu meinem Arbeitgeber schenke ich mir, oder besser Dir.) Daß ich Treffer und Luschen in den letzten 2 Jahren von mir gegeben hab, ist im Durchschnitt nichts besonderes. Im Gegensatz zu Dir muß ich mir aber trotzdem nichts mehr beweisen.

Die Börsen zu prognostizieren, ist seit Monaten ein reines Glücksspiel und seit Dienstag nicht anders geworden. Trotzdem sag ich mal was: Wir gehen bis Jahresende flat, mit ein paar heftigen Zuckungen. (DAX 3900-4700)    

14.09.01 00:21

4312 Postings, 7376 Tage Idefix1Ach noch etwas

Ich hab das Board nicht studiert. Falls alles schon bekannt ist, vergeßt mein Posting einfach.

Aber aus dem Kreis von unseren Fondsmanagern hab auch ich mitgekriegt, daß vermutet wird, daß Bin Laden über Hedgefonds oder eigene short-Geschäfte in den letzten Wochen sehr stark an den Nervenzentren der kapitalistischen Welt verdient hat.

Wohl mehr ein dummes GErücht - allerdings glauben viele, einige (??) Manager, daß die Hedgefonds das derzeitige Niveau massiv zum Glattstellen nützen. Insofern sollte einer Gegenbewegung ja nix im Wege stehen - außer dem klitzekleinen Faktor Wallstreet am Montag.  

14.09.01 23:04

3148 Postings, 7262 Tage short-sellerDie Wahrheit über Herrn Idefix !

Du überrascht mich immer wieder Idefix. Ich habe vor einem Jahr falsch gelegen ? Nun, wir schreiben heute den 14.09.2001. Schauen wir mal etwas zurück in der Historie. Zunächst mal ein Posting von mir.

short-seller 14.08.00 23:20  
               
              Genau das ist die derzeitige Lage, die Kurse werden noch massiv gestützt um die
              entsprechenden Fondanteile zu reduzieren. Was meinst Du was passiert wenn die
              Bestände entsprechend reduziert sind ?

              Die Stimmungsmache pro Fonds ist sehr aktiv. Auch wenn einige sagen, daß Fonds
              noch stark am NM investiert seien, so kann ich mit ziemlicher Sicherheit sagen, daß
              es nicht mehr so ist. Laßt Euch nicht von den Heucheleien einwickeln. Die
              Umschichtungen gehen derzeit eher in Richtung DowJones-Titel.

              Die Lage (inbesondere am NM) ist derzeit äußerst kritisch, auch wenn es die
              wenigsten wahrhaben wollen. Man kann sicherlich nichts falschmachen, seine Anteile
              am NM etwas mehr als überlich zu reduzieren.

              In ein paar Wochen werden sich viele wundern, die heute noch sagten: Tiefer kann
              es kaum gehen.

              Daß ich mit meiner Ansicht so ziemlich alleine (bei den Anlegern) stehe, ist mir klar.
              Auch will niemand so etwas pessimistisches lesen, was immer wieder die
              Beurteilungen von Positivpostings belegen. Aber derartiges stört mich nicht. Ich
              warte einfach nur noch ab.


Ein wenig später die Antwort (der Angriff) des Herrn Idefix:

Short Seller Du widersprichst Dich              idefix1  15.08.00 10:08  
             
              Sind jetzt die Fonds noch drin und wollen raus oder sind sie draußen, weil sie ja nach
              USA gehen (wollen) ????

              Laßt Euch nicht irritieren: Die Fonds sind teilweise noch oder wieder drin und wollen
              weiter rein (zumindest in einem gewissen Umfang).

Diesen Angriff konnte ich mit natürlich nicht gefallen lassen und entkräftete Deinen Angriff und sagte dann folgendes:

"Ich kann dazu nur sagen, daß ich einige Leute kenne, die im gleichen Sektor wie Du tätg sind. Dort wird kräftig vom NM in andere Segmente umgeschichtet. Selbstverständlich gehen nicht alle Fonds aus dem NM raus. Ob eine Umschichtung  der richtige Weg ist, wird sich zeigen."


Es zeigt sich ganz klar daß der Dow kaum gefallen ist während der NM nahezu tot ist !!!

Ich könnte nun noch weitere Beispiele zeigen, wie oft du schief gelegen hast. Klar habe ich auch viele Fehlgriffe getan, aber 1.) dazu stehe ich und 2.) spiele ich mich nicht als etwas auf was ich bin. Am besten sollte sich jeder mal an die eigene NASE fassen, Herr Idefix !

Auch im März 2000 viele von einer endlosen Kursrally mit phantastischen Kurszielen sprachen, gab es keinen Herrn Idefix der die Lage richtig eingeschätzt hat.

Wenn ich mich täuschen sollte und Du doch für eine Fondsgesellschaft arbeitest, dann weiß ich warum die meisten Gesellschaften underperformen.

Auch kann ich mich noch gut erinnern als Du mich letztes Jahr verspottet hattest , weil ich die einmonatige Rally im August letzten Jahres angeblich verpaßt hatte. Nun kann ich darüber nur noch lachen. Denn da stand der Nemax bei 5800 !

Wir sprechen uns schon bald wieder, dann wird sich zeigen was aus meiner Aussage geworden ist.

Aber ehrlich gesagt verstehe ich Deine Reaktion nicht. Ich habe nur eine Information ins Board gestellt. Was jeder einzelne daraus macht ist seine persönliche Sache. Da DU mich aufgefordert hast diesen thread hervorzuholen, habe ich es getan. Dies werde ich auch im weiteren Verlauf der Baisse immer wieder tun ! Also spar Dir Deine Anfeindungen, denn der neutrale Leser weiß längst wem er eher vertrauen kann.

Belustigte Grüße
Shorty  

14.09.01 23:07

3148 Postings, 7262 Tage short-selleran Schmuggler

Selbstverständlich. Um die Verluste 2001 für die kommenden Jahre vortragen zu können, mußt Du sie entsprechend erklären.

Grüße
Shorty  

15.09.01 01:49

6388 Postings, 6763 Tage schmugglerThanks Short! o.T.

15.09.01 14:42

4312 Postings, 7376 Tage Idefix1Welche Wahrheit, Herr Short-Seller?

Vor einem Jahr biste schief gelegen, aber nur kurzfristig, weil es eine Bullenfalle war. Also: In the long run warste der Champ, oder so ähnlich. (so wie Leuschel der in den letzten 7 Jahren permanent vom größten Crash sprach, ab und zu seine Aussagen modifiziert hat, und nun ENDLICH Recht hat)

Vor einem halben Jahr biste nachhaltiger schief gelegen (ich wußte halt nicht mehr, wann Du mal Bulle und mal Bär bist, d.h. ich führe nicht unbedingt Chronologie was der Herr Short-Seller so alles und v.a. wann von sich gibt - das wäre sicher auch eine Lebensaufgabe). Ich habe mich seit März - seit meinem zweiten Pessimismus-Anfall -  dagegen fast abstinent gehalten (eine Kauf-Sünde im Juni und die aufkeimende Hoffnung Ende Juli ausgenommen), leider aber per Saldo zu wenig verkauft, das gebe ich schon lange zu.

Nur ein Beispiel für Deine glänzende Genialität - die Suche nach weiteren Geistesblitzen Deinerseits erspare ich mir (sind aber zahlreich vorhanden):
http://www.ariva.de/board/...m?a=all&search=short-seller&nr=60158&953


Unsere Fondsmanager waren in den letzten 12 Monaten nicht sehr erfolgreich - aber welche waren das denn überhaupt, ausgenommen die Herren von den Hedgefonds ? (Es gibt höchstens nur vereinzelte Ausreißer, die zu erwerben einer Fünf im Lotto gleichkommt)  -  und das wird sich rächen  -  die Aktie ist so gut wie tot, die Fonds sind schwer krank. Aber eines Tages wird dem Ganzen wieder Leben eingehaucht. Aber den NM hat von meinen Kollegen in den letzten 6 Monaten auch kaum angefaßt (mal einen Logistiker wie Thiel oder einen Biotechwert wie Qiagen evtl. ausgenommen)


Ich werde mir jetzt weitere Kommentare auf Deine fundierten Beiträge verkneifen. Im Sinne der veränderten Zeit. Insofern: Keep the ball running...






 

19.09.01 23:19

3148 Postings, 7262 Tage short-selleridefix

Dafür daß nicht alles von mir verfolgt hattest, fandest Du aber genügend Gelegenheit meine Schieflagen offentlich zu propagieren und mich selbst zu provozieren. Aber sei's drum.

Was sollen wir uns hier groß herumstreiten ? Am Ende des Jahres werden wir sehen, daß ich Recht hatte. Mach mit Deinem Depot was Du willst.

"Glänzende Genialität" ??? Das entstammt Deinem Vokabular - nicht meinem ! Ich habe derartiges niemals behauptet und gebe lediglich das von mir, was meine persönlichen Empfindungen sind und was ich von der Zukunft erwarte. Wer lag in den letzten Jahren immer richtig ? Natürlich kann man auch immer schön ruhig sein und versuchen die Kommentare eines anderen zu stören, aber dies passt nicht zu meiner Persönlichkeit.

Im übrigen weise ich nochmals darauf hin, daß DU gesagt hattest, wir sollten dieses thread in Erinnerung behalten. Deinem Wunsche werde ich entsprechend weiterhin handeln.  

   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
TeslaA1CX3T
Infineon AG623100
NEL ASAA0B733
Ballard Power Inc.A0RENB
Apple Inc.865985
CommerzbankCBK100
Nordex AGA0D655
Microsoft Corp.870747
Amazon906866
EVOTEC SE566480
BASFBASF11
Allianz840400